19. Januar 2012

Hoffenheim – Hannover 96 Tipp (21.01.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 10:04



Hannover zu Gast in Hoffenheim - Wer bleibt auf Europa League Kurs?

Bundesliga Tipp Hoffenheim vs Hannover

Hoffenheim Hannover Tipp – 21.01.2012 um 15:30 Uhr

Zum Rückrundenstart erwartet Hoffenheim am Samstag, den 21. Januar 2012 um 15:30 Uhr, zuhause Hannover 96. In diesem Duell treffen zwei Mannschaften aufeinander, die momentan noch von der Europa League in der kommenden Saison träumen dürfen. Mit einer Bilanz von 6 Siegen, 4 Unentschieden und 7 Niederlagen in der laufenden Saison sowie 22 Punkten auf dem Konto liegt die TSG aktuell „nur“ vier Punkte hinter dem sechsten Tabellenplatz, der zur Europa League berechtigt, zurück. Die Mannschaft von Stanislawski hat also noch alle Möglichkeiten selbst in der Hand. Mit Hannover 96 hat man allerdings einen Gegner zu Gast, der sich als harter Konkurrent im Kampf um die internationalen Tabellenplätze entpuppen könnte bzw. wird. Momentan liegen die Hannoveraner mit 23 eingefahrenen Zählern auf Tabellenplatz 7 und haben einen Punkt Vorsprung auf 1899 sowie drei Punkte Rückstand auf den sechsten Tabellenrang.

Die aktuell leicht bessere Form verzeichnen die Hoffenheimer. Die TSG gewann im DFB-Pokal Achtelfinale knapp mit 2:1 gegen den Aufsteiger aus Augsburg. Zudem holte die Stani-Elf aus den letzten beiden Bundesliga Hinrunden-Spielen insgesamt vier Punkte. Die 96er hingegen sind in der Liga seit nunmehr sieben Pflichtspielen ohne einen Sieg. Die letzten 5 Bundesliga Partien endeten unglaubliche 5x mit einem Unentschieden! Wenn auch nicht verloren, treten die Hannoveraner irgendwie auf der Stelle. Der letzte Sieg gelang Hannover im Heimspiel am 23. Oktober 2011 gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München. In Hannover wird man sich vor dem Bundesliga Rückrundenauftakt wohl denken: Bloß kein Unentschieden wieder. Im Hinblick auf das internationale Geschäft in der kommenden Saison ist für beide Mannschaften ein Sieg von Vorteil. Immerhin verlor Hoffenheim nur eines seiner acht Heimspiele in dieser Saison (Heimbilanz: 3 Siege, 4 Unentschieden und 1 Niederlage). Die 96er hingegen konnten bislang in der laufenden Bundesliga Saison nur einen Auswärtsdreier feiern (Auswärtsbilanz: 1 Sieg, 3 Unentschieden und 4 Niederlagen). Somit sind leichte Vorteile für die 1899er auszumachen.

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Hoffenheim  gegen Hannover 96 werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte Hoffenheim am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Hoffenheim trat vor heimischer Kulisse gegen die Berliner Hertha an. Nach zuletzt zwei Unentschieden im eigenen Stadion wollte man drei Punkte gegen die Berliner holen. Von Beginn an waren die Hausherren engagierter und ließen den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen. Die Hertha lief mehr oder weniger hinterher. Die Gäste beschränkten sich fast ausschließlich auf die Defensive und standen sehr tief in der eigenen Hälfte. Es mangelte jedoch an Organisation und somit boten sich immer wieder Lücken für die Gastgeber. In den ersten 17. Spielminuten konnten Babel, Roberto Firmino (15.) und Vestergaard den Ball jedoch nicht im Tor der Herthaner unterbringen. Nach 21. Spielminuten ging die TSG dann aber völlig verdient in Führung. Die Abwehr der Gäste aus Berlin hatte geschlafen und Salihovic kam frei zum Schuss und besorgte das 1:0 der Hausherren. Selbst nach dem Rückstand kamen die Berliner nicht, irgendwie steckte der Wurm drin. Hoffenheim verpasste es jedoch nachzusetzen und konnte somit die Führung nicht ausbauen. Die Begegnung verlor an Intensität. In der 32. Spielminute machte der Schiri Sippel auf sich aufmerksam. Raffael wurde im Mittelfeld von Salihovic von den Beinen geholt und bedankte sich prompt mit einem Haken in die Magengegend. Den Augen von Sippel entging jedoch nichts. Es hieß Rot für Raffael und Hertha spielte von nun an in Unterzahl. Der Platzverweis belebte das Spiel der Berliner. Nun hatte man Wut im Bauch und kam besser ins Spiel. Die Überlegenheit der Gastgeber war verflogen. Die Hertha erspielte sich zahlreiche gute Chancen, aber es sollte beim knappen Rückstand bis zur Pause bleiben. Im zweiten Durchgang versuchten die Hausherren mit ihrer zahlenmäßigen Überlegenheit zu punkten. Man gestaltete das Spiel breit aber wirklich effektiv war das nicht. Die Gäste wirkten spritziger und hatten den Drang zum Tor. Nur fallen wollte der Ausgleich einfach nicht. Nach gut 63. Spielminuten gab es dann die zweite Rote Karte, Vorsah durfte nach einer Notbremse, den Platz verlassen. Jetzt spielten beide Mannschaften mit 10 Mann. Nun sah Hertha die Chance auf den Ausgleich und warf alles nach vorne. Sie belagerten den Strafraum der Hausherren, nur haperte es am Abschluss. In der Schlussphase kamen beide Teams zu guten Möglichkeiten. Am Ende sollten die Angriffsbemühungen der Berliner mit dem Ausgleich belohnt werden. Ein Unentschieden, das für beide Teams absolut in Ordnung geht.

Wie spielte Hannover 96  am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Hannover musste in Lautern antreten. Seit 8 Bundesligaspielen konnten sich die Hannoveraner über keinen Dreier auswärts mehr erfreuen. Gegen Lautern sollte die Wende erfolgen, da man im Allgemeinen in den zuletzt bestrittenen Begegnungen nicht überzeugen konnte. Kaiserslautern war jedoch in der Anfangsphase die spielbestimmende Mannschaft. Sie gingen aggressiv in die Zweikämpfe und attackierten die Gäste frühzeitig. Hannover war mit der eigenen Defensive gut beschäftigt. Es ergaben sich einige gute Möglichkeiten in den ersten Minuten für die Hausherren. Diese wurden jedoch nicht genutzt. Nach 13 Spielminuten wurde der Spielverlauf jedoch völlig gekippt, denn Abdellaoue erzielte überraschend das 1:0 für die Gäste. Mit der Führung wuchs auch das Selbstvertrauen von Hannover.  Man hatte das Match nun im Griff. Den Lauterer Fans gefiel das überhaupt nicht und von dem Publikum waren die ersten Pfiffe gegen die Gastgeber aus Kaiserslautern zu vernehmen. Dies führte nur zu Unsicherheiten beim Spielaufbau der Roten Teufel in den eigenen Reihen. Hannover hatte nach 30 Minuten die Chance auf das 2:0, da diese jedoch nicht verwertet würde, blieb das Spiel weiterhin offen. Bis zur Pause taten beide Mannschaften nicht mehr sonderbar viel und das Match flachte ab. Es ging mit der knappen Führung der Gäste in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel kam der FCK mit breiter Brust auf den Platz. Man wollte den Ausgleich und genauso spielte man auch. Trotz der zahlreichen Torchancen gelang es den Hausherren jedoch nicht Kapital daraus zu schlagen. Hannover war bestrebt die knappe Führung über die Zeit zu bringen. Eine Taktik, die sich rächen sollte, denn man konnte den Druck der Gastgeber nicht wirklich mindern und somit kam es in der 68. Spielminute zum völlig verdienten Ausgleich für Kaiserslautern durch Nemec. Jetzt hatten die roten Teufel die Fans wieder im Rücken und drängten auf den Sieg. Aber die Chancenverwertung ließ einfach zu wünschen übrig. In der 87. Spielminute flog Shechter nach einer Tätlichkeit an Schmiedebach vom Platz.  In Unterzahl konnte Lautern den Sieg nicht mehr erreichen und somit blieb es beim Unentschieden.

Beide Mannschaften konnten gegen Ende der Hinrunde nicht wirklich überzeugen und werden versuchen mit einem guten Ergebnis in die Rückrunde zu starten. Freuen wir uns auf ein hoffentlich interessantes Spiel. Der TSG wird im Heimspiel gegen Hannover Vorsah (Afrika-Cup) und Compper (Sperre) schmerzlich fehlen. Die Hannoveraner müssen auf Haggui und Ya Konan verzichten.

Mögliche Aufstellung:

Hoffenheim

Starke – Beck, Williams, Vestergaard, Johnson – Rudy, Salihovic – Mlapa, Roberto Firmino, Babel – Ibisevic
Trainer: Stanislawski

Hannover

Zieler – Chahed, Eggimann, Pogatetz, Pander – Schmiedebach, Lala – Stindl, Schlaudraff, Rausch – Abdellaoue
Trainer: Slomka

Formcheck:

Hoffenheim

15/01/2012  Freundschaftsspiele  St. Pauli vs. Hoffenheim  S – 1:2  
10/01/2012  Freundschaftsspiele  Hoffenheim vs. FSV Frankfurt  U – 2:2  
20/12/2011  DFB-Pokal  Hoffenheim vs. Augsburg  S – 2:1  
17/12/2011  Bundesliga  Hoffenheim vs. Hertha  U – 1:1  
10/12/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Hoffenheim  S – 0:2  
02/12/2011  Bundesliga  Leverkusen vs. Hoffenheim  N – 2:0
                                                                                                                    
Hannover

17/01/2012  Freundschaftsspiele  Paderborn vs. Hannover  S – 2:3  
14/01/2012  Freundschaftsspiele  Hannover vs. Heerenveen  N – 0:1  
08/01/2012  Freundschaftsspiele  Hannover vs. Köln  U – 1:1  
18/12/2011  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Hannover  U – 1:1  
15/12/2011  UEFA Europa League, Gruppe B  Hannover vs. Poltava  S – 3:1  
10/12/2011  Bundesliga  Hannover vs. Leverkusen  U – 0:0
                                                                                                                                       
Hoffenheim: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Hannover: 2 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Statistik: Hoffenheim gegen Hannover

31/10/2010  Bundesliga  Hoffenheim vs. Hannover  4:0   
06/02/2010  Bundesliga  Hoffenheim vs. Hannover  2:1   
21/03/2009  Bundesliga  Hoffenheim vs. Hannover  2:2   
25/01/2008  Freundschaftsspiele  Hoffenheim vs. Hannover  0:2 

2 Siege Hoffenheim – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Sieg Hannover

Wett-Quoten Hoffenheim gegen Hannover:

Bet365

Sieg Hoffenheim: 2.00  

Unentschieden: 3.50

Sieg Hannover: 3.60

Tipico

Sieg Hoffenheim: 2.00  

Unentschieden: 3.50

Sieg Hannover: 3.80

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Im Direktvergleich sind leichte Vorteile für Hoffenheim zu erkennen. Man konnte zwei von vier Spielen gegen Hannover für sich entscheiden. Einmal trennte man sich Unentschieden und ein weiteres Mal verließ Hannover den Platz als Sieger. In drei von vier Spielen sind mehr als 2,5 Tore gefallen. Beide Mannschaften haben in der Vorbereitung auf die Rückrunde nicht mit guten Leistungen überzeugt. Besondern Hannover konnte nicht glänzen. Wir gehen von einem Unentschieden zwischen beiden Teams aus. Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass dieser Wett Tipp ein hohes Risiko beinhaltet.

Wett Tipp Bundesligatrend: Unentschieden

Wettquote auf Bet365: 3.50

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,