Bundesliga Fussballvorhersage


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Bundesliga Fussballvorhersage und Fussball Bundesliga Tipps im Allgemeinen.
19. Januar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Am vergangenen Spieltag konnte der Hamburger SV einen ganz dicken Bigpoint auf Schalke feiern. Die Rothosen gewannen gegen die Königsblauen mit 1:0 in der Veltins-Arena. Zu jedem Zeitpunkt des Spielgeschehens beherrschte der HSV den Ball und Gegner souverän. Schalke war technisch und spielerisch deutlich unterlegen. Hätte der HSV in einigen Spielmomenten etwas mehr Präzision an den Tag gelegt, so hätte man das Spiel vermutlich viel früher für sich entscheiden können – Ben-Hatira scheiterte in der 9. Minute knapp an Neuer, wenig später dann van Nistelrooy am langen Pfosten und Pitroipa suchte in der 12. Minuten sein Glück in einer Schwalbe anstatt den Torschuss zu riskieren. Schon in der Anfangsphase bestimmte Hamburg klar das Spielgeschehen und liegt nach dem Sieg am 18. Spieltag nur noch 6 Punkte hinter den Tabellenzweiten Hannover 96. Bezüglich der Champions League Plätze müsste für den Hamburger SV noch einiges gehen. Die Rothosen melden sich also wieder zurück im Kampf um das internationale Geschäft. Einziger Wehrmutstropfen ist das derzeitige Wechseltheater von van Nistelrooy. Dem Holländer, der das 1:0 gegen Schalke erzielte, liegt ein Angebot von Real Madrid vor und wie jeder Spieler, will er nun zurück zu seinem Ex-Verein und bat um die sofortige Freistellung. Zudem wollen die Königlichen van Nistelrooy ablösefrei verpflichten. Zu dumm, dass momentan Mladen Petric und Paolo Guerrero verletzungsbedingt ausfallen. Alternativen gibt es im HSV Sturm daher nicht. Nach dem Sieg gegen Schalke 04 konzentriert sich der Hamburger SV auf das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt am 19. Spieltag der Bundesliga und geht aus unserer Sicht als klarer Favorit ins Rennen.

Die Eintracht verlor am vergangenen Spieltag das Heimspiel sehr überraschend deutlich gegen Hannover 96 mit 0:3. Die Hessen versuchten von Beginn an das Spielgeschehen an sich zu reißen. In der Vorwärtsbewegung gelang Hannover 96 in den ersten 14. Minuten der Spielzeit rein garnichts. Doch dann nahte die Stunde von Abdellaoue. Der Frankfurter Köhler verlor unnötig den Ball an Pinto und dieser passte in den Lauf von Abdellaoue, der Nikolov aus gut 15 Metern keine Chance ließ und so stand es nach 15 Minuten 1:0 für Hannover 96. Frankfurt war geschockt und Hannover nutzte dies aus. Nach einer Ecke erzielte Schulz per Kopf in der 21. Minute das 2:0 für die Gäste. In der Folgezeit waren die Hessen um den Anschlusstreffer bemüht und den Zuschauern bot sich ein unterhaltsames Spiel. Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel auf einem hohen Niveau. Frankfurt drängte und Hannover reagierte mit gefährlichen Kontern. Den Schlusspunkt in einer unterhaltsamen Partie setzte der Hannoveraner Ya Konan in der 89. Minute mit dem 3:0. Gegen Hamburg müssen sich die Frankfurter jedenfalls deutlich steigern, um überhaupt eine Chance zu haben. Besonders die „finalen“ Pässe und die Kreativität im Anschluss ließen im Spiel gegen Hannover zu wünschen übrig.

Die Hamburger stehen in der Tabelle auf den 7. Platz. In der heimischen Imtech-Arena konnte Hamburg 4 Spiele gewinnen, spielte 2x Unentschieden und verlor 2 Partien. Die Eintracht liegt in der Tabelle nur einen Punkt hinter dem HSV auf Platz 8. Auswärts gesehen, siegten die Hessen 4x, spielten 1x Unentschieden und verloren 4 Partien.

Mögliche Aufstellung:

Hamburger SV

Rost – Demel, Kacar, Westermann, Aogo – Rincon, Zé Roberto – Pitroipa, Elia – van Nistelrooy, Ben-Hatira
Trainer: Veh

Eintracht Frankfurt

Nikolov – S. Jung, Clark, K. Kraus, Petkovic – Meier, Köhler – Ochs, Halil Altintop, Fenin – Gekas
Trainer: Skibbe

Formcheck:

Hamburger SV

15/01/2011  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  S – 0:1
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Hamburg vs. Ajax  S – 4:2
04/01/2011  Freundschaftsspiele  AL Wasl SC vs. Hamburg  S – 2:3
17/12/2010  Bundesliga  M’gladbach vs. Hamburg  S – 1:2
11/12/2010  Bundesliga  Hamburg vs. Leverkusen  N – 2:4
04/12/2010  Bundesliga  Freiburg vs. Hamburg  N – 1:0

Eintracht Frankfurt

16/01/2011  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Hannover  N – 0:3
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Köln vs. E. Frankfurt  S – 1:1 6:7 (n.E.)
06/01/2011  Freundschaftsspiele  E. Frankfurt vs. Piroozi Perspolis  S – 1:1 4:2 (n.E.)
22/12/2010  DFB-Pokal  Aachen vs. E. Frankfurt  N – 0:0 1:1 (n.V.) 6:4 (n.E.)
18/12/2010  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Dortmund  S – 1:0
11/12/2010  Bundesliga  Köln vs. E. Frankfurt  N – 1:0

Hamburger SV: 4 Siege – 0 Unentschieden – 2 Niederlagen

Eintracht Frankfurt: 1 Sieg – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Die Formkurve der Hanseaten zeigt noch oben. Die letzten 4 Spiele, bestehend aus Pflichtspielen und Freundschaftsspielen, konnten die Hamburger alle samt gewinnen. Zudem überzeugte die Mannschaft. Besonders der Sieg gegen schwache Schalker wird dem HSV neues Selbstvertrauen im Kampf um die internationalen Plätze einhauchen. Mit einem Sieg im eigenen Stadion könnte man sich eine ideale Position für die kommenden Partien erspielen. Lediglich die Hintermannschaft der Hamburger schien mit Ausnahme des letzten Spieles etwas anfällig zu sein. Die Formkurve der Frankfurter hingegen geht bergab. In der regulären Spielzeit konnten die Hessen nur eine Partie gewinnen. Besonders bitter war das Ausscheiden im DFB Pokal gegen Aachen.

Direktvergleich zwischen Hamburger SV und Eintracht Frankfurt:

20/02/2010  Bundesliga  Hamburg vs. E. Frankfurt  0:0
13/12/2008  Bundesliga  Hamburg vs. E. Frankfurt  1:0
02/03/2008  Bundesliga  Hamburg vs. E. Frankfurt  4:1
24/02/2007  Bundesliga  Hamburg vs. E. Frankfurt  3:1
17/09/2005  Bundesliga  Hamburg vs. E. Frankfurt  1:1
22/05/2004  Bundesliga  Hamburg vs. E. Frankfurt  2:1
21/10/2000  Bundesliga  Hamburg vs. E. Frankfurt  2:0
03/12/1999  Bundesliga  Hamburg vs. E. Frankfurt  1:0
14/11/1998  Bundesliga  Hamburg vs. E. Frankfurt  0:1
08/12/1995  Bundesliga  Hamburg vs. E. Frankfurt  5:1
10/06/1995  Bundesliga  Hamburg vs. E. Frankfurt  3:1
13/11/1993  Bundesliga  Hamburg vs. E. Frankfurt  3:0

9 Siege Hamburger SV – 2 Unentschieden – 1 Sieg Eintracht Frankfurt

Die Hamburger sind klar der Herr im Hause gegen die Eintracht. Frankfurt konnte bislang nur 1 der 12 Spiele in Hamburg gewinnen. 1998 fuhren die Hessen den einzigen Sieg an und dieser liegt nun mehr als 12 Jahre zurück. Zuletzt trennten sich beide Mannschaften mit einem 0:0 Unentschieden. Der Head to Head Direktvergleich deutet auf einen Sieg der Hausherren hin. Die Under und Over Bilanz gestaltet sich als ausgeglichen (6x Under 2,5 und 6x Over 2,5). Von daher ergibt sich kein brauchbarer Rückschluss.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg Hamburger SV: 1.66

Unentschieden: 3.75

Sieg Eintracht Frankfurt: 5,00

Expekt

Sieg Hamburger SV: 1,65

Unentschieden: 3,55

Sieg Eintracht Frankfurt: 5,40

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

Aufgrund der letzten Ergebnisse und Leistungen der Hamburger favorisieren wir die Hausherren auf einen Sieg gegen Eintracht Frankfurt. Schon gegen Schalke hätte Hamburg wesentlich höher gewinnen können, nein eher müssen. Zudem deutet auch der Head2Head Direktvergleich auf einen Sieg der Hamburger hin und der Formcheck untermauert dies. Da die angebotene Wettquote jenseits der 1,60 ist, empfehlen wir diese Wette zu spielen. Unser Tipp – Sieg für den Hamburger SV.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Hamburger SV

Wettquote auf Bet365: 1,66

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

14. Januar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Am 18. Spieltag der Bundesliga erwartet Schalke 04 den Hamburger SV. Für beide Mannschaften wird es ein richtungsweisendes Spiel werden. In der Bundesliga Tabelle rückten die Königsblauen nach 3 Siegen in Folge auf den 10. Tabellenplatz vor und wollen mit einem Erfolg in die Rückrunde starten. Direkter Tabellennachbar ist der Hamburger SV. Die Rotenhosen haben 2 Punkte mehr auf dem Konto. Sollten die Knappen daheim in der Veltins-Arena gegen den HSV gewinnen, so würde die Magath-Elf den HSV in der Tabelle hinter sich lassen. Nach gewissen Startschwierigkeiten scheinen sich die Königsblauen gefangen zu haben. Die Abwehr steht sicherer und der Sturm um das Duo Huntelaar und Raul treffen. Man könnte fast von einer Harmonie sprechen. Zumindestens konnte die Magath-Elf im eigenen Stadion den deutschen Rekordmeister Bayern München mit 2:0 besiegen und im Anschluss folgte eine 2:1 Auswärtssieg in der Champions League gegen Benfica Lissabon. Selbst in Mainz (Tabellenzweite) feierte die Magath-Elf einen 1:0 Erfolg. Immerhin haben die Schalker die Qualifikation für das internationale Geschäft noch nicht abgeschrieben. Der Rückstand auf den Tabellenfünften (Teilnahme an der Europa League) Bayern München beträgt 7 Punkte. Noch ist die Lage nicht aussichtslos. Erfolge müssen her.

Vor der Saison war das erklärte Ziel der Hamburger sich für das internationale Geschäft in der kommenden Saison zu qualifizieren. Leistungstechnisch ist der Hamburger SV jedoch weit davon entfernt. 6 der letzten 9 Hinrundenspiele in der Bundesliga verloren die Rothosen. HSV-Trainer Armin Veh glaubt indes an seine Mannschaft und fordert mindestens einen Punkt. Im richtungsweisenden Spiel auf Schalke hat Veh einige wichtige Ausfälle zu beklagen.

Mögliche Aufstellung:

Schalke 04

Neuer – Matip, Höwedes, Metzelder, Schmitz – Moritz, Kluge – Farfan, Jurado – Huntelaar, Raul
Trainer: Magath

Hamburger SV

Rost – Demel, Kacar, Westermann, Aogo – Jarolim, Zé Roberto – Pitroipa, Elia – van Nistelrooy, Ben-Hatira
Trainer: Veh

Während Schalke-Coach Magath fast aus den Vollen schöpfen kann, hat HSV-Trainer Veh einige Ausfälle zu beklagen: Guerrero (Achillessehne), Petric (Faserriss), Son (Asien-Cup), Castelen (Knie) und Mathijsen (Bänderriss) fallen aus.

Formbarometer:

Schalke 04

12/01/2011  Freundschaftsspiele  Eskisehirspor vs. Schalke 04  U – 1:1  
09/01/2011  Freundschaftsspiele  K. Karabükspor vs. Schalke 04  S – 0:3  
07/01/2011  Freundschaftsspiele  Trabzonspor vs. Schalke 04  N – 3:0  
21/12/2010  DFB-Pokal  Augsburg vs. Schalke 04  S – 0:1  
18/12/2010  Bundesliga  Schalke 04 vs. Köln  S – 3:0  
12/12/2010  Bundesliga  Mainz 05 vs. Schalke 04  S – 0:1 

Hamburger SV

08/01/2011  Freundschaftsspiele  Hamburg vs. Ajax  S – 4:2  
04/01/2011  Freundschaftsspiele  AL Wasl SC vs. Hamburg  S – 2:3  
17/12/2010  Bundesliga  M’gladbach vs. Hamburg  S – 1:2  
11/12/2010  Bundesliga  Hamburg vs. Leverkusen  N – 2:4  
04/12/2010  Bundesliga  Freiburg vs. Hamburg  N – 1:0  
27/11/2010  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  S – 4:2  

Schalke 04: 4 Siege – 1 Unentschieden – 1 Niederlage

Hamburger SV: 4 Siege – 0 Unentschieden – 2 Niederlagen

Zuletzt konnte die Magath-Elf in der Bundesliga und auch im DFB-Pokal überzeugen. Die letzten 5 Pflichtspiele im alten Jahr konnten die Königsblauen gewinnen. Immerhin gewannen die Knappen mit 1:0 in Mainz, schlugen in der Champions League Benfica Lissabon auswärts mit 2:1 und holten einen Dreier im Heimspiel in der Veltins-Arena gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München. Auch im DFB Pokal konnte die Magath-Elf einen knappen 1:0 Sieg in Augsburg verbuchen. Die Schalker scheinen sich gefunden zu haben. Die Abwehr steht sicherer und der Angriff um Raul und Huntelaar treffen. Für die Hanseaten verlief die Hinrunde alles andere als nach Plan. Der HSV verlor 6 der letzten 9 Bundesliga Spiele und steht in der Rückrunde mächtig unter Druck. International waren die Rothosen in dieser Saison sowie so nicht vertreten und im DFB-Pokal scheiterte der Hamburger SV in Frankfurt. Schalke 04 verbucht derzeitig zweifelsohne die bessere Form und wer General Magath kennt, der weiß, dass seine Jungs sicherlich ein hartes Trainingslager absolvieren mussten, um top-fit in die Rückrunde zu starten.

Direktvergleich zwischen Schalke 04 und Hamburger SV:

25/10/2009  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  3:3   
22/03/2009  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  1:2   
10/11/2007  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  1:1   
02/03/2007  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  0:2   
02/04/2006  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  0:2   
16/04/2005  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  1:2   
03/04/2004  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  4:1   
05/10/2002  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  3:0   
06/04/2002  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  2:0   
04/03/2001  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  0:1   
27/08/1999  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  1:3   
24/04/1999  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  1:4   
20/09/1997  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  2:2   
19/10/1996  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  2:0   
02/03/1996  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  3:0   
27/08/1994  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  0:1   
11/12/1993  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  1:0 

6 Siege Schalke 04 – 3 Unentschieden – 8 Siege Hamburger SV

Erstaunlicherweise konnte der Hamburger SV fast die Hälfte aller absolvierten Spiele in der Veltins-Arena auf Schalke gewinnen. In 8 der 17 Begegnungen verließ der HSV als Sieger den Platz. Schaut man sich die letzten 6 Duelle beider Mannschaften an, so stellen wir fest, dass die Königsblauen kein einziges Spiel mehr gewannen (4 Hamburger Siege und 2 Unentschieden). Somit ist der Hamburger SV der Angstgegner von Schalke 04. Der letzte Schalker Sieg liegt fast 7 Jahre zurück. Die Under 2,5 und Over 2,5 Tore Bilanz gestaltet sich relativ ausgeglichen und lässt diesbezügliche keine brauchbaren Rückschlüsse zu.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg Schalke 04: 2,10

Unentschieden: 3,40

Sieg Hamburger SV: 3,40

Expekt

Sieg Schalke 04: 2,00

Unentschieden: 3,35

Sieg Hamburger SV: 3,65

Gewinnwahrscheinlichkeit in Prozent anhand der Wettquoten:

Bet365

Sieg Schalke 04: 47,62%

Unentschieden: 29,41%

Sieg Hamburger SV: 29,41%

Expekt

Sieg Schalke 04: 50,00%

Unentschieden: 29,85%

Sieg Hamburger SV: 27,40%

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Vor einem schweren Aufeinandertreffen stehen Schalke 04 und der Hamburger SV. Für beide Mannschaften wird es ein richtungsweisendes Spiel. Wenn man in der Tabelle nach oben klettern will, dann muss das erklärte Ziel ein Sieg beider Mannschaften sein. Die derzeitige Tabellenplatzierung ist für beide Vereine nicht befriedigend. Von daher muss ein Sieg her. Beide Teams werden auf einen Dreier spielen, jedoch sicherlich zum Beginn der Partie nicht allzu viel riskieren, da der Respekt voreinander groß sein dürfte. Aufgrund des Heimvorteils und besseren Form in der Hinrunde favorisieren wir die Königsblauen auf einen Heimsieg gegen den HSV. Zudem fallen im Sturm der Rothosen Guerrero und Petric aus. Ein knapper Sieg der Schalker erscheint uns realistisch.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Schalke 04

Wettquote auf Bet365: 2,10

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

25. November 2010 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Nach dem grandiosen 3:0 in der Champions League gegen Olympique Lyon reist Schalke 04 am 14. Spieltag der Bundesliga auf den Betzenberg. Beide Mannschaften, sowohl Kaiserlautern als auch Schalke 04, gewannen am vergangenen Spieltag ihre Bundesliga Spiele. Die Roten Teufel siegten dank einer überzeugenden Leistung in der ersten Halbzeit mit 3:1 in Nürnberg. Besonders in der ersten Spielhälfte überrollte der FCK die gegnerische Abwehr förmlich und ging mit 3:0 durch die Tore von Rivic (4. Minute), Ilicevic (12. Minute) und Lakic (33. Minute) in Front. Nach dem Seitenwechsel agierte der Club zwar zielstrebiger und offensiver, doch am Ende gewannen die Roten Teufel nicht unverdient mit 3:1. Nürnberg ließ in der zweiten Spielhälfte zu viele Torgelegenheiten aus.

Schalke gewann unterhalb der Woche in der Champions League verdient mit 3:0 gegen Olympique Lyon. Besonders in der ersten Spielhälfte boten die Knappen eine starke Vorstellung und gingen durch die Tore von Farfan (13. Minute) und Huntelaar (20. Minute) in Front. Die kämpferische und vor allem spielerische Leistung stimmte in allen Mannschaftsteilen. Nach dem Seitenwechsel wurden die Franzosen stärker. Huntelaar machte mit seinem zweiten Treffer für die Königsblauen den Sack zu. Bereits am letzten Wochenende beim 4:0 Sieg gegen Werder Bremen lieferte Königsblau eine ansprechende und starke Vorstellung ab. Raul traf gleich 3 Mal für die Knappen. Am Ende hätte Schalke auch höher gewinnen können. Tim Wiese hielt einen Elfmeter vom Punkt. Nun gilt es für die Magath-Elf auf dem Betzenberg zu punkten.

Mögliche Aufstellung

1. FC Kaiserslautern

Sippel – Kirch, Amedick, Abel, Bugera – B. Schulz – Ilicevic, Tiffert, Moravek, Rivic – Lakic
Trainer: Kurz

Schalke 04

Neuer – Uchida, Höwedes, Metzelder, Schmitz – Kluge, Rakitic – Farfan, Edu – Raul, Huntelaar
Trainer: Magath

Formbarometer beider Mannschaften

1. FC Kaiserslautern

20/11/2010  Bundesliga  Nürnberg vs. Kaiserslautern  S – 1:3  
13/11/2010  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Stuttgart  U – 3:3  
07/11/2010  Bundesliga  Leverkusen vs. Kaiserslautern  N – 3:1  
30/10/2010  Bundesliga  Kaiserslautern vs. M’gladbach  S – 3:0  
26/10/2010  DFB-Pokal  Kaiserslautern vs. Bielefeld  S – 3:0  
23/10/2010  Bundesliga  Freiburg vs. Kaiserslautern  N – 2:1 

Schalke 04

24/11/2010  Champions League, Gruppe B  Schalke 04 vs. Ol. Lyon  S – 3:0  
20/11/2010  Bundesliga  Schalke 04 vs. Bremen  S – 4:0  
13/11/2010  Bundesliga  Wolfsburg vs. Schalke 04  U – 2:2  
05/11/2010  Bundesliga  Schalke 04 vs. St. Pauli  S – 3:0  
02/11/2010  Champions League, Gruppe B  Hapoel Tel Aviv vs. Schalke 04  U – 0:0  
30/10/2010  Bundesliga  Schalke 04 vs. Leverkusen  N – 0:1         

1. FC Kaiserslautern: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Schalke 04: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlagen

Seit 2 Pflichtspielen sind die Roten Teufel nun ungeschlagen. Am vergangenen Wochenende feierte der FCK einen überraschenden 3:1 Sieg in Nürnberg. Besonders in der ersten Spielhälfte überrollten die Roten Teufel die Abwehr der Nürnberger und führten zur Pause verdient mit 3:0. Im Spiel zuvor trennte man sich auf dem Betzenberg 3:3 Unentschieden gegen den VfB Stuttgart. Kaiserslautern stellte den kompletten Spielverlauf in der zweiten Spielhälfte auf den Kopf. Zwischenzeitlich lag der FCK gegen den VfB Stuttgart mit 0:3 hinten und sah nach dem sicheren Verlierer aus. Dank eines Kraftaktes in der zweiten Spielhälfte kamen die Roten Teufel noch zu einem 3:3 und hätten am Ende sogar den Platz als Sieger verlassen können. In der Heimbilanz gehört Kaiserslautern nicht gerade zu den heimstärksten Bundesligisten (2 Siege, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen). Mit Schalke 04 wartet man nun einen Gegner, der sich in einem Form Hoch befindet. Die Königsblauen sind seit 5 Pflichtspielen nun ungeschlagen und gewannen in der Champions League unterhalb der Woche gegen Olympique Lyon mit 3:0. In der Bundesliga gewannen die Knappen am letzten Wochenende in der Veltins-Arena gegen Werder Bremen mit 4:0 und befinden sich nach den beiden überzeugenden Siegen auf einem Höhenflug. In der bisherigen Saison konnte Schalke 04 allerdings nur ein Mal in der Ferne gewinnen. In der Bundesliga Tabelle liegen die Knappen auf dem 15. Tabellenplatz und müssen auch weiterhin mit einer Serie von Siegen überzeugen, wenn man in der kommenden Saison auf internationaler Bühne mit mischen will.

Over/Under 2,5 Tore Statistik

1. FC Kaiserslautern

Über 2.5 Tore  11 (85%)
Unter 2.5 Tore  2 (15%) 
 
Schalke 04

Über 2.5 Tore  10 (77%)
Unter 2.5 Tore  3 (23%)

Beide Mannschaften spielten bis her überwiegend Over 2,5 Tore. Pro Partie fielen also mindestens 3 Tore. Bei den Roten Teufeln endeten 11 der 13 Partien und bei den Schalkern jeweils 10 der 13 Bundesliga Spiele mit einem Over 2,5 Tore Ergebnis. Allerdings blieben die Königsblauen in 4 der letzten 5 Pflichtspielen ohne ein Gegentor. Bei Kaiserlautern fielen in den letzten 8 Pflichtspielen mindestens 3 Treffer.

Head to Head Direktvergleich beider Mannschaften

29/01/2006  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  0:2   
29/01/2005  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  2:0   
22/09/2004  DFB-Pokal  Kaiserslautern vs. Schalke 04  3:3 4:4 (n.V.) 3:4 (n.E.)   
13/12/2003  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  0:2   
17/08/2002  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  1:3   
27/10/2001  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  0:0   
04/11/2000  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  3:2   
07/11/1999  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  2:1   
29/11/1998  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  4:1   
23/08/1997  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  3:0   
04/04/1996  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  0:0   
24/09/1994  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  3:1   
08/09/1993  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Schalke 04  0:0   
  
6 Siege 1. FC Kaiserslautern – 4 Unentschieden – 3 Siege Schalke 04

Im direkten Aufeinandertreffen haben die Roten Teufel klar die Hosen an. Die Königsblauen gewannen nur 3 der insgesamt 13 Aufeinandertreffen auf dem Betzenberg. Somit blieb Kaiserslautern in 10 der 13 Partien gegen Schalke 04 ungeschlagen. Allerdings gewannen die Knappen das letzte Duell auf dem Betzenberg gegen die Roten Teufel souverän mit 2:0. Die letzte Begegnung zwischen Kaiserslautern und Schalke 04 liegt bereits mehr als 4 Jahre (fast 5 Jahre) zurück. 6 der 13 Duelle zwischen dem FCK und Schalke 04 endeten mit einem Under 2,5. Somit lässt sich keine wirkliche Tendenz in eine spezielle Richtung erkennen, was eine mögliche Under- oder Over-Wette betrifft. Ferner liegt das letzte Aufeinandertreffen beider Teams, wie bereits angesprochen, fast 5 Jahre zurück. In solch einem Zeitraum können Mannschaften sich grundlegend verändern.

Wettquoten im Überblick

Bet365

Sieg 1. FC Kaiserslautern: 3,25

Unentschieden: 3,30

Sieg Schalke 04: 2,20

Expekt

Sieg 1. FC Kaiserslautern: 3,10

Unentschieden: 3,30

Sieg Schalke 04: 2,25
 
Nach den zuletzt guten Auftritten der Königsblauen in der Champions League und in der Bundesliga handeln die online Wettanbieter Bet365 und Expekt die Schalker als Favoriten auf dem Betzenberg. Derzeitig erhält man auf einen Sieg der Magath-Elf eine Wettquote von 2,25 beim Wettanbieter Expekt. Dies entspricht einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 44,44 Prozent. Bet365 bewertet einen Sieg der Knappen Sogar mit einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 45,45%. Verbunden damit erhalten Wettfreunde natürlich auch eine niedrigere Wettquote auf einen Sieg der Schalker. Die Gewinnchance auf Sieg Heimmannschaft (1. FC Kaiserslautern), Unentschieden und Sieg Auswärtsmannschaft (Schalke 04) wird wie folgt eingeschätzt:

Bet365: Sieg 1. FC Kaiserslautern 30,77% – Unentschieden 30,30% – Sieg Schalke 04 45,45%

Expekt: Sieg 1. FC Kaiserslautern 32,26% – Unentschieden 30,30% – Sieg Schalke 04 44,44%

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Diese Partie ist relativ schwierig einzuschätzen. Beide Mannschaften konnten vergangenes Wochenende einen Dreier einfahren. Lautern siegte mit 3:1 in Nürnberg und Schalke schlug die Gurken-Truppe von der Weser mit 4:0. Gut, gegen Werder Bremen würde wohl fast jede Mannschaft derzeitig gewinnen. Schalker waren unterhalb der Woche in der Champions League tätigt und putzten Olympique Lyon mit 3:0 von der Bildfläche. Dieser Sieg tut gut für das Selbstvertrauen und Schalke 04 konnte die Teilnahme für das Achtelfinale der Champions League mit dem Sieg perfekt machen. Viele Mannschaften haben so ihre Schwierigkeiten auf dem Betzenberg. Um aus dem Abstiegssumpf herauszukommen, müssen die Schalker gegen Kaiserslautern gewinnen. Nur ein Sieg hilft der Magath-Elf derzeitig weiter. Unrealistisch erscheint dieser ebenfalls nicht. Der Head to Head Direktvergleich deutet allerdings gegen einen Sieg der Königsblauen hin. Die Schalker konnten nur 3 der insgesamt 13 Partien auf dem Betzenberg gewinnen. Dazu kommt, dass Schalke nur ein einziges Mal bisher in der Ferne gewinnen konnte. Vor heimischem Publikum scheinen sich die Knappen in der Bundesliga und auch auf internationaler Bühne gefangen zu haben. Doch wie schaut es nun Auswärts aus? Beide Mannschaften spielten vorwiegend Over 2,5 Tore in dieser Saison. Aktuell scheint es so, als ob sich die Schalker Hintermannschaft besser gefunden hat. In 4 der letzten 5 Partien kassierte die Magath-Elf kein Gegentor. Alles in allem ist der Spielausgang völlig offen. Die Tagesform beider Mannschaften wird über Sieg bzw. Niederlage entscheiden.

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

13. November 2010 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Am Sonntag empfängt 1899 Hoffenheim den SC Freiburg. Beide Mannschaften haben derzeitig 18 Zähler auf dem Konto. Der Gewinner würde einen großen Sprung nach vorne machen und der Verlierer verbleibt erst einmal im Mittelfeld. Die Kraichgauer gehören in der Bundesliga zu den heimstärksten Mannschaften und verbuchen in den eigenen 4 Wänden 4 Siege und erst 1 Niederlage. Der SC Freiburg konnte in der Ferne 2 Mal gewinnen und verlor 3 Spiele. Dennoch herrscht bei der Dutt-Elf große Zuversicht. Am vergangenen Spieltag schlug Freiburg den Tabellenzweiten Mainz 05 mit 1:0 und reist mit breiter Brust nach Hoffenheim. Spannung pur ist garantiert, besonders da der Samstag einige kuriose Ergebnis offenbarte.

Mögliche Aufstellung

TSG Hoffenheim

Haas – Beck, Vorsah, Compper, Ibertsberger – Rudy, Luiz Gustavo, Salihovic – Mlapa, Ba, Vukcevic
Trainer: Rangnick

SC Freiburg

Baumann – Mujdza, Barth, Toprak, Bastians – Schuster – Nicu, Abdessadki, Makiadi, Rosenthal – Cissé
Trainer: Dutt

Im Heimspiel gegen den SC Freiburg muss Hoffenheims Trainer Rangnick auf Starke (Faserriss im Bauchmuskel), Simunic (Reizung im Sprunggelenk) und Obasi (Stressfraktur im Schienbein) verzichten. Auch die Freiburger haben eine Verletzte und Ausfälle zu beklagen. In Hoffenheim werden fehlen: Pouplin (Aufbautraining), Butscher (Aufbautraining), Krmas (Aufbautraining), Flum (Aufbautraining), Jäger (Aufbautraining) und Bechmann (Aufbautraining).

Formbarometer beider Mannschaften

TSG Hoffenheim

06/11/2010  Bundesliga  Hamburg vs. Hoffenheim  N – 2:1  
31/10/2010  Bundesliga  Hoffenheim vs. Hannover  S – 4:0  
27/10/2010  DFB-Pokal  Hoffenheim vs. Ingolstadt  S – 1:0  
24/10/2010  Bundesliga  Dortmund vs. Hoffenheim  U – 1:1  
17/10/2010  Bundesliga  Hoffenheim vs. M’gladbach  S – 3:2  
08/10/2010  Freundschaftsspiele  Hoffenheim vs. Frankfurt  S – 3:2  

SC Freiburg

06/11/2010  Bundesliga  Freiburg vs. Mainz 05  S – 1:0  
29/10/2010  Bundesliga  B. München vs. Freiburg  N – 4:2  
26/10/2010  DFB-Pokal  Cottbus vs. Freiburg  N – 2:1  
23/10/2010  Bundesliga  Freiburg vs. Kaiserslautern  S – 2:1  
16/10/2010  Bundesliga  Bremen vs. Freiburg  N – 2:1  
02/10/2010  Bundesliga  Freiburg vs. Köln  S – 3:2     

TSG Hoffenheim: 4 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

SC Freiburg: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlage

Beide Mannschaften starten mit unterschiedlichen Vorzeichen in die Partie. Hoffenheim verlor am vergangenen Spieltag mit 1:2 in Hamburg und die Freiburger konnten einen 1:0 Sieg gegen den Tabellenzweiten Mainz 05 feiern. Die Rangnick-Elf gehört zu den heimstärksten Mannschaften der Bundesliga mit einer Heim-Bilanz von 4 Siegen und 1 Niederlage. Die Freiburger spielten in der laufenden Saison noch kein einziges Mal Unentschieden in der Ferne und verbuchen eine Auswärtsbilanz von 2 Siegen und 3 Niederlagen. Zuletzt verloren die Freiburger 3 Mal auswärts in Folge.

Over/Under 2,5 Tore Statistik

TSG Hoffenheim

Über 2.5 Tore  7 (64%)
Unter 2.5 Tore  4 (36%)
 
SC Freiburg

Über 2.5 Tore  9 (82%)
Unter 2.5 Tore  2 (18%)

Beide Teams spielten in der laufenden Saison vorwiegend Over 2,5 Tore. Pro Partie fielen also mindestens 3 Treffer. Bei den Hoffenheimern fielen in 64 Prozent der Spiele mindestens 3 Tore und die Dutt-Elf bringt es sogar auf einen prozentualen Wert von 82 Prozent. Anhand der Over/Under 2,5 Tore Bilanz besteht eine deutliche Tendenz zu einem Over 2,5 Tore Ergebnis. Die Freiburger erzielten in den letzten Partien mindestens 1 Tor. Ebenso schaut es bei der Rangnick-Elf aus.

Head to Head Direktvergleich beider Mannschaften

28/03/2010  Bundesliga  Hoffenheim vs. Freiburg  1:1  
22/02/2008  2. Bundesliga  Hoffenheim vs. Freiburg  2:0  
  
1 Sieg TSG Hoffenheim – 1 Unentschieden – 0 Siege SC Freiburg

Bisher spielten beide Mannschaften 2 Mal gegeneinander. Im direkten Vergleich ist die TSG Hoffenheim daheim noch ungeschlagen gegen den SC Freiburg. Zuletzt trennten sich beide Mannschaften 1:1 Unentschieden. Für eine aussagekräftige Tendenz lässt der Head to Head Vergleich jedoch nicht einen allzu großen Raum, da beide Mannschaften nur 2 Mal aufeinander getroffen. Ein Fazit aus der Bilanz ist daher nicht möglich. Beide Duelle endeten jeweils mit einem Under 2,5 Tore Ergebnis.

Wettquoten im Überblick

Bet365

Sieg TSG Hoffenheim: 1,61

Unentschieden: 3,75

Sieg SC Freiburg: 5,50

Expekt

Sieg TSG Hoffenheim: 1,60

Unentschieden: 3,65

Sieg SC Freiburg: 5,85
 
Die TSG Hoffenheim ist zu Hause der klare Favorit. Die online Wettanbieter Bet365 und Expekt handeln ebenso Hoffenheim als deutlichen Favoriten auf einen Heimsieg. Die prozentuale Gewinnchance der Hoffenheimer liegt bei rund 62 Prozent. Die prozentuale Gewinnchance auf Sieg Heimmannschaft (TSG Hoffenheim), Unentschieden und Sieg Auswärtsmannschaft (SC Freiburg) wird wie folgt eingeschätzt:

Bet365: Sieg TSG Hoffenheim 62,11% – Unentschieden 26,67% – Sieg SC Freiburg 18,18%

Expekt: Sieg TSG Hoffenheim 62,50% – Unentschieden 27,40% – Sieg SC Freiburg 17,09%

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Hoffenheim und der SC Freiburg spielen im ersten Spiel des 12. Spieltages am Sonntag. Die Hoffenheim sind daheim natürlich der Favorit. Doch aufgepasst, auch Mainz war zu Hause gegen Hannover 96 favorisiert und verlor am Ende mit 0:1. Im Fußball gibt es keine sogenannten sicheren Wetten. Nun zu den Fakten: Hoffenheim zählt zu den heimstärksten Mannschaften und verbucht daheim eine Bilanz von 4 Siegen und 1 Niederlage. Die Freiburger sind auswärts nicht unbedingt eine Macht – 2 Partien konnte die Dutt-Elf gewinnen und 3 Spiele verlor man in der Ferne. Mit einem Sieg würden sich die Hoffenheimer auf den 4. Platz in der Bundesliga-Tabelle verbessern. Die Rangnick-Elf verlor am vergangenen Spieltag in Hamburg trotz einer zwischenzeitlichen 1:0 Führung mit 1:2. Besonders in der zweiten Spielhälfte agierte Hoffenheim sehr passiv. Dies sollte sich daheim gegen Freiburg ändern. Die Freiburger gewannen am letzten Spieltag gegen den Tabellenzweiten Mainz 05 mit 1:0 und reisen daher mit breiter Brust nach Hoffenheim. Dennoch tendieren wir zu einem Heimsieg der Hausherren. Speziell die Offensive schätzen wir bei Hoffenheim stärker ein. Sowohl Hoffenheim als auch Freiburg spielten mehrheitlich Over 2,5 Tore in dieser Saison. Daher ist ein Over 2,5 Tore Ergebnis ebenfalls möglich.

Bundesligatrend Wett Tipp: Sieg TSG Hoffenheim

Wettquote auf Bet365: 1,61

Wettquote auf Expekt: 1,60

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

11. November 2010 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Nach dem 3:1 Heimsieg gegen die Roten Teufel reist Bayer Leverkusen mit breiter Brust nach St. Pauli zum Millerntor. Mit dem Sieg gegen Kaiserlautern setzte sich die Werks-Elf vorne fest und sicherte sich den dritten Tabellenplatz. Mit Ballack, Kießling, Hyypiä und Derdiyok fehlen Bayer-Coach Heynckes einige Stammkräfte. Doch der Erfolgstrainer hat dank der Rotation den Erfolg gefunden. Die letzten 3 Pflichtspiele konnte die Heynckes-Elf in der Bundesliga und der Europa League gewinnen und steht demnach im Soll. Auswärts hat Bayer Leverkusen fast noch eine blütenweiße Weste und ist in dieser Saison ungeschlagen (4 Siege und 1 Unentschieden). Neben Dortmund zählt Leverkusen zu den auswärtsstärksten Mannschaften der Bundesliga. Anders schaut es bei den Kickern vom Kiez aus. St. Pauli verlor die letzten 3 Spiele in Folge und ist nach Gladbach das heimschwächste Team der Liga. Lediglich 4 magere Pünktchen konnte man vor heimischen Fans einfahren. Der Stanislawski-Elf steht eine schwere Aufgabe bevor.

Mögliche Aufstellung

FC Sankt Pauli

Kessler – Rothenbach, Zambrano, Thorandt, Oczipka – Boll, M. Lehmann – Asamoah, Bartels, Hennings – Ebbers
Trainer: Stanislawski

Bayer Leverkusen

Adler – Schwaab, M. Friedrich, Reinartz, Kadlec – Vidal, Rolfes – Sam, Renato Augusto, Barnetta – Helmes
Trainer: Heynckes

Formbarometer beider Mannschaften

FC Sankt Pauli

05/11/2010  Bundesliga  Schalke 04 vs. St. Pauli  N – 3:0  
30/10/2010  Bundesliga  St. Pauli vs. E. Frankfurt  N – 1:3  
24/10/2010  Bundesliga  Stuttgart vs. St. Pauli  N – 2:0  
16/10/2010  Bundesliga  St. Pauli vs. Nürnberg  S – 3:2  
01/10/2010  Bundesliga  Hannover vs. St. Pauli  S – 0:1  
25/09/2010  Bundesliga  St. Pauli vs. Dortmund  N – 1:3 

Bayer Leverkusen

07/11/2010  Bundesliga  Leverkusen vs. Kaiserslautern  S – 3:1  
04/11/2010  UEFA Europa League, Gruppe B  Leverkusen vs. Aris Thessaloniki  S – 1:0  
30/10/2010  Bundesliga  Schalke 04 vs. Leverkusen  S – 0:1  
27/10/2010  DFB-Pokal  M’gladbach vs. Leverkusen  N – 0:0 1:1 (n.V.) 6:5 (n.E.)  
24/10/2010  Bundesliga  Leverkusen vs. Mainz 05  N – 0:1  
21/10/2010  UEFA Europa League, Gruppe B  Aris Thessaloniki vs. Leverkusen  U – 0:0   

FC Sankt Pauli: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Bayer Leverkusen: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Die Kiez-Kicker vom Millerntor verloren die letzten 3 Bundesliga Partien alle samt in Folge. Besonders die Abwehr entpuppte sich als große Schwachstelle. In den letzten 6 Bundesliga Spielen kassierte St. Pauli 13 Gegentore. Im Vergleich dazu: Der aktuelle Tabellenführer Borussia Dortmund fing sich in 11 Bundesliga Partien insgesamt 7 Gegentore. Nach den dürftigen Ergebnissen steht St. Pauli vor dem kommenden Heimspiel gegen Bayer Leverkusen unter Druck. Leverkusen reist mit viel Rückenwind zum Kiez. Die Werks-Elf gewann die letzten 3 Spiele in Folge und liegt in der Bundesliga-Tabelle auf den 3. Rang. Die Formkurve der Heynckes-Elf zeigt nach oben.

Over/Under 2,5 Tore Statistik

FC Sankt Pauli

Über 2.5 Tore  6 (55%)
Unter 2.5 Tore  5 (45%) 
 
Bayer Leverkusen

Über 2.5 Tore  7 (64%) 
Unter 2.5 Tore  4 (36%)

Head to Head Direktvergleich beider Mannschaften

16/07/2010  Freundschaftsspiele  St. Pauli vs. Leverkusen  1:1  
04/08/2007  DFB-Pokal  St. Pauli vs. Leverkusen  1:0   
16/02/2002  Bundesliga  St. Pauli vs. Leverkusen  2:2   
23/11/1996  Bundesliga  St. Pauli vs. Leverkusen  3:1   
02/04/1996  Bundesliga  St. Pauli vs. Leverkusen  2:1 
  
3 Siege FC Sankt Pauli – 2 Unentschieden – 0 Siege Bayer Leverkusen

Die Kiez-Kicker vom Millerntor sind daheim gegen Bayer Leverkusen noch ungeschlagen und verbuchen 3 Siege und 2 Unentschieden. Wer hätte das gedacht. Leverkusen ist ein gern gesehener Gast in St. Pauli. Entweder lässt die Werks-Elf die Punkt dort und gibt sich mit einer Punkteteilung zufrieden. Das letzte Freundschaftsspiel in diesem Sommer endete jedenfalls 1:1 Unentschieden. In der Regel fallen bei den Aufeinandertreffen beider Mannschaften immer Tore. Im Schnitt fielen pro Partie 2,8 Tore. Die Bilanz geht daher zu einem Over 2,5 Tore Ergebnis.

Wettquoten im Überblick

Bet365

Sieg FC Sankt Pauli: 3,40

Unentschieden: 3,50

Sieg Bayer Leverkusen: 2,05

Expekt

Sieg FC Sankt Pauli: 3,40

Unentschieden: 3,30

Sieg Bayer Leverkusen: 2,10
 
Bayer Leverkusen geht als Favorit am Millerntor ins Rennen. So bewerten dies jedenfalls die online Wettanbieter Bet365 und Expekt. Die prozentuale Gewinnchance der Werks-Elf liegt bei rund 48 Prozent. Die prozentuale Gewinnchance auf Sieg Heimmannschaft (FC Sankt Pauli), Unentschieden und Sieg Auswärtsmannschaft (Bayer Leverkusen) wird wie folgt eingeschätzt:

Bet365: Sieg FC Sankt Pauli 29,41% – Unentschieden 28,57% – Sieg Bayer Leverkusen 48,78%

Expekt: Sieg FC Sankt Pauli 29,41% – Unentschieden 30,30% – Sieg Bayer Leverkusen 47,61%

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Es ist schwer in dieser Partie einen eindeutigen Favoriten auszumachen. Sicherlich hat die Heynckes-Elf einen kleinen Lauf. Zuletzt gewann Bayer Leverkusen 3 Mal in Folge. Auf der anderen Seite verloren die Kiez-Kicker aus St. Pauli ihre letzten 3 Spiele und stehen daher daheim unter Druck. Der Head to Head Vergleich deutet gegen einen Sieg von Bayer Leverkusen hin. Die Werks-Elf konnte noch kein einziges Mal am Millerntor gewinnen. Im kommenden Duell könnte sich das Blatt allerdings wenden. St. Paul zählt nicht gerade zu den heimstärksten Mannschaften der Bundesliga (1 Sieg, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen). Auf der anderen Seite gehört Bayer Leverkusen in dieser Saison zu den auswärtsstärksten Bundesligisten und ist in der Ferne noch ungeschlagen (4 Siege und 1 Unentschieden). Aufgrund dieser Bilanz und der aktuellen Form von Bayer Leverkusen tippen wir auf einen knappen Auswärtssieg mit einer guten Chance auf ein mögliches Over 2,5 Tore Ergebnis. Dennoch birgt diese Wette ein gewisses Risiko, da ein Unentschieden uns nicht unwahrscheinlich erscheint.

Bundesligatrend Wett Tipp: Sieg Leverkusen

Wettquote auf Bet365: 2,05

Wettquote auf Expekt: 2,10

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

11. November 2010 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Ein weiteres Highlight hält der 12. Spieltag der Bundesliga am Samstag, den 13.11.2010 um 15:30 Uhr, bereit. Der krisengebeutelte VfL Wolfsburg empfängt daheim das derzeitig abstiegsgefährdete Schalke 04. Ein „Drama-Duell“ pur. Wer hätte vor Saisonbeginn damit gerechnet, dass die Königsblauen zum 12. Spieltag der Bundesliga auf dem Relegationsplatz stehen (Platz 16 in der Tabelle). Sicherlich hatten viele Fußball-Experten erwartet, dass der Abgang von Bordon, Westermann und Rafinha ein großes Loch in die Abwehr reißen wird. Doch das, der der Findungsprozess derartig lange dauert, damit hatte wohl niemand gerechnet. Schalke 04 ist wie ein Ü-Ei. Niemand weiß was wirklich in ihnen steckt. Zwar hat man sich personell mit Raul und Huntelaar stark in der Offensive verstärkt, doch was bringen einem Stürmer, wenn diese mehr in der Luft hängen, als mit brauchbaren Pässen gefüttert zu werden? Nach wie vor fehlt bei Schalke 04 ein wirklicher Leader und Antreiber im Mittelfeld. Gegen St. Pauli konnte die Magath-Elf zumindest einen 3:0 Erfolg am vergangenen Spieltag feiern. Doch sind wir mal ehrlich: Wer ist St. Pauli? Sicherlich kein schlechter Bundesligist! Doch objektiv betrachtet sind die Kiez-Kicker „nur“ ein Aufsteiger. Gegen stärkere Gegner wie Hapoel (0:0 Auswärts), gegen Leverkusen (0:1 Heimpleite) oder Eintracht Frankfurt (0:0 Auswärts) konnte Schalke 04 zuletzt nicht gewinnen. Nun trifft die Magath-Elf auf den VfL Wolfsburg und dieser ist besonders stark in der Offensive mit Dzeko, Diego und Grafite besetzt. Nur einen einzigen Sieg konnte Schalke 04 aus den letzten 14 Duellen in Wolfsburg feiern.

Die Wolfsburger enttäuschten auf breiter Linie am vergangenen Spieltag gegen Frankfurt. Erst nach dem Seitenwechsel wachte Wolfsburg auf. Doch da lag man bereits mit 0:2 hinten. Gerade also die Wolfsburger in Fahrt kamen, wurden sie eiskalt erwischt und Gekas erzielte seinen zweiten Treffer in der Partie. Praktisch war nach dem 3:0 das Spiel aus Wolfsburger Sicht gelaufen. Dejagah erzielte in der 66. Minute den „Ehrentreffer“ für die Wölfe. Im Heimspiel gegen Schalke 04 muss sich die McClaren-Elf gewaltig steigern und vor allem über 90 Minuten konzentriert und hellwach spielen.

Für beide Mannschaften ist das Spiel enorm wichtig und auch richtungsweisend. Eine Niederlage können sich beide Teams nicht leisten.

Mögliche Aufstellung

VfL Wolfsburg

Benaglio – Pekarik, Kjaer, Madlung, M. Schäfer – Riether, Josué – Dejagah, Diego, Mandzukic – Dzeko
Trainer: McClaren

Schalke 04

Neuer – Uchida, Höwedes, Metzelder, Schmitz – Jones, Rakitic – Farfan, Edu – Raul, Huntelaar
Trainer: Magath

Formbarometer beider Mannschaften

VfL Wolfsburg

06/11/2010  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Wolfsburg  N – 3:1  
30/10/2010  Bundesliga  Wolfsburg vs. Stuttgart  S – 2:0  
26/10/2010  DFB-Pokal  Victoria Hamburg vs. Wolfsburg  S – 1:3  
23/10/2010  Bundesliga  Nürnberg vs. Wolfsburg  N – 2:1  
16/10/2010  Bundesliga  Wolfsburg vs. Leverkusen  N – 2:3  
02/10/2010  Bundesliga  M’gladbach vs. Wolfsburg  U – 1:1

Schalke 04

05/11/2010  Bundesliga  Schalke 04 vs. St. Pauli  S – 3:0  
02/11/2010  Champions League, Gruppe B  Hapoel Tel Aviv vs. Schalke 04  U – 0:0  
30/10/2010  Bundesliga  Schalke 04 vs. Leverkusen  N – 0:1  
26/10/2010  DFB-Pokal  Frankfurt vs. Schalke 04  S – 0:1  
23/10/2010  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Schalke 04  U – 0:0  
20/10/2010  Champions League, Gruppe B  Schalke 04 vs. Hapoel Tel Aviv  S – 3:1  

VfL Wolfsburg: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Schalke 04: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Der VfL Wolfsburg musste am vergangenen Spieltag eine böse Klatsche in Frankfurt einstecken. Das McClaren-Team verlor gegen die Eintracht mit 1:3 und versinkt so langsam im Mittelmaß. In der Tabelle belegen die Wolfsburger hinter Werder Bremen den 12. Tabellenplatz und haben lediglich 13 Punkte auf dem Konto. Der Rückstand auf den Spitzenreiter Borussia Dortmund beträgt bereits beachtliche 15 Zähler. Aus der Sicht der Wölfe kann man mit der bisherigen Saison einfach nicht zufrieden sein. Die Wolfsburger verloren mehr als die Hälfte ihrer Spiele (4 Siege, 1 Unentschieden und 6 Niederlagen). Einziger Lichtblick für die McClaren-Elf: Man spielt selten Unentschieden – Anscheinend zählt nur: Gewinnen oder Verlieren. Etwas dazwischen gibt es nicht. Der VfL Wolfsburg verlor 3 der letzten 4 Bundesliga Duelle (1:3 Niederlage gegen Frankfurt, 1:2 Niederlage gegen Nürnberg und 2:3 Niederlage gegen Bayer Leverkusen). Im Heimspiel gegen Schalke 04 steht die McClaren-Elf unter einem besonderen Druck. Wenn man in der kommenden Saison international mit mischen will, so muss der VfL sein Heimspiel gegen die Königsblauen gewinnen. Doch auf Geschenke der Schalker können die Wölfe nun wirklich nicht hoffen. Die Magath-Elf konnte durch den 3:0 Heimsieg gegen die Kicker vom Kiez (erster Heimsieg in dieser Saison) einen kleinen Befreiungserfolg feiern. In der Tabelle kletterte Königsblau auf den Relegationsplatz. Sicherlich kein Grund zum Feiern. Vor der Saison wurde Schalke 04 nach den Bayern als heißester Anwärter auf den Meisterschaftstitel gehandelt. Davon ist die Magath-Elf jedoch Lichtjahre entfernt. Derzeitig gilt es für Raul, Huntelaar & Co. den Abstiegskampf zu entfliehen. Doch dazu benötigen die Königsblauen einen Sieg in Wolfsburg. Spannung pur ist für den Kracher zwischen Wolfsburg und Schalke 04 also garantiert.

Over/Under 2,5 Tore Statistik

VfL Wolfsburg

Über 2.5 Tore  7 (64%)
Unter 2.5 Tore  4 (36%)
 
Schalke 04

Über 2.5 Tore  8 (73%)
Unter 2.5 Tore  3 (27%)

Der VfL Wolfsburg bestritt 7 der 11 Bundesliga Partien mit einem Over 2,5 Tore Ergebnis. Dies entspricht 64%. Die Königsblauen bringen es sogar auf 8 von 11 Partien, in denen mindestens 3 Tore fielen. Einen großen Anteil für die torreichen Partien des VfL Wolfsburg hat sicherlich die Hintermannschaft. Die gerne zu Fehlern neigt. Auf der anderen Seite sind die Wolfsburger in der Offensive mit Grafite, Dzeko und Diego stark aufgestellt. Auch die Schalker leisteten sich zu Saisonbeginn einige Böcke in der Abwehr. Derzeitig stehen die Königsblauen hinten jedoch sicherer. 4 der letzten 6 Pflichtspiele (Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League) endeten mit einem Under 2,5 Tore Ergebnis.

Head to Head Direktvergleich beider Mannschaften

21/02/2010  Bundesliga  Wolfsburg vs. Schalke 04  2:1  
13/03/2009  Bundesliga  Wolfsburg vs. Schalke 04  4:3   
30/01/2008  DFB-Pokal  Wolfsburg vs. Schalke 04  1:1 1:1 (n.V.) 6:4 (n.E.)   
26/08/2007  Bundesliga  Wolfsburg vs. Schalke 04  1:1   
17/02/2007  Bundesliga  Wolfsburg vs. Schalke 04  2:2   
22/10/2005  Bundesliga  Wolfsburg vs. Schalke 04  0:0   
11/09/2004  Bundesliga  Wolfsburg vs. Schalke 04  3:0   
22/05/2004  Bundesliga  Wolfsburg vs. Schalke 04  1:1   
25/01/2003  Bundesliga  Wolfsburg vs. Schalke 04  1:2   
16/12/2001  Bundesliga  Wolfsburg vs. Schalke 04  3:1   
02/12/2000  Bundesliga  Wolfsburg vs. Schalke 04  2:0   
11/04/2000  Bundesliga  Wolfsburg vs. Schalke 04  0:0   
02/10/1998  Bundesliga  Wolfsburg vs. Schalke 04  0:0   
13/09/1997  Bundesliga  Wolfsburg vs. Schalke 04  0:0 
  
5 Siege VfL Wolfsburg – 8 Unentschieden – 1 Sieg Schalke 04

Der VfL Wolfsburg und Schalke 04 trennen sich am liebsten Unentschieden. 8 der letzten 14 Duelle zwischen dem VfL und Schalke endeten mit einem Remis. Allerdings gewannen die Wölfe die letzten beiden Aufeinandertreffen mit den Königsblauen. In den 4 Spielen zuvor gab es jeweils ein Unentschieden. Somit trennten sich beide Teams jeweils in 4 der letzten 6 Duelle mit einem Unentschieden. Eine sehr interessante Bilanz. Der letzte Schalker Sieg stammt aus dem Jahre 2003 und liegt nun mehr 7 Jahre zurück. Nur in 6 der 14 Aufeinandertreffen fielen mindestens 3 Tore. Gleich 4 Mal stand am Ende ein 0:0 Unentschieden zu Buche. Die Bilanz des Head to Head Direktvergleiches deutet auf ein mögliches Unentschieden zwischen dem VfL Wolfsburg und Schalke 04 hin, bei einem eventuellen Under 2,5 Tore Ergebnis.

Wettquoten im Überblick

Bet365

Sieg VfL Wolfsburg: 2,25

Unentschieden: 3,40

Sieg Schalke 04: 3,10

Expekt

Sieg VfL Wolfsburg: 2,25

Unentschieden: 3,30

Sieg Schalke 04: 3,10
 
Der VfL Wolfsburg wird bei den online Wettanbietern Bet365 und Expekt knapp als Favorit gehandelt. Aktuell erhält man eine Wettquote von 2,25 auf einen Sieg der Wölfe. Dies entspricht einer prozentualen Gewinnwahrscheinlichkeit von 44,44%. Mit 32,26% liegt die Wahrscheinlichkeit für einen Sieg der Schalker vor einem möglichen Unentschieden. Die prozentuale Gewinnchance auf Sieg Heimmannschaft (Wolfsburg), Unentschieden und Sieg Auswärtsmannschaft (Schalke) wird wie folgt eingeschätzt:

Bet365: Sieg VfL Wolfsburg 44,44% – Unentschieden 29,41% – Sieg Schalke 04 32,26%

Expekt: Sieg VfL Wolfsburg 44,44% – Unentschieden 30,30% – Sieg Schalke 04 32,26%

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

In diesem Spiel treffen zwei Mannschaften aufeinander, die in der Tabelle wesentlich weiter oben zu finden sein müssten. vor allem Schalke kann mit der aktuellen Tabellenpositionierung alles andere als glücklich sein. Für beide Mannschaften wird es ein Spiel ums Überleben werden. Einen wirklichen Favoriten können wir in diesem Duell nicht ausmachen. Der Head to Head Direktvergleich deutet auf ein Unentschieden zwischen beiden Mannschaften hin. 8 der letzten 14 Aufeinandertreffen endeten mit einem Remis zwischen beiden Teams. Wenn Schalke 04 aus dem Abstiegssumpf entfliehen will, kann für die Königsblauen nur ein Sieg zählen. Ebenso schaut es für Wolfsburg aus. Mit dem 3:0 aus dem letzten Spiel gegen St.Pauli haben die Schalker neue Hoffnung getankt und auch Selbstvertrauen. Die Wolfsburger gewannen 3 der 5 Heimspiele. Besonders gegen Leverkusen hätten die Wölfe daheim nicht verlieren dürfen, wenn man über 90 Minuten konzentriert gespielt hätte. Von daher rechnen wir mit einem Sieg der Hausherren. Als Absicherung würden wir das Unentschieden (Geld zurück) mit in die Wette nehmen.

Bundesligatrend Wett Tipp: Sieg Wolfsburg (bei Unentschieden Geld zurück)

Wettquote auf Bet365: 1,61

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

11. November 2010 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Der Tabellenzweite Mainz 05 empfängt am 12. Spieltag der Bundesliga am Bruchweg den Tabellenzehnten Hannover 96. Am vergangenen Wochenende musste die Tuchel-Elf die zweite Niederlage in der Bundesliga hintereinander hinnehmen. Besonders an der Abwehr bissen sich die Mainzer die Zähne aus. Beide Abwehrriegel bestimmten das Spielgeschehen. Torchancen waren auf beiden Seiten eher Mangelware und so entschied auch ein Elfmeter zu Gunsten der Freiburger die Partie. Cissé verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:0 für Freiburg. Gegen die starke Defensive der Hausherren kam nichts Zählbares für Mainz heraus. In der Tabelle belegt die Tuchel-Elf trotz der beiden Niederlagen in Folge noch den zweiten Tabellenplatz. Doch der Vorsprung auf Bayer Leverkusen ist auf magere zwei Zähler geschrumpft. Daher sollte gegen Hannover 96 nach der regulären Spielzeit ein Dreier gefeiert werden.

Hannover 96 kam am vergangenen Spieltag gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund im heimischen Stadion mit 0:4 unter die Räder. Hannover war den Schwarz-Gelben in allen Belangen unterlegen. Bereits nach 11. Spielminuten lag Hannover 96 durch den Treffer vom Dortmunder Kagawa mit 0:1 hinten. Große Probleme hatte 96 mit dem schnellen Aufbauspiel der Schwarz-Gelben, die den Weg zügig in den gegnerischen Strafraum suchten. Lediglich kurz vor der Pause gelang Hannover 96 ein guter Angriff. Doch Ya Konan vergab die Chance knapp. Nach der Pause investierte Hannover wesentlich mehr ins Spiel, als in der ersten Spielhälfte. Doch mit dem 2:0 in 72. Minute und der Roten Karte für Haggui und dem anschließenden Elfmeter war die Partie für Hannover gelaufen. Am Ende verlor 96 verdient mit 0:4.

Mögliche Aufstellung

Mainz 05

Wetklo – F. Heller, Svensson, Noveski, Fuchs – Karhan, Polanski – Risse, Ivanschitz, Schürrle – Szalai
Trainer: Tuchel

Hannover 96

Fromlowitz – Cherundolo, Eggimann, C. Schulz, Djakpa – Schmiedebach, Pinto – Beasley, Rausch – Ya Konan, Forssell
Trainer: Slomka

Formbarometer beider Mannschaften

Mainz 05

06/11/2010  Bundesliga  Freiburg vs. Mainz 05  N – 1:0  
31/10/2010  Bundesliga  Mainz 05 vs. Dortmund  N – 0:2  
27/10/2010  DFB-Pokal  Aachen vs. Mainz 05  N – 2:1  
24/10/2010  Bundesliga  Leverkusen vs. Mainz 05  S – 0:1  
16/10/2010  Bundesliga  Mainz 05 vs. Hamburg  N – 0:1  
08/10/2010  Freundschaftsspiele  Duisburg vs. Mainz 05  S – 1:3 

Hannover 96

07/11/2010  Bundesliga  Hannover vs. Dortmund  N – 0:4  
31/10/2010  Bundesliga  Hoffenheim vs. Hannover  N – 4:0  
23/10/2010  Bundesliga  Hannover vs. Köln  S – 2:1  
16/10/2010  Bundesliga  B. München vs. Hannover  N – 3:0  
06/10/2010  Freundschaftsspiele  Kassel vs. Hannover  S – 1:2  
01/10/2010  Bundesliga  Hannover vs. St. Pauli  N – 0:1  

Mainz 05: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Hannover 96: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Mainz 05 steckt momentan anscheinend in einem kleinen Formtief. Die letzten 3 Pflichtspiele verlor die Tuchel-Elf in Folge. Zuletzt gab es 2 Niederlagen in der Bundesliga. Gegen Freiburg verlor Mainz mit 0:1 und gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund setzte es eine 0:2 Heimpleite im Spitzenspiel. In der Tabelle belegt die Tuchel-Elf den zweiten Tabellenplatz. Der Rückstand auf den Spitzenreiter Dortmund beträgt jedoch 4 Punkte. Den Mainzern sitzt Bayer Leverkusen im Nacken. Der Vorsprung auf die Werks-Elf ist nach den Niederlagen in der Bundesliga auf magere 3 Pünktchen geschrumpft. Die Tuchel-Elf braucht ein kleines Erfolgserlebnis. Immerhin gewann der Tabellenzweite 4 der 6 Heimspiele (4 Siege und 2 Niederlagen). Ebenfalls einen positiven Ruck benötigt Hannover 96. Die Hannoveraner verloren 4 der letzten 5 Bundesliga Partien und stehen ebenso wie Mainz mächtig unter Druck. Hannover 96 ist nach den zuletzt negativen Ergebnissen in der Bundesliga auf den zehnten Tabellenplatz abgerutscht. Für beide Mannschaften gilt es am Wochenende zu punkten.

Over/Under 2,5 Tore Statistik

Mainz 05

Über 2.5 Tore  4 (36%)
Unter 2.5 Tore  7 (64%) 

Hannover 96

Über 2.5 Tore  8 (73%)
Unter 2.5 Tore  3 (27%)

Mainz 05 spielte in dieser Saison  häufig Under 2,5 Tore. Insgesamt fielen in 7 der 11 Spiele mit Mainzer-Beteiligung nicht mehr als 2 Tore. Zurückzuführen ist diese Quote sicherlich auf die bärenstarke Abwehr der Tuchel-Elf (11 Gegentreffer), die zu den stärksten in der Bundesliga gehört (Platz 2 mit Eintracht Frankfurt). Nur Borussia Dortmund kassierte weniger Gegentore. Hannover 96 spielte mehrheitlich Over 2,5 Tore. In 8 der 11 Partien fielen mindestens 3 Treffer.

Head to Head Direktvergleich beider Mannschaften

23/01/2010  Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  1:0  
28/04/2007  Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  1:2   
08/04/2006  Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  0:0   
23/04/2005  Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  2:0   
07/09/2001  2. Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  2:2   
11/11/2000  2. Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  0:2   
24/09/1999  2. Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  1:0   
20/09/1998  2. Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  1:0   
05/08/1995  2. Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  0:2   
29/10/1994  2. Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  3:2   
07/08/1993  2. Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  1:0   
07/09/2001  2. Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  2:2   
11/11/2000  2. Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  0:2   
24/09/1999  2. Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  1:0   
20/09/1998  2. Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  1:0   
05/08/1995  2. Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  0:2   
29/10/1994  2. Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  3:2   
07/08/1993  2. Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  1:0    
  
10 Siege Mainz 05 – 3 Unentschieden – 5 Siege Hannover 96

Die Mehrheit der Direktduelle gegen Hannover 96 konnte Mainz 05 vor heimischem Publikum für sich entscheiden. Das letzte Aufeinandertreffen gewannen die Mainzer knapp mit 1:0 gegen Hannover 96. Insgesamt 10 der 18 Direktvergleiche konnte Mainz 05 gewinnen. Den letzten Sieg konnte Hannover 96 im Jahr 2007 in Mainz feiern. Damals gewann 96 mit 2:1 gegen Mainz 05. In 13 der 18 Aufeinandertreffen fielen nicht mehr als 2 Tore. Daher deutet die Bilanz auf ein mögliches Under 2,5 Tore Ergebnis hin. Die Wette gilt als gewonnen, wenn im Spiel nicht mehr als 2 Treffer fallen. Der bisherige Saisonverlauf deutet auf ein Under 2,5 hin. Die Mainzer stehen in der Abwehr solide und sicher und besitzen die zweitbeste Abwehr der Bundesliga.

Wettquoten im Überblick

Bet365

Sieg Mainz 05: 1,72

Unentschieden: 3,60

Sieg Hannover 96: 4,75

Expekt

Sieg Mainz 05: 1,70

Unentschieden: 3,55

Sieg Hannover 96: 5,00
 
Die Mainzer werden von beiden online Wettanbietern als Favorit gegen Hannover 96 gehandelt. Derzeitig erhalten Sportwetten-Fans eine 1,72 und 1,70 Wettquote auf einen Heimsieg der Tuchel-Elf. Dies entspricht einer Gewinnwahrscheinlichkeit von rund 58 Prozent. Die prozentuale Gewinnchance auf Sieg Heimmannschaft (Mainz 05), Unentschieden und Sieg Auswärtsmannschaft (Hannover 96) wird wie folgt eingeschätzt:

Bet365: Sieg Mainz 05 58,14% – Unentschieden 27,77% – Sieg Hannover 96 21,05%

Expekt: Sieg Mainz 05 58,82% – Unentschieden 28,17% – Sieg Hannover 96 20,00%

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Nach zuletzt einigen Pleiten in der Bundesliga müssen beide Mannschaften, sowohl Mainz als auch Hannover, wieder zurück auf Kurs finden. Beide Teams verloren zuletzt 2 Mal in Folge und sind am Wochenende gefordert. Aufgrund des Heimvorteils, der Heimstärke und den „fühlbaren“ Druck favorisieren wir Mainz 05 auf einen Heimsieg. Hannover 96 kassierte in den letzten beiden Pflichtspielen, gegen Dortmund und Hoffenheim, insgesamt 8 Gegentore und erzielte auf der anderen Seite kein einziges Tor in beiden Spielen. Die Mainzer mussten sich knapp Freiburg geschlagen geben und lieferten eine ordentliche Leistung gegen Borussia Dortmund ab. Von daher rechnen wir mit einem Heimsieg des Gastgebers.

Bundesligatrend Wett Tipp: Sieg Mainz

Wettquote auf Bet365: 1,72

Wettquote auf Expekt: 1,70

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

11. November 2010 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Intern brennt bei Werder Bremen die Luft. Auch wenn man dies nicht nach außen tragen will. Doch die Aussage von Marko Arnautovic, „Bremen sei derzeitig ein Saftladen“, unterstreicht die Gemütslage beim Tabellenelften der Bundesliga. Laut Klaus Allofs soll die Angelegenheit geregelt sein: „Marko ist ein junger Spieler, der noch viel über das richtige Verhalten als Profi lernen muss. Er ist wieder mal ins Fettnäpfchen getreten. Aber wir haben das geregelt und damit ist die Sache für uns erledigt.“ Angesichts der jüngsten 0:6 Pleite in Stuttgart, wer kann dem Spieler solche Aussagen verübeln. Am 11. Spieltag empfängt Werder Bremen nun Eintracht Frankfurt und hofft auf einen Befreiungsschlag. Doch das Spiel gegen Frankfurt wird alles andere als leicht werden. Die Eintracht ist seit 7 Pflichtspielen nun ungeschlagen.  Auf Werder Bremen kommt ein ganz schwieriges Spiel zu. Um Ruhe in die Hütte zu bekommen, benötigten die Weser-Kicker einen Sieg. Ist dieser gegen die formstarken Frankfurter möglich?

Mögliche Aufstellung

Werder Bremen

Wiese – Bargfrede, Mertesacker, Prödl, Wesley – D. Jensen, Frings – Hunt, Marin – Arnautovic, Hugo Almeida
Trainer: Schaaf

Eintracht Frankfurt

Nikolov – S. Jung, Franz, Russ, Tzavellas – Schwegler, Köhler – Ochs, Caio, Halil Altintop – Gekas
Trainer: Skibbe

Formbarometer beider Mannschaften

Werder Bremen

07/11/2010  Bundesliga  Stuttgart vs. Bremen  N – 6:0  
02/11/2010  Champions League, Gruppe A  Bremen vs. Twente  N – 0:2  
30/10/2010  Bundesliga  Bremen vs. Nürnberg  N – 2:3  
26/10/2010  DFB-Pokal  B. München vs. Bremen  N – 2:1  
23/10/2010  Bundesliga  M’gladbach vs. Bremen  S – 1:4  
20/10/2010  Champions League, Gruppe A  Twente vs. Bremen  U – 1:1

Eintracht Frankfurt

06/11/2010  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Wolfsburg  S – 3:1  
30/10/2010  Bundesliga  St. Pauli vs. E. Frankfurt  S – 1:3  
27/10/2010  DFB-Pokal  E. Frankfurt vs. Hamburg  S – 5:2  
23/10/2010  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Schalke 04  U – 0:0  
17/10/2010  Bundesliga  Kaiserslautern vs. E. Frankfurt  S – 0:3  
03/10/2010  Bundesliga  Stuttgart vs. E. Frankfurt  S – 1:2  

Werder Bremen: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Eintracht Frankfurt: 5 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Werder Bremen befindet sich derzeitig in einer schweren Krise. Alles läuft aus dem Ruder. Zuletzt kassierte die Schaaf-Elf 4 Niederlagen in Folge. In der Champions League steht Bremen kurz vor dem K.O. nach der 0:2 Heimniederlage gegen Twente. Die Chancen auf das Erreichen des Achtelfinales stehen fast bei Null. Selbst die Teilnahme an der Europa League ist derzeitig mehr als in Gefahr. Aus dem DFB-Pokal hatte sich Werder Bremen bereits mit einer 1:2 Niederlagen gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München verabschiedet. Nun gilt es eigentlich in der Bundesliga wieder anzugreifen. Doch die Auswärtspleite am vergangenen Spieltag in Stuttgart stimmt uns nicht unbedingt optimistisch. Die Bremer kamen gegen Stuttgart mit 0:6 unter die Räder. Nicht die Niederlage ist besonders schmerzlich für die Bremer, sondern die Art und Weise, wie sich die Mannschaft derzeitig präsentiert und verkauft. Es fehlt die Leidenschaft und der Kampfeswille. Hier steht keine wirkliche mannschaftliche Einheit auf dem Platz. Nach der Pleite gegen Stuttgart und Nürnberg müssen die Bremer daheim gegen Eintracht Frankfurt gewinnen. Doch das Spiel gegen Frankfurt wird alles andere als eine Kaffeefahrt. Die Eintracht ist seit unglaublichen 7 Pflichtspielen ungeschlagen (6 Siege und 1 Unentschieden). Die Mannschaft reist also mit breiter Brust nach Bremen. Nach dem 3:1 Sieg gegen den VfL Wolfsburg klettert Frankfurt weiter in der Tabelle nach oben und steht derzeitig auf dem 4. Tabellenplatz. Der Rückstand auf den Spitzenreiter Borussia Dortmund beträgt 9 Punkte. Wir erwarten einen heißen Tanz zwischen Werder Bremen und Eintracht Frankfurt an der Weser. Die bessere Form verbuchen die Frankfurter.

Over/Under 2,5 Tore Statistik

Werder Bremen

Über 2.5 Tore  9 (82%) 
Unter 2.5 Tore  2 (18%)
 
Eintracht Frankfurt

Über 2.5 Tore  8 (73%)
Unter 2.5 Tore  3 (27%)

Beide Mannschaften, sowohl Werder Bremen als auch Eintracht Frankfurt, spielten mehr als 70 Prozent der Bundesliga Partien in dieser Saison Over 2,5 Tore. Die Bremer bringen es auf 9 von 11 Partien und Frankfurt absolvierte 8 von 11 Spielen mit einem Over 2,5 Tore Ergebnis. Besonders die Abwehr der Weser-Kicker lädt den Gegnern zum Toreschiessen ein. In den letzten 6 Partien kassierte die Schaaf-Elf insgesamt 15 Gegentore. Die Eintracht verbucht lediglich 5 Gegentore.

Head to Head Direktvergleich beider Mannschaften

08/08/2009  Bundesliga  Bremen vs. E. Frankfurt  2:3   
29/11/2008  Bundesliga  Bremen vs. E. Frankfurt  5:0   
01/09/2007  Bundesliga  Bremen vs. E. Frankfurt  2:1   
12/05/2007  Bundesliga  Bremen vs. E. Frankfurt  1:2   
29/10/2005  Bundesliga  Bremen vs. E. Frankfurt  4:1   
01/11/2003  Bundesliga  Bremen vs. E. Frankfurt  3:1   
23/09/2000  Bundesliga  Bremen vs. E. Frankfurt  1:1   
19/11/1999  Bundesliga  Bremen vs. E. Frankfurt  3:1   
07/05/1999  Bundesliga  Bremen vs. E. Frankfurt  1:2   
11/11/1995  Bundesliga  Bremen vs. E. Frankfurt  1:1   
29/10/1994  Bundesliga  Bremen vs. E. Frankfurt  2:0   
04/12/1993  Bundesliga  Bremen vs. E. Frankfurt  1:0  
  
7 Siege Werder Bremen – 2 Unentschieden – 3 Siege Eintracht Frankfurt

Werder Bremen hat daheim gegen Eintracht Frankfurt die Nase vorne. 7 der letzten 12 Duelle gegen die Eintracht gewann Werder Bremen. Allerdings verlor die Schaaf-Elf das letzte Aufeinandertreffen mit 2:3. In 8 der 12 Duelle fielen mindestens 3 Tore. Daher deutet die Bilanz auf ein mögliches Over 2,5 Tore Ergebnis hin. Angesichts der letzten Spiele ist ein Over 2,5 wahrscheinlich. Die Bremer stehen unter Druck und verloren die letzten 4 Pflichtspiele in Folge. Ein Sieg muss unbedingt her. Auf der anderen Seite spielt Frankfurt derzeitig einen sehr erfolgreichen Fußball und ist seit 7 Pflichtspielen ungeschlagen. Daher trauen wir der Eintracht definitiv ein Auswärtstor zu. Vieles spricht daher für ein Over 2,5 Tore Ergebnis.

Wettquoten im Überblick

Bet365

Sieg Werder Bremen: 1,83

Unentschieden: 3,75

Sieg Eintracht Frankfurt: 4,00

Expekt

Sieg Werder Bremen: 1,85

Unentschieden: 3,55

Sieg Eintracht Frankfurt: 4,00
 
Werder Bremen wird mit einer Gewinnchance von über 54% als Favorit gegen Eintracht Frankfurt bei den Wettanbietern Bet365 und Expekt gehandelt. Die prozentuale Gewinnchance auf Sieg Heimmannschaft (Werder Bremen), Unentschieden und Sieg Auswärtsmannschaft (Eintracht Frankfurt) wird wie folgt eingeschätzt:

Bet365: Sieg Werder Bremen 54,65% – Unentschieden 26,66% – Sieg Eintracht Frankfurt 25,00%

Expekt: Sieg Werder Bremen 54,05% – Unentschieden 28,17% – Sieg Eintracht Frankfurt 25,00%

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Werder Bremen steht wohl ein Schicksalsspiel bevor. Daheim erwartet die Schaaf-Elf den Tabellenvierten Frankfurt. Bei den Bremern brennt aktuell die Luft. In der Champions League ist Bremen so gut wie raus, der DFB Pokal läuft ohne Bremer Beteiligung weiter und in der Bundesliga-Tabelle belegt die Schaaf-Elf nur den 11. Tabellenplatz. Könnte es noch dicker kommen? Wir sagen ja! Mit Frankfurt erwartet Bremen daheim ein sehr formstarkes Team. Die Frankfurter gewannen 6 der letzten 7 Spiele. Eine beeindruckende Quote. Die Bremer dagegen sind ein wahrer Scherbenhaufen und müssen regelrecht aufgebaut werden. Zuletzt verlor die Mannschaft 4 Mal in Folge. Eine weitere Niederlage kann sich Schaaf & Co. nicht erlauben. Auf der anderen Seite können die Weser-Kicker auf keine Geschenke hoffen. Die Eintracht spielt derzeitig einen berauschenden Fußball. Wir rechnen damit, dass die Frankfurter mindestens 1 Tor an der Weser erzielen werden und für Bremen geht es um das Ganze. Von daher rechnen wir klar mit einem Over 2,5 Tore Ergebnis. Die Head to Head Bilanz und die Over-/ Under-Bilanz untermauern dies.

Bundesligatrend Wett Tipp: Over 2,5 Tore

Wettquote auf Bet365: 1,47

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

11. November 2010 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Der 12. Spieltag der deutschen Bundesliga startet am Freitag mit einem Knaller. Der aktuelle Tabellenführer Borussia Dortmund erwartet im Westfalen-Stadion den Hamburger SV (Platz 6 in der Tabelle). Mit einem Sieg am Freitagabend kann die Klopp-Elf den Vorsprung auf den Tabellenzweiten Mainz 05 zwischenzeitlich weiterausbauen. Die Dortmunder haben derzeitig in der Bundesliga einen tollen Lauf. Am vergangenen Spieltag fegte Schwarz-Gelb Hannover 96 mit 4:0 vom Platz und lieferte dabei eine Gala-Vorstellung ab. Die Dortmunder waren in allen Belangen die bessere Mannschaft. Bereits in der 11. Spielminute stellt Kagawa frühzeitig die Weichen auf Sieg. Die Borussia kombinierte schnell und flüssig und suchte zielstrebig den Weg in den gegnerischen Strafraum. Besonders Letzteres ließen die Dortmunder im Europa League Spiel in Paris vermissen. Nach der frühen Führung verpasste es Dortmund, den Sack vorzeitig zu zumachen. Von Hannover 96 kam nur wenig und Dortmund schien sich bis kurz vor der Halbzeitpause mit dem 1:0 zufrieden zu geben. Fast wäre die Klopp-Elf vor der Pause dafür bestraft worden. Ya Konan behauptete sich gegen Hummels, verfehlte das Tor jedoch hauchdünn. Nach dem Seitenwechsel investierte Hannover 96 mehr ins Spiel und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Schwarz-Gelben blieben allerdings besonders bei Kontern brandgefährlich. In einer ausgeglichenen Phase erzielte Barrios in der 72. Minute das wichtige 2:0 für die Westfalen. Das Spiel war entschieden. In der 78. Minute brachen dann alle Dämme bei 96 – Rot für Haggui und Elfermeter für Borussia! Sahin versagten die Nerven und es blieb zwischenzeitlich erstmal beim 2:0. Doch auch in der Folgezeit blieb Dortmund am Drücker und der eingewechselte Lewandowski erzielte in der 81. Minute das 3:0 für Schwarz-Gelb. Den Schlusspunkt setzte Blaszczykowski in der Nachspielzeit – 4:0 für Dortmund. Die Dortmunder sind in der Bundesliga nun seit 10 Pflichtspielen ungeschlagen. Mit dem HSV erwartet man einen unangenehmen Gegner, der genau weiß, wie man Tabellenführern Niederlagen beibringt. Dies mussten in dieser Saison auch bereits die Mainzer am eigenen Leib erfahren.

Die Hamburger siegten am vergangenen Spieltag daheim gegen Hannover 96 mit 2:1. Mit einem wahren Kraftakt über die gesamte Spielzeit sicherte sich der HSV den Sieg gegen die Hoffenheimer. Salihovic brachte die Gäste bereits nach 6 Minuten durch einen Foulelfmeter in Front. In der Folgezeit hatte die Hanseaten mehr vom Spiel, doch Hoffenheim agierte aggressiv und bissig in der Abwehr und blieb beim Kontern stets gefährlich. Bis zur Pause verbuchten beide Mannschaften einige gute Torgelegenheiten. Doch Westermann war es dann schließlich, der den Ausgleich für die Hausherren markierte. Nach dem Seitenwechsel agierte Hoffenheim im gesamten zweiten Spielabschnitt zu passiv und wurde durch Petric in der 83. Minute bestraft – 2:1 für Hamburg.

Das Top-Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV findet am Freitag, den 12.11.2010 um 20:30 Uhr statt. In jedem Fall bleiben die Dortmunder auch nach dem 12. Spieltag weiterhin Tabellenführer.

Mögliche Aufstellung

Borussia Dortmund

Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – S. Bender, Sahin – M. Götze, Kagawa, Großkreutz – Barrios
Trainer: Klopp

Hamburger SV

Drobny – Demel, Westermann, Mathijsen, Zé Roberto – Kacar, Jarolim, Trochowski – Pitroipa, Petric, Guerrero
Trainer: Veh

Formbarometer beider Mannschaften

Borussia Dortmund

07/11/2010  Bundesliga  Hannover vs. Dortmund  S – 0:4  
04/11/2010  UEFA Europa League, Gruppe J  Paris St.-Germain vs. Dortmund  U – 0:0  
31/10/2010  Bundesliga  Mainz 05 vs. Dortmund  S – 0:2  
27/10/2010  DFB-Pokal  Offenbach vs. Dortmund  N – 0:0 0:0 (n.V.) 4:2 (n.E.)  
24/10/2010  Bundesliga  Dortmund vs. Hoffenheim  U – 1:1  
21/10/2010  UEFA Europa League, Gruppe J  Dortmund vs. Paris St.-Germain  U – 1:1

Hamburger SV

06/11/2010  Bundesliga  Hamburg vs. Hoffenheim  S – 2:1  
30/10/2010  Bundesliga  Köln vs. Hamburg  N – 3:2  
27/10/2010  DFB-Pokal  E. Frankfurt vs. Hamburg  N – 5:2  
22/10/2010  Bundesliga  Hamburg vs. B. München  U – 0:0  
16/10/2010  Bundesliga  Mainz 05 vs. Hamburg  S – 0:1  
02/10/2010  Bundesliga  Hamburg vs. Kaiserslautern  S – 2:1 

Borussia Dortmund: 2 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Hamburger SV: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Die Dortmunder sind in der Bundesliga das Team der Stunde. Am vergangenen Spieltag setzten sich die Westfalen mit einem 4:0 Sieg gegen Hannover 96 mehr als deutlich durch und unterstrichen somit ihre Meisterschaftsambitionen. In der gesamten Bundesliga Saison gaben die Dortmunder nur 5 Punkte ab und das im eigenen Stadion. Gegen Hoffenheim spielte die Klopp-Elf 1:1 Unentschieden und am ersten Spieltag kassierte man zu Hause eine 2:0 Pleite gegen Bayer Leverkusen. Die Dortmunder haben derzeitig einen unglaublichen Lauf und legen eine Form an den Tagen, wo andere Bundesligisten seit dem ersten Spieltag nach suchen. In der Tabelle beträgt der Vorsprung auf den Zweitplatzierten Mainz 05 bereits 4 Punkte. Mit seinem Sieg gegen den Hamburger SV würde Dortmund einen großen Schritt in Richtung Herbstmeisterschaft machen und wenn man ehrlich ist, hat diese junge Mannschaft den Herbstmeisterschaftstitel mehr als verdient. Kein anderes Team legte eine derartige Konstanz an den Tag. Der Hamburger konnte nach zuletzt 2 Niederlagen (2:3 Niederlage in Köln und 2:5 Pleite im DFB Pokal in Frankfurt) einen 2:1 Heimsieg gegen Hoffenheim feiern. In der Tabelle liegen die Hamburger auf dem 6. Tabellenplatz punktgleich mit Hoffenheim, Nürnberg und Freiburg. Aus den letzten 5 Bundesliga Partien holten die Hamburger jeweils 3 Siege, 1 Unentschieden und 1 Niederlage. Im Grunde verbuchen beide Mannschaften eine gute Form.

Over/Under 2,5 Tore Statistik

Borussia Dortmund

Über 2.5 Tore  6 (55%) 
Unter 2.5 Tore  5 (45%) 

Hamburger SV

Über 2.5 Tore  7 (64%)
Unter 2.5 Tore  4 (36%)

Die Under- und Over-Bilanz der Dortmunder gestaltete sich diese Saison relativ ausgeglichen (6x Over 2,5 und 5x Under 2,5). Letztendlich kann man dies sicherlich auf eine starke Abwehr und eine sehr gute Offensive zurückführen. Die Dortmunder spielten zuletzt 4 Mal in Folge zu NULL! Diese Westfalen-Abwehr muss man erstmal knacken. Die Dortmunder sind in allen Mannschaftsteilen ausgeglichen gut besetzt. Der Hamburger SV spielte in dieser Saison vorwiegend Over 2,5 Tore. In 7 der 11 Spiele fielen mindestens 3 Tore. Besonders die Abwehr der Hanseaten ist anfällig für Gegentore. Petric, van Nistelrooy & Co. sind in der Offensive immer gut für ein Tor. Auch für das Freitagsduell schaut vieles nach einem Over 2,5 Tore Ergebnis.

Head to Head Direktvergleich beider Mannschaften

23/01/2010  Bundesliga  Dortmund vs. Hamburg  1:0  
25/04/2009  Bundesliga  Dortmund vs. Hamburg  2:0   
25/09/2007  Bundesliga  Dortmund vs. Hamburg  0:3   
16/09/2006  Bundesliga  Dortmund vs. Hamburg  1:0   
23/10/2005  Bundesliga  Dortmund vs. Hamburg  1:1   
23/10/2004  Bundesliga  Dortmund vs. Hamburg  0:2   
02/11/2003  Bundesliga  Dortmund vs. Hamburg  3:2   
02/11/2002  Bundesliga  Dortmund vs. Hamburg  1:1   
08/12/2001  Bundesliga  Dortmund vs. Hamburg  1:0   
17/02/2001  Bundesliga  Dortmund vs. Hamburg  4:2   
01/04/2000  Bundesliga  Dortmund vs. Hamburg  0:1   
24/11/1998  Bundesliga  Dortmund vs. Hamburg  2:1   
02/05/1998  Bundesliga  Dortmund vs. Hamburg  0:1   
29/11/1996  Bundesliga  Dortmund vs. Hamburg  1:1   
27/04/1996  Bundesliga  Dortmund vs. Hamburg  1:1   
17/06/1995  Bundesliga  Dortmund vs. Hamburg  2:0   
16/10/1993  Bundesliga  Dortmund vs. Hamburg  2:1 
 
9 Siege Borussia Dortmund – 4 Unentschieden – 4 Siege Hamburger SV

Mehr als jedes 2. Duell im heimischen Westfalen-Stadion konnte Borussia Dortmund gegen den Hamburger SV gewinnen. Insgesamt gewannen die Schwarz-Gelben 9 der 17 Direkt-Duelle im Westfalen-Stadion. Die letzten beiden Aufeinandertreffen konnte Borussia Dortmund jeweils mit einem 1:0 und 2:0 Sieg für sich entscheiden. 2007 schlugen allerdings die Hanseaten die Dortmunder auf eigenen Boden mit 3:0. 12 der insgesamt 17 Duelle zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV endeten mit einem Under 2,5 Tore Ergebnis. Pro Spiel fielen also nicht mehr als 2 Tore. Die Tendenz dieser Bilanz deutet auf einen knappen Sieg der Schwarz-Gelben hin. Vermutlich sogar mit nicht mehr als 2 Treffern im Spiel.

Wettquoten im Überblick

Bet365

Sieg Borussia Dortmund: 1,75

Unentschieden: 3,75

Sieg Hamburger SV: 4,50

Expekt

Sieg Borussia Dortmund: 1,80

Unentschieden: 3,40

Sieg Hamburger SV: 4,50
 
Laut den Wettanbietern Bet365 und Expekt hat Borussia Dortmund klar die Nase vorne im Duell gegen den Hamburger SV. Die prozentuale Gewinnchance der Westfalen liegt aktuell beim Wettanbieter Bet365 bei 57,14% und auf Expekt liegt die Gewinnchance bei 55,55%. Die prozentuale Gewinnchance auf Sieg Heimmannschaft (Dortmund), Unentschieden und Sieg Auswärtsmannschaft (Hamburg) wird wie folgt eingeschätzt:

Bet365: Sieg Dortmund 57,14% – Unentschieden 26,66% – Sieg Hamburg 22,22%

Expekt: Sieg Dortmund 55,55% – Unentschieden 29,41% – Sieg Hamburg 22,22%

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Im Topspiel am Freitag treffen Borussia Dortmund und der Hamburger SV aufeinander. Einen wirklichen Favoriten vorherzusagen, ist ziemlich schwer. Die online Wettanbieter favorisieren Borussia Dortmund auf einen Heimsieg. Auch auf dem Papier ist Dortmund der Favorit. Doch wir erinnern an das Auswärtsspiel der Hamburger in Mainz! Am 8. Spieltag schlug Hamburg die Mainzer mit 1:0 im eigenen Stadion und die Tuchel-Elf verlor die Tabellenführung an die Dortmunder. Die Hamburger werden in Dortmund sicherlich keine Geschenke verteilen und mit der Veh-Elf muss man immer rechnen. Den jungen Dortmundern fehlt es insbesondere an Erfahrung. Beide Punktverlust-Spiele erfuhren die Dortmunder im eigenen Westfalen-Stadion. Die Klopp-Elf ist in dieser Saison auswärts stärker als daheim. Hamburg hat zudem keine Doppelbelastung durch den internationalen Wettbewerb. Von daher ist es gut möglich, dass die Partie zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV mit einem Unentschieden endet. Der Head to Head Direktvergleich deutet auf einen knappen Sieg der Dortmunder hin mit einem eventuellen Under 2,5 Tore Ergebnis. Dortmund besitzt die stärkste Abwehr und den besten Sturm der Liga. Sicherlich wird man den HSV nicht überrollen können, wie es bei Hannover am vergangenen Spieltag möglich war. Wir empfehlen dieses Spiel erst INPLAY zu wetten, wenn anhand des Spielverlaufs eine Tendenz ersichtlich ist.

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

11. November 2010 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Am 12. Spieltag empfangen die Roten Teufel auf dem Betzenberg den VfB Stuttgart und wieder einmal wird der Betzenberg beben. Kaiserslautern kassierte am vergangenen Spieltag trotz einer 1:0 Führung am Ende eine 1:3 Pleite in Leverkusen. Dieses Bild kennen wir doch schon. Die Roten Teufel gehen in Front und verlieren am Ende dennoch das Spiel. Zuvor erlebte man dies gegen Mainz, gegen den Hamburger SV oder den SC Freiburg. Auf dem Betzenberg müssen die nicht geholten Punkte nach geholt werden. Doch mit dem VfB Stuttgart haben die Roten Teufel einen schweren Gegner vor der Brust. Die Schwaben entluden gegen Werder Bremen ihren gesamten Bundesliga-Frust und schickten die Weser-Kicker mit einer 0:6 Klatsche wieder auf die Heimreise. unter Trainer Jens Keller läuft es derzeitig rund bei den Schwaben – 7 Pflichtspiele und 5 Siege. Eine beeindruckende Bilanz. Anscheinend bewirken Trainerentlassungen beim VfB etwas positiv. Spannung pur ist am Samstag, den 13.11.2010 um 15:30 Uhr, auf dem Betzenberg garantiert.

Mögliche Aufstellung

1. FC Kaiserslautern

Sippel – Kirch, Amedick, Abel, Bugera – Bilek – Tiffert, de Wit – Moravek – Nemec, Lakic
Trainer: Kurz

VfB Stuttgart

Ulreich – Funk, Niedermeier, Delpierre, Molinaro – Träsch, Gentner – Gebhart, Boka – Marica, Cacau
Trainer: Keller

Formbarometer beider Mannschaften

1. FC Kaiserslautern

07/11/2010  Bundesliga  Leverkusen vs. Kaiserslautern  N – 3:1  
30/10/2010  Bundesliga  Kaiserslautern vs. M’gladbach  S – 3:0  
26/10/2010  DFB-Pokal  Kaiserslautern vs. Bielefeld  S – 3:0  
23/10/2010  Bundesliga  Freiburg vs. Kaiserslautern  N – 2:1  
17/10/2010  Bundesliga  Kaiserslautern vs. E. Frankfurt  N – 0:3  
09/10/2010  Freundschaftsspiele  Kaiserslautern vs. Wehen  S – 3:0 

VfB Stuttgart

07/11/2010  Bundesliga  Stuttgart vs. Bremen  S – 6:0  
04/11/2010  UEFA Europa League, Gruppe H  Getafe vs. Stuttgart  S – 0:3  
30/10/2010  Bundesliga  Wolfsburg vs. Stuttgart  N – 2:0  
27/10/2010  DFB-Pokal  Chemnitz vs. Stuttgart  S – 1:1 1:3 (n.V.)  
24/10/2010  Bundesliga  Stuttgart vs. St. Pauli  S – 2:0  
21/10/2010  UEFA Europa League, Gruppe H  Stuttgart vs. Getafe  S – 1:0  

1. FC Kaiserslautern: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

VfB Stuttgart: 4 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Kaiserlautern verlor am vergangenen Spieltag mit 1:3 gegen Bayer Leverkusen. Zuvor verbuchte die Mannschaft allerdings 2 Heimsiege. Die Formkurve der Stuttgarter zeigt nach oben. Zuletzt nahm man Werder Bremen mit 6:0 auseinander und auch in der Europa League gewannen die Schwaben souverän mit 3:0 auswärts gegen Getafe. Die Stuttgarter sind dennoch eines der auswärtsschwächsten Teams in der Bundesliga. Bisher konnte der VfB in der Ferne noch kein einziges Spiel gewinnen.

Over/Under 2,5 Tore Statistik

1. FC Kaiserslautern

Über 2.5 Tore  9 (82%)
Unter 2.5 Tore  2 (18%) 
 
VfB Stuttgart

Über 2.5 Tore  8 (73%)  18 (53%) 
Unter 2.5 Tore  3 (27%)  16 (47%)

Beide Mannschaften spielten hauptsächlich Over 2,5 Tore in dieser Saison.

Head to Head Direktvergleich beider Mannschaften

21/07/2007  Freundschaftsspiele  Kaiserslautern vs. Stuttgart  0:0   
07/03/2006  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Stuttgart  1:1   
28/08/2004  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Stuttgart  2:3   
21/02/2004  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Stuttgart  1:0   
25/01/2003  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Stuttgart  1:2   
16/12/2001  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Stuttgart  2:2   
05/09/2000  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Stuttgart  1:0   
02/04/2000  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Stuttgart  1:2   
26/02/1999  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Stuttgart  1:1   
14/09/1997  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Stuttgart  4:3   
02/09/1995  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Stuttgart  1:1   
03/09/1994  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Stuttgart  3:2   
09/10/1993  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Stuttgart  5:0       
  
5 Siege 1. FC Kaiserslautern – 5 Unentschieden – 3 Siege VfB Stuttgart

Die Roten Teufel blieben in 10 der 13 Aufeinandertreffen mit dem VfB Stuttgart auf dem Betzenberg ungeschlagen. Die Schwaben konnten nur 3 Partien gegen Lautern auf der Pfalz gewinnen. Zuletzt trennten sich beide Mannschaften 2 Mal in Folge Unentschieden. Die Stuttgarter fuhren den letzten Sieg gegen Kaiserslautern im Jahre 2004 ein. Damals gewann der VfB auf dem Betzenberg mit 3:2. Damit warten die Roten Teufel seit 3 Heimspielen auf einen Sieg gegen die Schwaben. 6 der 13 Duelle zwischen Lautern und Stuttgart endeten mit einem Under 2,5 Tore Ergebnis. Somit fielen in 6 Spielen nicht mehr als 2 Treffer. Auf der anderen Seiten trennten sich beide Mannschaft 7 Mal mit einem Over 2,5 Tore Ergebnis. Die Over- und Under Bilanz fällt somit relativ ausgeglichen aus.

Wettquoten im Überblick

Bet365

Sieg 1. FC Kaiserslautern: 3,00

Unentschieden: 3,40

Sieg VfB Stuttgart: 2,30

Expekt

Sieg 1. FC Kaiserslautern: 2,95

Unentschieden: 3,30

Sieg VfB Stuttgart: 2,35
 
Die online Wettanbieter Bet365 und Expekt sehen den VfB Stuttgart als Favoriten auf den Betzenberg an. Die prozentuale Gewinnchance der Schwaben liegt bei rund 43 Prozent. Die prozentuale Gewinnchance auf Sieg Heimmannschaft (1. FC Kaiserslautern), Unentschieden und Sieg Auswärtsmannschaft (VfB Stuttgart) wird wie folgt eingeschätzt:

Bet365: Sieg 1. FC Kaiserslautern 33,33% – Unentschieden 29,41% – Sieg VfB Stuttgart 43,48%

Expekt: Sieg 1. FC Kaiserslautern 33,90% – Unentschieden 30,30% – Sieg VfB Stuttgart 42,55%

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Mit dem 6:0 im Rücken reisen die Stuttgarter mit mächtig Rückenwind auf den Betzenberg. Dennoch ist es schwer einen wirklichen Favoriten für die Partie auszumachen. Die Roten Teufel verloren am vergangenen Spieltag in Leverkusen nach einer zwischenzeitlichen Führung mit 1:3 und stehen nun im Heimspiel unter Druck. Der Direktvergleich deutet gegen einen Sieg der Schwaben hin. Doch Stuttgart hat eine kleine Serie hingelegt. In der Europa League gewannen die Schwaben mit 3:0 auswärts gegen Getafe und daheim putzte man Werder Bremen mit 6:0 von der Bildfläche. Auf der anderen Seite gehört der VfB zu den auswärtsschwächsten Mannschaften der Bundesliga (0 Siege, 1 Unentschieden und 4 Niederlagen). Die Roten Teufel gewannen daheim 2 Mal, spielten 1 Mal Unentschieden und verloren 2 Partien. Die Bilanz ist also relativ ausgeglichen. Zudem konnte Kaiserslautern die letzten beiden Heim-Pflichtspiele in der Bundesliga und im DFB-Pokal zu Null gewinnen (3:0 gegen Gladbach und 3:0 gegen Bielefeld). Von daher tippen wir auf ein Unentschieden mit einer guten Chance auf ein Over 2,5 Tore Ergebnis.

Bundesligatrend Wett Tipp: Unentschieden

Wettquote auf Bet365: 3,50

Wettquote auf Expekt: 3,30

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.