Bundesliga Vorschau 21. Spieltag


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Bundesliga Vorschau 21. Spieltag und Fussball Bundesliga Tipps im Allgemeinen.
15. Februar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Aufgrund starker Regenfälle wurde das Derby am 06.02.2011 zwischen dem Hamburger SV und St. Pauli abgesagt. Die Platzverhältnisse ließen ein Spiel nicht zu. Besonders pikant: Am Tag zuvor wurde ein neuer Rasen in der Hamburger Imtech Arena verlegt. Allerdings werfen Fussballexperten dem Hamburger SV vor, dass die Rasenerneuerung erst zu spät abgeschlossen sei. Das letzte Heimspiel der Rothosen ist auf den 21.01.2011 datiert. Die HSV-Verantwortlichen hätten also genügend Zeit gehabt, den Rasen auch früher zu verlegen. Indes hatten die HSV-Verantwortlichen jegliche Schuld von sich gewiesen: „Diese Wassermassen hätte auch der alte Rasen nicht aufgenommen“, erklärte Stadionchef Kurt Krägel. Kurios: Die Profis von St. Pauli konnten am Samstagnachmittag auf ihrem Trainingsgelände spielen. Zudem waren Public Viewing Videowände im Millerntor-Stadion geplant und installiert worden. Die Kosten für St. Pauli beliefen sich auf gut 15.000 Euro. In der Nacht kam es dann zu Ausschreitungen in der Innenstadt. Die Hintergründe sind noch unklar. Also herrscht vor dem Stadtderby zwischen dem Hamburger SV und dem FC St. Pauli eine angeheizte Stimmung.

Das Spiel in der Hinrunde am Millerntor endete 1:1 Unentschieden. Beide Mannschaften boten für die Fans über weite Strecken Fußball Magerkost an. Erst gut eine Viertelstunde vor Spielende nahm die Partie an Fahrt auf. Die Kiez-Kicker gingen durch Boll in der 77. Spielminute in Führung, ehe Petric kurz vor dem Schluss dem HSV ein Pünktchen rettete.

Am vergangenen Spieltag siegten die Rotenhosen auswärts gegen den VfL Wolfsburg mit 1:0 und vermissten den Einstand vom VfL-Coach Pierre Littbarski. Sowohl der VfL Wolfsburg als auch der Hamburger SV waren von Beginn an bemüht Akzente zu setzen, doch zählbares sprang nicht dabei heraus. Nach gut einer halben Stunde hatten die Hamburger ein leichtes optisches Übergewicht. In der 33. Spielminute erzielte Petric per Elfmeter das goldene Tor des Spieles. Nach dem Seitenwechsel fehlten dem VfL Wolfsburg, ohne ihren suspendierten Mittelfeld-Spieler Diego, die spielerischen Mittel um den Hamburger SV in Bedrängnis zu bringen. Letztendlich gewinnen die Rothosen verdient.

Und wieder einmal brodelt die Gerüchteküche um den Holländer van Nistelrooy. Laut verschiedener Medienberichten zufolge wird van Nistelrooy den Hamburger SV am Ende der Saison, wenn sein Vertrag ausgelaufen ist, den Verein verlassen. Doch wohin wird es den 34-jährigen Stürmer zum Ende seiner Karriere wohl ziehen? Laut „Voetbal International“ soll der türkische Verein Besiktas Istanbul ein heißer Kandidat sein. Der dortige Trainer Bernd Schuster kennt den Holländer noch aus seiner Zeit als Chef-Coach bei Real Madrid. Beim Hamburger SV wird anscheinend so schnell keine Ruhe einkehren. Auch ein anderer Holländer ist derzeitig beim HSV sehr unzufrieden. Die Rede ist von Elia. Der Mittelfeld-Spieler ist mit seiner Reservistenrolle bei der Veh-Elf frustriert und droht öffentlich mit seinem Abschied. Beim HSV gibt es momentan eine Menge Zündstoff. Ob sich da die Mannschaft auf den sportlichen Aspekt konzentrieren kann?

Goalgetter Petric musste wegen eines grippalen Infekts auf das Abschlusstraining verzichten. Der Stürmer soll jedoch rechtzeitig zum Derby gegen St. Pauli fit sein.

Im Kellerduell schlägt St. Pauli am Millerntor den Tabellenletzten Borussia M´Gladbach verdient mit 3:1. Zunächst starteten die Gäste nach Maß und gingen durch ein Tor von de Camargo in der 9. Spielminute in Führung. Doch der vermeintliche Held wurde schnell zum Sündenbock und folg in der 22. Minute mit glatt Rot vom Platz. Bis zu diesem Zeitpunkt war Gladbach die klar bessere Mannschaft und hatte mehr vom Spiel. Erst in Überzahl spielend wachte St. Pauli auf und machte mehr Druck. Doch Torchancen blieben erstmal Mangelware. In der 38. Spielminute gelang Kruse der mittelweile verdiente Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel waren die Karten nach dem schnellen Doppelschlag gelegt. Asamoah brachte die Freibeuter der Liga in der 53. Minute in Front, ehe Lehmann nur 5 Minuten später auf 3:1 erhöhte. Bis zum Spielende dominierten die Kiezkicker. Allerdings kippte das Spiel erst nach der Roten Karte von de Camargo.

Wir freuen uns auf ein spannendes Stadtderby zwischen dem Hamburger SV und dem FC St. Pauli.

Mögliche Aufstellung:

Hamburger SV

Rost – Demel, Mathijsen, Westermann, Aogo – Jarolim, Zé Roberto – Pitroipa, Elia – van Nistelrooy, Petric
Trainer: Veh

FC St. Pauli

Kessler – Thorandt, Zambrano, Gunesch, Volz – Boll, M. Lehmann – Bartels, Takyi, M. Kruse – Asamoah
Trainer: Stanislawski

Die voraussichtliche Aufstellung aller anderen Partien an diesem Spieltag erhalten Sie unter Aufstellung Bundesliga.

Formcheck:

Hamburger SV

12/02/2011  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  S – 0:1
29/01/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Hamburg  N – 2:0
21/01/2011  Bundesliga  Hamburg vs. E. Frankfurt  S – 1:0
15/01/2011  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  S – 0:1
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Hamburg vs. Ajax  S – 4:2
04/01/2011  Freundschaftsspiele  AL Wasl vs. Hamburg  S – 2:3

FC St. Pauli

12/02/2011  Bundesliga  St. Pauli vs. M’gladbach  S – 3:1
29/01/2011  Bundesliga  St. Pauli vs. Köln  S – 3:0
23/01/2011  Bundesliga  Hoffenheim vs. St. Pauli  U – 2:2
15/01/2011  Bundesliga  St. Pauli vs. Freiburg  U – 2:2
18/12/2010  Bundesliga  St. Pauli vs. Mainz 05  N – 2:4
11/12/2010  Bundesliga  B. München vs. St. Pauli  N – 3:0

Hamburger SV: 5 Siege – 0 Unentschieden – 1 Niederlage

FC St. Pauli: 2 Siege – 2 Unentschieden – 2 Niederlagen

Der Hamburger SV befindet sich derzeitig in einer guten Form. In der Rückrunde gewannen die Rotenhosen 3 der 4 Bundesliga Partien und gehen als Favorit gegen St. Pauli auf den Platz. Der Sieg auswärts gegen den VfL Wolfsburg am vergangenen Spieltag untermauert die starke Form der Hamburger. St. Pauli ist in der Rückrunde noch ungeschlagen und feierte 2 Siege und 2 Unentschieden. Allerdings bestritten die Freibeuter der Liga 3 der 4 Bundesliga Spiele in der Rückrunde am Millerntor. Der Hamburger SV verbucht eine Heimbilanz von: 5 Siege, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen. Auf der anderen Seite verlor St. Pauli 5 der 9 Auswärtspartien in dieser Saison.

Direktvergleich zwischen Hamburger SV und FC St. Pauli:

02/12/2001  Bundesliga  Hamburg vs. St. Pauli  4:3
15/09/1996  Bundesliga  Hamburg vs. St. Pauli  3:0
24/11/1995  Bundesliga  Hamburg vs. St. Pauli  1:0

3 Siege Hamburger SV – 0 Unentschieden – 0 Siege FC St. Pauli

Der Hamburger SV weist eine blütenweiße Weste daheim gegen St. Pauli auf. 3 Heimspiele und 3 Siege. Somit deutet der Head to Head Direktvergleich auf einen Sieg der Hamburger hin. 2 der 3 Aufeinandertreffen endeten mit einem Over 2,5 Tore Ergebnis.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg Hamburger SV: 1.57

Unentschieden: 3.75

Sieg FC St. Pauli: 6.00

Tipico

Sieg Hamburger SV: 1.65

Unentschieden: 3.80

Sieg FC St. Pauli: 5.50

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

Nach dem der erste Termin für das Stadtderby buchstäblich ins Wasser gefallen ist, freuen wir uns auf die Ansetzung der Partie zwischen dem Hamburger SV und St. Pauli. Am vergangenen Spieltag siegte der HSV in Wolfsburg verdient mit 1:0. In der Bundesliga Tabelle kletterten die Hanseaten auf den 7. Tabellenplatz und haben 4 Punkte nur noch Rückstand auf einen Europa League Platz. Immerhin haben die Hamburger ein Spiel weniger auf dem Buckel. Bei einem Sieg würde man plötzlich nur noch einen Punkt hinter den Tabellenfünften Mainz 05 liegen. Die Motivation müsste sehr groß sein. Zudem verlor der Hamburger SV nur 2 der insgesamt 9 Heimspiele (5 Siege, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen). Aufgrund des Heimvorteils sind die Hamburger aus unserer Sicht der klare Favorit. Der Direktvergleich deutet ebenso auf einen Heimsieg der Rothosen hin. Von daher tippen wir auf einen Sieg der Veh-Elf. Da es sich um ein Derby handelt, ist eine kleine Überraschung nicht ausgeschlossen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Hamburger SV

Wettquote auf Tipico: 1,65

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.

5. Februar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Der SC Freiburg und Eintracht Frankfurt schließen am Sonntag, den 06.02.2011 um 17:30 Uhr, im Badenova-Stadion den 21. Bundesliga  Spieltag ab. Die Freiburger gewannen in der Hinrunde etwas glücklich in aller letzter Minute in Frankfurt mit 1:0. Rosenthal erzielte den goldenen Treffer in der 89. Spielminute. Das Spiel wurde vorwiegend durch beide Abwehrreihen dominiert. Für die Zuschauer bot sich kein wirklich schönes Spiel. Wir hoffen auf Besserung beim Aufeinandertreffen am Sonntag.

Der SC Freiburg holte am letzten Spieltag einen 1:0 Auswärtssieg beim VfB Stuttgart. Flum machte mit seinem Tor den Sieg perfekt. Der VfB Stuttgart war jedoch keineswegs unterlegen und am Ende hätte der VfB mindestens ein Unentschieden verdient gehabt. Doch wenn man so fahrlässig mit seinen Chancen umgeht, kann es mit einem Punktgewinn nichts werden. Der SC steht auf einem unglaublichen 6. Tabellenplatz mit 33 Punkten und mischt im vorderen Feld munter mit. Mit einer Heimbilanz von 6 Siegen, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen (Platz 4  in der Heimtabelle) kann man von den Breisgauern einiges erwarten.

Eintracht Frankfurt unterlag überraschend im eigenen Stadion den Tabellenletzten der Bundesliga, Gladbach, mit 0:1. Die Frankfurter beherrschten zwar klar die erste Spielhälfte, doch ließ die Skibbe-Elf die wenigen Chancen aus. Mit viel Glück retteten sich die Fohlen torlos in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel kippte das Spiel, da Gladbach wesentlich mehr ins Spiel nun investierte. Am Ende zahlte sich die Risikobereitschaft der Gäste aus und Gladbach siegte kurz vor dem Ende mit 1:0. Die Niederlage wird sicherlich am Selbstvertrauen der Frankfurter knabbern. Ferner gelang es der Eintracht nicht in der Rückrunde ein Tor zu erzielen. Der Angriff hängt buchstäblich in der Luft. Mit einer Auswärtsbilanz von 4 Siegen, 1 Unentschieden und 5 Niederlagen stehen die Frankfurter sind sonderbar schlecht da. Immerhin belegt die Skibbe-Elf den 7. Platz in der Auswärtstabelle.

Wir rechnen mit einem offenen und spannenden Spiel zwischen beiden Mannschaften. Zu mal der Head to Head Direktvergleich relativ mit 5 Siegen der Freiburger, 1 Unentschieden und 4 Siegen für die Eintracht ausgeglichen ausfällt.

Mögliche Aufstellung:

SC Freiburg

Baumann – Mujdza, Barth, Butscher, Bastians – Makiadi – Putsila, Flum, Rosenthal, Nicu – Cissé
Trainer: Dutt

Eintracht Frankfurt

Nikolov – S. Jung, Franz, Russ, Tzavellas – Schwegler – Ochs, Caio, Meier, Köhler – Gekas
Trainer: Skibbe

Formcheck:

SC Freiburg

30/01/2011  Bundesliga  Stuttgart vs. Freiburg  S – 0:1  
22/01/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Nürnberg  U – 1:1  
15/01/2011  Bundesliga  St. Pauli vs. Freiburg  U – 2:2  
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Freiburg vs. Thun  S – 3:0  
19/12/2010  Bundesliga  Leverkusen vs. Freiburg  U – 2:2  
12/12/2010  Bundesliga  Freiburg vs. M’gladbach  S – 3:0 
   
Eintracht Frankfurt

30/01/2011  Bundesliga  E. Frankfurt vs. M’gladbach  N – 0:1  
21/01/2011  Bundesliga  Hamburg vs. E. Frankfurt  N – 1:0  
16/01/2011  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Hannover  N – 0:3  
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Köln vs. E. Frankfurt  S – 1:1 6:7 (n.E.)  
06/01/2011  Freundschaftsspiele  E. Frankfurt vs. Piroozi Perspolis  S – 1:1 4:2 (n.E.)  
22/12/2010  DFB-Pokal  Aachen vs. E. Frankfurt  N – 0:0 1:1 (n.V.) 6:4 (n.E.)                 

SC Freiburg: 3 Siege – 3 Unentschieden – 0 Niederlagen

Eintracht Frankfurt: 0 Siege – 3 Unentschieden – 3 Niederlagen

Der SC Freiburg spielt bislang eine beeindruckende Saison und mischt auf dem Tabellenplatz 6 im vorderen Drittel mit. Bei einem Sieg gegen Eintracht Frankfurt könnte die Dutt-Elf nach Punkten mit dem deutschen Rekordmeister Bayern München gleich ziehen. Die Freiburger sind in der Rückrunde noch ungeschlagen und verbuchen 2 Unentschieden und 1 Sieg.  Die Eintracht hingegen verlor alle 3 Rückrunden Partien in Folge und daher mächtig unter Druck. Zwar wurde der Trainer-Vertrag mit Skibbe erst kürzlich verlängert, doch vor Niederlagen schützt dies wohl nicht. Die Frankfurter liegen auf Tabellenplatz 11 und haben einen 7 Punkte Rückstand auf die Freiburger.

Direktvergleich zwischen SC Freiburg und Eintracht Frankfurt:

12/09/2009  Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  0:2   
23/11/2003  Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  1:0   
19/08/2002  2. Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  0:2   
31/03/2001  Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  5:2   
21/08/1999  Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  2:3   
30/04/1999  Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  2:0   
12/09/1997  2. Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  0:0   
02/09/1995  Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  2:0   
12/11/1994  Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  2:0   
05/03/1994  Bundesliga  Freiburg vs. E. Frankfurt  1:3               
   
5 Siege SC Freiburg – 1 Unentschieden – 4 Siege Eintracht Frankfurt

Der Direktvergleich gestaltet sich als relativ ausgeglichen. Eintracht Frankfurt siegte zuletzt in Freiburg mit 2:0. In den letzten Jahren wechselten sich bei Mannschaften mit den Siegen ab. Demnach müsste jetzt Freiburg an der Reihe sein. Spaß beiseite. Eine wirkliche Tendenz lässt sich nicht erkennen. Nur 3 der 10 Aufeinandertreffen endeten mit einem Over 2,5 Tore Ergebnis. Somit besteht eine klare Tendenz zu einem Under 2,5 Tore Ergebnis.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg SC Freiburg: 2.10

Unentschieden: 3.40

Sieg Eintracht Frankfurt: 3.40

Expekt

Sieg SC Freiburg: 2.15

Unentschieden: 3.30

Sieg Eintracht Frankfurt: 3.30

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

Der SC Freiburg und Eintracht Frankfurt komplementieren den 21. Spieltag der Bundesliga. Die Freiburger befinden sich zweifelsohne in der besseren Form und sind in der Rückrunde noch ungeschlagen (2 Unentschieden und 1 Sieg). Eintracht Frankfurt verlor hingegen alle 3 Rückrunden Spiele und steht nun unter Druck. Der Head to head Direktvergleich lässt kaum einen Raum für Spekulationen, da dieser relativ ausgeglichen ausfällt. Aufgrund des Heimrechtes und der besseren Form tippen wir auf einen Sieg der Freiburger. Alternativ ist auch ein Under 2,5 denkbar!

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg SC Freiburg

Wettquote auf Expekt: 2,15

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

5. Februar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Zum Kellerduell lädt der Tabellenletzte Borussia M’gladbach den Tabellenvorletzten, den VfB Stuttgart, am Samstag ein. Viele Fußballfans werden sich sicherlich noch an das kuriose Spiel aus der Hinrunde erinnern. Der VfB Stuttgart überzeugte auf ganzer Linie und spielte die Fohlen in Grund und Boden. Am Ende gewannen die Schwaben hochverdient gegen eine äußerst schwache Gladbacher mit 7:0. Besonders die Defensive der Fohlen war anscheinend gedanklich nicht anwesend. Da haben die Gladbacher als noch eine offene Rechnung aus der Hinrunde zu begleichen. Eine derartige Niederlage kann niemand mit ruhigem  Gewissen auf seine Schultern belassen.

Die Fohlen gewannen am letzten Spieltag überraschend mit 1:0 in Frankfurt. Besonders in der ersten Spielhälfte hatte Borussia M’gladbach viel Glück, dass es zur Halbzeitpause noch 0:0 stand. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel intensiver und vor allem offener. Letztendlich wurde die Risikobereitschaft der Fohlen mit einem Sieg belohnt. Den Erfolg aus Frankfurt wollen die Gladbacher nun mit nach Hause nehmen und daran anknüpfen. Der VfB Stuttgart unterlag am letzten Wochenende den SC Freiburg in den eigenen vier Wänden mit 0:1. Trotz guter Gelegenheiten konnte die Labbadia-Elf kein Unentschieden retten. Wenn man so viele Torchancen auslässt, den bestraft das Leben. Mit der Niederlage musste der VfB Stuttgart einen empfindlichen Rückschlag im Abstiegskampf hinnehmen.

Nach dem Motto: Nur nicht verlieren, müssen beide Bundesligisten nun punkten. Letztendlich dürfte selbst ein Unentschieden zu wenig sein. Wirft man einen Blick auf die Heim- und Auswärtsbilanz der Gladbacher und der Schwaben, so sträuben sich uns die Haare. Beide Mannschaften konnten in der bisherigen Saison noch keinen Dreier verbuchen. Die Heimbilanz der Fohlen gestaltet sich wie folgt:  0 Siege, 3 Unentschieden und 7 Niederlage. Nicht besser sieht es beim VfB Stuttgart aus: 0 Siege, 3 Unentschieden und 6 Niederlagen. Es kann also nur besser werden. Beim VfB Stuttgart werden in Gladbach Delpierre (Adduktorenprobleme), Audel (Kreuz-, Innen- und Außenbandriss), Bah (Innenbandriss) und Cacau (Adduktorenprobleme) fehlen. Wir beide Mannschaften zählt nur ein Gewinn, ansonsten werden bald die Lichter bei Borussia M’gladbach und dem VfB Stuttgart ausgehen.

Mögliche Aufstellung:

Borussia M’gladbach

Heimeroth – Levels, Stranzl, Dante, Daems – Nordtveit, Neustädter – Reus, Idrissou – de Camargo, Hanke
Trainer: Frontzeck

VfB Stuttgart

Ulreich – Funk, Tasci, Niedermeier, Molinaro – Träsch, Kuzmanovic – Gebhart, Gentner – Pogrebnyak, Marica
Trainer: Labbadia

Formcheck:

Borussia M’gladbach

30/01/2011  Bundesliga  E. Frankfurt vs. M’gladbach  S – 0:1  
23/01/2011  Bundesliga  M’gladbach vs. Leverkusen  N – 1:3  
15/01/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. M’gladbach  S – 0:1  
07/01/2011  Freundschaftsspiele  Wolfsburg vs. M’gladbach  U – 0:0  
06/01/2011  Freundschaftsspiele  Union Estepona vs. M’gladbach  S – 0:3  
21/12/2010  DFB-Pokal  Hoffenheim vs. M’gladbach  N – 2:0 
   
VfB Stuttgart

30/01/2011  Bundesliga  Stuttgart vs. Freiburg  N – 0:1  
22/01/2011  Bundesliga  Dortmund vs. Stuttgart  U – 1:1  
15/01/2011  Bundesliga  Stuttgart vs. Mainz 05  S – 1:0  
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Stuttgart vs. Fürth  S – 3:1  
05/01/2011  Freundschaftsspiele  Manisaspor vs. Stuttgart  S – 1:4  
22/12/2010  DFB-Pokal  Stuttgart vs. B. München  N – 3:6               

Borussia M’gladbach: 3 Siege – 1 Unentschieden – 2 Niederlagen

VfB Stuttgart: 3 Siege – 1 Unentschieden – 2 Niederlagen

Die Gladbacher starteten ordentlich in die Rückrunde. In Nürnberg und Frankfurt konnten jeweils Siege gefeiert werden. Das große Problem der Fohlen ist allerdings die desolate Heimstärke. Bislang konnte die Frontzeck-Elf kein einziges Heimspiel gewinnen und so verloren die Fohlen daheim auch gegen Bayer Leverkusen in der Rückrunde. Die Schwaben holten in der Rückrunde bislang einen Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage. Der VfB Stuttgart hat ein ähnliches Problem wie Borussia M’gladbach – Die Auswärtsstärke. Der VfB konnte noch keinen einzigen Sieg in der Ferne einfahren. Von der Form her befinden sich beide Bundesligisten auf einem ähnlichen Level.

Direktvergleich zwischen Borussia M’gladbach und VfB Stuttgart:

07/11/2009  Bundesliga  M’gladbach vs. Stuttgart  0:0   
17/08/2008  Bundesliga  M’gladbach vs. Stuttgart  1:3   
28/04/2007  Bundesliga  M’gladbach vs. Stuttgart  0:1   
18/03/2006  Bundesliga  M’gladbach vs. Stuttgart  1:1   
30/04/2005  Bundesliga  M’gladbach vs. Stuttgart  2:0   
02/12/2003  DFB-Pokal  M’gladbach vs. Stuttgart  4:2   
16/08/2003  Bundesliga  M’gladbach vs. Stuttgart  0:1   
14/09/2002  Bundesliga  M’gladbach vs. Stuttgart  1:1   
21/04/2002  Bundesliga  M’gladbach vs. Stuttgart  2:2   
26/09/1998  Bundesliga  M’gladbach vs. Stuttgart  2:3   
28/02/1998  Bundesliga  M’gladbach vs. Stuttgart  0:0   
26/04/1997  Bundesliga  M’gladbach vs. Stuttgart  0:1   
24/03/1996  Bundesliga  M’gladbach vs. Stuttgart  1:1   
10/06/1995  Bundesliga  M’gladbach vs. Stuttgart  3:1   
25/09/1993  Bundesliga  M’gladbach vs. Stuttgart  0:2               
   
3 Siege Borussia M’gladbach – 6 Unentschieden – 6 Siege VfB Stuttgart

Nach Siegen her haben die Stuttgarter im Direktvergleich klar die Nase vorne. Ferner blieb der VfB in 12 der 15 Aufeinandertreffen gegen Borussia M’gladbach ungeschlagen. Daher deutet der Direktvergleich auch auf keinen Sieg der Fohlen hin. 10 der 15 Duelle endeten mit einem Under 2,5 Tore Ergebnis. Somit besteht eine Tendenz zu einem torarmen Spiel – Vielleich ein 1:1 oder ein 1:0 Sieg einer Mannschaft.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg Borussia M’gladbach: 2.87

Unentschieden: 3.30

Sieg VfB Stuttgart: 2.40

Expekt

Sieg Borussia M’gladbach: 2.75

Unentschieden: 3.30

Sieg VfB Stuttgart: 2.45

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

Im Kellerduell zwischen Borussia M’gladbach und dem VfB Stuttgart geht es um sehr viel. Beide Mannschaften dürfen nicht verlieren. Der Direktvergleich deutet gegen einen Sieg der Gladbacher hin. Ob der Heimvorteil den Fohlen weiterhelfen wird, ist sehr fraglich. Bislang wartet die Frontzeck-Elf noch auf den ersten Heimsieg in dieser Saison. Auf der anderen Seite konnte der VfB Stuttgart auch noch keinen Auswärtssieg in dieser Saison feiern. Somit trifft die heimschwächste Mannschaft auf die auswärtsschwächste Mannschaft der Bundesliga. Bezüglich der Form bewegen sich beide Teams auf einem ähnlichen Level. Wir rechnen mit einem Unentschieden zwischen Borussia M’gladbach und dem VfB Stuttgart.

Wett Tipp Bundesligatrend: Unentschieden

Wettquote auf Bet365: 3,30

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

4. Februar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Zum 21. Spieltag der Bundesliga empfängt der Tabellenzehnte 1.FC Nürnberg den Tabellenzweiten Bayer Leverkusen daheim im Easy-Credit-Stadion. Das Hinspiel in der BayArena, am 4. Spieltag der Bundesliga (Hinrunde), endete zwischen Leverkusen und Nürnberg torlos mit einem Unentschieden. Bayer biss sich an der Nürnberger Defensive die Zähne aus. In einem lange Zeit recht trostlosen Spiel, das lediglich durch intensive Zweikämpfe auf sich aufmerksam machen konnte, trennten sich Bayer Leverkusen und der 1. FC Nürnberg leistungsgerecht 0:0. Die Franken zogen der „Werkself“ mit einer exzellenten Defensivleistung den Zahn und entführten einen Punkt aus der BayArena. Im Heimspiel gegen Bayer wird der 1. FC Nürnberg hoffentlich etwas offensiver agieren. Etwas überraschend schlug der Club am vergangenen Spieltag den Hamburger SV mit 2:0. Über weite Strecken der Partie schleppte sich das Spiel einfach nur dahin Häufig war es der Zufall, der die Offensivbemühungen beider Mannschaften beeinflusste. Für die Gäste hatte van Nistelrooy in der 11. und 18. Minute die Torchancen zur Führung und für Nürnberg vergab Schieber kurz vor der Pause. Erst ein Elfmeter in der zweiten Spielhälfte bescherte das erste Tor der Partie. HSV-Keeper Rost foulte im Strafraum Eigler. Simons verwandelte für Nürnberg sicher vom Punkt. Zudem schwächte Kacar den HSV mit seinem Platzverweis. Nur eine Minute später machte der Club den Sack zu und Cohen traf in der 70. Minute zum 2:0 für Nürnberg. Nun will Nürnberg im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen nachlegen und den nächsten Dreier einfahren.

Bayer Leverkusen gewann am vergangenen Wochenende mit 2:0 daheim das Spitzenspiel gegen Hannover 96. Die Werks-Elf dominierte das Spielgeschehen von Beginn an. In der 21. Minute nutzte Vidal gleich die erste Chance von Bayer per Direktabnahme, nach Vorarbeit von Kießling, eiskalt zur 1:0 Führung aus. Auch in der Folgezeit kontrollierte Bayer das Spiel und Gegner. Nach vor der Halbzeitpause, in der 42. Spielminute, legte Rolfes nach einem tollen Spielzug über Castro nach. Auch nach dem Seitenwechsel war Leverkusen die bessere Mannschaft. Allerdings ging der Schwung aus der ersten Spielhälfte verloren, da Bayer ihre Konter Angriffe nicht konsequent nutzte. Von Hannover 96 kam in der Offensive zu wenig und so ging der Sieg der Heynckes-Elf völlig in Ordnung.

Wir erwarten eine spannende Partie mit einem komplett offenen Ende. Bayer Leverkusen ist nach Borussia Dortmund das auswärtsstärkste Team der Bundesliga (7 Siege und 2 Unentschieden). Die Heynckes-Elf ist in der Ferne noch ungeschlagen! Aber auch der Club verbucht mit 6 Siegen und 4 Niederlagen eine recht ordentliche Heimbilanz.

Mögliche Aufstellung:

1. FC Nürnberg

R. Schäfer – Judt, Wollscheid, Maroh, Pinola – Simons – Hegeler, Ekici, Cohen, Eigler – Schieber
Trainer: Hecking

Bayer Leverkusen

Adler – Schwaab, Reinartz, Hyypiä, Kadlec – Ballack, Rolfes – Renato Augusto, Vidal, Castro – Kießling
Trainer: Heynckes

Formcheck:

1. FC Nürnberg

29/01/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Hamburg  S – 2:0  
25/01/2011  DFB-Pokal  Schalke 04 vs. Nürnberg  N – 2:2 3:2 (n.V.)  
22/01/2011  Bundesliga  Freiburg vs. Nürnberg  U – 1:1  
19/01/2011  DFB-Pokal  Offenbach vs. Nürnberg  S – 0:2  
15/01/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. M’gladbach  N – 0:1  
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Bursaspor vs. Nürnberg  S – 0:1 
   
Bayer Leverkusen

28/01/2011  Bundesliga  Leverkusen vs. Hannover  S – 2:0  
23/01/2011  Bundesliga  M’gladbach vs. Leverkusen  S – 1:3  
18/01/2011  Freundschaftsspiele  Bochum vs. Leverkusen  S – 0:3  
14/01/2011  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  N – 1:3  
09/01/2011  Freundschaftsspiele  Osnabrück vs. Leverkusen  S – 0:3  
06/01/2011  Freundschaftsspiele  Oberhausen vs. Leverkusen  S – 1:2            

1. FC Nürnberg: 3 Siege – 2 Unentschieden – 1 Niederlage

Bayer Leverkusen: 5 Siege – 0 Unentschieden – 1 Niederlage

Vergleicht man den Formcheck beider Mannschaften, so weist Bayer Leverkusen zweifelsohne die bessere Form auf. Die Heynckes-Elf gewann 5 der letzten 6 Spiele. Lediglich das Rückrunden-Auftaktspiel gegen Borussia Dortmund ging verloren. Nürnberg holte bislang in der Rückrunde alle 3 Ergebnis: Sieg, Unentschieden und Niederlage. Im DFB-Pokal musste sich der Club in der Verlängerung Schalke 04 geschlagen geben. Aufgrund des Heimvorteils liegt nicht allzu viel Raum zwischen beiden Mannschaften.

Direktvergleich zwischen 1. FC Nürnberg und Bayer Leverkusen:

07/03/2010  Bundesliga  Nürnberg vs. Leverkusen  3:2  
26/09/2007  Bundesliga  Nürnberg vs. Leverkusen  1:2   
18/11/2006  Bundesliga  Nürnberg vs. Leverkusen  3:2   
10/12/2005  Bundesliga  Nürnberg vs. Leverkusen  1:1   
19/02/2005  Bundesliga  Nürnberg vs. Leverkusen  2:4   
24/05/2003  Bundesliga  Nürnberg vs. Leverkusen  0:1   
27/04/2002  Bundesliga  Nürnberg vs. Leverkusen  1:0   
05/05/1999  Bundesliga  Nürnberg vs. Leverkusen  2:2   
26/03/1994  Bundesliga  Nürnberg vs. Leverkusen  2:3            
   
3 Siege 1. FC Nürnberg – 2 Unentschieden – 4 Siege Bayer Leverkusen

Nach Siegen hat Bayer Leverkusen knapp die Nase vorne im Head to Head Direktvergleich. Allerdings gewann der Club das letzte Aufeinandertreffen mit 3:2. Sehr auffällig: Zwischen beiden Mannschaften fallen recht viele Tore. Somit endeten 6 der 9 Aufeinandertreffen mit einem Over 2,5 Tore Ergebnis. Somit deutet die Tendenz in Richtung Over 2,5 hin.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg 1. FC Nürnberg: 3.40

Unentschieden: 3.40

Sieg Bayer Leverkusen: 2.10

Expekt

Sieg 1. FC Nürnberg: 3.50

Unentschieden: 3.35

Sieg Bayer Leverkusen: 2.05

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

Tabellenzehnter gegen Tabellenzweiter – Vor einiger Zeit noch eine klare Angelegenheit. Doch heute gilt das nicht mehr. Immerhin gewann der 1. FC Nürnberg letztes Wochenende daheim gegen den Hamburger SV und schickte die Rothosen mit einer 0:2 Pleite auf die Heimreise. Zwar sehen wir aufgrund der grandiosen Auswärtsstärke die Werks-Elf leicht vorne, doch der Club ist sicherlich nicht zu unterschätzen. Schließlich gewann man 6 der 10 Heimspiele. Als Kanonenfutter ist Nürnberg in dieser Saison nicht zu betrachten. Ein schweres Spiel kommt auf den Tabellenzweiten zu. Da wir den Ausgang mit leichten Vorteilen für Bayer dennoch offen sehen, rechnen wir mit einem Over 2,5 Tore Ergebnis zwischen dem 1. FC Nürnberg und Bayer Leverkusen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Over 2,5

Wettquote auf Bet365: 1,85

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

4. Februar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Am 21. Spieltag der Bundesliga wird geklärt, wer die Vormacht-Stellung in Niedersachsen besitzt. Am 05.02.2011, um 15:30 Uhr, empfängt der Tabellenfünfte Hannover 96 in der AWD-Arena den VfL Wolfsburg (Tabellenplatz 12). Das Hinspiel gewannen die Wölfe daheim mit 2:0. Der VfL Wolfsburg entschied das niedersächsische Derby gegen Hannover 96 erst in der zweiten Spielhälfte. Bereits im ersten Durchgang konnte sich der VfL leichte Vorteile erspielen. Die Hannoveraner kämpften lange mit, mussten sich letztendlich aber einem Geniestreich Diegos und einem Blackout des eigenen Keepers Fromlowitz beugen. Diego (55. Minute) und Dzeko (67. Minute) erzielten die Tore für den VfL Wolfsburg. Dzeko wird nun fehlen nach seinem Transfer zu ManCity. Vor dem Rückspiel hat Hannover 96 also noch eine Rechnung mit dem VfL zu begleichen.

Hannover 96 unterlag am vergangenen Spieltag Bayer Leverkusen mit 0:2. Die Heynckes-Elf dominierte das Spielgeschehen von Beginn an. In der 21. Minute nutzte Vidal gleich die erste Chance von Bayer per Direktabnahme, nach Vorarbeit von Kießling, eiskalt zur 1:0 Führung aus. Auch nach der Führung kontrollierte Bayer den Ball und Gegner. Nach vor der Halbzeitpause, in der 42. Spielminute, legte Rolfes nach einem tollen Spielzug über Castro nach. Auch nach dem Seitenwechsel war Bayer das bessere Team, doch der Schwung aus Spielhälfte eins ging verloren. Hannover 96 investierte zu wenig in die Offensive und verlor das Spiel verdient. Nun muss sich die Slomka-Elf daheim gegen den VfL Wolfsburg gewaltig steigern.

Die Wölfe verloren am letzten Spieltag gegen einen überragenden Herbstmeister Borussia Dortmund mit 0:3. Der BVB war in fast allen Belangen den Wölfen überlegen und ließen gegen zeitweise überforderte Wolfsburger nie einen Zweifel am Sieger aufkommen. Die Tore für den BVB erzielten: 0:1 Barrios (2. Minute), 0:2 Sahin (40.Minute), 0:3 Hummels (71. Minute). Beim VfL Wolfsburg herrscht nach der 0:3 Heimpleite ebenfalls Steigerungsbedarf!

Mögliche Aufstellung:

Hannover 96

Zieler – Cherundolo, Haggui, Pogatetz, C. Schulz – Schmiedebach, Pinto – Stindl, Rausch – Ya Konan, Abdellaoue
Trainer: Slomka

VfL Wolfsburg

Benaglio – Pekarik, Madlung, A. Friedrich, M. Schäfer – Josué, Polak – Dejagah, Diego, Tuncay – Helmes
Trainer: McClaren

Formcheck:

Hannover 96

28/01/2011  Bundesliga  Leverkusen vs. Hannover  N – 2:0  
22/01/2011  Bundesliga  Hannover vs. Schalke 04  N – 0:1  
16/01/2011  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Hannover  S – 0:3  
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Galatasaray vs. Hannover  N – 3:0  
05/01/2011  Freundschaftsspiele  Alanyaspor vs. Hannover  S – 0:1  
18/12/2010  Bundesliga  Nürnberg vs. Hannover  N – 3:1   

VfL Wolfsburg

29/01/2011  Bundesliga  Wolfsburg vs. Dortmund  N – 0:3  
22/01/2011  Bundesliga  Mainz 05 vs. Wolfsburg  S – 0:1  
15/01/2011  Bundesliga  Wolfsburg vs. B. München  U – 1:1  
07/01/2011  Freundschaftsspiele  Wolfsburg vs. M’gladbach  U – 0:0  
22/12/2010  DFB-Pokal  Wolfsburg vs. Cottbus  N – 1:3  
18/12/2010  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hoffenheim  U – 2:2          

Hannover 96: 2 Siege – 0 Unentschieden – 4 Niederlagen

VfL Wolfsburg: 1 Sieg – 3 Unentschieden – 2 Niederlagen

Nach der unglaublichen Hinrunde verlor Hannover 96 zwei der drei Rückrunden Partien. Gegen Leverkusen unterlag die Slomka-Elf am vergangenen Wochenende mit 0:2 und zuvor kassierte Hannover 96 eine 0:1 Heimpleite gegen Schalke 04. Allerdings gewann das Team direkt zum Rückrundenauftakt mit 3:0 gegen Eintracht Frankfurt. Aufgrund der letzten beiden Niederlagen in Folge zeigt das Formbarometer nach unten. Dennoch kann Hannover mit dem bisherigen Saisonverlauf mehr als zufrieden sein. In Bundesliga Tabelle liegt der Verein nur 2 Punkte hinter Bayern München (Platz 3) auf dem 5. Tabellenplatz und auch die Heimbilanz von 6 Siegen, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen kann sich wirklich sehen lassen. Sicherlich ein großer Pluspunkt für die Hannoveraner. Der VfL Wolfsburg unterlag am letzten Wochenende dem Herbstmeister und aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund mit 0:3 und erlebte ein echtes Debakel im eigenen Stadion. Die Wolfsburger hinken allen Erwartungen, die vor Saisonbeginn gesteckt wurden, weit hinterher. Derzeitig belegt der VfL nur den 12. Tabellenplatz und hat insgesamt  11 Punkte weniger auf dem Konto als Hannover 96. Die Auswärtsbilanz der Wölfe gestaltet sich wie folgt: 2 Siege, 4 Unentschieden und 4 Niederlagen. Immerhin blieb der VfL in 6 der 10 Auswärtsspiele ungeschlagen. Darauf lässt sich aufbauen. Somit ist ein Punktgewinn in Hannover nicht unbedingt unwahrscheinlich.

Direktvergleich zwischen Hannover 96 und VfL Wolfsburg:

28/02/2010  Bundesliga  Hannover vs. Wolfsburg  0:1   
16/05/2009  Bundesliga  Hannover vs. Wolfsburg  0:5   
21/10/2007  Bundesliga  Hannover vs. Wolfsburg  2:2   
09/02/2007  Bundesliga  Hannover vs. Wolfsburg  2:2   
20/09/2005  Bundesliga  Hannover vs. Wolfsburg  2:4   
17/10/2004  Bundesliga  Hannover vs. Wolfsburg  3:0   
15/05/2004  Bundesliga  Hannover vs. Wolfsburg  0:0   
02/11/2002  Bundesliga  Hannover vs. Wolfsburg  3:1   
29/10/1995  2. Bundesliga  Hannover vs. Wolfsburg  0:1   
26/05/1995  2. Bundesliga  Hannover vs. Wolfsburg  1:1   
14/05/1994  2. Bundesliga  Hannover vs. Wolfsburg  2:0           
   
3 Siege Hannover 96 – 3 Unentschieden – 4 Siege VfL Wolfsburg

Der Direktvergleich gestaltet sich ziemlich ausgeglichen. Von den Siegen her, hat der VfL Wolfsburg knapp die Nase vorne. Die Wölfe blieben in 7 der 10 Aufeinandertreffen ungeschlagen. Die letzten beiden Duelle gewann der VfL in Folge. Insgesamt sind die Wölfe seit 5 Gastspielen in Hannover ungeschlagen. Eine klare Tendenz also gegen einen Sieg der Hannoveraner. Hannover 96 gewann zuletzt daheim gegen den VfL im Oktober 2004. 6 der 10 Duelle endeten jeweils mit einem Over 2,5 Tore Ergebnis. Auch hier lässt die Bilanz alle Möglichkeiten zum Spekulieren. Die Tendenz deutet auf einige Tore hin. Zumal 5 der letzten 6 Spiele Over 2,5 endeten.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg Hannover 96: 2.37

Unentschieden: 3.40

Sieg VfL Wolfsburg: 2.87

Expekt

Sieg Hannover 96: 2.40

Unentschieden: 3.30

Sieg VfL Wolfsburg: 2.85

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

In diesem Spiel stellt sich die Frage: Wer ist die Nummer 1 in Niedersachsen? Vor Saisonbeginn hätten wohl alle auf den VfL Wolfsburg getippt. Nach dem 20. Spieltag offenbart sich uns allerdings ein anderes Bild. Nach einer bärenstarken Hinrunde steht Hannover 96 verdient auf dem 5. Tabellenplatz und wo liegt der VfL Wolfsburg? Tja, die Wölfe belegen nur den 12. Tabellenplatz in der Bundesliga. Somit scheint die Frage derzeitig nach der Nummer 1 in Niedersachsen geklärt zu sein. Nun müssen Slomka & Co. dies gegen den VfL Wolfsburg unter Beweis stellen und auch wenn man in der Tabelle einen 11 Punkte Vorsprung auf den VfL vorweisen kann, so zeigt die Formkurve von 96 nach unten. Die letzten beiden Duelle verlor Hannover gegen Leverkusen und Schalke in Folge. Besonders gegen Leverkusen tat sich die Slomka-Elf schwer und spielte teilweise zu harmlos nach vorne. Ebenso spricht der Head to Head Direktvergleich gegen einen Sieg von Hannover 96. Beide Mannschaften befinden sich in einer ähnlichen Form. Nach vor dem Transferende hat der VfL Wolfsburg auf dem Markt zu geschlagen, unter anderem Patrick Helmes und Tuncay Sanli. Ob sich beide Spieler schnell ins Mannschaftsgefüge integrieren lassen, bleibt erstmal abzuwarten. Auf 3-Wege Wette (1, X und 2) erscheint uns zu risikoreich. Der Spielausgang ist komplett offen. Von daher favorisieren wir das Over 2,5.

Wett Tipp Bundesligatrend: Over 2,5

Wettquote auf Bet365: 1,75

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

3. Februar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Nach dem 1:0 Auswärtssieg am vergangenen Woche auf Schalke in der Veltins-Arena erwartet 1899 Hoffenheim am 21. Spieltag der Bundesliga die Roten Teufel vom Betzenberg in der Rhein-Neckar-Arena. Die Kraichgauer gingen bereits kurz nach dem Anpfiff durch das Tor von Vorsah in Führung. Gegen extrem schwache Schalker hatte 1899 kaum Probleme das knappe Ergebnis über die Zeit zu bringen. Selbst nach dem Seitenwechsel trat Schalke 04 kaum offensiv in Erscheinung. Letztendlich gewann 1899 Hoffenheim völlig verdient auf Schalke. Kaiserslautern unterlag am letzten Wochenende daheim auf dem Betzenberg den Mainzern mit 0:1.

Das Hinspiel endete zwischen Hoffenheim und den Roten Teufeln mit 2:2 Unentschieden. Beide Mannschaften spielten munter nach vorne. Hoffenheim sicherte sich die Pausenführung durch das Tor von Luiz Gustavo in der 39. Spielminute mit Cleverness und spielerischer Kultur. Mit Kampf und viel Leidenschaft hielten die Pfälzer in der zweiten Spielhälfte dagegen und übernahmen nicht nur das Kommando, sondern auch die Führung. Gleich nach dem Seitenwechsel markierte Hoffer den Ausgleich und legte in der 75. Minute nach. Der eingewechselte Sigurdsson rettete in der 77. Minute den Punkt für Hoffenheim. Hoffen wir auf ähnlich viele Tore am Samstag zwischen 1899 und Kaiserslautern.

Mögliche Aufstellung:

1899 Hoffenheim

Starke – Beck, Vorsah, Compper, Braafheid – Rudy, Alaba, Salihovic – Vukcevic, Ibisevic, Babel
Trainer: Pezzaiuoli

1. FC Kaiserslautern

Sippel – Dick, Abel, Rodnei, Jessen – Tiffert, Kirch – Ilicevic, Moravek, Hlousek – Lakic
Trainer: Kurz

1899-Coach Pezzaiuoli bangt vor dem wichtigen Heimspiel gegen Kaiserslautern um Vukcevic, Rudy, Weis und Salihovic. Vukcevic und Rudy hat das Grippe-Fieber gepackt. Weis plagt eine Mittelfußprellung und Salihovic hat Adduktorenprobleme. Ebenso steht noch ein Fragezeichen hinter Vorsah.

Formcheck:

1899 Hoffenheim

29/01/2011  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hoffenheim  S – 0:1  
26/01/2011  DFB-Pokal  Cottbus vs. Hoffenheim  N – 1:0  
23/01/2011  Bundesliga  Hoffenheim vs. St. Pauli  U – 2:2  
15/01/2011  Bundesliga  Bremen vs. Hoffenheim  N – 2:1  
09/01/2011  Freundschaftsspiele  Hoffenheim vs. Twente  U – 1:1  
05/01/2011  Freundschaftsspiele  Murcia vs. Hoffenheim  U – 0:0   

1. FC Kaiserslautern

29/01/2011  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Mainz 05  N – 0:1  
26/01/2011  DFB-Pokal  Duisburg vs. Kaiserslautern  N – 2:0  
22/01/2011  Bundesliga  B. München vs. Kaiserslautern  N – 5:1  
19/01/2011  DFB-Pokal  Koblenz vs. Kaiserslautern  S – 1:4  
16/01/2011  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Köln  U – 1:1  
06/01/2011  Freundschaftsspiele  Kaiserslautern vs. Twente  S – 4:1         

1899 Hoffenheim: 1 Sieg – 3 Unentschieden – 2 Niederlagen

1. FC Kaiserslautern: 2 Siege – 1 Unentschieden – 3 Niederlagen

1899 Hoffenheim startete mit einer Niederlage, einem Unentschieden und einem Sieg in die Rückrunde. 4 Punkte sind wirklich nicht die optimale Ausbeute. Die Roten Teufel holten ein Unentschieden und 2 Niederlagen. Somit stehen 4 einfahrende Punkte der Hoffenheimer gegenüber 1 erzieltem Punkt der Roten Teufel. Hoffenheim belegt in der Bundesliga Tabelle den 8. Tabellenplatz (29. Punkte). Der 1. FC Kaiserslautern verbucht hingegen 22 Zähler auf dem Konto und belegt in der Bundesliga Tabelle den 13. Platz. Von der Form her sind beide Bundesligisten auf einem ähnlichen Level – Zu mindestens was die Rückrunde anbelangt. Mit einer Heimbilanz von 4 Siegen, 3 Unentschieden und 2 Niederlagen sehen wir 1899 Hoffenheim leicht im Vorteil. Die Roten Teufel verloren 7 der 10 Auswärtspartien.

Direktvergleich zwischen 1899 Hoffenheim und 1. FC Kaiserslautern:

06/01/2010  Freundschaftsspiele  Hoffenheim vs. Kaiserslautern  2:1   
19/10/2007  2. Bundesliga  Hoffenheim vs. Kaiserslautern  1:0            
   
2 Siege 1899 Hoffenheim – 0 Unentschieden – 0 Siege 1. FC Kaiserslautern

Der Direktvergleich liefert wenig aussagekräftige Informationen. Beide Mannschaften trafen nur 2x aufeinander. In beiden Fällen siegte 1899 Hoffenheim vor heimischem Publikum.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg 1899 Hoffenheim: 1.80

Unentschieden: 3.60

Sieg 1. FC Kaiserslautern: 4.33

Expekt

Sieg 1899 Hoffenheim: 1.75

Unentschieden: 3.75

Sieg 1. FC Kaiserslautern: 4.80

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

Am 21. Spieltag empfängt 1899 Hoffenheim die Roten Teufel vom Betzenberg. Beide Mannschaften trennen in der Tabelle 7 Punkte. Mit einem Heimsieg  würde 1899 den Europa League Plätzen etwas näher kommen. Der Direktvergleich und der Heimvorteil sprechen für einen Sieg der Hausherren. Wir erwarten ein spannendes Spiel mit einem offenen Ausgang. Nach 90 Minuten sehen wir Hoffenheim als knappen Sieger. Kaiserslautern verlor 7 der 10 Auswärtsspiele und ist in der Rückrunde noch ohne einen Sieg. Diese Partie hat allerdings einen Überraschungscharakter.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Hoffenheim

Wettquote auf Bet365: 1,80

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

3. Februar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Für Werder Bremen geht es am 21. Bundesliga Spieltag um alles oder nichts. Es ist kaum zu glauben, die Bremer befinden sich momentan im Abstiegskampf und belegen in der Bundesliga Tabelle den 15. Platz. Nun führt die Reise der krisengebeutelten Schaaf-Truppe nach Mainz ins Bruchwegstadion, der Heimatstätte vom 1. FSV Mainz 05. Die Mainzer haben mit dem Wort Abstieg nichts zu tun und kämpfen derweil mit Bayer Leverkusen, Bayern München und Hannover 96 um einen internationalen Tabellenplatz. Mainz 05 mischt derzeitig mit den Großen der Bundesliga mit. Respekt!

Am letzten Wochenende konnte der Tabellenvierte, Mainz 05, einen 1:0 Sieg auf dem Betzenberg feiern. In einem sehr zerfahrenen Spiel dominierte zunächst eine sehr hohe Fehlpass Quote das Spielgeschehen. Der Führungstreffer durch  Holtby in der 23. Spielminute fiel wie aus dem Nichts. Ivanschitz setzte sich über die linke Seite bis zur Grundlinie durch, passte zurück auf Holtby und der zog flach ins rechte Eck ab. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zunehmend. Mainz 05 beschränkte sich fast ausschließlich nur noch auf das Kontern, aber auch die Hausherren brachten wenig zustande. Lediglich Lakic setzte in der 86. Minute nochmal ein Warnsignal, als er den Pfosten traf.

Bittere Pille für Mainz 05! Der FSV Mainz 05 muss voraussichtlich bis zum Saisonende auf den ungarischen Nationalspieler Adam Szalai verzichten. Der 23-Jährige Stürmer hatte sich am vergangenen Spieltag beim 1:0 Auswärtssieg auf dem Betzenberg verletzt. Beim operativen Eingriff am rechten Knie wurde nun ein Riss des vorderen Kreuzbandes diagnostiziert. Für Mainz 05 ist dies ein großes Pech, da der Verein nun bis zum Saisonende auf Szalai verzichten muss. Zudem hat Morten Rasmussen dem FSV Mainz 05, nach nur einem halben Jahr der Anwesenheit, den Rücken gekehrt. Der 26-Jährige wechselt zum dänischen Erstligisten Aalborg BK.

Mainz 05 wird hochmotiviert ins Match gegen Werder Bremen gehen. Immerhin könnte bei einem Sieg gegen die Weserkicker Platz 3 winken, sollte die Bayern nicht über ein Unentschieden hinaus kommen. Theoretisch ist auch Platz 2 drin, dafür müsste allerdings Bayer Leverkusen in Nürnberg verlieren. Eine spannende Ausgangslage in der Bundesliga Tabelle.

Für Werder Bremen stehen Schicksalswochen an. Die Schaaf-Elf belegt in der Bundesliga Tabelle nur den enttäuschenden 15. Platz. Lediglich 3 Punkte Vorsprung haben die Bremer auf den Relegationsplatz. Das internationale Geschäft kann sich Bremen für die kommende Saison abschminken. Jetzt zählen erstmal nur Punkte gegen den Abstieg. Trotz der 1:3 Niederlage am vergangenen Spieltag daheim gegen Bayern München, lieferte Bremen keine schlechte Leistung ab und ging sogar durch Mertesacker mit 1:0 in Führung. Letztendlich wurde Bremen durch die eigene Passivität in der zweiten Spielhälfte bestraft. Einige unglückliche Umstände, wie das Eigentor von Mertesacker und der nicht gegebene Elfmeter, trugen dazu bei.

Die Bremer haben mit Mainz 05 noch eine Rechnung aus der Hinrunde offen. Am vierten Spieltag verlor die Schaaf-Elf im eigenen Weser Stadion mit 0:2 gegen Mainz. Die Tuchel-Elf spielte diszipliniert und entführte die 3 Punkte gegen harmlose Bremer verdient aus der Hansestadt. Risse und Schürrles erzielten die Tore für Mainz 05.

Das Rückspiel verspricht einiges an Spannung. Bremen kann ich keine weitere Niederlage leisten. Irgendwann sind die Bonuspunkte von Trainer Schaaf aufgebraucht. Die Mannschaft muss jetzt ein Signal setzen und für ihren Trainer kämpfen. Obwohl zwischen beiden Mannschaften derzeitig in der Bundesliga Welten liegen, erwarten wir ein offenes und spannendes Spiel.

Mögliche Aufstellung:

1. FSV Mainz 05

H. Müller – Zabavnik, Bungert, Noveski, Fuchs – Polanski, Fathi, Caligiuri – Holtby – Schürrle, Risse
Trainer: Tuchel

Werder Bremen

Mielitz – Pasanen, Mertesacker, Prödl, Silvestre – Frings – Fritz, Bargfrede – Hunt – Pizarro, Marin
Trainer: Schaaf

Nach dem Aussetzer gegen Bayern München und der Roten Karte wird Torwart Wiese seinen Bremern in Mainz fehlen.

Formcheck:

1. FSV Mainz 05

29/01/2011  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Mainz 05  S – 0:1  
22/01/2011  Bundesliga  Mainz 05 vs. Wolfsburg  N – 0:1  
15/01/2011  Bundesliga  Stuttgart vs. Mainz 05  N – 1:0  
18/12/2010  Bundesliga  St. Pauli vs. Mainz 05  S – 2:4  
12/12/2010  Bundesliga  Mainz 05 vs. Schalke 04  N – 0:1  
04/12/2010  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Mainz 05  N – 2:1  

Werder Bremen

29/01/2011  Bundesliga  Bremen vs. B. München  N – 1:3  
22/01/2011  Bundesliga  Köln vs. Bremen  N – 3:0  
15/01/2011  Bundesliga  Bremen vs. Hoffenheim  S – 2:1  
10/01/2011  Freundschaftsspiele  Eskisehirspor vs. Bremen  N – 3:1  
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Bremen vs. Duisburg  N – 1:4  
05/01/2011  Freundschaftsspiele  Trabzonspor vs. Bremen  U – 1:1         

1. FSV Mainz 05: 2 Siege – 0 Unentschieden – 4 Niederlagen

Werder Bremen: 1 Sieg – 1 Unentschieden – 4 Niederlagen

Die Mainzer starteten mit zwei Niederlagen und einem Sieg in die Rückrunde. Gegen den VfB Stuttgart und gegen den VfL Wolfsburg verlor die Tuchel-Elf jeweils mit 0:1. Auf dem Betzenberg gegen Kaiserslautern drehte man den Spieß um und fuhr einen 1:0 Sieg ein. Sehr auffällig in den letzten 3 Partien mit Mainzer Beteiligung fiel jeweils pro Spiel nur 1 Treffer. Werder Bremen startete ebenso wie Mainz 05 mit einem Sieg und zwei Niederlagen in die Rückrunde. Am vergangenen Spieltag kassierte Werder Bremen eine 1:3 Heimpleite gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München und zu vor wurde Bremen von den Kölnern in Grund und Boden gespielt und verlor mit 0:3. Besonders die Abwehr stellt ein großes Problem bei Werder da. Nur Borussia M’gladbach kassierte mehr Gegentore in der laufenden Saison. Die Schaaf-Elf muss sich gewaltig steigern. In der Ferne konnte Werder Bremen bislang keine Berge versetzen und siegte in der bisherigen Saison nur ein einziges Mal auf fremden Boden (1 Siege, 3 Unentschieden und 6 Niederlagen). Mainz 05 konnte hingegen 5x daheim gewinnen (5 Siege und 5 Niederlagen).

Direktvergleich zwischen 1. FSV Mainz 05 und Werder Bremen:

27/02/2010  Bundesliga  Mainz 05 vs. Bremen  1:2   
27/10/2006  Bundesliga  Mainz 05 vs. Bremen  1:6   
14/08/2005  Bundesliga  Mainz 05 vs. Bremen  0:2   
16/10/2004  Bundesliga  Mainz 05 vs. Bremen  2:1           
   
1 Sieg 1. FSV Mainz 05 – 0 Unentschieden – 3 Siege Werder Bremen

Werder Bremen gewann die letzten 3 Gastspiele in Mainz. Der Head to Head Vergleich deutet klar auf einen Sieg der Bremer hin. Der letzte Mainzer Sieg ist datiert aus dem Jahre 2004 und liegt somit viele Jahre zurück. 3 der 4 Aufeinandertreffen endeten mit einem Over 2,5 Tore Ergebnis. Auch in diesem Punkt lässt sich eine klare Tendenz zu einem Over 2,5 erkennen.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg 1. FSV Mainz 05: 2.40

Unentschieden: 3.40

Sieg Werder Bremen: 2.80

Expekt

Sieg 1. FSV Mainz 05: 2.30

Unentschieden: 3.30

Sieg Werder Bremen: 3.00

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

Kaum zu glauben: Mainz 05 spielt ganz oben mit und Werder Bremen befindet sich im akuten Abstiegskampf! Das 1:3 am vergangenen Spieltag tat den Bremern unheimlich weh. Zwar ging Werder in Führung, doch am Ende fing die Schaaf-Elf sich noch 3 Gegentore und verlor zudem ihren Rambo-Keeper Wiese nach einer groben Tätlichkeit gegen Thomas Müller. Nun fehlt Wiese in Mainz und die Moral und das Selbstvertrauen der Mannschaft wird am Boden sein. Die Schaaf-Truppe wird mit einer gehörigen Portion Frust und Wut im Bauch nach Mainz anreisen. Aus Bremer Sicht ist ein Dreier Pflicht, um etwas Ruhe und Stabilität in das Team zu bekommen, wäre da nicht die ungewohnte Auswärtsschwäche in dieser Saison. Die Norddeutschen konnten bislang nur einen einzigen Sieg auf gegnerischem Boden feiern. Keine beruhigende Bilanz. Auf der anderen Seite gestaltet sich die Heimbilanz der Mainzer sehr ausgeglichen: 5 Siege und 5 Niederlagen. Der Direktvergleich deutet auf einen Sieg der Bremer hin. Zuletzt gewannen die Hanseaten 3x in Folge in Mainz. Ehrlich gesagt, ist jeder Ausgang denkbar. Bremen ist wie ein angeschlagener Boxer und die sind bekanntlich immer gefährlich. Aus dem Bauch heraus tippen wir auf ein Unentschieden. Alternativ wäre auch ein Over 2,5 denkbar.

Wett Tipp Bundesligatrend: Unentschieden

Wettquote auf Bet365: 3,40

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

3. Februar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Nach dem überragenden 3:0 Heimsieg gegen Werder Bremen kassierten die Geißböcke am vergangenen Wochenende eine 0:3 Pleite am Millerntor gegen St. Pauli. Das Spiel des 1. FC Köln war ein einziger Krampf. In der 16. Spielminute vergab Novakovic nach einem schönen Pass von Prinz Poldi die erste und auch leider einzige Torchance für die Geißböcke. In der Folgezeit spielten beherzte Hamburger bei schlechten Platzverhältnissen den Gegner in Grund und Boden. Takyi erzielte in der 30. und 36. Minute seine ersten beiden Tore in dieser Saison für St. Pauli. Noch vor der Halbzeitpause hätten Boll und Kruse nachlegen können oder vielleicht sogar müssen. In der zweiten Spielhälfte schalteten die Gastgeber einen Gang herunter und die Partie plätscherte so vor sich hin. In der 76. Minute verwandelte Bruns einen sehr zweifelhaften Elfmeter zum 3:0 Endstand für die Kiez-Kicker. In der Schlussphase können sich die Kölner bei Keeper Rensing bedanken, der ein Debakel verhinderte. Nun gilt es für den 1. FC Köln das Debakel vom vergangenen Spieltag vergessen zu machen. Doch am 21. Bundesliga Spieltag haben die Geißböcke mit dem deutschen Rekordmeister Bayern München ein ganz schweres Kaliber vor der Brust. Das Hinspiel in der Allianz-Arena endete zwischen Bayern München und dem 1. FC Köln 0:0 Unentschieden. Die Kölner konzentrierten sich hauptsächlich auf die Defensive und verteidigten mit Mann und Maus, um das 0:0 zu halten. In der Offensive sah man von Köln kaum etwas. Trotz drückender Überlegenheit und einigen guten Torchancen konnte der FCB die Abwehr der Kölner nicht aushebeln. Gegen solch defensiv eingestellte Mannschaften hat es jeder Gegner schwer. Mit einer ähnlichen Spielweise rechnen wir im Rückrundenspiel. In der Tabelle belegt der 1. FC Köln den 16. Tabellenplatz und befindet sich momentan in akuter Abstiegsgefahr. Die Geißböcke weisen eine Heimbilanz von 4 Siegen, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen auf. Nur Eintracht Frankfurt erzielte daheim weniger Tore als der 1. FC Köln. Mit nur 3 Punkten Vorsprung auf den VfB Stuttgart und Borussia M’gladbach sind die Kölner nun daheim gefordert.

Bayern München gewann am vergangenen Spieltag mit 3:1 im Bremer Weser-Stadion gegen die Schaaf-Elf. Zunächst bestimmten die Hausherren das Spielgeschehen. Nach gut einer Minute Spielzeit hatte Fritz für Werder Bremen die Führung auf dem Fuß. Nach gut 15 Minuten kam der deutsche Rekordmeister allerdings besser ins Spiel. Die beste Chance bot sich Gomez in der 30. Minute. Wiese klärte für Werder Bremen meisterlich. Nach dem Seitenwechsel brachte Mertesacker die Hausherren nach einem Freistoß in Front. Die Antwort der Bayern ließ bis zur 65. Minute auf sich warten. Doch dann war Arjen Robben zur Stelle und markierte den Ausgleichstreffer. Der Held aus der 47. Minute wurde die tragende Figur in der 76. Minute. Mertesacker entschied per Eigentor das Spiel zu Gunsten der Bayern. In der 86. Minute erhöhte Klose auf 3:1 für die Bayern. Nur 2 Minuten später wurde Wiese aufgrund einer Tätlichkeit mit glatt Rot vom Platz gestellt. Werder Bremen wurde zudem ein klarer Elfmeter verweigert. Letztendlich gewannen die Münchner dank der besseren Torchancen nicht unverdient. Man darf nach der Würgeattacke von Arjen Robben gegen Thomas Müller gespannt sein, welches interne Klima bei den Bayern herrscht. Zudem droht der Holländer beim Auswärtsspiel in Köln auszufallen. Das wäre ein herber Rückschlag. Den Bayern-Flügelflitzer plagt seit Tagen eine Erkältung. In Deutschland ist halt Grippezeit! Hinter dem Einsatz von Robben steht also erstmal ein Fragezeichen. Der deutsche Rekordmeister Bayern München belegt in der Tabelle den 3. Platz. Auswärts gesehen, überzeugte der FCB in dieser Saison nicht immer und verbucht eine Bilanz von 3 Siegen, 4 Unentschieden und 3 Niederlagen. Im Hinblick auf den zweiten Tabellenplatz, den Bayer Leverkusen derzeitig inne hat, werden die Bayern wohl auf Sieg spielen. Im Nacken der Bayern sitzen Mainz 05, Hannover 96 und der SC Freiburg.

Mögliche Aufstellung:

1. FC Köln

Rensing – Brecko, Geromel, Mohamad, Eichner – Lanig, Petit – Clemens, Podolski, Ehret – Novakovic
Trainer: Schaefer

Bayern München

Kraft – Lahm, Tymoshchuk, Badstuber, Luiz Gustavo – Ottl, Pranjic – Robben, Schweinsteiger, T. Müller – Gomez
Trainer: van Gaal

Formcheck:

1. FC Köln

29/01/2011  Bundesliga  St. Pauli vs. Köln  N – 3:0  
22/01/2011  Bundesliga  Köln vs. Bremen  S – 3:0  
16/01/2011  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Köln  U – 1:1  
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Köln vs. E. Frankfurt  N – 1:1 6:7 (n.E.)  
06/01/2011  Freundschaftsspiele  Antalyaspor vs. Köln  S – 1:1 5:6 (n.E.)  
22/12/2010  DFB-Pokal  Köln vs. Duisburg  N – 1:2  

Bayern München

29/01/2011  Bundesliga  Bremen vs. B. München  S – 1:3  
26/01/2011  DFB-Pokal  Aachen vs. B. München  S – 0:4  
22/01/2011  Bundesliga  B. München vs. Kaiserslautern  S – 5:1  
15/01/2011  Bundesliga  Wolfsburg vs. B. München  U – 1:1  
08/01/2011  Freundschaftsspiele  Al-Wakra vs. B. München  S – 0:4  
22/12/2010  DFB-Pokal  Stuttgart vs. B. München  S – 3:6        

1. FC Köln: 1 Sieg – 3 Unentschieden – 2 Niederlagen

Bayern München: 5 Siege – 1 Unentschieden – 0 Niederlagen

Bezogen auf die reguläre Spielzeit konnten die Kölner nur einen einzigen Sieg einfahren. Am vergangenen Spieltag erlebten die Geißböcke eine herbe 0:3 Klatsche am Millerntor. Mit Bayern München erwartet der 1. FC Köln einen sehr spielstarken Gegner, der sich zweifelsohne in der besseren Verfassung und Form befindet. Die Bayern sind seit 9 Spielen ungeschlagen (8 Siege und 1 Unentschieden). Diesbezüglich dürfte es Köln sehr schwer haben.

Direktvergleich zwischen 1. FC Köln und Bayern München:

06/03/2010  Bundesliga  Köln vs. B. München  1:1  
24/07/2009  Freundschaftsspiele  Köln vs. B. München  0:2   
13/09/2008  Bundesliga  Köln vs. B. München  0:3   
26/07/2008  Freundschaftsspiele  Köln vs. B. München  0:0   
31/07/2007  Freundschaftsspiele  Köln vs. B. München  3:1   
29/10/2005  Bundesliga  Köln vs. B. München  1:2   
01/05/2004  Bundesliga  Köln vs. B. München  1:2   
27/10/2001  Bundesliga  Köln vs. B. München  0:2   
23/09/2000  Bundesliga  Köln vs. B. München  1:2   
20/09/1997  Bundesliga  Köln vs. B. München  1:3   
12/10/1996  Bundesliga  Köln vs. B. München  2:4   
26/11/1995  Bundesliga  Köln vs. B. München  0:0   
01/04/1995  Bundesliga  Köln vs. B. München  3:1   
09/10/1993  Bundesliga  Köln vs. B. München  0:4          
   
2 Siege 1. FC Köln – 3 Unentschieden – 9 Siege Bayern München

Der Head to Head Direktvergleich fällt klar zu Gunsten der Bayern aus. Insgesamt gewann Bayern München 9 der 14 Aufeinandertreffen in Köln. Seit 4 Duellen ist der FCB ungeschlagen. Im Juli 2007 feierten die Geißböcke den letzten Heimsieg gegen Bayern München. Der Head to Head Direktvergleich deutet somit auf einen Sieg des deutschen Rekordmeisters hin. 9 der 14 Duelle endeten mit einem Over 2,5 Tore Ergebnis. Pro Spiel fielen also mindestens 3 Tore.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg 1. FC Köln: 7.00

Unentschieden: 4.33

Sieg Bayern München: 1.44

Expekt

Sieg 1. FC Köln: 6,50

Unentschieden: 4,00

Sieg Bayern München: 1,50

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

Um Kampf um die direkte Champions League Qualifikation muss ein Sieg für Bayern München gegen den 1. FC Köln her. Die Bayern sind nun seit 9 Spielen ungeschlagen und legten eine wirklich starke Serie hin. Am letzten Spieltag überzeugte Bayern München auch Auswärts gegen Werder Bremen. Die Bayern besitzen den besseren Mannschaftskader und verbuchen die stärkere Form. Der Head to Head Direktvergleich deutet auf einen Sieg des deutschen Rekordmeisters hin. Bleibt noch abzuwarten, ob Arjen Robben ausfällt. Dies würde auf jeden Fall ein gewisses Handicap für die Bayern bedeuten. Die Geißböcke sind eigentlich zum Siegen verdammt. Die Mannschaft befindet sich im akuten Abstiegskampf. Das Team liegt 3 Punkte hinter dem rettenden Ufer. Doch die 0:3 Pleite gegen Aufsteiger St. Pauli ist ernüchternd. Wir rechnen mit einem Sieg der van Gaal-Truppe.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Bayern München

Wettquote auf Expekt: 1,50

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

3. Februar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Zum Auftakt des 21. Bundesliga Spieltages empfängt der Herbstmeister und aktuelle Tabellenführer Borussia Dortmund im Ruhrpott-Derby den FC Schalke 04. Zu mindestens vor dem Spiel sind die Verhältnisse der Vormachtstellung im Ruhrpott geklärt. Borussia Dortmund thront unangefochten auf Tabellenplatz 1 in der Bundesliga und hat auf die Verfolger Bayer Leverkusen (Platz 2) und Bayern München (Platz 3) 11 und 14 Punkte Vorsprung. Die Magath-Elf hingegen, derzeitig Platz 11 in der Tabelle, hat genau halb so viele Punkte auf dem Konto, wie die Schwarz-Gelben. Dennoch nimmt man in Dortmund das Punktspiel gegen Schalke 04 nicht auf die leichte Schulter. BVB-Coach Jürgen Klopp warnte indes vor dem ungeschlagenen Gegner aus Schalke. Laut Klopp: „Wir haben mitbekommen, dass die Stimmung beim Gegner nicht so gut ist. Aus einer negativen Erwartungshaltung kann man aber leichter positiv überraschen“. In der Hinrunde konnte Borussia Dortmund bereits auf Schalke in der Veltins-Arena mit 3:1 triumphieren. Der BVB gewann hochverdient und beherrschte das Spiel gegen eine unkonzentrierte Magath-Elf. Besonders in Spielhälfte 1 dominierte der BVB. Der überragende Kagawa brachte Borussia Dortmund mit einem Doppelpack (19. Minute und 58. Minute) in Front. Der Japaner wird allerdings aufgrund einer schweren Verletzung dem BVB in der Rückrunde fehlen. Lewandowski erhöhte in der 86. Minute auf 3:0 für den BVB. Eine Minute vor dem regulären Ende gelang Schalke 04 durch Huntelaar der Ehrentreffer.

Am vergangenen Spieltag siegten die Schwarz-Gelben völlig verdient gegen den VfL Wolfsburg mit 3:0. Durch ein Blitztor von Barrios gingen die Gäste bereits nach 2 Minuten in Führung. Vom VfL kam in der Anfangsphase nur wenig und so hatte der BVB ein leichtes Spiel den Vorsprung vorerst zu verwalten. Nach gut einer knappen halben Stunde wurde es etwas gefährlicher im Dortmunder Strafraum. Diego und Grafite prüften Weidenfeller, der jedoch stark parierte. Die Warnung kam bei der Klopp-Elf an und man erhöhte den Druck. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhte Sahin in der 40. Minute zum 2:0 für den Herbstmeister. Nach dem Seitenwechsel konzentrierte sich der BVB auf seine Defensive und verwaltete den Vorsprung clever. Der VfL Wolfsburg ließ das letzte Aufbäumen vermissen und Torgelegenheiten der Wölfe waren Mangelware. Hummels markierte in der 71. Minute den Endstand zum 3:0 für Borussia Dortmund. Die Schwarz-Gelben holten in Wolfsburg ihren 10. Auswärtssieg im 11. Spiel auf gegnerischem Platz. Eine bärenstarke Leistung! Im Spiel gegen Schalke 04 muss Jürgen Klopp auf Subotic verzichten. Für ihn rückt wohl Santana in die Innenverteidigung. Doch der 24-Jährige kränkelt noch vor dem Derby gegen die Knappen. Man darf also gespannt sein, wer neben Hummels auflaufen wird oder bei Klopp die Abwehr umbauen muss.

Nach dem letzten Spieltag ist der FC Schalke 04 wieder in der Realität angekommen. Aus Schalker Sicht begann das Spiel nicht nach Plan. Bereits nach 4 Minuten brachte Vorsah die Hoffenheimer nach einer Ecke per Kopf mit 1:0 in Führung. Die Schalker waren bemüht auszugleichen. Von daher entwickelte sich eine spannende Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. Zunächst scheiterte Farfan und im Anschluss ergab Babel die Chance auf 2:0 für Hoffenheim zu erhöhen. Kurz nach dem Seitenwechsel hätte Hoffenheim den Sack zu machen müssen. Doch Salihovic vergab freistehend vor Neuer. Wer mit einem Aufbäumen der Königsblauen nun rechnete, der wurde enttäuscht. Von der Magath-Elf kam in der Offensive herzlich wenig. Erschreckend harmlos blieb Schalke und verlor das Spiel letztendlich verdient mit 0:1 gegen 1899 Hoffenheim. So kann eine Heimmannschaft nicht auftreten! Nun kocht die Stimmung im negativen Sinne bei den Schalkern. Nicht zuletzt steht General Magath bezüglich seiner Transferpolitik mächtig unter Beschuss, besonders bei den eigenen Fans. Indes wehrte sich Magath gegen die Kritik seiner Transferpolitik: „Ich bin wohl eher ein Schnäppchen-König als ein Ramsch-König. Durch geschickte Verkäufe habe ich eine sechsstellige Summe Überschuss erwirtschaftet.“ Zudem verteidigte Magath ebenso die Qualität seiner Einkäufe. Naja Herr Magath, die Realität gestaltet sich jedoch etwas anders. In der vergangenen Saison hatte Schalke 04 nach dem 20. Bundesliga Spieltag insgesamt 41 Punkte auf dem Konto und stand auf Platz 3 in der Tabelle. In dieser Saison konnten die Knappen lediglich 25 Punkte einfahren und belegen den 11. Tabellenplatz. Bei einer erneuten Niederlage gegen Borussia Dortmund könnte das Fass überlaufen. Die Fans gehen jedenfalls schon auf die Barrikaden. Zu mindestens meldete sich Christoph Metzelder vor dem Revier-Derby fit zurück. Nach einer Nasennebenhöhlenentzündung kehrte der Verteidiger, der im Hinspiel fehlte, zurück ins Mannschaftstraining. Somit steht seinem Einsatz an alter Wirkungsstätte wohl nichts mehr im Wege. Speziell in der Offensive müssen sich die Schalker besonders steigern. Bislang fehlte hier im Mittelfeld eine echte Alternative. Ein wirklicher Spielmacher! Ob Neuzugang Karimi dies bezüglich etwas bewirken kann, wird sich in Dortmund zeigen.

Mögliche Aufstellung:

Borussia Dortmund

Weidenfeller – Piszczek, Hummels, Felipe Santana, Schmelzer – S. Bender, Sahin – Blaszczykowski, M. Götze, Großkreutz – Barrios
Trainer: Klopp

FC Schalke 04

Neuer – Uchida, Höwedes, Metzelder, Schmitz – Kluge, Annan – Farfan, Jurado – Raul, Huntelaar
Trainer: Magath

Formcheck:

Borussia Dortmund

29/01/2011  Bundesliga  Wolfsburg vs. Dortmund  S – 0:3  
22/01/2011  Bundesliga  Dortmund vs. Stuttgart  U – 1:1  
14/01/2011  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  S – 1:3  
09/01/2011  Freundschaftsspiele  FC Basel vs. Dortmund  S – 0:4  
05/01/2011  Freundschaftsspiele  Dortmund vs. Lens  U – 2:2  
18/12/2010  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Dortmund  N – 1:0

FC Schalke 04

29/01/2011  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hoffenheim  N – 0:1  
25/01/2011  DFB-Pokal  Schalke 04 vs. Nürnberg  S – 2:2 3:2 (n.V.)  
22/01/2011  Bundesliga  Hannover vs. Schalke 04  S – 0:1  
15/01/2011  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  N – 0:1  
12/01/2011  Freundschaftsspiele  Eskisehirspor vs. Schalke 04  U – 1:1  
09/01/2011  Freundschaftsspiele  K. Karabükspor vs. Schalke 04  S – 0:3        

Borussia Dortmund: 3 Siege – 2 Unentschieden – 1 Niederlage

FC Schalke 04: 2 Siege – 2 Unentschieden – 2 Niederlagen

Der Herbstmeister Borussia Dortmund ist in der Rückrunde noch ungeschlagen. Zum Auftakt gewannen die Schwarz-Gelben souverän in Leverkusen mit 3:1. Dem BVB reichten 6 starke Minuten um das Spiel in der BayArena für sich zu entscheiden. Am vorletzten Spieltag musste sich die Klopp-Elf mit einem 1:1 Unentschieden daheim begnügen. Bis zur 85. Minute sahen die Dortmunder nach dem sicheren Sieger aus, doch dann schlug der VfB Stuttgart zu und sicherte sich den einen Punkt. Gegen den VfB Stuttgart war Borussia Dortmund das bessere Team. Letztendlich ließ die Mannschaft zu viele gute Torchancen aus und bekanntlich rächt sich dies am Ende. Am letzten Spieltag unterstrich das auswärtsstärkste Team der Bundesliga, warum man an der Tabellenspitze steht und siegte ohne Probleme gegen den VfL Wolfsburg. Der FC Schalke 04 hingegen startete mit 2 Niederlagen und einem Sieg in die Rückrunde der Bundesliga. Beide Heimspiele gegen den Hamburger SV und gegen 1899 Hoffenheim verlor die Magath-Elf. Ebenso mussten sich die Knappen im DFB-Pokal Heimspiel bis in die Verlängerung quälen, um einen Sieg gegen Nürnberg einzufahren. Heimstärke schaut etwas anders aus Herr Magath. Vielleicht kommt das Auswärtsspiel gegen Borussia Dortmund genau richtig. Immerhin gewannen die Königsblauen in der Rückrunde auswärts gegen Hannover 96. Zweifelsohne befindet sich Borussia Dortmund in der besseren Verfassung.

Direktvergleich zwischen Borussia Dortmund und FC Schalke 04:

26/09/2009  Bundesliga  Dortmund vs. Schalke 04  0:1   
13/09/2008  Bundesliga  Dortmund vs. Schalke 04  3:3   
10/02/2008  Bundesliga  Dortmund vs. Schalke 04  2:3   
12/05/2007  Bundesliga  Dortmund vs. Schalke 04  2:0   
13/08/2005  Bundesliga  Dortmund vs. Schalke 04  1:2   
05/12/2004  Bundesliga  Dortmund vs. Schalke 04  0:1   
30/01/2004  Bundesliga  Dortmund vs. Schalke 04  0:1   
14/09/2002  Bundesliga  Dortmund vs. Schalke 04  1:1   
16/02/2002  Bundesliga  Dortmund vs. Schalke 04  1:1   
23/09/2000  Bundesliga  Dortmund vs. Schalke 04  0:4   
13/05/2000  Bundesliga  Dortmund vs. Schalke 04  1:1   
14/11/1998  Bundesliga  Dortmund vs. Schalke 04  3:0   
19/12/1997  Bundesliga  Dortmund vs. Schalke 04  2:2   
02/05/1997  Bundesliga  Dortmund vs. Schalke 04  1:0   
13/04/1996  Bundesliga  Dortmund vs. Schalke 04  0:0   
08/10/1994  Bundesliga  Dortmund vs. Schalke 04  3:2   
04/12/1993  Bundesliga  Dortmund vs. Schalke 04  1:1          
   
4 Siege Borussia Dortmund – 7 Unentschieden – 6 Siege FC Schalke 04

Ob man bei dieser Heimbilanz gegen den FC Schalke 04 von einem Heimvorteil sprechen kann, halten wir für sehr fraglich. Die Schalker scheinen sich im direkten Vergleich puddelwohl im Dortmunder Signal-Iduna-Park Stadion zu fühlen. In 13 der insgesamt 17 Aufeinandertreffen blieben die Königsblauen gegen Schwarz-Gelb ungeschlagen. Eine mehr als ordentliche Quote! Den letzten Heimsieg gegen die Knappen konnte Borussia Dortmund im Mai 2007 feiern. Betrachten wir die letzten 7 Duelle zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04, so fällt die Bilanz für die Westfalen sehr ernüchternd aus. Schalke gewann 5 der letzten 7 Partien, spielte einmal Remis und verlor nur ein einziges Spiel in Dortmund. Zu mindestens der Head to Head Direktvergleich deutet gegen einen Sieg der Dortmunder hin. Ferner endeten 10 der 17 Aufeinandertreffen zwischen dem BVB und Schalke 04 mit einem Under 2,5 Tore Ergebnis. Pro Spiel fielen also nicht mehr als 2 Tore. Somit lässt sich eine leichte Tendenz zu einem Under 2,5 Tore Ergebnis erkennen.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg Borussia Dortmund: 1.61

Unentschieden: 3.80

Sieg FC Schalke 04: 5.50

Expekt

Sieg Borussia Dortmund: 1,65

Unentschieden: 3,55

Sieg FC Schalke 04: 5,40

Wettempfehlung / Vorhersage / Tipp

Die Schalker erwartet ein bärenschweres Spiel in Dortmund. Der Herbstmeister verlor nur ein einziges Mal in dieser Saison im eigenen Stadion. In der Heimbilanz verbuchen die Westfalen 6 Siege, 2 Unentschieden und 1 Niederlage. Dennoch ist der BVB in der Ferne mit 10 Siegen und 1 Niederlage wesentlich stärker. Eröffnen sich Schalke 04 eventuell ungeahnte Möglichkeiten? Bislang versetzte die Magath-Elf Auswärts in dieser Saison keine Berge (3 Siege, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen). Auf der anderen Seite ist ein angeschlagener Boxer wesentlich gefährlicher, wie bereits BVB-Coach Klopp erkannte. Immerhin holte der VfB Stuttgart in der Rückrunde ein 1:1 Unentschieden in Dortmund. Also nichts ist unmöglich. Die aktuelle Form, der Mannschaftskader, das eingespielte System und die Stimmung sprechen für einen Sieg der Dortmunder. Der Head to Head Direktvergleich deutet allerdings gegen einen Sieg der Borussia hin. In 13 der 17 Aufeinandertreffen blieb Schalke 04 in Dortmund ungeschlagen und wir geben ebenso zu bedenken, dass es sich hierbei um ein  Derby handelt. Hier gelten andere Gesetzmäßigkeiten. Zweifelsohne ist der BVB auf dem Papier und bei den Online Wettanbietern der klare Favorit, aber im Fußball ist alles möglich und denkbar. Aufgrund des Direktvergleiches und der schwierigen Situation bei den Schalkern ist bei dieser Partie Vorsicht geboten. Eine Siegwette auf den BVB würden wir nur mit einem kleinen Einsatz spielen. Immerhin haben die Dortmunder 11 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten und selbst bei einem Unentschieden würde die Welt für die Klopp-Elf nicht untergehen. Wir empfehlen diese Wette Live zu spielen.

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.