8. Dezember 2011

Köln – Freiburg Tipp (10.12.2011) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 13:18



Überwintert der SC Freiburg im Tabellenkeller?

Bundesliga Tipp Köln vs Freiburg

Köln Freiburg Tipp – 10.12.2011 um 15:30 Uhr

Die Hinrunde der Bundesliga geht in die finale Phase über. Alle Mannschaften wollen sicher am Ende nochmal etwas bewegen und ein paar Punkte einsacken. Das gilt sicher auch für den 1. FC Köln und die Freiburger. Vor allem Freiburg muss langsam kommen, denn sie befinden sich immer noch auf dem vorletzten Tabellenplatz. In der letzten Saison konnte sich Freiburg auf dem 9. Tabellenplatz festsetzen und lag somit im soliden Mittelfeld. Diese Saison verläuft jedoch alles andere als nach Plan und da hilft auch kein herausragender Top-Torjäger wie Cisse. In Köln will man nun am 16. Bundesliga Spieltag um 15:30 Uhr nochmal versuchen Punkte zu sammeln. Sicherlich keine leichte Aufgabe. Beide Mannschaften stehen in der Pflicht. Während die Kölner mit 17 Punkten auf dem Konto auf Platz 12 in der Bundesliga Tabelle herumkrebsen, schwimmen die Freiburger mit 13 Zählern auf der Habenseite im Abstiegssumpf herum. Zudem zählt Freiburg mit einer Auswärtsbilanz von 1 Sieg, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen zu den schlechtesten Auswärtsbundesligisten (vorletzter Platz). Köln dagegen belegt mit 10 eingefahrenen Punkten den 11. Platz in der Heimtabelle (3-1-3). Aus den letzten 7 Direktduellen in Köln holten die Geißböcke 4 Siege und 1 Unentschieden. Demgegenüber stehen 2 Niederlagen. Zuletzt gewann Köln daheim gegen den SC mit 1:0.

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Köln gegen Freiburg werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte Köln  am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Köln musste im letzten Spiel gegen Stuttgart antreten. Beide Mannschaften konnten in ihren letzten Spielen nicht wirklich überzeugen. Die Kölner konnten nur eines der letzten fünf Bundesligaspiele für sich entscheiden. Stuttgart bestritt die letzten Spiele auch sehr durchwachsen und konnte nur in zwei der letzten fünf einen Dreier einfahren. Beiden Mannschaften fehlte es somit  deutlich an Selbstvertrauen. Gerade in den ersten Minuten des Spiels war ihnen die Unsicherheit anzumerken. Aus dem Spiel heraus geschah nicht sonderbar viel. Gefahr ging anfangs nur nach Standardsituationen aus. Die Hausherren aus Stuttgart kamen nach einer Ecke zu einer gefährlichen Torchance, die jedoch vergeben wurde. In der 15. Spielminute kam es dann nach einen Foul von Maza an Peszko zum Elfer für die Gäste. Prinz Poldi trat an und versenkte das Leder eiskalt im Kasten. Köln war in Führung. Dennoch trugen die Unsicherheit der Kölner Abwehr, die selbst nach der Führung noch Bestand hatte und die Motivation der Hausherren, den Ausgleich zu erzielen, zu einem offenen Spiel bei. Die besseren Chancen lagen jetzt auf Seiten der Stuttgarter. Sie kamen immer wieder sehr gefährlich vors Tor der Kölner, konnten aber vorerst ihre Chancen nicht verwerten. In der 29. Spielminute war es dann endlich soweit. Gentner sorgte nach einer Standardsituation für das 1:1. Beide Teams hatten ab sofort wieder die Möglichkeit die Partie für sich zu entscheiden und beide Mannschaften wollten das auch. Beide Kontrahenten hatten gefährliche Torraumszenen. Die Stuttgarter sollten Ihre Chance jedoch als erstes verwerten. Wieder war es Gentner, der das 2:1 machte. Mit der knappen Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang hatte der VFB ebenfalls mehr vom Spiel. Bei den Geißböcken machte sich die Unsicherheit breit, viele Fehlpässe führten dazu, dass man kaum noch gefährlich vors Tor der Stuttgarter kam. Aber auch die Stuttgarter taten nur noch das Notwendigste. Man wollte die knappe Führung einfach verwalten. Ab und zu hatten die Hausherren dennoch ganz gute Torchancen aber ihnen war das Glück im Abschluss verwehrt. Was wären die Kölner nur ohne Poldi. Kurz vor Schluss schüttelte er nach einer schnellen Kombination Maza ab und konnte den Ausgleich erzielen. Dabei sollte es auch bleiben. Am Ende kein ganz unverdientes Ergebnis, da die Stuttgarter einfach zu wenig taten, um die Begegnung für sich zu entscheiden.

Wie spielte Freiburg  am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Freiburg traf am letzten Spieltag auf Hannover. Beide Mannschaften sind in den letzten Spielen nicht gerade die Überflieger gewesen und zeigten eher durchwachsene Leistungen. Vor allem die Hannoveraner wussten gleich in drei Wettbewerben zu enttäuschen. In der Bundesliga gab es keine guten Leistungen, im DFB Pokal sind sie gegen Mainz ausgeschieden und in der Euro League musste man zuletzt gegen Standard ein 0:2 hinnehmen. Mit Freiburg kam nun ein Gegner, der geschlagen werden sollte. Beide Mannschaften hatten in den ersten Spielminuten so ihre Probleme im Spielaufbau. Immer wieder kam es zu Fehlpässen und anderen kleinen Fehlern. Dennoch waren die Hannoveraner als erstes am Zug. Pander setzte Abdellaoue schön in Szene. Dieser konnte jedoch keinen Profit aus der Chance schlagen. Dennoch belebte die erste Möglichkeit das Spiel. Beide Teams agierten nun geordneter und vor allem zeigten sie mehr Ideenreichtum im Spiel nach vorne. Hannover hatte mehr vom Spiel, die Freiburger beschränkten sich mehr oder weniger aufs Kontern im eigenen Stadion, mit den Fans im Rücken. Die Gäste aus Hannover kamen zu den besseren Einschuss Möglichkeiten. Diese wurden aber nicht genutzt. Alle sind schon von einem 0:0 zur Pause ausgegangen, aber dann rückte die 44. Spielminute heran. Nach einer schönen Vorlage von Abdellaoue wollte Bastians vor Ya Konan klären, brachte den Ball aber im eigenen Kasten unter. Somit ging Hannover mit 1:0 in Führung. Hierbei handelte es sich gleichzeitig auch um den Pausenstand. In der zweiten Hälfte kamen beide Mannschaften offensiv auf den Platz und hatten gute Möglichkeiten. Erst scheiterte Flum für Freiburg an der Latte und dann Rausch auf der Gegenseite an Baumann. Es wurde zu einem spannenden Spiel, wobei jedoch aufgrund der zahlreichen Fehlpässe keine sehr zwingenden Aktionen entstanden. Freiburg kam jetzt immer besser ins Spiel und es gelang den Hausherren sogar Hannover in der eigenen Hälfte festzusetzen. In der 67. Spielminute kam es dann zum verdienten Ausgleich. Flum setzte eine schöne Flanke auf den im Strafraum lauernden Cissé. Dieser verwandelte mit einem schönen Flugkopfball. Hannover konnte sich nicht mehr gegen die ständigen Angriffe der Freiburger wehren. Die Hausherren wollten nun den Sieg und hatten in der 83. Spielminute auch die Chance dazu. Cissé scheitere jedoch am Keeper der Hannoveraner. Somit blieb es am Ende beim 1:1. Freiburg ist zu spät aufgewacht in diesem Match und musste sich somit am Ende die Punkte mit Hannover teilen. Ein Sieg hätte ihnen wesentlich mehr gebracht.

Beide Mannschaften haben zuletzt Unentschieden gespielt. Die Freiburger stehen unten drin und sind auf einen Sieg angewiesen, um dem Abgrund zu entrinnen. Gegen Köln wird das sicher keine leichte Aufgabe.

Mögliche Aufstellung:

Köln

Rensing – Brecko, Geromel, Sereno, Jemal – Clemens, Lanig, Riether, Peszko – Jajalo – Podolski
Trainer: Solbakken

Freiburg

Baumann – Hinkel, Krmas, Butscher, Bastians – Flum, Schuster – Rosenthal, Makiadi, Putsila – Cissé
Trainer: Sorg

Formcheck:

Köln

03/12/2011  Bundesliga  Stuttgart vs. Köln  U – 2:2  
25/11/2011  Bundesliga  Köln vs. M’gladbach  N – 0:3  
05/11/2011  Bundesliga  Bremen vs. Köln  N – 3:2  
30/10/2011  Bundesliga  Köln vs. Augsburg  S – 3:0  
25/10/2011  DFB-Pokal  Hoffenheim vs. Köln  N – 2:1  
22/10/2011  Bundesliga  Dortmund vs. Köln  N – 5:0         
                                                                                                                    
Freiburg

03/12/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Hannover  U – 1:1  
26/11/2011  Bundesliga  Hoffenheim vs. Freiburg  U – 1:1  
19/11/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Hertha  U – 2:2  
11/11/2011  Freundschaftsspiele  Freiburg vs. Metz  N – 1:2  
05/11/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Freiburg  S – 1:2  
28/10/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Leverkusen  N – 0:1                             
                                                                                                                                       
Köln: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Freiburg: 1 Sieg – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Köln gegen Freiburg

26/02/2011  Bundesliga  Köln vs. Freiburg  1:0  
01/05/2010  Bundesliga  Köln vs. Freiburg  2:2   
26/09/2007  2. Bundesliga  Köln vs. Freiburg  1:3   
15/04/2007  2. Bundesliga  Köln vs. Freiburg  0:3   
18/10/2003  Bundesliga  Köln vs. Freiburg  1:0   
25/11/2002  2. Bundesliga  Köln vs. Freiburg  1:0   
27/04/2002  Bundesliga  Köln vs. Freiburg  2:0   
03/02/2001  Bundesliga  Köln vs. Freiburg  0:1   
01/03/1997  Bundesliga  Köln vs. Freiburg  1:0   
23/09/1995  Bundesliga  Köln vs. Freiburg  1:1   
28/04/1995  Bundesliga  Köln vs. Freiburg  2:0   
01/09/1993  Bundesliga  Köln vs. Freiburg  2:0  

7 Siege Köln – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Siege Freiburg

Wett-Quoten Köln gegen Freiburg:

Bet365

Sieg Köln: 2.10  

Unentschieden: 3.30

Sieg Freiburg: 3.50

Tipico

Sieg Köln: 2.25  

Unentschieden: 3.40

Sieg Freiburg: 3.20

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Im direkten Vergleich konnten die Kölner 7 von 12 Spielen für sich entscheiden und haben anhand der Statistik die Vorteile auf ihrer Seite. Freiburg konnte den Platz in Köln nur dreimal als Sieger verlassen. Beide Mannschaften teilten sich zweimal die Punkte. Die Geißböcke haben zuhause immerhin 3 Siege in 7 Spielen erlangen können. Dem stehen 3 Niederlagen und 1 Unentschieden gegenüber. Freiburg hat auswärts nach 7 Spielen nur 5 Punkte auf dem Konto. Neben Wolfsburg verkörpern sie die auswärtsschwächste Mannschaft in der Bundesliga. Sie haben in 7 Auswärtsspielen insgesamt 21 Gegentreffer kassiert. Es gibt kein Bundesligateam, das mehr Gegentore auswärts bekommen hat. Wir sehen Köln in diesem Spiel vorne und gehen von einem knappen Sieg aus. Wer ein hohes Risiko gehen möchte, kann eine direkte Wette auf Köln platzieren. Die Wettquote von 2,25 ist verlockend. Wenn Ihnen jedoch mehr Sicherheit lieber ist, schließen Sie eine Wette auf Köln mit Cashback bei Unentschieden ab.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Köln mit Cashback bei Unentschieden

Wettquote auf Bet365: 1.57

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , , , ,