17. Februar 2014

Porto – Eintracht Frankfurt Tipp (20.02.2014) Wett-Quoten & Europa League Vorhersage

Kategorie: Fussball Wett Tipps — bundesliga @ 19:14



Wird Porto seiner Favoritenrolle gerecht? Schweres Auswärtsspiel für Frankfurt!

Europa League Tipps

Porto Frankfurt Tipp – 20.02.2014 um 21:05 Uhr

Mit der Eintracht aus Frankfurt hat lediglich eine deutsche Mannschaft den Sprung in die KO-Runde der Europa League geschafft. Die Freiburger konnten die Gruppenphase nicht überstehen und schieden somit aus. Auf die Mannschaft von Trainer Armin Veh kommt in der Zwischenrunde der Euroleague keine leichte Aufgabe zu. Man muss sich mit dem FC Porto messen. Das Hinspiel wird an diesem Donnerstag um 21:05 Uhr im Estadio do Dragao in Porto ausgetragen. Die Frankfurter werden mit allen Mitteln versuchen eine gute Ausgangsituation für das Rückspiel am 27.02. um 19:00 Uhr in der Commerzbank Arena zu schaffen. Einfach wird dieses Unterfangen gewiss nicht werden. Zumal die Eintracht zuletzt nicht wirklich überzeugen konnte. Dennoch hat die Vergangenheit bereits gezeigt, dass im Fußball alles möglich ist.

europa league wett-tipp Porto gewinnt gegen Frankfurt – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Porto

Porto konnte in der Champions League nicht wirklich überzeugen und qualifizierte sich somit als Dritter der Gruppe G zumindest für die Europa League. Am letzten Spieltag musste man sich gegen den Tabellenführer Atletico Madrid mit 0:2 geschlagen geben und verpasst somit den Sprung auf den zweiten Platz und auch den Einzug in die KO-Runde. Der Rückstand auf den Tabellenführer aus Madrid belief sich zum Ende der Gruppenphase bereits auf 11 Punkte. Auf den Tabellenzweiten Zenit St. Petersburg zeigte man jedoch nur einen Rückstand von einem mageren Zähler auf. Mit einer Bilanz von einem Sieg, zwei Unentschieden und drei Niederlagen sackte Porto nur fünf Punkte in der Gruppenphase ein. Vier Tore konnte die Mannschaft von Trainer Paulo Fonseca erzielen. Die Abwehr musste sieben Gegentore in Kauf nehmen. Neben dem Tabellenführer Atletico Madrid zeigte man in der Gruppe G die sicherste Abwehr auf.

Nachfolgend möchten wir einen Blick auf die Ergebnisse von Porto in der Champions League werfen. Am ersten Spieltag sackte man gleich drei Punkte ein. Bei Austria Wien kam man zu einem knappen 1:0 Erfolg. Den Siegtreffer erzielte Gonzalez Lucho nach 55 Minuten. Im Anschluss musste man sich vor heimischer Kulisse gegen Atletico Madrid mit 1:2 geschlagen geben. Im Estadio do Dragao kassierte man gegen Zenit St. Petersburg eine knappe 0:1 Schlappe. Im Rückspiel gegen Petersburg musste man mit einem 1:1 Unentschieden vorlieb nehmen. Das gleiche Ergebnis erzielte man beim Heimspiel gegen Austria Wien. Am letzten Spieltag musste man sich bei den Spaniern in Madrid mit 0:2 geschlagen geben und verabschiedete sich somit sang und klanglos aus der Champions League.

In der portugiesischen Primeira Liga rangiert Porto nur auf dem zweiten Platz. Mit einer Bilanz von 13 Siegen, drei Unentschieden und drei Niederlagen sackte man 42 Punkte in den bisherigen 19 Begegnungen ein. Der Rückstand auf den Tabellenführer Benfica Lissabon beläuft sich auf vier Punkte. Mit 37 erzielten Toren zeichnet sich Porto durch den gefährlichsten Angriff der Liga aus. Die Abwehr stand sicher und ließ nur 13 Gegentore zu. Mit Sporting Lissabon sitzt Porto jedoch ein hartnäckiger Verfolger im Nacken. Sporting hat nur einen Punkte weniger auf dem Konto. Die Generalprobe am letzten Wochenende konnte Porto für sich entscheiden. Bei Gil Vicente setzte sich Porto mit einem knappen 2:1 Sieg durch. Valera führte Porto mit seinen beiden Treffern im Alleingang zum Sieg.

Der Kader vom FC Porto zeigt einen Marktwert von rund 193 Millionen Euro auf. Als wertvollster Spieler ist Jackson Martinez zu benennen. In der Liga konnte er bereits 14 Tore erzielen. Er zeigt einen Marktwert von 30 Millionen Euro auf. In der Champions League war er genauso wie Lucho zweimal erfolgreich.

Teamcheck Eintracht Frankfurt

Die Eintracht konnte in den letzten beiden Begegnungen nicht überzeugen. Nun gut vielleicht sollte man an dieser Stelle auch erwähnen, dass man zweimal auf den Vizemeister Borussia Dortmund getroffen ist. Im DFB-Pokal unterlag man nach 90 spannenden Minuten mit 0:1 und zuletzt musste man in der Bundesliga beim BVB im Signal Iduna Park eine 0:4 Klatsche in Kauf nehmen. Die Generalprobe für das Spiel gegen Porto in der Europa League ging somit gewaltig nach hinten los. Im internationalen Geschäft wusste die Mannschaft von Trainer Armin Veh jedoch zu überzeugen. Bereits am vorletzten Spieltag stand man als Gruppensieger fest. Mit einer Bilanz von fünf Siegen und einer Niederlage wurden insgesamt 15 Punkte in der Europa League gesammelt. Auf den Tabellenzweiten Tel Aviv zeigte man zum Ende der Vorrunde einen komfortablen Vorsprung von vier Punkten auf. In den bisherigen sechs Gruppenspielen wurden 13 Tore erzielt und die Abwehr musste nur vier Gegentore in Kauf nehmen. Keine schlechte Leistung, wenn man bedenkt, dass die Konkurrenz mit Tel Aviv, Bordeaux und Apoel Nicosia nicht zu verachten gewesen ist. Dennoch trifft man nun in der KO-Runde mit Porto auf einen Gegner von ganz anderem Kaliber. Man kann nur hoffen, dass Porto keine großen Ambitionen auf die Europa League setzt.

Die Frankfurter sind gleich mit einem Sieg in die Euroleague gestartet. Am ersten Spieltag konnte man sich vor heimischer Kulisse gegen Bordeaux souverän mit 3:0 durchsetzen. Im Anschluss sollte ein weiteres 3:0 bei Apoel Nicosia folgen. Gegen Tel Aviv setzte man sich am dritten Gruppenspieltag ebenfalls souverän mit 2:0 durch. Im Rückspiel musste man gegen Tel Aviv jedoch die einzige Niederlage in der Europa League in Kauf nehmen. Nach 90 hartumkämpften Minuten unterlag man mit 2:4. Nach der Niederlage konnte man sich aber schnell wieder fangen und kam in Bordeaux zu einem knappen 1:0 Sieg. Am letzten Spieltag setzte man sich gegen Apoel Nicosia mit 2:0 durch. Alles in allem legte Frankfurt starke Leistungen in der Europa League an den Tag.

In der Bundesliga kann man diese Aussage nicht unbedingt treffen. Mit einer Bilanz von fünf Siegen, sechs Unentschieden und zehn Niederlagen rangiert Frankfurt momentan auf dem 12. Platz. Dennoch kann man sich nicht in Sicherheit wiegen. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz, der momentan von Freiburg belegt wird, beläuft sich nur auf drei Punkte. Auf einen direkten Abstiegsplatz zeigt man ein Polster von fünf Zählern auf. Es stehen aber noch 13 Spieltage aus und somit kann viel im weiteren Saisonverlauf passieren. Nur 24 Tore wurden in der bisherigen Spielzeit erzielt. Die Abwehr musste auf der anderen Seite 38 Gegentore in Kauf nehmen. Vor allem im defensiven Bereich zeigt man in der Bundesliga Lücken auf. Das zeichnete sich auch am letzten Spieltag gegen Dortmund ab. Im Signal Iduna Park kam man, wie bereits erwähnt, mit 0:4 unter die Räder.

Der Kader von Eintracht Frankfurt zeigt einen Marktwert von rund 84 Millionen Euro auf. Als wertvollster Spieler ist Sebastian Rode mit einem Marktwert von neun Millionen Euro zu erwähnen. In der Europa League sind Meier, Djakpa, Kadlec und Lakic mit jeweils zwei Toren die erfolgreichsten Torjäger der Eintracht.

Formcheck:

Porto

16/02/14 Primeira Liga Gil Vicente – Porto S – 1:2
09/02/14 Primeira Liga Porto – Ferreira S – 3:0
05/02/14 Taca de Portugal Porto – Estoril S – 2:1
01/02/14 Primeira Liga Maritimo – Porto N – 1:0
25/01/14 Liga Cup Porto – Maritimo S – 3:2
                                                                                                                 
Frankfurt

15/02/14 Bundesliga Dortmund – E. Frankfurt N – 4:0
11/02/14 DFB- Pokal E. Frankfurt – Dortmund N – 0:1
08/02/14 Bundesliga E. Frankfurt – Braunschweig S – 3:0
02/02/14 Bundesliga B. München – E. Frankfurt N – 5:0
25/01/14 Bundesliga E. Frankfurt – Hertha S – 1:0

Porto: 4 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Frankfurt: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

(Stand: 17. Februar 2014)

Statistik: Porto gegen Frankfurt 

Es liegt bis dato noch kein Direktvergleich zwischen Porto gegen Frankfurt vor.

0 Siege Porto – 0 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege Frankfurt

Wett-Quoten Porto gegen Frankfurt

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Porto: 1.44

Unentschieden: 4.20

Sieg Frankfurt: 7.50

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Porto: 1.50

Unentschieden: 4.20

Sieg Frankfurt: 6.50

(Stand: 17. Februar 2014)

Europa League Wett Tipp Vorhersage

Porto spielte in der Champions League und konnte sich dort gegen die Konkurrenz um Atletico Madrid, Zenit St. Peterburg und Austria Wien nur den dritten Tabellenplatz sichern. Auch in der portugiesischen Liga läuft nicht alles rund. Dennoch steht man wesentlich besser als die Eintracht aus Frankfurt da. Die Veh-Elf spielt in der Liga gegen den Abstieg. Die Dreifachbelastung mit DFB-Pokal, Europa League und Bundesliga scheint doch eine Nummer zu groß für die Mannschaft zu sein. Im DFB-Pokal ist man gegen Dortmund ausgeschieden. Wenn man den Wettquoten der online Wettanbieter traut, gehen diese ebenfalls von einem Ausscheiden in der Europa League aus. Porto scheint dann doch eine Nummer zu groß zu sein. Wir gehen nicht davon aus, dass Frankfurt bei den Portugiesen bestehen kann und tendieren zu einem Heimsieg.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Porto

Wettquote auf Tipico: 1.50

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,