21. Juni 2012

Spanien – Frankreich Tipp (EM 2012) Wett-Quoten & Vorhersage

Kategorie: Fussball Wett Tipps — bundesliga @ 17:51



Ein Favorit wird stolpern – Wer erreicht das EM-Halbfinale?

EM 2012 Tipp Spanien vs Frankreich

Am Samstag, den 23.06.2012 um 20:45 Uhr, findet im Stadion Donbass-Arena in Donetsk das EM Viertelfinalspiel zwischen Spanien und Frankreich statt. Spanien beendete die Gruppenphase mit dem Gruppensieg. Sieben Punkte und 6:1 Tore verzeichnet der Titelverteidiger nach Abschluss der Gruppe C. Im letzten Spiel gewann der Welt- und Europameister knapp mit 1:0 gegen Kroatien. Zwei Minuten vor Spielende traf Jesus Navas zum viel umjubelten Siegtreffer. Frankreich belegte in der EM Gruppe D den zweiten Platz und konnte nur vier Punkte verbuchen, mit einem Torverhältnis von 3:3. Das letzte Spiel der Gruppe D verlor man mit 0:2 gegen Schweden. Die Skandinavier waren bereits ausgeschieden und holten nach zwei Niederlagen in Folge den ersten Sieg gegen den Viertelfinalisten Frankreich.

ukraine frankreich em tipp Spanien und Frankreich trennen sich Remis nach 90. Minuten – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Spanien:

Mit Ruhm hat sich die vermeintlich beste Mannschaft der Welt bisher noch nicht bekleckert, dennoch ist die Mannschaft von Trainer Vincente del Bosque jederzeit in der Lage, sich zu steigern und Favorit ist man mit der Mannschaft auch weiterhin. Torhüter Iker Casillas ist es zu verdanken, dass die spanische Nationalmannschaft noch bei dem Turnier dabei ist. Mit Klasse Paraden hielt er seine Mannschaft überhaupt erst im Spiel und sicherte zum Großteil den Einzug ins Viertelfinale.

Del Bosque stellte seine Startelf nach dem 4:0 Sieg gegen die Iren nicht um und lief mit exakt der gleichen Mannschaft gegen Kroatien auf. In den Anfangsminuten war nicht viel los auf dem Platz. Beide Mannschaften tasteten sich erst einmal ab. Spanien hatte naturgemäß mehr Ballbesitz, konnte damit aber nicht viel anfangen. Xavi wurde von den Kroaten sehr gut aus dem Spiel genommen und schwächte das Offensivspiel des Titelverteidigers enorm. Xavi ist aber nicht der einzige Ausnahmespieler bei den Iberern. Silva passte herrlich auf Iniesta in den Sechszehner, der aber am Kroatiens Torwart Pletikosa scheiterte. Nach 15 Minuten hatte die „Furia Roja“ 85% Ballbesitz, konnte aber immer noch nicht Zwingendes damit anfangen. Bis auf drei Fernschüsse, die halbwegs für leichte Gefahr sorgten. Kroatien stand sehr defensiv und auch das Mittelfeld verteidigte sehr eng und machte es Spanien schwer. Nach dem Warnschuss von Pranjic hatte Spanien Glück, dass Schiedsrichter Wolfgang Stark nicht auf Elfmeter für die Kroaten entschied. Ramos rüdes Einsteigen gegen Mandzukic hätte einen Elferpfiff zur Folge haben müssen. Danach passierte in Hälfte eins nichts mehr. Kroatien zerstörte das spanische Spiel weiterhin und nahm den Fußballkünstlern den Spaß am Spiel. Das erkannte man eindeutig an der Körpersprache der Spanier. Die „Vatreni“ musste das defensive Spiel aber aufgeben, da im Parallelspiel Italien in Führung ging. Die Kroaten wurden mutiger, ohne ihr Defensivspiel zu vernachlässigen. Spanien wirkte auch nach einer guten Stunde immer noch ideenlos. Ein Konter auf der rechten Seite über Modric sah vielversprechend aus. Die Flanke in die Mitte auf Rakitic konnte der Ex-Schalker nicht in ein Tor ummünzen. Gleich zweimal scheiterte er am glänzend reagierenden Casillas. Die beste Chance der Spanier hatte der eingewechselte Fabregas. Aber auch der Barca-Star konnte die „Seleccion“ nicht erlösen und zögerte zu lange in guter Position. Aber auch Kroatien hatte noch Möglichkeiten. In der 80. Minute verzog Perisic nur knapp. Kroatien machte nun ganz auf und darauf lauerten die Spanier, die jetzt zu weiteren Torchancen kamen. Iniesta und Navas hielten aus der Ferne drauf, aber immer noch kein Erfolg. Iniesta schob in der 88. Minute quer zu Navas rüber, der die 1:0 Führung für den Titelverteidiger erzielte. Spaniens Sieg war schmeichelhaft sowie glücklich und die Kroaten müssen leider nach Hause fahren.

Die besten Torschützen der Spanier sind Stürmer Fernando Torres und Mittelfeldspieler Cesc Fabregas mit jeweils zwei Toren. Jeweils einmal traf Stürmer Jesus Navas und Mittelfeldspieler David Silva.

Teamcheck Frankreich:

Irgendwie erinnert die französische Nationalmannschaft an die letzte, enttäuschende WM Teilnahme 2010 in Südafrika. Im Team scheint es immer noch nicht zu stimmen, nur der Erfolg, sich diesmal für die K.O. Phase qualifiziert zu haben, ist da. Bayern-Star Franck Ribery musste seine Zunge hüten. Er stand nach dem Spiel kurz vor der Explosion und meinte, dass einige Spieler wohl dachten, sie müssen sich nicht mehr motivieren. Zur Strafe darf man jetzt schon gegen den Welt- und Europameister antreten, anstatt gegen Italien, auf die man bei einem Gruppensieg getroffen wäre. Schweden war schon vor dem Spiel ausgeschieden, dennoch holte man sich eine peinliche 0:2 Niederlage ab und die „Equipe Tricolore“ konnte sich bei Torwart Hugo Lloris bedanken, dass es nur 0:2 am Ende hieß.

Frankreichs Trainer Laurent Blanc stellte gegen Schweden um und verzichtete auf die beiden Torschützen, die beim 2:0 Sieg gegen die Ukraine trafen, Cabaye und Menez. Für sie kamen M`Vila und Ben Arfa ins Spiel. Schweden legte gleich forsch los und sorgte für ordentlichen Betrieb über die linke Seite. Toivonen und Larsson hatten die ersten Chancen per Kopf. Frankreich versuchte das spielerisch zu lösen und kam durch Ben Arfa und Ribery zu ersten Möglichkeiten. Schweden spielte sehr zweikampfstark und präsent. Ein grober Fehler von Mexes bescherte Toivonen die Riesenchance. Der Stürmer umkurvte Lloris, geriet dabei aber zu sehr nach außen und scheiterte am rechten Pfosten. Frankreich hatte zwar mehr Ballbesitz, hatte aber aufgrund der bissigen Skandinavier keine so richtige Lust am Fußball. Ribery und Benzema waren total abgemeldet. Mittlerweile passierte aber nicht mehr viel. Bis auf die Distanzschüsse von Ben Arfa und Rami per Freistoß, war nicht mehr viel los. Die Franzosen schienen sich in der Kabine einiges anhören zu müssen, denn sie kamen etwas besser aus der Halbzeit. Benzema und Diarra zogen aus der zweiten Reihe ab. Auf der anderen Seite passierte es dann aber. Nach schöner Flanke von Larsson traf Ibrahimovic per Seitfallzieher wunderschön in die Maschen. 1:0 für Schweden in der 54. Minute. Danach ging es genauso weiter. Wilhelmsson knallte aus spitzem Winkel drauf und Mellberg wollte nach einem Eckball mit der Hacke treffen, scheiterte aber am glänzend aufgelegten Lloris. Frankreich wurde jetzt stärker und die Schweden zogen sich etwas weiter zurück. Doch bis auf Fernschüsse von Nasri und M`Vila aus der 62. und 71. Minute passierte nichts. Schweden ging die Puste aus und Frankreich drückte immer weiter. Doch der starke Keeper der Schweden Isaksson parierte gegen Joker Menez und der ebenfalls eingewechselte Giroud köpfte ganz knapp am Tor vorbei. In der Nachspielzeit dann das 2:0 für die „Blagult“. Konter über Wilhelmsson von rechts, der passt nach innen auf Holmen, der die Kugel an die Latte knallte, Larsson stand goldrichtig und haute den Ball zum 2:0 Endstand ins Tor. Ein verdienter Sieg für Schweden gegen erst am Schluss gute Franzosen.

Abwehrspieler Mexes wird gegen Spanien aufgrund seiner zweiten Gelben Karte fehlen. Die drei bisher erzielten Tore markierten drei unterschiedliche Spieler. Stürmer Jeremy Menez und die beiden Mittelfeldspieler Samir Nasri und Yohan Cabaye trugen sich einmal in die Torjägerliste ein.

EM Aufstellung Spanien gegen Frankreich:

Spanien

Casillas – Arbeloa, Piqué, Sergio Ramos, Jordi Alba – Busquets, Xabi Alonso – Silva, Xavi, Iniesta – Fernando Torres
Trainer: del Bosque

Frankreich

Lloris – Debuchy, Rami, Koscielny, Clichy – Cabaye, A. Diarra – Menez, Nasri, Ribery – Benzema
Trainer: Blanc

EM Form-Check Spanien und Frankreich:

Spanien

18/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe C  Kroatien vs. Spanien  S – 0:1  
14/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe C  Spanien vs. Irland  S – 4:0  
10/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe C  Spanien vs. Italien  U – 1:1  
03/06/2012  Int. Freundschaftsspiele  Spanien vs. China  S – 1:0  
30/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Spanien vs. Südkorea  S – 4:1  
26/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Spanien vs. Serbien  S – 2:0

Frankreich

19/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe D  Schweden vs. Frankreich  N – 2:0  
15/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe D  Ukraine vs. Frankreich  S – 0:2  
11/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe D  Frankreich vs. England  U – 1:1  
05/06/2012  Int. Freundschaftsspiele  Frankreich vs. Estland  S – 4:0  
31/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Frankreich vs. Serbien  S – 2:0  
27/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Frankreich vs. Island  S – 3:2

Spanien: 5 Siege – 1 Unentschieden – 0 Niederlagen

Frankreich: 4 Siege – 1 Unentschieden – 1 Niederlage

EM Wettquoten Spanien gegen Frankreich:

Bet365

Sieg Spanien: 1.83

Unentschieden: 3.50

Sieg Frankreich: 4.75

Tipico

Sieg Spanien: 1.80

Unentschieden: 3.50

Sieg Frankreich: 5.00

(Stand: 20. Juni 2012)

EM Tipp Spanien gegen Frankreich:

Wegen dem letzten Auftritt der Franzosen rechnet eigentlich kaum jemand mit einem Sieg gegen Spanien und dem damit verbundenen Halbfinaleinzug der „Equipe Tricolore“. Spanien gewann zwar die EM Gruppe C, wusste aber auch nicht wirklich zu überzeugen. Der Welt- und Europameister hat bei diesem Turnier Probleme das starke Kurzpassspiel so perfekt aufzuziehen, wie sie es gewohnt sind. Beide Mannschaften haben ihre Leistungsgrenze noch nicht erreicht. Für Frankreich bleibt zu hoffen, dass die Iberer es weiterhin nicht schaffen das Optimum heraus zu holen. Das Spiel wird nicht in 90 Minuten entschieden sein und geht in die Verlängerung. Vielleicht jubelt sogar Frankreich am Ende über den etwas überraschenden Halbfinaleinzug. In diesem Match ist wirklich alles drin. Wir tippen auf ein Unentschieden in der regulären Spielzeit.

EM Tipp: Unentschieden

Tipico EM Quote: 3.50

EM Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

EM Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: ,