12. Juni 2012

Schweden – England Tipp (EM 2012) Wett-Quoten & Vorhersage

Kategorie: Fussball Wett Tipps — bundesliga @ 20:17



Three Lions weiterhin ohne Rooney & Schweden steht nach der EM Auftaktpleite unter Zugzwang

EM 2012 Tipp Schweden vs England

In der EM Gruppe D treffen am zweiten EM Spieltag Schweden und England aufeinander. Beide Mannschaften konnten im ersten Gruppenspiel nicht wirklich überzeugen. Schweden musste sich gegen die Co – Gastgeber Ukraine mit 1:2 geschlagen geben und auch England kam gegen Frankreich nicht über ein 1:1 hinaus. Für beide Mannschaften geht es in dieser Begegnung somit um einiges. Bei einer Niederlage könnte Schweden bereits die EM 2012 abharken und sich mehr oder weniger auf die Heimreise vorbereiten. Aber auch die Engländer sind unter Zugzwang. Sollte man erneut Unentschieden spielen oder gar verlieren, stünde ein Weiterkommen bei dieser EM auf der Kippe. Auch in diesem Spiel muss England auf den Topscorer Wayne Rooney verzichten. Er ist weiterhin gesperrt. Im letzten Gruppenspiel gegen die Ukraine steht er den Three Lions aber wieder zur Verfügung. Für beide Mannschaften handelt es sich um eine sehr wichtige Begegnung. Am Freitag den 15.06. um 20:45 Uhr können beide Teams ihr Fußballtalent unter Beweis stellen.

Teamcheck Schweden:

Die Schweden trafen im letzten Spiel auf die Ukraine. Sicher war es nicht ganz einfach die Leistung der Ukrainer einzuschätzen, da sie sich nicht für die Euro 2012 qualifizieren mussten. Als Mit – Gastgeber waren sie automatisch für die EM Endrunde gesetzt. In der Startelf der Ukraine befanden sich einige klangvolle Namen wie z. B. Tymoshchuck oder auch Kapitän Shevchenko, der im späteren Spielverlauf zu einer entscheidenden Figur werden sollte. Den Gastgebern aus der Ukraine war im ausverkauften Olympiastadion von Kiew die Nervosität anzumerken. Schweden wollte dies zu seinem Vorteil nutzen und war bestrebt das Aufbauspiel der Ukrainer sofort zu unterbinden. Mit aggressivem Pressing ging man zu Werke. Nach kurzer Eingewöhnungsphase hatte sich die Ukraine aber stabilisiert und setzte erste offensive Akzente.  Es war kein Spiel auf sonderbar hohem Niveau beide Mannschaften taten sich schwer und es kam zu kaum nennenswerten Torchancen. Kurz vor der Pause wurde jedoch der Wille der Ukrainer erweckt und vom Publikum angetrieben, erspielte man sich einige guten Möglichkeiten. Die beste Torchance sollten jedoch kurz vor der Pause die Schweden haben. Ibrahimovic nagelte das Leder aber an den Pfosten und somit ging es mit dem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Der schwedische Trainer Hamren schien seine Mannschaft in der Halbzeitpause wachgerüttelt zu haben. Denn nur sechs Minuten nach dem Seitenwechsel machte Ibrahimovic die Führung der Schweden perfekt.  Den EM – Gastgeber beeindruckte dies jedoch nicht wirklich. Sie hatten die passende Antwort nur vier Minuten später parat. Shevchenko erzielte den Ausgleich. Nun war die Ukraine hellwach und wollte vor allem mehr.  Nach 61 Minuten war es dann erneut Shevchenko der mit seinem zweiten Treffer die Ukraine in Führung köpfte.  Schweden musste kommen. Mit dem Rückstand konnte man nicht zufrieden sein. Die Schweden setzten nun auf die Offensive und hatten das Spiel im Griff. Dennoch fehlten ihnen die Mittel, um das Abwehrbollwerk der Ukraine zu durchbrechen und selbst wenn ihnen dies gelungen ist, scheiterten sie an der eigenen Abschlussschwäche vorm Tor des Gegners. Am Ende konnte sich die Ukraine über die ersten drei Punkte im Wettbewerb freuen.

Die Schweden belegen zurzeit den letzten Platz in der Gruppe D. Es stehen noch zwei Spiele aus und rein rechnerisch sollte ein Weiterkommen durchaus möglich sein. Doch spielt man nun gegen England und Frankreich. Beides keine leichten Gegner, auch wenn sie sich im ersten Spiel nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben. Alles in allem werden es die Schweden sehr schwer haben die nächste Runde zu erreichen.

Teamcheck England:

England durfte sich im ersten Gruppenspiel gegen Frankreich behaupten. Viele Fußballfans erwarteten sich sehr viel von dieser Begegnung. Frankreich gegen England versprach ein wahrer Leckerbissen zu werden. Ob diese Erwartungen auch wirklich gehalten werden konnten, werden wir nun klären. Beide Teams hatten Probleme ins Spiel zu finden. Die ersten Minuten verliefen sehr zäh. Es gab nur wenige Torchancen auf beiden Seiten. Sowohl „Les Bleus“ als auch die „Three Lions“ taten sich schwer im Spielaufbau. Es waren zwar leichte Vorteile für die Franzosen zu vernehmen aber wirkliche Torgefahr sieht anders aus. Die Abwehr der Engländer stand sicher. Nach 30 Minuten sollte es zum ersten Treffer in der Begegnung kommen. Nach einem Freistoß von Gerrard köpfte Lescott den Ball in die Maschen. England war nun in Führung. Die Franzosen gaben sich jedoch nicht auf. Sie wirkten nicht wirklich beeindruckt von dem Rückstand und versuchten den Ausgleich zu erzwingen. Diarra hatte zwei guten Möglichkeiten. Er konnte diese nur nicht verwerten. In der 39. Minute erzielte Nasri jedoch den längst überfälligen Ausgleich. Die „Equipe Tricolore“ spielte vor der Pause zwar munter nach vorne und schnürte England in der eigenen Hälfte ein aber gute Torraumszenen gab es kaum noch. Nach 45 Minuten ertönte der Pausenpfiff und beiden Teams durften sich über eine Auszeit von 15 Minuten freuen. Im zweiten Durchgang waren die Franzosen die spielbestimmende Mannschaft. Man versuchte immer wieder die Offensive gut in Szene zu setzen. An den beiden Viererketten der Engländer war jedoch kaum ein vorbei kommen. Darüber hinaus hielt der englische Keeper Hart alles war auf seinen Kasten abgeschossen wurde. Die Engländer kamen nur noch selten zu guten Chancen. Man merkte, dass beide Teams sich mehr oder weniger mit dem Unentschieden zufrieden gaben. Am Ende konnten die „Three Lions“ sich über einen Punktgewinn gegen Frankreich freuen. Für beide Teams ist weiterhin alles offen in der Gruppe D.

England hat sich mit dem Unentschieden gegen Frankreich alle Türen für das Viertelfinale der Euro 2012 offen gehalten. Gegen Schweden sollte man dennoch nicht verlieren, da es sonst sehr eng werden könnte. Im letzten Gruppenspiel gegen die Ukraine steht den „Three Lions“ Ihr Topscorer Wayne Rooney wieder zur Verfügung. Alles in allem sieht es nicht schlecht für England aus.

Direktvergleich zwischen Schweden und England:

Beide Teams sind bereits dreimal aufeinander getroffen. Alle drei Spiele haben die Schweden für sich entschieden. Zuletzt spielte man jedoch vor acht Jahren ein Testspiel gegeneinander. Damals setzte sich Schweden mit einem knappen 1:0 Erfolg durch. Der Direktvergleich deutet somit auf einen Sieg der Schweden hin.

EM Aufstellung Schweden gegen England:

Schweden

Isaksson – Lustig, Mellberg, Granqvist, Martin Olsson – A. Svensson, Källström, Larsson, Ibrahimovic, R. Elm – Elmander
Trainer: Hamrén

England

Hart – G. Johnson, Terry, Lescott, A. Cole – Parker, Gerrard – Walcott, Milner, A. Young – Carroll
Trainer: Hodgson

EM Form-Check Schweden und England:

Schweden

11/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe D  Ukraine vs. Schweden  N – 2:1  
05/06/2012  Int. Freundschaftsspiele  Schweden vs. Serbien  S – 2:1  
30/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Schweden vs. Island  S – 3:2  
29/02/2012  Int. Freundschaftsspiele  Kroatien vs. Schweden  S – 1:3  
23/01/2012  Int. Freundschaftsspiele  Katar vs. Schweden  S – 0:5  
18/01/2012  Int. Freundschaftsspiele  Bahrain vs. Schweden  S – 0:2

England

11/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe D  Frankreich vs. England  U – 1:1  
02/06/2012  Int. Freundschaftsspiele  England vs. Belgien  S – 1:0  
26/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Norwegen vs. England  S – 0:1  
29/02/2012  Int. Freundschaftsspiele  England vs. Niederlande  N – 2:3  
15/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  England vs. Schweden  S – 1:0  
12/11/2011  Int. Freundschaftsspiele  England vs. Spanien  S – 1:0

Schweden: 5 Siege – 0 Unentschieden – 1 Niederlage

England: 4 Siege – 1 Unentschieden – 1 Niederlage

EM Wettquoten Schweden gegen England:

Bet365

Sieg Schweden: 3.75

Unentschieden: 3.25

Sieg England: 2.10

Tipico

Sieg Schweden: 3.70

Unentschieden: 3.30

Sieg England: 2.15

(Stand: 12. Juni 2012)

EM Tipp Schweden gegen England:

Bei den online Wettanbietern werden die Engländer leicht favorisiert. Schweden sollte jedoch nicht unterschätzt werden. Sie stehen mit dem Rücken zur Wand, da Sie die erste Begegnung gegen die Ukraine verloren haben. Unterm Strich haben sie kein schlechtes Spiel gemacht. Sie konnten nur den Ball nicht im Tor des Gegners unterbringen. England konnte im ersten Match gegen Frankreich mehr oder weniger nur mit einer sehr soliden Abwehrleistung überzeugen. Der Angriff ist ohne Wayne Rooney nicht sonderbar gefährlich. Wir gehen bei diesem Spiel von wenigen Toren aus und tippen somit auf weniger als 2,5 Tore.

EM Tipp: Under 2.5 Tore (Weniger als 2.5 Tore)

Bet365 EM Quote: 1.65

EM Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

EM Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: ,