15. März 2012

Kaiserslautern – Schalke 04 Tipp (18.03.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 23:39



Der FCK gegen S04 - Kann Lautern noch gewinnen?

Bundesliga Tipp Kaiserslautern vs Schalke

Kaiserslautern Schalke Tipp – 18.03.2012 um 15:30 Uhr

Am Sonntag, den 18.03.2012 um 15:30 Uhr, empfängt der 1. FC Kaiserslautern Schalke 04 im Fritz-Walter Stadion. Lautern steht auf dem letzten Tabellenplatz und hat nach 25 Spielen erst 20 Punkte auf der Habenseite. Schalke 04 hat nach 25 Spielen 47 Punkte auf dem Konto und das bedeutet Platz 4. Der FCK konnte beim VfB Stuttgart ein 0:0 erkämpfen. Kein schlechtes Ergebnis, dennoch sind Unentschieden im Abstiegskampf zu wenig. Mit drei Punkten Rückstand auf einem Nicht Abstiegsplatz, ist der Zug aber noch nicht abgefahren. Schalke konnte durch den 3:1 Sieg gegen den HSV, den Druck auf Mönchengladbach erhöhen und steht nur noch einen Punkt hinter Platz 3.

Teamcheck: 1. FC Kaiserslautern

Lautern-Coach Marco Kurz steht trotz des 0:0 in Stuttgart auf der Kippe. Die Diskussionen um seine Person nehmen nicht ab, auch wenn er aus dem Vorstand von Stefan Kuntz noch Rückendeckung erhält. Nach dem 0:0 in Stuttgart teilte Kuntz mit, dass Kurz weiterhin Trainer bleiben wird und man braucht nicht darauf zu warten, dass sich das ändern wird. Die Pfälzer sind mit 16 Toren das schlechteste Offensivteam der Liga. Dazu hat man seit 15 Spielen nicht mehr gewonnen. Das ist die Bilanz eines Absteigers. Dennoch versucht man am Betzenberg die Ruhe zu bewahren. Ob das der richtige Schachzug ist, zeigt sich nach dem 34. Spieltag. Die Fortschritte in der Defensive stimmen die Verantwortlichen noch ruhig. Steht man weiterhin so sicher in der Abwehr, wird man den dritten Abstieg der Vereinsgeschichte verhindern können. Die Abwehr scheint im Abstiegskampf gefestigt zu sein, nur wird der FCK nicht jedes Spiel wie in Stuttgart, zu Null spielen. Dann ist die Offensive gefragt und bei der hapert es gewaltig. Es sieht eher nach Schönrederei aus. Nicht nur der Vorstand, auch die Spieler stehen hinter ihren Trainer. Abwehrspieler Florian Dick ist überzeugt davon, dass man es mit dem Trainer packt und auch Kapitän Christian Tiffert ist sich da sicher. Kurz ist ein positiv Verrückter und er stellt uns immer gut auf den Gegner ein, so Tiffert. Gerade Tiffert zeigte in Stuttgart wie wertvoll er für die Mannschaft ist. Er kämpfte für zwei Spieler und war einer der Besten auf dem Platz. Stürmer Sandro Wagner erhielt nach dem Spiel ein Sonderlob vom Trainer. Wie Wagner defensiv gearbeitet hat, war der Hammer, adelte ihn der Coach. Im Moment schmieren sie sich alle Honig um den Mund, jetzt fehlt nur noch ein Sieg, damit die positiven Signale auch ernst genommen werden können und nicht als Durchhalteparolen abgestempelt werden.

Dass der FCK zweimal in Folge zu Null spielte, ist auch ein Verdienst von Tobias Sippel. Die Torwartposition beim FCK ist wohl die heikelste Personalie in der Pfalz. Mit Sippel und Kevin Trapp hat Trainer Kurz gleich zwei starke Torhüter in seinen Reihen. Das Problem ist, es kann nur einer spielen. Ob Sippel oder Trapp gegen die Königsblauen aufläuft, wollte der Trainer noch nicht verraten.

Gegen Schalke wird der Trainer seine Mannschaft wohl nicht umbauen. Nach zwei Spielen und zwei Punkten, ist man nicht unzufrieden in Lautern und wird die erstarkte Defensive sicher nicht durcheinander wirbeln.

Mit nur drei Toren ist Itay Schechter der beste Torschütze der Lauterer. Jeweils zwei Tore konnten Kouemaha, Tiffert und Abwehrspieler Florian Dick erzielen.

Teamcheck: FC Schalke 04

Mit einer gnadenlosen Chancenverwertung von fast hundert Prozent und einem glücklichen Elfmeter, konnten die Schalker nach vielen Jahren endlich mal wieder einen Heimsieg gegen die Hamburger feiern. Von vier Großchancen erzielten die Schalker drei Tore und scheinen in der Bundesliga wieder auf Temperatur zu kommen. Schalke-Trainer Huub Stevens war wohl nur mit der Chancenverwertung zufrieden. Nach dem Spiel fand er, dass der HSV die bessere Mannschaft war. Unzufrieden war der Coach aber deswegen nicht. Im Fußball zählen halt nur die Tore, es gibt keine Punkte fürs Schönspielen. Zudem spielte Schalke drei Tage zuvor noch in Enschede im Europa League Achtelfinale und verlor mit 0:1. Da kann man nicht erwarten, dass man nach so kurzer Zeit, ein Feuerwerk abbrennt und den Gegner an die Wand spielt. Die drei Punkte sind wichtig, das wie, interessiert nur nebenher. Man hat jetzt neun Endspiele, die Momentaufnahme, dass man nur noch einen Punkt hinter Gladbach liegt, interessiert in Gelsenkirchen noch keinen, ist sich Stevens sicher.

Abwehrspieler Christoph Metzelder konnte sich endlich mal wieder über ein Tor freuen, mit seinem 2:0 gegen den HSV erzielte er seit November 2010 endlich mal wieder ein Bundesligator. Er spielte sogar mit schmerzen, seine Adduktorenprobleme machen ihn noch zu schaffen. Dass er sich dennoch nicht vor dem Spiel drückte, belohnte der Fußballgott dann wohl mit seinem Tor.

Für viel Gesprächsstoff sorgt bei den Königsblauen die Vertragsverlängerung von Superstar Raul. Der Spanier möchte gerne für zwei Jahre verlängern, Schalke bietet ihn aber nur ein Jahr an. Eine gefährliche Sache bei dem stolzen Spanier. Dennoch ist es nachzuvollziehen. Ab einem bestimmten Alter, bietet fast jeder Verein nur einen Ein-Jahresvertrag. Die Verhandlungen sollen sich noch etwa vier Wochen ziehen, eher ist mit einer Entscheidung nicht zu rechnen. Manager Horst Heldt muss genau abwägen, welche Leistung, welchem Gehalt gegenüber steht. Denn Raul ist nicht billig.

Auf dem Betzenberg auflaufen könnte wieder Jefferson Farfan. Der Peruaner stieg am Dienstag wieder ins Training ein und scheint wieder Fit zu sein. Auch Marco Höger trainierte wieder mit und kann von Coach Stevens eingesetzt werden. Benedikt Höwedes fällt mit einem Muskelfaserriss weiterhin aus.

Klaas-Jan Huntelaar ist Schalkes erfolgreichster Knipser. Der holländische Nationalspieler erzielte 19 Tore. Sturmpartner Raul konnte elfmal treffen und Temu Pukki netzte fünfmal ein. Drei Tore erzielten die Mittelfeldspieler Joel Matip und Lewis Holtby.

Wie spielten beide Mannschaften am letzten Spieltag?

Lautern spielte beim VfB Stuttgart und zog sich komplett zurück. Für das Offensivspiel wurde nix getan. Als hätte es der FCK geahnt, wusste der VfB nix mit dem Ballbesitz anzufangen und wurde den Pfälzern kaum gefährlich. Kaum Chancen auf beiden Seiten. Nach dem Seitenwechsel wurde Kaiserslautern stärker und investierte jetzt mehr in das Offensivspiel. Vor dem Tor von VfB-Keeper Ulreich versagten dann aber die Nerven der Roten Teufel. Abschlussschwach und ohne Durchschlagskraft vertendelte man dann die Kugel in der VfB-Hälfte. Kurz vor Ende der Partie machten beide Mannschaften ein bisschen auf und wollten noch gewinnen. Dennoch gelang keiner Mannschaft mehr ein Tor und ein langweiliges Spiel endet 0:0 Unentschieden, das völlig zurecht keinen Sieger ermitteln konnte.

Schalke hatte den HSV zu Gast und glänzte mit brutaler Effektivität. Der HSV spielte zwar nicht schlecht, musste sich aber der fast hundertprozentigen Chancenverwertung geschlagen geben. Gleich die erste Chance nutzte der Schalker Pukki und köpfte zum 1:0 nach fünf Minuten für die Königsblauen ein. Der HSV spielte immer noch gut mit, musste dann aber nach einem Eckball das 2:0 für Schalke schlucken. Völlig frei markierte Metzelder das 2:0. Kurz danach hatten die Schalker Glück und erhielten einen zweifelhaften Elfmeter, den Huntelaar zum 3:0 in der 33. Minute verwandelte. Dennoch gab sich der HSV nicht geschlagen und kam mit dem Halbzeitpfiff nochmal auf 3:1 ran. Kacar traf und ließ Hamburg nochmal hoffen. Im zweiten Durchgang aber passierte fast gar nix mehr. Schalke wollte wohl nicht mehr und der HSV konnte nicht mehr. Raul hatte noch die beste Möglichkeit nach 77. Minuten auf dem Fuß, schoss aber über das Tor. Die Hamburger hatten in der Nachspielzeit nochmal die beste Chance aber trafen das Tor auch nicht mehr. Matip rettete zweimal auf der Linie. Ein verdienter Sieg für Schalke.

Mögliche Aufstellung:

Kaiserslautern

Sippel – Dick, Simunek, Abel, Jessen – Borysiuk, De Wit – Sukuta-Pasu, Tiffert, Derstroff – Wagner
Trainer: Kurz

Schalke

Hildebrand – Uchida, Papadopoulos, Matip, Fuchs – J. Jones, Holtby – Farfan, Raul, Draxler – Huntelaar
Trainer: Stevens

Formcheck:

Kaiserslautern

09/03/2012  Bundesliga  Stuttgart vs. Kaiserslautern  U – 0:0  
03/03/2012  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Wolfsburg  U – 0:0  
25/02/2012  Bundesliga  Mainz 05 vs. Kaiserslautern  N – 4:0  
18/02/2012  Bundesliga  Kaiserslautern vs. M’gladbach  N – 1:2  
11/02/2012  Bundesliga  B. München vs. Kaiserslautern  N – 2:0  
05/02/2012  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Köln  N – 0:1
                                                                                                                    
Schalke

15/03/2012  UEFA Europa League  Schalke 04 vs. Twente  S – 4:1  
11/03/2012  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  S – 3:1  
08/03/2012  UEFA Europa League  Twente vs. Schalke 04  N – 1:0  
03/03/2012  Bundesliga  Freiburg vs. Schalke 04  N – 2:1  
26/02/2012  Bundesliga  B. München vs. Schalke 04  N – 2:0  
23/02/2012  UEFA Europa League  Schalke 04 vs. Viktoria Plzen  S – 1:1 3:1 (n.V.)

Kaiserslautern: 0 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Schalke: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Statistik: Kaiserslautern gegen Schalke

27/11/2010  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  5:0   
29/01/2006  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  0:2   
29/01/2005  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  2:0   
22/09/2004  DFB-Pokal  Kaiserslautern vs. Schalke 04  3:3 4:4 (n.V.) 3:4 (n.E.)   
13/12/2003  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  0:2   
17/08/2002  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  1:3   
27/10/2001  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  0:0   
04/11/2000  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  3:2   
07/11/1999  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  2:1   
29/11/1998  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  4:1   
23/08/1997  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  3:0   
04/04/1996  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  0:0   
24/09/1994  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  3:1   
08/09/1993  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  0:0

7 Siege Kaiserslautern – 4 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Siege Schalke

Wett-Quoten Kaiserslautern gegen Schalke

Bet365

Sieg Kaiserslautern: 3.50

Unentschieden: 3.30

Sieg Schalke: 2.10

Tipico

Sieg Kaiserslautern: 3.50 

Unentschieden: 3.40

Sieg Schalke: 2.15

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Schalke wittert wieder Morgenluft und ist bis auf einen Punkt an Mönchengladbach gerutscht. Die direkte Champions League Qualifikation dürfte genug Anreiz sein, um bei den abstiegsgefährdeten Lauterern dreifach zu punkten. Lautern kämpft ums Überleben und darf deswegen nicht unterschätzt werden. Sie werden kratzen und beißen. Dennoch ist ein Befreiungsschlag gegen Schalke unwahrscheinlich. Schalke gewinnt knapp auf dem Betzenberg und der FCK stürzt noch weiter in die Krise.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Schalke

Wettquote auf Tipico: 2.15

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,