8. März 2012

Schalke 04 – HSV Tipp (11.03.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 14:42



Schalke gegen Hamburg - Der Verlierer schlittert in die Krise

Bundesliga Tipp Schalke vs HSV

Schalke HSV Tipp – 11.03.2012 um 17:30 Uhr

Am Sonntag, den 11.03.02012 um 17:30 Uhr, erwartet der FC Schalke 04 den Hamburger SV in der Veltins-Arena auf Schalke. Schalke steht auf Platz 4 mit 44 Punkten nach 24 Spielen. Der HSV steht auf Platz 13 und konnte aus 24 Spielen 27 Punkte holen. Beide Mannschaften treffen nach einer Niederlage aufeinander und enttäuschten ihre Fans. Die Schalker verloren in Freiburg und der HSV kassierte zuhause mal wieder eine Klatsche. Verlieren verboten, heißt die Marschroute für beide Vereine.

Teamcheck: FC Schalke 04

Schalkes Champions League Platz ist gefährdet, denn man steht nur noch vier Punkte vor Platz 5. Bei einer Niederlage würde der Vorsprung weiter schrumpfen. Aus den letzten 5 Spielen konnten die Königsblauen nur 4 Punkte holen. Leverkusen lauert mit nur vier Punkten dahinter und scheint sehr gut drauf zu sein. Man gewann das Derby in Köln und schlug eine Woche später die Bayern. Um den Vorsprung auf Platz 5 nicht noch weiter schrumpfen zu lassen, muss gegen Hamburg wieder ein dreifacher Punktgewinn her. Auf dem ersten Blick wohl eine lösbare Aufgabe. Dennoch ist Vorsicht angesagt. Gegen den HSV tut sich Schalke seit Jahren vor heimischem Publikum schwer. Der letzte Sieg gegen den HSV ist fast 6 Jahre her. In den letzten fünf Spielen auf Schalke gewann der HSV vier Partien und einmal trennte man sich Unentschieden mit sechs Toren.

Manager Horst Heldt geht mit der Mannschaft nach der 1:2 Pleite in Freiburg hart ins Gericht. Jetzt wird überprüft, welche Spieler bereit sind den Kampf anzunehmen und sich der Situation zu stellen. Wer nicht bereit ist alles zu geben, wird nicht mehr auf dem Platz stehen. Drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen veranlassen Heldt zu dieser Maßnahme.

Mittelfeldspieler Jefferson Farfan fuhr erst gar nicht mit in den Breisgau. Er meldete sich nach dem Abschlusstraining einfach ab und sagte, er fühlt sich nicht Fit. Der wechselwillige Peruaner scheint auch keine große Lust mehr auf Schalke zu haben. In dieser Phase der Saison fällt es dem Peruaner aber früh ein, die Arbeit einzustellen. Mit von der Partie war aber der lange gesperrte Jermaine Jones. Er lieferte eine durchwachsene Partie ab. Nach dem Spiel meinte er, dass man als Tabellenvierter nicht beim bisherigen Tabellenletzten verlieren darf. Da muss man auch mal unattraktiv spielen. Hauptsache die drei Punkte sind im Sack. Frust hatte der griechische Abwehrspieler kurz vor Ende der Partie. Kyriakos Papadopoulos sprang mit gestrecktem Bein in den Freiburger Stefan Reisinger und sah zurecht die Gelb Rote Karte. Auch beim Gegner machte sich Verwunderung breit. Jan Rosenthal sagte, dass man nach dem 1:0 gemerkt hat, dass Schalke nicht die nötige Stimmung auf dem Platz hatte, um hier zu gewinnen. Schalke-Trainer Huub Stevens kritisierte seine Mannschaft ähnlich wie Manager Heldt. Es waren zu viele Spieler auf dem Platz, die nicht alles geben konnten. Das geht so nicht, so der Coach. Spielt Schalke so weiter, werden die auswärtsstarken Hamburger auch das sechste Spiel in Folge nicht in Gelsenkirchen verlieren. Eine Leistungssteigerung der gesamten Mannschaft ist nötig, um endlich mal wieder einen Heimsieg gegen den HSV zu feiern.

Bester Torschütze der Blau Weißen ist Klaas-Jan Huntelaar. Der Holländer traf bisher 18mal und ist damit sogar bester Schütze der gesamten Bundesliga. Sturmpartner Raul trug sich elfmal in die Torjägerliste ein. Stürmer Pukki konnte viermal treffen und beweist sich momentan als Edeljoker für Schalke. Jeweils drei Tore erzielten die Mittelfeldspieler Lewis Holtby und Joel Matip.

Ausfallen werden auf jeden Fall die Abwehrspieler Benedikt Höwedes, mit einem Muskelfaserriss und Papadopoulos für ein Spiel, wegen der Gelb Roten Karte. Ob der schlappe Farfan eingesetzt wird, ist eher unwahrscheinlich. Ein Einsatz von Huntelaar entscheidet sich auch erst kurzfristig. Er fällt schon für das Europa League Spiel in Enschede aufgrund seiner Gesichtsverletzung aus. Christoph Metzleder ist mit Leistenbeschwerden auch noch fraglich.

Teamcheck: Hamburger SV

Was für eine Blamage für die Hamburger. Mit 0:4 gingen die Hanseaten zuhause gegen den VfB Stuttgart baden. Nachdem die Schwaben dreimal in Folge zuvor beim HSV nix holen konnten. Zu allem Überfluss grätschte Paolo Guerrero den Stuttgarter Torwart Sven Ulreich an der Eckfahne brutal um. Klare Rote Karte für den Peruaner. Jetzt muss der Top-Torjäger der Hanseaten acht Spiele aussetzen. Dazu verdonnerte ihn das DFB-Sportgericht. Die Strafe ist, gemessen an anderen Fouls, deutlich zu hoch. Dass der DFB oft ungleich bewertet und für Kopfschütteln sorgt, ist seit Jahren bekannt. Zumal es Guerreros erste Rote Karte in der Bundesliga war und er als Ersttäter verurteilt wurde. Dieses Foul ist nicht gutzuheißen, dennoch lief in diesem Spiel wirklich alles gegen den Stürmer. Einen Elfmeter hätte er bekommen müssen, im Gegensatz dazu, bekommen die Schwaben zwei Elfmeter, wo der erste strittig ist und der zweite keiner war. Dann wird er zweimal zurückgepfiffen wegen angeblichem Abseits, wieder eine Fehlentscheidung. Dazu kommt noch, dass Guerrero seit Wochen von den gegnerischen Abwehrspielern hart rangenommen wird. Ellenbogenschläge und Fehlentscheidungen gegen ihn nahmen schon vor dem Spiel gegen die Schwaben zu. Jetzt ist ihn eine Sicherung durchgebrannt, aus der er lernen muss und wird. Er entschuldigte sich bereits bei Ulreich und damit sollte die Medienhetze auf ihn auch endlich mal vorbei sein.

Die Hamburger konnten erst zwei Heimspiele zuhause gewinnen. Es gab jeweils ein 2:0 gegen Hoffenheim und Nürnberg. In der Rückrunde hagelte es schon drei Heimpleiten. Dortmund, Bremen und Stuttgart nahmen die drei Punkte mit nach Hause. Nur die guten Auswärtsspiele halten den HSV noch über Wasser. Würden die Rothosen die altbekannte Heimstärke auch in dieser Saison abrufen, würde man um die Europa League Plätze mitspielen. Durch die Heimschwäche spielt der HSV in dieser Saison aber um nix mehr. Bei einer Niederlage auf Schalke und gleichzeitigem Aufstand der Kellerkinder, wie am
letzten Bundesliga Spieltag, würde man sogar wieder um den Klassenerhalt bangen müssen. Fünf Punkte Vorsprung auf Platz 16 und sechs Punkte auf den ersten direkten Abstiegsplatz sind alles andere als beruhigend. Das hat auch HSV-Trainer Thorsten Fink erkannt. Fink will so schnell es geht, die 40 Punkte Marke erreichen. Mehr geht diese Saison auch nicht. Wobei wohl wieder 36-38 Punkte für den Klassenerhalt reichen werden. Drei Siege müssen noch irgendwie eingefahren werden. Fragt sich nur wann und wo? Mit dieser Leistung gewinnt man kein Spiel mehr. Zum Glück heißt es an der Elbe wieder, endlich wieder ein Auswärtsspiel. Dann noch bei Lieblingsgegner Schalke 04. Dort holte man aus den letzten fünf Spielen 13 Punkte und hofft nun, nicht mit leeren Händen nach Hause zu fahren. Dennoch wird es in der Fremde auch irgendwann mal wieder eine Niederlage geben und spätestens dann, muss ein Heimsieg her, ansonsten geht es steil bergab und das Abstiegsgespenst kreist wieder über der Imtech-Arena in Hamburg.

Am Mittwochabend gewann der HSV ein Testspiel gegen den Fünftligisten Viktoria Hamburg mit 3:1. Die Tore für den HSV erzielten Arslan, Kacar und Ilicevic. Am Ende der Saison werden sich die Wege von Mladen Petric und dem HSV trennen. Der HSV gibt kein neues Angebot für den Stürmer ab und arbeitet weiter am Umbruch und der Verjüngung des Kaders. Eine richtige Entscheidung. Denn Petric ist mit 31 nicht mehr der Jüngste und passt auch nicht mehr ins Spielsystem. Mit Tolgay Arslan und Maximilian Beister hat man junge, hungrige und vor allem kostengünstigere Spieler in der Mannschaft. Beister unterschrieb am Montag beim HSV seinen neuen Vertrag bis 2016 und kehrt nach zweijähriger Ausleihe an Fortuna Düsseldorf zum HSV zurück. Die Personalie Rene Adler zieht sich weiter hin. Den Medizincheck bestand der Ex-Nationaltorwart, aber wie so oft, liegt man bei dem Thema Geld noch auseinander.

Beste HSV-Torjäger sind die Stürmer Petric und Guerrero. Beide erzielten sechs Tore. Mittelfeldspieler Marcell Jansen konnte viermal treffen. Heung-Min Son traf dreimal und Abwehrspieler Jeffrey Bruma zweimal. Auch Ersatzmann Robert Tesche konnte sich zweimal über ein Tor freuen.

Fehlen wird David Jarolim. Der Tscheche sah gegen Stuttgart seine fünfte Gelbe Karte und muss ein Spiel zuschauen. Guerrero ist acht Spiele gesperrt und darf erst am 33. Spieltag wieder auflaufen. Für Jarolim wird wohl Kacar spielen und für Guerrero wird Son oder Arslan auflaufen. Je nachdem welches System Trainer Fink spielen lässt. Wahrscheinlicher ist die Variante mit Arslan, der hinter Petric als hängende Spitze zum Einsatz kommen würde. Abwehrspieler Dennis Aogo musste schon gegen Stuttgart passen. Für das Schalke Spiel ist er auch fraglich.

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Schalke gegen HSV werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte Schalke am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Schalke war zunächst das bessere Team beim SC Freiburg. Freiburg konnte aber gut dagegen halten und überstand die ersten guten Chancen der Schalker. Freiburg ging nach 18 Minuten durch Freis in Führung. Danach wurde das Spiel immer besser und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Freiburg zeigte eine gute Leistung. Es war nicht zu erkennen, dass die Freiburger Tabellenletzter sind. In der zweiten Halbzeit bekamen die Breisgauer einen Elfmeter, den Caligiuri zum 2:0 in der 66. Minute verwandeln konnte. Eine kleine Vorentscheidung. Doch Schalke gab nicht auf und kam nochmal durch Pukki zum Anschlusstreffer in der 72. Minute. Freiburg konnte sich aber über die Zeit retten und fährt aufgrund der Schlussphase glücklich, aber verdient wichtige drei Punkte im Kampf gegen den Abstieg ein. Negativ aus Schalker Sicht war noch die Gelb Rote Karte für Papadopoulos.

Wie spielte der HSV am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Der HSV hatte den VfB Stuttgart zu Gast und enttäuschte auf ganzer Linie mal wieder seine Fans vor heimischem Publikum. Die Hamburger waren zwar in der Anfangsphase das aktivere Team, konnten aber keine Torchancen erspielen. Stuttgarts Hajnal hatte die erste Chance. Teamkollege Ibisevic machte es besser und netzte nach 23. Minuten für die Schwaben ein. Nach einer halben Stunde pfiff der schlechte Schiedsrichter Sippel, einen fragwürdigen Elfmeter für Stuttgart, den Kuzmanovic verwandeln konnte. In der zweiten Halbzeit hatte der Schiri erneut Tomaten auf den Augen und pfiff erneut Strafstoß für die Stuttgarter. Wieder war es Kuzmanovic der den Elfmeter eiskalt verwandelte. 3:0 für den VfB nach 47 Minuten. Weitestgehend neutralisierte sich das Spiel im Mittelfeld, mit zunehmender Spielzeit wurden die Schwaben aber immer besser. Guerrero foulte nach 40 Meter Sprint, VfB-Keeper Ulreich, an der Eckfahne übel und sah zurecht die Rote Karte. Danach war das Spiel gelaufen. Harnik markierte noch den 4:0 Endstand in der 90. Minute. Ein verdienter Sieg der Schwaben bei einem schwachen Hamburger SV.

Mögliche Aufstellung:

Schalke

Hildebrand – Höger, Metzelder, Matip, Fuchs – J. Jones, Holtby, Farfan, Raul, Draxler – Huntelaar
Trainer: Stevens

HSV

Drobny – Diekmeier, Mancienne, Westermann, Jansen – Rincon, Kacar – Sala, Ilicevic – Arslan – Petric
Trainer: Fink

Formcheck:

Schalke

03/03/2012  Bundesliga  Freiburg vs. Schalke 04  N – 2:1  
26/02/2012  Bundesliga  B. München vs. Schalke 04  N – 2:0  
23/02/2012  UEFA Europa League  Schalke 04 vs. Viktoria Plzen  S – 1:1 3:1 (n.V.)  
19/02/2012  Bundesliga  Schalke 04 vs. Wolfsburg  S – 4:0  
16/02/2012  UEFA Europa League  Viktoria Plzen vs. Schalke 04  U – 1:1  
11/02/2012  Bundesliga  M’gladbach vs. Schalke 04  N – 3:0  
                                                                                                                    
HSV

03/03/2012  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  N – 0:4  
24/02/2012  Bundesliga  M’gladbach vs. Hamburg  U – 1:1  
18/02/2012  Bundesliga  Hamburg vs. Bremen  N – 1:3  
12/02/2012  Bundesliga  Köln vs. Hamburg  S – 0:1  
04/02/2012  Bundesliga  Hamburg vs. B. München  U – 1:1  
28/01/2012  Bundesliga  Hertha vs. Hamburg  S – 1:2

Schalke: 1 Sieg – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

HSV: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Schalke gegen HSV

15/01/2011  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  0:1   
25/10/2009  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  3:3   
22/03/2009  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  1:2   
10/11/2007  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  1:1   
02/03/2007  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  0:2   
02/04/2006  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  0:2   
16/04/2005  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  1:2   
03/04/2004  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  4:1   
05/10/2002  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  3:0   
06/04/2002  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  2:0   
04/03/2001  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  0:1   
27/08/1999  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  1:3   
24/04/1999  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  1:4   
20/09/1997  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  2:2   
19/10/1996  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  2:0   
02/03/1996  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  3:0   
27/08/1994  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  0:1   
11/12/1993  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  1:0

6 Siege Schalke – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 9 Siege HSV

Wett-Quoten Schalke gegen HSV

Bet365

Sieg Schalke: 1.83

Unentschieden: 3.60

Sieg HSV: 4.20

Tipico

Sieg Schalke: 1.75 

Unentschieden: 3.80

Sieg HSV: 4.70

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Für beide Mannschaften geht es in diesem Spiel um viel. Die Schalker haben nur noch vier Punkte Vorsprung auf einen nicht Champions League Qualifikationsplatz und sind zum dreifachen Punktgewinn verdammt. Die Hamburger könnten bei einer Niederlage wieder in Abstiegssorgen geraten, falls die Kellerkinder wie am letzten Spieltag wieder fleißig punkten. Der HSV ist auswärts seit 8 Spielen ohne Niederlage und wird von den Schalkern sicherlich nicht unterschätzt werden. Zumal der HSV auf Schalke seit 5 Spielen auch nicht mehr verloren hat. Schalke bricht gleich zwei positive Serien der Hamburger und gewinnt das Heimspiel gegen den HSV.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Schalke

Wettquote auf Bet365: 1.83

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,