3. Oktober 2013

Wolfsburg – Braunschweig Tipp (05.10.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 11:05



Wolfsburg erwartet sieglose Braunschweiger

Bundesliga Tipps

Wolfsburg Braunschweig Tipp – 05.10.2013 um 15:30 Uhr

Die Wölfe mussten sich am letzten Bundesliga Spieltag beim deutschen Rekordmeister aus München knapp mit 0:1 geschlagen geben und gingen somit am Ende leer aus. Am kommenden Samstag trifft man auf einen vermeintlich leichteren Gegner. Um 15:30 Uhr empfängt man in der Volkswagen Arena den Aufsteiger aus Braunschweig. Die Eintracht musste sich am letzten Spieltag im direkten Duell mit dem VFB Stuttgart nach 90 Minuten mit 0:4 geschlagen geben und wartet somit weiterhin auf den ersten Dreier in dieser Saison. Für viele Sportwetten Fans steht die Lieberknecht-Elf bereits jetzt als Absteiger fest. Die Saison ist noch lang und es kann somit viel geschehen. Doch ob die Löwen in Wolfsburg zum ersten Dreier kommen, ist mehr als fraglich.

bundesliga wett-tipp Sieg Wolfsburg (Handicap -1) – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck VfL Wolfsburg

Die Wölfe hatten am letzten Bundesliga Spieltag keine leichte Aufgabe zu bewältigen. Auswärts musste man beim deutschen Rekordmeister aus München antreten. Nach 90 spannenden Minuten ging man leider leer aus und musste eine Niederlage in Kauf nehmen. Dennoch zeigte man keine schlechte Leistung und unterlag am Ende nur knapp mit 0:1. Aufgrund der Niederlage rutsche man in der Bundesliga Tabelle auf den 11. Tabellenplatz ab. Mit einer Bilanz von drei Siegen und vier Niederlagen konnte man bisher neun Punkte in dieser Saison holen. Sicher haben die Verantwortlichen aus Wolfsburg ein wenig mehr erwartet. Schließlich wurde als Ziel das internationale Geschäft in diesem Jahr ausgegeben. Die Hecking-Elf erzielte bis jetzt neun Tore und musste neun Gegentore in Kauf nehmen. Abwehr und Angriff halten sich somit die Waage.

In der Formtabelle, ermittelt anhand der letzten sechs Bundesliga Partien, rangiert Wolfsburg auf dem 7. Tabellenplatz. Mit einer Bilanz von drei Siegen und drei Niederlagen wurden aus den letzten sechs Spielen neun Punkte eingefahren. Der Angriff konnte neun Tore erzielen und die Abwehr musste sieben Gegentore in Kauf nehmen. Alle drei Siege wurden zuhause erzielt. Man setzte sich gegen Schalke, Hertha und Hoffenheim durch. Die drei Niederlagen kassierte man auf gegnerischen Boden. In Bayern, Leverkusen und Mainz musste man sich geschlagen geben.

Anhand der Formtabelle wird bereits deutlich, dass Wolfsburg eine Auswärtsschwäche an den Tag legt. Aus den bisherigen vier Auswärtsspielen konnte man keinen einzigen Punkt holen. In den Stadien der Gegner wurde nur ein Tor erzielt. Die Abwehr musste hingegen acht Tore in Kauf nehmen. Ganz anders sieht die Heimbilanz der Hecking-Elf aus. In der Volkswagen Arena holten die Wölfe aus drei Spielen neun Punkte und kassierten nur ein Gegentor. Der Angriff konnte acht Treffer verbuchen. In der Heimtabelle belegt Wolfsburg den 7. Platz.

Am kommenden Wochenende empfangen die Wolfsburger den Aufsteiger aus Braunschweig. Im Anschluss reist man nach Augsburg. Dann geht es in der Volkswagen Arena gegen Bremen. Anschließend gastiert man in Frankfurt. Am 12. Bundesliga Spieltag tritt man vor heimischer Kulisse gegen Dortmund an.

Trainer Hecking muss im Spiel gegen Braunschweig auf die Dienste von Mittelfeldakteur Vieirinha und Stürmer Bas Dost verzichten. Als erfolgreichster Torschütze der Wolfsburger fungiert momentan Ivica Olic. In sieben Bundesliga Partien konnte er vier Tore erzielen.

Teamcheck Eintracht Braunschweig

Die Eintracht aus Braunschweig kann mit den bisherigen Leistungen einfach nicht zufrieden sein. Nach sieben Bundesliga Spieltagen hat man noch keinen einzigen Sieg auf dem Konto und zeigt eine Bilanz von einem Unentschieden und sechs Niederlagen auf. Mit nur einem Punkt belegt man momentan den letzten Tabellenplatz in der Bundesliga. Nur drei Tore konnte die Lieberknecht-Elf in den bisherigen Bundesliga Partien erzielen. Die Abwehr musste auf der anderen Seite die dreifache Anzahl von Gegentoren in Kauf nehmen. Eine ernüchternd schwache Statistik der Löwen. Am letzten Spieltag ging man vor heimischer Kulisse gegen den VFB Stuttgart mit 0:4 baden. Auf der Pressekonferenz im Anschluss wirkte Trainer Torsten Lieberknecht angeschlagen und deutete zumindest seinen Rücktritt an. Die Verantwortlichen der Löwen sowie die Spieler glauben jedoch an ihren Trainer und wollen mit ihm den Weg gemeinsam bestreiten. Ein Rücktritt scheint momentan nicht in Frage zu kommen, dennoch scheint Lieberknecht seinen Optimismus verloren zu haben. Ob er diesen bis zum kommenden Samstag wiederfindet?

In der Formtabelle, die sich aus den letzten sechs Spielen ergibt, belegt Braunschweig wiedererwartend den letzten Tabellenplatz. Mit einer Bilanz von einem Unentschieden und fünf Niederlagen wanderte nur ein magerer Zähler auf das Konto der Löwen. In den letzten sechs Bundesliga Partien wurden drei Tore erzielt und die Abwehr musste 17 Gegentore in Kauf nehmen. Kein anderer Bundesligist zeigt so eine schlechte Tordifferenz auf. Das einzige Unentschieden konnte man vor heimischer Kulisse gegen Nürnberg erringen. In diesem Spiel wurden nach einem 1:1 die Punkte geteilt.

Braunschweig verkörpert das auswärtsschwächste Team der Bundesliga. Aus den bisherigen drei Auswärtsspielen resultieren null Punkte. Die Offensive konnte lediglich zwei Tore erzielen. Die Abwehr musste auf der anderen Seite zehn Gegentore in Kauf nehmen.

Die kommenden Aufgaben sind alles andere als leicht für die Lieberknecht-Elf. Am Samstag muss man sich in Wolfsburg behaupten. Im Anschluss empfängt man Schalke 04. Danach geht es nach Mainz und am 11. Bundesliga Spieltag trifft man auf Leverkusen. Ob das die richtigen Gegner zum Punkte sammeln sind, wird sich zeigen.

Die Braunschweiger haben einfach keinen Kader, der für die erste Bundesliga geeignet ist. Trainer Lieberknecht muss im Spiel gegen Wolfsburg auf die Dienste von Jan Hochscheidt und Mathias Henn verzichten. Beide fallen verletzungsbedingt aus.

Wie spielte Wolfsburg am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Wölfe reisten zuletzt in die Allianz Arena und wurden vom deutschen Meister aus München empfangen. Die Hausherren versuchten von Beginn an Druck aufzubauen und das Spiel an sich zu reißen. Dies sollte jedoch nicht wirklich gelingen, da Gäste ein hohes Laufpensum an den Tag legten und sich clever verschoben. Torchancen sollten sich für beide Teams kaum ergeben. Lediglich bei ruhenden Bällen war mit Gefahr zu rechnen. In der Schlussphase des ersten Durchgangs kamen die Münchner zu einer kurzen Drangphase und zu einer guten Torgelegenheit. Da diese aber nicht verwertet wurde, ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Zum Anfang des zweiten Durchgangs erspielten beide Teams gute Torgelegenheiten. Die Führung sollte jedoch den Bayern nach 63 Minuten durch Müller gelingen. Da die Hausherren in Form von Mandzukic den Sack nicht zumachten, blieb es bis zum Ende spannend. Die Wölfe kamen aber kaum zu nennenswerten Torchancen und somit gingen die Bayern als Sieger vom Platz.

Wie spielte Braunschweig am letzten Bundesliga Spieltag?

Der Aufsteiger aus Braunschweig hatte am letzten Bundesliga Spieltag das Heimrecht auf seiner Seite und empfing den VFB Stuttgart. Die Hausherren wollten gegen die Stuttgarter zum ersten Sieg in dieser Saison kommen. Das war bereits in den ersten Minuten deutlich. Man erspielte sich Torchancen. Diese wurden aber nicht genutzt. Mit steigender Spieldauer wurden die Gäste stärker und die Begegnung wurde somit auf Augenhöhe ausgetragen. Dennoch konnten die Löwen ein Chancenplus verzeichnen, wie immer machte ihnen die Chancenverwertung einen Strich durch die Rechnung. Wie man Tore erzielt, zeigte der VFB in Form von Ibisevic nach 40 Minuten. Die Hausherren lagen hinten und mussten nach dem Seitenwechsel auf den Ausgleich drängen. Dies tat mach auch aber die Tore sollten auf der anderen Seite fallen. Nach 50 Minuten erhöhte Maxim auf 2:0. Die Gastgeber mussten dies verdauen, um dann wieder auf den Anschluss zu drängen. Dies sollte aber nicht gelingen. Nach 76 Minuten machte Traoré den Sack zu und erhöhte auf 3:0. Harnik sorgte für den 4:0 Endstand.

Direktvergleich zwischen Wolfsburg vs. Braunschweig

Beide Mannschaften trafen bis jetzt zweimal aufeinander und man mag es kaum glauben aber der Direktvergleich zeigt klare Vorteile für die Löwen auf. Wolfsburg konnte bis jetzt noch nie gegen die Eintracht aus Braunschweig gewinnen. In einem Spiel setzte sich Braunschweig durch und in einem weiteren wurden die Punkte nach einem 1:1 Unentschieden geteilt. Das letzte Freundschaftsspiel zwischen beiden Teams wurde im Juli 2013 ausgetragen. Damals behielt Braunschweig mit 2:1 die Oberhand.

Formcheck:

Wolfsburg

28/09/13 Bundesliga B. München – Wolfsburg N – 1:0
24/09/13 DFB- Pokal Wolfsburg – Aalen S – 2:0
21/09/13 Bundesliga Wolfsburg – Hoffenheim S – 2:1
14/09/13 Bundesliga Leverkusen – Wolfsburg N – 3:1
05/09/13 Testspiele TuS Celle – Wolfsburg S – 0:7

Braunschweig

29/09/13 Bundesliga Braunschweig – Stuttgart N – 0:4
20/09/13 Bundesliga M’gladbach – Braunschweig N – 4:1
15/09/13 Bundesliga Braunschweig – Nürnberg U – 1:1
07/09/13 Testspiele Magdeburg – Braunschweig S – 1:2  
31/08/13 Bundesliga Hamburg – Braunschweig N – 4:0

Wolfsburg: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Braunschweig: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

(Stand: 03. Oktober 2013)

Statistik: Wolfsburg gegen Braunschweig 

Es liegt kein Direktvergleich zwischen beiden Mannschaften vor.

0 Siege Wolfsburg – 0 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege Braunschweig

Wett-Quoten Wolfsburg gegen Braunschweig

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Wolfsburg: 1.28

Unentschieden: 5.50

Sieg Braunschweig: 9.50

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Wolfsburg: 1.30

Unentschieden: 5.50

Sieg Braunschweig: 11.00

(Stand: 03. Oktober 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Bei den zahlreichen online Wettanbietern fungiert Wolfsburg in diesem Spiel als klarer Favorit. Die Wölfe sind zuhause eine Macht und haben bis jetzt alle Heimspiele gewonnen. Die Löwen auf der anderen Seite konnten auswärts noch nichts bewegen und kassierten in drei Auswärtsspielen drei Niederlagen. In Wolfsburg wird man gewiss keinen leichten Stand haben. Wir gehen davon aus, dass Wolfsburg sich gegen die Eintracht aus Braunschweig deutlich durchsetzen wird.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Wolfsburg (Handicap -1)

Wettquote auf Tipico: 1.75

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,