6. Februar 2014

Schalke 04 – Hannover 96 Tipp (09.02.2014) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 12:32



Geht Schalkes Höhenflug auch gegen Hannover weiter?

Bundesliga Tipps

Schalke Hannover Tipp – 09.02.2014 um 17:30 Uhr

Sonntag, den 09.02.2014 um 17:30 Uhr, absolvieren der FC Schalke 04 und Hannover 96 die letzte Partie des 20. Spieltags der Fußball Bundesliga in der Veltins-Arena auf Schalke. Beide Mannschaften starteten mit zwei Siegen in die Rückserie und gehen dementsprechend mit viel Selbstvertrauen in die Partie. Der S04 hat 34 Punkte auf der Habenseite und ein Torverhältnis von 37:29, was unter dem Strich Platz vier nach 19 Spielen bedeutet. Die Niedersachsen haben zwar deutlich weniger Punkte (24), begeistern ihre Fans aber genauso wie Schalke in der Rückrunde. Das Torverhältnis von Hannover ist mit 29:33 Toren negativ. Die Korkut-Elf steht damit auf den zehnten Tabellenplatz.

bundesliga wett-tipp Schalke siegt gegen Hannover – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck FC Schalke 04

Die Mannschaft von Jens Keller ist seit vier Spielen in Folge ungeschlagen (3 Siege/ein Remis). Der Heimsieg vergangenes Wochenende gegen den VFL Wolfsburg war glücklich. Die Königsblauen taten sich in dem Spiel schwer, auch als die Niedersachsen mit einem Mann weniger auskommen mussten. Am Ende wird das keinen Schalker groß mehr gejuckt haben. Denn der Start in die Rückrunde mit zwei Siegen ist geglückt und das Gerede um Coach Keller ist zunächst verstummt. Die „Knappen“ befinden sich jetzt auf den Qualifikationsplatz zur Champions League und hätte damit das Saisonziel erreicht. Ob die Keller-Elf den vierten Rang halten kann, werden die nächsten Spiele zeigen. Beim 3:0 in Hamburg stand man einen desolaten Gegner gegenüber, wo eine durchschnittliche Leistung zum klaren 3:0 Erfolg reichte. Gegen die „Wölfe“ war spielerisch keine Steigerung zu erkennen, aber dafür der Gegner deutlich besser als der HSV. So reichte es dann gerade noch für drei Punkte. Überzeugt man nicht schnell auch spielerisch, wird es nicht mehr lange dauern, bis man wieder verliert. Gerade dann wenn es gegen die Topteams der Liga geht, muss von Schalke mehr kommen.

Einen großen Anteil an Platz vier hat Schalkes neuer Start Kevin-Prince Boateng. Das 1:0 gegen Wolfsburg wuchtig vorbereitet und den Siegtreffer zum 2:1 selbst erzielt. Der Ex-Mailänder zieht die Mannschaft mit und lässt den Verein wieder von erfolgreichen Zeiten träumen. Sein linkes Knie ist komplett verheilt und hat die nötige Stabilität. Der Mittelfeldspieler muss auch in der Woche nicht mehr nach München reisen, um sein Knie behandeln zu lassen. Eine Last, die jetzt wegfällt. Die neue Rolle als offensiver „Sechser“ tut ihm und vor allem Schalke gut. So genießt er alle Freiheiten und glänzt auch wieder als Torschütze. Die Rückkehr des lange verletzten Torjägers Klaas-Jan Huntelaar tut ihr übriges. Zwei Schalker Stars, die derzeit in Topform sind und den S04 in die Königsklasse schießen können – wenn sie verletzungsfrei bleiben. Nicht zu vergessen Julian Draxler und Max Meier, die ebenfalls enorm viel Qualität mitbringen. Es gibt nicht viele Bundesligisten, die über so eine Offensivreihe verfügen. Nicht zu vergessen Schalkes Nummer eins Ralf Fährmann. Der Keeper ist statistisch gesehen jetzt schon besser als Ex-Torwart Manuel Neuer von Bayern München zu Schalker Zeiten. Fährmann vereitelte in den letzten sieben Partien 40% der Großchancen. Besser als die alte Nummer eins Timo Hildebrand.

Die Keller-Elf trat bisher neun Mal in der heimischen Arena an und konnte sechs Spiele für sich entscheiden, ein Unentschieden erspielen und zwei Mal gewann der Gegner. Damit rangiert der S04 in der Heimtabelle auf Platz sieben. In den 19 Bundesligaspielen kassierte man 29 Gegentreffer. Damit stellt man die schlechteste Defensive der Top-Sechs. In Heimspielen sieht es genauso aus: 13 Gegentore hat keiner der ersten sechs Mannschaften in der Heimtabelle zuhause kassiert.

Christian Clemens (Leiste), Julian Draxler (Sehnenverletzung), Dennis Aogo (Kreuzbandriss), Marco Höger (Kreuzbandriss), Sead Kolasinac (Knöchel), Christian Fuchs (Knie) und Jan Kirchhoff (Bänderdehnung) fallen für das Hannover Spiel sicher aus. Max Meyer zog sich eine Beinverletzung zu und ist für die Partie fraglich.

Jefferson Farfan ist mit sieben Toren sicherster Stürmer vor der gegnerischen Kiste. Sturmkollege Adam Szalai kommt immerhin auf fünf Treffer. Die Mittelfeldspieler Kevin-Prince Boateng (6) und Max Meyer (4) trugen sich zusammen 10 Mal in die Bundesliga-Torschützenliste ein.

Teamcheck Hannover 96

Mit diesem Rückrunden-Start konnte man wohl nicht rechnen. Derbysieg in Wolfsburg und letzten Spieltag die Gladbacher aus dem Stadion geschossen. Für die Mannschaft von Tayfun Korkut kam die Winterpause gerade zum richtigen Zeitpunkt. Nachdem der letzte Spieltag der Hinrunde in Freiburg verloren ging, hätte eigentlich schon der Abstiegskampf eingeläutet werden können. Mit den Siegen gegen Wolfsburg und Mönchengladbach scheint die Reise in Niedersachsen aber woanders hinzugehen. Besteht 96 jetzt auch auf Schalke, darf wieder geträumt werden. Bei so einem harten Auftaktprogramm sahen viele Experten den Verein zum jetzigen Zeitpunkt viel weiter unten.

Der Höhenflug ist aber nicht nur den beiden starken Stürmern Diouf und Rudnevs zu verdanken, sondern Coach Korkut, der in der niedersächsischen Landeshauptstadt für Begeisterung sorgt. Der Deutsch-Türke ist 50 Jahre nach Helmut Kronsbein erst der zweite Trainer in der langen Historie von Hannover, der zum Einstand zweimal in Folge in der Bundesliga gewinnen konnte. Korkut überzeugte auf Anhieb, es ging ein Ruck durch die Mannschaft. Der Übungsleiter packt die Probleme genau an und verbesserte das Verhalten auf dem Platz in kürzester Zeit. Wenig Ballbesitz, aber viele Tore. Das hat 96 in der Vergangenheit ausgezeichnet und brachte den Verein bis in den Europapokal. Das Spiel in Gelsenkirchen ist wie für Hannover geschaffen: Auswärts auf Konter spielen und die Möglichkeiten eiskalt nutzen. Für die Niedersachsen und Coach Korkut die nächste Bewährungsprobe gegen ein Topteam der Liga.

Einen Wermutstropfen gibt es aber mit dem Blick auf die Auswärtstabelle. Trotz des ersten Sieges vor zwei Wochen in Wolfsburg steht die Korkut-Elf noch immer auf dem letzten Platz. Ein Sieg und acht Pleiten in der Fremde lassen nicht mehr zu. Die Offensive traf in neun Partien nur neunmal und ist damit die drittschlechteste. Bei der Defensive verhält es sich fast genauso: 21 Tore kassierte H96 und ist damit nur besser als Bremen, Hamburg und Stuttgart.

Nicht in den Ruhrpott reisen werden die verletzten Spieler Christian Pander (Knie), Leon Andreasen (unbekannte Verletzung) und Felipe (Hüfte). Hinter den Einsätzen von Steve Cherundolo (Knie), Jan Schlaudraff (Wade) und Artur Sobiech (Achillessehne) stehen noch Fragezeichen.

Angreifer Mame Diouf ist erfolgreichster Torschütze im 96-Trikot mit sieben Treffern. Spielmacher Szabolcs Huzsti jubelte sechs Mal über seine Buden. Nebenmann Leonardo Bittenourt konnte vier Mal ein netzen.  

Wie spielte Schalke am letzten Spieltag?

Der S04 hatte den VFL Wolfsburg zu Gast und erwischte den besseren Start und ging schon in der 9. Minute durch ein kurioses Billard-Tor von Santana mit 1:0 in Führung. Die „Wölfe“ brauchten 20 Minuten, um erst einmal gefährlich vor das Schalker Tor zu kommen. Danach verflachte die Partie aber und es passierte nicht mehr viel Nennenswertes. Im zweiten Durchgang wurde das Spiel dann aber hitzig. Wolfsburgs Caligiuri musste in der 50. Minute mit Rot vom Platz, der VFL zeigte sich aber nicht geschockt und spielte jetzt munter nach vorne. Der Ausgleich durch Arnold in der 65. Minute in Unterzahl war sogar verdient. Die Königsblauen agierten auch nach dem Ausgleich harmlos und fanden nicht mehr richtig ins Spiel. Die Niedersachsen wollten in Unterzahl den Punkt retten und taten für die Offensive nicht mehr viel. In der 81. Minute konnten die „Knappen“ die Überzahl aber doch noch nutzen und Boateng erlöste die Schalke Fans mit dem 2:1 Siegtreffer. Ein glücklicher Sieg für harmlose Schalker.

Wie spielte Hannover am letzten Spieltag?

Hannover hatte Mönchengladbach zu Gast und verlegte sich von Beginn an nur aufs Kontern. Die Borussen hatten mehr vom Spiel, die Chancen aber hatte 96. Bittencourt zog im Eins-gegen-Eins Duell mit Gladbach-Keeper ter Stegen den Kürzeren (24.). Nur drei Minuten später scheiterte auch Diouf am Schlussmann der Gäste. In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer dann auch Tore. Rudnevs nickte in der 57. Minute zur verdienten Führung für die Niedersachsen ein. Die „Fohlen“ versuchten jetzt nochmal alles, bissen sich an der Abwehr von Hannover die Zähne aus. Diouf erhöhte in der 82. Minute auf 2:0 und die Partie schien entschieden zu sein. Doch Mlapa erzielte per Kopf den Anschlusstreffer nur zwei Minuten später und die Favre-Elf witterte seine Chance. Der starke Diouf nahm in der 90. Minute allen Gladbacher Fans aber die Hoffnung und traf zum verdienten 3:1 Endstand für die Korkut-Elf.

Mögliche Aufstellung:

Schalke

Fährmann – Höwedes, Matip, Felipe Santana, Kolasinac – K.-P. Boateng, Neustädter – Farfan, M. Meyer, Obasi – Huntelaar
Trainer: Keller

Hannover

Zieler – Rajtoral, Marcelo, Hoffmann, C. Schulz – Schmiedebach, Stindl – Huszti, Bittencourt – Rudnevs, M. Diouf
Trainer: Korkut

Formcheck:

Schalke

01/02/14 Bundesliga Schalke 04 – Wolfsburg S – 2:1
26/01/14 Bundesliga Hamburg – Schalke 04 S – 0:3
19/01/14 Testspiele Oberhausen – Schalke 04 N – 1:0  
18/01/14 Testspiele Köln – Schalke 04 N – 2:1  
11/01/14 Testspiele Schalke 04 – E. Frankfurt S – 3:2

Hannover

02/02/14 Testspiele Hannover – St. Pauli U – 2:2  
01/02/14 Bundesliga Hannover – M’gladbach S – 3:1
25/01/14 Bundesliga Wolfsburg – Hannover S – 1:3
16/01/14 Testspiele Fenerbahce – Hannover N – 2:1  
12/01/14 Testspiele Hertha – Hannover U – 0:0

Schalke: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Hannover: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

(Stand: 05. Februar 2014)

Statistik: Schalke gegen Hannover 

18.01.2013 Bundesliga FC Schalke 04 – Hannover 96  5:4 (1:0)
08.04.2012 Bundesliga FC Schalke 04 – Hannover 96  3:0 (1:0)
28.08.2010 Bundesliga FC Schalke 04 – Hannover 96  1:2 (0:1)
21.11.2009 Bundesliga FC Schalke 04 – Hannover 96  2:0 (0:0)
23.09.2008 DFB- Pokal FC Schalke 04 – Hannover 96  2:0 (0:0)
16.08.2008 Bundesliga FC Schalke 04 – Hannover 96  3:0 (2:0)
03.05.2008 Bundesliga FC Schalke 04 – Hannover 96  1:1 (1:1)
30.10.2007 DFB- Pokal FC Schalke 04 – Hannover 96  n.V. 2:0
21.10.2006 Bundesliga FC Schalke 04 – Hannover 96  2:1 (2:0)
24.09.2005 Bundesliga FC Schalke 04 – Hannover 96  2:0 (0:0)
01.03.2005 DFB- Pokal FC Schalke 04 – Hannover 96  3:1 (2:1)
27.02.2005 Bundesliga FC Schalke 04 – Hannover 96  1:0 (0:0)
20.03.2004 Bundesliga FC Schalke 04 – Hannover 96  2:2 (0:1)
11.05.2003 Bundesliga FC Schalke 04 – Hannover 96  0:2 (0:0)

9 Siege Schalke – 3 Unentschieden – 2 Siege Hannover

Wett-Quoten Schalke gegen Hannover

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Schalke: 1.53

Unentschieden: 4.00

Sieg Hannover: 6.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Schalke: 1.60

Unentschieden: 4.00

Sieg Hannover: 6.00

(Stand: 05. Februar 2014)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Beide Mannschaften haben viel Selbstvertrauen durch die zwei Siege in der Rückrunde getankt. Außerdem spielen sie einen guten Ball und überzeugten auch vom spielerischen. Die Konstellation verspricht ein spannendes Fußballspiel mit einigen Toren. Aufgrund des Heimvorteils von Schalke sehen wir die Königsblauen leicht im Vorteil gegen 96. Die Mannschaft, die weniger Fehler macht wird diese Partie für sich entscheiden können. Die Offensivreihen beider Clubs brauchen nicht viele Möglichkeiten um zu treffen. Deswegen gehen wir von Toren auf beiden Seiten aus, mit dem besseren Ende für den Ruhrpott-Club. 

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Schalke

Wettquote auf Tipico: 1.60

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , ,