2. Mai 2013

Nürnberg – Bayer Leverkusen Tipp (04.05.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 10:05



Nürnberg steht vor dem Klassenerhalt & Bayer plant für die Champions League

Bundesliga Tipp Nürnberg vs Leverkusen

Nürnberg Leverkusen Tipp – 04.05.2013 um 15:30 Uhr

Am kommenden Samstag treffen um 15:30 Uhr im Grundig Stadion Nürnberg und Leverkusen aufeinander. Hierbei handelt es sich um zwei Mannschaften, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Die Werkself aus Leverkusen steht auf Platz drei in der Bundesliga Tabelle und kämpft um die direkte Teilnahme an der Champions League. Nürnberg rangiert auf Platz 13 in der Bundesliga Tabelle. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz, der zurzeit von Augsburg belegt wird, beläuft sich auf acht Punkte und stellt somit bei noch drei ausstehenden Spielen ein komfortables Polster da. Dem Club sollte bereits ein Punkt aus den letzten drei Spielen reichen, um den Klassenerhalt perfekt zu machen. Vielleicht gelingt dieses Unterfangen bereits gegen Leverkusen. Die Werkself hat sieben Punkte Vorsprung auf den Tabellenvierten aus Schalke und steht somit bereits mit einem Bein in der Königsklasse. Dennoch werden beide Mannschaften sicher bestrebt sein ein gutes Spiel zu präsentieren.

bundesliga wett-tipp Leverkusen siegt in Nürnberg – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck 1. FC Nürnberg

Der Club aus Nürnberg kann mit den zuletzt erbrachten Leistungen definitiv nicht zufrieden sein. Drei Niederlagen musste man in den letzten drei Begegnungen hinnehmen. Zuletzt unterlag man beim abstiegsgefährdeten TSG aus Hoffenheim mit 1:2. Eine überzeugende Mannschaftsleistung sieht definitiv anders aus. Die Fans sind ebenfalls mit der Leistung des Teams nicht zufrieden und machten ihren Unmut beim letzten Heimspiel Platz. Nürnberg belegt in der Tabelle den 13. Platz und zeigt eine Bilanz von neun Siegen, 11 Unentschieden und 11 Niederlagen auf. In der bisherigen Spielzeit wurden 34 Tore erzielt und die Abwehr musste 42 Gegentore in Kauf nehmen. Der Angriff kann die Aussetzer im defensiven Bereich nicht kompensieren. Trotz der zuletzt schwachen Leistungen befindet man sich im gesicherten Mittelfeld und hat ein komfortables Polster von acht Punkten auf den Relegationsplatz.

Aus den letzten sechs Spielen konnte man nur zwei Siege holen. Man setzte sich mit 2:1 gegen Mainz durch und konnte weiterhin einen 3:0 Erfolg gegen Schalke feiern. Hierbei handelte es sich um zwei Heimspiele. In den letzten drei Spielen musste die Wiesinger-Elf jedoch drei Niederlagen in Kauf nehmen. In Hoffenheim unterlag man mit einem 1:2. Zuhause musste man im Derby gegen den Tabellenletzten aus Fürth eine 0:1 Schlappe in Kauf nehmen und in Bayern kam man mit 0:4 unter die Räder. Mit Wolfsburg wurden nach einem 2:2 Unentschieden die Punkte geteilt. Mit einer Bilanz von zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen belegt Nürnberg in der Formtabelle den 11. Platz. In den letzten sechs Spielen musste man zehn Gegentore in Kauf nehmen und der Angriff konnte nur acht Tore verbuchen.

Nur sechs Siege konnte der Club aus 15 Heimspielen holen. Diesen Erfolgen stehen sechs Unentschieden und drei Niederlagen gegenüber. Vor heimischer Kulisse konnte man 21 Tore erzielen und die Abwehr musste 15 Gegentore in Kauf nehmen. Mit dieser durchwachsenen Bilanz rangiert Nürnberg in der Heimtabelle auf dem 11. Platz.

Die restlichen Spieltage der Nürnberger sehen wie folgt aus. Am 32. Spieltag trifft man auf Leverkusen. Im Anschluss reist die Wiesinger-Elf nach Düsseldorf und das letzte Saisonspiel wird vor heimischer Kulisse gegen Bremen ausgetragen.

Teamcheck Bayer Leverkusen

Die Werkself aus Leverkusen spielt eine starke Saison und ist seit nunmehr fünf Spielen ungeschlagen. Die letzte Niederlage kassierte man gegen den Tabellenführer aus München mit einem 1:2. Zuletzt feierte Leverkusen einen 1:0 Sieg über Werder Bremen. Das Tor erzielt Kießling mit einem Elfmeter. Bereits sein 22. Saisontor. Neben Robert Lewandowski zählt Stefan Kießling in dieser Saison zu den torgefährlichsten Spielern in der Bundesliga. Bayer rangiert in der Tabelle auf den dritten Platz und zeigt eine Bilanz von 16 Siegen, acht Unentschieden und sieben Niederlagen auf. In der bisherigen Spielzeit konnte man 59 Tore erzielen und die Abwehr musste 38 Gegentore in Kauf nehmen. Neben Bayern und Dortmund zeigt Leverkusen den gefährlichsten Angriff in dieser Saison auf. Dennoch beträgt der Rückstand auf den Tabellenzweiten aus Dortmund mittlerweile acht Punkte und dürfte bei nur noch drei ausstehenden Spielen nicht mehr aufzuholen sein. Auf den Tabellenvierten aus Schalke hat Leverkusen ein komfortables Polster von sieben Punkten. Mit einem Sieg über Nürnberg könnte man die direkte Champions League Qualifikation perfekt machen.

Aus den letzten sechs Spielen konnte man drei Siege holen. Man setzte sich gegen Bremen, Hoffenheim und Düsseldorf durch. Mit Schalke und Wolfsburg wurden die Punkte geteilt. Die einzige Niederlage erlitt man, wie bereits erwähnt, gegen den deutschen Rekordmeister aus München. Mit einer Bilanz von drei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage belegt Leverkusen in der Formtabelle den dritten Platz. In den letzten sechs Spielen konnte man 14 Tore erzielen und die Abwehr musste sechs Gegentore in Kauf nehmen. Eine starke Bilanz – nur Bayern und Dortmund waren besser.

Leverkusen belegt Rang 5 in der Auswärtstabelle und zeigt eine Auswärtsstatistik von fünf Siegen, fünf Unentschieden und fünf Niederlagen auf. In den Stadien der Gegner wurden insgesamt 26 Tore erzielt und die Abwehr musste 24 Gegentore in Kauf nehmen. Die Werkself ist somit durchaus als auswärtsstark zu bezeichnen.

Das Restprogramm von Leverkusen sollte durchaus als machbare Aufgaben bezeichnet werden können. Am kommenden Spieltag reist man nach Nürnberg. Im Anschluss muss man gegen Hannover 96 antreten. Zum krönenden Abschluss gastiert man am 34. Spieltag beim HSV.

Wie spielte der 1. FC Nürnberg zuletzt in der Bundesliga?

Die Nürnberger gastierten am letzten Bundesliga Spieltag in Hoffenheim. Die Kraichgauer brauchten drei Punkte, um sich weiterhin die Chance auf den Klassenerhalt wahren zu können. Um dieses Ziel zu verwirklichen, spielte man munter nach vorne und sollte schnell zu den ersten Torgelegenheiten kommen. Bereits nach 11 Minuten brachte Weis die Gastgeber in Führung. Deren Torhunger war jedoch noch nicht gesättigt und somit setzte man nach. Acht Minuten später kamen die Kraichgauer durch Salihovic zum 2:0. Die Gäste wirkten schockiert und bekamen die Hausherren einfach nicht in den Griff. Der Pausenpfiff sollte eine kurze Verschnaufphase für die Gäste mit sich bringen. Nach dem Wiederanpfiff legten die Kraichgauer weiterhin ein hohes Tempo an den Tag und versuchten den entscheidenden dritten Treffer zu machen. Man konnte jedoch mit der eigenen Chancenverwertung nicht zufrieden sein. Das sollte sich nach 58 Minuten rächen. Zu diesem Zeitpunkt bekamen die Gäste einen Foulelfmeter zugesprochen. Simons trat an und verwandelte zum Anschlusstreffer. Weitere Tore sollte es in dieser Begegnung, trotz Chancen auf beiden Seiten, aber nicht mehr geben.

Wie spielte Bayer Leverkusen zuletzt in der Bundesliga?

Leverkusen empfing am letzten Bundesliga Spieltag die stark schwächelnden Bremer. In der BayArena galt die Werkself als Favorit. Dieser Rolle konnte man gerade in den ersten Minuten der Partie jedoch nicht gerecht werden. Beide Mannschaften bewegten sich auf Augenhöhe, wenngleich Bremen sich mehr auf die Defensive konzentrierte und den Hausherren das Spiel überließ. Offensivszenen waren in der Anfangsphase absolute Mangelware. Das war in erster Linie auf die gut organisierten Abwehrreihen zurückzuführen. Ein Elfmeter sollte zum ersten Tor der Begegnung führen. Dieser entstand durch ein Foulspiel von Mielitz an Sam. Kießling trat für Leverkusen an und verwandelte mit ein wenig Glück zur Führung. Mit diesem Ergebnis verabschiedeten sich beide Mannschaften in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang wollte Leverkusen die Entscheidung und drängte auf das zweite Tor. Die Gäste standen meist jedoch sicher in der Defensive und ließen wenig zu. Man setzte jedoch zu wenig Impulse nach vorne und somit war es ein leichtes für Leverkusen das Ergebnis über die Zeit zu bringen.

Direktvergleich zwischen Nürnberg vs. Bayer Leverkusen

23 direkte Duelle wurden zwischen Nürnberg und Leverkusen ausgetragen. In 12 Spielen konnte sich Bayer mit einem Sieg durchsetzen. Nur sechs Begegnungen gingen an Nürnberg. Weitere fünf Spiele sind mit einem Unentschieden ausgegangen. In der Hinrunde setzte sich Leverkusen mit einem 1:0 durch.

Mögliche Aufstellung:

Nürnberg

R. Schäfer – Balitsch, Nilsson, Klose, Pinola – Simons, Stark – Kiyotake, Feulner, Esswein – Pekhart
Trainer: Wiesinger

Leverkusen

Leno – Carvajal, Wollscheid, Toprak, Kadlec – L. Bender, Reinartz, Rolfes – Sam, Kießling, Schürrle
Trainer: Lewandowski

Formcheck:

Nürnberg

27/04/13 Bundesliga Hoffenheim – Nürnberg N – 2:1
21/04/13 Bundesliga Nürnberg – Fürth N – 0:1
13/04/13 Bundesliga B. München – Nürnberg N – 4:0
07/04/13 Bundesliga Nürnberg – Mainz 05 S – 2:1
31/03/13 Bundesliga Wolfsburg – Nürnber U – 2:2

Leverkusen

27/04/13 Bundesliga Leverkusen – Bremen S – 1:0
20/04/13 Bundesliga Leverkusen – Hoffenheim S – 5:0
13/04/13 Bundesliga Schalke 04 – Leverkusen U – 2:2
06/04/13 Bundesliga Leverkusen – Wolfsburg U – 1:1
30/03/13 Bundesliga Düsseldorf – Leverkusen S – 1:4

Nürnberg: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Leverkusen: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Statistik: Nürnberg gegen Leverkusen

05.05.2012 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Bayer 04 Leverkusen 1:4 (0:2)
05.02.2011 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Bayer 04 Leverkusen 1:0 (0:0)
07.03.2010 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Bayer 04 Leverkusen 3:2 (2:0)
26.09.2007 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Bayer 04 Leverkusen 1:2 (0:1)
18.11.2006 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Bayer 04 Leverkusen 3:2 (1:1)
10.12.2005 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Bayer 04 Leverkusen 1:1 (1:1)
19.02.2005 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Bayer 04 Leverkusen 2:4 (1:2)
24.05.2003 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Bayer 04 Leverkusen 0:1 (0:1)
27.04.2002 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Bayer 04 Leverkusen 1:0 (1:0)
05.05.1999 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Bayer 04 Leverkusen 2:2 (1:1)
26.03.1994 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Bayer 04 Leverkusen 2:3 (1:1)
28.08.1992 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Bayer 04 Leverkusen 0:1 (0:1)
01.05.1992 Bundesliga 1. FC Nürnberg – Bayer 04 Leverkusen 1:0 (0:0)

5 Siege Nürnberg – 2 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 6 Siege Leverkusen

Wett-Quoten Nürnberg gegen Leverkusen

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Nürnberg: 3.75

Unentschieden: 3.60

Sieg Leverkusen: 1.90

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Nürnberg: 4.00

Unentschieden: 3.50

Sieg Leverkusen: 1.95

(Stand: 02. Mai 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die Werkself könnte mit einem Sieg den direkten Einzug in die Königsklasse unter Dach und Fach bringen. Die Wettanbieter bewerten die Leverkusener in diesem Spiel als leichten Favoriten. Nürnberg zählt nicht gerade zu den heimstärksten Teams in der Bundesliga und wird es sicher nicht einfach gegen Leverkusen haben. Wir gehen von einem knappen Auswärtssieg aus.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Leverkusen

Wettquote auf Tipico: 1.95

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,