22. März 2012

Köln – Borussia Dortmund Tipp (25.03.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 11:09



20 Spiele ungeschlagen - Hält die Serie des BVB auch in Köln?

Bundesliga Tipp Köln vs Dortmund

Köln Dortmund Tipp – 25.03.2012 um 17:30 Uhr

Am Sonntag, den 25.03.2012 um 17:30 Uhr, kommt es im Rhein-Energie Stadion zum Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund. Die Geißböcke belegen nach 26 Spielen den 13. Platz und haben 28 Punkte auf dem Konto. Der deutsche Meister Borussia Dortmund ist Tabellenführer nach 26 Spielen und hat 59 Punkte. Nach der 1:4 Klatsche in Hannover steht der FC vor einer erneuten schweren Aufgabe gegen den BVB. Die Dortmunder Serie, 20 Spiele in Folge ohne Niederlage, steht in Köln auf dem Prüfstand und soll weiter ausgebaut werden.

Teamcheck: 1. FC Köln

Die Mannschaft von Trainer Stale Solbakken befindet sich wieder tief im Abstiegskampf. Mit nur drei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz und dem deutschen Meister vor der Brust, könnte es nochmal richtig eng für den FC werden. Zumal die Konkurrenz aus Freiburg und Augsburg seit Wochen fleißig punktet. Trainer Solbakken schützte seinen Stürmer Milivoje Novakovic nach seiner vergebenen Großchance. Der Stürmer ist einer der Besten der Welt, so der Coach. Die schwere Phase wird er überstehen und dann wieder der Alte werden. Die Tore von „Nova“ brauchen die Domstädter auch dringend, um den Abstieg in die Zweitklassigkeit zu vermeiden. Auch Mitspieler Christian Eichner ist von Novakovic überzeugt. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis der Ball wieder über die Linie geht, so der Abwehrspieler.

Nationalspieler Lukas Podolski wurde vom DFB-Sportgericht nicht freigesprochen und fehlte in Hannover rotgesperrt. Jetzt kann „Poldi“ wieder angreifen und ganz Köln hofft, dass er die Mannschaft wieder zum Sieg schießt. Gegen Dortmund wird es aber auch mit Podolski nicht einfach werden. Der Meister ist in Galaform und will auch im 21. Spiel ungeschlagen bleiben. Wie wichtig Podolski für den FC ist, zeigt die Statistik der Tore. Köln erzielte nur 33 Tore, wovon er 16 erzielte. Damit schoss er fast Fünfzigprozent der Kölner Tore. Hätte man im Defensivbereich einen ähnlich starken Spieler wie Podolski, hätte man wohl keine Abstiegssorgen. Mit 50 Gegentoren kassierte man eindeutig zu viele Tore. Hält Köln die Klasse, muss ein starker Ersatz her für den nach Arsenal London abwandernden FC-Star. Assani Lukimaya kommt von Rivale Fortuna Düsseldorf ans andere Rheinufer. Der FC verpflichtete den Innenverteidiger für die kommende Saison.

Unterdessen sorgen auch die vielen Personalspekulationen für viel Gesprächsstoff in der Domstadt. Ein Nachfolger für Volker Finke wird immer noch gesucht und ein Nachfolger für die Präsidentschaft von Wolfgang Overath. Die großen Unruhen rund um den Verein sind nicht förderlich für die Leistung auf dem Platz. Aber in der Kölner Medienstadt nix neues und man muss damit leben. Ein Sieg gegen den deutschen Meister würde sicherlich nochmal einige Kräfte freisetzen für den Endspurt der Bundesliga. Dafür muss an diesem Tag aber einiges zusammenpassen und funktionieren, um siegreich den Platz zu verlassen. Ein Sprint zu den eigenen Fans wäre dann von Trainer Solbakken, wie gegen Hertha BSC geschehen, wieder im Bereich des Möglichen.

Gegen die Borussen wird Mittelfeldspieler Mato Jajalo nicht auflaufen können, der Mittelfeldspieler fehlt weiterhin aufgrund der Rotsperre. Dafür ist Podolski wieder mit von der Partie nach der Ein-Spiel Sperre. Podolski ist Kölns bester Torschütze mit 16 Buden. Mittelfeldspieler Christian Clemens erzielte fünf Tore und ist damit zweitbester interner Torschütze des FC. Novakovic und Jajalo erzielten jeweils drei Tore.

Teamcheck: Borussia Dortmund

Nach dem Sieg gegen Werder Bremen äußerte sich Kapitän Sebastian Kehl erstmalig positiv zur Titel-Verteidigung. Der Mittelfeldspieler sagte, wenn wir jetzt nicht Meister werden wollen, wären wir ja schön blöd und das wäre lächerlich. Trainer Jürgen Klopp war wieder nicht viel zu entlocken. Er haderte mit der zweiten Halbzeit und fand, dass seine Mannschaft zwar gut spielte aber unnötig noch alles offen ließ. Die Vorentscheidung zum 2:0 für den BVB wollte nicht fallen, man vergab einige gute Tormöglichkeiten. Dennoch hielt die starke Serie der Schwarz-Gelben. Seit 20 Spielen ist man nun ungeschlagen und steht mit fünf Punkten vor dem zweitplatzierten FC Bayern München. Die torreichen Bayernspiele aus den letzten drei Pflichtspielen lassen die Borussen noch unbeeindruckt. Allerdings dürfte man gewarnt sein. Die Bayern scheinen im Schlussspurt nochmal richtig aufzudrehen. Gut möglich, dass der deutsche Rekordmeister in der derzeitigen Form noch viele Spiele gewinnen wird. Ein Ausrutscher von Dortmund hätte dann wohl zur Folge, dass man nur noch zwei Punkte Vorsprung hat. Dann würde das Zittern beginnen. In der Situation würde sich zeigen, wie stark und gefestigt man wirklich ist. Solange man aber selber seine Spiele gewinnt, ist noch alles in Ordnung, erst danach wird der Blick nach München gerichtet sein.

Im DFB-Pokalhalbfinale setzte sich der BVB am Dienstagabend mit 1:0 nach Verlängerung bei Zweitligaspitzenreiter Greuther Fürth durch. In der 120. Minute schoss Gündogan das Tor des Tages. Sofort danach pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab und Borussia Dortmund steht nach langer Zeit mal wieder in einem Pokalfinale in Berlin. Zuvor scheiterte man fünfmal in Folge immer im Halbfinale, wenn man auswärts ran musste und verpasste das Endspiel knapp. Damit ist für den BVB jetzt sogar der Doublegewinn möglich. Das wäre nochmal eine Steigerung zur letzten Saison, als man „nur“ deutscher Meister wurde.

Der englische Premier Club Chelsea London soll angeblich interesse am Dortmunder Coachhaben. Den Gerüchten erteilte Klopp aber selber eine Abfuhr. Es ehrt ihn, dass er in einer Reihe mit Mourinho und Pep Guardiola genannt wird, aber er steht für ein Engagement in London nicht zur Verfügung.

Für viel Gesprächsstoff sorgt der eingefleischte Dortmunder Mittelfeldspieler Kevin Großkreutz. Wiedermal fiel er unangenehm auf und verspielt einige Sympathien für den BVB. Seine Abneigung gegenüber Schalke lässt er desöfteren freien Lauf. Der Ex-Schalker Gerald Asamoah musste sich einige Sprüche anhören. Direkt nach dem späten Tor im DFB-Pokal rannte er zu „Asa“ und flüsterte ihn ein paar Nettigkeiten zu. Gleichzeitig ließ er sich dazu hinreißen, den aktuellen Fürther Trainer Mike Büskens verbal zu attackieren. Auch Büskens hat eine Schalker Vergangenheit und war den mittlerweile nervenden Ausbrüchen von Großkreutz ausgesetzt.

Der Langzeitverletzte Mario Götze plant sein Comeback erst wieder im Ligaspiel gegen die Bayern. Mittelfeldspieler Sven Bender scheint wieder richtig Fit zu sein und könnte in Köln auflaufen. Robert Lewandowski führt die interne Torjägerliste mit 16 Toren an. Die Mittelfeldspieler Shinji Kagawa und Kevin Großkreutz erzielten zusammen ebenfalls 16 Tore. Wobei neun davon Kagawa schoss und sieben Tore konnte Großkreutz erzielen. Mario Götze trug sich fünfmal in die Torjägerliste ein.

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Köln gegen Dortmund werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte Köln am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Köln fing gut an in Hannover und hätte in den ersten zehn Minuten durch Novakovic und Ishak sogar in Führung gehen können. Hannover aber spielte dennoch stark und mit zunehmender Spieldauer auch immer stärker. Stindl konnte seine Mannschaft in der 19. Minute mit 1:0 in Führung schießen. Hannover hatte weiter Feldvorteile, musste aber kurz vor dem Pausentee in der 43. Minute den Ausgleichstreffer schlucken. Pezzoni glich für die Kölner aus. In der zweiten Halbzeit wurde der FC stärker, scheiterten aber an 96-Keeper Zieler oder am eigenen Unvermögen. Schlaudraff bestrafte die Domstädter und erzielte die erneute Führung zum 2:1 für Hannover in der 61. Minute. Nur sechs Minuten später erhöhte Diouf schon auf 3:1. Köln wollte und konnte dann nicht mehr und Hannover hatte trotz Doppelbelastung leichtes Spiel. Wieder war es Diouf der traf und den 4:1 Endstand für 96 herstellte. Ein verdienter Sieg für die Niedersachsen.

Wie spielte Dortmund am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Dortmund war auch gegen Bremen zuhause das bessere Team und konnte schon nach acht Minuten über Kagawas 1:0 jubeln. Dortmund hätte in der ersten Halbzeit noch höher gewinnen müssen, ließ aber viele gute Torchancen ungenutzt. Bremens Torwart Mielitz lenkte einen Kagawa Schuss an den Pfosten in der 24. Minute. Ein Kopfball von Kehl ging an die Latte und landete danach auf der Torlinie. Im zweiten Durchgang ging es dann genauso weiter. Dortmund ließ jetzt etwas nach, hatte aber weiterhin einige Tormöglichkeiten. Bremen fand in der Offensive überhaupt nicht statt. Am Ende gewann der deutsche Meister völlig verdient gegen harmlose Bremer.

Mögliche Aufstellung:

Köln

Rensing – Brecko, Sereno, Geromel, Eichner – Clemens, Lanig, Riether, Peszko – Podolski, Novakovic
Trainer: Solbakken

Dortmund

Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – S. Bender, Kehl – Blaszczykowski, Kagawa, Großkreutz – Lewandowski
Trainer: Klopp

Formcheck:

Köln

18/03/2012  Bundesliga  Hannover vs. Köln  N – 4:1  
10/03/2012  Bundesliga  Köln vs. Hertha  S – 1:0  
04/03/2012  Bundesliga  Hoffenheim vs. Köln  U – 1:1  
25/02/2012  Bundesliga  Köln vs. Leverkusen  N – 0:2  
18/02/2012  Bundesliga  Nürnberg vs. Köln  N – 2:1  
12/02/2012  Bundesliga  Köln vs. Hamburg  N – 0:1
                                                                                                                    
Dortmund

20/03/2012  DFB-Pokal  Fürth vs. Dortmund  S – 0:0 0:1 (n.V.)  
17/03/2012  Bundesliga  Dortmund vs. Bremen  S – 1:0  
10/03/2012  Bundesliga  Augsburg vs. Dortmund  U – 0:0  
03/03/2012  Bundesliga  Dortmund vs. Mainz 05  S – 2:1  
26/02/2012  Bundesliga  Dortmund vs. Hannover  S – 3:1  
18/02/2012  Bundesliga  Hertha vs. Dortmund  S – 0:1

Köln: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Dortmund: 4 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Statistik: Köln gegen Dortmund

15/10/2010  Bundesliga  Köln vs. Dortmund  1:2   
17/01/2010  Bundesliga  Köln vs. Dortmund  2:3   
29/10/2008  Bundesliga  Köln vs. Dortmund  0:1   
12/02/2006  Bundesliga  Köln vs. Dortmund  0:0   
23/08/2003  Bundesliga  Köln vs. Dortmund  1:0   
01/12/2001  Bundesliga  Köln vs. Dortmund  0:2   
13/12/2000  Bundesliga  Köln vs. Dortmund  0:0   
13/12/1997  Bundesliga  Köln vs. Dortmund  4:2   
07/12/1996  Bundesliga  Köln vs. Dortmund  1:3   
09/04/1996  Bundesliga  Köln vs. Dortmund  0:0   
23/08/1994  Bundesliga  Köln vs. Dortmund  1:6   
23/10/1993  Bundesliga  Köln vs. Dortmund  2:0

3 Siege Köln – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 6 Siege Dortmund

Wett-Quoten Köln gegen Dortmund

Bet365

Sieg Köln: 8.00

Unentschieden: 4.50

Sieg Dortmund: 1.40

Tipico

Sieg Köln: 8.50 

Unentschieden: 4.50

Sieg Dortmund: 1.40

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Dortmund ist in Köln der Favorit. Dennoch ist in Auswärtsspielen immer alles möglich. Beide Mannschaften brauchen die drei Punkte dringend und werden deshalb auch sehr motiviert ins Spiel gehen. Köln rutscht im Falle einer erneuten Niederlage wieder richtig tief in den Abstiegskampf und Dortmund wäre wohl nach einer Niederlage nur noch zwei Punkte vor Bayern München. Es steht viel auf dem Spiel und ein heißer Fight ist zu erwarten. Dortmund ist momentan aber zu stark und setzt sich knapp in Köln. Damit ist der FC wieder mitten drin im Abstiegskampf.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Dortmund

Wettquote auf Bet365: 1.40

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,