8. März 2012

Werder Bremen – Hannover 96 Tipp (11.03.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 13:16



Nordderby im Bremer Weserstadion - Werder empfängt Hannover 96

Bundesliga Tipp Werder Bremen vs Hannover

Werder Bremen Hannover Tipp – 11.03.2012 um 15:30 Uhr

Am Sonntag, den 11.03.2012 um 15:30 Uhr, erwartet der SV Werder Bremen zum Nordderby im Bremer Weserstadion Hannover 96. Die Bremer stehen auf Platz 6 und haben nach 24 Spielen 36 Punkte auf dem Konto. Hannover steht auf Platz 7 und hat 35 Punkte nach 24 Spielen. Ein Derby ist ohnehin brisant, jetzt macht die Tabellenkonstellation das Spiel noch brisanter. In diesem Spiel geht es um die Europa League und verspricht deshalb ein Spitzenspiel zu werden.

Teamcheck: SV Werder Bremen

Ausgerechnet die Bremer sind die erste Mannschaft, die gegen Hertha in der Rückrunde nicht gewinnen konnte. Vielleicht fanden die Bremer sich noch zu sehr mit ihrem alten Trainer Otto Rehhagel verbunden und wollten ihm einen Gefallen tun. Werder holte aus den letzten 8 Spielen nur einen Sieg. Vielleicht können sie nach dem ersten Rückrunden Dreier beim HSV, das nächste Nordderby für sich entscheiden und gewinnen auch bei Hannover. Wäre schon eine komische Ironie, wenn man dann aus 9 Spielen 2 Siege holt und anscheinend diesen Kick aus dem Derby braucht, um dreifach zu punkten. 7 Punkte aus 7 Spielen ist nicht Europa-Reif. Ein Grund warum Geschäftsführer Klaus Allofs jetzt Alarm schlägt. Er fand sogar, dass man bei der Hertha die schlechteste Saisonleistung gezeigt hat. Der Vorsprung auf Hannover beträgt nur noch einen Punkt und auch der wiedererstarkte VfB Stuttgart rückt immer näher an die Bremer ran. Werders größtes Problem ist, dass man in der Hinrunde die Punkte wenigstens noch zu Hause einfahren konnte. Der letzte Heimsieg gelang den Norddeutschen zuletzt am 16. Spieltag mit 4:1 gegen den VFL Wolfsburg. Der Werder-Boss weiß auch, bringt Claudio Pizarro mal nicht die beste Leistung und schießt keine Tore, sieht es schlecht für Bremen aus. Um ihn herum tummelt sich zu viel Durchschnitt und kaum einer ist in der Lage, das dann zu kompensieren oder selber die Tore zu schießen. Allofs ermahnte auch einige Spieler dessen Verträge auslaufen. Ohne europäischen Wettbewerb werden einige Verträge nicht verlängert. Bisher scheint nur sicher, dass Kapitän Clemens Fritz gehalten werden soll. Tim Wiese und Markus Rosenberg hingegen stehen auf der Kippe. Selbst das Gehalt für Pizarro könnte ohne internationalen Fussball kaum gestemmt werden. Ob der Peruaner dann überhaupt noch Lust auf die Norddeutschen hätte, ist sowieso fraglich. Am meisten ärgerten sich die Bremer über ihre ausgelassen Chancen in Berlin. Das muss die Mannschaft ärgern und wütend machen, damit sie es beim nächsten Mal wieder besser macht. Fakt ist, die Champions League ist für Werder abgehakt und die Europa League ist in dieser Form kein Thema.

Gute Nachrichten gibt es immerhin von Sebastian Prödl. Der lange verletzte Abwehrspieler bestritt am Dienstagabend ein Testspiel beim Landesligisten SV Eintracht Lüneburg ohne Probleme. Die Bremer gewannen das Spiel mit 7:1. Die Tore für die Hanseaten erzielten Florian Trinks, Mehmet Ekici, Marko Arnautovic, Lukas Schmitz, Niclas Füllkrug und zweimal Denni Avdic. Damit hat Werder Trainer Thomas Schaaf wieder eine weitere Option für das Nordderby gegen 96.

Bester Torschütze der Bremer ist Pizarro mit 15 Toren. Die Stürmer Arnautovic und Rosenberg trafen zusammen elfmal. Davon traf Arnautovic sechsmal und Rosenberg fünfmal.

Der brasilianische Abwehrspieler Naldo macht langsam Fortschritte. Das Nordderby kommt für ihn aber noch zu früh. Er hat das Spiel gegen Dortmund in zwei Wochen als Ziel. Aleksandar Ignjovski (Adduktorenprobleme) und Philipp Bargfrede (Grippe) fehlten am Dienstag beim Training, sollten für das Spiel am Sonntag aber rechtzeitig wieder Fit werden.

Teamcheck: Hannover 96

Eine enttäuschende Leistung lieferte Hannover zuhause gegen den Aufsteiger aus Augsburg ab. Durch das Unvermögen des FCA, konnte man noch einen Punkt aus dem Spiel mitnehmen. Gegen eine bessere Mannschaft hätten die Niedersachsen an diesem Nachmittag verloren. Eigentlich hätten die Fuggerstädter nach einer halben Stunde schon mit 3:0 führen müssen. Vergaben ihre hundertprozentigen Torchancen aber kläglich. Das erste Mal in dieser Saison gab es ein lautes Pfeifkonzert der eigenen Fans für ihre Mannschaft. Hannovers Coach Mirko Slomka war nach dem Spiel zurecht angefressen. Die taktischen Vorgaben wurden überhaupt nicht eingehalten. In der Kabine ging es nach dem Spiel hoch her. Das Spiel erinnerte an längst vergessene Zeiten an der Leine, als man noch jedes Jahr gegen den Abstieg spielte und Fussball zum abgewöhnen bot. Karim Huggui machte seinen Ärger frei Luft und meinte, dass man sich wie eine Schülermannschaft verhalten hat und Augsburg in den ersten 25 Minuten total unterlegen war. Mittlerweile dürfte das Spiel bei den 96-Profis abgearbeitet und abgehakt sein. Jetzt hat man die Möglichkeit, mit einem Sieg, den Nordrivalen zu überholen. Dafür muss aber eine deutliche spielerische Verbesserung der 96iger her, ansonsten gibt es selbst gegen formschwache Bremer nix zu holen.

Gut ist zu mindestens, dass man nach dem Europa League Spiel in Lüttich keine weite Reise vor sich hat. Das dürfte für die Regeneration nach dem Donnerstagabendspiel behilflich sein. Gerade jetzt, in der späten Phase der Saison, ist die Doppelbelastung für eine Mannschaft schwerer wegzustecken, als in der Hinrunde.

Bester Torschütze der Roten ist Mohammed Abdellaoue mit 11 Toren. Abwehrspieler Karim Haggui belegt den internen zweiten Platz mit drei Saisontreffern. Didier Ya Konan, Jan Schlaudraff, Diouf und Christian Pander trafen jeweils zweimal.

Aussetzen muss Christian Schulz mit der fünften Gelben Karte für ein Spiel. Ausgerechnet gegen seinen Ex-Verein muss der Abwehrspieler passen. Mittelfeldspieler Manuel Schmiedebach wird wegen eines Muskelfaserrisses ebenfalls fehlen. Abdellaoue hat nur eine Grippe, sein Einsatz entscheidet sich wohl kurzfristig vor dem Spiel. Emanuel Pogatetz leidet am Hoffa-Syndrom und ist für das Nordderby ebenfalls fraglich. Gute Nachrichten gibt es von Leon Andreasen. Der Däne, der seit sieben Monaten wegen Schambeinproblemen ausfiel, trainiert seit dieser Woche wieder mit der Mannschaft. Für einen Einsatz gegen Werder Bremen wird es voraussichtlich aber noch nicht reichen.

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Werder Bremen gegen Hannover 96 werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte Werder Bremen am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Bremen war zu Gast bei der Hertha. Ein gutes Spiel war es in der Hauptstadt aber nicht. Hertha fing nervös an und hatte in der Defensive einige Probleme. Viele Chancen gab es im ersten Durchgang auch nicht. In der zweiten Halbzeit ging es nicht viel besser weiter. Dennoch konnten die Berliner nach 62 Minuten mit 1:0 in Führung gehen. Rukavytsya erzielte das Tor des Tages. Fast im Gegenzug vergab Pizarro die beste Bremer Chance. Rukavytsya hatte in der 74. Minute die Chance auf 2:0 zu erhöhen und tauchte nochmal gefährlich vor Werder-Keeper Wiese auf. Es blieb aber beim 1:0 für den Hauptstadtclub. Der Glücklichere hatte an diesem Nachmittag das Spiel gewonnen.

Wie spielte Hannover 96 am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Hannover hatte Glück, dass man nicht schon nach 30 Minuten mit 0:3 gegen den FC Augsburg zurück lag. Bellinghausen erzielte das 0:1 schon nach 12 Minuten für den Aufsteiger. Danach hatten noch Verhaegh und Oehrl hochkarätige Chancen die Führung auf 3:0 zu erhöhen, vergaben aber ihre besten Möglichkeiten. Hannovers Abwehrspieler hatten einige Probleme. Wie so oft wird man dann bestraft. Haggui konnte in der 33. Minute wie aus dem Nichts ausgleichen. Im zweiten Durchgang erhöhte Hannover dann die Schlagzahl und übernahm das Heft des Handelns. Der Neuzugang von Manchester United brachte die 96iger dann mit 2:1 in Front. Diouf traf in der 69. Minute. Augsburg gab aber nicht auf und kam in der 89. Minute durch einen Elfmeter von Callsen-Bracker zum völlig verdienten Ausgleich.

Mögliche Aufstellung:

Werder Bremen

Wiese – Fritz, Affolter, Sokratis, Hartherz – Bargfrede – Junuzovic, Trybull – Marin – Arnautovic, Pizarro
Trainer: Schaaf

Hannover

Zieler – Cherundolo, Haggui, Pogatetz, Pander – Pinto – Stindl, Rausch – Schlaudraff – M. Diouf, Abdellaoue
Trainer: Slomka

Formcheck:

Werder Bremen

03/03/2012  Bundesliga  Hertha vs. Bremen  N – 1:0  
25/02/2012  Bundesliga  Bremen vs. Nürnberg  N – 0:1  
18/02/2012  Bundesliga  Hamburg vs. Bremen  S – 1:3  
11/02/2012  Bundesliga  Bremen vs. Hoffenheim  U – 1:1  
05/02/2012  Bundesliga  Freiburg vs. Bremen  U – 2:2  
28/01/2012  Bundesliga  Bremen vs. Leverkusen  U – 1:1
                                                                                                                    
Hannover

03/03/2012  Bundesliga  Hannover vs. Augsburg  U – 2:2  
26/02/2012  Bundesliga  Dortmund vs. Hannover  N – 3:1  
23/02/2012  UEFA Europa League  Brügge vs. Hannover  S – 0:1  
19/02/2012  Bundesliga  Hannover vs. Stuttgart  S – 4:2  
16/02/2012  UEFA Europa League  Hannover vs. Brügge  S – 2:1  
11/02/2012  Bundesliga  Mainz 05 vs. Hannover  U – 1:1

Werder Bremen: 1 Sieg – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Hannover: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Werder Bremen gegen Hannover

13/02/2011  Bundesliga  Bremen vs. Hannover  1:1   
13/09/2009  Bundesliga  Bremen vs. Hannover  0:0   
05/04/2009  Bundesliga  Bremen vs. Hannover  4:1   
10/05/2008  Bundesliga  Bremen vs. Hannover  6:1   
28/01/2007  Bundesliga  Bremen vs. Hannover  3:0   
25/03/2006  Bundesliga  Bremen vs. Hannover  5:0   
18/09/2004  Bundesliga  Bremen vs. Hannover  3:0   
18/04/2004  Bundesliga  Bremen vs. Hannover  0:0   
22/03/2003  Bundesliga  Bremen vs. Hannover  1:2

5 Siege Werder Bremen – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Sieg Hannover

Wett-Quoten Werder Bremen gegen Hannover

Bet365

Sieg Werder Bremen: 2.00

Unentschieden: 3.50

Sieg Hannover: 3.60

Tipico

Sieg Werder Bremen: 2.05 

Unentschieden: 3.50

Sieg Hannover: 3.80

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Bremen konnte erst einen Sieg in der Rückrunde feiern und steht vor heimischem Publikum enorm unter Druck. Der Abstand zu den nicht europäischen Rängen schrumpft immer mehr. Hannover lauert mit nur einem Punkt weniger direkt hinter den Bremern. Kann Hannover dreifach punkten, würde man die Bremer von Platz 6 verdrängen. Der Tabellenfünfte gegen den Tabellensechsten ist nicht nur tabellarisch ein brisantes Spiel. In dem Nordderby geht es auch um viel Prestige. Hannover ist derzeit besser drauf als die Bremer und ein Dreier im Weserstadion ist nicht unwahrscheinlich. Allerdings gehen wir davon aus, dass beide Mannschaften einen Treffer erzielen werden.

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Mannschaften erzielen einen Treffer

Wettquote auf Tipico: 1.65

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,