8. Dezember 2011

Nürnberg – Hoffenheim Tipp (10.12.2011) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 14:30



Gelingt Nürnberg der erste Sieg gegen Hoffenheim?

Bundesliga Tipp Nürnberg vs Hoffenheim

Nürnberg Hoffenheim Tipp – 10.12.2011 um 15:30 Uhr

Am Samstag, den 10.12.2011 um 15:30 Uhr, kommt es im Nürnberger Easy-Credit-Stadion zwischen dem Tabellenfünfzehnten 1.FC Nürnberg und der auf dem zehnten Platz stehenden TSG Hoffenheim zum Spiel zweier Mannschaften die am letzten Spieltag verloren haben. Die TSG aus Hoffenheim hat sogar mit der Niederlage in Leverkusen, seit fünf Spielen in Folge nicht mehr gewonnen. Sollte die Elf von Trainer Holger Stanislawski in den letzten beiden Spielen vor der Winterpause keinen Sieg einfahren, könnte es für den Trainer ungemütliche Weihnachten in Hoffenheim geben. Die Nürnberger befinden sich, anders als Hoffenheim, im Aufwind und hätten in Hamburg, beim konsequenten Ausnutzen der Torchancen, sogar gewinnen können. Nach dem Sieg gegen die Lauterer wurde der Aufwärtstrend nur im spielerischen Bereich bestätigt.

Teamcheck: 1. FC Nürnberg

Die Rückkehr von Daniel Didavi nach seiner langen Verletzungspause tut dem Club gut. In Hamburg war zu erkennen, dass viele der Nürnberger Angriffe über ihn liefen. Er absolvierte, wie gegen den FCK, auch in Hamburg ein gutes Spiel und lässt Fans und Umfeld wieder auf bessere Zeiten hoffen. Trainer Dieter Hecking wurde nach dem Spiel, wie so oft in dieser Saison, trotz Niederlage mit Lob überschüttet. Gut gespielt aber trotzdem verloren. Viel lieber würde er wohl ein Lob bekommen, wenn die Mannschaft auch mal wieder gewinnt. Alexander Esswein und Christian Eigler fielen in Hamburg auch durch einige gute Aktionen auf, die aber ohne Erfolg blieben. Spielen die beiden mit diesem Elan auch gegen Hoffenheim, ist ein Erfolg diesmal sehr wahrscheinlich. Ohnehin ist es nur eine Frage der Zeit bis sich die guten Leistungen auch in Punkte wiederspiegeln. Der Club muss nur dran bleiben, genauso weiter spielen und an sich glauben, dann kommen die Punkte von ganz alleine.

Die einzigen Kritikpunkte die es zurzeit beim Club gibt, sind die Chancenauswertung und das schlechte Verhalten bei den Gegentoren beim HSV. Die Franken hatten in Hamburg ein Torschussverhältnis von 13:7. Normalerweise geht man aus so einem Spiel nicht ohne Punkte raus. Die Abwehrspieler Timothy Chandler, Timm Klose und Philipp Wollscheid sahen bei den Gegentoren nicht gut aus. Beim 1:0 setzte sich der Hamburger Paolo Guerrero, nach einem langen Abschlag von HSV-Keeper Drobny, zu leicht durch und düpierte die FCN-Abwehr. Beim 2:0 für den HSV grätschte man zweimal vorbei und konnte nicht verhindern, dass Marcell Jansen freistehend das Tor erzielte. Stellt der FCN diese Mängel ab und behält den Schwung der letzten beiden Spiele bei, kann nach dem Sieg gegen den FCK, der zweite Heimsieg in Folge gegen Hoffenheim gefeiert werden. Stürmer Tomas Pekhart und Mittelfeldspieler Timmy Simons sind die Top-Torjäger der Franken mit jeweils drei Treffern und mindestens einer von den Beiden sollte wieder treffen, um einen Dreier gegen Hoffenheim einzufahren. Trainer Hecking wird wohl wieder die Elf, die auch in Hamburg spielte, gegen Hoffenheim ins Rennen schicken. Gründe für einen Wechsel gibt es eigentlich nicht.

Teamcheck: TSG Hoffenheim
 
Die Stimmung bei der Mannschaft von Trainer Holger Stanislawski ist im Keller. Disziplinlosigkeiten, Stagnation und Selbstironie nehmen Einzug in Sinsheim. Nach fünf Auswärtspleiten in Folge steht man nur noch vier Punkte vor dem Relegationsplatz. Draufhauen bringt anscheinend nix, kritische Töne lassen sich allerdings nicht vermeiden, so der Trainer. Viele Spieler sind seit Jahren in Hoffenheim und entwickeln sich nicht weiter. Sie stagnieren und das liest man an der Tabelle ganz gut ab. Die TSG steckt seit Jahren fast nur im Mittelmaß fest. Das Potenzial der jungen Hoffenheimer Mannschaft ist zweifelsohne vorhanden. Nur abgerufen wird es nicht. Selbstkritik übt der Trainer auch aus. Stani habe zu viele taktische Wechsel vorgenommen und will jetzt den einen oder anderen Spieler mehr Spielpraxis geben. Chinedu Obasi und Roberto Firmino hatte der Coach für das Leverkusen-Spiel komplett aus dem Kader gestrichen. Die Spieler müssen jetzt einfach mal einen Sieg erzwingen. Mit positiver Körpersprache  und Stärke muss jetzt unbedingt mal das nächste Spiel angegangen werden. Ans aufhören denkt Stanislawski aber nicht. Das hat er noch nie getan. Die Arbeit mit den Jungs macht ihm Spaß und er braucht einfach nur Zeit.

Torhüter Tom Starke patzte in Leverkusen einmal und muss gegen wiedererstarkte Nürnberger eine Top-Leistung abliefern. Dabei hofft er auf die Unterstützung seiner Vorderleute. Andreas Beck und Edson Braafheid stehen da in der Pflicht. Genauso wie Marvin Compper und Isaac Vorsah, die ebenfalls den Abwehrblock bilden und ohne Zweifel bereits einen guten Namen in der Bundesliga haben. Stürmer Ryan Babel hat vier Tore auf seinem Konto und ist zweitbester Schütze. Roberto Firminio hat als Mittelfeldspieler bereits schon fünf Tore geschossen. Es scheint so, als hätte man in Hoffenheim zu viele Einzelkönner, die entweder nicht zusammenpassen oder wie Stanislawski sagte, noch Zeit brauchen. Holger Stanislwaski kann beim Club auf fast den kompletten Kader zurückgreifen und wird Firminio wohl wieder in den Kader berufen. Obasi zog sich im Training einen Riss des vorderen Außenbandes zu und fällt für den Rest der Hinrunde aus.

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Nürnberg gegen Hoffenheim werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte Nürnberg am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Fussball kann manchmal so ungerecht sein. In der ersten Halbzeit hätten die Nürnberger schon führen müssen. Der starke Didavi hatte zwei gute Möglichkeiten die Gäste in Führung zu bringen. Auch Esswein  und Pekhart machten es nicht besser und brachten den Ball nicht über die Linie. Die Hamburger hatten da mehr Glück und brauchten nicht mal halb so viele Chancen, um Torhüter Schäfer zu überwinden. Paolo Guerrero erzielte das 1:0 für den HSV. Nach dem Pausentee war die Partie wieder ausgeglichener und der HSV wurde etwas stärker. Der Club hatte wieder die erste Chance in Person von Pekhart, der aber nur den Pfosten traf. Danach schlug der HSV erneut eiskalt zu und ging nach schöner Vorarbeit durch Illicevic und Töre mit 2:0 in Führung. Marcell Jansen markierte die Vorentscheidung. Eine unglückliche Niederlage für die Franken.

Wie spielte Hoffenheim am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Hoffenheim war in Leverkusen fast chancenlos. Kurz nach Anpfiff der Partie hatte Bayer schon die große Chance zur Führung. Keeper Starke hielt seine Mannschaft aber noch im Rennen. Kurz darauf patzte er aber und konnte die Führung durch Derdiyok nicht verhindern. Leverkusen machte weiter Druck. Dennoch hatten die Hoffenheimer die größte Chance zum Ausgleich. Babel schoss den Ball aus vier Metern über den Kasten von Leno. Nach der Halbzeit kam von Hoffenheim überhaupt nix mehr. Die Werkself musste sich nicht mal groß anstrengen, um Herr des Spiels zu sein. Sam traf dann nach schönem Lupfer zum 2:0 und markierte gleichzeitig den Endstand. Ein verdienter Sieg für Leverkusen gegen eine desolate Hoffenheimer Mannschaft.

Mögliche Aufstellung:

Nürnberg

R. Schäfer – Chandler, Maroh, Wollscheid, Plattenhardt – Hegeler, Simons – Eigler, Didavi, Esswein – Pekhart
Trainer: Hecking

Hoffenheim

Starke – Beck, Vorsah, Compper, Braafheid – Rudy, Williams – Johnson, Roberto Firmino, Salihovic – Babel
Trainer: Stanislawski

Formcheck:

Nürnberg

04/12/2011  Bundesliga  Hamburg vs. Nürnberg  N – 2:0  
26/11/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Kaiserslautern  S – 1:0  
19/11/2011  Bundesliga  Schalke 04 vs. Nürnberg  N – 4:0  
11/11/2011  Freundschaftsspiele  Nürnberg vs. Ingolstadt  S – 3:0  
05/11/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Freiburg  N – 1:2  
29/10/2011  Bundesliga  B. München vs. Nürnberg  N – 4:0       
                                                                                                                    
Hoffenheim

02/12/2011  Bundesliga  Leverkusen vs. Hoffenheim  N – 2:0  
26/11/2011  Bundesliga  Hoffenheim vs. Freiburg  U – 1:1  
20/11/2011  Bundesliga  Hamburg vs. Hoffenheim  N – 2:0  
05/11/2011  Bundesliga  Hoffenheim vs. Kaiserslautern  U – 1:1  
29/10/2011  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hoffenheim  N – 3:1  
25/10/2011  DFB-Pokal  Hoffenheim vs. Köln  S – 2:1                              
                                                                                                                                       
Nürnberg: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Hoffenheim: 1 Sieg – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Statistik: Nürnberg gegen Hoffenheim

07/05/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Hoffenheim  1:2  
20/03/2010  Bundesliga  Nürnberg vs. Hoffenheim  0:0   
22/09/2009  DFB-Pokal  Nürnberg vs. Hoffenheim  0:1    

0 Siege Nürnberg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Siege Hoffenheim

Wett-Quoten Nürnberg gegen Hoffenheim:

Bet365

Sieg Nürnberg: 2.25  

Unentschieden: 3.25

Sieg Hoffenheim: 3.20

Tipico

Sieg Nürnberg: 2.30  

Unentschieden: 3.30

Sieg Hoffenheim: 3.30

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Nürnberg hat gute Chancen die Partie für sich zu entscheiden. Die letzten beiden Auftritte gegen Kaiserslautern und Hamburg werden viel Selbstvertrauen gegeben haben. Gelingt dem Club wieder eine überzeugende Leistung werden sie das Heimspiel gewinnen. Hoffenheim ist derzeit alles andere als in Top-Form und wird sich ziemlich steigern müssen, um beim Club zu punkten. Allerdings ist Hoffenheim immer in der Lage durch die Klasse seiner Einzelspieler ein Spiel für sich zu entscheiden. Das ist zurzeit aber sehr unwahrscheinlich aufgrund der sehr schlechten Leistung der letzten Spiele. Nürnberg wird sich knapp durchsetzen und die drei Punkte bleiben vermutlich im Frankenland.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Nürnberg

Wettquote auf Tipico: 2.30

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , , , ,