18. April 2013

VfB Stuttgart – Freiburg Tipp (21.04.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 11:33



Nach Pokalspiel jetzt Bundesliga – Der VfB erwartet erneut den Sportclub Freiburg

Bundesliga Tipp Stuttgart vs Freiburg

Stuttgart Freiburg Tipp – 21.04.2013 um 15:30 Uhr

Am Sonntag, den 21.04.2013 um 15:30 Uhr, findet in der Mercedes-Benz Arena das Bundesligaspiel zwischen dem VfB Stuttgart und dem SC Freiburg statt. Die Schwaben belegen nach 29 Spielen den zwölften Platz, mit 36 Punkten und einem Torverhältnis von 31:46. Die Breisgauer stehen deutlich weiter oben in der Tabelle und haben bisher 45 Punkte auf der Habenseite, bei einem Torverhältnis von 39:34, macht unter dem Strich Platz fünf. Beide Mannschaften sehen sich nach dem Pokalspiel von Mittwochabend wieder. Diesmal geht es um Punkte in der Bundesliga.

Das DFB-Pokal Halbfinale entschied der VfB Stuttgart mit 2:1 für sich und steht damit im Finale in Berlin gegen Bayern München. Die Schwaben spielten eine starke erste Halbzeit und führten durch Tore von Boka (9.) und Harnik (29.) zur Halbzeit schon mit 2:1. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Breisgauer erzielte Rosenthal in der 14. Minute. Im zweiten Durchgang drückte Freiburg auf den Ausgleich, konnte aber keine richtig zwingenden Torchancen mehr heraus spielen. Die Labbadia-Elf steht am Ende verdient im Finale, auch wenn der SCF die reifere und bessere Spielanlage zeigte.

bundesliga wett-tipp Spiel endet Unentschieden – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck VfB Stuttgart

Endlich konnten die Fans des VfB Stuttgart mal wieder einen Heimsieg ihrer Mannschaft feiern. Das 2:0 gegen Mönchengladbach war erst der vierte Heimsieg der Saison für die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia. Der letzte Heimsieg datiert aus dem letzten Jahr. Am 08. Dezember wurde Schalke 04 am 16. Spieltag mit 3:1 besiegt. Damit schaffte man den benötigten Befreiungsschlag und wird auch in der kommenden Saison in der ersten Bundesliga spielen. Bei einer Niederlage hätte es nochmal eng werden können. Jetzt steht die Labbadia-Elf mit neun Punkten vor dem Relegationsplatz und braucht nicht mehr nach unten zu schauen.

Der Auftakt in die drei Heimspiele in einer Woche ist geglückt und wird für positive Stimmung bei den kritischen Fans im Schwabenland sorgen. Durch den Sieg konnte man in der Heimtabelle die Abstiegsplätze verlassen. Ob die drei Heimspiele innerhalb von sieben Tagen in einer Woche wirklich alle zufrieden stellt, bleibt abzuwarten. Denn in den Auswärtsspielen sind die Stuttgarter deutlich stärker und stehen auf Rang vier. Besser sind nur Wolfsburg, Dortmund und die Bayern. Zu den vier Heimsiegen erspielte man sich noch drei Remis und ging sechsmal als Verlierer vom Platz. Keine guten Vorzeichen, dass es aber auch anders geht, zeigte der überzeugende und verdiente Sieg gegen die Gladbacher.

Stürmer Cacau ist wieder genesen, trainiert aber nach vielen Monaten erst diese Woche erstmals wieder mit der Mannschaft. Sturmpartner Torun und Mittelfeldspieler Didavi werden sicher verletzt ausfallen. Innenverteidiger Serdar Tasci fiel zwar im Pokalspiel gegen Freiburg am Mittwochabend aus, könnte aber für das Spiel am Sonntag rechtzeitig fit werden.

Vedad Ibisvic traf 12mal und steht damit an der Spitze der internen Torjägerliste der Schwaben. Sturmpartner Martin Harnik schoss sechs Tore. Die Mittelfeldspieler Ibrahim Traore (3) und Christian Gentner (4) netzten zusammen siebenmal ein.

Teamcheck SC Freiburg

Für die Mannschaft von Trainer Christian Streich öffnen sich ungeahnte Türen in dieser Saison. Mit vier Punkten Vorsprung vor einem nicht Europapokalplatz und einem Zähler hinter einem Champions-League Platz könnte in dieser Saison der ganz große Wurf geschafft werden. Wirklich rechnen tut zwar keine beim Sportclub mit der Königsklasse im Breisgau, doch bei nur noch fünf zu absolvierenden Partien kann der Traum gelebt werden und ist nicht unrealistisch. Die bereits feststehenden Abgänge werden es nach Saisonende vielleicht bereuen, dass sie den Verein verlassen werden. Das frische und neue Geld bei der Teilnahme an Europa, kann dann aber wieder in die Mannschaft reinvestiert werden und die Qualität trotz der Abgänge deutlich anheben. Champions-League lockt viele gute und interessante Spieler an. Die letzten drei Spiele in Folge konnten gewonnen werden, sodass man sich in den Top sechs erst einmal richtig festbeißen konnte.

Auf fremden Platz holte die Streich-Elf aus 14 Spielen immerhin fünf Siege, fünf Remis und verlor nur viermal. Gewinnt man auch das Bundesligaspiel beim VfB Stuttgart, wird man auch in dieser Statistik unter die ersten vier besten Mannschaften der Auswärtsteams rutschen. Wo man auch hinschaut, vieles spricht für die Champions-League. Träumen darf wohl erlaubt sein, denn absteigen kann man auch rechnerisch nicht mehr und wann gab es das zuletzt, dass der Sportclub fünf Spieltage vor Schluss schon sicher gerettet war?

Johannes Flum könnte vielleicht wieder eine Option für die Startaufstellung sein. Der Mittelfeldspieler trainierte erst seit Mitte der Woche wieder mit der Mannschaft. Gleiches gilt für Marco Terrazzino, der noch an Patellasehnen-Probleme leidet. Sicher fehlen wird Sebastian Frei (Schulterverletzung). Wahrscheinlich ist also, dass Streich die gleiche Elf ins Rennen schickt, die schon gegen Hannover überzeugen konnten. Pavel Krmas und Jan Rosenthal sind wieder fit und können mit Einsätzen gegen die Schwaben rechnen. Ob oder wie Streich die Mannschaft verändern wird, steht bisher noch nicht fest. Am Wahrscheinlichsten ist aber, dass der Trainer mit Krmas und Rosenthal beginnt, wie schon im Pokal-Halbfinale.

Der Offensive Max Kruse ist mit zehn Treffern erfolgreichster Spieler im Breisgau. Die Mittelfeldspieler Jonathan Schmid (8) und Daniel Caligiuri (5) trafen zusammen 13mal. Der verletzte Mittelfeldkollege Jan Rosenthal jubelte viermal über eine Tore.

Wie spielte der VfB Stuttgart am letzten Spieltag?

Nach verhaltenem Beginn hatte Stuttgarts Harnik die erste große Chance des Spiels in der 11. Minute. Doch sein Kopfball brachte nicht die erhoffte Führung gegen die Gladbacher. Doch dann erzielten die Schwaben innerhalb von fünf Minuten zwei Tore. In der 28. Minute fälschte Dominguez einen Freistoß unglücklich ins eigene Tor ab und brachte die Labbadia-Elf in Front. In der 34. Minute lupfte Gentner seitlich über Gladbach-Keeper ter Stegen zum 2:0. Nach der Pause waren die Stuttgarter weiterhin das aktivere Team, kamen aber zu keiner Vorentscheidung und verpassten das dritte Tor. Die Fohlen spielten gar nicht so schlecht, ließen aber die letzte Durchschlagskraft vermissen und schenkten die Partie durch zwei vermeidbare Tore her. Der VfB hatte keine großen Probleme das Ergebnis zu halten und verdiente sich die Punkte gegen die Favre-Elf.

Wie spielte der SC Freiburg am letzten Spieltag?

Der Sportclub hatte Hannover 96 zu Gast und bestimmte die Partie. Kruse sorgte immer wieder für Gefahr in der Offensive. Die Niedersachsen kamen kaum zur Entfaltung. In der 25. Minute ging der SCF dann folgerichtig in Führung. Schulz traf per kuriosem Eigentor für die Gastgeber zum 1:0. Hannover gelang etwas überraschend zwar der Ausgleich in der 36. Minute durch Rausch, doch Kurse krönte seine starke Vorstellung und brachte seine Mannschaft in der 44. Minute wieder mit 2:1 in Führung. Nach der Halbzeitpause diktierte weiterhin nur die Streich-Elf das Geschehen auf dem Platz. Hannover hatte nur eine halbe Chance durch Diouf. Schmid erhöhte in der 73. Minute auf 3:1 und machte damit den Sack zu. Die Slomka-Elf hatte kaum etwas entgegen zu setzen und blieb ihrer Auswärtsschwäche treu. Ein völlig verdienter Sieg für die Breisgau-Brasilianer.

Mögliche Aufstellung:

Stuttgart

Ulreich – G. Sakai, Rüdiger, Niedermeier, Molinaro – Gentner, Boka – Harnik, Maxim, Traoré – Ibisevic
Trainer: Labbadia

Freiburg

Baumann – Mujdza, Krmas, Diagne, Sorg – Ginter, Schuster – Schmid, D. Caligiuri – Rosenthal, M. Kruse
Trainer: Streich

Formcheck:

Stuttgart

14/04/13 Bundesliga Stuttgart – M’gladbach S – 2:0
07/04/13 Bundesliga Hannover – Stuttgart U – 0:0
30/03/13 Bundesliga Stuttgart – Dortmund N – 1:2
17/03/13 Bundesliga E. Frankfurt – Stuttgart S – 1:2
14/03/13 Europa League Lazio – Stuttgart N – 3:1

Freiburg

12/04/13 Bundesliga Freiburg – Hannover S – 3:1
06/04/13 Bundesliga Hamburg – Freiburg S – 0:1
30/03/13 Bundesliga Freiburg – M’gladbach S – 2:0
16/03/13 Bundesliga Dortmund – Freiburg N – 5:1
09/03/13 Bundesliga Freiburg – Wolfsburg N – 2:5

Stuttgart: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Freiburg: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Stuttgart gegen Freiburg

25.02.2012 Bundesliga VfB Stuttgart – SC Freiburg 4:1 (2:1)
30.01.2011 Bundesliga VfB Stuttgart – SC Freiburg 0:1 (0:1)
15.08.2009 Bundesliga VfB Stuttgart – SC Freiburg 4:2 (0:0)
20.03.2005 Bundesliga VfB Stuttgart – SC Freiburg 1:0 (1:0)
01.11.2003 Bundesliga VfB Stuttgart – SC Freiburg 4:1 (1:1)
17.11.2001 Bundesliga VfB Stuttgart – SC Freiburg 3:0 (1:0)
20.12.2000 DFB-Pokal VfB Stuttgart – SC Freiburg 1:1 (n.V. 2:1)
16.12.2000 Bundesliga VfB Stuttgart – SC Freiburg 0:0 (0:0)
15.04.2000 Bundesliga VfB Stuttgart – SC Freiburg 1:0 (0:0)
15.05.1999 Bundesliga VfB Stuttgart – SC Freiburg 3:1 (1:1)
04.10.1996 Bundesliga VfB Stuttgart – SC Freiburg 4:2 (2:1)
30.08.1995 Bundesliga VfB Stuttgart – SC Freiburg 3:1 (2:1)
27.05.1995 Bundesliga VfB Stuttgart – SC Freiburg 1:0 (1:0)

10 Siege Stuttgart – 2 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Freiburg

Wett-Quoten Stuttgart gegen Freiburg

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Stuttgart: 2.37

Unentschieden: 3.40

Sieg Freiburg: 2.87

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Stuttgart: 2.50

Unentschieden: 3.40

Sieg Freiburg: 2.90

(Stand: 18. April 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Das Pokal-Halbfinale entschied der der VfB Stuttgart am Mittwochabend knapp mit 2:1 für sich. In
dieser Partie gelten aber wieder ganz andere Gesetze. Es geht um Bundesliga Punkte und sogar um eine mögliche Teilnahme an der Champions-League für den SC Freiburg. Der Streich-Elf ist es egal, ob sie zuhause oder in der Fremde spielen, da sie auf beiden Plätzen fast gleichstark sind. Das gilt für die Labbadia-Elf wiederum nicht, die in den Auswärtsspielen deutlich erfolgreicher sind. Schafft es der SCF seine Leistung auf den Platz zu bringen, werden sie gegen heimschwache Schwaben gewinnen können und Revanche für den Pokalabend nehmen. Der VfB zeigte auch gegen Gladbach schon, dass man auch einen Europapokal-Anwärter vor den eigenen Fans schlagen kann. Es werden einige Tore fallen und man wird sich am Ende mit einem Remis trennen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Unentschieden

Wettquote auf Tipico: 3.40

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,