Wettquoten Bundesliga


Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu Wettquoten Bundesliga und Fussball Bundesliga Tipps im Allgemeinen.
12. Januar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Am Samstag erwartet der VfL Wolfsburg den deutschen Rekordmeister Bayern München in der Volkswagen-Arena. In der Winterpause hat es einen prominenten Abgang bei den Wölfen gegeben. Nach dem langen Wechseltheater um Top-Torjäger Edin Dzeko herrscht nun Gewissheit. Der 24-jährige Bosnier geht für eine Rekord-Ablösesumme von ca. 31 Millionen Euro zum englischen Premier League Club Manchester City und unterschrieb bereits einen Vertrag bis 2015. Nun kehrt endlich Ruhe beim VfL ein. Denn das Ringen um Dzeko, an dem auch Real Madrid und Juventus Turin interessiert waren, sorgte für viele Schlagzeilen. Seit Monaten bekundete Dzeko seine Wechselabsichten. Noch zum Saisonbeginn als Kapitän benannt, konnte der Goalgetter der Wölfe die Talfahrt nicht verhindern. Nach zuletzt 6 Unentschieden in der Bundesliga und dem Ausscheiden im DFB Pokal gegen Zweitligist Cottbus muss für den VFL ein Neuanfang her. Eben ohne Dzeko! Der Trainer McClaren erhielt trotz der schlechten Leistungen der Mannschaft das Vertrauen. Nun stellt sich die Frage: wer wird neben Grafite für Dzeko stürmen? Laut Medienberichten soll der VfL Wolfsburg mit Eljero Elia (Hamburger SV), Marko Arnautovic (Werder Bremen) und Srdjan Lakic (1. FC Kaiserslautern) in Kontakt stehen. Das Transferfenster ist noch bis Ende des Monats geöffnet. Wir sind bereits gespannt, wie der VfL seine Einnahmen investieren wird. Immerhin kam Dzeko 2007 aus Teplice für nur 2,5 Millionen Euro Ablöse. Der Neuaufbau der Wolfsburger geschieht also ohne den Top-Torjäger, der in der vergangenen Saison Torschützenkönig wurde. Zum Rückrundenauftakt gastiert beim VfL der FCB. Schaut man sich die letzten 6 Bundesliga Partien der Wölfe an, so muss sich die McClaren-Elf gewaltig steigern, denn die Bayern reisen mit viel Rückenwind an. Die letzten 4 Pflichtspiele gewannen die Bayern alle samt in Folge.

Auch beim deutschen Rekordmeister hat sich während der Winterpause einiges getan. Bayern-Coach van Gaal ernannte Thomas Kraft als neue Nummer 1 im Tor. Damit verdrängte der 22-jährige Torhüter Jörg Butt. Die Entscheidung kam schon etwas überraschend, da Butt sich keine großen Fehler in der Hinrunde leistete. Kraft stellt somit definitiv zwischen den Pfosten bei den Bayern, wenn man am Samstag gegen den VfL Wolfsburg spielt. Zudem verpflichtete der FCB in der Winterpause den Hoffenheimer Luiz Gustavo für rund 15 Millionen Euro. Der defensive Mittelfeldakteur galt als einer der besten Spieler der Hoffenheimer in der abgelaufenen Hinrunde. Bei seinem Debüt bei den Bayern im Freundschaftsspiel gegen Al-Wakra lieferte der Neuzugang eine solide Leistung beim 4:0 Sieg seiner Mannschaft ab. Die Tore für die Bayern erzielten Müller, Schweinsteiger, van Buyten und Hamit Altintop. Auch Arjen Robben gab sein Comeback und spielte eine Halbzeit durch. Der FCB scheint für den Rückrundenstart gerüstet zu sein. Mark van Bommel wird als Kapitän auflaufen und Gomez wird allem Anschein nach den Vorzug vor Klose bekommen.

Mögliche Aufstellung:

Bisher liegen noch keine direkten Informationen bezüglich der Aufstellungen beider Mannschaften vor.

Formbarometer:

VfL Wolfsburg

07/01/2011  Freundschaftsspiele  Wolfsburg vs. M’gladbach  U – 0:0  
22/12/2010  DFB-Pokal  Wolfsburg vs. Cottbus  N – 1:3  
18/12/2010  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hoffenheim  U – 2:2  
11/12/2010  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Wolfsburg  U – 0:0  
04/12/2010  Bundesliga  Wolfsburg vs. Bremen  U – 0:0  
28/11/2010  Bundesliga  Köln vs. Wolfsburg  U – 1:1 

Bayern München

08/01/2011  Freundschaftsspiele  Al-Wakra vs. B. München  S – 0:4  
22/12/2010  DFB-Pokal  Stuttgart vs. B. München  S – 3:6  
19/12/2010  Bundesliga  Stuttgart vs. B. München  S – 3:5  
11/12/2010  Bundesliga  B. München vs. St. Pauli  S – 3:0  
08/12/2010  Champions League, Gruppe E  B. München vs. FC Basel  S – 3:0  
04/12/2010  Bundesliga  Schalke 04 vs. B. München  N – 2:0  

VfL Wolfsburg: 0 Siege – 5 Unentschieden – 1 Niederlage

Bayern München: 5 Siege – 0 Unentschieden – 1 Niederlage

Schaut man sich das Formbarometer der Wolfsburger an, so lieferte diese schon kuriose Ergebnisse ab. Zuletzt spielte der VfL in der Bundesliga unglaubliche 6 Mal Unentschieden in Folge. Was für eine Wahnsinnsquote. Verbunden damit belegen die Wölfe in der Bundesliga Tabelle nur den 13. Tabellenplatz. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt nur noch 4 Punkte. Dies scheint nicht die Saison der McClaren-Elf zu sein. Das I-Tüpfelchen einer verkorksten Hinrunde stellte das Ausscheiden im DFB-Pokal gegen Zweitligist Cottbus da. Der VfL verlor deutlich gegen die Cottbuser mit 1:3. Ausgerechnet nun kommt der deutsche Rekordmeister Bayern München nach Wolfsburg. Die van Gaal-Elf ist seit 4 Pflichtspielen ungeschlagen und konnte zuletzt einen Doppelsieg gegen den VfB Stuttgart im DFB Pokal und in der Bundesliga feiern sowie Siege gegen St. Pauli und den FC Basel in der Champions League. Die Bayern sind definitiv auf einem sehr guten Wege und der Rückrunde steht das Comeback von Arjen Robben an. Die Bayern sind wieder zurück!

Direktvergleich zwischen VfL Wolfsburg und Bayern München:

06/02/2010  Bundesliga  Wolfsburg vs. B. München  1:3   
04/04/2009  Bundesliga  Wolfsburg vs. B. München  5:1   
04/05/2008  Bundesliga  Wolfsburg vs. B. München  0:0   
30/09/2006  Bundesliga  Wolfsburg vs. B. München  1:0   
11/03/2006  Bundesliga  Wolfsburg vs. B. München  0:0   
02/04/2005  Bundesliga  Wolfsburg vs. B. München  0:3   
13/09/2003  Bundesliga  Wolfsburg vs. B. München  3:2   
26/04/2003  Bundesliga  Wolfsburg vs. B. München  0:2   
27/04/2002  Bundesliga  Wolfsburg vs. B. München  0:1   
03/02/2001  Bundesliga  Wolfsburg vs. B. München  1:3   
01/04/2000  Bundesliga  Wolfsburg vs. B. München  1:1   
15/08/1998  Bundesliga  Wolfsburg vs. B. München  0:1   
20/12/1997  Bundesliga  Wolfsburg vs. B. München  2:3 

3 Siege VfL Wolfsburg – 3 Unentschieden – 7 Siege Bayern München

Der deutsche Rekordmeister Bayern München konnte mehr als die Hälfte der Aufeinandertreffen in der Volkswagen-Arena für sich entscheiden. Das letzte Duell gewann der FCB deutlich mit 3:1. Allerdings fertigte der VfL Wolfsburg im April 2009 die Bayern mit 5:1 ab. Die Niederlage der Bayern ähnelte einem Schlachtfest. Der FCB gewann nur eines der letzten fünf Partien in Wolfsburg. zwar konnten die Bayern die Mehrheit der Spiele in Wolfsburg gewinnen, doch die Dominanz des deutschen Rekordmeisters endete nach dem Jahr 2006. 6 der 13 Aufeinandertreffen endeten mit einem Over 2,5 Tore Ergebnis. Somit gestaltet sich die Bilanz zwischen Over und Under recht ausgeglichen und lässt keine wirklichen Rückschlüsse zu.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg VfL Wolfsburg: 5,00

Unentschieden: 3,60

Sieg Bayern München: 1,70

Expekt

Sieg VfL Wolfsburg: 4,75

Unentschieden: 3,45

Sieg Bayern München: 1,75

Gewinnwahrscheinlichkeit in Prozent anhand der Wettquoten:

Bet365

Sieg VfL Wolfsburg: 20,00%

Unentschieden: 27,78%

Sieg Bayern München: 58,82%

Expekt

Sieg VfL Wolfsburg: 21,05%

Unentschieden: 28,99%

Sieg Bayern München: 57,14%

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Der Abgang von Dzeko hat sicherlich eine Lücke im Wolfsburger Sturm hinterlassen. Den Hinrunden-Verlauf haben sich die Wölfe wohl etwas anders vorstellt. In der Bundesliga Tabelle belegt der VfL nur den 13. Tabellenplatz und der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt nur 4 Punkte. In der Rückrunde müssen sich die Wölfe ziemlich ins Zeug legen, ansonsten befindet man sich schneller im Abstiegskampf als es einen lieb ist. Die Bayern reisen mit breiter Brust nach Wolfsburg. Allen Grund dazu haben sie. Im letzten Testspiel siegten die Bayern völlig verdient gegen Al-Wakra mit 4:0. Arjen Robben spielte eine Halbzeit durch und könnte voraussichtlich als Joker gegen den VfL eingesetzt werden. Die letzten 4 Hinrunden-Pflichtspiele konnte der deutsche Rekordmeister gewinnen. Zweifelsohne befindet sich der FCB in einer besseren Form. Von daher rechnen wir mit einem Sieg der van Gaal-Elf.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Bayern München

Wettquote auf Bet365: 1,75

.

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

12. Januar 2011 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Nach der Winterpause melden wir uns von Bundesligatrend natürlich pünktlich zum Rückrundenstart der Bundesliga zurück. Vorab wünschen wir natürlich allen Lesern ein gesundes und vor allem erfolgreiches neues Jahr. Der 18. Bundesliga Spieltag startet gleich mit einem Kracher. Der Tabellendritte Bayer Leverkusen empfängt den Tabellenspitzenreiter Borussia Dortmund. Spielbeginn ist am 14.01.2011 um 20:30 Uhr in der BayArena. Neben dem Spitzenspiel zwischen Bayer Leverkusen gegen Borussia Dortmund hat der 18. Spieltag noch einige weitere spannende Partien im Programm. Am Samstag, den 15.01.2011 um 15:30 Uhr, empfängt das krisengebeutelte Werder Bremen den VfB Stuttgart und zeitgleich erwartet der VfL Wolfsburg ohne seinen verkauften Top-Torjäger Dzeko, wechselte für rund 31 Millionen Euro zu ManCity, den deutschen Rekordmeister Bayern München. Das letzte Samstag Spiel bestreiten Schalke 04 und der Hamburger SV. Am Sonntag reist das Überraschungsteam der Hinrunde Hannover 96 (Platz 4 in der Bundesliga Tabelle) nach Frankfurt und will an die guten Leistungen aus der Hinrunde anknüpfen. Doch soweit wollen wir überhaupt noch nicht blicken. Zunächst bleiben wir beim Top-Spiel zwischen Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund und da war doch noch was!

Das Hinspiel zum Saisonauftakt verloren die Dortmunder im heimischen Stadion mit 0:2 gegen die Werks-Elf. In einer spannenden und sehr unterhaltsamen Partie zeigten sich die Leverkusener von ihrer cleveren Seiten und traten als kompaktere Mannschaft auf. In der 19. Spielminute erzielte Barnetta den Führungstreffer für die Heynckes-Elf. Die Dortmunder antworteten mit „wütenden“ Angriffen und kamen nur 2 Minuten später zum Ausgleich durch Kehl. Allerdings fand der Ausgleichstreffer keine Anerkennung. Zum Zeitpunkt der Ballabgabe stand Kehl nicht im Abseits. Der Treffer hätte also zählen müssen. Sicherlich war diese Entscheidung spielentscheidend, denn im Gegenzug ließ Renato Augusto gleich 3 Dortmunder stehen und erzielte das 2:0 für Bayer Leverkusen in der 22. Spielminute. In der zweiten Spielhälfte verwaltete die Heynckes-Elf das Spielergebnis und gewann das Spiel nicht unverdient. Zu diesem Zeitpunkt rechnete niemand mit dem glorreichen Aufstieg der Westfalen, die in Folge eine Serie von 15 ungeschlagenen Spielen in der Bundesliga hinlegten. In der gesamten Hinrunde verlor die Klopp-Elf nur einmal daheim und zwar gegen Bayer Leverkusen. Der Vorsprung der Westfalen auf den Tabellenzweiten Mainz 05 und Tabellendritten Bayer Leverkusen, beide jeweils 33 Punkte auf dem Konto, beträgt bereits komfortable 10 Punkte. Somit ist Borussia Dortmund auch der heißeste Anwärter auf den Meisterschaftstitel.

Pünktlich zum Rückrundenstart gegen Bayer Leverkusen meldeten sich Lucas Barrios und Mario Götze wieder fit. Götze plagten zuletzt Oberschenkelverspannungen und Barrios hatte mit einem Virus-Infekt zu kämpfen. Der Stürmer sei zwar laut Klopp noch nicht zu 100% fit, könne eventuell im Spielverlauf eingewechselt werden. Auch Roman Weidenfeller meldete sich vor dem Spitzenspiel gegen die Heynckes-Elf nach seinem Magen-Darm-Virus fit und wird voraussichtlich zwischen den Pfosten stehen. Dafür wird den Dortmundern Shootingstar Shinji Kagawa fehlen. Der spielstarke Japaner ist mit seiner Nationalmannschaft beim Asien-Cup in Katar unterwegs ist. Für ihn könnte  Mohamed Zidan auflaufen, der einen starken Eindruck im Trainingslager hinterließ. Bei Bayer Leverkusen könnten wir eventuell einen alten Bekannten wiedersehen. Heynckes machte Michael Ballack Hoffnungen auf einen Kurzeinsatz. Zudem kehren Nationaltorhüter René Adler und der Langzeitverletzte Stefan Kießling zurück in die Startelf.

Mögliche Aufstellung beider Mannschaften:

Bayer Leverkusen

Adler – Schwaab, Friedrich, Reinartz, Castro – Augusto, Vidal, Rolfes, Sam -Kießling, Helmes

Borussia Dortmund

Weidenfeller – Piszczek, Hummels, Subotic, Schmelzer – Bender, Sahin – Kuba, Götze (Zidan), Großkreutz – Lewandowski (Barrios)

Gespannt darf man sein, wer die Position von Kagawa übernimmt. Die Entscheidung wird wohl zwischen Mario Götze, Mohamed Zidan oder Tamas Hajnal fallen.

Formbarometer:

Bayer Leverkusen

09/01/2011  Freundschaftsspiele  Osnabrück vs. Leverkusen  S – 0:3  
06/01/2011  Freundschaftsspiele  Oberhausen vs. Leverkusen  S – 1:2  
19/12/2010  Bundesliga  Leverkusen vs. Freiburg  U – 2:2  
16/12/2010  UEFA Europa League, Gruppe B  Leverkusen vs. At. Madrid  U – 1:1  
11/12/2010  Bundesliga  Hamburg vs. Leverkusen  S – 2:4  
05/12/2010  Bundesliga  Leverkusen vs. Köln  S – 3:2

Borussia Dortmund

09/01/2011  Freundschaftsspiele  FC Basel vs. Dortmund  S – 0:4  
05/01/2011  Freundschaftsspiele  Dortmund vs. Lens  U – 2:2  
18/12/2010  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Dortmund  N – 1:0  
15/12/2010  UEFA Europa League, Gruppe J  FC Sevilla vs. Dortmund  U – 2:2  
11/12/2010  Bundesliga  Dortmund vs. Bremen  S – 2:0  
05/12/2010  Bundesliga  Nürnberg vs. Dortmund  S – 0:2 

Bayer Leverkusen: 4 Siege – 2 Unentschieden – 0 Niederlagen

Borussia Dortmund: 3 Siege – 2 Unentschieden – 1 Niederlage

Beide Mannschaften spielten eine starke Hinrunde. Natürlich waren die Dortmunder die klaren Überflieger der Hinrunde. Insgesamt gewann die Klopp-Elf 14 der 17 Hinrunden-Spiele und sicherte sich verdient die Herbstmeisterschaft. Lediglich zum Hinrundenstart und Hinrundenende verloren die Westfalen mit 0:2 gegen Bayer Leverkusen (Saisonauftakt) und 0:1 gegen Eintracht Frankfurt (Hinrundenende). Die Niederlagen beide Niederlagen sollten allerdings nicht überwertet werden. Zum Saisonauftakt müssen sich die einzelnen Spieler erst einmal ihren Rhythmus finden und bei der 0:1 Pleite gegen Eintracht Frankfurt waren einige Spieler vom Herbstmeister sicherlich schon im verdienten Winterurlaub mit den Gedanken. Bayer Leverkusen verlor ebenfalls nur 2 Spiele in der Hinrunde, spielte jedoch 6 Mal Unentschieden. In der Tabelle beträgt der Rückstand auf den Spitzenreiter aus Dortmund bereits 10 Punkte.

Direktvergleich zwischen Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund:

23/10/2009  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  1:1   
16/08/2008  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  2:3   
20/10/2007  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  2:2   
19/05/2007  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  2:1   
05/11/2005  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  2:1   
09/04/2005  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  0:1   
24/04/2004  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  3:0   
17/08/2002  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  1:1   
24/02/2002  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  4:0   
21/10/2000  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  2:0   
08/04/2000  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  3:1   
19/09/1998  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  3:1   
29/04/1998  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  2:2   
17/08/1996  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  4:2   
19/08/1995  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  1:1   
17/09/1994  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  2:2   
28/08/1993  Bundesliga  Leverkusen vs. Dortmund  2:1 

9 Siege Bayer Leverkusen – 6 Unentschieden – 2 Siege Borussia Dortmund

Die Westfalen konnten bisher nur 2 der insgesamt 17 Aufeinandertreffen in der BayArena für sich entscheiden. Daher deutet der Head to Head Direktvergleich gegen einen Sieg der Schwarz-Gelben hin. Allerdings sind die Westfalen seit 3 Pflichtspielen auswärts gegen Bayer Leverkusen ungeschlagen und verbuchen 2 Unentschieden und 1 Sieg. Zwischen beiden Mannschaften fallen in der Regel recht viele Tore. Insgesamt 12 der 17 Direktvergleiche endeten mit einem Over 2,5 Tore Ergebnis. In 12 der 17 Aufeinandertreffen fielen also mindestens 3 Treffer. Somit deutet der Direktvergleich auf ein klares Over 2,5 hin. Schaut man sich die Offensiv-Reihen beider Mannschaften an, so können wir uns gut vorstellen, dass einige Treffer fallen könnten.

Wettquoten im Überblick:

Bet365

Sieg Bayer Leverkusen: 2,37

Unentschieden: 3,40

Sieg Borussia Dortmund: 2,8

Expekt

Sieg Bayer Leverkusen: 2,35

Unentschieden: 3,25

Sieg Borussia Dortmund: 2,95

Gewinnwahrscheinlichkeit in Prozent anhand der Wettquoten:

Bet365

Sieg Leverkusen: 42,19%

Unentschieden: 29,41%

Sieg Dortmund: 34,84%

Expekt

Sieg Leverkusen: 42,55%

Unentschieden: 30,77%

Sieg Dortmund: 33,90%

Wettempfehlung / Fazit / Tipp:

Besonders für Bayer Leverkusen wird diese Partie richtungsweisend werden. Trotz der aktuellen Tabellensituation begegnen sich beide Mannschaften auf gleicher Augenhöhe. Ein Blick auf die Heimtabelle verrät, dass die Werks-Elf nicht gerade zu den heimstärksten Mannschaften in der Bundesliga zählt. Die Heynckes-Elf verbucht eine Heimbilanz von 3 Siegen, 4 Unentschieden und 2 Niederlagen. Auf der anderen Seite stellt Borussia Dortmund das auswärtsstärkste Team der Bundesliga mit 8 Siegen, 0 Unentschieden und  1 Niederlage. Nur am letzten Spieltag der Hinrunde verlor die Klopp-Elf mit 0:1 gegen Eintracht Frankfurt und holte sich verdient die Herbstmeisterschaft. Die Dortmunder sind allerdings gewarnt und haben mit Bayer Leverkusen noch eine Rechnung offen. Die Schwarz-Gelben gehen das Bundesliga-Spiel gegen Leverkusen respektvoll an. Beispielsweise äußerste sich Nuri Sahin zum anstehenden Spiel: „Leverkusen hat meinen höchsten Respekt, weil die Mannschaft seit Jahren auf hohem Niveau Fußball spielt und hervorragend besetzt ist.“ Leverkusen will nächste Saison in der Champions League spielen und muss daher auf Sieg gegen Dortmund spielen. Der Direktvergleich deutet gegen einen Sieg der Schwarz-Gelben hin. Doch ehrlich gesagt, halten wir jedes Ergebnis für denkbar. Schaut man sich beide Offensiv-Reihen an, so scheint uns ein mögliches Over 2,5 am wahrscheinlichsten. Auch der Direktvergleich deutet auf ein Over 2,5 hin. In 12 der 17 Aufeinandertreffen fielen mindestens 3 Tore.

Wett Tipp Bundesligatrend: Over 2,5

Wettquote auf Bet365: 1,85

.

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

26. November 2010 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Die Hamburger stehen im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart enorm unter Druck und müssen punkten. Zuletzt verloren die Hanseaten auswärts gegen Hannover 96 und Borussia Dortmund. Vor heimischen Fans siegten der HSV zumindest in 50 Prozent der Fälle (3 Siege, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen). In Dortmund war der Hamburger SV chancenlos. Gegen Hannover 96 war am Ende sicherlich mehr drin. zwischenzeitlich führten die Hamburger durch die beiden Treffer von Son mit 2:1. Am Ende sollte es nicht zu einem Unentschieden reichen. Gegen den VfB Stuttgart muss irgendwie ein Sieg her. Zumal der VfB das auswärtsschwächste Team der Bundesliga ist. In der Ferne verbuchen die Schwaben eine Auswärtsbilanz von 2 Unentschieden und 4 Niederlagen.

Mögliche Aufstellung

Hamburger SV

Rost – Besic, Demel, Westermann, Zé Roberto – Jarolim, Trochowski – Pitroipa, Son – van Nistelrooy, Guerrero
Trainer: Veh

VfB Stuttgart

Ulreich – P. Degen, Niedermeier, Delpierre, Molinaro – Träsch, Gentner – Gebhart, Boka – Marica, Cacau
Trainer: Keller

Formbarometer beider Mannschaften

Hamburger SV

20/11/2010  Bundesliga  Hannover vs. Hamburg  N – 3:2  
12/11/2010  Bundesliga  Dortmund vs. Hamburg  N – 2:0  
06/11/2010  Bundesliga  Hamburg vs. Hoffenheim  S – 2:1  
30/10/2010  Bundesliga  Köln vs. Hamburg  N – 3:2  
27/10/2010  DFB-Pokal  E. Frankfurt vs. Hamburg  N – 5:2  
22/10/2010  Bundesliga  Hamburg vs. B. München  U – 0:0 

VfB Stuttgart

21/11/2010  Bundesliga  Stuttgart vs. Köln  N – 0:1  
13/11/2010  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Stuttgart  U – 3:3  
07/11/2010  Bundesliga  Stuttgart vs. Bremen  S – 6:0  
04/11/2010  UEFA Europa League, Gruppe H  Getafe vs. Stuttgart  S – 0:3  
30/10/2010  Bundesliga  Wolfsburg vs. Stuttgart  N – 2:0  
27/10/2010  DFB-Pokal  Chemnitz vs. Stuttgart  S – 1:1 1:3 (n.V.) 
        
Hamburger SV: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

VfB Stuttgart: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Eines lässt sich zweifelsohne anhand des Formbarometers erkennen: Die Hamburger stehen im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart mächtig unter Druck. Zuletzt verloren die Hanseaten 2 Mal in Folge. Am vergangenen Wochenende kassierte der HSV eine 2:3 Niederlage in Hannover und am Spieltag zuvor ging man in Dortmund mit 0:2 unter. Insgesamt verloren die Hamburger 4 der letzten 5 Partien. Bitter war besonders die 2:5 Pleite im DFB-Pokal gegen Eintracht Frankfurt. Im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart müssen die Hanseaten nun punkten. In der Tabelle belegen die Hamburger den 9. Rang. Nürnberg, Wolfsburg und Werder liegen in Lauer-Stellung. Der VfB Stuttgart verlor am vergangenen Spieltag überraschend mit 0:1 im eigenen Stadion gegen die Geißböcke. Am Spieltag zuvor vergab der VfB eine 3:0 Führung auf dem Betzenberg und musste sich am Ende mit einem 3:3 begnügen. Bei einer Niederlage in Hamburg droht dem VfB Stuttgart wieder ein direkter Abstiegsplatz.

Over/Under 2,5 Tore Statistik

Hamburger SV

Über 2.5 Tore  8 (62%)
Unter 2.5 Tore  5 (38%) 
 
VfB Stuttgart

Über 2.5 Tore  9 (69%)
Unter 2.5 Tore  4 (31%)  

Head to Head Direktvergleich beider Mannschaften

12/09/2009  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  3:1   
29/10/2008  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  2:0   
20/10/2007  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  4:1   
07/04/2007  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  2:4   
26/02/2006  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  0:2   
12/02/2005  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  2:1   
08/05/2004  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  2:1   
28/09/2002  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  3:2   
04/08/2001  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  2:0   
11/03/2001  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  2:2   
21/08/1999  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  3:0   
22/05/1999  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  3:1   
14/03/1998  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  0:0   
27/08/1996  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  0:4   
11/05/1996  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  3:0   
18/02/1995  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  0:2   
08/09/1993  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  3:2   
  
11 Siege Hamburger SV – 2 Unentschieden – 4 Siege VfB Stuttgart

Der Hamburger SV konnte 11 der 17 Aufeinandertreffen daheim gewinnen. Zuletzt gewannen die Hanseaten 3 Mal in Folge gegen den VfB Stuttgart und zwar jedes Mal mit mindestens 2 Tore Unterschied. Der letzte Sieg der Schwaben ist aus dem Jahre 2007 datiert. Damals gewann der VfB mit 4:2 in Hamburg. In 12 der 17 Duelle zwischen dem HSV und dem VfB Stuttgart fielen mindestens 3 Treffer. Dies spricht für ein mögliches Over 2,5 Tore Ergebnis. Als Fazit aus dem Head to Head Direktvergleich kann man auf einen Sieg der Hanseaten bei einem möglichen Over 2,5 Tore Ergebnis schließen.

Wettquoten im Überblick

Bet365

Sieg Hamburger SV: 2,10

Unentschieden: 3,40

Sieg VfB Stuttgart: 3,40

Expekt

Sieg Hamburger SV: 2,00

Unentschieden: 3,35

Sieg VfB Stuttgart: 3,65
 
Der Hamburger SV wird daheim bei den online Wettanbietern Bet365 und Expekt als Favorit gegen den VfB Stuttgart gehandelt. Aktuell liegt die prozentuale Gewinnwahrscheinlichkeit der Hanseaten zwischen 47 und 50 Prozent. Die Gewinnchance auf Sieg Heimmannschaft (Hamburger SV), Unentschieden und Sieg Auswärtsmannschaft (VfB Stuttgart) wird wie folgt eingeschätzt:

Bet365: Sieg Hamburger SV 47,62% – Unentschieden 29,41% – Sieg VfB Stuttgart 29,41%

Expekt: Sieg Hamburger SV 50,00% – Unentschieden 29,85% – Sieg VfB Stuttgart 27,40%

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Der Hamburger SV ist daheim Favorit gegen den VfB Stuttgart. Zu einen spricht der direkte Vergleich zwischen beiden Mannschaften für einen Heimsieg der Hanseaten und zum anderen sind die Hamburger vor heimischen Fans wesentlich stärker als der VfB in der Ferne. Daher rechnen wir mit einem Sieg für den Hamburger SV. Bet365 bietet derzeitig eine Siegquote auf den HSV von 2,10 an. Diese Wettquote ist in jedem Fall spielbar. Dennoch sollte der Einsatz nicht allzu hoch angesetzt werden, da mit dieser Wette ein gewisses Risiko verbunden ist.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Hamburg

Wettquote auf Bet365: 2,10

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

22. Oktober 2010 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Der VfB Stuttgart empfängt den FC St. Pauli am 9. Spieltag der Bundesliga. Die Stuttgarter liegen derzeitig auf dem letzten Tabellenplatz. Die Kicker vom Kiez bekleiden aktuell den 6. Tabellenplatz. Was für verdrehte Welten in der Bundesliga! Bei den Schwaben brennt bereits der Weihnachtsbaum im Oktober. Dringend wird ein Erfolgserlebnis in der Bundesliga benötigt, sonst passiert den Schwaben eventuell das gleiche Schicksal wie der Berliner Hertha in der vergangenen Saison. In der Europa League waren die Schwaben unterhalb der Woche erfolgreich und gewannen daheim gegen Getafe unspektakulär mit 1:0. Diesen Erfolg gilt es nun auf die Bundesliga zu übertragen. St. Pauli hingegen reist mit breiter Brust zum VfB. Der Aufsteiger konnte 3 der letzten 4 Partien gewinnen. Am letzten Spieltag gewann man daheim gegen Nürnberg mit 3:2. Den Stuttgartern steht ein schweres Spiel bevor.

Mögliche Aufstellung

VfB Stuttgart

Ulreich – Celozzi, Niedermeier, Tasci, Molinaro – Träsch, Kuzmanovic – Camoranesi, Gentner – Pogrebnyak, Cacau
Trainer: Keller

FC St. Pauli

Kessler – Lechner, Zambrano, Thorandt, Oczipka – Boll, M. Lehmann – M. Kruse, Asamoah, Bartels – Ebbers
Trainer: Stanislawski

Beim Tabellenletzten, dem VfB Stuttgart, fehlen im Heimspiel gegen St. Pauli P. Degen, Delpierre (Knieprobleme und Rotsperre), Audel und Didavi. Bei den Kiez-Kickern wird in Stuttgart fehlen: Morena, Rothenbach, Daube und Sukuta-Pasu.

Formbarometer beider Mannschaften

VfB Stuttgart

21/10/2010  UEFA Europa League, Gruppe H  Stuttgart vs. Getafe  S – 1:0  
16/10/2010  Bundesliga  Schalke 04 vs. Stuttgart  U – 2:2  
03/10/2010  Bundesliga  Stuttgart vs. E. Frankfurt  N – 1:2  
30/09/2010  UEFA Europa League, Gruppe H  Odense vs. Stuttgart  S – 1:2  
25/09/2010  Bundesliga  Stuttgart vs. Leverkusen  N – 1:4  
22/09/2010  Bundesliga  Nürnberg vs. Stuttgart  N – 2:1 

FC St. Pauli

16/10/2010  Bundesliga  St. Pauli vs. Nürnberg  S – 3:2  
01/10/2010  Bundesliga  Hannover vs. St. Pauli  S – 0:1  
25/09/2010  Bundesliga  St. Pauli vs. Dortmund  N – 1:3  
22/09/2010  Bundesliga  M’gladbach vs. St. Pauli  S – 1:2  
19/09/2010  Bundesliga  St. Pauli vs. Hamburg  U – 1:1  
12/09/2010  Bundesliga  Köln vs. St. Pauli  N – 1:0 

VfB Stuttgart: 2 Siege – 1 Unentschieden – 3 Niederlagen

FC St. Pauli: 3 Siege – 1 Unentschieden – 2 Niederlage

Der VfB Stuttgart steckt tief in der Krise. Wie viele Experten vor der Fußball Saison prognostiziert, konnte der VfL die Abgänge der Stammspieler nicht kompensieren. Einige rechneten damit, dass die Schwaben zur Winterpause im Mittelfeld der Tabellen stehen werden. Doch davon ist man derzeitig weit entfernt. In der laufenden Saison konnten die Stuttgarter nur 1 Sieg und 1 Unentschieden einfahren. Die restlichen 6 Partien gingen prompt verloren. Teilweise sahen die Schwaben die blutjunge Anfänger aus. Wir erinnern uns an die 1:4 Heimklatsche gegen Bayer Leverkusen oder auch die 1:3 Heimpleite gegen Borussia Dortmund. Am vergangenen Spieltag konnte die Keller-Elf einen kleinen Teilerfolg auf Schalke feiern, als die Mannschaft sich ein leistungsgerechtes 2:2 Unentschieden erkämpfte. Am schnellstens aus dem Tabellenkeller herauszukommen benötigten die Schwaben endlich Siege. Daheim konnte Stuttgart nur eine Partie gewinnen (4 Spiele: 1 Sieg und 3 Niederlagen). Die Mannschaft braucht ein Erfolgserlebnis. Unterhalb der Woche gewann Stuttgart in der Europa League mit 1:0 gegen Getafe. Zumindestens läuft es auf internationaler Bühne für die Schwaben rund. Die bisherigen 3 Europa League Partien konnte der VfB alle samt gewinnen (1:0 Heimsieg gegen Getafe, 2:1 Auswärtssieg gegen Odense und 3:0 Heimsieg gegen Young Boys Bern). Diesen Schwung gilt es nun mit in die Bundesliga zu nehmen, ansonsten gehen dem VfB so langsam die Lichter aus. Die Gäste werden keine Geschenke zu verteilen haben. Aus den letzten 4 Bundesliga Partien fuhren die Kiez-Kicker überraschend 3 Siege ein und reisen mit breiter Brust nach Stuttgart.

Head to Head Direktvergleich beider Mannschaften

27/10/2001  Bundesliga  Stuttgart vs. St. Pauli  2:0   
03/05/1997  Bundesliga  Stuttgart vs. St. Pauli  3:0   
30/03/1996  Bundesliga  Stuttgart vs. St. Pauli  1:1    
        
2 Siege VfB Stuttgart – 1 Unentschieden – 0 Siege FC St. Pauli

Beide Mannschaften spielten bisher 3 Mal gegeneinander. Die Stuttgarter gewannen die letzten beiden Duelle in Folge. Das letzte Aufeinandertreffen liegt jedoch gut 9 Jahre nun zurück. Beide Mannschaften haben sich verändert, sodass der Head to Head Direktvergleich wenig aussagekräftig ist.

Wettquoten im Überblick

Bet365

Sieg VfB Stuttgart: 1,66

Unentschieden: 3,75

Sieg FC St. Pauli: 5,00

Expekt

Sieg VfB Stuttgart: 1,65

Unentschieden: 3,55

Sieg FC St. Pauli: 5,50

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Wir erwarten ein enges Spiel. Zweifelsohne bringt St. Pauli die bessere Form mit. Doch eine weitere Niederlage kann sich der VfB Stuttgart nun wahrlich nicht leisten. Am Donnerstag siegte Stuttgart in der Europa League mit 1:0 gegen Getafe. Diesen Rückenwind gilt es nun mit in die Bundesliga zu nehmen. Bisher konnten die Schwaben in dieser Saison nur einen Sieg einfahren. Gegen Pauli steht die Mannschaft gehörig unter Druck. St. Pauli belegt aktuell den 6. Tabellenplatz und ist ein unangenehmer Gegner. Wenn man eine Trendwende in Stuttgart einleiten will muss man gegen St. Pauli gewinnen. Wir rechnen damit, dass beide Mannschaften mindestens 1 Tor erzielen und tendieren zu einer Over 2,5 Tore Wette. Darüber hinaus rechnen wir mit einem Sieg für den VfB Stuttgart. So langsam wird es eng für die Schwaben.

Wett Tipp Bundesligatrend: Over 2,5 Tore

Wettquote auf Bet365: 1,60

Wettquote auf Expekt: 1,60

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so holen Sie sich Ihren Gratis Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

22. Oktober 2010 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Nach dem 2:1 Auswärtserfolg in Köln hat Borussia Dortmund die Tabellenführung übernommen. Am 9. Spieltag der Bundesliga gilt es diese zu verteidigen. Im heimischen Westfalen-Stadion empfängt die Borussia die TSG Hoffenheim. In dieser Partie trifft der Tabellenführer Dortmund auf den Tabellenvierten Hoffenheim. Die Dortmunder legten eine unglaubliche Siegesserie von 7 gewonnenen Bundesliga Partien in Folge hin. Verbunden damit stehen die Schwarz-Gelben auch verdient an der Tabellenspitze. In der gesamten Saison verloren die Dortmunder nur 2 Spiele (gegen Leverkusen in der Bundesliga zum Auftakt und gegen Sevilla in der Europa League). Kurioserweise kassierte die Klopp-Elf beide Niederlagen im heimischen Westfalen-Stadion. Unterhalb der Woche spielte Dortmund in der Europa League und musste sich mit einem 1:1 Unentschieden gegen Paris SG zufrieden geben. Wie schon gegen Sevilla dominierte Dortmund die Partie und hätte den Sack zu machen müssen. Einige sehr gute Torgelegenheiten boten sich den Dortmundern. In dieser jungen Mannschaft steckt ein enormes Potential. Viele junge Spieler haben die Zukunft noch vor sich. Das gesamte Team spielt einen sehr attraktiven Fußball. Die Offensiv-Abteilung spielt einen technisch starken und schnellen Fußball nach vorne und sucht den Zug zum gegnerischen Tor. Keine Mannschaft hat in der laufenden Saison mehr Tore erzielt als Schwarz-Gelb. Wer vorne trifft und hinten dicht hält, der gewinnt Spiele. Die Defensive der Dortmunder ist derzeitig die Stärkste in der Liga. Nur 6 Mal musste Weidenfeller in der laufenden Saison hinter sich greifen. Ein absoluter Spitzenwert. Der Teamgeist der Mannschaft und die Einheit beschert dem Trainer und der Mannschaft diese Erfolge. Nun kommt mit Hoffenheim ein ebenfalls spielstarkes Team, das den Ball schnell laufen lässt.

Am vergangenen Spieltag konnte Hoffenheim gleich zwei Siege verbuchen. Zum einen gewann die Rangnick-Elf daheim in einem sehr unterhaltsamen Spiel mit 3:2 gegen Gladbach und zum anderen konnten die Kraichgauer einen neuen Werbepartner mit dem SportwettenAnbieter Tipico gewinnen. zwischen den Torjubel der Hoffenheimer-Fans und den 2 Roten Karten gegen Gladbach flackerte die Bandenwerbung von Tipico auf. Dieser Werbedeal kommt schon einer kleinen Revolution nahe und gilt als Sieg gegen das deutsche Wettmonopol. Sportlich gesehen läuft es für Hoffenheim recht gut. Derzeitig belegt die Mannschaft den 4. Tabellenplatz in der Bundesliga. Die Hoffenheimer wissen also wie man Fußball spielt. In Mainz gestaltete man das Spiel bis 15 Minuten vor dem Ende offen. Ein Platzverweis und ein Elfmeter führten die Rangnick-Elf auf die Verliererstraße. Gegen den aktuellen Tabellenführer Dortmund will man nun unbedingt wieder punkten und angreifen. Offensiv spielen die Hoffenheimer einen schnellen Fußball. Die Defensive steht nicht immer solide und sicher.

Wir erwarten eine spannende und offene Partie zwischen Borussia Dortmund und Hoffenheim. Anpfiff ist um 15:30 Uhr am Sonntag, den 24.10.2010.

Mögliche Aufstellung

Borussia Dortmund

Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – da Silva, Sahin – M. Götze, Kagawa, Großkreutz – Barrios
Trainer: Klopp

TSG Hoffenheim

Starke – Beck, Vorsah, Compper, Luiz Gustavo – Weis, Rudy, Salihovic – Vukcevic, Ba, Mlapa
Trainer: Rangnick

Bei den Dortmundern fallen verletzungsbedingt im Westfalen-Stadion Owomoyela und S. Bender aus. Bei den Hoffenheimern wird fehlen Ibertsberger und Simunic. Bei der Rangnick-Elf klagte zuletzt Vorsah über Schmerzen im Sprunggelenk. Vor dem Topspiel in Dortmund sollte der Verteidiger jedoch wieder fit sein. Alternativ könnte für Ibisevic auch Vukcevic in die Start-Elf rücken und Ibertsberger könnte für Luiz Gustavo auflaufen. Bei den Dortmundern feierte Dede sein Comeback nach langer Verletzungspause in der Europa League gegen Paris SG. Ob Dede oder Schmelzer auflaufen wird, zeigt sich kurz vor Spielbeginn.

Formbarometer beider Mannschaften

Borussia Dortmund

21/10/2010  UEFA Europa League, Gruppe J  Dortmund vs. Paris St.-Germain  U – 1:1
15/10/2010  Bundesliga  Köln vs. Dortmund  S – 1:2
06/10/2010  Freundschaftsspiele  RW Essen vs. Dortmund  S – 1:2
03/10/2010  Bundesliga  Dortmund vs. B. München  S – 2:0
30/09/2010  UEFA Europa League, Gruppe J  Dortmund vs. FC Sevilla  N – 0:1
25/09/2010  Bundesliga  St. Pauli vs. Dortmund  S – 1:3

TSG Hoffenheim

17/10/2010  Bundesliga  Hoffenheim vs. M’gladbach  S – 3:2
08/10/2010  Freundschaftsspiele  Hoffenheim vs. Frankfurt  S – 3:2
02/10/2010  Bundesliga  Mainz 05 vs. Hoffenheim  N – 4:2
24/09/2010  Bundesliga  Köln vs. Hoffenheim  U – 1:1
21/09/2010  Bundesliga  Hoffenheim vs. B. München  N – 1:2
18/09/2010  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Hoffenheim  U – 2:2

Borussia Dortmund: 4 Siege – 1 Unentschieden – 1 Niederlage

TSG Hoffenheim: 2 Siege – 2 Unentschieden – 2 Niederlagen

Borussia Dortmund legte in der Bundesliga eine unglaubliche Siegesserie hin und verdrängte nach 7 Pflichtspiel-Siegen in Folge die Mainzer von der Pole-Position. Lediglich 2 Spiele gingen in dieser Saison verloren und zwar das Auftaktspiel gegen Leverkusen und gegen Sevilla in der Europa League. Interessant dabei, Dortmund verlor beide Partien im Westfalen-Stadion. Am vergangenen Spieltag in der Europa League trennte sich Dortmund 1:1 Unentschieden von Paris SG. Wie gegen Sevilla dominierte die Klopp-Elf das Spielgeschehen und hätte den Sieg verdient gehabt. Man merkt der Mannschaft halt die fehlende Erfahrung an und dies ist natürlich auch kein Wunder bei diesen vielen jungen, talentierten Spielern wie: Großkreutz, Götze, Sahin, Hummels und Subotic. Gegen Hoffenheim gilt es nun wieder zurück auf Kurs zu finden. Die Hoffenheimer siegten am letzten Spieltag in einem turbulenten Spiel daheim gegen Gladbach. Zuvor kassierte man eine 2:4 Pleite in Mainz. Die Rangnick war keineswegs unterlegen und spielte auf Augenhöhe mit. Das Spiel in Mainz wurde in den letzten 15 Minuten durch einen Platzverweis und einen Elfmeter entschieden,

Head to Head Direktvergleich beider Mannschaften

18/04/2010  Bundesliga  Dortmund vs. Hoffenheim  1:1
28/02/2009  Bundesliga  Dortmund vs. Hoffenheim  0:0
26/02/2008  DFB-Pokal  Dortmund vs. Hoffenheim  3:1

1 Sieg Borussia Dortmund – 2 Unentschieden – 0 Siege TSG Hoffenheim

Bisher trafen beide Mannschaften 3 Mal aufeinander. 2 der 3 Duelle endeten mit einem Unentschieden und einmal gewannen die Schwarz-Gelben. Ein wirkliches Fazit kann man jedoch aus dem Direktvergleich beider Mannschaften nicht ziehen, da es nur 3 Duelle gegeneinander gab. Irgendwann reißt jede Siegesserie, auch die der Dortmunder. Der Head to Head vergleich tendiert zu einem Unentschieden. Warum also nicht in der kommenden Partie am Sonntag?

Wettquoten im Überblick

Bet365

Sieg Borussia Dortmund: 1,75

Unentschieden: 3,60

Sieg TSG Hoffenheim: 4,60

Expekt

Sieg Borussia Dortmund: 1,75

Unentschieden: 3,45

Sieg TSG Hoffenheim: 4,80

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Borussia Dortmund gegen die TSG Hoffenheim oder anders ausgedrückt der Tabellenführer gegen den Tabellenvierten. Unterhalb der Woche vergab die Borussia einen wichtigen Dreier gegen Paris SG und spielte nach 90 Minuten „nur“ 1:1 Unentschieden. Die Dortmunder haben in der Bundesliga einen unglaublichen Lauf und verdrängten Mainz am vergangenen Spieltag nach einer Siegesserie von 7 gewonnenen Spielen in Folge vom 1. Tabellenplatz. Jeder sportwettenbegeisterte Fan weiß, dass eine Siegesserie irgendwann einmal beendet ist. Wir erinnern uns an die Mainzer, die ebenfalls in dieser Saison 7 Mal in Folge gewannen. Der Head to Head Vergleich, so weit man es bei 3 Begegnungen überhaupt sagen kann, deutet auf ein Unentschieden hin. Die Hoffenheimer gewannen daheim gegen Gladbach und lieferten auch in Mainz eine gute Vorstellung ab. Offensiv gesehen, spielen beide Mannschaften einen attraktiven Fußball. von der Defensive schätzen wir die Dortmunder stärker ein. Die Borussia erzielte in der laufenden Saison 20 Treffer und kassierte nur 6 Gegentore. Die Hoffenheimer trafen 16 Mal ins gegnerische Tor und fingen sich hinten 12 Gegentore. Beiden Mannschaften trauen wir ein Tor zu. Daher tendieren wir zu einem Over 2,5 Tore Ergebnis. Als Risikowette empfehlen wir eine Unentschieden Wette.

Wett Tipp Bundesligatrend: Over 2,5 Tore

Wettquote auf Bet365: 1,60

Wettquote auf Expekt: 1,60

Wett Tipp Bundesligatrend: Unentschieden

Wettquote auf Bet365: 3,60

Wettquote auf Expekt: 3,45

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so holen Sie sich den Gratis Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

14. Oktober 2010 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Am 8. Spieltag der Bundesliga empfängt Werder Bremen den SC Freiburg. Bei den Bremern hängt der Haussegen nach der bisher sehr durchwachsenen Saison schief. Um die Moral, den Kampfeswillen und vor allem den Einsatz der Mannschaft anzukurbeln, haben sich die Verantwortlichen bei Werder Bremen etwas besonderes ausgedacht – Die Gehälter werden nur noch zur Hälfte ausgezahlt und der Rest wird erstmal eingefroren, bis sich der Erfolg wieder einstellt. In Leverkusen zeigte Bremen eine sehr ansprechende Leistung und erkämpfte sich ein hochverdientes 2:2 Unentschieden. Ob ein Sieg gegen die Breisgauer bereits ausreicht, um die andere Hälfte der Gehälter zu bekommen, steht derzeitig noch in den Sternen. Doch die Freiburger werden mit großer Sicherheit keine Geschenke machen. Derzeitig liegen die Freiburger auf den 5. Tabellenplatz. Im Vergleich dazu, Bremen belegt den 13. Tabellenplatz.

Mögliche Aufstellung

Werder Bremen

Wiese – Fritz, Mertesacker, Prödl, Silvestre – Wesley, Frings – Arnautovic, Hunt, Marin – Hugo Almeida
Trainer: Schaaf

SC Freiburg

Baumann – Mujdza, Barth, Toprak, Bastians – Schuster – Abdessadki, Putsila, Makiadi, Caligiuri – Cissé
Trainer: Dutt

Werder Trainer Schaaf muss gegen Freiburg auf Vander, Boenisch, Naldo, Ikeng und D. Jensen verzichten.

Bei den Freiburgern fallen einige Spieler verletzungsbedingt aus: Pouplin, Butscher, Krmas, Banovic (Rotsperre), Jäger, Rosenthal und Bechmann.

Formbarometer beider Mannschaften

Werder Bremen

03/10/2010  Bundesliga  Leverkusen vs. Bremen  U – 2:2  
29/09/2010  Champions League, Gruppe A  Inter vs. Bremen  N – 4:0  
25/09/2010  Bundesliga  Bremen vs. Hamburg  S – 3:2  
21/09/2010  Bundesliga  Hannover vs. Bremen  N – 4:1  
18/09/2010  Bundesliga  Bremen vs. Mainz 05  N – 0:2  
14/09/2010  Champions League, Gruppe A  Bremen vs. Tottenham  U – 2:2  

SC Freiburg

02/10/2010  Bundesliga  Freiburg vs. Köln  S – 3:2  
26/09/2010  Bundesliga  Wolfsburg vs. Freiburg  N – 2:1  
22/09/2010  Bundesliga  Freiburg vs. Schalke 04  N – 1:2  
17/09/2010  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Freiburg  S – 0:1  
11/09/2010  Bundesliga  Freiburg vs. Stuttgart  S – 2:1  
02/09/2010  Freundschaftsspiele  Young Boys Bern vs. Freiburg  N – 3:1         

Werder Bremen: 1 Sieg – 2 Unentschieden – 3 Niederlagen

SC Freiburg: 3 Siege – 0 Unentschieden – 3 Niederlagen

Die Bremer kommen in der Bundesliga nicht so richtig in Schwung. Zwar holte man in Leverkusen am vergangenen Spieltag ein 2:2 Unentschieden, doch die Mannschaft spielt zu unbeständig. Gegen die Freiburger muss in bedingt ein Sieg her. In der Champions League läuft es für die Schaaf-Elf ebenfalls nicht rund. Gegen Inter Mailand verlor man deutlich mit 0:4. Das ist nicht die Bremer-Mannschaft, die wir aus der vergangenen Saison kennen. Die Freiburger gewannen am vergangenen Spieltag daheim gegen Köln mit 3:2. Zuvor kassierte die Mannschaft jedoch 2 Niederlagen gegen Wolfsburg und Schalke 04.

Head to Head Direktvergleich beider Mannschaften

10/04/2010  Bundesliga  Bremen vs. Freiburg  4:0  
14/05/2005  Bundesliga  Bremen vs. Freiburg  4:1   
04/04/2004  Bundesliga  Bremen vs. Freiburg  1:1   
18/12/2001  Bundesliga  Bremen vs. Freiburg  3:2   
03/03/2001  Bundesliga  Bremen vs. Freiburg  3:1   
12/03/2000  Bundesliga  Bremen vs. Freiburg  5:2   
17/10/1998  Bundesliga  Bremen vs. Freiburg  2:3   
15/02/1997  Bundesliga  Bremen vs. Freiburg  1:0   
15/03/1996  Bundesliga  Bremen vs. Freiburg  0:2   
10/03/1995  Bundesliga  Bremen vs. Freiburg  5:1   
06/04/1994  Bundesliga  Bremen vs. Freiburg  3:2  
  
8 Siege Werder Bremen  – 1 Unentschieden – 2 Siege SC Freiburg

Den Head to Head Direktvergleich entscheiden die Bremer klar für sich. In der letzten Saison fegte Werder Bremen den SC Freiburg mit 4:0 vom Platz. Das vorletzte Duell beider Mannschaften liegt allerdings schon gut 5 Jahre zurück. Damals gewannen die Bremer ebenfalls deutlich mit 4:1. Werder ist daheim seit 5 Pflichtspielen ungeschlagen gegen den SC Freiburg. Die Freiburger sind ein gern gesehener Gast an der Weser.

Wettquoten im Überblick

Bet365

Sieg Werder Bremen: 1.53                                                                                                                  

Unentschieden: 4.33

Sieg SC Freiburg: 5.50

Expekt

Sieg Werder Bremen: 1.55                                                                                                                     

Unentschieden: 3.85

Sieg SC Freiburg: 6.00

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Auf dem Papier und bei den online Wettanbietern ist Werder Bremen der klare Favorit. Nach der vernichtenden 4:0 Niederlage in der Champions League gegen Inter Mailand konnte Werder Bremen am vergangenen Spieltag ein kleines Erfolgserlebnis beim 2:2 Unentschieden in Leverkusen feiern. Dennoch läuft es für die Schaaf-Elf in dieser Saison noch nicht rund. In der Tabelle liegen die Bremer lediglich auf den 13. Tabellenplatz. Die Freiburger können mit dem bisherigen Saisonverlauf mehr als zufrieden sein. Derzeitig belegt man den 5. Tabellenplatz. Für Bremen kann das erklärte Ziel nur ein Sieg gegen Freiburg sein. Bei einem Sieg ist man bis auf einen Punkt an die Freiburger dran. Der Heimvorteil und der Head to Head Vergleich sprechen für einen Heimsieg der Hausherren. Wir rechnen mit einem knappen Sieg der Bremer.

Wett Tipp: Sieg Bremen

Wettquote auf Bet365: 1,53

Wettquote auf Expekt: 1,55

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

23. September 2010 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Den 6. Spieltag der deutschen Bundesliga eröffnen am Freitag, den 24.09.2010 um 20:30 Uhr, der 1. FC Köln und die TSG Hoffenheim oder anders ausgedrückt, der Tabellen-13. empfängt den Tabellen-3. Die Geißböcke verloren am vergangenen Spieltag in Mainz verdient mit 0:2. Lange Zeit ging das Defensiv-Konzept von Kölns Trainer Soldo auf. Die Hausherren fanden erst in der späten zweiten Spielhälfte die Lücke in der Kölner Abwehr. Von Beginn an stand die Kölner Defensive unter Druck. Mainz kombinierte schnell und flüssig und die Führung war bereits in der ersten Spielhälfte mehr als überfällig. Von Kölns Offensive war herzlich wenig zu sehen. Lediglich bei Standardsituationen strahlten die Geißböcke Gefahr aus. In der 67. Minute knallte Jajalos Freistoß an die Latte. Im Gegenzug fiel dann auf der anderen Seite nach einer Standardsituation das Führungstor für den Tabellenführer Mainz. In den letzten gut 10 Minuten agierte Köln offensiver. Doch gegen die starke Mainzer Abwehr fehlten die Mittel. In der Nachspielzeit machte Holtby mit seinem zweiten Treffer den Sack zu. In München ging das Konzept von Soldo auf und in Mainz scheiterte man kläglich. Hoffenheim spielt einen ähnlich schnellen Fußball wie Mainz.

Die Hoffenheimer unterlagen am letzten Spieltag daheim Bayern München mit 1:2. Dabei kamen die Hoffenheimer schneller aus den Startlöchern. Ibisevic brachte die TSG bereits nach einer Minute in Front. Contento verlor den Ball an Rudy und dieser bediente Ibisevic. Der Bosnier, der viel zu viel Platz hatte, fackelte nicht lange und traf zum 1:0 für die Hausherren. Die Führung sollte bis zur Pause halten. Hoffenheim staffelte sich clever in der eigenen Spielhälfte und machte das Leben der Bayern schwer. Erst nach dem Seitenwechsel kam mehr Schwung ins Spiel. Wieder einmal war es Thomas Müller der die Bayern in der 62. Minute auf Kurs brachte. Bis zur Nachspielzeit häuften sich die Ungenauigkeiten bei beiden Mannschaften. Die Bayern suchten mehr den Zug zum Tor und wurden durch den Führungstreffer durch van Buyten in der 91. Minute belohnt. Hoffenheim lieferte ein ordentliches Spiel ab. Speziell in der ersten Spielzeit hätte man jedoch mehr offensive Akzente gegen die Bayern setzen müssen. Dann wäre vielleicht mehr drin gewesen.

Zwischen Köln und Hoffenheim erwarten wir ein spannendes Spiel. Hoffen wir, dass Köln nicht allzu tief steht. Immerhin spielt man daheim und in der Regel versucht die Heimmannschaft das Spiel zu kontrollieren und selbst offensive Akzente zu setzen.

Mögliche Aufstellung

1. FC Köln

Mondragon – Brecko, Geromel, Mohamad, Ehret – Petit – Clemens, Lanig, Matuschyk, Jajalo – Podolski
Trainer: Soldo

TSG Hoffenheim

Haas – Beck, Simunic, Vorsah, Ibertsberger – Rudy, Luiz Gustavo – Weis, Salihovic – Ibisevic, Ba
Trainer: Rangnick

Letzten 6 Spiele beider Mannschaften

1. FC Köln

21/09/2010  Bundesliga  Mainz 05 vs. Köln  N – 2:0  
18/09/2010  Bundesliga  B. München vs. Köln  U – 0:0  
12/09/2010  Bundesliga  Köln vs. St. Pauli  S – 1:0  
28/08/2010  Bundesliga  Bremen vs. Köln  N – 4:2  
24/08/2010  Freundschaftsspiele  Schalke 04 vs. Köln  S – 1:2  
21/08/2010  Bundesliga  Köln vs. Kaiserslautern  N – 1:3    

TSG Hoffenheim

21/09/2010  Bundesliga  Hoffenheim vs. B. München  N – 1:2  
18/09/2010  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Hoffenheim  U – 2:2  
10/09/2010  Bundesliga  Hoffenheim vs. Schalke 04  S – 2:0  
28/08/2010  Bundesliga  St. Pauli vs. Hoffenheim  S – 0:1  
21/08/2010  Bundesliga  Hoffenheim vs. Bremen  S – 4:1  
14/08/2010  DFB-Pokal  Rostock vs. Hoffenheim  S – 0:4     

1. FC Köln: 2 Siege – 1 Unentschieden – 3 Niederlagen

TSG Hoffenheim: 4 Siege – 1 Unentschieden – 1 Niederlage

Die TSG präsentierte sich bisher in einer starken Form. Zwar kassierte man gegen die Bayern eine Niederlage, doch mit etwas Glück wäre sicherlich mehr drin gewesen. Die Stärke der Kölner liegt zweifelsohne in der Defensive. In den letzten beiden Partien gegen Mainz und Bayern fand die offensive Abteilung praktisch überhaupt nicht statt.

Head to Head Direktvergleich beider Mannschaften

21/11/2009  Bundesliga  Köln vs. Hoffenheim  0:4  
22/11/2008  Bundesliga  Köln vs. Hoffenheim  1:3   
04/05/2008  2. Bundesliga  Köln vs. Hoffenheim  3:1  

1 Sieg 1. FC Köln – 0 Unentschieden – 2 Siege TSG Hoffenheim

Der Head to Head Vergleich deutet auf einen Sieg der Hoffenheimer hin. Ferner endeten alle 3 Spiele mit einem Over 2,5 Tore Ergebnis.

Wettquoten im Überblick

Bet365

Sieg 1. FC Köln: 3.25                                                                             

Unentschieden: 3.30

Sieg TSG Hoffenheim: 2.20

Expekt

Sieg 1. FC Köln: 3.10                                                                                

Unentschieden: 3.30

Sieg TSG Hoffenheim: 2.25

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Der Frust nach dem späten Gegentor gegen die Bayern wird bei Hoffenheim noch tief sitzen. Über die Spieldauer gesehen, begegneten sich beide Mannschaften auf gleicher Augenhöhe. Die Stärke der Hoffenheimer liegt klar in der Offensive. Es wird schnell und flüssig nach vorne kombiniert. Aber auch die Abwehr der TSG steht recht solide. Die Kölner mauerten sich bei den Bayern zu einem 0:0 Unentschieden. Diese Taktik fruchtete gegen Mainz nicht und die Soldo-Elf verlor verdient mit 0:2. Hoffenheim spielt einen ähnlich schnellen Fußball wie Mainz. Aus diesem Grunde tendieren wir zu einem Sieg für die TSG. Köln Offensive ist derzeitig zu harmlos.

Wett Tipp: Sieg Hoffenheim

Wettquote auf Bet365: 2,20

Wettquote auf Expekt: 2,25

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

21. September 2010 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Borussia M’gladbach erwartet am 5.Spieltag der Bundesliga die Kiez-Kicker aus Pauli. Nach zuletzt 2 bösen Pleiten in Folge (0:7 in Stuttgart und 0:4 daheim gegen Frankfurt) steht Gladbach und Trainer Frontzeck mächtig unter Druck. Gegen Stuttgart präsentierten sich die Fohlen wie eine Amateur-Mannschaft. In keinem Mannschaftsteil lief etwas zusammen. Nach dem negativen Schützenfest in Stuttgart erwarten wir eine Trotzreaktion der Fohlen im Heimspiel gegen St. Pauli. Die Kiez-Kicker erkämpften gegen den Hamburger SV ein verdientes 1:1 Unentschieden. Bis eine gute Viertelstunde vor dem Ende neutralisierten sich beide Teams. Doch dann kam Schwung in das Spiel. Boll brachte die Hausherren in Front, ehe Petric dem HSV ein Pünktchen rettete.

Mögliche Aufstellung

Borussia M’gladbach

Bailly – Levels, Brouwers, Dante, Daems – Bradley, Marx – Herrmann, Reus – Idrissou, Bobadilla
Trainer: Frontzeck

FC Sankt Pauli

Kessler – Rothenbach, Zambrano, Thorandt, Oczipka – Boll, M. Lehmann – Bruns, Hennings, Naki – Ebbers
Trainer: Stanislawski

Bei Gladbach werden voraussichtlich fehlen: Dorda (Patellasehnenriss), Jaures (Knie), Jantschke (Mittelfußbruch) und de Camargo (Kapselverletzung). Stanislawski muss auf: M. Hain (Fingerbruch) und Sukuta-Pasu (Bänderriss). Nach dem desolaten Auftreten von Gladbach in Stuttgart (0:7 Pleite) wird es sicherlich einige Umstellungen geben.

Letzten 6 Spiele beider Mannschaften

Borussia M’gladbach

18/09/2010  Bundesliga  Stuttgart vs. M’gladbach  N – 7:0  
11/09/2010  Bundesliga  M’gladbach vs. E. Frankfurt  N – 0:4  
03/09/2010  Freundschaftsspiele  RW Ahlen vs. M’gladbach  S – 0:3  
29/08/2010  Bundesliga  Leverkusen vs. M’gladbach  S – 3:6  
21/08/2010  Bundesliga  M’gladbach vs. Nürnberg  U – 1:1  
14/08/2010  DFB-Pokal  Aue vs. M’gladbach  S – 1:3    

FC Sankt Pauli

19/09/2010  Bundesliga  St. Pauli vs. Hamburg  U – 1:1  
12/09/2010  Bundesliga  Köln vs. St. Pauli  N – 1:0  
28/08/2010  Bundesliga  St. Pauli vs. Hoffenheim  N – 0:1  
21/08/2010  Bundesliga  Freiburg vs. St. Pauli  S – 1:3  
14/08/2010  DFB-Pokal  Chemnitz vs. St. Pauli  N – 1:0  
30/07/2010  Freundschaftsspiele  St. Pauli vs. Racing  S – 3:0   

Borussia M’gladbach: 3 Siege – 1 Unentschieden – 2 Niederlagen

FC Sankt Pauli: 2 Siege – 1 Unentschieden – 3 Niederlagen

Gladbach wurde in den letzten beiden Bundesliga Partien richtig vermöbelt. In Stuttgart kassierte die Frontzeck-Elf eine 0:7 Niederlage und am Spieltag zuvor ging man vor heimischem Publikum mit 0:4 gegen Frankfurt unter. Besonders die Abwehr entpuppte sich als große Schwachstelle. In den 4 Bundesliga Partien fing sich Gladbach 15 Gegentore. Ein unglaublicher Wert! Gegen St. Pauli steht nun Wiedergutmachung bei den Fans an. Die Kiez-Kicker holten am vergangenen Spieltag im Derby gegen den HSV ein 1:1 Unentschieden. Davor verlor man jedoch beide Bundesliga Spiele gegen Köln und Hoffenheim. Somit wartet Pauli nun seit 3 Spieltagen auf einen Sieg.

Head to Head Direktvergleich beider Mannschaften

16/03/2008  2. Bundesliga  M’gladbach vs. St. Pauli  1:0   
23/09/2001  Bundesliga  M’gladbach vs. St. Pauli  2:2   
30/09/2000  2. Bundesliga  M’gladbach vs. St. Pauli  4:2   
10/03/2000  2. Bundesliga  M’gladbach vs. St. Pauli  2:1   
15/11/1996  Bundesliga  M’gladbach vs. St. Pauli  0:0   
17/09/1995  Bundesliga  M’gladbach vs. St. Pauli  2:4   
10/03/2000  2. Bundesliga  M’gladbach vs. St. Pauli  2:1 
     
4 Siege Borussia M’gladbach – 2 Unentschieden – 1 Sieg FC Sankt Pauli

Gladbach hat im Head to Head Vergleich knapp die Nase vorne. Seit 5 Pflichtspielen sind die Gladbacher daheim ungeschlagen gegen Pauli. 5 der 7 Spiele endeten mit einem Over 2,5 Ergebnis.

Wettquoten im Überblick

Bet365

Sieg Borussia M’gladbach: 2.00                                                                       

Unentschieden: 3.30

Sieg FC Sankt Pauli: 3.80

Expekt

Sieg Borussia M’gladbach: 2.00                                                                          

Unentschieden: 3.35

Sieg FC Sankt Pauli: 3.70 

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Die Partie zwischen Gladbach und Pauli ist schwer einzuschätzen. Nach den beiden herben Pleiten gegen Stuttgart und Frankfurt wird es sicherlich einige Umstellungen im Kader der Gladbacher geben. Noch eine Niederlage kann sich die Frontzeck-Elf nicht leisten. Von daher favorisieren wir Gladbach auf einen knappen Heimsieg gegen Pauli. Ebenfalls denkbar wäre ein Over 2,5 Ergebnis. Beide Wetten bergen jedoch ein relativ hohes Risiko.

Wett Tipp: Sieg Gladbach

Wettquote auf Bet365: 2,00

Wettquote auf Expekt: 2,00

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

21. September 2010 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Die Borussia befindet sich derzeitig auf der Überholspur. Die letzten 5 Pflichtspiele konnte der BVB in Folge gewinnen. Trotz der geringeren finanziellen Mittel im Vergleich zur Konkurrenz spielte Borussia Dortmund ganz oben mit. Besonders ein Grinsen Richtung Schalke 04 können sich die Dortmunder nach dem 3:1 Sieg im Ruhrpott-Derby gegen Schalke nicht verkneifen. Geld allein, bringt hat nicht den Erfolg. Einer der Erfolgsgaranten in Dortmund ist sicherlich der Mann an der Seitenlinie – Trainer Klopp. Seine Arbeit hatte sich bereits in der vergangenen Saison ausbezahlt, als Dortmund der Sprung ins internationale Geschäft realisierte. In dieser jungen Mannschaft steckt extrem viel Potential. Die Waffe der Dortmunder ist klar die Offensive, der Siegeswillen und die Moral. Stuttgart, Lviv, Wolfsburg und Schalke wurden zuletzt geschlagen und nun erwartet man am 5. Spieltag die „Roten Teufel“ vom Betzenberg.

Der Aufsteiger Kaiserslautern startete stark in die neue Saison. Die Fans erwarten viel von ihrer Mannschaft. Spätestens nach dem 2:0 Erfolg gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München träumt Lautern vom großen Coup. In Dortmund rechnen wir jedoch mit einem Dämpfer für die Kurz-Elf. Derzeitig erscheint uns Dortmund einfach zu stark.

Mögliche Aufstellung

Borussia Dortmund

Weidenfeller – Owomoyela, Subotic, Hummels, Schmelzer – S. Bender, Sahin – M. Götze, Kagawa, Großkreutz – Barrios
Trainer: Klopp

Kaiserslautern

Sippel – Dick, Amedick, Rodnei, Jessen – Kirch, Tiffert, Bilek, Ilicevic – Hoffer, Lakic
Trainer: Kurz

Letzten 6 Spiele beider Mannschaften

Borussia Dortmund

19/09/2010  Bundesliga  Schalke 04 vs. Dortmund  S – 1:3  
16/09/2010  UEFA Europa League, Gruppe J  Karpaty Lviv vs. Dortmund  S – 3:4  
11/09/2010  Bundesliga  Dortmund vs. Wolfsburg  S – 2:0  
29/08/2010  Bundesliga  Stuttgart vs. Dortmund  S – 1:3  
26/08/2010  UEFA Europa League-Qualifikation  Karabakh vs. Dortmund  S – 0:1  
22/08/2010  Bundesliga  Dortmund vs. Leverkusen  N – 0:2     

Kaiserslautern

18/09/2010  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Hoffenheim  U – 2:2  
12/09/2010  Bundesliga  Mainz 05 vs. Kaiserslautern  N – 2:1  
27/08/2010  Bundesliga  Kaiserslautern vs. B. München  S – 2:0  
21/08/2010  Bundesliga  Köln vs. Kaiserslautern  S – 1:3  
13/08/2010  DFB-Pokal  Osnabrück vs. Kaiserslautern  S – 1:1 2:3 (n.V.)  
31/07/2010  Freundschaftsspiele  Kaiserslautern vs. Auxerre  S – 3:1  

Borussia Dortmund: 5 Siege – 0 Unentschieden – 1 Niederlage

Kaiserslautern: 3 Siege – 2 Unentschieden – 1 Niederlagen

Die Dortmunder sind seit 5 Spielen ungeschlagen und verbuchen 5 Siege in Folge. Die Moral und die Stimmung innerhalb der Mannschaft stimmen einfach. Trotz der vergleichbar geringeren finanziellen Mittel als bei der Konkurrenz, wie: Schalke, Leverkusen, Wolfsburg, Werder und Bayern spielt die Klopp-Elf einen sehr erfolgreichen Fußball und ist in dieser Saison sogar in der Lage nach einem Rückstand wieder aufzustehen. Der Aufsteiger Lautern und seine Fans träumen von den Sternen. Die „Roten Teufel“ starteten optimal mit 2 Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage in die neue Saison.

Head to Head Direktvergleich beider Mannschaften

18/03/2006  Bundesliga  Dortmund vs. Kaiserslautern  2:1   
23/04/2005  Bundesliga  Dortmund vs. Kaiserslautern  4:2   
17/12/2003  Bundesliga  Dortmund vs. Kaiserslautern  1:1   
07/12/2002  Bundesliga  Dortmund vs. Kaiserslautern  3:1   
25/11/2001  Bundesliga  Dortmund vs. Kaiserslautern  3:0   
28/10/2000  Bundesliga  Dortmund vs. Kaiserslautern  1:2   
04/02/2000  Bundesliga  Dortmund vs. Kaiserslautern  0:1   
08/05/1999  Bundesliga  Dortmund vs. Kaiserslautern  1:0   
31/10/1997  Bundesliga  Dortmund vs. Kaiserslautern  2:2   
11/08/1995  Bundesliga  Dortmund vs. Kaiserslautern  1:1   
26/08/1994  Bundesliga  Dortmund vs. Kaiserslautern  2:1   
13/11/1993  Bundesliga  Dortmund vs. Kaiserslautern  2:1      

7 Siege Borussia Dortmund – 3 Unentschieden – 2 Siege Kaiserslautern

Der Head to Head Vergleich deutet auf einen Sieg der Borussia hin. Seit 5 Heimspielen ist der BVB gegen Kaiserslautern ungeschlagen. 4 der 5 Spiele konnten gewonnen werden. 8 der 12 Spiele endeten mit einem Over 2,5 Ergebnis. Zwischen beiden Mannschaften fielen also mindestens 3 Tore.

Wettquoten im Überblick

Bet365

Sieg Borussia Dortmund: 1.50                                                                  

Unentschieden: 4.00

Sieg Kaiserslautern: 7.00  

Expekt

Sieg Borussia Dortmund: 1.50                                                                     

Unentschieden: 3.90

Sieg Kaiserslautern: 6.75 

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Der BVB befindet sich derzeitig in einer Top-Form. Lediglich am ersten Spieltag verlor man das Heimspiel gegen Bayer Leverkusen. Nachfolgend siegte Dortmund 5x in Folge. Besonders das Spiel in der Europa League gegen Lviv verleiht der Mannschaft ein enormes Selbstvertrauen. Eine zwischenzeitlich sicher geglaubte 2:0 Führung vergaben die Dortmunder in einen 2:3 Rückstand. Doch die Klopp-Elf rappelte sich auf und gewann die Partie letztendlich verdient mit 4:3. Eines lässt sich jedoch festhalten, die Schwachstelle des BVBs ist zweifelsohne die Abwehr und die Unerfahrenheit der Mannschaft. Alle 3 Gegentreffer gegen Lviv waren reine Geschenke. Die „Roten Teufel“ schweben nach dem guten Start in die neue Bundesliga Saison auf Wolke 7. Spätestens nach dem 2:0 Erfolg gegen den deutschen Rekordmeister träumt Lautern von der Meisterschaft. Im Westfalen-Stadion in Dortmund werden die „Roten Teufel“ wohl erstmal einen Dämpfer hinnehmen müssen.

Wett Tipp: Sieg Dortmund

Wettquote auf Bet365: 1,50

Wettquote auf Expekt: 1,50

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.

20. September 2010 / bundesliga - Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps

Was ist bloß mit Frankfurt los? Gerade einmal 1 Sieg konnte die Skibbe-Elf in dieser Bundesliga Saison erringen. Das hat man sich in Frankfurt wohl etwas anders vorgestellt. Am vergangenen Spieltag kassiert die Eintracht kurz vor dem Spielende vor heimischem Publikum das 0:1 gegen Freiburg und verlor die Partie. Das Spiel war über die 90 Minuten durch beide Abwehrreihen geprägt. Kein tolles Spiel für die Zuschauer. Nun reist die Eintracht am 5. Spieltag nach Leverkusen. Die Heynckes-Elf kam am 4. Spieltag nicht über ein 0:0 Unentschieden gegen Nürnberg hinaus. Der Club leistete eine erstklassige Abwehrleistung und Leverkusen biss sich regelrecht die Zähne aus. Aufgrund von intensiven Zweikämpfen fiel Kießling früh aus. Bayer fand zu keinem Zeitpunkt ein geeignetes Mittel, um die Nürnberger Abwehr zu knacken. Das die Werks-Elf einen guten und schnellen Fußball spielen kann, stellte man gegen Rosenborg Trondheim in der Europa League mit einem 4:0 Sieg unter Beweis.

Mögliche Aufstellung

Bayer Leverkusen

Adler – Schwaab, M. Friedrich, Hyypiä, Castro – Vidal, Reinartz – Sam, Barnetta – Jörgensen, Derdiyok
Trainer: Heynckes

Eintracht Frankfurt

Nikolov – Jung, Russ, Chris, Tzavellas – Ochs, Meier, Schwegler, Köhler – Halil Altintop, Gekas
Trainer: Skibbe

Derzeitig hat Leverkusens Trainer Heynckes mit personellen Problemen zu kämpfen. Ausfallen werden gegen Frankfurt voraussichtlich: Ballack (Bruch des Schienbeinkopfes), Renato Augusto (Patellasehnenprobleme), Helmes (Adduktorenverletzung) und Kießling (Sprunggelenksverletzung). Bei Frankfurt werden nicht dabei sein: Vasoski (bei­de Knieprobleme), Bajramovic (Achillessehnen-OP), Rode (Knorpel-OP) und Amanatidis.

Letzten 6 Spiele beider Mannschaften

Bayer Leverkusen

19/09/2010  Bundesliga  Leverkusen vs. Nürnberg  U – 0:0  
16/09/2010  UEFA Europa League, Gruppe B  Leverkusen vs. Rosenborg  S – 4:0  
11/09/2010  Bundesliga  Hannover vs. Leverkusen  U – 2:2  
03/09/2010  Freundschaftsspiele  Schalke 04 vs. Leverkusen  S – 0:4  
29/08/2010  Bundesliga  Leverkusen vs. M’gladbach  N – 3:6  
26/08/2010  UEFA Europa League-Qualifikation  Simferopol vs. Leverkusen  S – 1:3  

Eintracht Frankfurt

17/09/2010  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Freiburg  N – 0:1  
11/09/2010  Bundesliga  M’gladbach vs. E. Frankfurt  S – 0:4  
03/09/2010  Freundschaftsspiele  Würges vs. E. Frankfurt  S – 1:3  
28/08/2010  Bundesliga  E. Frankfurt vs. Hamburg  N – 1:3  
21/08/2010  Bundesliga  Hannover vs. E. Frankfurt  N – 2:1  
13/08/2010  DFB-Pokal  Wilhelmshaven vs. E. Frankfurt  S – 0:4  

Bayer Leverkusen: 3 Siege – 2 Unentschieden – 1 Niederlage

Eintracht Frankfurt: 3 Siege – 0 Unentschieden – 3 Niederlagen

Leverkusen holte aus den ersten 4 Spieltagen der Bundesliga 1 Sieg, 2 Unentschieden und 1 Niederlage. Besonders die 3:6 Niederlage gegen Gladbach war bitter. Am vergangenen Spieltag trennte man sich 0:0 Unentschieden gegen Nürnberg vor heimischer Kulisse. Im Laufe der Partie fiel das Sturm-Duo mit Kießling und Helmes verletzungsbedingt aus. Sicherlich ein Faktor für das niveau-schwache Spiel von Bayer. Die Frankfurter suchen derzeitig nach ihrer Form. 3 der 4 Bundesliga Partien wurden verloren.

Head to Head Direktvergleich beider Mannschaften

06/11/2009  Bundesliga  Leverkusen vs. E. Frankfurt  4:0  
29/03/2008  Bundesliga  Leverkusen vs. E. Frankfurt  0:2   
10/02/2007  Bundesliga  Leverkusen vs. E. Frankfurt  2:2   
28/01/2006  Bundesliga  Leverkusen vs. E. Frankfurt  2:1   
07/02/2004  Bundesliga  Leverkusen vs. E. Frankfurt  1:2   
03/11/2000  Bundesliga  Leverkusen vs. E. Frankfurt  1:0   
13/05/2000  Bundesliga  Leverkusen vs. E. Frankfurt  4:1   
10/04/1999  Bundesliga  Leverkusen vs. E. Frankfurt  2:1   
16/09/1995  Bundesliga  Leverkusen vs. E. Frankfurt  2:0   
28/08/1994  Bundesliga  Leverkusen vs. E. Frankfurt  4:0   
18/09/1993  Bundesliga  Leverkusen vs. E. Frankfurt  2:2     

7 Siege Bayer Leverkusen – 2 Unentschieden – 2 Siege Eintracht Frankfurt

Der Head to Head Vergleich deutet auf einen Sieg von Bayer Leverkusen hin. 8 der 11 Partien endeten mit einem Over 2,5 Ergebnis.

Wettquoten im Überblick

Bet365

Sieg Bayer Leverkusen: 1.66                                                               

Unentschieden: 3.60

Sieg Eintracht Frankfurt: 5.25  

Expekt

Sieg Bayer Leverkusen: 1.65                                                                 

Unentschieden: 3.60

Sieg Eintracht Frankfurt: 5.35 

Wettempfehlung / Fazit / Tipp

Beide Teams suchen derzeitig nach ihrer Form. Einen besonders schwachen Saisonstart legte die Eintracht hin. Leverkusen zeigte speziell in der Europa League, dass man Fußball spielen kann. Auf dem Papier ist Leverkusen der klare Favorit. Dennoch sollte man bedenken, dass einige Spieler ausfallen werden. Wir tendieren zu einem Sieg von Leverkusen. Der Einsatz sollte jedoch nicht allzu hoch angesetzt werden. Alternativ kann auch eine Wette auf ein Over 2,5 platziert werden.

Wett Tipp: Sieg Leverkusen

Wettquote auf Bet365: 1,66

Wettquote auf Expekt: 1,65

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Expekt

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Expekt anmelden, erhalten einen 50% Willkommensbonus von bis zu 50 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Expekt-Wettkonto.
 
2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Sobald der Betrag auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben wurde füllen Sie bitte das Bonusformular aus.

4.) Sie erhalten dann Ihren 50% Bonus bis zu €50 binnen 48 Stunden.