24. November 2011

Köln – Gladbach Tipp (25.11.2011) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 21:58



Favre-Elf peilt zwischenzeitliche Tabellenführung an!

Bundesliga Tipp Köln vs Gladbach

Köln Gladbach Tipp – 25.11.2011 um 20:30 Uhr

Die Kölner Geißböcke und Gladbach eröffnen am Freitag, den 25. November um 20:30 Uhr,  im Rhein-Energie-Stadion den 14. Bundesliga Spieltag. Nach der Spielabsage gegen Mainz am vergangenen Wochenende bat Kölns Trainer Solbakken seine Spieler zu einem 70 minütigen Test, um insbesondere seinen Reservisten Spielpraxis zu verschaffen. Neben Kevin Pezzoni, Tomoaki Makino und Sebastian Freis sind auch Alexandru Ionita, Adam Matuschyk sowie Miro Varvodic aufs Kölner Abseitsgleis geraten und hegen nun akute Wechselgedanken. Im anstehenden Heimspiel gegen den Tabellendritten Gladbach hofft zu mindestens Defensiv-Spieler Kevin Pezzoni auf einen Einsatz aufgrund der Gelb-Sperre von Martin Lanig. In den letzten vier Pflichtspielen (Bundesliga und DFB-Pokal) kassierten die Geißböcke insgesamt 10 Gegentore. Zudem verlor die Solbakken-Elf die letzten drei Bundesliga Spiele in Folge und befindet sich auf einer Talfahrt. Besonders bei Kölns Defensive drückt der Schuh. Mit den Borussen empfängt man nun eine Mannschaft, die auf der Erfolgswelle schwimmt. Die letzten drei Bundesliga Partien gewannen die Fohlen alle samt am Stück und verbesserten sich damit auf den dritten Tabellenplatz. Gegen Werder Bremen feierte die Favre-Elf einen hoch verdienten Heimerfolg und mischt momentan munter im Kampf um die internationalen Plätze mit. Einen großen Anteil am derzeitigen Erfolg der Borussen hat zweifelsohne Nationalspieler Marco Reus, der auf der Wunschliste einiger Top-Vereine ganz oben steht. Während die Geißböcke auf der Stelle treten, reist Gladbach mit viel Rückenwind an. Vor dem Auswärtsspiel kehrte der belgische Stürmer Igor de Camargo zurück ins Mannschaftstraining. Gespannt darf man sein, sollte de Camargo in die Stammelf zurückkehren, wo dann Reus spielen wird. Wieder auf seiner „gewohnten“ Position auf der Außenbahn oder weiterhin vorne in der Mitte, wo Reus gegen Hannover und Hertha einen Doppelpack erzielte und gegen Bremen sogar einen Hattrick verbuchte. Hingegen ausfallen wird im Derby gegen Köln verletzungsbedingt der Österreicher Stranzl. Dennoch gegen die Borussen das Spiel gegen Köln sehr optimistisch an. In der Vorsaison konnten die Gladbacher ihr Gastspiel in Köln mit 4:0 gewinnen.

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Köln gegen Gladbach werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte Köln am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Das Bundesliga Spiel zwischen den Kölner Geißböcken und Mainzern musste am letzten Bundesliga-Wochenende wegen eines Suizidversuchs des angesetzten Schiedsrichters Babak Rafati ausfallen.  Nun müssen beide Bundesligisten bis zum 13. Dezember, knapp drei Wochen aushaaren, bis die Partie nachgeholt werden kann. Immerhin sind dann im Nachholspiel auf Kölner Seite Martin Lanig und Henrique Sereno wieder dabei, die am vergangenen Samstag eigentlich gegen Mainz eine Sperre hätten absitzen müssen. Auch die 05er können im Nachholspiel auf ihren Mittelfeld-Strategen Eugen Polanskis wieder bauen, der für drei Spiele Rot gesperrt ausfällt. Das letzte ausgetragene Spiel in der Bundesliga verlor der 1.FC Köln bei Werder Bremen mit 2:3. Die Geißböcke führten zur Halbzeitpause durch die Tore von Clemens (3. Minute) und Podolski (45. Minute) mit 2:0. In den zweiten 45 Spielminuten schlug dann die Stunde des Peruaners Pizarro, der mit seinem lupenreinen Hattrick die Kölner Geißböcke auf die Verliererstraße schickte. Bereits im ersten Durchgang vor der Pause waren die Bremer das stärkere Team, doch Köln konnte mit einer effizienten Chancenverwertung glänzen und dagegen halten. Zudem spielte der FC eine gute Stunde in einfacher Unterzahl und musste in den letzten Minuten der Partie sogar mit neun Feldspielern auskommen. Sicherlich trug das Unterzahlspiel zur Niederlage bei. Nach der längeren Regenationsphase müssen sich jetzt die Kölner auf den Tabellendritten Borussia M’gladbach konzentrieren.

Wie spielte Gladbach am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Das Verfolger-Duell am letzten Bundesliga Spieltag verhielt nicht unbedingt, was es im Vorfeld versprach. Entfesselnd aufspielende Borussen nahmen defensiv desolate Bremer regelrecht auseinander und lieferten ein tolles Spektakel ab. Am Ende siegte Gladbach hochverdient mit 5:0 gegen Werder Bremen. Nationalspieler Marco Reus steuerte zum Fohlen Sieg drei Tore bei und hatte wie zuletzt einen riesigen Anteil am Sieg der Borussia. Werder Bremen enttäuschte auf ganzer Linie und hatte dem temporeichen Offensiv-Fußball der Favre-Elf kaum etwas entgegenzusetzen. Die anfängliche optische Überlegenheit der Gäste aus Bremen verpuffte schnell. Die Hausherren lauerten auf Fehler der Schaaf-Elf, um blitzschnell dann umzuschalten. So hatten die Fohlen dann auch die erste Großchance, eingeleitet auf Reus auf  Neustädter im Spiel. Auf der Gegenseite konnte sich Borussen-Keeper ter Stegen nach einem Freistoß von Ekici in der 15. Minute auszeichnen. Aus Bremer Sicht sollte dies vorerst die letzte Torchance gewesen sein, denn nun schalteten die Gladbacher gleich zwei Gänge nach oben. Nach einem Konter erzielte Hermann die 1:0 Führung für die Borussen in der 16. Minute. Die Flanke zur Führung lieferte Arango. Nachdem bei weiteren Anläufen Hermann, Hanke und Daems vor dem Bremer Tor noch scheiterten, machte es Reus in der 23. Minute besser und netzte zum 2:0 für Gladbach ein. Beim Gegentreffer sahen Werders Prödl noch Wolf nicht sonderbar gut aus. Nach einer kurzen Verschnaufpause setzte die Borussia ihre Gala-Vorstellung fort und wieder einmal Reus erhöhte in der 38. Minute auf 3:0 für die Fohlen, was auch gleichzeitig den Pausenstand darstellte. Während Gladbach in den ersten 45 Minuten bereits entfesselt aufspielte, konnte Bremen mit dem hohen Tempo nicht Schritt halten. Nach dem Pausentee versuchte Bremen wieder ins Spiel zurückzufinden, doch das Glück war den Weser-Kickern an diesem Tag nicht hold. Nach zwei fragwürdigen Abseitsentscheidungen aus Sicht der Bremer knüpften die Borussen wieder nahtlos an die erste Halbzeit an. Für Werder Bremen nahm nun das Unheil seinen Lauf. In der 51. Minute war wieder der überragende Reus zur Stelle und erhöhte für sein Team auf 4:0. Nur ganze zwei Minuten später setzte Arango dem Ganzen die Krone auf und demütigte Bremen mit dem 5:0. Zu allem Überfluss sah der bereits gelbverwarnte Sokratis nach einem eher harmlosen Foul an Hermann in der 76. Minute die Ampelkarte und durfte früher zum Duschen. Kein guter Tag der Bremer! Gladbach lieferte eine Gala-Vorstellung ab und gewinnt hochverdient, auch in dieser Höhe, gegen Bremen.

Mögliche Aufstellung:

Köln

Rensing – Brecko, Geromel, McKenna, Eichner – Riether, Matuschyk – Clemens, Jajalo, Peszko – Podolski
Trainer: Solbakken

Gladbach

ter Stegen – Jantschke, Brouwers, Dante, Daems – Nordtveit, Neustädter – Herrmann, Arango – Reus, Hanke
Trainer: Favre

Formcheck:

Köln

05/11/2011  Bundesliga  Bremen vs. Köln  N – 3:2  
30/10/2011  Bundesliga  Köln vs. Augsburg  S – 3:0  
25/10/2011  DFB-Pokal  Hoffenheim vs. Köln  N – 2:1  
22/10/2011  Bundesliga  Dortmund vs. Köln  N – 5:0  
16/10/2011  Bundesliga  Köln vs. Hannover  S – 2:0  
01/10/2011  Bundesliga  Hertha vs. Köln  N – 3:0                                                              
                                                    
Gladbach

19/11/2011  Bundesliga  M’gladbach vs. Bremen  S – 5:0  
12/11/2011  Freundschaftsspiele  Oberhausen vs. M’gladbach  S – 1:4  
05/11/2011  Bundesliga  Hertha vs. M’gladbach  S – 1:2  
29/10/2011  Bundesliga  M’gladbach vs. Hannover  S – 2:1  
25/10/2011  DFB-Pokal  Heidenheim vs. M’gladbach  S – 0:0 0:0 (n.V.) 3:4 (n.E.)  
22/10/2011  Bundesliga  Hoffenheim vs. M’gladbach  N – 1:0 
                                                                                                                                       
Köln: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Gladbach: 4 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Statistik: Köln gegen Gladbach

13/11/2010  Bundesliga  Köln vs. M’gladbach  0:4   
19/03/2010  Bundesliga  Köln vs. M’gladbach  1:1   
14/03/2009  Bundesliga  Köln vs. M’gladbach  2:4   
07/04/2008  2. Bundesliga  Köln vs. M’gladbach  1:1   
17/09/2005  Bundesliga  Köln vs. M’gladbach  2:1   
31/01/2004  Bundesliga  Köln vs. M’gladbach  1:0   
19/08/2001  Bundesliga  Köln vs. M’gladbach  0:2   
20/03/2000  2. Bundesliga  Köln vs. M’gladbach  1:1   
31/01/1998  Bundesliga  Köln vs. M’gladbach  3:2   
14/09/1996  Bundesliga  Köln vs. M’gladbach  4:0   
27/10/1995  Bundesliga  Köln vs. M’gladbach  0:2   
05/11/1994  Bundesliga  Köln vs. M’gladbach  1:3   
13/11/1993  Bundesliga  Köln vs. M’gladbach  0:4                                                   

4 Siege Köln – 3 Unentschieden – 6 Siege Gladbach

Wett-Quoten Köln gegen Gladbach:

Bet365

Sieg Köln: 3.30  

Unentschieden: 3.30

Sieg Gladbach: 2.20

Tipico

Sieg Köln: 2.30  

Unentschieden: 3.40

Sieg Gladbach: 2.25

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die Gladbacher sind momentan verdammt gut drauf. Werder Bremen fertigte man am letzten Spieltag mit einer 5:0 Klatsche ab und auch beim Aufsteiger Hertha konnten die Borussen auswärts einen verdienten Dreier einfahren. Die letzten drei Bundesliga Pflichtspiele gewannen die Fohlen in Folge. Köln hingegen verlor 3 der letzten 4 Pflichtspiele (Liga und DFB-Pokal) in Folge. Allerdings konnten die Geißböcke die Hälfte ihrer Heimspiele bei einem Torverhältnis von 9:6 gewinnen. Formtechnisch schätzten wir derzeitig die Gladbacher einfach stärker und vor allem konstanter ein. Mit Marco Reus hat der Tabellendritte eine Torgarantie in den eigenen Reihen. Aufgrund der letzten Ergebnisse muss man die Borussen einfach favorisieren.  Dennoch geben wir zu bedenken, dass die Favre-Elf die Hälfte ihrer Auswärtsspiele verloren hat. Aus diesem Grund empfehlen wir keine direkte Siegwette auf Gladbach, sondern nehmen eine Absicherung in Form eines Unentschieden mit in die Wette. Im Falle eines Remis erhält der Tipper seinen Einsatz zurück. Gewinnt Gladbach, so gewinnt logischerweise auch die Wette. Allerdings wird das Risiko bei dieser Wett-Art minimiert. Holt Köln ein Dreier daheim, so verliert die Wette.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Gladbach (Cashback auf Unentschieden)

Wettquote auf Bet365: 1.53

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,