28. April 2011

Hoffenheim – VfB Stuttgart Tipp (30.04.2011) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 13:43



Hoffenheim Stuttgart Tipp – 30.04.2011 um 15:30 Uhr

Nach der 1:2 Pleite am vergangenen Spieltag erwarten die Kraichgauer den VfB Stuttgart am 32. Bundesliga Spieltag in der heimischen Rhein-Neckar-Arena.  Aus den letzten 5 Bundesliga Partien holten die Hoffenheimer nur einen Sieg. Die Luft und auch Motivation scheint der TSG in den letzten Bundesliga Spielen abhanden gekommen zu sein. Nach der Verpflichtung von Stanislawski teilte der 1899-Manager Ernst Tanner in Richtung Noch-Trainer Marco Pezzaiuoli kräftig aus. Angesichts der letzten Spiele sollte Hoffenheim so langsam den Focus wieder auf das Sportliche legen. Mit einem 8 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz scheint die TSG den Klassenerhalt sicher zu haben.  Dennoch wurden die eigenen Fans zuletzt nicht gerade verwöhnt. Mit dem VfB erwartet man einen unangenehmen und spielstarken Gegner. Die Stuttgarter gewannen die letzten beiden Bundesliga Spiele in Folge und nur 1 der letzten 8 Bundesliga Partien ging verloren. Dennoch beträgt der Vorsprung der Schwaben auf den Relegationsplatz nur 4 Punkte. Mit einem Sieg in Hoffenheim würden die Stuttgarter einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt schreiten. Sollte der VfL Wolfsburg in Bremen verlieren, so wäre der Klassenerhalt für die Stuttgarter fix. In Hoffenheim wird Linksverteidiger Cristian Molinaro verletzungsbedingt fehlen. Arthur Boka steht als Ersatz bereit.

In der Hinrunde trennten sich Hoffenheim und Stuttgart mit einem 1:1 Unentschieden. In einem intensiven Spiel holte sich 1899 nicht verdient den einen Punkt. Nach nur 11 Minuten brachte Salihovic die Hoffenheimer in Front. Nach dem Rückstand häuften sich die Ballverluste der Schwaben sowie die Fehlpässe. Man merkte den Stuttgartern eine gewisse Nervosität an. Die TSG blieb am Drücker, ohne sich jedoch gefährliche Torchancen zu erspielen. In der 34. Minute gelang Harnik der etwas glückliche Ausgleichstreffer für die Stuttgarter. Das Tor gab dem VfB nun neuen Mut und neues Selbstvertrauen. Die Partie kippte zu Gunsten der Stuttgarter. In der 41. Minute folgte dann die glatt Rote Karte für Vorsah wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit – Eine sehr fragwürdige die Entscheidung! Die Kraichgauer mussten die zweite Halbzeit also in Unterzahl bestreiten. Wer mit einem Sturmlauf des VfB rechnete, wurde enttäuscht. Zwar hatte Cacau gleich nach der Pause die Möglichkeit zur Führung, doch der Nationalstürmer traf nur den Pfosten. Hoffenheim hielt clever dagegen. In den letzten 10 Minuten mussten die Kraichgauer nochmals zittern, doch am Ende blieb es beim 1:1 Unentschieden.

Werfen wir den obligatorischen Rückblick auf den vergangenen Bundesliga Spieltag: Die Hoffenheimer verloren am vergangenen Spieltag in Leverkusen mit 1:2. Die Werks-Elf begann engagiert und mit viel Schwung. Ballack verbuchte die ersten beiden Chancen für die Leverkusener. 1899 agierte zurückhaltend und suchte das Glück im Konterspiel. Ein Wahnsinns Solo von Sigurdsson um Kadlec, Renato Augusto und Hyypiä stellte allerdings den gesamten Spielverlauf in der 28. Minute auf den Kopf, denn bis dato war Bayer das spielbestimmende Team. Die Kraichgauer verteidigten nun aggressiver. Aus dem Spiel heraus gelang Leverkusen nun nichts mehr. Erst nach einer Ecke in der 40. Minute war Kadlec zur Stelle und markierte den 1:1 Ausgleichstreffer für Bayer Leverkusen. Auch den Anfang der zweiten Spielhälfte verpennten die Hoffenheimer. Ein Abwehrfehler der TSG ermöglichte Vidal in der 51. Minute den 2:1 Siegtreffer für die Heynckes-Elf. In der Folgezeit hätte Kießling den Sack zu machen müssen, doch Starke parierte glänzend. Der Bayer-Stürmer vergab allerdings zwei wirkliche Großchancen und so blieb es bis zum Ende spannend. Am Ende gewinnt Leverkusen verdient und konnte den Rückstand auf Dortmund bis auf 5 Punkte verkürzen.

Die Stuttgarter gewannen dank einer tollen ersten Halbzeit mit 3:0 daheim gegen den Hamburger SV. Die Schwaben begannen äußerst stark und spielten den HSV fast in Grund und Boden. Besonders in den ersten 15 Spielminuten dominierte der VfB den Gegner und das Spiel. Bereits nach 6 Minuten brachte Cacau die Schwaben in Führung. Dennoch hätten die Stuttgarter durchaus höher führen müssen. Hajnal vergab gleich 3 Großchancen. Dem HSV geling in der ersten Viertelstunde fast nichts. Erst nach gut 30 Minuten prüfte Ben-Hatira die Standfestigkeit des Stuttgarter Tores als er die Latte traf. Erst nach dem Seitenwechsel gestaltete der HSV das Spielgeschehen etwas ausgeglichener. Beide Mannschaften erspielten einige gute Torchancen, die jedoch ungenutzt blieben. Die Entscheidung des Spieles fiel zu Gunsten der Schwaben in der Schlussphase. Die Hamburger kassierten 2 Gegentore  durch Gentner und Cacau. Am Ende gewinnen die Stuttgarter dank der tollen ersten Spielhälfte nicht unverdient gegen den HSV.

Mögliche Aufstellung:

Hoffenheim

Starke – Beck, Vorsah, Compper, Braafheid – Rudy, Alaba – Roberto Firmino, Sigurdsson, Babel – Ibisevic
Trainer: Pezzaiuoli

Stuttgart

Ulreich – Boulahrouz, Tasci, Niedermeier, Boka – Träsch, Kuzmanovic – Harnik, Hajnal, Okazaki – Cacau
Trainer: Labbadia

Formcheck:

Hoffenheim

23/04/2011  Bundesliga  Leverkusen vs. Hoffenheim  N – 2:1  
16/04/2011  Bundesliga  Hoffenheim vs. E. Frankfurt  S – 1:0  
09/04/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Hoffenheim  N – 3:2  
02/04/2011  Bundesliga  Hoffenheim vs. Hamburg  U – 0:0  
24/03/2011  Freundschaftsspiele  Karlsruhe vs. Hoffenheim  U – 0:0  
19/03/2011  Bundesliga  Hannover vs. Hoffenheim  N – 2:0   
                     
Stuttgart

23/04/2011  Bundesliga  Stuttgart vs. Hamburg  S – 3:0  
16/04/2011  Bundesliga  Köln vs. Stuttgart  S – 1:3  
09/04/2011  Bundesliga  Stuttgart vs. Kaiserslautern  N – 2:4  
02/04/2011  Bundesliga  Bremen vs. Stuttgart  U – 1:1  
20/03/2011  Bundesliga  Stuttgart vs. Wolfsburg  U – 1:1  
13/03/2011  Bundesliga  St. Pauli vs. Stuttgart  S – 1:2                      
      
Hoffenheim: 1 Sieg – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Stuttgart: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Die Hoffenheimer holten nach der Winterpause bislang 15 Punkte und verzeichnen eine Rückrundenbilanz von: 4 Siege, 3 Unentschieden und 7 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 14:22. Die Schwaben gewannen die letzten beiden Bundesliga Partien in Folge und konnten sich etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. In der Rückrunde holte der VfB Stuttgart bislang 24 Punkte und verbucht eine Rückrundenbilanz von: 7 Siege, 3 Unentschieden und 4 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 23:20. Man muss schon ehrlich sagen, dass sich die Stuttgarter in der Rückrunde stark verbessert haben und offenbar ihr vorhandenes Potential abrufen können. Formtechnisch schätzen wir die Stuttgarter stärker als die TSG ein. Werfen wir noch einen Blick auf das Restprogramm der beiden Mannschaften bis zum Saisonende.

Hoffenheim spielt noch gegen:

(H) VfB Stuttgart, (A) 1. FC Nürnberg und (H) VfL Wolfsburg

Stuttgart spielt noch gegen:

(A) 1899 Hoffenheim, (H) Hannover 96 und (A) Bayern München

Statistik: Hoffenheim gegen Stuttgart:

08/05/2010  Bundesliga  Hoffenheim vs. Stuttgart  1:1   
13/09/2008  Bundesliga  Hoffenheim vs. Stuttgart  0:0   
21/08/2005  DFB-Pokal  Hoffenheim vs. Stuttgart  2:2 3:4 (n.V.)                            

0 Sieg Hoffenheim – 2 Unentschieden – 1 Sieg Stuttgart

Wett-Quoten Hoffenheim gegen Stuttgart:

Bet365

Sieg Hoffenheim: 2.80 

Unentschieden: 3.40

Sieg Stuttgart: 2.40

Tipico

Sieg Hoffenheim: 2.90

Unentschieden: 3.40

Sieg Stuttgart: 2.50

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Ein schwer einzuschätzendes Spiel erwartet die Fußballfans zwischen Hoffenheim und Stuttgart. Die Hoffenheimer können bereits in Ruhe für die kommende Saison planen. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt bereits 8 Punkte. Was soll hier noch in den verbleibenden 3 Bundesliga Partien anbrennen? Viele Spieler der TSG sind sicherlich schon mit den Gedanken im Urlaub. Anders gestaltet sich die Situation beim VfB Stuttgart. Momentan haben die Schwaben ein 4 Punkte Polster auf den Relegationsplatz. Bei einem Auswärtserfolg in Hoffenheim wäre der Klassenerhalt fast perfekt. Immerhin spielen die Stuttgarter noch gegen Hannover und Bayern. Somit ist ein Sieg in Hoffenheimer schon wichtig, damit man die letzten beiden Spiele in Ruhe angehen kann. Da es für die TSG um nichts mehr geht, ist der Spielausgang völlig offen. Für durchaus wahrscheinlich halten wir ein Unentschieden zwischen Hoffenheim und Stuttgart. Die Schwaben werden sicherlich alles daran setzen, die Partie nicht zu verlieren. 1899 verbucht eine Heimbilanz von: 7 Siege, 5 Unentschieden und 3 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 26:16 (2,8 Tore pro Spiel im Schnitt). Die Stuttgarter bringen es auf eine Auswärtsbilanz von: 4 Siege, 4 Unentschieden und 7 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 24:29 (3,53 Tore pro Spiel im Schnitt). Das Torverhältnis beider Mannschaften deutet auf ein mögliches Over 2.5 Tore Ergebnis hin. Ein 2:2 Unentschieden liegt nicht im Bereich des Unmöglichen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Over 2.5 / Unentschieden

Wettquote auf Bet365: 1.70 / 3.40

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,