29. Juni 2012

Spanien – Italien Tipp (EM 2012) Wett-Quoten & Vorhersage

Kategorie: Fussball Wett Tipps — bundesliga @ 17:20



EM Finale 2012 zwischen Spanien und Italien - Wer setzt sich Europas Fußballkrone auf?

EM 2012 Tipp Spanien vs Italien

Am Sonntag, den 01.07.2012 um 20:45 Uhr, kommt es zur Neuauflage des ersten Gruppenspiels im Olympiastadion Kiew zwischen Spanien und Italien im EM Finale. Die Spanier setzten sich im Elfmeterschießen gegen Portugal durch, nachdem beide Teams nach 120 Minuten kein Tor erzielten. Nachdem nur der Spaniens Xabi Alonso den einzigen Elfer verschoss, gab es auf der Seite der Portugiesen mit Joao Moutinho und Bruno Alves gleich zwei Fehlschüsse. Somit gewannen die Iberer mit 4:2 nach Elfmeterschießen. Italien behielt gegen Deutschland bei einer Europameisterschaft weiterhin eine weiße Weste. Noch nie konnte die DFB-Elf gegen Italien bei einer Euro gewinnen. Auch diesmal blieb es dabei, denn Italien setzte sich nach 90 Minuten mit 2:1 durch. Mario Balotelli erzielte beide Tore für die „Squadra Azzurra“ und steht damit im Endspiel gegen den Welt- und Europameister Spanien.

ukraine frankreich em tipp Das EM Finale endet mit „Weniger 2.5 Tore“ (Under 2.5) – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Spanien:

Die Mannschaft von Trainer Vicente del Bosque steht wie erwartet im Finale der Euro 2012. Allerdings konnte der Titelverteidiger bisher noch nicht überzeugen. Teilweise wirkt das Starensemble lustlos, als wäre man satt von den beiden großen Titeln aus der Vergangenheit. Auf der anderen Seite zeigen die Spanier ansatzweise, warum man sie in diesem Finale noch nicht abschreiben sollte. In der Verlängerung gegen Portugal machten die Iberer jede Menge Druck und man hatte das Gefühl, dass sie auf den Punkt genau ihre Leistung abrufen können. Umso fortgeschrittener das Turnier und die richtig wichtigen Spiele näher rückten, blitzte ihre große Klasse immer noch rechtzeitig auf. Im Falle eines Sieges gegen Italien würden sich die Spanier in die Geschichtsbücher eintragen können. Denn noch nie gewann eine Nationalmannschaft drei große Titel hintereinander. Der EM Sieg 2012 wäre nach dem Weltmeistertitel 2010 und dem Eurotitel 2008 das absolute Nonplusultra.

Trainer del Bosque verwunderte viele Spanier, weil er weder mit Fabregas noch mit Torres in der Sturmspitze begann. Negredo war der Nutznießer und stürmte von Beginn an. Portugal erwischte den besseren Start und trat dem Welt- und Europameister mit aggressivem Pressing gegenüber. Doch die erste Chance verbuchten trotzdem die Spanier. Iniesta passte wunderbar auf Arbeloa vor der Strafraumgrenze, doch sein Schuss ging knapp über das Gehäuse. Das Spiel wurde immer mehr auf Augenhöhe ausgetragen. Portugal war über die Außenspieler Ronaldo und Nani brandgefährlich. Viel passierte vor den Toren aber nicht. Bis zur 30. Minute dauerte es, bis Spanien eine weitere nennenswerte Chance erspielte. Iniesta haute den Ball über den Kasten und fast im Gegenzug hätte Ronaldo die Führung erzielen können. Doch sein Drehschuss ging knapp am Pfosten vorbei. Danach war wieder totale Flaute angesagt. Portugal schaffte es, die Spanier mit laufintensivem Spiel in Schach zu halten. Die „Furia Roja“ konnte ihr gefürchtetes Offensivspiel nicht aufziehen. In der zweiten Halbzeit veränderte sich das Spiel nicht großartig. Spanien hatte zwar wie immer mehr Ballbesitz, kam aber immer noch nicht gegen gut spielende Portugiesen richtig ins Spiel. Das Spiel fand zum Großteil zwischen den Strafräumen statt. Kleinere Chancen erspielte sich die „Seleccao“ durch Ronaldo, Almeida und Xabi Alonso. Doch ihre Schüsse waren zu unplatziert um Spaniens Nummer eins Casillas wirklich gefährlich zu werden. Das Spiel wurde immer schlechter und beide Mannschaften beackerten sich nur im Mittelfeld. „CR7“ hatte einige Freistoßmöglichkeiten die nichts Zählbares einbrachten, genauso wie ein Konter in der 90. Minute, der vielversprechend aussah, aber schlecht zu Ende gespielt wurde. In der Verlängerung hatte Portugal mit der Kondition zu tun. Spanien witterte seine Chance und gab jetzt mehr Gas. Doch die Abwehr von Portugal stand sicher und rettete das eine oder andere Mal rechtzeitig. Jordi Alba  riss eine Lücke in die Abwehr und spielte zum freien Iniesta, doch sein Distanzschuss wurde von Portugals Torhüter Rui Patricio gehalten. Auch Jesus Navas versuchte es aus der Distanz, scheiterte aber auch an Patricio. Die beste Chance der Verlängerung hatte der eingewechselte Pedro, der alleine aufs Tor zulief, aber im letzten Moment noch von Custodio gestoppt wurde. Im Elfmeterschießen trafen Iniesta, Pique und Sergio Ramos für Spanien sowie Nani und Pepe für Portugal. Zuvor wurden die allerersten Elfmeter von Xabi Alonso und Joao Moutinho verschossen. Bruno Alves setzte seinen Elfer an die Latte und Fabregas haute den entscheidenden Strafstoß dann an den Innenpfosten und von dort aus ins Tor zum Einzug ins Finale.

Stürmer Fernando Torres traf bei der EM 2012 bisher zweimal, sowie die Mittelfeldspieler Xabi Alonso und Cesc Fabregas, die auch zweimal jubeln durften. Ein Tor schoss Stürmer Jesus Navas und Mittelfeldspieler David Silva.

Teamcheck Italien:

Was wurde nicht alles über Italien geschrieben. Kaum einer traute der „Squadra Azzurra“ überhaupt den Einzug in das Viertelfinale zu. Jetzt steht die Mannschaft von Trainer Cesare Prandelli überraschend im Finale der Euro 2012. Coach Prandelli schaffte es, aus der Mannschaft eine echte Einheit zu formen. Selbst die umstrittenen Spieler Balotelli und Cassano konnte Prandelli ins Team integrieren, was sich jetzt auszahlt. Der italienische Fußball hat sich verändert. Man spielt nicht mehr nur den defensiven Fußball, in Italien auch Catenaccio genannt, sondern tut auch einiges für das Offensivspiel. Deutschland bekam zu spüren, wie unangenehm Italien jetzt auch in der Offensive zu Werke geht und drückte Deutschland ihren Offensiv-Stempel auf. Zwar war die deutsche Mannschaft über weite Strecken das bessere Team, doch der Unterschied lag bei der Chancenverwertung. Balotellis Doppelpack stürzte die deutschen Fans ins Tal der Tränen und mit dieser Leistung kann Italien sogar den ganz großen Wurf schaffen. Nach dem Weltmeistertitel 2006 ist der Europameistertitel 2012 ganz nah. Erneut befördert Italien die Deutschen aus einem Halbfinale und steht gegen Spanien vor dem letzten Schritt. Beim 1:1 im Gruppenspiel deutete sich schon an, dass Italien enorm unterschätzt wird und erkämpfte sich mit gutem Spiel ein mehr als verdientes Remis gegen den Welt- und Europameister. 

Für Italien kam wieder Chiellini, dessen Zerrung wieder ausgeheilt ist, für Abate ins Team. Deutschland legte gut los und konnte auch schon die ersten Chancen erspielen. Erstaunlich viele Lücken taten sich in der Abwehr der „Squadra Azzurra“ auf. Nach einem Eckball schoss Hummels den Ball Richtung Tor, doch Pirlos Oberschenkel rettete auf der Linie. Eine Hereingabe von Boateng lenkte Barzagli fast ins eigene Tor und ein Fernschuss von Kroos wehrte Italiens Weltklasse-Keeper Buffon mit den Fäusten ab. Italien kam nach gut 15 Minuten besser ins Spiel und erholte sich vom deutschen Dauerdruck. Erste Warnschüsse im Minutentakt gaben Montolivo und Cassano ab, doch Manuel Neuer war zur Stelle. In der 20. Minute düpierte Cassano gleich Boateng und Hummels und konnte in den Strafraum zu Balotelli flanken, dessen Kopfball Badstuber nicht verhindern konnte und Neuer keine Chance ließ. 1:0 für Italien. Deutschland erholte sich schnell von diesem Schock und kam durch Özil und Khedira zu Schüssen aufs Tor, aber erneut war Buffon zur Stelle. Toni Kroos versuchte es mal aus der Distanz, doch sein Versuch landete neben dem Gehäuse. Italien aber war eiskalt, vor allem in der Chancenverwertung. Montolivo hätte schon auf 2:0 erhöhen können, doch nur zwei Minuten später machte es Balotelli besser. Montolivos Sahnepass auf Balotelli ließ Deutschlands Abwehr alt aussehen und der erste schwarze Nationalspieler Italiens knallte den Ball aus elf Metern zum 2:0 in der 36. Minute in die Maschen. Italien war dem 3:0 jetzt näher. Deutschland fehlte es jetzt an der klaren Linie. Nach dem Seitenwechsel gaben die Jogi-Jungs wieder richtig Gas. Der eingewechselte Reus dribbelte sich in den Strafraum, traf den Ball dann aber nicht voll. Eine Minute später hatte Kapitän Lahm eine Riesenchance. Aus 16 Metern zog er knapp am Eck vorbei. Deutschland verlagerte das Spiel jetzt nur in eine Richtung. Bonucci grätschte gerade noch rechtzeitig vor dem eingewechselten Klose zur Ecke, Reus knallte einen Freistoß an die Latte, weil Buffon noch die Fingerspitzen dran bekam. Italiens erstes Lebenszeichen kam erst nach gut einer Stunde, als Balotelli einen Schuss aus 20 Metern knapp vorbei schoss. Der Druck der DFB-Elf nahm jetzt langsam ab und Italien hatte keine große Mühe mehr den Ball vom eigenen Tor fern zu halten. Deutschland warf in der 70. Minute dann alles nach vorne, dadurch hatte Italien gute Kontergelegenheiten. Marchisio stand völlig frei vor Neuer und vergab die Entscheidung zum 3:0. Aus bester Position schoss er den Ball am Tor vorbei. Diamanti und di Natale ließen ebenso gute Möglichkeiten ungenutzt. Die Zeit lief Deutschland jetzt davon und mehr als Schussversuche aus der Ferne durch Kroos sprangen nicht dabei heraus. Die Niederlage gegen den Angstgegner und vierfachen Weltmeister rückte immer näher. Italien verteidigte wie so oft gut. In der Nachspielzeit verwandelte Özil noch einen Handelfmeter zum 1:2. Balzaretti sprang der Ball an den Arm. Der Anschlusstreffer fiel aber zu spät und Italien qualifizierte sich für das Finale gegen den Titelverteidiger. Der Sieg für Italien war nicht unverdient, aufgrund der vielen deutschen Chancen aber etwas glücklich.

Mario Balotelli ist Italiens treffsicherster Torschütze. Der Stürmer traf bei der EM 2012 bisher dreimal. Die Stürmer Antonio Cassano und Antonio di Natale trafen jeweils einmal. Mittelfeldspieler Andrea Pirlo traf einmal per herrlichen Freistoß.

EM Aufstellung Spanien gegen Italien:

Spanien

Aufstellung wird kurz vor Spielbeginn veröffentlicht

Italien

Aufstellung wird kurz vor Spielbeginn veröffentlicht

EM Form-Check Spanien und Italien:

Spanien

27/06/2012  Europameisterschaft  Portugal vs. Spanien  S – 0:0 0:0 (n.V.) 2:4 (n.E.)  
23/06/2012  Europameisterschaft  Spanien vs. Frankreich  S – 2:0  
18/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe C  Kroatien vs. Spanien  S – 0:1  
14/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe C  Spanien vs. Irland  S – 4:0  
10/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe C  Spanien vs. Italien  U – 1:1  
03/06/2012  Int. Freundschaftsspiele  Spanien vs. China  S – 1:0

Italien

28/06/2012  Europameisterschaft  Deutschland vs. Italien  S – 1:2  
24/06/2012  Europameisterschaft  England vs. Italien  S – 0:0 0:0 (n.V.) 2:4 (n.E.)  
18/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe C  Italien vs. Irland  S – 2:0  
14/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe C  Italien vs. Kroatien  U – 1:1  
10/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe C  Spanien vs. Italien  U – 1:1  
01/06/2012  Int. Freundschaftsspiele  Italien vs. Russland  N – 0:3

Spanien: 4 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Italien: 2 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

EM Wettquoten Spanien gegen Italien:

Bet365

Sieg Spanien: 2.20

Unentschieden: 3.10

Sieg Italien: 3.75

Tipico

Sieg Spanien: 2.20

Unentschieden: 3.20

Sieg Italien: 3.60

(Stand: 29. Juni 2012)

EM Tipp Spanien gegen Italien:

Im ersten Gruppenspiel bei dieser EM 2012 trafen beide Mannschaften in Gruppe C schon aufeinander. In Danzig trennten sich die Teams vor knapp drei Wochen mit 1:1 Unentschieden. Die Tore erzielten di Natale für Italien und Fabregas für Spanien. In diesem Spiel war schon zu erkennen, dass Italien eine gute Fußball Europameisterschaft spielen könnte. Spanien war im ersten Gruppenspiel aber auch noch nicht richtig eingespielt und steigerte sich von Spiel zu Spiel, auch wenn sie bisher nicht an die Leistung der letzten Jahre heran kommen. Ein Finale ist grundsätzlich schwer zu tippen, aber es macht den Anschein, als wäre Spanien jetzt einfach mal fällig. Die „Squadra Azzurra“ spielt den überzeugenderen Fußball und die „Furia Roja“ den reiferen. Es werden wohl nicht mehr Tore fallen als im Gruppenspiel vor knapp drei Wochen. Das Spiel wird ähnlich verlaufen und der Titel Europameister 2012 könnte sich am Elfmeterpunkt entscheiden. Eine leichte Tendenz für Italien als Europameister ist aber zu erkennen.

EM Tipp: Under 2.5

Tipico EM Quote: 1.45

EM Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

EM Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: ,