21. Februar 2013

VfB Stuttgart – Nürnberg Tipp (23.02.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 10:54



Platzt beim VfB in der Rückrunde der Knoten? VfB schlechtestes Rückrundenteam

Bundesliga Tipp Stuttgart vs Nürnberg

Stuttgart Nürnberg Tipp – 23.02.2013 um 15:30 Uhr

Am kommenden Samstag treffen um 15:30 Uhr der VFB Stuttgart und der 1. FC Nürnberg aufeinander. Die Begegnung wird in der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart ausgetragen. Die Labbadia-Elf hat somit den Heimvorteil auf seiner Seite. Nach fünf Niederlagen in Serie konnte der VFB im letzten Spiel einen 1:0 Erfolg gegen Hoffenheim erzielen und sich auf diesen Weg wurde der freie Fall der Stuttgarter erst einmal beendet. Beim Spiel gegen den Tabellenvierzehnten aus Nürnberg möchte man nun an die Leistungen anknüpfen und ebenfalls drei Punkte einfahren. Die Nürnberger konnten gegen Hannover zuletzt einen Punkt holen und haben bereits zehn Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, der zurzeit von Hoffenheim belegt wird. Beide Mannschaften könnten drei Punkte gut gebrauchen und werden somit versuchen die Begegnung für sich zu entscheiden.

bundesliga wett-tipp Spiel endet Unentschieden – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck VfB Stuttgart

Aufgrund des letzten Sieges im Spiel gegen Hoffenheim konnten die Schwaben erst einmal ihre Negativserie von fünf Niederlagen infolge beenden und drei sehr wichtige Punkte einfahren. Seit dem 16. Bundesliga Spieltag hat die Labbadia-Elf keinen Sieg mehr erringen können. Nun war es endlich wieder mal soweit. Mit einer Bilanz von acht Siegen, vier Unentschieden und zehn Niederlagen rangiert Stuttgart auf dem 12. Platz. In der bisherigen Spielzeit konnte man 24 Tore erzielen und die Abwehr musste 39 Gegentore in Kauf nehmen. Gerade im Bereich der Defensive gibt es für die Schwaben Nachholbedarf. Man zählt zu den Bundesligisten, die die meisten Gegentore kassiert haben. Auf den Relegationsplatz, der zurzeit von Hoffenheim belegt wird, hat man ein komfortables Polster von 12 Punkten. Der Rückstand auf die internationalen Fußballplätze beträgt sechs Zähler und ist bei noch 12 ausstehenden Spielen durchaus aufzuholen. Werden die Stuttgarter nun eine Serie starten?

Aus den letzten sechs Spielen resultieren fünf Niederlagen. Diese kassierte man gegen Bremen, Düsseldorf, München, Wolfsburg und Mainz. Zuletzt konnte man jedoch einen 1:0 Erfolg in Hoffenheim verbuchen und somit einen Aufwärtstrend einleiten. Dennoch belegen die Schwaben in der Formtabelle, mit einer Bilanz von einem Sieg und fünf Niederlagen, den letzten Tabellenplatz. In den vergangenen sechs Spielen wurden nur vier Tore erzielt. Die Abwehr musste 14 Gegentore hinnehmen. Nur die Schalker haben in den letzten Spielen mehr Gegentore kassiert.

Die Labbadia-Elf zählt nicht gerade zu den heimstärksten Mannschaften in der Bundesliga. Aus den letzten zehn Heimspielen konnte man nur 11 Punkte holen. Man zeigt eine Statistik von drei Siegen, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen auf. In der Mercedes-Benz-Arena wurden 12 Toren erzielt und die Abwehr musste auf der anderen Seite 19 Gegentore hinnehmen. Mit dieser schwachen Heimbilanz belegt man in der Heimtabelle den 15. Platz.

Teamcheck Nürnberg

Die Nürnberger konnten sich im letzten Spiel zuhause gegen Hannover nach einem 2:2 einen Punkt sichern. In der Bundesliga Tabelle belegt der Club den 14. Platz und weißt eine Bilanz von sechs Siegen, acht Unentschieden und acht Niederlagen auf. In der bisherigen Spielzeit wurden 22 Tore erzielt und die Abwehr musste 29 Gegentore in Kauf nehmen. Der Angriff zählt zu den Schwächsten in der Liga und konnte somit bis jetzt nicht wirklich überzeugen. Mit zehn Punkten Vorsprung hat man jedoch ein ordentliches Polster auf die Abstiegsränge. Die Nürnberger liegen somit im gesicherten Mittelfeld der Tabelle und haben vorerst nichts zu befürchten. Dennoch ist die Saison lang und aus diesem Grund kann noch einiges passieren.

Aus den letzten sechs Spielen konnte man nur einen Sieg holen. Diesen feierte man gegen Gladbach. In dieser Begegnung setzte man sich mit einem 2:1 durch. Vier Mal mussten die Punkte aufgrund eines Unentschiedens geteilt werden. Dies war gegen Hamburg, Bremen, Hannover und Frankfurt der Fall. Gegen den deutschen Meister aus Dortmund musste man sich mit 0:3 geschlagen geben. Sicher ist die Bilanz mit einem Sieg, vier Unentschieden und einer Niederlage nicht gerade berauschend aber dennoch befindet man sich in der Formtabelle auf dem 12. Platz. In den letzten sechs Partien wurden nur sechs Tore erzielt. Die Abwehr musste acht Gegentore hinnehmen.

Mit zwei Siegen in 11 Auswärtsspielen verkörpert die Mannschaft von Michael Wiesinger definitiv kein Topteam in den Stadien der Gegner. Diesen Siegen stehen drei Unentschieden und sechs Niederlagen gegenüber. Nur sieben Tore wurden auswärts erzielt. Hier zeichnet sich die Abschlussschwäche des Clubs erneut ab. Die Abwehr musste 17 Gegentore in Kauf nehmen. In der Auswärtstabelle belegt Nürnberg den 14. Platz.

Wie spielte Stuttgart zuletzt in der Bundesliga?

Die Labbadia-Elf reiste am letzten Spieltag nach Hoffenheim. Bereits vor Spielbeginn war jedem klar, dass es in dieser Begegnung um einiges geht. Man wollte die Negativserie beenden und einen Dreier einfahren. Hoffenheim konnte nur eins der letzten 11 Pflichtspiele gewinnen und somit standen beide Teams mit dem Rücken zur Wand. Die Gäste erwischten einen Traumstart und gingen bereits nach drei Minuten durch Harnik mit 1:0 in Führung. Nach dem frühen Gegentor wirkten die Gastgeber verunsichern und hatten große Probleme ins Spiel zu finden. Beide Mannschaften investierten nicht sonderbar viel in die Partie und somit kam es kaum zu guten Torchancen im ersten Durchgang. Nach 45 Minuten ging es für die Kontrahenten mit dem Ergebnis in die Halbzeitpause. Auch nach dem Seitenwechsel wurde den Fans kein wirklicher Augenschmaus geboten. Beide Mannschaften setzten ihre offensiven Fertigkeiten viel zu selten ein und kamen nicht vor das Tor des jeweiligen Gegners. Selbst wenn es den Hausherren mal gelang aus aussichtsreicher Position zum Abschluss zu kommen, war Keeper Urleich immer auf seinen Posten und verhinderte Schlimmeres. Nach 90 Minuten war dann Schluss und die Schwaben konnten seit langem mal wieder ein Erfolgserlebnis verbuchen.

Wie spielte Nürnberg zuletzt in der Bundesliga?

Der Club empfing am letzten Bundesliga Spieltag Hannover. Seit nunmehr sieben Heimspielen war Nürnberg ungeschlagen. Die 96er verloren 14 der letzten 16 Auswärtsspiele und machen somit nicht gerade durch eine Auswärtsstärke auf sich aufmerksam. Die Hausherren waren das engagiertere Team in der Anfangsphase. Man investierte mehr ins Spiel, dennoch sollte es aufgrund von Ungenauigkeiten im Passspiel zu keinen guten Torchancen kommen. Die Gäste setzten offensiv keinerlei Akzente und kamen mit dem gegnerischen Pressing nicht zurecht. Gegen Mitte des ersten Durchgangs wachte man jedoch auf und wurde aktiver. Nach 41 Minuten erzielte Huszti die Führung für die 96er. Dabei sollte es bis zur Pause auch bleiben. In den ersten Minuten der zweiten Hälfte hätte Abdellaoue das 2:0 machen können. Ihm versagten jedoch die Nerven. Das sollte sich nach 53 Minuten rächen. Zu diesem Zeitpunkt erzielte Klose den Ausgleich. In der 68. Spielminute stellte Ya Konan nach einem Abwehrfehler der Hausherren wieder alte Verhältnisse her. Die Nürnberger waren vom erneuten Rückstand geschockt. Die Gäste ließen jedoch erstklassige Torchancen zur Vorentscheidung liegen. In der Nachspielzeit sollte sich die mangelnde Chancenverwertung rächen. Polter erzielte den 2:2 Endstand.

Direktvergleich zwischen Stuttgart vs. Nürnberg

Beide Mannschaften traten bereits 24 Mal gegeneinander an. In zehn Spielen setzte sich Stuttgart durch und neun Begegnungen konnten die Nürnberger für sich behaupten. In nur fünf Spielen trennen sich beide Teams mit einem Unentschieden. Zuletzt konnte der VFB in Nürnberg ein 2:0 zelebrieren.

Mögliche Aufstellung:

Stuttgart

Ulreich – G. Sakai, Tasci, Niedermeier, Boka – Kvist – Gentner, Holzhauser – Harnik, Traoré – Ibisevic
Trainer: Labbadia

Nürnberg

R. Schäfer – Chandler, Nilsson, Klose, Pinola – Simons – Kiyotake, Feulner, Balitsch, Frantz – Pekhart
Trainer: Wiesinger

Formcheck:

Stuttgart

17/02/13 Bundesliga Hoffenheim – Stuttgart S – 0:1
14/02/13 Europa League Stuttgart – Genk U – 1:1
09/02/13 Bundesliga Stuttgart – Bremen N – 1:4
02/02/13 Bundesliga Düsseldorf – Stuttgart N – 3:1
27/01/13 Bundesliga Stuttgart – B. München N – 0:2

Nürnberg

17/02/13 Bundesliga Nürnberg – Hannover U – 2:2
09/02/13 Bundesliga E. Frankfurt – Nürnberg U – 0:0
03/02/13 Bundesliga Nürnberg – M’gladbach S – 2:1
25/01/13 Bundesliga Dortmund – Nürnberg N – 3:0
20/01/13 Bundesliga Nürnberg – Hamburg U – 1:1

Stuttgart: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Nürnberg: 1 Sieg – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Statistik: Stuttgart gegen Nürnberg

25.03.2012 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg 1:0 (0:0)
12.02.2011 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg 1:4 (1:2)
29.08.2009 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg 0:0 (0:0)
16.04.2008 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg 3:0 (3:0)
12.08.2006 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg 0:3 (0:2)
08.04.2006 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg 1:0 (0:0)
26.05.2007 DFB-Pokal VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg 2:2 (n.V. 2:3)
29.01.2005 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg 2:4 (0:2)
23.03.2003 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg 0:2 (0:1)
05.02.2002 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg 2:3 (1:2)
13.04.1999 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg 0:0 (0:0)
16.10.1993 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg 1:0 (1:0)
22.08.1992 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg 3:0 (2:0)
11.04.1992 Bundesliga VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg 2:0 (2:0)

6 Siege Stuttgart – 3 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 5 Siege Nürnberg

Wett-Quoten Stuttgart gegen Nürnberg

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Stuttgart: 2.20

Unentschieden: 3.30

Sieg Nürnberg: 3.30

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Stuttgart: 2.20

Unentschieden: 3.40

Sieg Nürnberg: 3.40

(Stand: 20. Februar 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die Schwaben spielen erst am Donnerstag in der Europa League und somit gibt es für die Labbadia-Elf lediglich eine Spielpause von zwei Tagen. Inwiefern die Mannschaft das konditionell bewältigen kann, wird sich noch zeigen. Stuttgart hat den Heimvorteil auf seiner Seite und mit den Fans im Nacken möchte man sicher einen Sieg einfahren. Einfach wird dies jedoch gewiss nicht. Wir gehen davon aus, dass beide Mannschaften sich die Punkte teilen werden.

Wett Tipp Bundesligatrend: Unentschieden

Wettquote auf Tipico: 3.40

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,