20. Juli 2013

Italien – Deutschland Tipp (21.07.2013) Wett-Quoten & Frauen EM 2013 Vorhersage

Kategorie: Fussball Wett Tipps — bundesliga @ 23:56



Jetzt wird es richtig ernst für die deutschen Damen

Frauen EM 2013 Tipp Italien vs Deutschland

Italien Deutschland Tipp – 21.07.2013 um 18:00 Uhr

Am Sonntag, den 21.07.2013 um 18 Uhr, findet in der Myresjöhus-Arena in Växjö die Viertelfinalpartie zwischen Italien und Deutschland statt. Die Italienerinnen beendeten die Gruppenphase auf Platz zwei hinter Gastgeber Schweden, gegen die die „Squadra Azzurra“ das letzte Spiel mit 1:3 verloren hat. Die DFB-Elf hat sich ebenfalls als Gruppenzweiter qualifiziert, verpasste am letzten Spieltag der Gruppe B aber den Gruppensieg bei der 0:1 Niederlage gegen Norwegen.

damen em wett-tipp Deutschland (Frauen) gewinnt gegen Italien – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Im ersten Durchgang tat sich Schweden noch etwas schwer gegen die Italienerinnen ins Spiel zu finden. Trainer Antonio Cabrini schonte einige seiner Spielerinnen, da das Viertelfinale ohnehin gesichert war. Nach torlosem erstem Durchgang wurden die Gastgeberinnen aber warm und ließen Italien keine Chance mehr. Raffaella Manieri leitete mit ihrem Eigentor den Sieg direkt nach Wiederanpfiff für die Skandinavierinnen ein. Super-Star Lotta Schelin legte weniger Minuten später nach und Josefine Öqvist erhöhte nach einer guten Stunde auf 3:0. Damit war die Partie entschieden und Schweden sicherte sich den Gruppensieg. Knappe zehn Minuten vor dem Ende erzielte Melania Gabbiadini den Ehrentreffer für die Cabrini-Elf.

Die deutschen Damen tun sich weiterhin schwer richtig ins Turnier zu finden. Von Anfang an war die Neid-Elf bemüht, tat sich gegen gut gestaffelte Norwegerinnen aber enorm schwer. Die erste gute Möglichkeit ergab sich dann nach einer Viertelstunde für Mbabi, ihr Schuss vom Strafraumrand segelte aber knapp über das Gehäuse. Die massiven Probleme mit der Defensive der Skandinavierinnen verhinderten ein gutes Fußballspiel. Die erste hundertprozentige Tormöglichkeit entstand dann auch aus einem Zufall heraus. Ein Klärungsversuch von der Mittellinie wurde zum heiklen Aufsetzer für Keeperin Hjelmseth, der noch die Querlatte streifte. Der anschließende Eckball landete ebenfalls ans Aluminium. Diesmal köpfte Wensing das Leder ans Gebälk. Die Druckphase nahm jetzt noch weiter zu, doch die DFB-Damen fanden kein Mittel um die Abwehr zu überlisten. In der Nachspielzeit ging Norwegen dann durch einen abgefälschten Weitschuss unverdient in Führung. Thorsens Rücken war der Übeltäter und lenke den Ball ins Tor von Nadine Angerer. Auch in der zweiten Hälfte dominierte Deutschland das Geschehen. Doch zu viele Pässe wurden zu ungenau gespielt. Durch den Dauerdruck ergaben sich einige Konterchancen für die Norwegerinnen. Mbabi und Keßler vergaben noch freistehend leichtfertig den Ausgleich. Sie hätten wohl noch zwei Stunden spielen können und hätten an diesem Tag kein Tor erzielt. So sicherte sich Norwegen den Gruppensieg, gewann zwar unverdient, aber das haben sich die DFB-Mädels selber zuzuschreiben.

Teamcheck Italien

Großen Fußball hat die Mannschaft von Antonio Cabrini bisher nicht geboten. Das Auftaktspiel gegen Finnland war nicht wirklich gut und die Sorgen, ob es überhaupt für das Viertelfinale reichen würde, waren absolut berechtigt. Doch gegen Dänemark steigerte sich die Mannschaft dann enorm und feierte einen verdienten 2:1 Sieg. Danach war die Teilnahme an der nächsten Runde schon gesichert, sodass Cabrini einige Spielerinnen für die Runde der letzten Acht schonen konnte. Dieses  Rotieren könnte sich gegen Deutschland am Ende vielleicht sogar als cleverer Schachzug erweisen.

Was für die deutschen Damen aber gilt, muss auch von den Italienerinnen beherzigt werden. Auch die „Squadra Azzurra“ muss noch eine Schippe drauflegen, um ernsthaft an einen Titel zu denken. Schlägt man die Neid-Elf, wartet im Halbfinale erneut vermutlich Schweden und dann kann die Cabrini-Elf zeigen, ob sie aus ihren Fehlern gelernt hat oder ob im Semifinale Endstation ist.

Teamcheck Deutschland

Nun ist die Serie gerissen. 28 Spiele waren die deutschen Damen ohne Niederlage. Damals verlor man mit 0:1 bei der WM 1993 gegen Dänemark. Trainerin Sylvia Neid fand das Auftreten ihrer Mannschaft zu ideenlos. Nach dem Auftaktspiel gegen die Niederlande (0:0) nun das zweite enttäuschende Ergebnis im Turnier. Gegen Italien muss das besser laufen, sonst droht schon das Aus im Viertelfinale. Italien ist wie im Männerfußball eine unbequeme Mannschaft. Die Italienerinnen machen aus wenig sehr viel. Wenn wir an diesem Tag gut spielen und Paroli bieten können, haben wir eine Chance, so Neid. Der Turnierverlauf aber lässt anderes erahnen. Gut für Deutschland, das die „Squadra Azzurra“ mitspielen wird, um selber zum Torerfolg zu kommen. So bleibt den deutschen Damen die totale Defensive wohl erspart und man hat jetzt mehr Platz und Raum zum kombinieren. Dass sie es können, zeigte die Partie gegen Island, dort hatte man Chancen für mehrere Spiele und hätte eigentlich 6:0 statt 3:0 gewinnen müssen.

Cramer wird nach ihrer Gelbsperre wohl wieder in die Defensive rücken und Wensing wieder auf die Bank verdrängen. Goeßling fiel kurzfristig aufgrund eines grippalen Infekts aus, hat sich sicher aber mittlerweile wieder erholt und wird für Laudehr wieder in die Startelf kommen.

Formcheck:

Italien

16/07/13 Europameisterschaft Schweden – Italien N – 3:1
13/07/13 Europameisterschaft Italien – Dänemark S – 2:1
10/07/13 Europameisterschaft Italien – Finnland U – 0:0
13/03/13 Cyprus Cup Südkorea – Italien S – 0:1
11/03/13 Cyprus Cup Italien – Schottland N – 1:2 
                                                                                                                 
Deutschland

17/07/13 Europameisterschaft Deutschland – Norwegen N – 0:1
14/07/13 Europameisterschaft Island – Deutschland S – 0:3
11/07/13 Europameisterschaft Deutschland – Niederlande U – 0:0
29/06/13 Freundschaftsspiel Deutschland – Japan S – 4:2 
19/06/13 Freundschaftsspiel Deutschland – Kanada S – 1:0

Italien: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Deutschland: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Statistik: Italien gegen Deutschland 

03/06/11 Freundschaftsspiel Deutschland – Italien  5:0
04/09/09 Europameisterschaft Deutschland – Italien  2:1
09/06/05 Europameisterschaft Italien – Deutschland  0:4

0 Siege Italien – 0 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 3 Siege Deutschland

Wett-Quoten Italien gegen Deutschland

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Italien: 7.00

Unentschieden: 4.75

Sieg Deutschland: 1.40

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Italien: 7.50

Unentschieden: 4.50

Sieg Deutschland: 1.40

(Stand: 21. Juli 2013)

Frauen EM 2013 Wett Tipp Vorhersage

Das deutsche Spiel der Neid-Elf erinnert ein bisschen an den Rumpelfußball, den die Herren um die Jahrtausendwende auf den Rasen zeigten. Es ist irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes was auf dem satten Grün geliefert wird. Als Favorit in das Turnier gestartet, muss man sich jetzt ernsthaft Sorgen machen, dass gegen eine ebenfalls durchwachsene Mannschaft aus Italien bereits Feierabend ist. Beide Teams spielten eine ähnliche Vorrunde mit Höhen und Tiefen in der Vorrunde. Aufgrund des Turnierverlaufs gehen die DFB-Mädels nicht als Favorit in das Spiel. Dennoch dürften die Vorteile über 90 oder 120 Minuten auf Seiten der Adlerträgerinnen sein. Wir gehen davon aus, dass die deutschen Damen aus ihren Fehlern gelernt haben und jetzt wo es drauf ankommt, ins Turnier finden werden. Die Neid-Elf fängt sich und zieht nach regulärer Spielzeit ins Halbfinale ein. 

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Deutschland

Wettquote auf Tipico: 1.40

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,