13. April 2012

HSV – Hannover 96 Tipp (14.04.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 12:55



Hamburg weiter unten drin - Hannover auf Europa-League-Kurs

Bundesliga Tipp HSV vs Hannover

HSV Hannover Tipp – 14.04.2012 um 15:30 Uhr

Am Samstag, den 14.04.2012 um 15:30 Uhr, erwartet der Hamburger SV zum Nordderby in der Imtech-Arena Hannover 96. Der HSV steht nach 30 Spielen mit 31 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz. Hannover steht nach 30 Spielen mit 44 Punkten auf dem 7. Platz. Während der HSV die Chance vergab einen großen Schritt aus dem Keller zu machen, weil die Konkurrenz patzte, machte es Hannover besser und besiegte im Niedersachsen-Derby den VFL Wolfsburg mit 2:0. Damit trifft im Derby der Freundschaft unter den Fans, Abstiegskampf auf Europa League Kampf.

Teamcheck: Hamburger SV

Gemeinsam im Hotel schauten die HSV-Profis sich die Dienstags-Konferenz in der Bundesliga an. Die Motivation war hoch, denn alle Konkurrenten haben verloren und der HSV schwor sich ein. Die Mannschaft weiß, wie groß die Chance jetzt ist einen großen Schritt da unten raus zu machen, so HSV Trainer Thorsten Fink. Die ersten 15 Minuten sah es auch so aus, als ob die Hamburger kapiert haben, worum es geht. Nach dem ersten Gegentor aber fiel die Mannschaft wieder komplett auseinander. Nach dem unglücklichen Gegentor folgte mal wieder ein fragwürdiger Elfmeter für den Gegner und danach war das Spiel eigentlich schon gelaufen. Trainer Fink war dementsprechend sauer auf seine Mannschaft und wird die Zügel im Training wohl anziehen müssen. Noch hat der Liga-Dino das Glück, dass die Berliner und Kölner noch schlechter drauf sind als die Hamburger. Nach den letzten beiden Spielen, aus denen man vier Punkte holte, dachte man in Hamburg, die Mannschaft hat begriffen worum es geht. Sportchef Frank Arnesen und Trainer Fink äußerten sich mehrfach darüber und meinten, die Mannschaft ist im Kommen und der Aufwärtstrend ist erkennbar. Jetzt folgte am Mittwochabend aber mal wieder eine Klatsche und man ging im Kraichgau mit 0:4 baden. Seit dem Spiel in Lautern geht der HSV den Weg, dass jedes Spiel ein Endspiel ist. Das dritte Endspiel wurde verloren. Fragt sich nur wie viel Endspiele man noch verlieren darf? Mit vier Punkten Vorsprung auf Platz 17 und zwei Punkten auf Platz 16 eigentlich gar keins mehr. Die schwächsten Akteure in den Reihen des HSV waren Gojko Kacar und Heiko Westermann. Eigentlich war keiner wirklich gut bis auf Torhüter Jaroslav Drobny, der bei allen vier Gegentoren keine Chance hatte. Gegen Hannover versucht der HSV den erst dritten Heimsieg der Saison einzufahren. Gegen starke Niedersachsen ein schweres Unterfangen. Die Rothosen sind die drittschlechteste Heimmannschaft und konnten mit dem Punkt gegen Leverkusen wenigstens den letzten Platz abgeben. Schlechter sind nur Hertha und Kaiserslautern und das auch nur knapp. Fehlen wird im Derby weiterhin der rotgesperrte Paolo Guerrero. Veränderungen wird der Coach in der Offensive sicherlich vornehmen. Das schwache Sturmduo in Hoffenheim Berg/Arslan wird sicherlich durch Petric ersetzt. Zudem kehrt Dennis Aogo nach der Gelbsperre wieder auf die Linksverteidiger Position zurück. Rincon könnte wieder für den schwachen Kacar beginnen. Weiterhin fehlen werden Jacobo Sala mit einem Bänderriss sowie Dennis Diekmeier mit ähnlicher Verletzung. Petric ist Hamburgs bester Torschütze mit sieben Toren. Guerreo traf sechsmal und Mittelfeldspieler Marcell Jansen konnte sich fünfmal in die interne Torjägerliste eintragen.

Teamcheck: Hannover 96

Nach dem Europa League Aus gegen Atletico Madrid und der Klatsche auf Schalke meldete sich die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka eindrucksvoll im Niedersachsen-Derby zurück. Mit 2:0 schickte man den unbeliebten Nachbar wieder zurück in die VW-Stadt. Einige dachten die Roten könnten jetzt einbrechen und müssen der langen Saison Tribut zollen. Die Kritiker verstummten aber nach dem Spiel und Hannover zeigte warum sie dort oben in der Tabelle hingehören. Eine gute Mannschaft kann mal zweimal hintereinander verlieren. Die Kunst ist es aus der Mini-Krise wieder heraus zu kommen. Trainer Slomka war nicht unzufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft. Jetzt muss in Hamburg nachgelegt werden. Denn oben ist es eng und jeder Punkt wird für die Endabrechnung nach dem 34. Spieltag benötigt. Die Chance bei heimschwachen Hamburgern dreifach zu punkten ist relativ groß. Zumal die Hamburger wohl versuchen werden, das Spiel zu machen und Hannovers Taktik auf Konter zu spielen, ist ihre größte Stärke. 46 Pflichtspiele hat man bereits absolviert. Der Einzug ins Europa League Viertelfinale hat den Niedersachsen viel Kraft gekostet. Gegen die Wölfe konnte man davon nix sehen. Reicht die Kondition auch für die letzten vier Spiele ist eine erneute Teilnahme auf europäischer Bühne nicht auszuschließen. Kapitän Steven Cherundolo will wieder in den Europapokal. Es hat viel Spaß gemacht, dass wollen wir wieder erleben, so der Kapitän. Auch Jan Schlaudraff sagte, dass die Mannschaft alles geben wird, um wieder international zu spielen. Den schönen 2:0 Sieg gegen Wolfsburg musste man sich aber dennoch hart erarbeiten. In den ersten 30 Minuten fand die Offensive gar nicht statt. Die ersten Pfiffe in der AWD-Arena konnten vernommen werden. Daran sieht man, dass die Erwartungshaltung gestiegen ist. Ein Glück konnte Wolfsburg die erste halbe Stunde nicht nutzen und erzielte kein Tor. Einen schönen Titel sicherte sich der Offensivspieler Schlaudraff ganz nebenbei auch noch. Er wurde zu Niedersachsens Fussballer des Jahres gekürt. Dazu passte seine Leistung, er war der stärkste Hannoveraner auf dem Platz, spielte sehr stark. Kann Hannover, bis auf die ersten 30 Minuten, die Leistung in Hamburg wiederholen, werden sie als Sieger den Platz verlassen. Ein zweiter Derbysieg hintereinander würde in den letzten drei Spielen das Selbstvertrauen enorm steigern. Im Siegestaumel mussten 96 aber eine Hiobsbotschaft hinnehmen. Torjäger Diouf wird für den Rest der Saison ausfallen. Der Stürmer zog sich gegen Wolfsburg einen Teilabriss der Syndesmose und einen Abriss des Außenbandes im linken Sprunggelenk zu. Für das HSV-Spiel sind auch noch Lars Stindl und Mohammed Abdellaoue fraglich. Beide fehlten bereits gegen die Wölfe. Ein Einsatz in Hamburg wird sich wohl erst kurzfristig entscheiden. Bester Knipser der Roten ist Mohammed Abdellaoue mit elf Buden. Diouf traf sechsmal und Sturmpartner Ya Konan konnte fünfmal ein netzen. Schlaudraff traf dreimal sowie Abwehrspieler Karim Huggui der ebenfalls dreimal traf.

Wie spielte der HSV am letzten Spieltag?

Die Hamburger waren zu Beginn das bessere Team. Hoffenheim fand nicht ins Spiel. Mit zunehmender Spielzeit wachte die TSG aber auf und wurde stärker. Nach einer Ecke brachte Vestergaard den abgefälschten Ball in den 17. Minute über die Linie zum 1:0 für Hoffenheim. Nach einem Stockfehler von Westermann verschuldete der HSV-Kapitän einen Elfmeter den Salihovic in der 25. Minute zum 2:0 in den rechten Winkel verwandelte. Zum Anfang der zweiten Halbzeit war der HSV wieder das bessere Team. Zwei Großchancen konnten aber nicht zum Anschlusstreffer genutzt werden. In der 51. Minute spielte Johnson gleich zwei Hamburger aus und erhöhte auf 3:0. Nur acht Minuten später in der 59. Minute konnte Schipplock sogar noch das 4:0 erzielen. Die Entscheidung war gefallen und beide Mannschaften ließen die letzte halbe Stunde ohne große Szenen herunterlaufen. Ein verdienter Sieg für die TSG.

Wie spielte Hannover am letzten Spieltag?

In der ersten halben Stunde fand Hannover gar nicht ins Spiel. Die Gäste aus Wolfsburg übernahmen die Initiative und diktierten das Spiel. Dennoch konnte der VFL seine Torchancen nicht nutzen. Hannover kämpfte sich aber wieder ins Spiel und hätte nach 37. Minuten schon 1:0 führen müssen. Ya Konan vergab aber völlig freistehend vor Benaglio. Hannover war jetzt das bessere Team und machte es besser als die Gäste. Diouf erzielte in der 44. Minute das 1:0 für die Hausherren. Nach dem Seitenwechsel war von dem VW-Club nix mehr zu sehen. Hannover spielte weiter stark und der überragende Schlaudraff konnte seine Mitspieler desöfteren in Szene setzen. Auch das 2:0 in der 77. Minute durch Ya Konan bereitete er klasse vor. Ein verdienter Sieg für Hannover 96 im Niedersachsen-Derby.

Mögliche Aufstellung:

HSV

Drobny – Bruma, Mancienne, Westermann, Aogo – Kacar, Jarolim – Ilicevic, Jansen – Petric, Berg
Trainer: Fink

Hannover

Zieler – Cherundolo, Eggimann, Haggui, Pander – Stindl, Pinto – Schlaudraff, Rausch – Ya Konan, Abdellaoue
Trainer: Slomka

Formcheck:

HSV

11/04/2012  Bundesliga  Hoffenheim vs. Hamburg  N – 4:0  
08/04/2012  Bundesliga  Hamburg vs. Leverkusen  U – 1:1  
31/03/2012  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Hamburg  S – 0:1  
23/03/2012  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  N – 2:1  
17/03/2012  Bundesliga  Hamburg vs. Freiburg  N – 1:3  
11/03/2012  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  N – 3:1
                                                                                                                 
Hannover

11/04/2012  Bundesliga  Hannover vs. Wolfsburg  S – 2:0  
08/04/2012  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hannover  N – 3:0  
05/04/2012  UEFA Europa League  Hannover vs. At. Madrid  N – 1:2  
01/04/2012  Bundesliga  Hannover vs. M’gladbach  S – 2:1  
29/03/2012  UEFA Europa League  At. Madrid vs. Hannover  N – 2:1  
24/03/2012  Bundesliga  B. München vs. Hannover  N – 2:1

HSV: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Hannover: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Statistik: HSV gegen Hannover

16/04/2011  Bundesliga  Hamburg vs. Hannover  0:0   
04/04/2010  Bundesliga  Hamburg vs. Hannover  0:0   
19/04/2009  Bundesliga  Hamburg vs. Hannover  2:1   
02/02/2008  Bundesliga  Hamburg vs. Hannover  1:1   
28/10/2006  Bundesliga  Hamburg vs. Hannover  0:0   
27/08/2005  Bundesliga  Hamburg vs. Hannover  1:1   
04/12/2004  Bundesliga  Hamburg vs. Hannover  0:2   
02/08/2003  Bundesliga  Hamburg vs. Hannover  0:3   
11/08/2002  Bundesliga  Hamburg vs. Hannover  2:1

2 Siege HSV – 5 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 2 Siege Hannover

Wett-Quoten HSV gegen Hannover

Bet365

Sieg HSV: 2.30

Unentschieden: 3.40

Sieg Hannover: 3.00

Tipico

Sieg HSV: 2.30

Unentschieden: 3.40

Sieg Hannover: 3.20

(Stand: 13. April 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Der HSV muss das Heimspiel jetzt gewinnen, damit der Liga-Dino nicht ausstirbt. Hannover spielte in den letzten Jahren fast immer gut in Hamburg und konnte desöfteren etwas aus Hamburg mitnehmen. Nach der Klatsche in Hoffenheim scheint es unwahrscheinlich zu sein, dass die Hamburger sich gerade zuhause aus der Krise schießen. Hannover braucht die drei Punkte für die Europa League und wird nach dem Derbysieg gegen Wolfsburg auch das zweite Derby gegen Hamburg gewinnen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Hannover

Wettquote auf Tipico: 3.20

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,