1. März 2012

Nürnberg – Gladbach Tipp (04.03.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 20:43



Verabschiedet sich der Club aus dem Abstiegskampf? Gladbach vor Schlüsselspiel

Bundesliga Tipp Nürnberg vs Gladbach

Nürnberg Gladbach Tipp – 04.03.2012 um 15:30 Uhr

Am Sonntagmittag, den 04.03.2012 um 15:30 Uhr, empfängt der 1. FC Nürnberg Borussia Mönchengladbach im Easy-Credit Stadion. Die Nürnberger stehen auf Platz 10 und haben 28 Punkte. Mit dem überraschenden Sieg in Bremen konnte der Club sich weit von den Abstiegsrängen entfernen und hat die Chance mit einem erneuten Dreier sich komplett aus dem Abstiegskampf zu verabschieden. Die Gladbacher stehen nach dem eher schwachen 1:1 gegen den HSV schon leicht unter Druck. Schalke lauert nur drei Punkte hinter den Fohlen. Dennoch gibt es keinen Grund zur Panik am Niederrhein. Mit 10 Punkten Vorsprung auf Platz 5 stehen die Gladbacher noch mit großem Abstand vor einem nicht Champions League Qualifikationsplatz.

Teamcheck: 1. FC Nürnberg

Der 1:0 Sieg in Bremen war für die Nürnberger nicht nur im Ergebnis positiv. Die Spielweise wie der Club den Dreier bei Werder einfuhr, war ebenfalls stark. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking gewann das Spiel am Ende zwar glücklich, aber nicht unverdient. Mittelfeldspieler Hanno Balitsch äußerte sich euphorisch nach dem Spiel. Das Abstiegsgespenst wurde aus der Stadt gejagt, freute sich Balitsch. In der Tat scheint ein Abstieg jetzt eigentlich unmöglich. Bis auf Hertha BSC, die Relegationsplatz 16 belegen, sind es jetzt 8 Punkte Vorsprung. Ein dickes Polster und eine beruhigende Situation. Zudem machen die letzten drei Mannschaften, Berlin, Lautern und Freiburg, nicht den Eindruck, als würden sie sich in naher Zukunft fangen und nochmal gefährlich werden. Viel Motivation haben die Nürnberger Spieler aus dem Spieltipp von Werder Keeper Tim Wiese erhalten. Er tippte 5:0 für seine Mannschaft und spornte damit die Club-Spieler zu noch mehr Leistung an. Innenverteidiger Phillipp Wollscheid freute sich über die Aussage, die ihm zu noch mehr Motivation verhalf. Selbst Werders Geschäftsführer Klaus Allofs äußerte sich kritisch zu seinem Torwart. Er selbst hätte das auch als Motivationshilfe genommen. FCN-Keeper Schäfer drückte sich diplomatischer aus und meinte, dass man als Nationaltorwart mehr Respekt vor einem Gegner haben sollte. Damit spricht er wohl vielen Fans aus der Seele. Der Torschütze des Tages, Alexander Esswein, ist heilfroh über den Sieg und dem Punktepolster nach unten. Man habe sich Luft verschafft und kann jetzt etwas entspannter an die nächsten Aufgaben rangehen. Selbst Trainer Hecking war begeistert und bescheinigte seiner Mannschaft sich jedes Spiel verbessert zu haben. Die Qualität für den Klassenerhalt hat der FCN allemal, so der Coach.

Torhüter Raphael Schäfer hatte ebenfalls einen starken Tag erwischt und war Garant für den Erfolg an der Weser. Mit mehreren Paraden rettet er vor allem in der Schlussphase die drei Punkte. Hält der Keeper nochmal so stark wie in Bremen und seine Vorderleute zeigen sich ähnlich effektiv gegen Mönchengladbach, kann der Sieg in Bremen sogar mit einem Sieg gegen die Überraschungsmannschaft aus Gladbach vergoldet werden. Dann wäre das Abstiegsgespenst nicht nur aus der Stadt verjagt, sondern nochmal um einige hundert Kilometer weiter weg aus Nürnberg. Das wäre dann der dritte Sieg in Folge. Aus den letzten drei Partien, konnte man schon sieben Punkte sammeln. Verliert der Club auch gegen die Fohlen nicht, beginnt eine kleine Serie mit vier Spielen ohne Niederlage.

Top-Torschütze der Clubberer ist Tomas Pekhart mit fünf Buden. Dicht gefolgt von Alexander Esswein mit vier Toren. Timmy Simons traf dreimal und sichert sich damit einen Platz auf dem Treppchen.

Verzichten muss der FCN auf Timothy Chandler. Der US-Nationalspieler zog sich in Bremen eine Zerrung im Gesäßmuskel zu. Er wird zwei bis drei Wochen ausfallen. Weiterhin fehlen wird auch der Mittelfeldspieler Mike Frantz mit einer Oberschenkelzerrung. Aufgrund der fünften Gelben Karte für Balitsch wird er ein Spiel aussetzen müssen und fehlt damit gegen Gladbach.

Teamcheck: Borussia Mönchengladbach

Einen kleinen Rückschritt musste die Borussia nach dem Heimspiel gegen den HSV hinnehmen. Nur 1:1 gegen die Hanseaten, nachdem man Mannschaften wie Bayern und Schalke im Borussia-Park bezwingen konnte. Die Schalker gingen sogar kurz hintereinander im DFB-Pokal und der Bundesliga am Niederrhein baden. Trainer Lucien Favre war sichtlich enttäuscht, attestierte dem Gegner aber ein starkes Spiel. Das Fehlen von Patrick Herrmann soll nicht der Grund für das Unentschieden sein. Marco Reus kam nicht richtig ins Spiel und fiel mehr mit Meckern auf, als mit guten Leistungen. Gegenspieler Dennis Aogo vom HSV hatte den Nationalspieler gut im Griff und hinderte ihn daran, sein Spiel aufziehen zu können. Grund zur Sorge brauchen die Fohlen aber nicht zu haben. Man kann nicht jeden Gegner an die Wand spielen und gewinnen, auch nicht zuhause. Der Abstand zu einem nicht Champions League Platz beträgt weiterhin zehn Punkte. Dass man diesen Vorsprung noch verspielt, ist sehr unwahrscheinlich. Aus den letzten sieben Spielen holte man 17 Punkte. Eine Bilanz, die Champions League reif ist. Außerdem verlor man seit sieben Spielen nicht mehr. Reus musste gegen Hamburg auch auf die rechte Außenbahn für den verletzten Herrmann ausweichen. Auf der Position hat er weniger Freiräume, als auf der Position direkt hinter den Spitzen, die er sonst spielt. Trainer Favre deutete indirekt auf die nicht vorhandene Qualität in der Breite seines Kaders hin. Wenn ein Herrmann ausfällt, habe ich nicht die Möglichkeiten wie der HSV. Da ist Töre verletzt und wird durch Spieler wie Sala oder Ilicevic ersetzt. Spielerisch war der Trainer nicht zufrieden mit seiner Mannschaft. Er vermisste das schnelle Umschaltspiel nach vorne und konnte dem Abseitstor, welches zur 1:0 Führung für die Borussia führte, nichts abgewinnen.

Abwehrspieler Dante zeigte gegen die Hamburger sein schlechtestes Saisonspiel. Böse Stimmen behaupten sogar, dass er schon die Bayern im Kopf hat. Angeblich soll der deutsche Rekordmeister Interesse an dem Brasilianer bekundet haben. Vize-Präsident Rainer Bonhof sagte dazu nur, dass man in guten Gesprächen mit Dante ist und den Vertrag verlängern will. Eine baldige Entscheidung wäre für beide Seiten das Beste. Verein und Spieler können so besser planen und vor allem Dante hätte den Kopf zu Hundertprozent frei.

Die Gladbacher sollten jetzt nicht zu viel nörgeln und dem einen Spiel nachtrauern. Sie spielen die ganze Saison auf konstant gutem Niveau und können jetzt erneut beweisen, wie nach der letzten Niederlage am 16. Spieltag in Augsburg (0:1), dass sie gefestigt genug sind und mit Rückschlägen umgehen können. Gestaltet die Fohlen-Elf in Nürnberg ihr Spiel so, wie sie es können und schon oft bewiesen haben, wird ein dreifacher Punktgewinn in Nürnberg auch wahrscheinlich sein.

Bester Torschütze bei der Borussia ist Marco Reus. Der Nationalspieler traf bisher 13mal. Mittelfeldspieler Patrick Herrmann und Stürmer Mike Hanke trafen jeweils sechsmal. Juan Arango konnte fünfmal ein netzen und Abwehrspieler Filip Daems konnte sich dreimal in die interne Torschützenliste eintragen. Verzichten müssen die Gladbacher weiterhin auf Herrmann, der auch noch länger ausfallen wird. Igor de Camargo wird Herrmann wohl wieder, wie in den letzten Spielen, ersetzen.

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Nürnberg gegen Gladbach werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte der Nürnberg am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Bremen war gegen die Nürnberger das bessere Team. Die erste Chance aber verbuchte der Club. Esswein scheiterte mit der bisher besten Chance des Spiels, am glänzend parierendem Bremer-Keeper Wiese. Im ersten Durchgang passierte aber nicht sehr viel Nennenswertes. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel dann aber deutlich besser. Pizarro traf kurz nach dem Wiederanpfiff den Pfosten in der 49. Minute. Marin brachte kurz danach den Ball aus guter Position ebenfalls nicht im Tor unter. Der FCN machte es dann aber besser. Esswein erzielte das Tor des Tages in der 65. Minute. Der Club führte 1:0. Die Bremer warfen dann alles nach vorne und hatten noch zwei Riesenchancen zum Ausgleich. Hlousek konnte den Ausgleich durch Pizarro verhindern und klärte auf der Linie. FCN-Keeper Schäfer hielt in der Nachspielzeit glänzend gegen Sokratis. Am Ende ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg für die Nürnberger.

Wie spielte der Gladbach am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Gladbach war das aktivere Team gegen die Hamburger. Die Fohlen hatten zunächst die besseren Torchancen. Die beste Chance im ersten Durchgang hatte Brouwers. Nach einer Ecke klärte Hamburgs Diekmeier auf der Linie in der 21. Minute. Kurz danach scheiterte De Camargo freistehend vor HSV-Keeper Drobny. Mit dem Halbzeitpfiff gingen die Gladbacher dann in Führung. Hanke köpfte das Leder in die Maschen. Der Treffer hätte aber nicht zählen dürfen. Der Stürmer stand im Abseits. In der zweiten Halbzeit wurde der HSV dann stärker und erspielte sich einige Torchancen. Arslan konnte nach einer Ecke sein erstes Bundesligator für den HSV erzielen. Allzu viel passierte danach aber nicht mehr. Am Ende war das Remis aus Sicht der Hamburger verdient gewesen.

Mögliche Aufstellung:

Nürnberg

R. Schäfer – Feulner, Maroh, Wollscheid, Hlousek – Cohen, Simons – Chandler, Hegeler, Esswein – Pekhart
Trainer: Hecking

Gladbach

ter Stegen – Jantschke, Brouwers, Dante, Daems – Nordtveit, Neustädter – Reus, Arango – Hanke, de Camargo
Trainer: Favre

Formcheck:

Nürnberg

25/02/2012  Bundesliga  Bremen vs. Nürnberg  S – 0:1  
18/02/2012  Bundesliga  Nürnberg vs. Köln  S – 2:1  
12/02/2012  Bundesliga  Augsburg vs. Nürnberg  U – 0:0  
03/02/2012  Bundesliga  Nürnberg vs. Dortmund  N – 0:2  
30/01/2012  Freundschaftsspiele  Nürnberg vs. Karlsruhe  S – 2:0  
27/01/2012  Bundesliga  Hannover vs. Nürnberg  N – 1:0
                                                                                                                    
Gladbach

24/02/2012  Bundesliga  M’gladbach vs. Hamburg  U – 1:1  
18/02/2012  Bundesliga  Kaiserslautern vs. M’gladbach  S – 1:2  
11/02/2012  Bundesliga  M’gladbach vs. Schalke 04  S – 3:0  
08/02/2012  DFB-Pokal  Hertha vs. M’gladbach  S – 0:0 0:2 (n.V.)  
04/02/2012  Bundesliga  Wolfsburg vs. M’gladbach  U – 0:0  
29/01/2012  Bundesliga  Stuttgart vs. M’gladbach  S – 0:3

Nürnberg: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Gladbach: 3 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Statistik: Nürnberg gegen Gladbach

15/01/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. M’gladbach  0:1   
12/09/2009  Bundesliga  Nürnberg vs. M’gladbach  1:0   
18/08/2006  Bundesliga  Nürnberg vs. M’gladbach  1:0   
02/05/2006  Bundesliga  Nürnberg vs. M’gladbach  5:2   
24/04/2005  Bundesliga  Nürnberg vs. M’gladbach  0:0   
02/11/2002  Bundesliga  Nürnberg vs. M’gladbach  2:1   
20/10/2001  Bundesliga  Nürnberg vs. M’gladbach  1:2   
16/10/2000  2. Bundesliga  Nürnberg vs. M’gladbach  2:1   
25/05/2000  2. Bundesliga  Nürnberg vs. M’gladbach  2:1   
10/04/1999  Bundesliga  Nürnberg vs. M’gladbach  2:0   
11/12/1993  Bundesliga  Nürnberg vs. M’gladbach  2:4

7 Siege Nürnberg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Siege Gladbach

Wett-Quoten Nürnberg gegen Gladbach

Bet365

Sieg Nürnberg: 3.00

Unentschieden: 3.25

Sieg Gladbach: 2.37

Tipico

Sieg Nürnberg: 3.10 

Unentschieden: 3.30

Sieg Gladbach: 2.40

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Gladbach steht nach dem 1:1 gegen den HSV jetzt erst einmal unter leichten Druck. Gewinnt man auch dieses Spiel nicht, wird der Abstand zu Schalke wohl wieder kleiner. Dennoch ist der Abstand zu Platz 5 noch enorm und der Champions-League Platz dürfte nicht mehr gefährdet sein. Nürnberg wird alles daran setzen, den Auswärtssieg in Bremen zu vergolden und die nächste Mannschaft unter den Top 5 zu schlagen. Nürnberg wird heiß sein, denn mit einem Sieg würde man sich aus dem Abstiegskampf verabschieden und die Überraschungsmannschaft aus Gladbach in die erste Mini-Krise der Saison schießen. Das Spiel endet aber mit einem Unentschieden der guten Art.

Wett Tipp Bundesligatrend: Unentschieden

Wettquote auf Tipico: 3.30

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,