26. April 2012

Hoffenheim – Nürnberg Tipp (28.04.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 11:11



Hoffenheims letzte Minimalchance auf die Europa League Qualifikation

Bundesliga Tipp Hoffenheim vs Nürnberg

Hoffenheim Nürnberg Tipp – 28.04.2012 um 15:30 Uhr

Wir schreiben den vorletzten Bundesliga Spieltag. Für einige Mannschaften, wie z. B. Nürnberg, geht es eigentlich um nichts mehr. Mit 39 Punkten ist man im sicheren Mittelfeld der Bundesliga angesiedelt und hat den Klassenerhalt in der Tasche. Ganz anders sieht es hingegen bei der TSG Hoffenheim aus. Die Babbel-Elf spielt um die Teilnahme an der Europa League. Da im DFB-Pokal Finale Dortmund und München aufeinander treffen und beide in der Champions League vertreten sein werden, qualifiziert sich in dieser Saison der siebente Platz ebenfalls für die Europa League. Momentan belegt Hannover 96 Rang sieben mit 45 Punkten. Die TSG hat 41 Punkte auf dem Konto rein rechnerisch ist die Quali für die Euroleague somit noch möglich. Auch wenn es kein leichtes Unterfangen wird, im Fußball ist alles möglich. Mit einem Sieg zuhause gegen Nürnberg könnte man einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung machen. Die Begegnung findet am Samstag um 15:30 Uhr in Hoffenheim statt.

Teamcheck TSG Hoffenheim:

Hoffenheim zählt nicht gerade zu den heimstärksten Mannschaften. In der bisherigen Saison konnte man zuhause nur vier Siege einfahren. Dem stehen insgesamt neun Unentschieden und drei Niederlagen gegenüber. In den bisherigen 16 Heimspielen erzielte die TSG insgesamt 19 Tore und musste 14 Gegentreffer hinnehmen. Zuhause konnte man bis jetzt noch nicht sonderbar viel bewegen. Aus den letzten sechs Spielen konnte man drei Siege erringen. Man setzte sich mit 2:1 in Gladbach durch, in Lautern konnte man sich über dasselbe Ergebnis erfreuen und zuhause rang man den HSV mit 4:0 nieder. Die Babbel-Elf belegt in der Formtabelle zurzeit Rang fünf. Mit einer Bilanz von drei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage konnte man 11 Punkte aus den letzten sechs Spielen holen. Die Abwehr steht gut und ließ nur vier Gegentore zu. Die Offensive konnte immerhin neun Tore erzielen. Alles in allem eine akzeptable Leistung.

Teamcheck 1. FC Nürnberg:

Der Club schafft es in der Auswärtstabelle auf Rang neun. Mit einer Bilanz von fünf Siegen, zwei Unentschieden und neun Niederlagen konnte man bisher 17 Punkte im Revier des Gegners holen. In 16 Auswärtsspielen erzielten die Nürnberger nur 13 Tore und mussten 22 Gegentore hinnehmen. Der Angriff ist auswärts nicht überragend und die Abwehr leistet sich durchaus den einen oder anderen Aussetzer. Nürnberg konnte aus den letzten sechs Spielen nur zwei Siege holen. Man setzte sich mit 4:1 gegen den Tabellendritten aus Schalke durch und in Kaiserslautern holte man einen 2:0 Erfolg. Die Leistungen des Clubs sind jedoch eher als durchwachsen zu bezeichnen. In der Formtabelle, ermittelt anhand der letzten sechs Spiele, belegen die Nürnberger Rang sechs und befinden sich somit direkt hinter Hoffenheim. Der Club weist eine Bilanz von zwei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen auf. Aus den letzten sechs Begegnungen konnte man somit acht Punkte holen. Immerhin hat man neun  Tore erzielt und musste sechs Gegentreffer hinnehmen. Abschließend lässt sich sagen, dass die Nürnberger zurzeit nicht überragend auf dem Platz auftreten aber dennoch nicht unterschätzt werden sollten.

Wie spielte die TSG Hoffenheim zuletzt in der Bundesliga?

Hoffenheim durfte am letzten Bundesliga Spieltag vor heimischem Publikum gegen Leverkusen antreten. Beide Mannschaften kämpfen um die Teilnahme an der Europa League. Mit einem Sieg könnten die Gäste aus Leverkusen einen großen Schritt in Richtung internationalen Fußball machen. Die TSG war jedoch gerade in der Anfangsphase die deutlich bessere Mannschaft. Man nahm das Zepter in die Hand und kontrollierte die Begegnung. Dennoch kamen die Gastgeber kaum zu nennenswerten Chancen. Man ließ den Ball zwar gut durch die eigenen Reihen laufen aber Leverkusen war in der Defensive gut organisiert und machte die Räume eng. Die erste Halbzeit bot kaum nennenswerte Höhepunkte. Nach gut 30 Minuten war der Ball dann auf einmal im Netz der Gäste. Der Schiri gab das Tor jedoch aufgrund einer Abseitsstellung nicht. Eine richtige Entscheidung. Auch wenn der Treffer nicht gegeben wurde, weckte er die Lust auf die Führung bei den Gastgebern. Vor der Pause sollte jedoch nichts mehr passieren und somit blieb es vorerst beim schwachen 0:0. Nach dem Seitenwechsel wirkte Hoffenheim wesentlich agiler, man versuchte auf die Führung zu spielen und nun sollte es auch gute Möglichkeiten geben. Doch entweder scheiterte man am eigenen Unvermögen oder am glänzend haltenden Schlussmann der Gäste. Nach gut 60 Minuten brachte Hyypiä Ballack für Bender und wollte der Offensive der Gäste somit mehr Leben einhauchen. Nach 68 Minuten kam Leverkusen endlich zum ersten Torschuss, durch Ballack. Dieser sollte jedoch nicht zur Führung führen. Leverkusen zeigte keine gute Vorstellung, sollte aber dennoch nach 79 Minuten durch Schürrle mit 1:0 in Front gehen. Bei den Gastgebern machte sich nun der Frust breit und man setzte alles auf die Offensive. Nach 84 Minuten kam es dann zum Handelfmeter für die Hausherren. Salihovic scheiterte jedoch am überragenden Leno. Am Ende sollte es beim mehr als glücklichen 1:0 für die Gäste bleiben.

Wie spielte die Nürnberg zuletzt in der Bundesliga?

Der Club musste sich am vergangenen Wochenende gegen den HSV behaupten. Im eigenen Stadion ergriffen die Nürnberger von Beginn an die Initiative. Sie waren zwar optisch überlegen, sollten aber dennoch kaum zu guten Torchancen kommen. Die Gäste aus Hamburg investieren vorerst mehr in die Defensive und standen in der Anfangsphase tief in der eigenen Hälfte.  Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase verlagerte der HSV das Spiel zusehends nach vorne und konnte auch in der Offensive Akzente setzen. Die Chancen blieben jedoch ungenutzt und somit blieb es vorerst beim 0:0. Allgemein bot die erste Halbzeit keine wirklichen Höhepunkte mehr. Es war eine zerfahrene Begegnung. Beide Teams lieferten sich viele kleine individuelle Fehler und somit wurde der Spielfluss immer wieder unterbrochen. Nach 45 Minuten konnten sich die Fans über eine Pause erfreuen und beide Teams gingen in die Kabine. Im zweiten Durchgang verstärkten die Gastgeber ihre Offensivbemühungen und drängten auf die Führung. Diese sollte aber nach 59 Minuten auf der anderen Seite fallen. Son war der glückliche Torschütze für den HSV. Die Führung war jedoch nur von kurzer Dauer. Nur fünf Minuten später erzielte Didavi, nach einem katastrophalen Abwehrfehler der Gäste, den 1:1 Ausgleich. Danach fanden wieder beide Teams zu ihrem alten Niveau, das wirklich unterirdisch gewesen ist. Nach 90 Minuten war dann endlich Schluss und beide Mannschaften durften sich über einen Punkt freuen.

Mögliche Aufstellung:

Hoffenheim

Starke – Beck, Vestergaard, Compper, Johnson – Weis, Rudy – Vukcevic, Salihovic, Babel – Schipplock
Trainer: Babbel

Nürnberg

R. Schäfer – Feulner, Maroh, Wollscheid, Pinola – Balitsch, Simons – Chandler, Didavi, Mak – Pekhart
Trainer: Hecking

Formcheck:

Hoffenheim

21/04/2012  Bundesliga  Hoffenheim vs. Leverkusen  N – 0:1  
15/04/2012  Bundesliga  Freiburg vs. Hoffenheim  U – 0:0  
11/04/2012  Bundesliga  Hoffenheim vs. Hamburg  S – 4:0  
07/04/2012  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Hoffenheim  S – 1:2  
01/04/2012  Bundesliga  Hoffenheim vs. Schalke 04  U – 1:1  
24/03/2012  Bundesliga  M’gladbach vs. Hoffenheim  S – 1:2
                                                                                                                 
Nürnberg

21/04/2012  Bundesliga  Nürnberg vs. Hamburg  U – 1:1  
14/04/2012  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Nürnberg  S – 0:2  
11/04/2012  Bundesliga  Nürnberg vs. Schalke 04  S – 4:1  
07/04/2012  Bundesliga  Freiburg vs. Nürnberg  U – 2:2  
31/03/2012  Bundesliga  Nürnberg vs. B. München  N – 0:1  
25/03/2012  Bundesliga  Stuttgart vs. Nürnberg  N – 1:0

Hoffenheim: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Nürnberg: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Hoffenheim gegen Nürnberg

11/12/2010  Bundesliga  Hoffenheim vs. Nürnberg  1:1   
24/10/2009  Bundesliga  Hoffenheim vs. Nürnberg  3:0

1 Sieg Hoffenheim – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege Nürnberg

Wett-Quoten Hoffenheim gegen Nürnberg

Bet365

Sieg Hoffenheim: 1.90

Unentschieden: 3.50

Sieg Nürnberg: 4.00

Tipico

Sieg Hoffenheim: 1.90

Unentschieden: 3.50

Sieg Nürnberg: 4.30

(Stand: 26. April 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Der Direktvergleich deutet auf eine Sieg bzw. ein Unentschieden der Hoffenheimer hin. Für Nürnberg geht es in dieser Saison um nichts mehr. Rein rechnerisch könnte sich die TSG aber noch für die Euroleague qualifizieren. Möglich wäre es, aus diesem Grund werden die Babbel-Schützlinge in dieser Begegnung sicher alles geben. Wir gehen von einem knappen Sieg für Hoffenheim aus.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Hoffenheim

Wettquote auf Tipico: 1.90

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,