5. November 2012

Real Madrid – Borussia Dortmund Tipp (06.11.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Champions League Vorhersage

Kategorie: Fussball Wett Tipps — bundesliga @ 21:12



Gelingt dem BVB auch das Wunder in Bernabeu?

Champions League Tipp Real Madrid vs Dortmund

Real Madrid Dortmund Tipp – 06.11.2012 um 20:45 Uhr

Am Dienstag, den 06.11.2012 um 20:45 Uhr, erwartet Real Madrid im Santiago Bernabeu Borussia Dortmund zum vierten Spieltag in der Champions League Gruppe D. Das Hinspiel vor zwei Wochen konnte der BVB überraschend, aber überzeugend mit 2:1 im Signal Iduna Park für sich entscheiden. Die Tore erzielten Lewandowski und Schmelzer für die Borussia und Ronaldo für die Königlichen. Der deutsche Meister spielte sehr gut und beschäftige den spanischen Meister über die volle Spielzeit und verdiente sich so den Sieg gegen eine der besten Mannschaft der Welt. Damit steht der BVB auf Platz eins mit sieben Punkten und 4:2 Toren. Real belegt den zweiten Rang mit sechs Punkten und 8:5 Toren.

champions league wett-tipp Real Madrid gewinnt gegen Dortmund – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Real Madrid

Die Mannschaft von Trainer Jose Mourinho brennt auf die Revanche gegen die Dortmunder. Die stolzen Spanier verloren das Hinspiel in Dortmund verdient und wollen jetzt vor heimischem Publikum die Tabellenführung in der Gruppe D zurück erobern. Einiges haben beide Mannschaften diese Saison aber gemeinsam, sie kommen in der Liga nicht wirklich in Form und rennen nur hinterher. Real Madrid steht nach zehn Spielen nur auf dem dritten Platz mit 20 Punkten und hat schon acht Punkte Rückstand auf Tabellenführer FC Barcelona. Die Primera Division ist damit schon fast genauso „langweilig“, wie die Bundesliga. Kontrahent Dortmund ist sogar schon elf Punkte hinter Tabellenführer FC Bayern München zurück. Beide Meister hinken ihren eigenen Ansprüchen weit zurück und können sich umso mehr auf die Königsklasse konzentrieren. Immerhin erfüllte Real am letzten Spieltag seine Pflicht und besiegte zuhause Real Saragossa mit 4:0 durch die Tore von Higuain, di Maria, Essien und Modric. Der Rückstand auf die Katalanen ist zwar immer noch sehr groß, doch die Königlichen zeigen sich in der Liga stark verbessert als zu Saisonbeginn. Aus den letzten drei Spielen holten die Königlichen drei Siege bei 11:0 Toren in der heimischen Liga. Offensive sowieso und Defensive funktionieren immer besser. Nur der Dämpfer in der Champions League gegen den BVB kam dazwischen. Real verlor das Spiel bei der Borussia nicht per Zufall oder es geschah ein Wunder. Die Schwarz Gelben liefen mehr und waren bereit bis an die Grenze zu gehen. Da kann eine Mannschaft wie Dortmund auch Real Madrid schlagen. Vor den eigenen Fans will und muss Real das jetzt besser machen. Ansonsten kann es auch im heimischen Bernabeu eine Niederlage für Madrid hageln. Die Niederlage wird aber Warnung genug sein, sodass Real zuhause das Nötige tun wird, um das Spiel auch zu gewinnen. Die Aufstellung wird wohl genauso sein, wie im Hinspiel. Sami Khedira und Xabi Alonso werden die „Drecksarbeit“ für Mesut Özil und Cristiano Ronaldo machen, damit die beiden Offensivspieler weitestgehend ihre Ruhe in der gegnerischen Hälfte haben. Vorausgesetzt, Khedira wird noch rechtzeitig fit. Der deutsche Nationalspieler zog sich mit der DFB-Elf eine Verletzung am linken Oberschenkel vor gut zwei Wochen zu. Abwehrspieler Pepe kennt Lewandowski jetzt nicht nur aus dem Fernsehen, sondern musste am eigenem Leib erfahren, dass man dem Pole immer auf dem Fersen sein muss, damit er nicht wie im Hinspiel, erneut über sein Tor jubeln kann.

Ronaldo ist auf europäischer Bühne bester Torschütze seiner Mannschaft. Der portugiesische Nationalspieler traf schon fünfmal. Sturmpartner Karim Benzema freute sich zweimal über seine beiden Tore. Abwehrspieler Marcelo konnte sich einmal in die Torschützenliste eintragen. In der Primera Division knalle Superstar Ronaldo schon elfmal das Leder ins Tor. Stürmer Gonzalo Higuain traf bisher siebenmal.

Teamcheck Borussia Dortmund

Der deutsche Meister wankt. Seit der bitteren Derbypleite gegen Schalke 04 im Signal Iduna Park kommt der deutsche Meister nicht mehr in Fahrt. Zumindest nicht in der Bundesliga. In der Königsklasse könnte die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp mit einem erneuten Sieg über Real Madrid die zehn Punkte aus vier Spielen voll machen und stünde damit in der „Todesgruppe“ fast schon als Gruppensieger fest und kann schon mal die Tickets für das Achtelfinale buchen. Doch soweit ist es noch lange nicht. Denn in Spanien zu bestehen, ist nochmal eine ganz andere Hausnummer als zuhause, wobei ein Heimsieg gegen eine der besten Mannschaft der Welt, schon eine große Leistung ist. In der Champions League sind die Schwarz Gelben voll im Soll. In der Bundesliga verlieren sie den Abstand zur Tabellenspitze immer mehr. Elf Punkte auf die Bayern und Platz eins. Die dritte Meisterschaft in Folge wäre schon ein größeres Wunder, als der Hinspiel-Heimsieg gegen Real. Nach zehn Spielen steht der deutsche Meister und Pokalsieger nur noch auf Platz fünf mit 16 Punkten. Sicherlich kein Grund um in Panik zu zerfallen, doch die Meisterträume dürften in der Winterpause auch beim letzten ausgeträumt sein. Im letzten Bundesligaspiel gegen den VfB Stuttgart kam man nicht über ein 0:0 hinaus. Die Schwaben spielten hinten sicher und ließen nicht sehr viel zu, bis auf einen Lattentreffer und einigen Tormöglichkeiten. Aber auch der VfB hatte seine Chancen. Insgesamt ein verdienter Punkt für die Schwaben. Letzte Saison hätte die Klopp-Elf so eine Mannschaft noch in die Einzelteile zerlegt, doch zurzeit fehlt es der Mannschaft an Spielwitz und Leichtigkeit der letzten beiden Jahre. Auch der 2:0 Sieg in Freiburg war eher glücklich und entstand durch Fehlentscheidungen des Schiedsrichters. Aber auch der souveräne Meister der letzten Saison kann nicht ewig brillieren und alles abschießen. Abschreiben sollte man die Mannschaft aber dennoch nicht. Denn wer Real Madrid schlägt, hat Qualität im Kader, die nicht jede Mannschaft hat. Kann man die Leistung bestätigen und sogar ähnlich stark auf fremden Platz agieren, wie beim 1:1 bei Manchester City, kann man auch bei Real Madrid etwas Zählbares mitnehmen.

Ob Kapitän Sebastian Kehl mit nach Spanien fährt ist noch fraglich. Der defensive Mittelfeldspieler zog sich eine Gesichtsverletzung zu und musste während dem Spiel gegen den VfB Stuttgart im Krankenhaus behandelt werden. Eine Spezialmaske könnte seinen Einsatz aber möglicherweise noch sichern. Ein kleines Fragezeichen steht noch hinter Jakub Blaczcykowski, der in dieser Woche sein Comeback feiern will. Reicht es noch nicht bis Dienstag, wird Kevin Großkreutz erneut die rechte Außenbahn beackern.

Die vier Tore in der Königsklasse erzielten drei verschiedene Spieler. Stürmer Robert Lewandowski traf zweimal, Mittelfeldspieler Marco Reus einmal, genauso wie Abwehrspieler Marcel Schmelzer. In der Bundesliga ist Reus treffsicherster Spieler mit vier Toren. Auf drei Tore kommen Lewandowki, Götze und „Kuba“. Zweimal trafen Abwehrspieler Neven Subotic und Mittelfeldakteur Ivan Perisic.

Mögliche Aufstellung:

Real Madrid

Casillas – Sergio Ramos, Pepe, Raul Albiol, Arbeloa – Modric, Xabi Alonso – di Maria, Özil, Cristiano Ronaldo – Higuain
Trainer: Mourinho

Dortmund

Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – Gündogan, Kehl – Reus, M. Götze, Großkreutz – Lewandowski
Trainer: Klopp

Formcheck:

Real Madrid

03/11/2012 Primera Division Real Madrid vs. Saragossa S – 4:0
31/10/2012 Copa del Rey Alcoyano vs. Real Madrid S – 1:4
28/10/2012 Primera Division Mallorca vs. Real Madrid S – 0:5
24/10/2012 UEFA Champions League, Gruppe D Dortmund vs. Real Madrid N – 2:1
20/10/2012 Primera Division Real Madrid vs. Celta Vigo S – 2:0
07/10/2012 Primera Division Barcelona vs. Real Madrid U – 2:2

Dortmund

03/11/2012 Bundesliga Dortmund vs. Stuttgart U – 0:0
30/10/2012 DFB-Pokal Aalen vs. Dortmund S – 1:4
27/10/2012 Bundesliga Freiburg vs. Dortmund S – 0:2
24/10/2012 UEFA Champions League, Gruppe D Dortmund vs. Real Madrid S – 2:1
20/10/2012 Bundesliga Dortmund vs. Schalke 04 N – 1:2
10/10/2012 Freundschaftsspiele Koblenz vs. Dortmund S – 1:2

Real Madrid: 4 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Dortmund: 4 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Statistik: Real Madrid gegen Dortmund

19/02/2003 UEFA Champions League, Finalrunde Real Madrid vs. Dortmund 2:1
01/04/1998 UEFA Champions League, Finalrunde Real Madrid vs. Dortmund 2:0

2 Siege Real Madrid – 0 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege Dortmund

Wett-Quoten Real Madrid gegen Dortmund

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Real Madrid: 1.45

Unentschieden: 4.50

Sieg Dortmund: 7.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Real Madrid: 1.47

Unentschieden: 4.60

Sieg Dortmund: 7.00

(Stand: 05.11.2012)

Champions League Wett Tipp Vorhersage

Real Madrid legte gewaltig vor und knallt derzeit alles weg, was ihnen vor die Nase gesetzt wird. In der Primera Division auf Aufholjagd und in der Champions League steht man trotz Platz zwei gut da. Die Königlichen haben mit Dortmund und Ajax Amsterdam nämlich noch zwei Heimspiele gegen die angeblichen Gruppenaußenseiter vor der Brust. Dortmund hingegen holte aus den letzten drei Spielen nur vier Punkte in der Bundesliga und schwächelt. Doch wer Real Madrid zwischen diesen drei eher schlechten Spielen schlägt, kann nicht schlecht sein und kann auch im Santiago Bernabeu bestehen. Das weiße Ballett geht als Favorit gegen die Schwarz-Gelben in die Partie und wird das Spiel für sich entscheiden können. Zweimal wird sich die beste Mannschaft der Welt nicht vom gleichen Gegner besiegen lassen. Zudem dürfte die Mourinho-Elf auch auf die Revanche gegen den deutschen Meister brennen. Wer ihren Stolz verletzt, könnte schwer „Bluten“ in ihrem Wohnzimmer. Die Horror-Gruppe D bleibt spannend und die Königlichen holen sich mit einem souveränen und standesgemäßen Sieg die Tabellenführung zurück.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Real Madrid

Wettquote auf Tipico: 1.47

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,