8. Dezember 2011

Mainz – HSV Tipp (10.12.2011) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 13:54



Wer schafft den Sprung ins sichere Mittelfeld der Tabelle?

Bundesliga Tipp Mainz vs HSV

Mainz HSV Tipp – 10.12.2011 um 15:30 Uhr

Am Samstag, den 10.12.2011 um 15:30 Uhr, kommt es in der Mainzer Coface-Arena zum Duell zwischen dem Tabellenvierzehnten Mainz 05 und dem Tabellenelften Hamburger SV. Mainz 05 sowie der Hamburger SV befinden sich eindeutig auf dem Weg nach oben. Die Mainzer sind seit drei Spielen ungeschlagen und holten dabei sieben Punkte. Dabei hat die Tuchel-Elf sogar noch ein Nachholspiel, welches kommende Woche nachgeholt wird. Die Hamburger sind ganze sieben Spiele ungeschlagen und holten dabei drei Siege und vier Unentschieden. Der HSV holte mit Trainer Fink sogar mehr Punkte als die Bayern. Thorsten Fink ist als HSV-Coach sogar noch ungeschlagen und hat einen großen Anteil am steilen Aufstieg des HSV.

Teamcheck: Mainz 05

Hätten die 05er die erste Halbzeit in Wolfsburg nicht total verpennt, hätte man aufgrund der starken zweiten Halbzeit das Spiel wohl gewinnen können. FSV-Trainer Tuchel musste in der Halbzeitpause in Wolfsburg laut werden, um seine Spieler wachzurütteln. Die Ansprache wirkte wie ein reinigendes Gewitter und man schaffte nach 0:2 Rückstand noch ein 2:2 Unentschieden.

Für Mittelfeldspieler Julian Baumgartlinger ist der positive Trend der letzten Wochen kein Zufall. Wenn seine Mannschaft das umsetzt, was der Trainer vorgibt, können sie jeden schlagen. In der Tat ist diese Aussage nicht an den Haaren herbeigezogen, sondern findet auch Berechtigung, wie man am Sieg gegen die Bayern vor gut zwei Wochen erkennen konnte. Dass das Spiel in Wolfsburg ein ganz anders wird, wie das Spiel gegen den Rekordmeister aus München, war eigentlich jedem klar. In den ersten 45 Minuten fehlte es an allen Ecken und Enden, um überhaupt ein Auswärtsspiel erfolgreich gestalten zu können. Keine Aufmerksamkeit, keine Aggressivität, Mängel beim Umschalten von Defensive auf Offensive und der Mut nach vorne hin zu verteidigen. Andreas Invanschitz findet, der Trainer könnte ruhig öfter lauter werden, wenn wir dadurch unsere Punkte holen. In der Mannschaft ging während der zweiten Halbzeit komplett das Gefühl rum, dass man es noch schaffen kann. Parallelen gab es auch zum letzten Jahr. Dort lagen die Mainzer bereits mit 0:3 zurück und gewannen noch sensationell mit 4:3. Sowas kann Kräfte frei machen und bleibt in den Köpfen der Spieler hängen. Wohl auch ein Mitgrund, weshalb man nach relativ hohem Rückstand wieder nicht bei den Wölfen verloren hat.

Gegen die Hamburger sollte die Anfangsphase aber nicht wieder verpennt werden. Der HSV zeigte im letzten Spiel, dass sie auch eiskalt vor dem Tor sein können und wenige Chancen reichen, um ein Spiel zu gewinnen. Mittelfeldspieler Andreas Ivanschitz führt momentan die interne Torjägerliste mit fünf Toren an. Dicht gefolgt von Stürmer Maxim-Choupo-Moting, der vier Treffer verbuchen konnte. Trainer Tuchel muss weiterhin auf Mittelfeldspieler Eugen Polanski verzichten. Er ist noch ein letztes Mal gegen die Hamburger, aufgrund der roten Karte, gesperrt.

Teamcheck: Hamburger SV

Ist es jetzt Positiv oder Negativ, dass man schlechter gespielt hat, als in den Spielen davor? Positiv ist in jedem Fall, dass man im Stile einer Spitzenmannschaft, die einen nicht so guten Tag erwischte, ein Spiel trotzdem gewinnen konnte und die wenigen Torchancen eiskalt nutzen konnte. Andererseits spielten die Nürnberger auch nicht schlecht und standen sehr gut und machten dem HSV das Leben damit sehr schwer. Wie auch beim kommenden Gegner Mainz 05 wurde es auch bei HSV Trainer Thorsten Fink in der Halbzeit laut, um seine Spieler aufzuwecken. Der HSV spielte in der zweiten Hälfte immerhin besser, aber immer noch nicht so stark, wie in den letzten Spielen. Am Ende zählen aber auch nur die drei Punkte und nix anderes. Der offensive Mittelfeldspieler Gökhan Töre erwischte ebenso wie seine Mannschaft keinen guten Tag, konnte aber wieder ein Tor vorbereiten und ist mit sechs Torvorlagen der beste Scorer der Rothosen.

Wie schon im Heimspiel davor gegen die TSG Hoffenheim, trugen sich wieder die gleichen Spieler in die Torschützenliste ein. Paolo Guerrero und Marcell Jansen schossen erneut in gleicher Reihenfolge die Tore. Guerrero gelang sogar ein Heimspiel-Hattrick. Er traf in den letzten drei Heimspielen jeweils einmal gegen Kaiserslautern, Hoffenheim und Nürnberg knipste der Peruaner und strotzt zurzeit nur so vor Selbstbewusstsein. Er und sein Trainer Fink spielten zusammen beim FC Bayern München und verstanden sich früher schon sehr gut. Fink weiß, dass Guerrero sich in der zentralen Spitze am wohlsten fühlt und lässt ihn dort auch spielen. Gerade das neue offensive System kommt dem Stürmer zugute. Auch Marcell Jansen ist in Top-Form und wird von Spiel zu Spiel immer wichtiger für den HSV. Seine Spielweise erinnert an seine starke Gladbacher Zeit, bevor er bei den Bayern ins Notizbuch wanderte. So wird Jansen auch nicht mehr lange brauchen, bis sich Bundestrainer Joachim Löw wieder bei ihm meldet.

Torhüter Jaroslav Drobny zeigte erneut eine starke Leistung und ist mittlerweile nicht mehr wegzudenken im Tor der Hanseaten. Ebenso sickerte durch, dass der HSV sich in der Winterpause eigentlich für die Position des defensiven Mittelfeldspielers umgucken wollte. Diese Personalie ist aber auch vom Tisch, denn Tomas Rincon hat sich einen Stammplatz neben Gojko Kacar erkämpft. Die beiden, die die Doppelsechs beim HSV bilden, harmonieren sehr gut und geben dem Vorstand in Person von Frank Arnesen keinen Anlass für eine Neuverpflichtung.

Mladen Petric hat seinen Muskelfaserriss auskuriert und steht im Kader für das Spiel in Mainz. Verteidiger Michael Mancienne hat sich nur eine leichte Zerrung zugezogen und kann die nächsten Tage wieder ins Training einsteigen. Bei Abwehrkollege Jeffrey Bruma sieht es ähnlich aus. Der Holländer hat sich ein Glück nur eine Prellung der Schulter und nicht erst wie befürchtet eine Bänderverletzung zugezogen. Ansonsten wird Trainer Fink nicht groß umbauen. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass für den erneut enttäuschenden Heung-Min Son, Mladen Petric oder Ivo Illicevic in Mainz in der Startelf rücken.

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Mainz gegen HSV werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte Mainz am vergangenen Bundesliga Spieltag?

In der ersten Halbzeit lagen die Mainzer hochverdient mit 0:2 zurück. Beide Gegentore waren die Folge von schlechten Abwehrverhalten der 05er. Nach vorne ging bei den Mainzern im ersten Durchgang überhaupt nix. Mario Mandzukic brachte die Wolfsburger in Führung, ehe Oliver Kirchhoff durch ein  Eigentor seine Mannschaft mit 0:2 in Rückstand brachte. In der zweiten Hälfte änderte sich nochmal alles. Mainz kämpfte sich zurück ins Spiel und übernahm die Kontrolle. Den Foulelfmeter verwandelte Ivanschitz sicher und verkürzte auf 2:1. Die Wölfe taten überhaupt nix mehr für die Offensive und wurden folgerichtig mit dem 2:2 Ausgleich knapp zehn Minuten vor Schluss durch Choupo-Moting bestraft. Ein gerechtes Unentschieden aufgrund der unterschiedlichen beiden Halbzeiten.

Wie spielte der HSV am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Der HSV hatte Glück, dass die Nürnberger ihre guten Chancen in der ersten Halbzeit nicht nutzen konnten. Der gute Didavi hatte zweimal die Möglichkeit zur Führung. Auch Esswein und Pekhart vergaben gute Möglichkeiten ihre Mannschaft in Führung zu schießen. Die Hamburger machten das besser und nutzen ihre Chancen eiskalt aus. Guerrero traf nach sehenswerter Vorarbeit durch Keeper Drobny zum 1:0. Nach der Pause ließen die Nürnberger nach und der HSV spielte seinen Stiefel runter. Trotzdem war es der Club, der wieder die erste Chance hatte. Pekhart traf aber nur den Pfosten. Kurz darauf schlug der HSV wieder eiskalt zu und traf nach einer Traumkombination zwischen Illicevic und Töre durch Marcell Jansen zum 2:0. Insgesamt ein glücklicher aber nicht unverdienter Sieg der Hamburger.

Mögliche Aufstellung:

Mainz

Wetklo – Pospech, Bungert, Svensson, Fathi – Kirchhoff – Baumgartlinger, Soto – Ivanschitz – Allagui, Choupo-Moting
Trainer: Tuchel

HSV

Drobny – Diekmeier, Bruma, Westermann, Aogo – Kacar, Rincon – Töre, Jansen – Ilicevic – Guerrero
Trainer: Fink

Formcheck:

Mainz

03/12/2011  Bundesliga  Wolfsburg vs. Mainz 05  U – 2:2  
27/11/2011  Bundesliga  Mainz 05 vs. B. München  S – 3:2  
04/11/2011  Bundesliga  Mainz 05 vs. Stuttgart  S – 3:1  
29/10/2011  Bundesliga  Mainz 05 vs. Bremen  N – 1:3  
26/10/2011  DFB-Pokal  Hannover vs. Mainz 05  S – 0:0 0:1 (n.V.)  
22/10/2011  Bundesliga  Hertha vs. Mainz 05  U – 0:0          
                                                                                                                    
HSV

04/12/2011  Bundesliga  Hamburg vs. Nürnberg  S – 2:0  
29/11/2011  Freundschaftsspiele  Hamburg vs. Rangers  S – 2:1  
26/11/2011  Bundesliga  Hannover vs. Hamburg  U – 1:1  
20/11/2011  Bundesliga  Hamburg vs. Hoffenheim  S – 2:0  
12/11/2011  Freundschaftsspiele  Oststeinbek vs. Hamburg  S – 1:6  
05/11/2011  Bundesliga  Leverkusen vs. Hamburg  U – 2:2                             
                                                                                                                                       
Mainz: 2 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

HSV: 4 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Statistik: Mainz gegen HSV

16/10/2010  Bundesliga  Mainz 05 vs. Hamburg  0:1   
28/11/2009  Bundesliga  Mainz 05 vs. Hamburg  1:1   
18/11/2006  Bundesliga  Mainz 05 vs. Hamburg  0:0   
10/09/2005  Bundesliga  Mainz 05 vs. Hamburg  1:3   
14/08/2004  Bundesliga  Mainz 05 vs. Hamburg  2:1  

1 Sieg Mainz – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Siege HSV

Wett-Quoten Mainz gegen HSV:

Bet365

Sieg Mainz: 2.25  

Unentschieden: 3.40

Sieg HSV: 3.10

Tipico

Sieg Mainz: 2.30  

Unentschieden: 3.40

Sieg HSV: 3.20

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Mainz scheint diese Saison eine Wundertüte zu sein. Nach der Heimpleite gegen Aufsteiger Augsburg holte man Heimsiege gegen Stuttgart und Bayern und zeigte erneut eine klasse Moral in Wolfsburg. Die Hamburger spielten gegen die Nürnberger nicht so stark, wie die Spiele davor, haben durch das offensive, neue System aber gerade Auswärts mehr Platz zum kombinieren und könnten Mainz dadurch in Verlegenheit bringen. Können die Mainzer das Spiel wie gegen Bayern angehen, wird es für den HSV schwer etwas mitzunehmen. Es deutet einiges auf torreiches Spiel zwischen Mainz und dem HSV hin. Vielleicht endet die Partie mit einem 2:2 Unentschieden?

Wett Tipp Bundesligatrend: Over 2.5

Wettquote auf Tipico: 1.75

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , , ,