Bundesliga Tipps 11. Spieltag


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Bundesliga Tipps 11. Spieltag und Fussball Bundesliga Tipps im Allgemeinen.
8. November 2012 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps
Bundesliga Tipp Stuttgart vs Hannover

Stuttgart Hannover Tipp – 11.11.2012 um 17:30 Uhr

Am Sonntag, den 11.11.2012 um 17:30 Uhr, findet in der Mercedes Benz Arena am elften Spieltag, das Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und Hannover 96 statt. Die Schwaben stehen auf dem zehnten Tabellenplatz mit 13 Punkten und 10:15 Toren. Die Niedersachsen belegen den sechsten Rang und haben 14 Punkte, bei einem Torverhältnis von 20:14. Nach dem Achtungserfolg der Schwaben bei Meister Borussia Dortmund will der VfB nachlegen und gegen auswärtsschwache Hannoveraner gewinnen.

bundesliga wett-tipp Stuttgart gewinnt gegen Hannover – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck VfB Stuttgart

Die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia befindet sich ganz klar im Aufwind. Aus den letzten drei Auswärtsspielen holten die Schwaben sieben Punkte. Sieg in Nürnberg und Hamburg sowie einen Punkt beim BVB. In den Heimspielen sieht die Bilanz aber noch nicht so gut aus. Erst ein Heimsieg konnte die Labbadia-Elf feiern, beim letzten Heimspiel gegen Aufsteiger Eintracht Frankfurt. Weiterhin holte die Mannschaft vor den eigenen Fans zwei Unentschieden und zwei Niederlagen. Damit man in die Spitzengruppe der Liga stoßen kann, muss die Heimbilanz verbessert werden. Hannover scheint der richtige Gegner zu sein, schließlich gewannen die Roten auch erst ein einziges Auswärtsspiel.

Großen Anteil am Stuttgart-Erfolg hat Schlussmann Sven Ulreich. Der Torhüter hält seit Jahren auf konstant gutem Niveau und stellte auch erstmals öffentlich Nationalmannschafts-Ansprüche. Außerdem sagte er, dass es bei anderen Torhütern schneller mit einer Nominierung geht, er aber schon seit 18 Monaten gut hält, aber trotzdem keine Beachtung findet. Vorteil für Ulreich könnte sein, dass die Konkurrenten Zieler (Hannover) und Ter Stegen (Gladbach) zuletzt patzten und nicht so gut aussahen. Auch die Datenbank beweist, Ulreich ist besser als die beiden. Er vereitelte 37% Großchancen, spielte viermal zu Null, kassierte 15 Gegentreffer, wehrte 77% Schüsse ab, patzte noch kein mal und ist damit in diesen Statistiken besser als Zieler und Ter Stegen.

Viel Kritik musste sich Stuttgarts Jung-Talent Raphael Holzhauser gefallen lassen. Eigentlich hätte der Mittelfeldspieler in Dortmund die Rote Karte sehen können. Im Luftduell gegen Sebastian Kehl, brach Holzhauser dem Dortmunder die Nase durch einen Ellenbogenschlag. Der Schiedsrichter gab dafür nur die Gelbe Karte. Doch das Talent hat sich entschuldigt und beteuerte, dass es keine Absicht war. VfB-Sportdirektor Fredi Bobic nahm seinen Schützling in Schutz und riet BVB-Trainer Jürgen Klopp ruhiger zu werden und nicht gleich immer die Rote Karte zu fordern. In der Tat sieht es nicht sehr Vorteilhaft aus, wie der Meistertrainer am Spielfeldrand „abgeht“, sei es bei Toren für seine Mannschaft oder vermeintlichen Fehlentscheidungen gegen seine Mannschaft.

Abwehrspieler Tim Hoogland wird wohl noch ausfallen, da er noch Trainingsrückstand hat. Stürmer Cacau fehlt zudem mit einem Kreuzbandriss noch mehrere Monate. Der Deutsch-Brasilianer hätte gegen Stuttgarts Lebensversicherung Ibisevic, aber ohnehin kaum eine Chance aufgestellt zu werden.

Vedad Ibisevic ist mit fünf Toren auf dem ersten Platz der internen Torjägerliste der Schwaben. Die Sturmpartner Martin Harnik (drei Tore) und Cacau (ein Tor) konnten sich ebenfalls in die Torschützenliste eintragen. Mittelfeldspieler Christian Gentner freute sich bisher einmal über seinen einzigen Treffer.

Teamcheck Hannover 96

Pflichtsieg am letzten Spieltag zuhause gegen Augsburg für die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka. Doch der Horror aller 96iger geht nach Heimspielen weiter. Es steht wieder eine Auswärtspartie an und wieder wird man versuchen, die schlechte Bilanz auf fremden Plätzen auf zu polieren. Viermal reisten die Niedersachsen jetzt in die Ferne und holten nur im Niedersachsen-Derby gegen Wolfsburg den einzigen Auswärtsdreier. Das Spiel kann man aber auch als halbes Heimspiel betrachten. In der Auswärtstabelle steht Hannover nur auf den Relegationsplatz mit drei Punkten. Irgendwann reißt jede Serie mal, egal ob positiv oder negativ.

Für Schlagzeilen sorgte Torhüter Ron-Robert Zieler. Gegen Gladbach ließ er einen haltbaren Freistoß von Arango durch, bügelte seinen Fehler aber im Pokalspiel gegen Zweitligist Dynamo Dresden wieder aus. Im Elfmeterschießen parierte Zieler zwei Schüsse vom Punkt und wurde zum Matchwinner der Partie. Das Nationalmannschafts-Duell gegen Ter Stegen hat er im direkten Vergleich verloren. Beim VfB Stuttgart steht der Schlussmann wieder einem Konkurrenten gegenüber. Sven Ulreich äußerte zuletzt, dass er auch in die DFB-Elf möchte und wird darauf brennen zu zeigen, was in ihm steckt. Die Fans der Schwabenkicker werden aber hoffen, dass die Roten nicht zu viele Chancen in ihrem „Wohnzimmer“ erhalten werden.

Der zuletzt lange verletzte Stürmer Diouf meldete sich nach fünf Monaten eindrucksvoll zurück. Schon fünf Tore schoss er nach seiner Verletzung, traf gegen Augsburg und legte das 2:0 durch Stindl auf. In 24 Spielen für 96 war er an 20 Toren beteiligt. Das Fehlen, vom erneut lange verletzten Leon Andreasen, macht sich dadurch nicht zu sehr bemerkbar. Sollten beide Offensivspieler mal zusammen auf dem Platz stehen, kann auch sicherlich die schlechte Bilanz auf den fremden Plätzen ad acta gelegt werden. Diouf trifft alle 75 Minuten. Damit ist er sogar besser als Bayerns Mario Mandzukic (alle 96 Minuten erfolgreich) und Thomas Müller (alle 107 Minuten).

Findet jetzt Huszti zu seiner Form zu Saisonanfang wieder, wird sich die Slomka-Elf auf den Europapokalplätzen halten können, vielleicht fangen die Roten in Stuttgart ja damit an.

Mittelfeldspieler Sergio da Silva Pinto fällt mit einem Muskelfaserriss mehrere Wochen aus. Lange fehlen wird zudem auch noch der Brasilianer Felipe. Der Abwehrspieler muss an der Hüfte operiert werden und fällt für die komplette Hinrunde aus.

Stürmer Mame Biram Diouf und Mittelfeldspieler Szabolcs Huszti sind mit drei Toren die gefährlichsten Spieler. Zwei Tore erzielen die beiden Stürmer Artur Sobiech und Didier Ya Konan sowie die zwei Mittelfeldakteure Lars Stindl und Leon Andreasen. Bisher einmal trafen die Spieler Jan Schlaudraff, Mohammed Abdellaoue, Adrian Nikci, Karim Haggui und Felipe.

Wie spielte der VfB Stuttgart am letzten Spieltag?

Stuttgart war bei Meister Dortmund zu Gast und das Spiel hielt zunächst was es versprach. Der VfB agierte mit viel Selbstvertrauen, ging aber überhart in den Zweikämpfen zur Sache. Auch die Borussia spielte gut und gab sich gewohnt kombinationssicher. Es fehlte nur ein Tor, damit es ein richtig gutes Fußballspiel werden kann. Doch beide Teams fehlte es vor dem Tor an Durchschlagskraft. Ibisevic für die Schwaben und Hummels für den Doublesieger vergaben auf beiden Seiten kläglich ihre Chance. In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie dann immer mehr. Der BVB hatte zwar ein deutliches Chancenplus, doch vor dem gegnerischen Tor fehlte es weiterhin an guten Ideen. Die Schwaben waren mit dem Punkt zufrieden, hätten für den Sieg aber auch mehr tun müssen. Am Ende eine gerechte Punkteteilung.

Wie spielte Hannover 96 am letzten Spieltag?

Hannover hatte Augsburg zu Gast und beide Mannschaften zeigten im ersten Durchgang eine gute Partie. Die Niedersachsen waren bemüht, das Spiel zu machen und Ruhe in ihr Aufbauspiel zu bekommen. Doch die Fuggerstädter störten sie dabei immer wieder richtig gut. Die Roten wurden aber immer besser und kamen folgerichtig durch Diouf zur 1:0 Führung in der 26. Minute. Im zweiten Durchgang behielt 96 die Oberhand und wollte das 2:0 machen, damit mehr Ruhe im Spiel ist. Die Schwaben spielten jetzt nicht mehr so gut mit, wie in der ersten Halbzeit und sorgten für keine Gefahr mehr nach vorne. Es dauerte bis zur 85. Minute, bis Stindl das erlösende 2:0 erzielen konnte. Ein verdienter Sieg für Hannover gegen insgesamt zu harmlose Augsburger.

Mögliche Aufstellung:

Stuttgart

Ulreich – G. Sakai, Tasci, Niedermeier, Boka – Kvist – Holzhauser, Gentner – Harnik, Traoré – Ibisevic
Trainer: Labbadia

Hannover

Zieler – Cherundolo, Eggimann, Haggui, Rausch – Schmiedebach, Schulze – Stindl, Huszti – Ya Konan, M. Diouf
Trainer: Slomka

Formcheck:

Stuttgart

03/11/2012 Bundesliga Dortmund vs. Stuttgart U – 0:0
31/10/2012 DFB-Pokal Stuttgart vs. St. Pauli S – 3:0
28/10/2012 Bundesliga Stuttgart vs. E. Frankfurt S – 2:1
25/10/2012 UEFA Europa League, Gruppe E Stuttgart vs. Kopenhagen U – 0:0
21/10/2012 Bundesliga Hamburg vs. Stuttgart S – 0:1
07/10/2012 Bundesliga Stuttgart vs. Leverkusen U – 2:2

Hannover

03/11/2012 Bundesliga Hannover vs. Augsburg S – 2:0
31/10/2012 DFB-Pokal Hannover vs. Dresden S – 1:1 1:1 (n.V.) 5:4 (n.E.)
28/10/2012 Bundesliga Hannover vs. M’gladbach N – 2:3
25/10/2012 UEFA Europa League, Gruppe L Helsingborg vs. Hannover S – 1:2
20/10/2012 Bundesliga E. Frankfurt vs. Hannover N – 3:1
12/10/2012 Freundschaftsspiele Goslar vs. Hannover N – 3:1

Stuttgart: 3 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Hannover: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Statistik: Stuttgart gegen Hannover

10/09/2011 Bundesliga Stuttgart vs. Hannover 3:0
07/05/2011 Bundesliga Stuttgart vs. Hannover 2:1
20/03/2010 Bundesliga Stuttgart vs. Hannover 2:0
31/08/2008 Bundesliga Stuttgart vs. Hannover 2:0
06/10/2007 Bundesliga Stuttgart vs. Hannover 0:2
14/04/2007 Bundesliga Stuttgart vs. Hannover 2:1
20/11/2005 Bundesliga Stuttgart vs. Hannover 2:2
07/05/2005 Bundesliga Stuttgart vs. Hannover 1:0
22/11/2003 Bundesliga Stuttgart vs. Hannover 3:1
23/11/2002 Bundesliga Stuttgart vs. Hannover 3:0

8 Siege Stuttgart – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Hannover

Wett-Quoten Stuttgart gegen Hannover

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Stuttgart: 2.00

Unentschieden: 3.50

Sieg Hannover: 3.60

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Stuttgart: 2.10

Unentschieden: 3.40

Sieg Hannover: 3.70

(Stand: 08. November 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Beide Mannschaften stehen Leistungstechnisch zurzeit auf dem gleichen Niveau. Hannover ist Auswärts aber ungefährlich und Stuttgart konnte vor zwei Wochen den ersten Heimsieg feiern. Die Niedersachsen müssen sich in der Fremde unbedingt steigern, ansonsten gibt es auch gegen eher heimschwache Schwaben nichts zu holen. Zumal der VfB die letzten vier Spiele auch nicht mehr verloren hat. Hannover konnte im Gegensatz auch nur ein einziges Auswärtsspiel bisher gewinnen im Niedersachen-Derby beim VFL Wolfsburg. Eigentlich riecht es in diesem Spiel nach einer Punkteteilung, doch Stuttgart ist besser drauf und hat mit dem Heimspiel, einen weiteren Vorteil auf seiner Seite. Sodass sich die Schwaben am Ende durchsetzen und ihren zweiten Heimsieg hintereinander feiern können.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Stuttgart

Wettquote auf Tipico: 2.10

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.

8. November 2012 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps
Bundesliga Tipp Greuther Fürth vs Gladbach

Greuther Fürth Gladbach Tipp – 11.11.2012 um 17:30 Uhr

Am Sonntag, den 11.11.2012 um 17:30 Uhr, findet in der Trolli-Arena das Spiel zwischen Aufsteiger Greuther Fürth und Borussia Mönchengladbach am elften Spieltag statt. Die Kleeblätter stehen auf Tabellenplatz 17 und haben nur sieben Punkte auf dem Konto, bei einem Torverhältnis von 7:16. Die Fohlen belegen den elften Rang mit 13 Punkten und 13:19 Toren. Gegen den Europapokal-Teilnehmer vom Niederrhein soll endlich der erste Heimdreier eingefahren werden. Die Borussia will am Ronhof allerdings seine Auswärtsbilanz aufpolieren und den zweiten Auswärtssieg der Saison einfahren.

bundesliga wett-tipp Fürth siegt gegen Gladbach – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Greuther Fürth

Wenigstens einen Punkt konnte die Mannschaft von Trainer Mike Büskens im letzten Heimspiel gegen Werder Bremen einfahren. Doch am Ende war man mit der Leistung zwar zufrieden, doch man haderte mit der Chancenverwertung. Die Norddeutschen zeigten die bessere Spielanlage, die Fürther aber hatten einige gute Chancen, um das Spiel zu gewinnen. Wenigstens konnte man beim 1:1 die Negativserie von null Toren und null Punkten im heimischen Stadion beenden. Mit der Borussia aus Mönchengladbach kommt jetzt auch nicht der Auswärtsschreck in die Trolli-Arena. Die Fohlen gewannen erst ein Auswärtsspiel. Gute Voraussetzungen sind damit schon mal gegeben für den ersten Heimsieg der Bundesliga-Geschichte. Außerdem ist die Büskens-Elf seit drei Spielen ohne Niederlage und spielte dreimal Remis in Hoffenheim, gegen Bremen und im Aufsteiger-Duell bei der Eintracht aus Frankfurt. Nur wenige trauten den Kleeblättern einen Punkt in Frankfurt zu, umso verwunderlicher war, dass Fürth das Spiel eigentlich hätte gewinnen müssen. Die Chance von Stürmer Gerald Asamoah beschäftigt den Ex-Schalker bis heute noch. „Asa“ ärgert sich über die große vergeben Chance. Er hätte der Held in Fürth werden können und hätte sich in die Geschichtsbücher geschrieben, hätte er die hundertprozentige Chance genutzt. So ist der Aufsteiger jetzt seit acht Spielen ohne Sieg und wartet immer noch auf den zweiten Saisonsieg. Langsam aber sicher muss Büskens es hinkriegen, dass die Heimspiele gewonnen werden, ansonsten sieht es zur Winterpause schon ziemlich düster mit dem Klassenerhalt aus. Zusammen mit dem VFL Wolfsburg belegt man den letzten Platz in der Heimtabelle und hat dabei sogar schon ein Spiel mehr gehabt.

Edu schaffte es in die Geschichtsbücher, sein Heimtor gegen Werder war das erste in der Bundesliga der Vereinsgeschichte für Greuther Fürth. Doch in Frankfurt fand sich der Stürmer nur auf der Bank wieder und wurde erst eine Minute vor Schluss eingewechselt. Vielleicht hat es damit zu tun, dass Edu im Winter zu Schalke zurück muss. Das Leihgeschäft mit den Königsblauen lief nur ein halbes Jahr.

Eine bittere Pille musste Fürth in der Vertragsgesprächen mit Sercan Sararer schlucken. Das Eigengewächs wird den Verein am Ende der Saison ablösefrei verlassen. Sein Vertrag gilt nur noch bis Sommer 2013. Seit der D-Jugend spielt der Mittelfeldspieler für den Verein und mauserte sich zum absoluten Top-Spieler am Ronhof.

Zoltan Stieber ist mit zwei Toren bester Schütze im Team. Der Mittelfeldspieler traf in Messi-Manier mit einem Lupfer über den Torwart zum 1:1 in Frankfurt. Die beiden Mittelfeldkollegen Edgar Prib und Felix Klaus netzten jeweils einmal ein. Abwehrspieler Lasse Sobiech und Angreifer Edu trafen ebenfalls einmal in gegnerische Gehäuse.

Teamcheck Borussia Mönchengladbach

Mit 13 Punkten steht die Mannschaft von Trainer Lucien Favre nach zehn Spieltagen gar nicht so schlecht da. Immerhin konnten die Fohlen sich von den unteren Rängen komplett lösen. 13 Punkte bei noch sieben offenen Spielen bis zur Winterpause sind jetzt nicht so schlecht und die Ausgangslage ist gut, dass man in den letzten Partien noch einige Plätze gut macht. Die Ausrede, dass die Mannschaft mit dem Tanz auf drei Hochzeiten nicht zurechtkommt, gilt jetzt nicht mehr. Im Pokalspiel bei Fortuna Düsseldorf musste sich die Favre-Elf mit 0:1 in der Verlängerung geschlagen geben und ist jetzt „nur“ noch in der Europa League und der Bundesliga vertreten.

Sorgen bereitet derzeit Grantit Xhaka. Der Mittelfeldspieler saß beim enttäuschenden 1:1 zuhause gegen Freiburg nur auf der Bank und Trainer Favre verzichtete sogar darauf ihn einzuwechseln. Er muss sich an das Tempo in der Bundesliga gewöhnen, sagt sein Coach. Das will der Schweizer Nationalspieler aber nicht gelten lassen und meinte, dass in der Schweiz auch guter Fußball gespielt wird und er sich schon mit 20 Jahren international bewiesen hat. Sollte sich die Situation nicht ändern, will sich Xhaka Gedanken über seine Zukunft machen. Denn der Schweizer Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld setzt nur auf Spieler, die in ihren Vereinen auch spielen. Das will der junge Schweizer wohl nicht riskieren. Ob Favre ihn nach diesen Worten wieder von Beginn an ran lässt, ist fraglich. Ein klärendes Gespräch soll aber noch diese Woche folgen.

Abwehrspieler Oscar Wendt wird wohl den verletzten Kapitän Filip Daems vertreten, der sich mit einer Bauchmuskelzerrung herum plagt. Nach dem Europapokalauftritt bei Limassol bestritt Wendt keine einzige Minute mehr auf dem Platz. Der Schwede verballerte in der achten Spielminute der Nachspielzeit den Sieg per Elfmeter. Das nahm ihm der Coach wohl krumm. Ausgerechnet er soll den Kapitän jetzt in Fürth ersetzen. Auch Wendt liebäugelt mit einem Wechsel, da er kaum noch spielt und sollte er nach der Genesung von Daems wieder auf der Bank schmoren, ist eine Trennung wohl bald Thema.

Zu Wort meldete sich jetzt auch der spanische Abwehrspieler Alvaro Dominguez. Er sagte, dass das viele Rotieren von Trainer Favre überhaupt nichts bringt. Er will immer Spielen und der Rhythmus, alle drei, vier Tage ein Spiel zu haben, überhaupt nichts ausmacht.

Die Borussia hat intern viele Probleme und steht sich selber derzeit im Weg. Nach der guten letzten Saison ist das Umfeld aufgrund des schlechten Saisonstarts unruhig. Trainer Favre gerät immer mehr in die Kritik, vereinzelte Spieler sind unzufrieden und sorgen auch nicht gerade für positive Stimmung im Club, wenn sie ihre Meinungen nach außen kundtun. Bekommen die Fohlen das nicht bald in den Griff, wird man diese Saison nicht über einem Mittelfeldplatz hinaus kommen und der erste Fürther Heimsieg gegen Gladbach wäre nur eine logische Konsequenz.

Fehlen wird weiterhin Stürmer Luuk de Jong, der Holländer fällt mit einer Kapselverletzung wohl die komplette Hinrunde aus.

Kunstschütze Juan Arango ist mit drei Toren treffsicherster Spieler der Borussia. Stürmer Luuk de Jong und Abwehrspieler Alvaro Dominguez erzielten jeweils zwei Tore. Auf einen Treffer kommen die beiden Stürmer Mike Hanke und Igor de Camargo, die beiden Mittelfeldspieler Patrick Herrmann und Granti Xhaka sowie die beiden Abwehrspieler Martin Stranzl und Roel Brouwers.

Wie spielte Greuther Fürth am letzten Spieltag?

Fürth war bei den Überfliegern aus Frankfurt zu Gast und kam mit einem Achtungserfolg wieder zurück. Im Duell der Aufsteiger erwischte aber zunächst die Eintracht einen Traumstart. Ganze 19 Sekunden dauerte es, bis Meier die 1:0 Führung für den Gastgeber erzielte. Frankfurt war Herr im Haus, investierte aber nach der frühen Führung zu wenig. Die Kleeblätter waren viel zu harmlos und lagen zurecht zurück. In der zweiten Halbzeit steigerte sich Fürth und kam verdient zum 1:1 in der 53. Minute durch Stieber. Die Büskens-Elf war weiter frech und hätte sogar durch Asamoah und Fürstner in Führung gehen müssen. Eintracht-Keeper Trapp reagierte aber zweimal überragend. Die Hessen fanden gar nicht mehr statt und die Defensive zeigte sich mehrfach unorganisiert. Fürth hätte den Sieg verdient gehabt, scheiterte aber kläglich und ließ gute Chancen liegen. Ein glücklicher Punkt für die Eintracht.

Wie spielte Borussia Mönchengladbach am letzten Spieltag?

Gladbach hatte den SC Freiburg zu Gast und begann nicht schlecht. Doch in der Offensive fand man zunächst keine Mittel gegen eine gut organisierte Freiburger Defensive. Nur durch Standardsituation konnten die Fohlen für etwas Gefahr sorgen. Die Breisgauer beschränkten sich zunächst nur auf die Defensive und warteten erst einmal ab. In der zweiten Halbzeit ging die Borussia dann in der 49. Minute durch de Camargo mit 1:0 in Führung. Gladbach gewann dadurch aber keine Sicherheit und Freiburg wurde jetzt immer besser. Die Konterchancen im eigenen Stadion ließen die Fohlen aber fahrlässig liegen. Freiburg belohnte sich mit dem 1:1 in der 77. Minute durch Caligiuiri per Foulelfmeter. Freiburg verdiente sich den Punkt aufgrund der guten zweiten Halbzeit.

Mögliche Aufstellung:

Greuther Fürth

Grün – Nehrig, Kleine, Mavraj, Schmidtgal – Fürstner – Sararer, Prib, Stieber – Asamoah, Edu
Trainer: Büskens

Gladbach

ter Stegen – Jantschke, Stranzl, Alvaro Dominguez, Wendt – Nordtveit, Marx – Rupp, Arango – Herrmann, de Camargo
Trainer: Favre

Formcheck:

Greuther Fürth

02/11/2012 Bundesliga E. Frankfurt vs. Fürth U – 1:1
27/10/2012 Bundesliga Fürth vs. Bremen U – 1:1
19/10/2012 Bundesliga Hoffenheim vs. Fürth U – 3:3
09/10/2012 Freundschaftsspiele St. Pauli vs. Fürth N – 1:0
06/10/2012 Bundesliga Fürth vs. Hamburg N – 0:1
29/09/2012 Bundesliga Leverkusen vs. Fürth N – 2:0

Gladbach

03/11/2012 Bundesliga M’gladbach vs. Freiburg U – 1:1
31/10/2012 DFB-Pokal Düsseldorf vs. M’gladbach N – 0:0 1:0 (n.V.)
28/10/2012 Bundesliga Hannover vs. M’gladbach S – 2:3
25/10/2012 UEFA Europa League, Gruppe C M’gladbach vs. Ol. Marseille S – 2:0
20/10/2012 Bundesliga Bremen vs. M’gladbach N – 4:0
12/10/2012 Freundschaftsspiele M’gladbach vs. Paderborn N – 0:2

Greuther Fürth: 0 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Gladbach: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Greuther Fürth gegen Gladbach

26/10/2007 2. Bundesliga Fürth vs. M’gladbach 1:3
13/05/2001 2. Bundesliga Fürth vs. M’gladbach 2:2
02/04/2000 2. Bundesliga Fürth vs. M’gladbach 1:1

0 Siege Greuther Fürth – 2 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Gladbach

Wett-Quoten Greuther Fürth gegen Gladbach

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Greuther Fürth: 2.62

Unentschieden: 3.30

Sieg Gladbach: 2.62

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Greuther Fürth: 2.70

Unentschieden: 3.30

Sieg Gladbach: 2.70

(Stand: 08. November 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Greuther Fürth wartet immer noch auf den ersten Heimsieg. Immerhin konnte man im letzten Heimspiel gegen Werder Bremen dass erste Heimtor und den ersten Heimpunkt feiern. Doch für den Klassenerhalt benötigt man gerade in Heimspielen die Punkte. Gladbach ist schon lange nicht mehr so stark, wie letzte Saison und kommt für die Fürther vielleicht gerade zum richtigen Zeitpunkt. Die Teilerfolge aus den letzten beiden Spielen gegen Bremen und Frankfurt sorgen für Selbstvertrauen, das jetzt zum ersten Heimdreier reichen soll. Die Fohlen sind zurzeit auch nicht gut drauf und es scheint wirklich so, dass Fürth den ersten Heimsieg feiern kann. Dass die drei Punkte am Ronhof bleiben werden, ist in dieser Partie am wahrscheinlichsten. Allerdings birgt dieser Tipp eine sehr hohe Gefahr… . Also eher was für „Risikotipper“.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Greuther Fürth

Wettquote auf Tipico: 2.70

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.

8. November 2012 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps
Bundesliga Tipp Wolfsburg vs Leverkusen

Wolfsburg Leverkusen Tipp – 11.11.2012 um 15:30 Uhr

Am Sonntag, den 11.11.2012 um 15:30 Uhr, findet in der Volkswagen-Arena das Spiel zwischen dem VFL Wolfsburg und Bayer Leverkusen statt. Die Wölfe stehen auf Relegationsplatz 16 mit nur acht Punkten und 6:17 Toren. Die Werkself steht deutlich besser da und belegt den vierten Platz mit 18 Punkten und 18:14 Toren. Wolfsburg musste am letzten Spieltag unter Neu-Trainer Lorenz-Günther Köstner die erste Niederlage hinnehmen und Leverkusen bestätigte die gute Form nach dem Bayern-Sieg und gewann auch das letzte Spiel zuhause im Rhein-Derby gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf.

bundesliga wett-tipp Leverkusen gewinnt in Wolfsburg – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck VFL Wolfsburg

Die Mannschaft von Trainer Lorenz-Günther Köstner zeigt seit seinem Amtsantritt eine aufsteigende Form. Dass letzte Spiel in Nürnberg verlor man zwar mit 0:1. Ohne Ex-Trainer Felix Magath können die Spieler auf einmal wieder laufen und Kampfgeist an den Tag legen. Gerade Spielmacher Diego, der unter Magath erst verkauft werden sollte und zum Ende der Transferperiode doch blieb, weil sich aufgrund seines Gehaltes kein Abnehmer fand, blüht jetzt auf. Beim Auswärtssieg in Düsseldorf zeigte der Brasilianer seine ganze Klasse und deutete nach dem Spiel an, dass es unter Magath schon einige Probleme gab. Jetzt ist die Mannschaft wie befreit und das sieht man auf dem Platz. Doch im Frankenland beim Club spielten die Niedersachsen nicht gut. Die Fans machen sich sorgen, dass es jetzt so weiter geht, wie zuletzt unter Magath. Doch diese Sorge scheint unbegründet zu sein. Zwar ging das Spiel verloren, doch wenigstens haben die Wölfe bisschen Zähne gezeigt und gingen nicht komplett unter, wie sonst. Oder verständlicher ausgedrückt, unter Magath hätte man nicht 0:1 verloren, sondern wäre wohl mit 0:4 baden gegangen. Ganze drei Torschüsse gab der VFL aufs Nürnberger Tor ab. Die Mannschaft ist von Coach Köstner überzeugt, würde den Trainer gerne länger behalten, doch bisher ist noch keine Entscheidung über einen längeren Verbleib gefallen.

Der VFL kassierte schon den achten Kopfball-Gegentreffer – Ligahöchstwert. Dass an der Defensivleistung gefeilt werden muss, ist aber auch für jeden Laien erkennbar. Denn mit 17 Gegentoren hat man die zweitschlechteste Defensive der Liga. Nur die TSG Hoffenheim ist mit 22 Gegentoren noch schlechter. Auch die Heimbilanz lässt stark zu wünschen übrig. Aus vier Heimspielen holte man nur einen einzigen Punkt und verlor dreimal. Damit ist man Tabellenletzter in der Heimtabelle zusammen mit Aufsteiger Greuther Fürth.

Ob Trainer Köstner der gleichen Mannschaft wie der in Nürnberg die Chance gibt, bleibt abzuwarten. Durch den Riesenkader könnte er den Versuch starten, auf einigen Positionen umzustellen. Wahrscheinlicher ist es aber, dass er nach der ersten Niederlage unter seiner Regie, nicht gleich alles über den Haufen wirft. Fraglich ist der Einsatz von Abwehrspieler Naldo. Der Brasilianer hat einen Schlag in die Kniekehle bekommen und konnte bisher noch nicht am Mannschaftstraining teilnehmen.

Bas Dost ist mit drei Toren bester Torschütze bei den Wölfen. Sturmpartner Ivica Olic traf zweimal. Mittelfeldspieler Diego feierte seinen ersten Saisontreffer vor zwei Wochen in Düsseldorf per Elfmeter.

Teamcheck Bayer Leverkusen

Die Mannschaft von Trainer Sascha Lewandowski hatte am Ende Glück, nicht noch den Ausgleich gegen Düsseldorf kassiert zu haben, doch der Sieg war dennoch verdient. Der erste Sieg nach 23 Jahren in München beflügelt den ganzen Verein. Das wichtigste nach Siegen über die Bayern ist, dass man das nächste Spiel gewinnt. Daran sind schon einige Mannschaften gescheitert, doch Bayer vergoldete den Dreier beim Rekordmeister und legte im Rhein-Derby mit weiteren drei Punkten nach. Für ordentlichen Zündstoff sorgte die Verpflichtung vom polnischen Nationalspieler Sebastian Boenisch. Der Ex-Bremer war Vereinslos und trainierte die ganze Woche über bei Gegner Fortuna Düsseldorf mit, entschied sich dann aber wenige Stunden vor dem Spiel in Leverkusen, für einen Wechsel zu Bayer 04. Spionage musste sich Boenisch aus der Düsseldorfer Ecke gefallen lassen. In der Tat kein glücklicher Verlauf, doch jetzt hat Bayer in der Defensive eine weitere Option, zumal derzeit einige Spieler im Abwehrbereich ausfallen. Renato Augusto (Muskelfaserriss), Daniel Schwaab (Bänderriss), Michal Kadlec (Innenbandriss), Karim Bellarabi (Schambeinentzündung) und Torhüter Bernd Leno sind derzeit nicht einsatzfähig und werden dem Team noch Wochen fehlen. Zudem ist auch noch Simon Rolfes nach der Roten Karte für ein Spiel gesperrt. Die Vertretung im Tor für Leno, wird wohl weiterhin Michael Rensing sein.

Umso erstaunlicher, dass die Werkself trotz der vielen Verletzten die Spiele gewinnt und mittlerweile den vierten Rang belegt. Hat Coach Lewandowski mal alle Spieler an Board, ist die Mannschaft sehr stark und kann sogar wieder die Champions League erreichen. Zurzeit sieht es wirklich gut aus unterm Bayer-Kreuz, doch Leverkusen sollte man auch nicht zu früh loben. Der Club schafft es fast jedes Jahr, sich mit Leistungseinbrüchen selber zu schlagen. Oft werden die wichtigsten und richtungsweisenden Spiele verloren. Dass es diesmal anders werden soll und kann, zeigte der historische Sieg in München, vielleicht ein Zeichen, dass in dieser Saison mehr geht, als „nur“ die Qualifikation für die Europa League.

Stürmer Stefan Kießling ist mit sechs Toren treffsicherster Spieler. Die Mittelfeldspieler Gonzalo Castro und Sidney Sam erzielten zusammen sieben Tore, drei von Castro und vier von Sam. Zwei Tore steuerte Abwehrspiele Philipp Wollscheid und Stürmer Andre Schürrle bei. Abwehrspezialist Michal Kadlec trug sich auch einmal in die Torjägerliste ein.

Wie spielte der VFL Wolfsburg am letzten Spieltag?

Wolfsburg war in Nürnberg zu Gast und kam nicht gut in die Partie. Früh hatte Pekhart die Führung auf dem Fuß, doch aus kurzer Distanz knallte er den Ball über das Tor nach einer starken Esswein-Vorlage. Von den Wölfen war weiterhin überhaupt nichts zu sehen und der Club drückte weiter, ohne jedoch in Führung gehen zu können. In der zweiten Hälfte das gleiche Spiel. Der FCN war deutlich aktiver und der VFL tat fast nichts und hielt nicht mal dagegen. Zum Ende der Partie, als Wolfsburg gerade etwas Luft bekam, schlug Nürnberg zu. Gebhardt erzielte in der 76. Minute die verdiente 1:0 Führung per Kopf. Wolfsburg gab sich jetzt endgültig auf und die Franken feiern seit Mitte September endlich mal wieder einen Sieg.

Wie spielte Bayer Leverkusen am letzten Spieltag?

Leverkusen hatte zum Rhein-Derby Aufsteiger Fortuna Düsseldorf zu Gast und schnürte die Gäste sofort in der eigenen Hälfte ein. Schürrle und Sam sorgten auf den Flügeln immer für Gefahr. So dauerte es nicht lange, bis Sam das 1:0 nach schöner Kombination in der 16. Minute erzielen konnte. Danach beherrschte Bayer das Spiel weiter, ohne die Vorentscheidung zu erzielen. So passierte es, dass Rafael seinen Gegenspieler an köpfte und der Ball von dort ins Tor zum 1:1 in der 40. Minute sprang. Leverkusen bügelte den unglücklichen Fehler aber sofort wieder durch Schürrle in der 41. Minute zum 2:1 aus. In der zweiten Halbzeit sah Rolfes in der 65. Minute nach seiner Einwechslung die Rote Karte. Er stand nur eine Minute auf dem Platz. Doch auch diesen Schock verdauter Bayer und schoss in der 66. Minute das 3:1 durch Castro. Jetzt schlug die Stunde der Fortuna, die jetzt Druck mache und in der 86. Minute durch Bodzek zum Anschlusstreffer traf. Doch Düsseldorfs Aufbäumen kam zu spät und Bayer siegte letztendlich verdient.

Mögliche Aufstellung:

Wolfsburg

Benaglio – Fagner, Naldo, Kjaer, M. Schäfer – Polak, Josué – Hasebe, Diego, Olic – Dost
Trainer: Köstner

Leverkusen

Rensing – Carvajal, Toprak, M. Friedrich, Hosogai – Reinartz – L. Bender, Castro – Sam, Schürrle – Kießling
Trainer: Lewandowski

Formcheck:

Wolfsburg

03/11/2012 Bundesliga Nürnberg vs. Wolfsburg N – 1:0
31/10/2012 DFB-Pokal Wolfsburg vs. FSV Frankfurt S – 2:0
27/10/2012 Bundesliga Düsseldorf vs. Wolfsburg S – 1:4
20/10/2012 Bundesliga Wolfsburg vs. Freiburg N – 0:2
06/10/2012 Bundesliga Schalke 04 vs. Wolfsburg N – 3:0
30/09/2012 Bundesliga Wolfsburg vs. Mainz 05 N – 0:2

Leverkusen

04/11/2012 Bundesliga Leverkusen vs. Düsseldorf S – 3:2
31/10/2012 DFB-Pokal Bielefeld vs. Leverkusen S – 2:2 2:3 (n.V.)
28/10/2012 Bundesliga B. München vs. Leverkusen S – 1:2
25/10/2012 UEFA Europa League, Gruppe K Rapid Wien vs. Leverkusen S – 0:4
20/10/2012 Bundesliga Leverkusen vs. Mainz 05 U – 2:2
07/10/2012 Bundesliga Stuttgart vs. Leverkusen U – 2:2

Wolfsburg: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Leverkusen: 3 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Statistik: Wolfsburg gegen Leverkusen

10/03/2012 Bundesliga Wolfsburg vs. Leverkusen 3:2
16/10/2010 Bundesliga Wolfsburg vs. Leverkusen 2:3
12/09/2009 Bundesliga Wolfsburg vs. Leverkusen 2:3
18/04/2009 Bundesliga Wolfsburg vs. Leverkusen 2:1
11/11/2007 Bundesliga Wolfsburg vs. Leverkusen 1:2
03/02/2007 Bundesliga Wolfsburg vs. Leverkusen 3:2
27/08/2005 Bundesliga Wolfsburg vs. Leverkusen 2:1
14/05/2005 Bundesliga Wolfsburg vs. Leverkusen 2:2
27/09/2003 Bundesliga Wolfsburg vs. Leverkusen 0:1
05/10/2002 Bundesliga Wolfsburg vs. Leverkusen 2:0
19/12/2001 Bundesliga Wolfsburg vs. Leverkusen 3:1
16/12/2000 Bundesliga Wolfsburg vs. Leverkusen 2:0
02/10/1999 Bundesliga Wolfsburg vs. Leverkusen 3:1
22/05/1999 Bundesliga Wolfsburg vs. Leverkusen 1:0
11/04/1998 Bundesliga Wolfsburg vs. Leverkusen 1:0

10 Siege Wolfsburg – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 4 Siege Leverkusen

Wett-Quoten Wolfsburg gegen Leverkusen

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Wolfsburg: 3.10

Unentschieden: 3.50

Sieg Leverkusen: 2.20

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Wolfsburg: 3.40

Unentschieden: 3.40

Sieg Leverkusen: 2.20

(Stand: 08. November 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Leverkusen konnte gegen Düsseldorf zuhause den Bayern-Sieg bestätigen und ist weiterhin gut in Form. Wolfsburg musste die erste Niederlage unter Köstner hinnehmen und hofft jetzt, dass der Trainerwechsel nicht schon verpufft ist. Aufgrund der Wolfsburger Heimschwäche (erst einen Punkt) und Leverkusens guten Ergebnissen ist die Werkself schon leichter Favorit auf die drei Punkte in der VW-Stadt. Der Sieg bei den Bayern hat sie beflügelt und die Wölfe haben weitaus mehr Probleme als auf der Trainerposition. Leverkusen wird das Spiel gewinnen und befindet sich weiter im Höhenflug. Für den VFL kommt Bayer zum ungünstigsten Zeitpunkt.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Leverkusen

Wettquote auf Tipico: 2.20

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.

8. November 2012 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps
Bundesliga Tipp Düsseldorf vs Hoffenheim

Düsseldorf Hoffenheim Tipp – 10.11.2012 um 15:30 Uhr

Während die großen Mannschaften sich auf das internationale und nationale Fußballgeschäft konzentrieren müssen, können Teams wie Düsseldorf und Hoffenheim den Fokus auf die Bundesliga legen. Der Aufsteiger aus Düsseldorf rückt, aufgrund der zuletzt schwachen Leistungen, immer näher in Richtung Abstiegszone. Aus den ersten zehn Begegnungen konnte man nur zehn Punkte holen und hat somit nur noch zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, der zurzeit von den Wölfen belegt wird. Am kommenden Samstag empfängt der Aufsteiger die TSG Hoffenheim. Die Babbel-Elf wusste bis jetzt ebenfalls nicht wirklich zu überzeugen und belegt nach zehn Spieltagen den 13. Tabellenplatz. Zuletzt gab es jedoch einen Lichtblitz am Horizont. Man setzte sich gegen den Tabellenzweiten aus Schalke mit 3:2 durch und konnte den dritten Dreier in dieser Saison feiern. Vielleicht gibt dieser Sieg der Mannschaft Kraft, um in Düsseldorf zu punkten.

bundesliga wett-tipp Beide Teams trennen sich mit einem Unentschieden – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Düsseldorf

Bereits vor Saisonbeginn war den Verantwortlichen bei der Fortuna klar, dass man in dieser Saison gegen den Abstieg spielen würde. Zu groß ist die Konkurrenz in der Bundesliga. Darüber hinaus halt bei der Fortuna zurzeit ein Negativtrend an. Dieser beförderte den Aufsteiger immer weiter nach unten in der Tabelle. Nach den ersten Ligaspielen wurde die Abwehr der Düsseldorfer hoch gelobt. Bis zum fünften Bundesliga Spieltag hat diese kein einziges Gegentor kassiert. Mittlerweile musste man jedoch 15 Gegentore in Kauf nehmen und das Abwehrbollwerk der Düsseldorfer scheint dahin zu bröseln. Der Angriff ist mit neun Toren nicht sonderbar gefährlich. Immerhin konnte man im letzten Spiel gegen Leverkusen zwei Tore erzielen. Am Ende wurden der Abwehr dennoch drei Gegentore eingeschenkt und somit musste man den Platz erneut als Verlierer verlassen.

Werfen wir einen Blick auf die Formtabelle, die sich aus den letzten sechs Begegnungen ergibt. Nur einen Sieg konnte Düsseldorf in den letzten sechs Spielen verbuchen. Diesen feierte man gegen den Aufsteiger Greuther Fürth. Dem Sieg stehen ein Unentschieden und vier Niederlagen gegenüber. In den letzten vier Spielen musste man sich gegen Mainz, Bayern, Wolfsburg und Leverkusen geschlagen geben. In den letzten sechs Begegnungen kassierte man 15 Gegentore. Keine andere Abwehr in der Bundesliga hat in dieser Zeitspanne so unsicher gestanden. Der Angriff kann diese Schwäche nicht kompensieren und erzielte nur sieben Tore. In der Formtabelle befindet sich Düsseldorf auf dem 15. Tabellenplatz.

Der Aufsteiger konnte bis jetzt zuhause kein einziges Spiel für sich entscheiden. Aus fünf Heimspielen holte man drei Unentschieden und zwei Niederlagen. Nur drei Treffer wurden im eigenen Stadion erzielt. Auf der anderen Seite musste man jedoch 11 Gegentore in Kauf nehmen. Mit dieser traurigen Bilanz belegt die Fortuna in der Heimtabelle den 16. Platz. Nur Fürth und Wolfsburg spielten zuhause schlechter. Die Düsseldorfer sind somit alles andere als heimstark.

Teamcheck Hoffenheim

Die Leistungen der Babbel-Elf sind mehr als durchwachsen in dieser Saison. Man schafft es einfach nicht konstant auf einen hohen Level zu spielen. Aus diesem Grund befindet man sich zurzeit auf dem 13. Tabellenplatz. Schon interessant, wenn man bedenkt, dass Babbel und Co vor der Saison die Teilnahme am internationalen Fußballgeschehen als Ziel ausgegeben haben. Mit einer Bilanz von drei Siegen, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen dürfte es jedoch schwer fallen dieses Ziel zu verwirklichen. Das Mittelfeld ist sehr dicht zusammen gerückt und somit beträgt der Abstand auf den Tabellensechsten aus Hannover nur magerere drei Punkte. Mit einem Sieg gegen Düsseldorf könnte man möglicherweise in der Bundesliga Tabelle einige Plätze nach oben wandern.

In der Formtabelle, berechnet anhand der letzten sechs Spiele, belegen die Kraichgauer den zehnten Platz. Mit einer Bilanz von zwei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen konnte man insgesamt acht Punkte holen. In den sechs Partien wurden neun Tore erzielt. Tim Wiese musste insgesamt zehnmal hinter sich greifen. Alles in allem weißt Hoffenheim nur eine mittelmäßige momentane Form auf.

In fünf Auswärtsspielen konnte die TSG nur einen Sieg einfahren. Den feierte man mit einem 3:0 in Stuttgart. Weiterhin kassierte man auswärts vier Niederlagen. In fünf Auswärtsspielen wurden insgesamt sieben Tore erzielt. Die Abwehr hat auf der anderen Seite 12 Gegentore zugelassen. Mit dieser Bilanz landen die Babbel-Schützlinge auf den vorletzten Platz in der Auswärtstabelle.

Wie spielte Düsseldorf zuletzt in der Bundesliga?

Düsseldorf gastierte am letzten Bundesliga Spieltag in Leverkusen. Bereits vor Spielbeginn war die Rollenverteilung klar. Die Düsseldorfer galten in dieser Begegnung als klarer Außenseiter. Leverkusen wurde von Beginn an der Favoritenrolle gerecht und machte das Spiel. Die ersten Chancen ließen nicht lange auf sich warten. Die Abwehr der Gäste zeigte keine wirkliche Struktur auf und so gingen die Hausherren nach 16 Minuten durch Sam in Führung. Leverkusen blieb auch nach dem Führungstreffer die spielbestimmende Mannschaft. Man setzte nur nicht entschlossen genug nach und so kamen die Gäste nach 40 Minuten zum Ausgleich durch Rafael. Die Hausherren ließen sich davon nicht beeindrucken und gaben nur eine Minute später die passende Antwort durch Schürrle ab. Die alten Verhältnisse wurden somit vor der Pause wieder hergestellt. Nach dem Seitenwechsel blieb Leverkusen die bessere Mannschaft. Die Gäste spielten nun aber munter mit und kamen, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, durchaus zu Torchancen. In der 63. Minute kam Rolfes für Sam. Er sollte jedoch nicht lange auf dem Platz bleiben. Nur zwei Minuten später flog er nach einem harten Duell mit Bodzek vom Feld. Die Hausherren waren nun in Unterzahl. Dennoch sollte man nur eine Minute nach dem Platzverweis zum 3:1 durch Castro kommen. Düsseldorf musste nun mehr investieren und das tat man auch. Nach 86 Minuten kam man zum Anschluss durch Bodzek. Die letzten Minuten versprachen spannend zu werden. Die Fortuna warf alles nach vorne, sollte am Ende aber den Platz als Verlierer verlassen.

Wie spielte Hoffenheim zuletzt in der Bundesliga?

Hoffenheim empfing am letzten Spieltag den Tabellenzweiten aus Schalke. Beide Teams waren in der Anfangsphase auf ihre Defensivarbeit beschränkt und setzten nur wenige Impulse nach vorne. Bis zur 13. Spielminute sollte es kaum Torchancen geben. Dann führte jedoch ein Konter der Hausherren zur überraschenden Führung. Den Treffer erzielte Volland. Nach dem Tor zogen sich die Gastgeber tief in die eigene Hälfte zurück und ließen die Königsblauen kommen. Schalke war nun gezwungen das Spiel zu machen. Das tat man auch. Nach 37 Minuten konnte Neustädter den Ausgleich erzielen. Mit diesem Ergebnis verabschiedeten sich beide Teams in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel machte weiterhin Schalke das Spiel und kam zu einer Vielzahl von Torchancen. Tim Wiese stand jedoch wie der Fels in der Brandung im Kasten der Hausherren und sollte die Oberhand behalten. Wie aus heiterem Himmel fiel dann das Tor für Hoffenheim. Erneut war Volland am Treffer beteiligt. Er wurde im Strafraum der Gäste gefoult und holte somit einen Elfer raus. Diesen verwandelte Firmino zu Führung der Gastgeber. Schalke war nun angefressen mit viel Wut im Bauch wollte man den Ausgleich. Nach 82 Minuten war es endlich soweit. Uchida glich für die Knappen zum 2:2 aus. In der Nachspielzeit brachte Schipplock den Hausherren, nach einem schön vorgetragenen Konter, den Sieg.

Mögliche Aufstellung:

Düsseldorf

Giefer – Levels, Langeneke, Juanan, J. van den Bergh – Bodzek, O. Fink – Kruse, Lambertz, Bellinghausen – Rafael
Trainer: Meier

Hoffenheim

Wiese – Beck, Williams, Compper, Johnson – Salihovic, Rudy – Roberto Firmino, Volland, Grifo – Joselu
Trainer: Babbel

Formcheck:

Düsseldorf

04/11/2012 Bundesliga Leverkusen vs. Düsseldorf N – 3:2
31/10/2012 DFB-Pokal Düsseldorf vs. M’gladbach S – 0:0 1:0 (n.V.)
27/10/2012 Bundesliga Düsseldorf vs. Wolfsburg N – 1:4
20/10/2012 Bundesliga Düsseldorf vs. B. München N – 0:5
06/10/2012 Bundesliga Mainz 05 vs. Düsseldorf N – 1:0
28/09/2012 Bundesliga Düsseldorf vs. Schalke 04 U – 2:2

Hoffenheim

03/11/2012 Bundesliga Hoffenheim vs. Schalke 04 S – 3:2
27/10/2012 Bundesliga Mainz 05 vs. Hoffenheim N – 3:0
19/10/2012 Bundesliga Hoffenheim vs. Fürth U – 3:3
12/10/2012 Freundschaftsspiele Darmstadt vs. Hoffenheim S – 1:2
06/10/2012 Bundesliga B. München vs. Hoffenheim N – 2:0
29/09/2012 Bundesliga Hoffenheim vs. Augsburg U – 0:0

Düsseldorf: 0 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Hoffenheim: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Düsseldorf gegen Hoffenheim

Es liegt kein Direktvergleich vor.

0 Siege Düsseldorf – 0 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege Hoffenheim

Wett-Quoten Düsseldorf gegen Hoffenheim

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Düsseldorf: 2.62

Unentschieden: 3.30

Sieg Hoffenheim: 2.60

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Düsseldorf: 2.70

Unentschieden: 3.30

Sieg Hoffenheim: 2.70

(Stand: 08. November 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die online Wettanbieter sehen diese Begegnung als sehr ausgeglichen an. Beide Mannschaften zeigten in den bisherigen Spielen einige Probleme auf. Düsseldorf zählt zu den schwächsten Heimmannschaften und Hoffenheim zu den schwächsten Auswärtsmannschaften. Wir gehen von einem müden Kick zwischen beiden Teams aus. Am Ende wird man sich die Punkte teilen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Unentschieden

Wettquote auf Tipico: 3.30

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.

8. November 2012 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps
Bundesliga Tipp Freiburg vs HSV

Freiburg HSV Tipp – 10.11.2012 um 15:30 Uhr

Am Samstag, den 10.11.2012 um 15:30 Uhr, kommt es im MAGE SOLAR Stadion zum elften Bundesliga-Spieltag zwischen dem SC Freiburg und dem Hamburger SV. Die Breisgauer stehen auf dem 12. Platz mit zwölf Punkten und 14:13 Toren. Die Rothosen belegen den neunten Tabellenplatz mit 13 Punkten und 11:14 Toren. Der SCF kann mit einem Sieg den HSV überholen und würde sich erst einmal von den Abstiegsrängen deutlich absetzen. Die Hamburger stehen erneut in einem Auswärtsspiel unter Druck, da man die letzten beiden Heimspiele verloren hat und nachlegen muss, um nicht wieder in den Tabellenkeller zu stürzen.

bundesliga wett-tipp Beide Teams erzielen mindestens  1 Tor – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck SC Freiburg

Die Mannschaft von Christian Streich spielte gut in Mönchengladbach, dennoch trauerte der Trainer den vergebenen Chancen hinterher. Es ist ärgerlich, wenn man gut spielt aber nicht gewinnt, so Streich. Der zweite Auswärtssieg in Folge war greifbar nahe, doch für den Sieg fehlte der unbedingte Wille. Gladbachs Torhüter Ter Stegen hatte 58 Ballkontakte, mehr als seine Vorderleute. Daran sieht man, wie überlegen Freiburg in Gladbach war. Besonders stark war auch die Abwehr, die sehr gut stand. Kann man diese Defensivleistung wiederholen, wird der Weg zwangsweise weiter nach oben gehen. Bisher kassierte der Sportclub 13 Gegentore in zehn Spielen, konnte aber schon 14 Tore schießen. Was das bedeuten würde, wenn man hinten den Laden dicht hält, liegt auf der Hand.

Freiburg hofft, dass man sich jetzt ganz von den unteren Tabellenrängen entfernen kann. Mit einem Sieg gegen den HSV hätte man 15 Punkte und würde sehr gut dastehen. Von den zwölf Punkten holte man immerhin sieben zuhause. Der Grundstein für den Klassenerhalt wird wohl wieder in den Heimspielen gelegt. Denn Personell ist man deutlich stärker besetzt, als einige andere Mannschaften, die gegen den Abstieg spielen und sich derzeit ganz unten in der Tabelle befinden. Spielt die Mannschaft wie gegen Dortmund, als man unglücklich verlor und den Schiedsrichter nicht auf seiner Seite hatte, stehen die Chancen auf drei Punkte gegen den Bundesliga-Dino sehr gut.

Mittelfeldspieler Jan Roenthal kehrte nach seiner Knieverletzung ins Mannschaftstraining ein und könnte eine Option für das Spiel gegen den HSV werden. Dagegen fällt Abwehrspieler Immanuel Höhn wegen eines Syndesmoserisses im Sprunggelenk für die komplette Hinrunde aus. Fraglich ist der Einsatz von Abwehrtalent Miatthias Ginter. Der Innenverteidiger leidet weiterhin unter Rückenprobleme.

Die erfolgreichsten Torschützen der Breisgauer spielen im Mittelfeld Daniel Caliguiri und Max Kruse erzielten jeweils drei Tore. Mittelfeldkollege Cedrick Makiadi schoss zwei Buden. Über jeweils einen Treffer freuten sich Stürmer Sebastian Freis, die Mittelfeldspieler Marco Terrazzino, Julian Schuster, Jonathan Schmid und Karim Guede sowie Abwehrspieler Fallou Diagne.

Teamcheck Hamburger SV

Die Hamburger bekamen vom Rekordmeister Bayern München ihre Grenzen aufgezeigt. Die ersten 20 Minuten ging die neue Taktik von Trainer Thorsten Fink noch auf, doch danach klappte so gut wie gar nichts mehr. Van der Vaart als einzige Spitze zu bringen, war ein Fehler. Viele Fans fragten sich während und nach dem Spiel, warum Fink die erfolgreiche Aufstellung und das erfolgreiche System geändert hat. Die letzten sechs Jahre war man gegen die Bayern zuhause nicht ungeschlagen, weil man Defensiv agierte, sondern weil man volle 90 Minuten mitspielte und kontrolliert Offensiv zu Werke ging. Anscheinend war der Respekt des ehemaligen Bayern-Spielers vor seinem Ex-Verein zu groß. Beim HSV gilt es jetzt, Mund abwischen und weiter machen. Schon nach der 0:1 Heimniederlage gegen den VfB Stuttgart kam die Mannschaft wieder in die Spur. Es folgte ein 2:0 Auswärtssieg in Augsburg. Erneut steht das Team in der Fremde unter Druck, das Auswärtsspiel gewinnen zu müssen, um weiterhin oben dran zu bleiben und nicht weiter nach unten zu klettern. Zwischen Platz sechs (Hannover 96) und Platz 15 (Fortuna Düsseldorf) liegen nämlich nur vier Punkte. Die Liga ist wie letzte Saison ziemlich eng beieinander, wo eine Mannschaft mit zwei, drei Siegen unter die ersten Top 6 kommen kann oder mit zwei, drei Niederlagen am Stück komplett in die Abstiegszone abrutschen kann. Trainer Fink fordert von seiner Mannschaft jetzt sieben Punkte aus den nächsten drei Spielen. Die Gegner sind Freiburg, Mainz und Düsseldorf. Von den Namen her sicherlich machbar, doch auf dem Rasen dürften diese Gegner schwerer zu bezwingen sein, als auf dem Papier.

Fink wird wohl auf die erfolgreiche Taktik der letzten Spiele zurückgreifen. Rudnevs beginnt wieder als einzige Sturmspitze vor van der Vaart und Son. Gerade in den letzten beiden Auswärtsspielen bewährte sich die Taktik. In Fürth und Augsburg konnte man jeweils zu Null gewinnen.

Verzichten muss der Trainer auf den gerade erst begnadigten Slobodan Rajkovic. Der Serbe zog sich einen Muskelfaserriss zu und wird rund drei Wochen fehlen. Mittelfeldspieler Petr Jiracek fällt mit einer Schambeinentzündung die ganze Hinrunde aus und wird erst nächstes Jahr wieder auf dem Platz stehen können. Ob der offensive Mittelfeldakteur Ivo Ilicevic rechtzeitig für den Kick im Breisgau fit wird, ist noch nicht sicher. Sein Einsatz im Breisgau ist aber sehr unwahrscheinlich.

Son ist mit fünf Toren bester Torschütze. Sturmpartner Artjoms Rudnevs freute sich dreimal über seine Treffer. Die beiden Mittelfeldspieler Rafael van der Vaart und Ivo Ilicevic schossen jeweils ein Tor und Kapitän und Abwehrspieler Heiko Westermann traf ebenfalls einmal.

Wie spielte der SC Freiburg am letzten Bundesliga Spieltag?

Freiburg war am Niederrhein bei Borussia Mönchengladbach zu Gast und ließ im ersten Durchgang nicht viel zu. Die Fohlen fanden keine Mittel gegen gut gestaffelte Breisgauer in der Defensive. Lediglich nach Standardsituationen kam Gefahr durch den Gastgeber auf. So plätscherte die erste Hälfte nur so vor sich hin. Direkt nach dem Pausentee schockte de Camargo die Freiburger und nutze die erste Chance zur 1:0 Führung in der 49. Minute. Der SCF agierte jetzt wütend und wollte unbedingt den Ausgleich. Gladbach ließ in der Zeit einige gute Kontergelegenheiten liegen, um den Sack zu zumachen. In der 77. Minute bekamen die Gäste dann einen Foulelfmeter zugesprochen, den Caligiuri zum 1:1 verwandelte. Danach passierte nicht mehr viel und Freiburg hat sich den Punkt in Gladbach verdient.

Wie spielte der Hamburger SV am letzten Bundesliga Spieltag?

In Hamburg fand der Nord-Süd Gipfel zwischen dem HSV und Bayern statt. Die Hamburger konnten nur die ersten zwanzig Minuten gut mithalten und erspielten sich gute Tormöglichkeiten, die am Ende aber zu ungefährlich waren. Der Rekordmeister wurde mit zunehmender Spielzeit immer stärker und drängte den Bundesliga-Dino in die eigene Hälfte. Durch einen Konter konnten die Bayern dann mit 1:0 in Führung gehen. Schweinsteiger köpfte nach einem Abwehrfehler das Tor in der 39. Minute. Direkt nach Anpfiff der zweiten Halbzeit hätte Mandzukic auf 2:0 erhöhen müssen, doch HSV-Keeper Adler hielt stark. Müller machte es wenige Minuten besser und lupfte den Ball aus wenigen Metern an Adler vorbei zum 2:0 in der 48. Minute. Die Rothosen waren jetzt total von der Rolle und haben sich aufgegeben. Kroos erhöhte in der 53. Minute auf 3:0 und die Partie war endgültig entschieden. Ein verdienter Sieg für die Bayern, die bis auf die ersten zwanzig Minuten, das Spiel total kontrollierten.

Mögliche Aufstellung:

Freiburg

Baumann – Mujdza, Krmas, Diagne, Sorg – Makiadi, Schuster – Schmid, D. Caligiuri – Freis, M. Kruse
Trainer: Streich

HSV

Adler – Diekmeier, Mancienne, Westermann, Aogo – Badelj, Arslan – Son, van der Vaart, Jansen – Rudnevs
Trainer: Fink

Formcheck:

Freiburg

03/11/2012 Bundesliga M’gladbach vs. Freiburg U – 1:1
30/10/2012 DFB-Pokal Braunschweig vs. Freiburg S – 0:2
27/10/2012 Bundesliga Freiburg vs. Dortmund N – 0:2
20/10/2012 Bundesliga Wolfsburg vs. Freiburg S – 0:2
12/10/2012 Freundschaftsspiele Aalen vs. Freiburg S – 2:3
06/10/2012 Bundesliga Freiburg vs. Nürnberg S – 3:0

HSV

03/11/2012 Bundesliga Hamburg vs. B. München N – 0:3
26/10/2012 Bundesliga Augsburg vs. Hamburg S – 0:2
21/10/2012 Bundesliga Hamburg vs. Stuttgart N – 0:1
06/10/2012 Bundesliga Fürth vs. Hamburg S – 0:1
03/10/2012 Freundschaftsspiele Lech Posen vs. Hamburg N – 2:1
29/09/2012 Bundesliga Hamburg vs. Hannover S – 1:0

Freiburg: 4 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

HSV: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Statistik: Freiburg gegen HSV

16/10/2011 Bundesliga Freiburg vs. Hamburg 1:2
04/12/2010 Bundesliga Freiburg vs. Hamburg 1:0
09/08/2009 Bundesliga Freiburg vs. Hamburg 1:1
02/04/2005 Bundesliga Freiburg vs. Hamburg 1:1
15/05/2004 Bundesliga Freiburg vs. Hamburg 0:0
04/05/2002 Bundesliga Freiburg vs. Hamburg 4:3
07/04/2001 Bundesliga Freiburg vs. Hamburg 0:0
18/03/2000 Bundesliga Freiburg vs. Hamburg 0:2
03/10/1998 Bundesliga Freiburg vs. Hamburg 0:0
21/02/1997 Bundesliga Freiburg vs. Hamburg 0:4
21/10/1995 Bundesliga Freiburg vs. Hamburg 0:3
15/10/1994 Bundesliga Freiburg vs. Hamburg 3:0
28/08/1993 Bundesliga Freiburg vs. Hamburg 0:1

3 Siege Freiburg – 5 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 5 Siege HSV

Wett-Quoten Freiburg gegen HSV

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Freiburg: 2.00

Unentschieden: 3.50

Sieg HSV: 3.60

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Freiburg: 2.10

Unentschieden: 3.50

Sieg HSV: 3.60

(Stand: 08. November 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Beiden Mannschaften steht keine leichte Aufgabe bevor. Freiburg spielt gegen auswärtsstarke Hamburger und der HSV spielt bei heimstarken Freiburgern. In diesem Spiel kann alles passieren, da man sich aufgrund des Freiburger Heimvorteils weitestgehend neutralisiert. Die Mannschaft, die den besseren Tag erwischt, wird das Spiel auch gewinnen. Von daher riecht es in dieser Partie nach einem Unentschieden mit Toren. Wir gehen davon aus, dass beide Teams mindestens einen Treffer erzielen werden.

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Teams erzielen mindestens ein Tor

Wettquote auf Tipico: 1.70

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.

8. November 2012 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps
Bundesliga Tipp Schalke vs Werder Bremen

Schalke Werder Bremen Tipp – 10.11.2012 um 15:30 Uhr

Der 11. Bundesliga Spieltag hält ein echtes Knallerspiel für die Sportwetten Fans bereit. Am Samstag gastiert Werder Bremen in Schalke. Die Begegnung wird um 15:30 Uhr in der Veltins Arena angepfiffen. Es verspricht somit ein spannender Fußballnachmittag zu werden. Die Königsblauen belegen zurzeit in der Bundesliga Tabelle den zweiten Platz direkt hinter Bayern München. Der Rückstand beträgt mittlerweile sieben Punkte. Die Knappen sollten auch eher den Blick auf ihre Verfolger richten. Eintracht Frankfurt sitzt den Schalkern im Nacken und konnte ebenfalls 20 Punkte aus den zehn Spielen holen. Da Frankfurt am nächsten Spieltag gegen Bayern antritt, könnte Schalke sich mit einem Sieg gegen Bremen vielleicht ein kleines Polster verschaffen. Werder belegt in der Bundesliga Tabelle den 7. Platz und konnte bisher 14 Punkte holen. Den Anschluss zu den Qualifikationsplätzen des internationalen Geschäfts hat man noch nicht aus den Augen verloren. Mit einem Sieg in Schalke würde man sich vorne festsetzen. Vielleicht sind die Schalker nach dem 2:2 gegen Arsenal London noch leicht gebeutelt. Immerhin hat die Aufholjagd einiges an Substanz gekostet, da die Mannschaft zwischenzeitlich sogar 0:2 hinten lag und jetzt sogar mit Außenverteidiger Uchida (Muskelfaserriss) und Höger (Syndesmose-Verletzung) Verletzte zu beklagen hat. Zu mindestens Papadopoulos steht den Königsblauen nach seiner Platzwunde wieder zur Verfügung. Wer wird das Rennen machen – Schalke oder Werder Bremen?

bundesliga wett-tipp Beide Mannschaften erzielen mind. 1 Tor – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Schalke

Die Schalker spielten bis jetzt eine starke Hinrunde und konnten bereits sechs Siege holen. Dem stehen zwei Unentschieden und zwei Niederlagen gegenüber. In der bisherigen Saison erzielten die Schalker 20 Tore und mussten 11 Gegentore hinnehmen. Neben Bayern und Dortmund kassierte man die wenigsten Gegentore bis jetzt. Der Angriff ist mit 20 Toren als gefährlich einzustufen. Mit 20 Punkten auf dem Konto belegt man zurzeit den zweiten Tabellenplatz. Die Schalker spielen in dieser Saison ganz oben mit.

Dennoch musste man zuletzt eine bittere Niederlage in Hoffenheim hinnehmen. Bei der TSG unterlag man mit 2:3 und konnte seine Siegesserie somit nicht mehr fortsetzen. Dennoch holte man aus den letzten sechs Begegnungen vier Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage. In der Formtabelle, ermittelt anhand der letzten sechs Spiele, schaffen es die Königsblauen auf den dritten Platz. Nur Leverkusen und Bayern waren besser. In den letzten sechs Spielen erzielten die Schalker insgesamt 13 Tore und mussten nur sechs Gegentore hinnehmen. Nur die Bayern weisen ein besseres Torverhältnis auf. Alles in allem befinden sich die Knappen in einer sehr guten Verfassung.

Die Schalker legen ein hohes Maß an Konstanz in dieser Saison an den Tag. Dies zeichnet sich auch in der Heimbilanz der Stevens-Elf ab. Aus fünf Heimspielen konnte man insgesamt vier Siege und ein Unentschieden holen. In der Heimtabelle belegt man somit den dritten Platz und ist punktgleich mit den Bayern. Nur die Frankfurter waren zuhause stärker. Fairerweise muss erwähnt werden, dass Frankfurt ein Heimspiel mehr auf dem Konto hat, als die Knappen. In fünf Heimspielen erzielte Schalke insgesamt zehn Tore und ließ nur drei Gegentore zu. Der Angriff um Huntelaar und Co wusste zu überzeugen und die Abwehr stand sicher. Die Schalker können durchaus als heimstark bezeichnet werden.

Teamcheck Werder Bremen

Die Bremer haben vor der Saison einen Umbruch vollzogen. Die Mannschaft wurde verjüngt und viele Leistungsträger wie z. B. Pizarro haben den Verein verlassen. Dem jungen Team von Trainer Schaaf fehlt es in dieser Saison noch an der nötigen Konstanz. Dennoch befindet man sich nach zehn Spieltagen auf dem 7. Platz und weißt eine Bilanz von vier Siegen, zwei Unentschieden und vier Niederlagen auf. Mit einem Torverhältnis von 17 zu 15 Toren konnte vor allem die Abwehr der Bremer nicht wirklich überzeugen. Der Angriff kann diese Schwäche jedoch kompensieren. Bremen rutschte in den letzten Jahren immer mehr ins Mittelmaß der Bundesliga ab und konnte somit nicht mehr international agieren. Dies soll sich in dieser Saison jedoch ändern. Zurzeit hält man den Anschluss zu den vorderen Plätzen. Werder ist auf die zusätzlichen Einnahmen des internationalen Fußballgeschäfts angewiesen, nur so kann man alle Kosten decken.

In der Formtabelle, berechnet anhand der letzten sechs Begegnungen, belegt Werder Bremen den 5. Platz. Mit einer Bilanz von drei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen konnte man zehn Punkte aus den letzten sechs Partien holen. Weiterhin wurden zehn Tore erzielt. Die Abwehr stand nicht sicher und musste acht Gegentore in Kauf nehmen. Zuletzt feierten die Bremer einen glücklichen 2:1 Erfolg über Mainz. Beide Tore wurden durch Hunt erzielt.

Auswärts konnte Werder in dieser Saison nicht überzeugen. Aus fünf Auswärtsspielen resultiert nur ein Sieg. Dem stehen ein Unentschieden und drei Niederlagen gegenüber. Die Abwehr der Schaaf-Elf wackelt in den Stadien der Gegner gewaltig. In fünf Auswärtsspielen musste man zehn Gegentore hinnehmen. Der Angriff konnte nur sieben Treffer verbuchen. Mit dieser Bilanz rangiert Bremen auf Platz 15 in der Auswärtstabelle.

Wie spielte Schalke zuletzt in der Bundesliga?

Die Schalker reisten am letzten Spieltag nach Hoffenheim. In den ersten Minuten beschränkten sich beide Teams auf die Defensivarbeit und somit gab es kaum Torchancen zu vermelden. Dies änderte sich jedoch nach 13 Minuten. Zu diesem Zeitpunkt ging Hoffenheim durch einen erstklassigen Konter in Führung. Mit der Führung im Rücken beschränkten sich die Hausherren auf ihr Konterspiel und zogen sich tief in die eigene Hälfte zurück. Schalke musste das Spiel machen. Erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit kamen die Gäste zu guten Einschussmöglichkeiten. Nach 37 Minuten nutzte Neustädter eine zum Ausgleich. Bis zum Halbzeitpfiff sollte es beim Remis bleiben. Im zweiten Durchgang übernahmen die Gäste weiterhin die Spielkontrolle und erhöhten den Druck auf den Kasten von Wiese. Dieser konnte mit erstklassigen Reaktionen glänzen. Die Schalker machten Druck, doch das Tor sollte auf der anderen Seite fallen. Nach einem Foul an Volland im Strafraum der Gäste entschied Schiri Aytekin auf Elfmeter für Hoffenheim. Firmino brachte sein Team wieder nach vorne. Die Schalker wollten sich mit keiner Niederlage abfinden und drängten nur auf den Ausgleich. Es dauerte bis zur 82. Spielminute, dann konnte Uchida den Ausgleich erzielen. Schalke wollte den Sieg und warf weiterhin alles nach vorne. Dies sollte sich in der Nachspielzeit rächen. Nach einem schönen Konter brachte Schipplock Hoffenheim mit 3:2 in Führung.

Wie spielte Werder Bremen zuletzt in der Bundesliga?

Werder Bremen empfing am letzten Bundesliga Spieltag die Mainzer. Die Anfangsphase der Begegnung wurde durch starke Regenfälle geprägt. Die Bremer erwischten den besseren Start und gingen nach 10 Minuten durch Hunt in Führung. Nach dem frühen Rückstand versteckten sich die Gäste keineswegs und hätte beinahe im direkten Gegenzug den Ausgleich erzielt. Nach einer turbulenten Anfangsphase sollte die Begegnung gegen Mitte des ersten Durchgangs jedoch ein wenig abflachen. Torchancen waren Mangelware und somit gab es bis zum Pausenpfiff auch nichts Zählbares mehr. Nach dem Seitenwechsel gewann das Spiel an Niveau. Beide Teams investierten nun mehr und sollten zu ihren Torchancen kommen. Nach 64 Minuten erzielte Szalai den Ausgleich für die Gäste. Bereits sein achter Treffer in dieser Saison. Er hat maßgeblichen Anteil am Erfolg der 05er. Mit dem Ausgleichstreffer wurde die Partie nun komplett offen gestaltet. Sowohl die Hausherren als auch die Gäste wollten den Sieg für sich beanspruchen. Die Bremer konnten sich am Ende bei Hunt bedanken. Der brachte Werder mit einem Freistoßtor den Sieg.

Direktvergleich zwischen Schalke und Werder Bremen

Bremen ist bereits 20 Mal in Schalke angetreten. Die Schalker konnten 50 % der Spiele für sich entscheiden. Bremen setzte sich nur viermal durch und weitere sechs Begegnungen gingen mit einem Unentschieden aus. Der Direktvergleich deutet auf einen Sieg der Königsblauen hin.

Mögliche Aufstellung:

Schalke

Unnerstall – Höwedes, K. Papadopoulos, Matip, Fuchs – Neustädter, J. Jones – Farfan, Holtby, Afellay – Huntelaar
Trainer: Stevens

Werder Bremen

Mielitz – Gebre Selassie, Prödl, Sokratis, Schmitz – Junuzovic – Arnautovic, de Bruyne, Hunt, Elia – Petersen
Trainer: Schaaf

Formcheck:

Schalke

06/11/2012 UEFA Champions League, Gruppe B Schalke 04 vs. Arsenal U – 2:2
03/11/2012 Bundesliga Hoffenheim vs. Schalke 04 N – 3:2
30/10/2012 DFB-Pokal Schalke 04 vs. Sandhausen S – 3:0
27/10/2012 Bundesliga Schalke 04 vs. Nürnberg S – 1:0
24/10/2012 UEFA Champions League, Gruppe B Arsenal vs. Schalke 04 S – 0:2
20/10/2012 Bundesliga Dortmund vs. Schalke 04 S – 1:2

Werder Bremen

04/11/2012 Bundesliga Bremen vs. Mainz 05 S – 2:1
27/10/2012 Bundesliga Fürth vs. Bremen U – 1:1
20/10/2012 Bundesliga Bremen vs. M’gladbach S – 4:0
13/10/2012 Freundschaftsspiele Bremen vs. Dynamo Kiew U – 0:0
05/10/2012 Bundesliga Augsburg vs. Bremen N – 3:1
29/09/2012 Bundesliga Bremen vs. B. München N – 0:2

Schalke: 4 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Werder Bremen: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Schalke gegen Werder Bremen

17/12/2011 Bundesliga Schalke 04 vs. Bremen 5:0
20/11/2010 Bundesliga Schalke 04 vs. Bremen 4:0
01/05/2010 Bundesliga Schalke 04 vs. Bremen 0:2
07/02/2009 Bundesliga Schalke 04 vs. Bremen 1:0
27/10/2007 Bundesliga Schalke 04 vs. Bremen 1:1
25/08/2006 Bundesliga Schalke 04 vs. Bremen 2:0
26/11/2005 Bundesliga Schalke 04 vs. Bremen 2:1
27/07/2005 Ligapokal Schalke 04 vs. Bremen 2:1
19/04/2005 DFB-Pokal Schalke 04 vs. Bremen 1:1 2:2 (n.V.) 5:4 (n.E.)
22/01/2005 Bundesliga Schalke 04 vs. Bremen 2:1
21/02/2004 Bundesliga Schalke 04 vs. Bremen 0:0
07/12/2002 Bundesliga Schalke 04 vs. Bremen 1:1
24/11/2001 Bundesliga Schalke 04 vs. Bremen 1:4
17/09/2000 Bundesliga Schalke 04 vs. Bremen 1:1
08/02/2000 Bundesliga Schalke 04 vs. Bremen 3:1
24/11/1998 Bundesliga Schalke 04 vs. Bremen 1:2
25/04/1998 Bundesliga Schalke 04 vs. Bremen 0:1
12/04/1997 Bundesliga Schalke 04 vs. Bremen 1:1
09/12/1995 Bundesliga Schalke 04 vs. Bremen 2:1
27/05/1995 Bundesliga Schalke 04 vs. Bremen 4:2

10 Siege Schalke – 6 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 4 Siege Werder Bremen

Wett-Quoten Schalke gegen Werder Bremen

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Schalke: 1.44

Unentschieden: 4.33

Sieg Werder Bremen: 7.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Schalke: 1.50

Unentschieden: 4.30

Sieg Werder Bremen: 7.00

(Stand: 08. November 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die online Wettanbieter sehen Schalke als klaren Favoriten in diesem Spiel. Die Königsblauen mussten jedoch bereits unter der Woche International antreten. Darüber hinaus sehen wir Bremen ebenfalls als eine starke Mannschaft. Es ist schwer den Spielausgang bei dieser Partie genau vorherzusagen. Wir halten beide Teams für stark genug, um mindestens ein Tor zu erzielen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Teams erzielen mindestens ein Tor

Wettquote auf Tipico: 1.57

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.

8. November 2012 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps
Bundesliga Tipp Augsburg vs Dortmund

Augsburg Dortmund Tipp – 10.11.2012 um 15:30 Uhr

Bei den Dortmundern steckt in der Bundesliga zurzeit der Wurm drin. Nach zehn Spieltagen belegt man nur den fünften Tabellenplatz und kann mit den gezeigten Leistungen nicht zufrieden sein. Der Rückstand auf den Tabellenführer aus München beläuft sich mittlerweile auf 11 Punkte. Die Meisterschaft kann der BVB somit wohl abschreiben. Es trägt den Anschein als würde man in dieser Saison den Fokus eher auf die Königsklasse legen. Dort erbringt man in jedem Spiel erstklassige Leistungen und so konnte man auch bei Real Madrid mit einem 2:2 Unentschieden unterhalb der Woche bestehen. Nun gilt es diese Leistungen auf die Bundesliga zu reflektieren. Am nächsten Spieltag reist man nach Augsburg. Die Augsburger konnten in der bisherigen Saison erst einen Sieg verbuchen. Diesem Sieg stehen drei Unentschieden und sechs Niederlagen gegenüber. Mit dieser Bilanz belegt man den letzten Tabellenplatz. Um die Klasse zu halten, ist eine deutliche Leistungssteigerung erforderlich. Beide Teams benötigen dringend einen Dreier und werden in der SGL-Arena in Augsburg am kommenden Samstag um 15:30 Uhr alles daran setzen diesen auch zu holen. Die Fans dürfen sich auf eine spannende Begegnung freuen.

bundesliga wett-tipp Dortmund gewinnt in Augsburg – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Augsburg

In zehn Bundesliga Spielen kassierten die Augsburger sechs Niederlagen. Nur die Wölfe haben genauso oft verloren. Das wohl größte Problem der Augsburger stellt der Torabschluss dar. In sieben der zehn Begegnungen konnte Augsburg keinen Treffer erzielen. Manager Jürgen Rollmann beschrieb die Situation in Augsburg wie folgt: „Wer keine Tore schießt, der kann nicht gewinnen.“ Die Defensive kann die Schwäche der Offensive nicht kompensieren und kassierte in dieser Saison bereits 15 Gegentore. Bei nur fünf erzielten Toren, dürfte spätestens jetzt jedem klar sein, weshalb der FCA in der Tabelle ganz unten steht. Im letzten Spiel gegen Wolfsburg rückte Ja-Cheol Koo wieder ins Team. Nach seiner Verletzungspause ruhen nun viele Hoffnungen auf das junge Stürmertalent. In der Rückrunde der vergangenen Spielzeit traf die Wolfsburger Leihgabe fünfmal in insgesamt 15 Spielen. Man kann nur hoffen, dass er bald zu seiner alten Form findet.

Aus den letzten sechs Partien konnten die Augsburger nur einen Sieg holen. Weiterhin kassierte man drei Niederlagen und zwei Unentschieden. In der aktuellen Formtabelle, ermittelt anhand der letzten sechs Spiele, belegt der FCA den 14. Platz. Während der letzten sechs Partien wurden nur vier Tore erzielt. Die Abwehr ließ auf der anderen Seite aber acht Gegentore zu. Ein großes Manko stellt die Offensive der Augsburger dar. Mit vier Treffern zählt man neben Wolfsburg zur harmlosesten Mannschaften in der Bundesliga, während der letzten sechs Begegnungen. Wenn man das Ziel Klassenerhalt verwirklichen möchte, ist eine deutliche Leistungssteigerung vonnöten.

Die Augsburger konnten zuhause bist jetzt nur einen Sieg einfahren. Diesen feierte man mit einem 3:1 über Werder Bremen. Gegen Wolfsburg trennte man sich mit einem torlosen Remis. Hamburg, Leverkusen und Düsseldorf waren eine Nummer zu groß für Augsburg und somit kassierte man bereits drei Niederlagen. In fünf Heimspielen wurden nur vier Tore erzielt. Die Abwehr ließ hingegen acht Gegentore zu. In der Heimtabelle sind die Augsburger auf dem 15. Platz anzutreffen.

Teamcheck Dortmund

In der bisherigen Saison kam der BVB noch nicht so richtig in Fahrt und befindet sich nach zehn Spieltagen auf den fünften Tabellenplatz. Aufgrund des Unentschieden im letzten Spiel gegen Stuttgart musste man die Werkself aus Leverkusen vorbei ziehen lassen. Aus den ersten zehn Spielen holte man 16 Punkte. Eindeutig zu wenig, wenn man um die deutsche Meisterschaft spielen möchte. Vielleicht mangelt es an der passenden Motivation, da man die Meisterschaft bereits in den letzten beiden Jahren holen konnte? In zehn Ligaspielen erzielte der BVB 20 Tore und Weidenfeller musste 11 Mal hinter sich greifen. Neben Schalke und den unangefochtenen Bayern weißt der BVB das beste Torverhältnis auf.

Aus den letzten sechs Begegnungen resultieren jedoch nur zwei Siege. Man setzte sich gegen Freiburg und Gladbach durch. Diesen Siegen stehen drei Unentschieden und eine Niederlagen gegenüber. Immerhin konnte die Klopp-Elf in den sechs Partien 12 Tore erzielen. Die Abwehr hat sechs Gegentore zugelassen. Der Angriff ist als sehr gefährlich einzustufen. Dennoch befindet man sich in der Formtabelle, ermittelt aus den letzten sechs Begegnungen, nur auf Platz 8.

Die Dortmunder legen in dieser Saison eine eklatante Auswärtsschwäche an den Tag. Aus fünf Auswärtsspielen wurde nur ein Dreier geholt. Drei Unentschieden und eine Niederlage komplettieren die Bilanz. Mit sechs Punkten belegt Dortmund in der Auswärtstabelle Platz 9. In fünf Auswärtsspielen erzielte der BVB neun Tore und musste acht Gegentore in Kauf nehmen. Keine überwältigende Statistik. In der vergangenen Saison verkörperte man das mit Abstand auswärtsstärkste Team in der Bundesliga.

Wie spielte Augsburg am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Augsburger gastierten am letzten Spieltag in Hannover. Keine leichte Aufgabe für den Tabellenletzten. Die Hannoveraner sind für ihre Heimstärke bekannt. Dennoch begann man sehr engagiert auf dem Platz und setzte sogar die Offensive mehrmals in Szene. Wirklich gute Torchancen sollten aber nicht resultieren. Die Hausherren sollten jedoch besser ins Spiel kommen und übernahmen die Kontrolle. Da sich aber kaum Räume im Mittelfeld boten, kamen die Hausherren kaum zu nennenswerten Chancen. Augsburg versteifte sich auf die Defensive und vernachlässigte alles andere. Dies sollte sich nach 26 Minuten rächen. Diouf brachte die Gastgeber zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient in Führung. Die Gäste wollten reagieren aber es fehlte einfach an den passenden Mitteln und somit blieb es bis zum Pausenpfiff beim knappen Vorsprung der Hausherren. Auch im zweiten Durchgang kamen die Augsburger nicht wirklich zum Stich gegen die clever agierenden Hannoveraner. In der finalen Phase lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Diesen konnten die Hausherren für sich entscheiden und nach 85 Spielminuten das entscheidende 2:0 erzielen. Dabei sollte es am Ende auch bleiben.

Wie spielte Dortmund am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Klopp-Elf empfing am letzten Spieltag den VFB Stuttgart. In den ersten Minuten wurde den Fans ein spannendes Spiel geboten. Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch und kamen zu vielen Torchancen. Es wurden bereits Erinnerungen, an das 4:4 zwischen beiden Kontrahenten in der Vergangenheit, wach. Tore sollte es hier jedoch nicht geben. Nach 15 Minuten traf Holzhausers Ellenbogen Kehl direkt im Gesicht. Der Dortmunder musste verletzt raus und wurde durch Leitner ersetzt. Für das rüde Foul sah Holzhauser nur Gelb. Gegen Mitte der ersten Hälfte erhöhte der BVB den Druck und hatte die Führung vor Augen. Die Latte bewahrte die Gäste jedoch vor einem Rückstand. Bis zur Pause waren die Hausherren um Spielkontrolle bemüht und wollten die Führung erzwingen. Dies sollte jedoch nicht gelingen. Auch im zweiten Durchgang tat sich der deutsche Meister mit der gut organisierten Abwehr der Gäste schwer. Es mangelte auch am letzten Willen den Führungstreffer zu erzielen und somit sollte es nach 90 Minuten beim Unentschieden bleiben.

Direktvergleich zwischen Augsburg und Dortmund

Beide Mannschaften trafen bis jetzt erst einmal im Signal Iduna Park aufeinander. Damals trennte man sich mit einem torlosen Remis. Anhand des Direktvergleichs ist somit kein Favorit zu erkennen.

Mögliche Aufstellung:

Augsburg

Jentzsch – Vogt, S. Langkamp, Klavan, de Jong – Callsen-Bracker, Baier – Koo, Oehrl, Werner – Mölders
Trainer: Weinzierl

Dortmund

Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – S. Bender, Gündogan – Reus, M. Götze, Großkreutz – Lewandowski
Trainer: Klopp

Formcheck:

Augsburg

03/11/2012 Bundesliga Hannover vs. Augsburg N – 2:0
30/10/2012 DFB-Pokal Münster vs. Augsburg S – 0:1
26/10/2012 Bundesliga Augsburg vs. Hamburg N – 0:2
21/10/2012 Bundesliga Nürnberg vs. Augsburg U – 0:0
05/10/2012 Bundesliga Augsburg vs. Bremen S – 3:1
29/09/2012 Bundesliga Hoffenheim vs. Augsburg U – 0:0

Dortmund

06/11/2012 UEFA Champions League, Gruppe D Real Madrid vs. Dortmund U – 2:2
03/11/2012 Bundesliga Dortmund vs. Stuttgart U – 0:0
30/10/2012 DFB-Pokal Aalen vs. Dortmund S – 1:4
27/10/2012 Bundesliga Freiburg vs. Dortmund S – 0:2
24/10/2012 UEFA Champions League, Gruppe D Dortmund vs. Real Madrid S – 2:1
20/10/2012 Bundesliga Dortmund vs. Schalke 04 N – 1:2

Augsburg: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Dortmund: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Statistik: Augsburg gegen Dortmund

10/03/2012 Bundesliga Augsburg vs. Dortmund 0:0

0 Siege Augsburg – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege Dortmund

Wett-Quoten Augsburg gegen Dortmund

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Augsburg: 6.00

Unentschieden: 4.10

Sieg Dortmund: 1.53

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Augsburg: 6.50

Unentschieden: 4.20

Sieg Dortmund: 1.55

(Stand: 08. November 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Dass Dortmund auswärts stark aufspielen kann, zeigte man bereits in der Champions League beim direkten Duell mit Real Madrid. Bis kurz vor Schluss führte man mit 2:1. Unglücklicher Weise musste man am Ende noch ein Unentschieden in Kauf nehmen. Der BVB konnte in Real überzeugen und wird diese Leistung auch gegen Augsburg abrufen können. Wir sind der Meinung, dass Dortmund stark genug ist, um in Augsburg zu gewinnen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Dortmund

Wettquote auf Tipico: 1.55

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.

8. November 2012 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps
Bundesliga Tipp Bayern vs Frankfurt

Bayern Frankfurt Tipp – 10.11.2012 um 15:30 Uhr

Die Hinrunde der Bundesliga geht langsam in die finale Phase über. Zehn Spieltage haben die jeweiligen Konkurrenten bereits bestritten und am kommenden Samstag trifft der Bundesliga Primus Bayern München auf das Überraschungsteam aus Eintracht Frankfurt. Die Bayern stellen momentan in der Bundesliga das Maß der Dinge dar und haben sich den Platz an der Sonne in der Bundesliga Tabelle redlich verdient. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Schalke beläuft sich mittlerweile auf sieben Punkte. Da stellt sich die Frage wer denn den FCB noch aufhalten soll? Vielleicht das Überraschungsteam aus Eintracht Frankfurt? Der Aufsteiger belegt zurzeit den dritten Tabellenplatz und ist punktgleich mit Schalke. Frankfurt spielte bis jetzt eine starke Hinrunde und vielleicht kann man gegen die übermächtigen Bayern ein kleines Fußballwunder bewerkstelligen. Die Begegnung findet am kommenden Samstag um 15:30 Uhr in der Allianz Arena statt.

bundesliga wett-tipp Bayern gewinnt gegen Frankfurt zur HZ | Endstand – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Bayern München

Die Bayern sind in der Bundesliga zurzeit außer Konkurrenz. Nach zehn Spieltagen beträgt der Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Schalke bereits sieben Punkte. 30 Tore konnte man bisher in der Saison erzielen und nur vier Gegentore musste Neuer in Kauf nehmen. Keine andere Mannschaft in der Bundesliga kann da mithalten. Der Angriff der Bayern stellt den mit Abstand gefährlichsten in der Bundesliga dar. Die Abwehr ist ebenfalls als Ligaspitze zu bezeichnen. Paul Breitner setzte die Bayern in einem Interview bereits mit Barcelona auf eine Stufe. Soweit würden wir nun nicht gehen. Dennoch ist bei den Münchnern in dieser Saison eine deutliche Steigerung zu verzeichnen und so gewann der FCB auch sein Champions League Spiel daheim gegen Lille grandios mit 6:1. Die Abwehr der Gegner wird sehr zeitig unter Druck gesetzt und diese Spielweise führt zu vielen Ballverlusten. Weiterhin spielt man mit einem vorgezogenen Sechser in Form von Schweinsteiger. Die Bayern sorgen somit bereits beim Spielaufbau des Gegners für Drucksituationen. Dies wurde vor allem im letzten Spiel gegen den HSV sehr deutlich. Dort setzte man sich mit 3:0 durch.

Werfen wir einen Blick auf die letzten sechs Bundesliga Begegnungen des deutschen Rekordmeisters. Aus den letzten sechs Partien holten die Bayern fünf Siege und mussten sich einmal gegen Leverkusen geschlagen geben. Die Werkself zeigte somit auf, dass die Bayern nicht unschlagbar sind. In den letzten sechs Spielen erzielte die Heynckes-Elf insgesamt 16 Tore und ließ nur zwei Gegentore zu. Beide Tore bekam Neuer von Leverkusen eingeschenkt. Die anderen fünf Spiele bestritt man ohne Gegentor. Die Bilanz der Bayern ist sehr stark und sucht in der Bundesliga Ihresgleichen.

In der Heimtabelle belegen die Münchner den zweiten Platz hinter dem Aufsteiger Eintracht Frankfurt. Aus fünf Spielen holte man 12 Punkte und weißt somit eine Bilanz von vier Siegen und einer Niederlage auf. Zuhause erzielten die Bayern 15 Tore und mussten vier Gegentore hinnehmen. Bayern ist zuhause eine Macht und sollte nicht einfach zu schlagen sein.

Teamcheck Eintracht Frankfurt

Die Eintracht findet sich in der Bundesliga Tabelle auf dem dritten Platz wieder. Nach zehn Spielen liegt man sieben Punkte hinter dem Tabellenführer aus München. Vor Saisonbeginn hätte sicher niemand damit gerechnet, dass der Aufsteiger sich zum jetzigen Zeitpunkt vor dem deutschen Meister aus Dortmund befinden würde. In erster Linie liegt das am schnellen Umschaltfußball, denn die Frankfurter praktizieren. Sie schalten sehr schnell von Defensive auf Offensive um und können den Gegner somit in Bedrängnis bringen.

Dennoch steckt zurzeit ein wenig der Wurf bei der Eintracht drin. In den letzten beiden Begegnungen konnten die Frankfurter nicht wirklich überzeugen. Zuhause gegen den Aufsteiger Greuther Fürth kam man nach einer schwachen Vorstellung nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Zuvor musste man sich in Stuttgart unglücklich mit 1:2 geschlagen geben. Aus den letzten sechs Spielen holte man nur zwei Siege. Diese konnte man gegen Freiburg und Hannover verbuchen. Zuhause gegen den deutschen Meister spielte man 3:3. Aus den letzten sechs Begegnungen resultieren somit nur acht Punkte. In der Formtabelle, ermittelt anhand der letzten sechs Spiele, belegen die Frankfurter nur den zehnten Platz. Ob man gegen Bayern einen Aufwärtstrend starten kann?

Auswärts kann man die Frankfurter nicht als Übermannschaft bezeichnen. In vier Auswärtsspielen holte man zwei Siege. Diesen Siegen stehen zwei Niederlagen gegenüber. In den Stadien der Gegner erzielte die Eintracht sieben Tore und musste fünf Gegentore hinnehmen. Mit dieser Bilanz belegt man Platz acht in der Auswärtstabelle.

Wie spielte Bayern München zuletzt in der Bundesliga?

Der deutsche Rekordmeister gastierte am letzten Spieltag in Hamburg. Die Gastgeber aus Hamburg spielten in der Anfangsphase mit breiter Brust auf. Die Bayern waren ebenbürtig und somit entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. Für beide Teams sollten sich in der Anfangsphase Chancen ergeben. Diese wurden jedoch nicht genutzt. Dennoch gab es kaum hochkarätige Chancen auf beiden Seiten. Mit fortschreitender Spielerdauer kamen die Münchner jedoch immer besser ins Spiel und konnten sich Feldvorteile erspielen. Nach 40 Minuten ging man verdient durch Schweinsteiger in Führung. Dabei sollte es bis zur Halbzeitpause auch bleiben. Bereits nach drei Minuten im zweiten Durchgang konnte Müller für die Gäste auf 2:0 erhöhen. Nur fünf Minuten später besorgte Kroos das 3:0 und somit bereits die Vorentscheidung im Spiel. Mit der deutlichen Führung im Rücken schalteten die Bayern einen Gang zurück und wollten das Ergebnis mehr oder weniger verwalten. Der HSV war nur noch auf Schadensbegrenzung aus und somit blieb es am Ende beim 3:0.

Wie spielte Eintracht Frankfurt zuletzt in der Bundesliga?

Eintracht Frankfurt lud am letzten Spieltag zum Aufsteigerduell mit Greuther Fürth ein. Die Eintracht erwischte einen Traumstart und ging bereits nach einer Spielminute durch Meier in Führung. Die Gäste mussten somit erneut einem Rückstand hinterherlaufen. Die Fürther ließen sich vom frühen Rückstand jedoch nicht beirren und versuchten ihr Spiel durchzuziehen. Man tat sich gegen die gut gestaffelte Abwehr der Hausherren jedoch schwer. Allgemein gingen die Frankfurter besser in die Zweikämpe und hatten mehr Spielanteile. Man versäumte es nur nachzusetzen. Bis zum Pausenpfiff sollten keine weiteren Treffer mehr fallen. Nach dem Seitenwechsel gingen die Kleeblätter engagierter zu Werke und sollten nach 53 Minuten zum Ausgleich kommen. Die Begegnung war nun komplett offen. Die Gäste wurden stärker und kamen zu guten Gelegenheiten. Diese konnte man jedoch nicht verwerten. Im zweiten Durchgang hatten die Hausherren nur einen Torschuss. Da beide Teams aus Ihren Chancen keinen Profit schlagen konnten, blieb es auch nach 80 Minuten beim Unentschieden.

Direktvergleich zwischen Bayern und Frankfurt

13 Mal ist Eintracht Frankfurt in Bayern angetreten. Nur ein einziges Spiel konnte man für sich entscheiden. Diesem Sieg stehen neun Niederlagen und drei Unentschieden gegenüber. Der Direktvergleich deutet somit auf einen Sieg der Bayern hin.

Mögliche Aufstellung:

Bayern

Neuer – Lahm, Boateng, Dante, Alaba – Luiz Gustavo, Schweinsteiger – T. Müller, Kroos, Ribery – Mandzukic
Trainer: Heynckes

Frankfurt

Trapp – S. Jung, Anderson, Demidov, Oczipka – Schwegler, Rode – Aigner, Meier, Inui – Occean
Trainer: Veh

Formcheck:

Bayern

07/11/2012 UEFA Champions League, Gruppe F B. München vs. Lille S – 6:1
03/11/2012 Bundesliga Hamburg vs. B. München S – 0:3
31/10/2012 DFB-Pokal B. München vs. Kaiserslautern S – 4:0
28/10/2012 Bundesliga B. München vs. Leverkusen N – 1:2
23/10/2012 UEFA Champions League, Gruppe F Lille vs. B. München S – 0:1
20/10/2012 Bundesliga Düsseldorf vs. B. München S – 0:5

Frankfurt

02/11/2012 Bundesliga E. Frankfurt vs. Fürth U – 1:1
28/10/2012 Bundesliga Stuttgart vs. E. Frankfurt N – 2:1
20/10/2012 Bundesliga E. Frankfurt vs. Hannover S – 3:1
07/10/2012 Bundesliga M’gladbach vs. E. Frankfurt N – 2:0
30/09/2012 Bundesliga E. Frankfurt vs. Freiburg S – 2:1
25/09/2012 Bundesliga E. Frankfurt vs. Dortmund U – 3:3

Bayern: 5 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Frankfurt: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Bayern gegen Frankfurt

27/11/2010 Bundesliga B. München vs. E. Frankfurt 4:1
24/10/2009 Bundesliga B. München vs. E. Frankfurt 2:1
11/04/2009 Bundesliga B. München vs. E. Frankfurt 4:0
03/11/2007 Bundesliga B. München vs. E. Frankfurt 0:0
28/10/2006 Bundesliga B. München vs. E. Frankfurt 2:0
25/02/2006 Bundesliga B. München vs. E. Frankfurt 5:2
01/08/2003 Bundesliga B. München vs. E. Frankfurt 3:1
18/11/2000 Bundesliga B. München vs. E. Frankfurt 1:2
26/02/2000 Bundesliga B. München vs. E. Frankfurt 4:1
16/04/1999 Bundesliga B. München vs. E. Frankfurt 3:1
20/04/1996 Bundesliga B. München vs. E. Frankfurt 1:1
15/10/1994 Bundesliga B. München vs. E. Frankfurt 3:3
09/04/1994 Bundesliga B. München vs. E. Frankfurt 2:1

9 Siege Bayern – 3 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Frankfurt

Wett-Quoten Bayern gegen Frankfurt

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Bayern: 1.16

Unentschieden: 7.00

Sieg Frankfurt: 16.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Bayern: 1.18

Unentschieden: 7.50

Sieg Frankfurt: 15.00

(Stand: 08. November 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die Bayern gehen als absoluter Favorit in dieses Spiel. Ein Sieg der Münchner wird bei vielen Buchmachern mit einer Wettquote von 1,15 bewertet. Dies drückt die Wahrscheinlichkeit eines Bayern Sieges deutlich aus. Wir sehen den deutschen Rekordmeister ebenfalls als Favorit in diesem Spiel und gehen von einem frühen Tor für München aus. Aus diesem Grund sind wir der Meinung, dass die Bayern bereits zur Halbzeit führen werden und nach 90 Minuten ebenfalls den Platz als Sieger verlassen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Bayern (Halbzeit/Endstand)

Wettquote auf Tipico: 1.50

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.

8. November 2012 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps
Bundesliga Tipp Mainz vs Nürnberg

Mainz Nürnberg Tipp – 09.11.2012 um 20:30 Uhr

Der 11. Bundesliga Spieltag wird von Mainz und Nürnberg am kommenden Freitag um 20:30 Uhr eröffnet. Die Begegnung findet in der Coface-Arena in Mainz statt. Nach zehn Spieltagen belegen die Mainzer den achten Tabellenplatz und befinden sich somit im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Dennoch hat man Anschluss zu den internationalen Fußballplätzen in der Bundesliga. Im letzten Spiel mussten die 05er sich gegen Bremen mit einem unglücklichen 1:2 geschlagen geben. Nun trifft man auf Nürnberg. Der Club belegt, dank des Sieges im letzten Spiel über Wolfsburg, den 14. Tabellenplatz. Dennoch beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz nur zwei magere Punkte. Die Nürnberger müssen den Blick nach unten richten und sollten in Mainz punkten, um sich ein wenig Luft gegenüber der Konkurrenz zu verschaffen.

bundesliga wett-tipp Mainz gewinnt gegen Nürnberg – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Mainz

Die Mainzer belegen zurzeit in der Bundesliga Tabelle den 8. Platz. Mit einer Bilanz von vier Siegen, zwei Unentschieden und vier Niederlagen konnte man bereits 14 Punkten einsacken. In zehn Begegnungen erzielte Mainz bisher 13 Tore und musste 12 Gegentore hinnehmen. Alles in allem gestaltet sich das Torverhältnis sehr ausgeglichen. Der Angriff kann die Schwächen der Defensive kompensieren. Auch wenn im letzten Spiel gegen Werder Bremen eine eklatante Abschlussschwäche an den Tag gelegt wurde.

Aus den letzten sechs Begegnungen konnte Mainz in der Bundesliga drei Siege verbuchen. Man setzte sich mit 3:0 gegen Hoffenheim, 1:0 gegen Düsseldorf und 2:0 gegen Wolfsburg durch. Dem stehen ein Unentschieden gegen Leverkusen und zwei Niederlagen gegen Bremen und Schalke gegenüber. Insgesamt holte man aus den letzten sechs Bundesliga Spielen zehn Punkte. Die Bilanz ist somit nicht als schlecht zu bezeichnen. Selbst im DFB-Pokal konnte man gegen den Zweiligisten aus Aue einen 2:0 Erfolg verbuchen und zog somit in die nächste Runde ein.

In der bisherigen Saison hat Mainz vier Heimspiele bestritten. In drei Begegnungen konnte man sich durchsetzen. Zuhause erzielte man einen 3:0 Erfolg über Hoffenheim. Weiterhin setzte man sich mit 1:0 gegen Düsseldorf durch und gegen Augsburg feierte man einen 2:0 Erfolg. Die einzige Heimniederlage musste man am ersten Bundesliga Spieltag gegen den Aufsteiger aus Greuther Fürth in Kauf nehmen. In der Heimtabelle belegen die 05er den achten Platz. In vier Heimspielen erzielte man insgesamt sechs Tore. Die Abwehr steht wie ein Fels in der Brandung und ließ zuhause nur ein Gegentor zu. Die letzten drei Heimspiele hielt Keeper Wetklo seinen Kasten sauber. Eine Bilanz, die durchaus zu überzeugen vermag. Die Mainzer sind anhand von dieser Statistik als heimstark zu bezeichnen.

Teamcheck Nürnberg

Die Nürnberger konnten nach vier Spielen ohne Torerfolg endlich mal wieder einen Treffer gegen Wolfsburg verbuchen. Nach 90 Minuten setzte man sich vor heimischer Kulisse mit einem knappen 1:0 Sieg gegen die Wölfe durch. Durch die wichtigen drei Punkte konnte man in der Bundesliga Tabelle auf Platz 14 klettern. Der Club weißt eine Bilanz von drei Siegen, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen auf. In den bisherigen zehn Spielen erzielte Nürnberg nur acht Tore. Die Offensive ist somit als sehr harmlos zu bezeichnen. Die Abwehr ließ bereits 15 Gegentore zu und steht oftmals nicht sicher.

Aus den letzten sechs Spielen holten die Nürnberger nur einen Sieg. Den durfte man, wie bereits erwähnt, zuletzt gegen Wolfsburg zelebrieren. Dem Sieg stehen vier Niederlagen gegen Schalke, Freiburg, Stuttgart und Hannover gegenüber. Zuhause gegen Augsburg kam man nicht über ein torloses Remis hinaus. Aus den letzten sechs Spielen holte der Club nur vier Punkte. Eine überzeugende Bilanz sieht anders aus.

Mit einer Statistik von zwei Siegen und drei Niederlagen finden sich die Nürnberger in der Auswärtstabelle auf Platz 11 wieder. In fünf Auswärtsspielen erzielte der Club fünf Tore. Die Abwehr ließ hingegen zehn Gegentore zu und wusste in den Stadien der Gegner nicht zu überzeugen. Nürnberg ist auswärts nicht der Überflieger.

Wie spielte Mainz zuletzt in der Bundesliga?

Die Tuchel-Elf reiste am letzten Spieltag nach Werder Bremen. Beide Mannschaften hatten in der bisherigen Saison mit dem einen oder anderen Aussetzer zu kämpfen und wollten die Begegnung für sich entscheiden. Bei starken Regenfällen taten sich beide Teams in der Anfangsphase schwer. Die Gäste sollten jedoch nach sieben Minuten zur ersten guten Gelegenheit kommen. Dass diese nicht genutzt wurde, rächte sich nur drei Minuten später als Hunt die Gastgeber mit 1:0 in Führung brachte. Die 05er hätten fast im direkten Gegenzug den Ausgleich erzielt. Mielitz, der Keeper der Bremer, hielt seinen Kasten jedoch sauber. Mit zunehmender Spielzeit sollten sich für beide Teams jedoch weniger Abschlussmöglichkeiten ergeben. Die Defensivreihen der Kontrahenten hatten sich sortiert und ließen nur noch wenig zu. Im ersten Durchgang sollten keine weiteren Treffer mehr fallen. Im zweiten Durchgang wurde bereits zu Beginn einiges an Spannung geboten. Beide Teams erspielten sich hochkarätige Chancen. Das Tor fiel aber erst nach 64 Minuten für die Mainzer. Szalai erzielte den Ausgleich und zog in der Torjägerliste mit Mandzukic gleich. Bremen wollte die passende Antwort durch einige Schüsse aus der zweiten Reihe geben. Die Begegnung war nun komplett offen. Beide Teams spielten auf Sieg. Die besseren Karten hatten jedoch die Hausherren. Hunt brachte die Hausherren mit einem Freistoßtor in Führung. Dabei sollte es am Ende auch bleiben.

Wie spielte Nürnberg zuletzt in der Bundesliga?

Der Club empfing im letzten Spiel die Wölfe. Die Gäste erwischten den besseren Start und konnten sich in den ersten Minuten ein deutliches Chancenplus erspielen. Man ging jedoch zu fahrlässig mit seinen Möglichkeiten um und somit sollte es vorerst beim torlosen Remis bleiben. Im ersten Durchgang gab es in der Folgezeit kaum nennenswerte Torchancen. Beide Mannschaften taten sich schwer ihren Spielfluss zu finden und folglich ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang ergriffen erneut die Nürnberger die Initiative und versuchten die Abwehr der Gäste in Bedrängnis zu bringen. Mehr als Halbchancen sollten sich aber nicht ergeben. Die Schlussphase der Begegnung wurde spannender. Vor allem, da die Hausherren nach 76 Minuten durch Gebhart in Führung gegangen sind. Wolfsburg versuchte noch auf den Ausgleich zu drängen aber der Mannschaft fehlte die letzte Entschlossenheit und man konnte die Niederlage nicht mehr abwenden.

Direktvergleich zwischen Mainz und Nürnberg

Neun von 13 Begegnungen konnte die Mainzer vor heimischer Kulisse gegen Nürnberg für sich entscheiden. Drei Siege verbuchten die Nürnberger in Mainz und ein weiteres Mal trennten sich beide Teams mit einem Unentschieden. Der Direktvergleich deutet somit auf einen Sieg der Mainzer hin.

Mögliche Aufstellung:

Mainz

Wetklo – Pospech, Svensson, Noveski, Junior Diaz – Kirchhoff – Baumgartlinger, Soto – Ivanschitz – N. Müller, Szalai
Trainer: Tuchel

Nürnberg

Rakovsky – Chandler, Nilsson, Klose, Plattenhardt – Balitsch, Simons – Kiyotake, Gebhart, Esswein – Pekhart
Trainer: Hecking

Formcheck:

Mainz

04/11/2012 Bundesliga Bremen vs. Mainz 05 N – 2:1
30/10/2012 DFB-Pokal Mainz 05 vs. Aue S – 2:0
27/10/2012 Bundesliga Mainz 05 vs. Hoffenheim S – 3:0
20/10/2012 Bundesliga Leverkusen vs. Mainz 05 U – 2:2
06/10/2012 Bundesliga Mainz 05 vs. Düsseldorf S – 1:0
30/09/2012 Bundesliga Wolfsburg vs. Mainz 05 S – 0:2

Nürnberg

03/11/2012 Bundesliga Nürnberg vs. Wolfsburg S – 1:0
27/10/2012 Bundesliga Schalke 04 vs. Nürnberg N – 1:0
21/10/2012 Bundesliga Nürnberg vs. Augsburg U – 0:0
06/10/2012 Bundesliga Freiburg vs. Nürnberg N – 3:0
29/09/2012 Bundesliga Nürnberg vs. Stuttgart N – 0:2
26/09/2012 Bundesliga Hannover vs. Nürnberg N – 4:1

Mainz: 4 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Nürnberg: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Statistik: Mainz gegen Nürnberg

10/03/2012 Bundesliga Mainz 05 vs. Nürnberg 2:1
26/11/2010 Bundesliga Mainz 05 vs. Nürnberg 3:0
07/11/2009 Bundesliga Mainz 05 vs. Nürnberg 1:0
19/09/2008 2. Bundesliga Mainz 05 vs. Nürnberg 2:0
24/02/2007 Bundesliga Mainz 05 vs. Nürnberg 2:1
30/10/2005 Bundesliga Mainz 05 vs. Nürnberg 4:1
11/12/2004 Bundesliga Mainz 05 vs. Nürnberg 0:1
18/08/2003 2. Bundesliga Mainz 05 vs. Nürnberg 2:1
03/12/2000 2. Bundesliga Mainz 05 vs. Nürnberg 2:0
12/09/1999 2. Bundesliga Mainz 05 vs. Nürnberg 1:1
26/10/1997 2. Bundesliga Mainz 05 vs. Nürnberg 2:5
09/09/1995 2. Bundesliga Mainz 05 vs. Nürnberg 0:2
06/05/1995 2. Bundesliga Mainz 05 vs. Nürnberg 1:0

9 Siege Mainz – 3 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Nürnberg

Wett-Quoten Mainz gegen Nürnberg

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Mainz: 1.80

Unentschieden: 3.50

Sieg Nürnberg: 4.50

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Mainz: 1.80

Unentschieden: 3.60

Sieg Nürnberg: 4.80

(Stand: 08. November 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Mainz musste sich im letzten Spiel gegen Bremen unglücklich geschlagen geben. Wenn man die gesamte Spielzeit betrachtet wäre ein Unentschieden durchaus verdient gewesen. Seit nunmehr drei Spielen ist Mainz zuhause ohne Gegentor. Der Angriff der Nürnberger ist als harmlos zu bezeichnen. Wir gehen nicht davon aus, dass Nürnberg in Mainz bestehen kann und tendieren aus diesem Grund zu einem Sieg der Mainzer.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Mainz

Wettquote auf Tipico: 1.80

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.

28. Oktober 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

HSV Kaiserslautern Tipp – 30.10.2011 um 17:30 Uhr

Imtech-Arena in Hamburg. Der HSV (Tabellensiebzehnter) erwartet am elften Spieltag zum Sonntagabend-Spiel am 30.10.2011 um 18:30 Uhr den 1.FC Kaiserslautern (Tabellenvierzehnter). Nach dem knappen Pokalsieg bei Viertligist Eintracht Trier mit der B Mannschaft des HSV, Torschützen waren Markus Berg und Dennis Aogo, glänzten die Hamburger vor allem beim zuschauen, was die Trierer alles so drauf hatten. Bereits nach acht Minuten lag man mit 0:1 hinten und lief mal wieder früh einen Rückstand hinterher und das gegen eine Amateurmannschaft. Einen Klassenunterschied konnte man erst ab der 60. Minute erkennen. Nicht mit Ruhm bekleckert, aber Hauptsache weiter. Die Arroganz ohne 7 Stammspieler nach Trier zu reisen, wäre fast bestraft wurden.

Kaiserslautern musste in der 2. Runde des DFB-Pokal zum Zweitligisten Eintracht Frankfurt reisen. Die erste Halbzeit waren die Frankfurter das aktivere Team, konnten ihre Feldvorteile aber nicht in Tore ummünzen. In der zweiten Halbzeit konnten die Roten Teufel aus Kaiserslautern das Spiel wieder ausgeglichen gestalten. Aber keine der beiden Mannschaften kam zum Torerfolg. In der Verlängerung wurde ein bisher eher mühsames Spiel dann besser. Chancen gab es auf beiden Seiten. Als sich beide Mannschaften mit dem Elfmeterschießen scheinbar abgefunden hatten, kam wie aus dem Nix das Tor für den FCK. Sukuta-Paso traf in der 119. Spielminute zum späten Siegtreffer für die Pfälzer. Am Ende hatte der FCK dann nochmal Glück. Rob Friends Kopfball konnte Lauterns Rodnei in der 120. Minute auf der Linie klären und somit gehen die Lauterer als glücklicher Sieger vom Platz und stehen in der nächsten Pokalrunde.

Trotz vorletzten Platzes redet beim HSV keiner mehr von Abstiegskampf. Grund ist der große Hype und die gute Stimmung die Trainer Thorsten Fink seit Amtsantritt in Hamburg verbreitet. Dazu beherrschte man Wolfsburg am vergangenen Spieltag ganze 88 Minuten und zeigte schon wie Thorsten Fink Fussball spielen lassen will. Es war das beste Saisonspiel vom HSV. Gewinnen konnte man aber trotzdem nicht, weil es noch an der Chancenverwertung hapert und Wolfsburgs Keeper Diego Benaglio viele gute HSV-Chancen vereitelte.

Der HSV verteidigt jetzt sehr hoch, wobei immer einer von den beiden „Sechsern“ Kacar und Rincon mit nach vorne geht. Der andere bleibt mit den beiden Innenverteidigern als Dreierkette zur Absicherung hinten. Es wird noch einige Zeit dauern, bis die Spieler Finks System zu hundert Prozent umsetzen können. Finks Aussage, wenn seine Mannschaft sein System und Denken umsetzt, wird sie erfolgreich sein. Gefährlich ist die Situation in Hamburg dennoch.  Vielleicht sollte man erstmal unten ganz raus kommen und kann sich dann höhere Ziele stecken. Vorstandsvorsitzender Carl Jarchow redet schon davon, die Rückstände die man seit Mitte der 80er auf Bayern München verloren hat, jetzt langsam wieder aufholen zu wollen. Nicht dass diese Situation auch unterschätzt wird, wie das Pokalspiel in Trier und man sich am Ende in der Zweiten Liga wieder findet!

Mladen Petric scheint langsam seine gute Form vergangener Tage wieder zu finden. Er erzielte das wichtige Tor gegen die Wolfsburger zum Ausgleich mit einem sehenswerten, technisch anspruchsvollen Mini-Lupfer. Er traf diese Saison immer nur bei Heimspielen und erzielte bis auf das Wolfsburgspiel immer die HSV Führung. Für das Heimspiel gegen Mitabstiegs-Konkurrent Kaiserslautern wird weiterhin der offensive Mittelfeldspieler Ivo Ilicevic ausfallen. Er laboriert noch an seinem Muskelfaserriss. Außerdem ist der Einsatz von Defensivmann Tomas Rincon fraglich. Er humpelte während dem Aufwärmprogramm für das Pokalspiel in Trier vom Platz. Die Diagnose steht noch aus.  Für Rincon könnte David Jarolim in die Startelf rutschen. Trainer Fink wird dann auch wieder die A-Mannschaft aufs Feld schicken, die so ähnlich aussehen dürfte wie gegen den VFL.

Vom Tabellenende entfernt sich der FCK durch den 1:0 Erfolg im Heimspiel gegen den SC Freiburg langsam aber sicher. Mittlerweile steht man mit elf Punkten nicht mehr auf einem Abstiegsplatz. Den 1:0 Siegtreffer erzielte Shechter, der den nach Wolfsburg abgewanderten Lakic vergessen macht. Er erzielte schon drei Saisontore und war gegen die Freiburger bester Mann auf dem Platz. Trainer Marco Kurz verlängerte seinen Vertrag vorzeitig bis ins Jahr 2013. Genau das richtige Zeichen im Abstiegskampf für klare Verhältnisse zu sorgen. Zumal scheint er auch der richtige Mann am richtigen Platz zu sein. Er schaffte schon letzte Saison den Klassenerhalt und zurzeit sieht es nach zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen auch wieder danach aus. Der FCK ist mit seinen elf Punkten auf jeden Fall wieder absolut im Soll. Mit wenig Geld und Spielerabgängen wie Lakic (Wolfsburg) und Ilicevic (Hamburg) spielen die Lauterer trotzdem noch guten Fussball und konnten gerade beim 2:1 Sieg auf Schalke beweisen was die Mannschaft drauf hat. Sollte der FCK jetzt auch noch drei Punkte aus Hamburg entführen, wäre das der dritte Bundesligasieg in Folge. Allerdings dürfte das in Hamburg ein schweres Unterfangen werden. Der FCK wird wohl erstmal defensiv beginnen und hoffen, dass der HSV nicht so spielt, wie gegen Wolfsburg. Dass sie damit aber umgehen können, zeigte das Spiel auf Schalke. Abwehrspieler Rodnei ist wieder ein Kandidat für die erste Elf, da er seine Rotsperre abgesessen hat, steht er Trainer Marco Kurz wieder zur Verfügung.

Wie spielten Hamburg und Kaiserslautern am letzten Spieltag?

Der HSV bekam nach genau 64 Sekunden das Gegentor durch Mario Mandzukic und er sorgte erstmal für Schockstarre bei den meisten von den 54.378 Zuschauern. Danach aber nahm der HSV das Heft in die Hand. Sehenswert war die offensive Ausrichtung der beiden Außenverteidiger Heiko Westermann und Dennis Aogo. Der HSV erspielte sich über Außen sehr viel gute Chancen und Wolfsburg stellte sich nach der frühen Führung, wie ein krasser Außenseiter hinten rein und  lauerte nur auf Konter. In der zweiten Halbzeit begann der HSV noch stärker. Dann fiel endlich der überfällige Ausgleich durch Mladen Petric kurz nach Wiederanpfiff. Kacar und Guerrero leiteten den Treffer stark ein. Danach wurde das Spiel etwas ruhiger. Der HSV wirkte durch das dauernde anrennen müde und Wolfsburg wollte nur noch den glücklichen und unverdienten Punkt mitnehmen.

Kaiserslautern und Freiburg boten Fussball zum abgewöhnen. Keine Torchancen und Fehlpässe ohne Ende. Putsila hatte noch Freiburgs beste Chance, vergab aber freistehend. Auf der Gegenseite klärte Makiadi, Amedicks Kopfball im letzten Moment. Shechter hatte in der 63. Spielminute Pech und sein Kopfball traf nur die Latte. Wenig später hatte er aber Glück und erzielte das 1:0. Zwei Minuten später verschoss Tiffert noch einen Foulelfmeter und scheiterte an SC-Keeper Baumann. Es wurde nochmal spannend, aber die Freiburger waren insgesamt einfach zu harmlos.

Mögliche Aufstellung:

HSV

Drobny – Westermann, Bruma, Rajkovic, Aogo – Rincon, Kacar – Töre, Jansen – Petric, Guerrero
Trainer: Fink

Kaiserslautern

Trapp – Dick, Amedick, Rodnei, Bugera – Sahan, De Wit, Kirch, Tiffert – Shechter, Kouemaha
Trainer: Kurz

Formcheck:

HSV

25/10/2011  DFB-Pokal  Trier vs. Hamburg  S – 1:1 1:2 (n.V.)  
22/10/2011  Bundesliga  Hamburg vs. Wolfsburg  U – 1:1  
16/10/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Hamburg  S – 1:2  
02/10/2011  Bundesliga  Hamburg vs. Schalke 04  N – 1:2  
23/09/2011  Bundesliga  Stuttgart vs. Hamburg  S – 1:2  
20/09/2011  Freundschaftsspiele  Halle vs. Hamburg  S – 1:4                                          
                                                    
Kaiserslautern

26/10/2011  DFB-Pokal  E. Frankfurt vs. Kaiserslautern  S – 0:0 0:1 (n.V.)  
22/10/2011  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Freiburg  S – 1:0  
15/10/2011  Bundesliga  Schalke 04 vs. Kaiserslautern  S – 1:2  
07/10/2011  Freundschaftsspiele  Koblenz vs. Kaiserslautern  S – 1:2  
30/09/2011  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Stuttgart  N – 0:2  
24/09/2011  Bundesliga  Wolfsburg vs. Kaiserslautern  N – 1:0                                                            
                                                            
HSV: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Kaiserslautern: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: HSV gegen Kaiserslautern:

02/10/2010  Bundesliga  Hamburg vs. Kaiserslautern  2:1   
12/03/2006  Bundesliga  Hamburg vs. Kaiserslautern  3:0   
19/02/2005  Bundesliga  Hamburg vs. Kaiserslautern  2:1   
28/03/2004  Bundesliga  Hamburg vs. Kaiserslautern  3:2   
15/09/2002  Bundesliga  Hamburg vs. Kaiserslautern  2:0   
18/08/2001  Bundesliga  Hamburg vs. Kaiserslautern  2:3   
05/05/2001  Bundesliga  Hamburg vs. Kaiserslautern  1:1   
26/02/2000  Bundesliga  Hamburg vs. Kaiserslautern  2:1   
01/05/1999  Bundesliga  Hamburg vs. Kaiserslautern  2:0   
09/05/1998  Bundesliga  Hamburg vs. Kaiserslautern  1:1   
28/10/1995  Bundesliga  Hamburg vs. Kaiserslautern  1:0   
26/11/1994  Bundesliga  Hamburg vs. Kaiserslautern  0:0   
07/05/1994  Bundesliga  Hamburg vs. Kaiserslautern  1:3                                     

8 Siege HSV – 3 Unentschieden – 2 Siege Kaiserslautern

Wett-Quoten HSV gegen Kaiserslautern:

Bet365

Sieg HSV: 1.90  

Unentschieden: 3.40

Sieg Kaiserslautern: 4.00

Tipico

Sieg HSV: 1.90

Unentschieden: 3.50

Sieg Kaiserslautern: 4.20

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Spielt der HSV wie gegen Wolfsburg wird der FCK als Verlierer vom Platz gehen. Allerdings dürfte man beim HSV gewarnt sein. Wer auf Schalke gewinnt, kann sicher auch in Hamburg gewinnen. Daher wird die Tagesform der beiden Mannschaften über Sieg und Niederlage entscheiden. Im zweiten Heimspiel in Folge wird der HSV alles geben, um mindestens eins davon zu gewinnen. Es sieht so aus, als ob der HSV nach über acht Monaten mal wieder ein Heimspiel gewinnt. Zuletzt im März beim 6:2 gegen Köln. Die Fink-Elf wird anrennen, um erstmals die Abstiegsplätze zu verlassen und da der FCK weniger Qualität als Wolfsburg besitzt, wird der HSV das Spiel mit am Ende wohl gewinnen. Wir tippen auf einen Heimsieg für den HSV.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg HSV

Wettquote auf Bet365: 1.90

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.