18. Oktober 2012

Nürnberg – Augsburg Tipp (21.10.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 12:09



Nürnberg gegen Augsburg – Wer setzt sich von unten ab?

Bundesliga Tipp Nürnberg vs Augsburg

Nürnberg Augsburg Tipp – 21.10.2012 um 15:30 Uhr

Am Sonntag, den 21.10.2012 um 15:30 Uhr, erwartet der 1. FC Nürnberg den FC Augsburg zum achten Bundesligaspieltag im Easy-Credit-Stadion. Die Franken stehen auf Platz 14 mit einem Torverhältnis von 7:14 und sieben Punkten. Die Schwaben belegen Relegationsplatz 16 mit einen Torverhältnis von 5:11 und fünf Punkten. Der Sieger der Partie kann sich von den unteren Plätzen etwas absetzten, der Verlierer wird erst einmal unten drin hängen. Wer hat die Nase am Ende vorn – Der FCN oder der FCA?

bundesliga wett-tipp Weniger als 2.5 Tore im Spiel (Under 2.5) – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck 1. FC Nürnberg

Die Saison fing so gut an für die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking. Sieg in Hamburg, Punkt gegen Dortmund und ein erneuter Auswärtsdreier in Mönchengladbach. Doch nach dem dritten Spieltag ist es vorbei mit dem Punkte sammeln beim Club. Vier Niederlagen in Folge bedeuteten den freien Fall bis runter auf Platz 14. Dass sich der FCN nicht ewig unter den Top 6 der Liga halten kann, war den meisten Fans klar, doch eine Enttäuschung lässt sich nach so einem guten Saisonstart nicht vermeiden. Für Unruhe sorgte auch Mittelfeldspieler Robert Mak, der seinen Trainer via Twitter kritisierte. Eine empfindliche Geldstrafe und die Strafversetzung in die U23 sind die Folge. Manager Martin Bader sagte, dass er jetzt profihaftes Verhalten lernen soll und danach vielleicht wieder in den Profikader zurück kommen darf. Sechsmal lief er bisher für die Franken auf, einen Treffer konnte er nicht beisteuern. Die letzten drei Spiele des Slowaken ließen auch stark zu wünschen übrig, sodass sein Fehlen im Profikader keine große Lücke reißen wird. Die Stimmung in der Mannschaft ist nicht gut, im Gegensatz zum Vorstand und Trainer. Coach Hecking sagte immer wieder, dass es nicht einfach wird, trotz des guten Saisonstarts. Die Qualität im Kader für die erste Bundesliga ist zweifelsohne vorhanden. In Ruhe arbeiten muss Hecking und das Umfeld Ruhe bewahren, dann klappt es auch mit dem Klassenerhalt. Er kann es nicht verstehen, dass man nach dem guten Saisonstart und jetzt nach sieben Spieltagen alles schlecht redet. Die Mannschaft hat genug Qualität, um die Trendwende einzuläuten. Fußball ist ein Tagesgeschäft. Gelingen jetzt drei Punkte vor den eigenen Fans gegen Augsburg, steht man nach acht Spielen und mit zehn Punkten gar nicht so schlecht da. Ein Dreier zuhause gegen die Fuggerstädter ist durchaus im machbaren Bereich. Im Vorstand freut man sich über den Gewinn von vier Millionen Euro, die im Winter wohl in den Kader gesteckt werden sollen, um die Mannschaft weiter zu verstärken. Der FCN steht also nicht so schlecht da, wie man aus dem Umfeld verlauten lässt. Stürmer Pekhart traf in der WM-Qualifikation für Tschechien gegen Malta und hofft jetzt auch, dass der Knoten in der Bundesliga platzt.

Ersatztorhüter Alexander Stephan wird drei Monate ausfallen. Der Schlussmann muss sich am Meniskus operieren lassen. Patrick Rakovsky wird als zweiter Torhüter hinter Raphael Schäfer auf der Bank Platz nehmen.

Kein Spieler im Kader schaffte es in dieser Saison zweimal zu treffen. Die sieben Saisontore schossen sieben verschiedene Spieler. Die Stürmer Pekhart und Sebastian Polter trafen einmal, sowie die Mittelfeldspieler Hanno Baltisch, Hiroshi Kiyotake und Timmy Simons. Die Abwehrspieler Timothy Chandler und Timm Klose trugen sich auch jeweils einmal in die Torschützenliste ein.

Teamcheck FC Augsburg

Die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl feierte überraschend den ersten Saisonsieg gegen Werder Bremen. Endlich sah man wieder die Tugenden, die in der letzten Saison in der Rückrunde den Klassenerhalt perfekt machten. Laufbereitschaft gepaart mit Einsatzwillen und bisschen Qualität reichten, um die Bremer zu schlagen. Gerade vor den eigenen Fans muss alle zwei Wochen so eine Leistung an den Tag gelegt werden, damit der Klassenverbleib erneut geschafft wird. Die Heimspiele sind bei der Mission Klassenerhalt am wichtigsten. Da wird der Grundstein für den Ligaverbleib gelegt und wenn man dann ab und zu mal einen Punkt, wie in Wolfsburg, mitnehmen kann, läuft alles nach Plan. Noch belegen die Schwaben in der Auswärtstabelle den letzten Platz mit einem Punkt. Das soll sich bei angeschlagenen Nürnbergern aber ändern. Denn mit dem Rückenwind aus dem Bremen-Spiel kann man sicherlich auch beim Club bestehen, die mit dem Rücken zur Wand stehen und deutlich mehr Druck haben, als der FCA. Es sieht so aus, als ob die Augsburger langsam wieder an die Form der letzten Rückenrunde herankommen und sich langsam aber sicher von den unteren Tabellenplätzen lösen. Auch im Testspiel während der Länderspielpause präsentierten sich die Fuggerstädter in Torlaune. Beim 12:0 Sieg gegen den Bayernligist TSV Gersthofen traf Stürmer Stephan Hain in 45 Minuten gleich sechsmal. In Abwesenheit seiner Rivalen Aristide Bance und Thorsten Oehrl wusste der Offensivmann zu überzeugen. Schon gegen Werder Bremen erzielte er sein erstes Pflichtspieltor in dieser Saison. Die weiteren Tore schossen Giovanni Sio (2) sowie Jan Moravek, Tobias Werner, Sascha Mölders und Dawda Bah.

Die fünf Tore in der Bundesliga erzielten vier Spieler. Zweimal traf Mittelfeldakteur Werner sowie Daniel Baier, der einmal ein netzen konnte. Die beiden Stürmer Hain und Oehrl trafen auch jeweils einmal ins gegnerische Tor. 

Wie spielte der 1. FC Nürnberg am letzten Spieltag?

Nürnberg war zu Gast im Breisgau beim SC Freiburg und spielte zunächst gut mit. Die Partie gestaltete sich ausgeglichen, mit wenig Höhepunkten und nicht gerade sehr ansehnlichen Fußball. So dauerte es bis zur 36. Minute bis Makiadi die 1:0 Führung für den Sportclub erzielte. Es war nicht viel los in den ersten 45 Minuten. Im zweiten Durchgang ging es dafür umso hektischer los. Eine Dreifach-Chance mit Pfostentreffer von Caligiuri weckte den Club wohl auf. Denn danach fingen sich die Nürnberger und hatten mehr vom Spiel. Doch die Ideen und Mittel fehlten, um die SC-Abwehr zu überwinden. Die letzte Durchschlagskraft fehlte und man hatte an diesem Tag auch nicht viel Glück. So musste man in der 90. Minute gleich zwei Gegentore durch Caligiuri per Foulelfmeter und Terrazzino schlucken. Die Franken waren dem Ausgleich eigentlich näher als der SCF dem 3:0 Sieg, sodass man sagen kann, dass der Sieg der Freiburger am Ende etwas glücklich ausfiel.

Wie spielte der FC Augsburg am letzten Spieltag?

Augsburg hatte den SV Werder Bremen zu Gast und legte gleich los wie die Feuerwehr. Schon in der 2. Minute köpfte Werner den Ball in die Maschen zur 1:0 Führung. Bremens Abwehr schlief im Kollektiv und war noch gar nicht auf dem Platz. Werder war dennoch die spielerisch bessere Mannschaft und kam schon in der 19. Minute zum Ausgleich. Der Freistoßtreffer von de Bruyne war aber mehr glücklich, als gewollt. Eigentlich hätten die Norddeutschen jetzt mehr Rückenwind haben müssen, doch schon in der 32. Minute pennte die SVW Hintermannschaft erneut und kassierte das 1:2 durch Hain. In der zweiten Hälfte war Bremen das aktivere Team und wollte jetzt den Ausgleich. Doch die Konter für die Schwaben waren gefährlicher als die Bremer Bemühungen. Werder hatte kaum noch Ideen und als man in der 72. Minute das 1:3 durch Baier kassierte, war das Spiel entschieden. Ein verdienter Sieg für die Fuggerstädter.

Mögliche Aufstellung:

Nürnberg

R. Schäfer – Feulner, Nilsson, Klose, Pinola – Balitsch, Simons – Chandler, Kiyotake, Gebhart – Pekhart
Trainer: Hecking

Augsburg

Amsif – Verhaegh, S. Langkamp, Klavan, Ostrzolek – Vogt, Baier – Musona, Oehrl, Werner – S. Hain
Trainer: Weinzierl

Formcheck:

Nürnberg

06/10/2012  Bundesliga  Freiburg vs. Nürnberg  N – 3:0  
29/09/2012  Bundesliga  Nürnberg vs. Stuttgart  N – 0:2  
26/09/2012  Bundesliga  Hannover vs. Nürnberg  N – 4:1  
21/09/2012  Bundesliga  Nürnberg vs. E. Frankfurt  N – 1:2  
15/09/2012  Bundesliga  M’gladbach vs. Nürnberg  S – 2:3  
01/09/2012  Bundesliga  Nürnberg vs. Dortmund  U – 1:1
                                                                                                                 
Augsburg

05/10/2012  Bundesliga  Augsburg vs. Bremen  S – 3:1  
29/09/2012  Bundesliga  Hoffenheim vs. Augsburg  U – 0:0  
26/09/2012  Bundesliga  Augsburg vs. Leverkusen  N – 1:3  
22/09/2012  Bundesliga  Mainz 05 vs. Augsburg  N – 2:0  
14/09/2012  Bundesliga  Augsburg vs. Wolfsburg  U – 0:0  
01/09/2012  Bundesliga  Schalke 04 vs. Augsburg  N – 3:1

Nürnberg: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Augsburg: 1 Sieg – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Statistik: Nürnberg gegen Augsburg

27/08/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Augsburg  1:0   
13/05/2010  Bundesliga Relegation  Nürnberg vs. Augsburg  1:0   
17/08/2008  2. Bundesliga  Nürnberg vs. Augsburg  2:1

3 Siege Nürnberg – 0 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege Augsburg

Wett-Quoten Nürnberg gegen Augsburg

Bet365

Sieg Nürnberg: 2.00

Unentschieden: 3.50

Sieg Augsburg: 3.60

Tipico

Sieg Nürnberg: 2.00

Unentschieden: 3.40

Sieg Augsburg: 4.00

(Stand: 18. Oktober 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Nürnberg ist vier Spiele in Folge ohne Punkt und trifft zuhause auf Augsburger, die mit dem Sieg über Bremen einiges an Selbstvertrauen getankt haben dürften. Dennoch werden die Fuggerstädter nicht das Spiel im Frankenland bestimmen und in der Offensive ihren Erfolg suchen. Der FCA ist eher Defensiv zu erwarten und zeigte in der Vergangenheit, dass man in der Fremde so Erfolg hat. Nürnberg wird in diesem Spiel dann natürlich kontrolliert und offensiv zu Werke gehen. Fraglich ob die Defensive des FCA hält, doch die Clubberer sind derzeit nicht gut drauf und könnten sogar in einen Konter laufen, der das Spiel dann noch schwieriger macht. Irgendwie riecht es in dieser Partie nach einem torarmen Remis, weil der Club nicht kann und die Schwaben nicht wirklich wollen.  Wir tippen auf ein Under 2.5 Tore Ergebnis. Wer das Risiko nicht scheut, kann auch direkt auf ein Remis tippen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Under 2.5 Tore im Spiel (Weniger als 2.5)

Wettquote auf Tipico: 1.90

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,