19. Juni 2012

Tschechien – Portugal Tipp (EM 2012) Wett-Quoten & Vorhersage

Kategorie: Fussball Wett Tipps — bundesliga @ 21:25



Cech gegen Ronaldo – Wer ist besser in Form?

EM 2012 Tipp Tschechien vs Portugal

Am Donnerstag, den 21.06.2012 um 20:45 Uhr, findet das erste Viertelfinalspiel im National-Stadion in Warschau zwischen Tschechien und Portugal statt. Die Tschechen konnte am letzten Spieltag der EM Gruppe A Gastgeber Polen 1:0 besiegen und kegelte den Gastgeber gleichzeitig aus dem Turnier. Petr Jiracek schoss das Tor des Tages. Damit beendete Tschechien die Gruppenphase auf Platz 1 mit 6 Punkten und 4:5 Toren. Nur das erste Spiel gegen Russland ging mit 1:4 verloren. Ähnlich erging es Portugal. Das Auftaktspiel gegen Deutschland wurde verloren, danach folgten die Siege gegen Dänemark und Holland. Die Tore für die „Selecao“ gegen die Holländer erzielte Cristiano Ronaldo per Doppelpack. Portugal belegt damit den zweiten Platz der Gruppe B mit sechs Punkten und 5:4 Toren.

ukraine frankreich em tipp Portugal gewinnt gegen Tschechien – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Tschechien:

Die Mannschaft von Trainer Michal Bilek konnte sich überraschend für das EM Viertelfinale qualifizieren. Nach der Klatsche im ersten Spiel gegen Russland war kaum davon auszugehen, dass man die Gruppenphase sogar als Tabellenführer abschließt. Die Siege gegen Griechenland und Polen drehten den Spieß aber nochmal um.

Dass die Tschechen sogar ohne ihren besten Mann Tomas Rosicky gewinnen konnten, dürfte der Mannschaft noch mehr Selbstvertrauen gegeben haben. Wie so oft bei dieser Europameisterschaft, beginnt Polen wieder rasant das Spiel und kam zu einigen Torchancen gegen Tschechien. Schon nach zwei Minuten hätte Polens Dudka per Fallrückzieher das Tor erzielen können, doch er traf nur das Außennetz. Es folgten Chancen in Minutentakt. Die „Bialo-czerwoni“ kam durch Obraniak und Blasczcykowski zu weiteren Chancen, scheiterten aber an Tschechiens Keeper Cech. Lewandowski traf nach zehn Minuten, wie Dudka, nur das Außennetz. Tschechien musste sich komplett auf die Defensivarbeit konzentrieren. Ohne Rosicky konnte sich die Mannschaft nicht vom polnischen Druck befreien. Polens Stärke sah man auch an der Statistik. 72 Prozent gewonnene Zweikämpfe. Doch zwei weitere Chancen in der 13. und 22. Minute konnte auch nicht genutzt werden. Polen musste langsam dem hohen Einsatz der Anfangsphase Tribut zollen, dazu kam noch, dass durch die starken Regenfälle, der Platz in keinem guten Zustand war und Polens Passspiel damit erschwert wurde. Tschechien wurde jetzt besser und konnte einige Halbchancen verbuchen, die aber nichts einbrachten. Nach dem Pausentee war zu spüren, dass sich der Halbzeitstand zwischen Griechenland und Russland (1:0) herumgesprochen hat. Damit wären nämlich beide Mannschaften ausgeschieden. Beide Teams gingen hart in die Zweikämpfe und wollten das Spiel gewinnen. Mit zunehmender Spieldauer kippte das Spiel zugunsten der Tschechen. Limbersky machte es den Polen nach und traf auch nur das Außennetz. Sivoks Kopfball aus kurzer Distanz wurde von Polens Torwart Tyton stark gehalten. Baros versuchte es in der 68. Minute aus der Distanz, scheiterte aber auch am guten Schlussmann der Polen. Tschechien drehte die Partie komplett und wurde dafür belohnt. Nach einem Konter war Wolfsburgs Jiracek im Strafraum, spielte Wasilewski aus und traf aus kurzer Distanz ins Tor (72. Minute). Polens Coach Smuda brachte mit Brozek und Mierzejewski zwei Offensivspieler. Polen konnte aber nicht mehr an die Anfangsphase der Partie anknüpfen und bekam keinen Zugriff mehr. In den letzten fünf Minuten, als Polen alles nach vorne warf, wurde es nochmal spannend. Wasilewski und Lewandowski hatten noch Möglichkeiten zum Ausgleich, ihre Kopfbälle fanden aber keinen Weg ins Tor. In der vierten Minute der Nachspielzeit hätte Blaszczykowski den Ausgleich erzielen müssen. Doch Kadlec rettete vor dem bereits geschlagenen Cech den 1:0 Sieg für Tschechien.

Tomas Rosicky wird gegen Portugal wohl wieder in der Startaufstellung stehen, da seine Verletzung auskuriert ist. Beste Torschützen der Tschechen sind Vaclar Pilar und  Petr Jiracek. Beide Spieler trafen jeweils zweimal.

Teamcheck Portugal:

Trainer Paulo Bento und seine Mannschaften konnten gerade noch den Kopf aus der Schlinge ziehen. Superstar Ronaldo scheint gerade rechtzeitig in Topform zu kommen und schoss mit seinem Doppelpack Portugal ins Viertelfinale. Nach den Problemen in den ersten beiden Spielen drehte „CR7“ auf und schoss die Holländer im Alleingang aus dem Turnier.

Trainer Bento ließ die Mannschaft ran, die Dänemark schon mit 3:2 besiegt hatte. Holland dagegen nahm einige Veränderungen vor. Bondscoach Bert van Marwijk brachte mit Bundesliga-Torschützenkönig Huntelaar, den Ex-HSVer van der Vaart und Vlaar gleich drei Spieler von Anfang an. Dafür mussten van Bommel, Affelay und Heitinga aus der Startelf. „Oranje“ benötigte einen Sieg mit zwei Toren Unterschied und begann dementsprechend engagiert. Sneijder hatte die erste Chance, sein Schuss aus spitzem Winkel verfehlte das Tor aber knapp. Holland hatte mehr Ballbesitz und Portugal setzte zunächst auf Konter. Schon nach elf Minuten nutzte van der Vaart seine erste Torchance. Er schlenzte einen Ball aus 20 Metern wunderschön ins Tor. Der Vizeweltmeister war auf Kurs, da auch Deutschland wenig später in Führung ging. Doch das Gegentor weckte die Portugiesen auf. Die Defensive der Niederländer wackelte enorm. Robben verlor den Ball und Ronaldo traf den Außenpfosten. Van der Wiels machte es Robben nach und patzte, Postiga lief alleine auf Hollands Torwart Stekelenburg zu und scheiterte. Nur eine Minute später traf Raul Mereiles das Außennetz. Ein offener Schlagabtausch entwickelte sich und jetzt waren wieder die Holländer dran. Van Persies Schuss wurde im letzten Moment abgeblockt und De Jong scheiterte nach einer Ecke mit dem Kopf knapp. Eine weitere Kopfballchance vergab auch noch Ronaldo, doch in der 28. Minute machte er es besser. Nach Traumpass von Rechtsverteidiger  Joao Pereira traf Ronaldo aus halbrechter Position zum Ausgleich. Fünf Minuten später knallte Ronaldo aus 40 Metern aufs Tor und Stekelenburg musste mit den Fäusten klären. Jetzt war nur noch der Superstar für die Chancen verantwortlich. Kopfballchance in der 35. Minute und nach einem Dribbling gegen van der Wiel schoss er knapp links vorbei. Holland war jetzt total abgemeldet. In der zweiten Hälfte wurden die Niederländer wieder besser und über die linke Seite war der Aktivpunkt für die Angriffe. Vlaar scheiterte knapp mit dem Kopf. Nun wieder die Portugiesen. Nani verpasste in der 72. Minute fahrlässig die Führung. Aber auch Coentrao hätte kurz davor die Führung erzielen müssen, doch wieder war Hollands Nr. 1 zur Stelle. Dann aber die erlösende Führung für die „Selecao“. Beim schnellen Gegenstoß bediente Nani Ronaldo, der van der Wiel locker abschüttelte und zum 2:1 in der 74. Minute traf. Holland versuchte nochmal alles, aber van der Vaart traf mit erneutem Schlenzer diesmal nur den Pfosten und Huntelaar konnte den Ausgleich drei Minuten später auch nicht mehr markieren. Auch van Persie hatte kein Zielwasser getrunken und schoss daneben. In der Nachspielzeit traf dann auch nochmal Ronaldo den Pfosten.
Es blieb beim 2:1 Sieg für die Bento-Elf.

Nach dem guten Spiel gegen die Holländer wird Trainer Bento seine Mannschaft wohl erneut nicht umbauen. Zwei Siege in Folge sprechen für sich.

Cristiano Ronaldo setzte sich in nur einem Spiel, durch seinen Doppelpack, auf die interne Torjägerliste der Portugiesen mit zwei Toren. Abwehrspieler Pepe, die Stürmer Helder Postiga und Varela Silvestre trafen jeweils einmal.

EM Aufstellung Tschechien gegen Portugal:

Tschechien

P. Cech – Gebre Selassie, Sivok, Kadlec, Limbersky – Hübschman, Plasil – Jiracek, Rosicky, Pilar – Baros
Trainer: Bilek

Portugal

Rui Patricio – Joao Pereira, Pepe, Bruno Alves, Fabio Coentrao – Raul Meireles, Miguel Veloso, Joao Moutinho – Nani, Helder Postiga, Cristiano Ronaldo
Trainer: Paulo Bento

EM Form-Check Tschechien und Portugal:

Tschechien

16/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe A  Tschechien vs. Polen  S – 1:0  
12/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe A  Griechenland vs. Tschechien  S – 1:2  
08/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe A  Russland vs. Tschechien  N – 4:1  
01/06/2012  Int. Freundschaftsspiele  Tschechien vs. Ungarn  N – 1:2  
26/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Tschechien vs. Israel  S – 2:1  
29/02/2012  Int. Freundschaftsspiele  Irland vs. Tschechien  U – 1:1

Portugal

17/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe B  Portugal vs. Niederlande  S – 2:1  
13/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe B  Dänemark vs. Portugal  S – 2:3  
09/06/2012  Europameisterschaft, Gruppe B  Deutschland vs. Portugal  N – 1:0  
02/06/2012  Int. Freundschaftsspiele  Portugal vs. Türkei  N – 1:3  
26/05/2012  Int. Freundschaftsspiele  Portugal vs. Mazedonien  U – 0:0  
29/02/2012  Int. Freundschaftsspiele  Polen vs. Portugal  U – 0:0

Tschechien: 3 Siege – 1 Unentschieden – 2 Niederlagen

Portugal: 2 Siege – 2 Unentschieden – 2 Niederlagen

EM Wettquoten Tschechien gegen Portugal:

Bet365

Sieg Tschechien: 5.50

Unentschieden: 3.60

Sieg Portugal: 1.70

Tipico

Sieg Tschechien: 5.50

Unentschieden: 3.50

Sieg Portugal: 1.75

(Stand: 19. Juni 2012)

EM Tipp Tschechien gegen Portugal:

Auf dem Papier scheint die Favoritenrolle bei Portugal zu liegen, doch die Euro 2012 lässt einen anderen Aufschluss zu. Die „Selecao“ scheint zu sehr von der Tagesform ihres Superstars Cristiano Ronaldo abhängig zu sein. Zudem spielten Tschechien und Portugal eine ähnliche Gruppenphase. Beide qualifizierten sich mit sechs Punkten für das Viertelfinale und verloren das Auftaktspiel. Das Spiel wird sehr eng und viel wird darauf ankommen, wer den ersten Fehler macht und wie die Laune von „CR7“ ist. Portugal gewinnt knapp nach regulärer Spielzeit. Sie sind die bessere Mannschaft und das wird am Ende den Ausschlag für den Halbfinaleinzug geben.

EM Tipp: Sieg Portugal

Tipico EM Quote: 1.75

EM Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

EM Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: ,