14. März 2013

Werder Bremen – Greuther Fürth Tipp (16.03.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 14:51



Fürth wohl nicht mehr zu retten und nun zu Gast bei Werder

Bundesliga Tipp Werder Bremen vs Greuther Fürth

Werder Bremen Greuther Fürth Tipp – 16.03.2013 um 15:30 Uhr

Am 26. Bundesliga Spieltag kommt es zum Duell im unteren Bereich der Bundesliga Tabelle. Aufeinander treffen Werder Bremen und Greuther Fürth. Der Aufsteiger aus Fürth musste im letzten Duell vor heimischer Kulisse gegen Hoffenheim eine 0:3 Schlappe in Kauf nehmen. Der Rückstand auf den Relegationsplatz, der zurzeit von Augsburg belegt wird, wächst somit weiterhin an. Wird das Tabellenschlusslicht aus Fürth die Klasse halten können? Momentan geht die Mehrzahl der Sportwetten Fans und online Wettanbieter nicht von diesem Szenario aus und hält somit den Abstieg für sehr wahrscheinlich. Am kommenden Samstag um 15:30 Uhr könnten die Kleeblätter die online Sportwetten Anbieter im Weserstadion eines Besseren belehren. Es gilt Selbstvertrauen zu sammeln und somit vielleicht das kleine Wunder des Klassenerhalts bzw. der Abstiegsrelegation doch noch zu bewerkstelligen. Man darf sich auf einen Fußball-Krimi gegen Werder freuen.

bundesliga wett-tipp Werder Bremen siegt gegen Fürth – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Werder Bremen

Die Bremer konnten sich im letzten Spiel einen Punkt in Gladbach erkämpfen. Ein Sieg wäre sicher besser gewesen aber dennoch sollte man den einen Punkt auch nicht unterbewerten. Dennoch hatte das Unentschieden für Bremen einen ganz bitteren Beigeschmack. Clemens Fritz, der Kapitän der Bremer Mannschaft, erlitt in dieser Begegnung einen Jochbeinbruch und einen Rippenbruch. Mit hoher Voraussicht wird er seinem Team für mindestens vier Wochen nicht zur Verfügung stehen. Ein Verlust, der Schaaf ganz sicher schmerzen wird.

In der Bundesliga Tabelle rangieren die Bremer auf dem 13. Platz und weisen eine Statistik von acht Siegen, fünf Unentschieden und 12 Niederlagen auf. In den bisherigen 25 Bundesliga Spielen wurden 29 Punkte geholt. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz, der von den Augsburgern belegt wird, beläuft sich auf acht Punkte und stellt ein komfortables Polster dar. Dennoch sollte man es nicht schleifen lassen. Es stehen noch neun Spiele aus und somit sind rein rechnerisch noch 27 Punkte zu holen. In dieser Saison ist noch einiges möglich. Der Angriff von Werder Bremen ist durchaus als gefährlich einzustufen. Mit 40 Toren kann man sehr zufrieden sein. Bremen stellt aber gemeinsam mit Hoffenheim die Schießbude der Bundesliga da und musste bereits 49 Gegentore in Kauf nehmen. Das ist eine erschreckende Bilanz.

Seit vier Spielen wartet die Schaaf-Elf auf einen Dreier. Die letzten Siege konnte man gegen Stuttgart mit einem 4:1 Erfolg und gegen Hannover mit einem 2:0 Sieg feiern. Im Anschluss folgten drei Niederlagen. Gegen Freiburg, Bayern und Augsburg musste man sich somit geschlagen geben. Zuletzt kam man bei den Fohlen aus Gladbach nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Mit einer Statistik von zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen belegen die Bremer in der Formtabelle den 12. Platz. In den letzten sechs Partien wurden zehn Tore erzielt und die Abwehr musste 12 Gegentore in Kauf nehmen.

Aus den bisherigen 12 Heimspielen resultieren nur fünf Siege für Bremen. Diesen Erfolgen stehen zwei Unentschieden und fünf Niederlagen gegenüber. Im Weserstadion wurden 18 Tore erzielt und die Abwehr musste 20 Gegentore hinnehmen. Mit dieser schwachen Bilanz ist Werder auf dem 13. Platz in der Heimtabelle anzutreffen.

Teamcheck Greuther Fürth

Greuther Fürth scheint den Mut im Abstiegskampf verloren zu haben. Im direkten Duell gegen Hoffenheim, einen weiteren Abstiegskandidaten, musste man sich mit 0:3 vor heimischer Kulisse geschlagen geben. Selbst die Fans stehen anscheinend nicht mehr hinter ihrer Mannschaft. Beim 0:3 wurde nach dem Spiel eine Plakat mit der Aufschrift: „Abstieg ist kein Problem. Aber wollt ihr als Lachnummer gehen?“ von zahlreichen Anhängern der Mannschaft ausgerollt. Die Verantwortlichen in Fürth rechnen bereits mit dem Abstieg in die zweite Bundesliga. Fürths Präsident Helmut Hack äußerte sich, nach der 0:3 Klatsche im direkten Abstiegsduell gegen Hoffenheim, wie folgt: „Wir werden ab Montag beginnen, dass wir uns auf die Zweite Liga vorbereiten und vernünftig verabschieden, dass wir gute Spiele machen, dass wir vielleicht noch Dinge hinkriegen, die wir im Laufe der Saison nicht hinbekommen haben. Wir wissen, dass heute etwas ganz Entscheidendes passiert sein kann.“

Mit einer Bilanz von zwei Siegen, acht Unentschieden und 15 Niederlagen belegen die Kleeblätter in der Tabelle den letzten Platz. Nur 14 Tore wurden in 25 Bundesliga Spiele erzielt. Die Abwehr musste jedoch 40 Gegentore in Kauf nehmen. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beläuft sich bereits auf sieben Punkte. Nur ein Sieg resultiert aus den letzten sechs Spielen. Diesen feierte man über Schalke. Auf der anderen Seite stehen drei Niederlagen und zwei Unentschieden. Mit dieser Statistik belegt Fürth den vorletzten Platz in der Formtabelle. Nur drei Tore wurden in den letzten sechs Spielen erzielt. Die Abwehr musste sieben Gegentore in Kauf nehmen.

Aus 12 Auswärtssiegen konnten die Kleeblätter nur zwei Siege holen. Diesen stehen vier Unentschieden und sechs Niederlagen gegenüber. In den Stadien der Gegner wurden zehn Tore erzielt und die Abwehr musste 18 Gegentore in Kauf nehmen. Mit dieser sehr durchwachsenen Auswärtsbilanz belegt Greuther Fürth den 15. Platz in der Auswärtstabelle.

Bei den Fürthern wird im Spiel gegen Bremen erstmals Neutrainer Frank Kramer auf der Bank Platz nehmen. Er soll den Neuanfang mit der Mannschaft starten und sie auf die kommenden Aufgaben vorbereiten.

Wie spielte Werder Bremen zuletzt in der Bundesliga?

Werder gastierte am letzten Bundesliga Spieltag in Gladbach. Die Gäste aus Bremen konzentrierten sich in der Anfangsphase fast ausschließlich auf ihre kompakte Defensive und ließen somit Gladbach das Spiel machen. In den ersten Minuten sollten kaum Torchancen herausspringen. Nach 15 Minuten gingen die Gäste durch Herrmann in Führung. So dachte man zumindest anfänglich. Das Tor wurde jedoch aufgrund einer Abseitsstellung von Herrmann nicht gegeben – eine richtige Entscheidung. Beide Mannschaften taten sich schwer und kamen nur zu seltenen Gelegenheiten die Führung zu machen. Da diese auch nicht verwertet wurden, blieb es bis zur Halbzeitpause beim 0:0. Im zweiten Durchgang legten die Hausherren einen Zahn zu und konnten sich ein Chancenplus erspielen. Bremen blieb jedoch durch sein Konterspiel gefährlich. Die Führung sollte nach 72 Minuten durch Mlapa für die Hausherren fallen. Der Jubel war jedoch nur von kurzer Dauer. Fünf Minuten später kamen die Gäste durch Ignjovski zum Ausgleich. Beide Kontrahenten versuchten die drei Punkte einzufahren. Nach 90 Minuten sollte es aber keinen Gewinner geben.

Wie spielte Greuther Fürth zuletzt in der Bundesliga?

Der Aufsteiger aus Fürth lud am letzten Bundesliga Spieltag zum Abstiegsduell gegen Hoffenheim ein. Beide Teams zeigten in den ersten Spielminuten Unsicherheiten im Spielaufbau. Die Spannung in diesem Duell war beiden Mannschaften anzumerken. Die Gäste sollten dennoch nach zehn Minuten durch Firmino in Führung gehen. Die TSG setzte nach und kam nur sechs Minuten später zum 2:0 durch Joselu. Die zwei frühen Gegentore waren eindeutig zu viel für die Hausherren. Man hatte deutlich den Faden verloren und fand kaum einen Weg in den gegnerischen Strafraum. Die Gäste standen nach der deutlichen Führung sicher in der Defensive und konnten das Ergebnis ohne große Probleme in die Halbzeitpause bringen. Nach dem Seitenwechsel sollten die Gäste, durch einen eklatanten Fehler der Hausherren, zum 3:0 durch Weis kommen. Die Begegnung war somit entschieden. Selbst die Fans schienen sich von Ihren Kleeblättern abzuwenden und waren im gesamten Stadion kaum noch zu hören. Bei nur vier Toren in 13 Heimspielen kann man ihnen das wohl kaum verdenken. Beide Mannschaften schienen sich mit diesem Ergebnis zufrieden zu geben und somit blieb es am Ende beim 3:0.

Direktvergleich zwischen Werder Bremen vs. Greuther Fürth

Beide Teams trafen bis jetzt zwei Mal aufeinander. In einem Spiel setzte sich Bremen durch und in einer weiteren Begegnung wurden die Punkte geteilt. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften mit einem 1:1 Remis.

Mögliche Aufstellung:

Werder Bremen

Mielitz – Gebre Selassie, Lukimya, Sokratis, Schmitz – Junuzovic, Trybull – Hunt, de Bruyne, Ignjovski – Petersen
Trainer: Schaaf

Greuther Fürth

Grün – M. Zimmermann, Sobiech, Mavraj, Baba – Fürstner, Pekovic, Varga – Klaus, Park – Djurdjic
Trainer: Kramer

Formcheck:

Werder Bremen

09/03/13 Bundesliga M’gladbach – Bremen U – 1:1
02/03/13 Bundesliga Bremen – Augsburg N – 0:1
23/02/13 Bundesliga B. München – Bremen N – 6:1
16/02/13 Bundesliga Bremen – Freiburg N – 2:3
09/02/13 Bundesliga Stuttgart – Bremen S – 1:4

Greuther Fürth

09/03/13 Bundesliga Fürth – Hoffenheim N – 0:3
02/03/13 Bundesliga Hamburg – Fürth U – 1:1
24/02/13 Bundesliga Fürth – Leverkusen U – 0:0
16/02/13 Bundesliga Düsseldorf – Fürth N – 1:0
09/02/13 Bundesliga Fürth – Wolfsburg N – 0:1

Werder Bremen: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Greuther Fürth: 0 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Statistik: Werder Bremen gegen Greuther Fürth

Es liegt kein Direktvergleich zwischen beiden Teams vor. Fürth spielt erstmalig im Oberhaus des deutschen Fußballs und zuvor noch nie an der Weser.

0 Siege Werder Bremen – 0 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege Greuther Fürth

Wett-Quoten Werder Bremen gegen Greuther Fürth

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Werder Bremen: 1.50

Unentschieden: 4.33

Sieg Greuther Fürth: 6.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Werder Bremen: 1.50

Unentschieden: 4.50

Sieg Greuther Fürth: 6.50

(Stand: 14. März 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Für Greuther Fürth scheint der Abstieg in die zweite Bundesliga bereits beschlossene Sache zu sein. Die Verantwortlichen planen dieses Szenario bereits. Dennoch möchte man sich mit guten Leistungen in den letzten Spielen aus dem Oberhaus verabschieden. Für die Schaaf-Elf geht es in dieser Saison noch um einiges. Bei einer Niederlage könnte man weiter nach unten durchgereicht werden. Dies möchte man sicher vermeiden. Wir gehen davon aus, dass Werder seine sieglose Serie gegen die Kleeblätter beenden wird.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Werder Bremen

Wettquote auf Tipico: 1.50

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,