6. März 2014

Mainz – Hertha BSC Tipp (09.03.2014) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 13:19



Geht der Mainzer Höhenflug gegen die Hertha weiter?

Bundesliga Tipps

Mainz Hertha Tipp – 09.03.2014 um 17:30 Uhr

Sonntag, den 09.03.2014 um 17:30 Uhr, kommt es zum letzten Spiel des 24. Spieltags zwischen Mainz 05 und Hertha BSC Berlin in der Coface-Arena. Auf den ersten Blick könnte man denken, die Partie ist ein Duell um den Klassenerhalt. Aber weit gefehlt. Beide Mannschaften kämpfen um einen Platz in der Europa League. Die 05er stehen nach 23 Spieltagen auf Rang sechs mit 37 Zählern und 32:35 Toren. Die Hauptstädter sind nur knapp schlechter und stehen zurzeit auf Platz acht mit 35 Punkten und einem Torverhältnis von 34:27. Die Rheinhessen würde mit einem dreifachen Punktgewinn den Aufsteiger im Kampf um Europa auf Distanz halten, die Berliner würden mit einem Sieg an der Tuchel-Elf vorbeiziehen und im Falle eines Nicht-Sieges von Mönchengladbach auf den begehrten sechsten Rang vorrücken.

bundesliga wett-tipp Mainz gewinnt gegen Hertha – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Mainz 05

Die Mannschaft von Thomas Tuchel redet nach dem Erfolg in Leverkusen ein gewaltiges Wörtchen um die Vergabe von Platz fünf und sechs mit. Der Sieg bei Bayer war zwar etwas glücklich, aber niemand erwartet von den 05ern, dass sie die Werkself an die Wand spielen und spielerisch beim Champions-League Teilnehmer überzeugen. Die Defensive der Tuchel-Elf hat sich die Note eins verdient. Durch die gute Abwehrleistung war der Sieg überhaupt möglich. Einen Zähler hat der FSV jetzt auf Platz sieben Vorsprung. Mit einer Sieges-Serie könnte vielleicht sogar Rang vier und die Champions-League Qualifikation in Angriff genommen werden. Schalke ist nur vier Punkte entfernt. Der Anfang mit drei ungeschlagenen Partien in Folge (eine Niederlage aus den letzten neun Spielen) ist schon gemacht.

Tuchels größter Trumpf ist die Abwehr. Nur vier Gegentore 2014. In den letzten drei Spielen stand die Null. Besser sind da nur die Bayern. Konditionell ist die Tuchel-Elf topfit. Zehn Treffer von insgesamt 32 fielen in der letzten Viertelstunde. Besser wieder nur natürlich die Münchner (14 Treffer). Auch die Einwechselspieler sind stark: Neun Joker-Tore bedeuten Ligaspitze. Fünf Mal traf der formstarke Choupo-Moting. Die Zweikampfstärke in der Rückrunde: 53% (gewonnene Zweikämpfe) sind der zweitbeste Liga Wert. Vier Prozent besser als noch in der Hinrunde. Die Laufstärke: Nur Freiburg und Dortmund liefen mehr Kilometer als die Rheinhessen (119,6 km pro Spiel). Dazu kommt, dass die Jungs richtig gut drauf sind. Vor allem in der Spielintelligenz: 10 Steilpässe die zum Tor führten sind Liga-Bestwert. 

Die Heimbilanz der Mainzer ist aber nur Durchschnitt. Elfmal musste man zuhause ran, feierte sechs Siege, trennte sich zweimal Remis und stand dreimal am Ende mit leeren Händen da. Macht unter dem Strich Platz neun in der Heimtabelle. Außerdem schoss man zuhause nur 16 Tore, deutlich weniger als die ersten acht Mannschaften in der Heimtabelle. Dafür kassierte man nur 12 Heimgegentore und gehört damit zu den Clubs mit einer stabilen Verteidigung.

Dani Schahin (Leistenbruch), Joo-Ho Park (Oberschenkelzerrung) und Christoph Moritz (Kopfverletzung) fallen gegen die Hertha aus. Hinter den Einsätzen von Julian Baumgartlinger und Ja-Cheol Koo steht noch ein Fragezeichen. Gut möglich, dass die beiden am Sonntag wieder zum Kader gehören werden.

Mainz treffsicherster Akteur ist Angreifer Shinji Oakazaki mit neun Toren. Mittelfeldstratege Nicolai Müller konnte sich schon acht Mal in die Torschützenliste eintragen. Choupo-Moting netzte sieben Mal ein und schafft es damit auch noch aufs interne Treppchen.

Teamcheck Hertha BSC

Die Mannschaft von Jos Luhukay hat sich gegen Abstiegskandidat Freiburg mehr vorgestellt, als nur eine trostlose Nullnummer. Schon nach wenigen Sekunden hätte der Aufsteiger eigentlich schon führen müssen durch Allagui. Doch der Stürmer vergab und die restlichen Minuten hätte man sich eigentlich als Zuschauer sparen können. Die Hertha hat aber noch den Status eines Aufsteigers. Rückschläge sind da normal und kein Grund die Köpfe hängen zu lassen. Auch die Europapokalträume dürfen weiter gelebt werden. Mit zwei Punkte Rückstand auf Mainz 05 kann sich jederzeit alles wieder ändern und der begehrte Platz noch eingenommen werden.

Dass es für die Hauptstädter so gut läuft, ist zwar nicht nur Adrian Ramos zu verdanken, aber seine 14 Saisontreffer sind Hauptverantwortlich für den frühzeitigen Klassenerhalt und die bestehende Chance auf die Europa-League in der nächsten Saison. Nach 841 Tagen wurde der Stürmer wieder für sein Land Kolumbien nominiert. Nationalcoach Pekerman gilt zwar nicht als großer Ramos-Fan, verspricht sich dennoch einiges vom Auftritt des Angreifers im Testspiel gegen Tunesien. Das ist Ramos letzte Chance auf ein großes Turnier im Sommer in Brasilien. Ob Ramos den verletzten Superstar Falcao gleichwertig ersetzen kann, wird sich im Test zeigen. Auch die Hertha hofft natürlich auf ein starkes Comeback. Denn der umworbene Ramos (2 Länderspieltore) ist bei Borussia Dortmund im Gespräch und würde beim erfolgreichen Nationalelf-Comeback die Ablöse nochmal in die Höhe treiben. 

Hertha ist auf fremden Plätzen Anwärter für die Königsklasse. Elf Partien bestritt die Luhuka-Elf in der Fremde und konnte dabei fünf Spiele gewinnen, dreimal Unentschieden spielen und ging genauso oft als Verlierer vom Platz. Damit steht man in der Auswärtstabelle auf Platz drei hinter Bayern und Dortmund. Mit 14 Gegentreffern stellt man zudem die drittbeste Abwehr in den Auswärtspartien. Auch in der Gesamtstatistik nach 23 Spieltagen stellt der Aufsteiger die drittbeste Defensive.

Die wichtigen Spieler Änis Ben Hatira (Zehenverletzung) und Tolga Cigerci (Oberschenkelzerrung) fallen für das Spiel in Mainz aus. Alexander Baumjohann (Kreuzbandriss) ist zwar wieder im Training, aber noch nicht fit genug für einen Einsatz. Peer Kluge (Knie) und Fabian Lustenberger nehmen ebenfalls wieder am Mannschaftstraining teil, ihre Einsätze kommen aber wohl auch noch zu früh.

Adrian Ramos ist mit 14 Toren bester Goalgetter der Berliner. Sturmpartner Sami Allagui netzte nur halb so oft ein. Mittelfeldspieler Ronny (4) und Offensivspieler Änis-Ben Hatira (3) trugen sich zusammen sieben Mal in die Torschützenliste der Bundesliga ein.  

Wie spielte Mainz am letzten Spieltag?

Bayer hatte Mainz zu Gast und war vom Start weg das bessere Team. Die Rheinhessen fanden so gut wie gar nicht statt. Die Werkself agierte aber etwas zu passiv, um richtig gefährlich zu werden. Zwar erspielte man sich Torchancen, doch richtig zwingend war es noch nicht. Die abgemeldeten Mainzer schlugen dann eiskalt zu, wie es im Lehrbuch für Auswärtsteams steht. Die wenigen Möglichkeiten nutzen und das tat Choupo-Moting durch einen Geniestreich in der 37. Minute zur Gästeführung. Leverkusen ging mit diesem Schock erst mal in die Halbzeitpause und musste sich schütteln. Danach machte die Hyypiä-Elf noch mehr Druck und intensivierte seine Bemühungen. Son war noch der aktivste im Angriff der Hausherren, aber auch der schnelle Südkoreaner konnte den Ausgleich nicht erzielen. Die 05er standen auch defensiv nicht schlecht und ließen nicht viel zu. Selten wurde es nur richtig brenzlig für die Gäste. Unter dem Strich ein glücklicher Sieg für die Tuchel-Elf, die Bayer die fünfte Pflichtspiel-Pleite in Folge zufügte.

Wie spielte Hertha am letzten Spieltag?

Schon nach 23 Sekunden hatten die Berliner in Person von Allagui die Führung auf dem Fuß. Doch der Hertha Stürmer verpasste knapp. Der Aufsteiger war das deutlich bessere Team und investierte viel mehr als die Gäste aus Freiburg. Früh setzte die Luhukay-Elf die Süddeutschen unter Druck und zwang sie so zu Fehlern. Der SC war bemüht, aber in der Offensive bis auf eine Ausnahme zu ungefährlich: Mehmedi hätte das Spiel eine Minute vor dem Pausenpfiff auf den Kopf stellen können, doch er scheiterte knapp. In der zweiten Halbzeit war die Streich-Elf dann ausschließlich auf den Punktgewinn aus. Insgesamt fehlte es beiden Teams jetzt an Kreativität, um zum Torerfolg zu kommen. Einzig Herthas umworbener Stürmer Ramos sorgte noch für etwas Belebung in den Angriffsbemühungen der Gastgeber. Am Ende blieb es aber bei einer leistungsgerechten Nullnummer und einem langweiligen Abend.

Mögliche Aufstellung:

Mainz

Karius – Pospech, Bell, Noveski, Park – Geis, Soto – Moritz, Koo, N. Müller – Okazaki
Trainer: Tuchel

Hertha

Kraft – Pekarik, S. Langkamp, Kobiashvili, J. van den Bergh – Hosogai, Skjelbred – M. Ndjeng, N. Schulz – Allagui, Ramos
Trainer: Luhukay

Formcheck:

Mainz

01/03/14 Bundesliga Leverkusen – Mainz 05 S – 0:1
21/02/14 Bundesliga Schalke 04 – Mainz 05 U – 0:0
14/02/14 Bundesliga Mainz 05 – Hannover S – 2:0
08/02/14 Bundesliga Wolfsburg – Mainz 05 N – 3:0
01/02/14 Bundesliga Mainz 05 – Freiburg S – 2:0

Hertha

28/02/14 Bundesliga Hertha – Freiburg U – 0:0
22/02/14 Bundesliga Stuttgart – Hertha S – 1:2
16/02/14 Bundesliga Hertha – Wolfsburg N – 1:2
08/02/14 Bundesliga Hamburg – Hertha S – 0:3
02/02/14 Bundesliga Hertha – Nürnberg N – 1:3

Mainz: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Hertha: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

(Stand: 06. März 2014)

Statistik: Mainz gegen Hertha 

24.03.2012 1.Bundesliga 1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC  1:3 (0:1)
12.09.2009 1.Bundesliga 1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC  2:1 (0:0)
23.09.2006 1.Bundesliga 1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC  1:1 (0:0)
25.03.2006 1.Bundesliga 1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC  2:2 (0:1)
05.02.2005 1.Bundesliga 1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC  0:3 (0:1)
30.11.1999 DFB  – Pokal 1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC  1:1 (n.V. 2:1)
24.02.1997 2.Bundesliga 1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC  0:1 (0:1)
31.03.1996 2.Bundesliga 1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC  0:0 (0:0)
12.11.1994 2.Bundesliga 1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC  1:1 (0:0)
10.10.1993 2.Bundesliga 1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC  1:1 (0:0)

1 Sieg Mainz – 6 Unentschieden – 3 Siege Hertha

Wett-Quoten Mainz gegen Hertha

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Mainz: 2.15

Unentschieden: 3.25

Sieg Hertha: 3.40

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Mainz: 2.20

Unentschieden: 3.40

Sieg Hertha: 3.30

(Stand: 06. März 2014)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die Konstellation im Kampf um die Europapokalplätze macht diese Partie so spannend. Für beide wären drei Punkte ein weiterer Schritt, um nächste Saison durch Europa tingeln zu können. Dennoch sehen wir die Mainzer aufgrund ihrer Form und des Heimrechts im Vorteil. Hertha konnte letztes Wochenende gegen Freiburg zuhause bei der Nullnummer nicht überzeugen und wird in Mainz eine Leistungssteigerung benötigen, um etwas Zählbares mit nach Hause nehmen zu können. Die Rheinhessen werden mit einer breiten Brust nach dem starken Auswärtserfolg in Leverkusen auflaufen und wollen den Sieg bei der Werkself gegen Berlin vergolden. Die Tuchel-Elf lässt sich vom Aufsteiger nicht die Butter vom Brot nehmen und geht als Sieger vom Platz.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Mainz

Wettquote auf Tipico: 2.20

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,