19. Dezember 2013

HSV – Mainz Tipp (21.12.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 13:57



Der HSV ist gegen Mainz wieder unter Druck

Bundesliga Tipps

HSV Mainz Tipp – 21.12.2013 um 15:30 Uhr

Samstag, den 21.12.2013 um 15:30 Uhr, findet in der Imtech-Arena in Hamburg das letzte Hinrundenspiel zwischen dem Hamburger SV und dem 1. FSV Mainz 05 statt. Der HSV holte wie erwartet keine Punkte aus München und rangiert weiterhin auf Platz 13 mit 16 Punkten und 31:35 Toren. Die Rheinhessen trennten sich vor eigenem Publikum torlos von Mönchengladbach und stehen damit nach 16 Spieltagen auf Platz neun mit 21 Punkten und 22:29 Toren. Die Hamburger müssen das Spiel gewinnen, um mit genug Abstand zu den Abstiegsrängen zu überwintern. Die 05er würden mit drei Punkten aus der Hansestadt näher an die Europapokalplätze rücken.

bundesliga wett-tipp Spiel endet Unentschieden – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck HSV

Die Mannschaft von Bert van Marwijk ist seit drei Spielen ohne Sieg und verlor die letzten beiden Partien gegen Augsburg und Bayern. Dass die Hamburger bei den Münchnern leer ausgehen werden, war zu erwarten. Immerhin gab es beim deutschen Rekordmeister diesmal keine neun Gegentreffer, wie im März diesen Jahres in der letzten Saison. Zufrieden waren die Spieler nach Schlusspfiff mit der 3:1 Niederlage trotzdem nicht, denn es war mehr drin an diesem Tag in der Allianz-Arena. Die Guardiola-Elf spielte mit einer halben B-Elf und war in Gedanken schon bei der Klub-WM. Als Lasogga den Anschlusstreffer vier Minuten vor Ende erzielte, wurde die Klasse des deutschen Meisters wieder sichtbar. Sie zogen die Zügel wieder an und ließen den HSV, außer in Verteidigungsaktionen, kaum noch an den Ball kommen. Als Hamburg dann alles oder nichts spielte,  schlugen die Münchner eiskalt zu und konterten den HSV aus. Immerhin keine Blamage und dazugelernt hat das Team auch im Gegensatz zum letzten Auftritt in München, als man versuchte mitzuspielen und viel zu offensiv agierte.

Die Berliner Leihgabe Pierre-Michel Lasogga ist zusammen mit Leverkusens Stefan Kießling bester deutscher Torschütze (9 Tore). Bundestrainer Joachim Löw ist mittlerweile auch auf den Stürmer aufmerksam geworden. Mario Gomez und Miroslav Klose sind nach langen Verletzungen noch lange nicht in Form und werden auch noch eine Weile brauchen. Dass aber allein die Tore für eine Nominierung in die Nationalmannschaft nicht immer reichen, zeigt das Beispiel Kießling. Ballert Lasogga aber so weiter, hat er berechtigte Hoffnungen im nächsten Sommer mit nach Brasilien zu reisen.

Aus sieben Heimspielen konnten die Hanseaten nur ganze zwei Partien gewinnen (Braunschweig/Hannover), trennten sich einmal Unentschieden und verlor schon viermal. Der HSV hat eindeutig Probleme vor dem eigenen Publikum das Spiel zu machen. Eine Lösung ist auch in dieser Saison bisher nicht gefunden worden, das Problem besteht seit mittlerweile mehreren Jahren in der Imtech-Arena. Zurzeit rangiert der Ligadino auf Platz 14 in der Heimtabelle und hat zudem die zweitschlechteste Defensive zuhause zusammen mit Braunschweig, Freiburg und Nürnberg (14 Gegentore). 35 Gegentreffer nach 16 Spieltagen bedeuten außerdem, dass nur Werder Bremen (37) schlechter verteidigt. Zusammen mit der TSG Hoffenheim stellt der HSV die zweitschlechteste Defensive aller Bundesligisten.

Dennis Diekmeier (Fußbruch) und Heiko Westermann (Knieprobleme) fallen sicher aus. Die Einsätze von Kapitän Rafael van der Vaart (Knieprellung) und Rene Adler (Sprunggelenk) stehen noch nicht fest und entscheiden sich kurzfristig.

Pierre-Michel Lasogga ist mit neun Toren bester Hamburger Torschütze. Spielmacher Rafael van der Vaart durfte schon sechs Mal über seine Treffer jubeln. Die beiden Offensivspieler Maximilian Beister (5) und Hakan Calhanoglu (4) trugen sich zusammen neun Mal in die Torschützenliste ein.

Teamcheck Mainz 05

Nach der Heimniederlage gegen Borussia Dortmund (3:1) folgten zwei Unentschieden gegen Nürnberg und Mönchengladbach. Mit dem Zähler aus dem Gladbach-Spiel kann die Mannschaft von Thomas Tuchel durchaus zufrieden sein. Allerdings haben sich die Rheinhessen bei sieglosen Nürnbergern sicher mehr vorgestellt. Nach nur zwei Punkten aus den letzten drei Partien haben die 05er den Anschluss an die Europapokalplätze etwas aus den Augen verloren. Sechs Punkte hinter Rang sechs und dem FC Schalke dürften in der Rückrunde schwer aufzuholen sein, aber nicht unmöglich. Das verpassen der internationalen Plätze wäre aber kein Beinbruch für die Mainzer, das Saisonziel ist primär der Klassenerhalt und wenn möglich ein einstelliger Tabellenplatz. Mit 21 Punkten nach 16 Spielen sind sie auf jeden Fall auf dem richtigen Weg und voll im Soll. Gelingt noch der „Dreier“ bei heimschwachen Hamburgern, darf unter dem Tannenbaum sogar ein bisschen von Europa geträumt werden.

Damit es ganz heimlich vielleicht noch mit Europa klappt, haben die Mainzer vor einiger Zeit den Bulgaren Todor Nedelew verpflichtet, der aber erst ab 1. Januar zum Kader der Tuchel-Elf stoßen wird. Der offensive Mittelfeldspieler soll mehr Struktur in den Aktionen nach vorne bringen. Zwei Millionen Euro ließ sich Mainz den A-Nationalspieler kosten, der auch auf den Flügeln spielen kann und nicht nur zentral. 

Sorgenkind Elkin Soto schien gegen Bremen und Frankfurt seine Krise hinter sich gelassen zu haben, doch gegen die „Fohlen“ dann der Rückschlag. Viele Fehlpässe und kaum ein Ball fand seine Mitspieler. Zur Halbzeit wurde der Kolumbianer ausgewechselt und könnte seinen Stammplatz vielleicht schon wieder verloren haben.

Die Tuchel-Elf musste bisher siebenmal in der Fremde antreten und konnte zweimal die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Einmal teilte man sich die Punkte und schon viermal standen die Spieler mit leeren Händen da. Damit sind der HSV und Mainz genau gleich, nur dass die Hamburger die negative Bilanz vor den eigenen Fans hat und die Rheinhessen in der Fremde. Unter dem Strich rangiert Mainz in der Auswärtstabelle nur auf Platz 14.

Petar Sliskovic ist noch rotgesperrt und wird die Reise nach Hamburg nicht mit antreten. Weiterhin fallen verletzt Julian Baumgartlinger (Meniskus), Julian Koch (Schulterverletzung), Niko Bungert (Knieprobleme) und Torhüter Heinz Müller (Hüftprobleme) aus.

Mittelfeldakteur Nicolai Müller ist mit sieben Treffern aus 15 Spielen treffsicherster Mainzer. Stürmer Shinji Okazaki traf sechs Mal und Sturmpartner Eric-Maxim Choupo-Moting netzte fünf Mal ein. 

Wie spielte Hamburg am letzten Spieltag?

Der HSV hatte die undankbare Aufgabe in München antreten zu müssen und stellte die Bayern in den ersten 25 Minuten vor Problemen. Echte Tormöglichkeiten konnte sich der deutsche Rekordmeister nicht erspielen. Die Guardiola-Elf wurde mit zunehmender Spieldauer aber immer besser und intensivierte das gefürchtete Kurzpassspiel. Hamburg setzte ab und an immer mal wieder Nadelstiche nach vorne, ohne dabei aber richtig gefährlich zu werden. Die Führung in der 42. Minute resultierte aus einem schönen Zusammenspiel zwischen Rafinha und Thiago. Mandzukic köpfte nach einem Rempler gegen Tah zur 1:0 Führung ein. Im zweiten Durchgang dauerte es dann nur bis zur 52. Minute, bis Götze im Strafraum mit einem Drehschuss die Vorentscheidung zum 2:0 erzielte. Auch diesen Treffer hätte man abpfeifen können, da Mandzukic passiv im Abseits stand und die Sicht von HSV-Keeper Drobny versperrte. Danach passierte nicht mehr so viel in der Allianz-Arena und der FCB war mit dem Kopf schon bei der Klub-WM in Marokko. Drei Minuten vor dem Schlusspfiff traf Lasogga nach Jansen-Pass zum Anschluss, doch die kurzen Hamburger Hoffnungen auf den Ausgleich konterte Shaqiri in der Nachspielzeit mit der endgültigen Entscheidung.

Wie spielte Mainz am letzten Spieltag?

Die Mainzer hatten Mönchengladbach zu Gast und beide Teams waren sehr bemüht die Partie für sich zu entscheiden. Das Spiel der beiden Mannschaften ging über die vollen 90 Minuten sehr diszipliniert über die Bühne. Auch die Abwehrreihen standen gut und keiner erlaubte sich auch nur einen Fehler. Folgerichtig ergaben sich auch keine Torchancen. Auch nach dem Seitenwechsel warteten die Fans auf die entscheidenden Torraumszenen. Die Trainer dürften mit dieser Partie dennoch zufrieden gewesen sein, da die taktischen Vorgaben von beiden Mannschaften umgesetzt wurden. Nur fehlte es dem Spiel an Toren, die aber nicht fielen. Eine gerechte Nullnummer zwischen Mainz und Gladbach.

Mögliche Aufstellung:

HSV

Drobny – Rincon, Tah, Djourou, Jansen – Badelj, Arslan – Beister, van der Vaart, Calhanoglu – Lasogga
Trainer: van Marwijk

Mainz

Karius – Pospech, Bell, Noveski, Park – Geis, Soto – Malli, N. Müller, S. Parker – Okazaki
Trainer: Tuchel

Formcheck:

HSV

14/12/13 Bundesliga B. München – Hamburg N – 3:1
07/12/13 Bundesliga Hamburg – Augsburg N – 0:1
03/12/13 DFB- Pokal Hamburg – Köln S – 2:1
29/11/13 Bundesliga Wolfsburg – Hamburg U – 1:1
24/11/13 Bundesliga Hamburg – Hannover S – 3:1

Mainz

14/12/13 Bundesliga Mainz 05 – M’gladbach U – 0:0
06/12/13 Bundesliga Nürnberg – Mainz 05 U – 1:1
30/11/13 Bundesliga Mainz 05 – Dortmund N – 1:3
24/11/13 Bundesliga Bremen – Mainz 05 S – 2:3
15/11/13 Testspiele Fürth – Mainz 05 S – 0:3

HSV: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Mainz: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

(Stand: 19. Dezember 2013)

Statistik: HSV gegen Mainz 

17.11.2012 Bundesliga Hamburger SV – 1. FSV Mainz 05  1:0 (0:0)
28.04.2012 Bundesliga Hamburger SV – 1. FSV Mainz 05  0:0 (0:0)
06.03.2011 Bundesliga Hamburger SV – 1. FSV Mainz 05  2:4 (1:0)
17.04.2010 Bundesliga Hamburger SV – 1. FSV Mainz 05  0:1 (0:1)
22.04.2007 Bundesliga Hamburger SV – 1. FSV Mainz 05  2:2 (1:1)
11.02.2006 Bundesliga Hamburger SV – 1. FSV Mainz 05  1:0 (1:0)
29.01.2005 Bundesliga Hamburger SV – 1. FSV Mainz 05  2:1 (1:1)

3 Siege HSV – 2 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 2 Siege Mainz

Wett-Quoten HSV gegen Mainz

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg HSV: 2.00

Unentschieden: 3.40

Sieg Mainz: 3.75

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg HSV: 2.10

Unentschieden: 3.40

Sieg Mainz: 3.60

(Stand: 19. Dezember 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die Hamburger kommen in der Regel nicht voran in ihrer eigenen Arena und gehen deshalb auch nicht als Favorit in die Partie. Die van Marwijk-Elf hat zwar die besseren Einzelspieler, aber in der Imtech-Arena kann seit Jahren jede Mannschaft gewinnen. Zuletzt enttäuschte das Bundesligamitglied die eigenen Fans gegen Augsburg (0:1) und steht nach der Niederlage bei den Bayern unter Druck. Meistens konnte der HSV die Heimspiele dann gewinnen, wenn sie unter Druck standen. Die Tuchel-Elf kann dagegen befreit aufspielen, da die 20er Punkte-Marke längst übertroffen wurde. Weitestgehend wird man sich auf Augenhöhe begegnen. Es ist ein sehr knappes Spiel zu erwarten mit Toren auf beiden Seiten. Ein Unentschieden zwischen Hamburg und Mainz ist am wahrscheinlichsten. 

Wett Tipp Bundesligatrend: Unentschieden

Wettquote auf Tipico: 3.40

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,