7. November 2013

Mainz – Eintracht Frankfurt Tipp (10.11.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 09:07



Mainz und Frankfurt im Rhein-Main Derby unter Druck

Bundesliga Tipps

Mainz Frankfurt Tipp – 10.11.2013 um 15:30 Uhr

Am Sonntag, den 10.11.2013 um 15:30 Uhr, empfängt der FSV Mainz 05 in der heimischen Coface-Arena Eintracht Frankfurt zum Rhein-Main Derby am 12. Spieltag. Die Mainzer verloren verdient in Augsburg und präsentieren sich weiterhin nicht in Form. Die Tuchel-Elf steht mit 13 Punkten und 16:23 Toren auf Platz 12 und hat vor dem Derby ein großes Torwartproblem. Die Hessen gingen letzten Spieltag auch als Verlierer vom Platz und warten immer noch auf den ersten Heimsieg. Die SGE hat 10 Punkte und 14:20 Tore, steht damit gerade noch über den Strich – Platz 15. Für beide Mannschaften eine wichtige und richtungsweisende Partie.

bundesliga wett-tipp Mainz siegt gegen Frankfurt – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Mainz 05

Nachdem die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel den Abwärtstrend zuhause gegen Braunschweig stoppen konnte, folgte eine verdiente 2:1 Niederlage in Augsburg. Dem Spielplan sei Dank, dass die Rheinhessen mitten in der Krise Aufsteiger Braunschweig zu Gast hatten. Ansonsten wäre die Tuchel-Elf wahrscheinlich immer noch ohne Sieg nach dem dritten Spieltag. Gegen den Nachbarn aus dem Maingebiet darf es keine Ausreden mehr geben, denn die Eintracht steht noch weiter unten und eine Niederlage kann sich Mainz nicht leisten. Sollte auch das Derby verloren gehen, werden Fans und Verein langsam aber sicher unruhig werden, nach der 6. Pleite im 8. Spiel. 

Tuchel bat seine Mannschaft nach der Pleite beim FCA zur 45-minütigen Videoanalyse. Der Übungsleiter zeigte seinem Team knallhart die Fehler auf. Bei beiden Gegentoren wurde auf Abseits gespielt, obwohl es von außen keine Anweisungen dazu gab. Mainz spielte in Fuggerstadt mit einer Fünfer-Abwehrkette, da Augsburg immer losgeht wie die Feuerwehr. Als die Anfangsminuten überstanden waren, fiel das erste Gegentor, das sind klare Konzentrationsfehler, die abgestellt werden müssen.

Sorgenkind Elkin Soto war in Mainz immer gesetzter Stammspieler. Mittlerweile pendelt der Kolumbianer zwischen Ersatzbank und Tribüne hin und her. Nach seiner Verletzung kam er nicht mehr so richtig in Tritt, es droht sogar das Aus in der Nationalmannschaft. Aber auch den 05ern ist das Fehlen eines starken Soto anzumerken. Der Mittelfeldspieler will sich aber immer weiter ran kämpfen und gibt nicht auf. Ein starker Soto würde dem Club gut tun, doch bis dahin wird wohl noch etwas Zeit vergehen, Zeit, die der FSV kaum noch hat.

Drei der vier Saisonsiege konnte die Tuchel-Elf zuhause feiern, spielte außerdem noch ein Mal Remis und ging zwei Mal als Verlierer vom Platz. Macht noch einen guten achten Tabellenrang in der Heimtabelle. Mit insgesamt 23 Gegentoren ist die Defensive der Rheinhessen sehr anfällig und auch die drittschlechteste der ganzen Bundesliga. 

Da Torwart Christian Wetklo nach seiner Roten Karte in Augsburg für drei Spiele gesperrt wurde und Ersatzmann Heinz Müller wohl immer noch verletzt passen muss, wird entweder Christian Mathenia oder der zu den Amateuren abgeschobene Loris Karius das Tor gegen die Eintracht hüten.
Julian Koch (Schulter), Niko Bungert (Knie), Niki Zimling (Hüftprellung) und Julian Baumgartlinger (Meniskusverletzung) fallen sicher für das Derby aus. Hinter Shawn Parker steht aufgrund seiner Erkältung noch ein Fragezeichen. Sein Einsatz wird sich erst kurzfristig entscheiden.

Mittelfeldspieler Nicolai Müller traf sechs Mal in elf Partien und ist damit bester Torschütze im Trikot des FSV. Die beiden Stürmer Eric-Maxim Choupo-Moting und Shinji Okazaki freuten sich jeweils drei Mal über ihre Treffer.

Teamcheck Frankfurt

Weiterhin sind die Frankfurter ohne Heimsieg und schlittern immer weiter Richtung Tabellenkeller. Die Mannschaft von Armin Veh war in der letzten Saison gerade in der heimischen Commerzbank-Arena eine Macht, konnte neun Spiele vor den eigenen Fans gewinnen und legte den Grundstein für die Europa-League Teilnahme. Nur vier Partien gingen von 17 verloren, in der laufenden Saison hat man schon drei Niederlagen nach fünf Heimspielen kassiert. Erste Maßnahme um den Absturz der Hessen zu verhindern lautet: Die ganze Woche verordnete Veh Geheimtraining. Selbst das Auslaufen fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die Rotation, die vor paar Wochen noch undenkbar schien, weil Veh auf Konstanz viel Wert legt, wird zwischen dem Euro-League Spiel in Tel Aviv und der Bundesligapartie in Mainz wohl Einzug erhalten. Besonders deutlich wurde der Coach bei Super-Talent Sebastian Rode, der seit zwei Wochen platt wirkt und deswegen zu viele Zweikämpfe verliert. Auch Neuzugang Vaclav Kadlec, der viele Spiele durch die Nationalmannschaft auf dem Buckel hat, braucht mal eine Pause. Zudem sind Bastian Oczipka und Marco Russ weit von ihrer Bestform entfernt. Die Doppelbelastung mit den Europa-League Spielen macht sich schon früher bei der SGE bemerkbar, als gedacht.

Eintracht-Legende Jürgen Grabowski (441 Spiele, 109 Tore) forderte von den Vereinsbossen, dass man ein positives Signal setzt und mit Veh den Vertrag verlängert, der am Ende der Saison ausläuft. Veh, der nur 1-Jahresverträge abschließt, will sich aber erst im Januar nächsten Jahres mit dem Verein zusammensetzen. Grabowski hat seine Aussage als gute Geste gemeint, ob sie aber gut angekommen ist, ist eine andere Frage. Denn in der jetzigen Situation kann Frankfurt keine Trainerdiskussion gebrauchen. Denn auch Veh weiß, in seinem Geschäft als Trainer, zählen nur Siege und wenn die bis zur Winterpause nicht folgen, gehen die Argumente für eine vorzeitige Verlängerung dahin. Die Veh-Elf ist seit sechs Spielen sieglos und gewann zuletzt am 5. Spieltag 3:0 in Bremen.

Mut macht allen Eintracht-Fans, dass sie ihrer Mannschaft wieder hinterher Reisen können. Denn auf fremden Platz ist die Veh-Elf viel gefährlicher als zuhause. Beide Saisonsiege feierte man in der Fremde (Braunschweig und Bremen), trennte sich zwei Mal Remis und ging genauso oft als Verlierer vom Platz. Macht in der Auswärtstabelle den sechsten Rang. Aber Vorsicht, 12 Gegentore bedeuten auch, dass man die drittschlechteste Verteidigung aller Auswärtsmannschaften der Liga stellt.

Abwehrspieler Carlos Zambrano wird im Derby fehlen, er sah seine fünfte Gelbe Karte und wird eine Partie aussetzen müssen. Verletzt passen müssen weiterhin Pirmin Schwegler (Innenbandriss) und Sebastian Jung (Wadenprobleme). Marc Stendera (Kreuzbandriss) und Alexander Hien (Schambeinentzündung, fehlen der Eintracht schon seit Saisonbeginn.

Angreifer Vaclav Kadlec trug sich vier Mal in neun Einsätzen in die Torjägerliste ein und ist damit treffsicherster Frankfurter. Die beiden Mittelfeldakteure Alexander Meier (3) und Stefan Aigner (2) jubelten zusammen fünf Mal über ihre Buden. Auch Verteidiger Marco Russ netzte schon zwei Mal ein. 

Wie spielte Mainz am letzten Spieltag?

Augsburg war die bessere Mannschaft und schnürte die Mainzer in der eigenen Hälfte ein. Die Richtung war früh zu erkennen und der FCA setzte auf Offensivpower vor den eigenen Fans. Mainz konnte sich kaum befreien und folgerichtig brachte Hahn die Gastgeber in der 27. Minute in Front. Danach zog sich die Weinzierl-Elf zurück, dennoch konnten die 05er kein Kapital daraus schlagen. Nach dem Seitenwechsel riskierte Mainz mehr, wurde durch Hahns Doppelpack in der 49. Minute aber eiskalt überrascht. Kurz danach lief Altintop alleine auf das Mainzer Gehäuse zu, lupfte den Ball aber nur an die Latte. Statt 3:0 stand es dann schnell 2:1, weil Choupo-Moting per Foulelfmeter verkürzen konnte (59.). Trotz des Anschlusstreffers kamen die Rheinhessen nicht mehr richtig gefährlich vors Tor der Fuggerstädter. Einziger Höhepunkt war in der 88. Minute die Rote Karte für FSV-Keeper Wetklo wegen Notbremse. Stürmer Polter musste ins Tor und hielt den anschließenden Freistoß im Stile eines Weltklasse-Torhüters. Es blieb beim verdienten 2:1 Heimsieg für die bayrischen Schwaben.

Wie spielte Frankfurt am letzten Spieltag?

Die Eintracht hatte den VFL Wolfsburg zu Gast und erwischte einen Blitzstart. Schon in der zweiten Minute beförderte Verteidiger Anderson eine Ochs-Hereingabe ins eigene Tor. Die Niedersachsen bestimmten die Partie und drückten die SGE im eigenen Stadion hinten rein. So musste eine Standardsituation her, um für Torgefahr zu sorgen. Meier glich per sehenswerten Freistoß zum 1:1 aus. Nach der Pause war die Veh-Elf stärker und hätte durch den Meier-Kopfball sogar in Führung gehen können, doch Gäste-Keeper Benaglio parierte glänzend. Beide Teams waren jetzt auf Augenhöhe und wollten den Sieg. Als alles nach einem Unentschieden aussah, sprintete Arnold in einen verunglückten Schuss von Ochs und markierte den Siegtreffer in der 82. Minute. Ein glücklicher aber nicht unverdienter Sieg für die „Wölfe“.

Mögliche Aufstellung:

Mainz

Mathenia – Pospech, Svensson, Noveski, Park – Geis, Soto – Polter, N. Müller, Choupo-Moting – Okazaki
Trainer: Tuchel

Frankfurt

Trapp – Celozzi, Zambrano, Anderson, Djakpa – Russ, Flum – Aigner, Meier, Inui – Lakic
Trainer: Veh

Formcheck:

Mainz

03/11/13 Bundesliga Augsburg – Mainz 05 N – 2:1
26/10/13 Bundesliga Mainz 05 – Braunschweig S – 2:0
19/10/13 Bundesliga B. München – Mainz 05 N – 4:1
12/10/13 Testspiele Mainz 05 – M’gladbach S – 2:1  
05/10/13 Bundesliga Mainz 05 – Hoffenheim U – 2:2

Frankfurt

02/11/13 Bundesliga E. Frankfurt – Wolfsburg N – 1:2
27/10/13 Bundesliga M’gladbach – E. Frankfurt N – 4:1
24/10/13 Europa League E. Frankfurt – Tel Aviv S – 2:0
19/10/13 Bundesliga E. Frankfurt – Nürnberg U – 1:1
06/10/13 Bundesliga Freiburg – E. Frankfurt U – 1:1

Mainz: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Frankfurt: 1 Sieg – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

(Stand: 06. November 2013)

Statistik: Mainz gegen Frankfurt 

28.04.2013 1.Bundesliga 1. FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt  0:0 (0:0)
30.04.2011 1.Bundesliga 1. FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt  3:0 (3:0)
24.04.2010 1.Bundesliga 1. FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt  3:3 (1:2)
27.08.2006 1.Bundesliga 1. FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt  1:1 (0:1)
19.11.2005 1.Bundesliga 1. FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt  2:2 (0:2)
05.05.2003 2.Bundesliga 1. FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt  3:2 (1:1)
19.11.2001 2.Bundesliga 1. FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt  1:1 (0:0)
28.11.1997 2.Bundesliga 1. FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt  1:1 (1:0)

2 Siege Mainz – 6 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege Frankfurt

Wett-Quoten Mainz gegen Frankfurt

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Mainz: 2.45

Unentschieden: 3.40

Sieg Frankfurt: 2.75

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Mainz: 2.55

Unentschieden: 3.30

Sieg Frankfurt: 2.90

(Stand: 06. November 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Einen Favoriten stellt diese Partie nicht. Mainz kann froh sein, dass nach der sieglosen Serie vor zwei Wochen Eintracht Braunschweig zu Gast war. Die Eintracht hingegen wird jetzt auch glücklich darüber sein, dass man im Derby nicht zuhause antreten muss, denn in der heimischen Arena läuft es noch viel schlechter als auf fremden Platz. Der Vorteil für die 05er könnte sein, dass die Veh-Elf Donnerstagabend noch in der Europa-League in Tel Aviv ran musste. Beide Teams sind derzeit gleichstark einzuschätzen, sodass eine enge Partie zu erwarten ist. Der Heimvorteil und die ausgeruhten Beine der Mainzer werden aber dafür sorgen, dass die Tuchel-Elf das Heimspiel knapp gewinnt.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Mainz

Wettquote auf Tipico: 2.55

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,