11. April 2013

Wolfsburg – Hoffenheim Tipp (13.04.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 12:19



Hoffenheim im Abstiegskampf unter Druck

Bundesliga Tipp Wolfsburg vs Hoffenheim

Wolfsburg Hoffenheim Tipp – 13.04.2013 um 15:30 Uhr

Die 50. Bundesliga Saison geht langsam aber sich ihrem Ende entgegen. Bereits 28 Spieltage sind vergangen und die Bayern konnten sich die 23. Meisterschaft sichern und gehen als frühester deutscher Meister in die Bundesliga Geschichte ein. Neben Bayern spielen aber noch viele weitere Vereine in dieser Saison und tragen wichtige Zweikämpfe miteinander aus. Am kommenden Samstag treten Wolfsburg und Hoffenheim gegeneinander an. Die Wölfe kamen im letzten Spiel gegen Leverkusen zu einem überraschenden 1:1 Unentschieden. Man belegt zurzeit den zehnten Tabellenplatz. Die TSG aus Hoffenheim setzte im letzten Spiel gegen Düsseldorf zum Befreiungsschlag an und konnten den Platz nach 90 Minuten als Sieger verlassen. Dennoch belegt man weiterhin den vorletzten Tabellenplatz. Der Rückstand auf den Relegationsplatz ist mit nur noch einem Zähler aber sehr klein bemessen. Die Partie zwischen beiden Kontrahenten wird am Samstag um 15:30 Uhr in der Volkswagen-Arena angepfiffen.

bundesliga wett-tipp Beide Mannschaften erzielen mind. 1 Tor – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck VfL Wolfsburg

Mit den bisherigen Leistungen kann Wolfsburg nicht zufrieden sein. Aus den letzten sieben Spielen resultiert nur ein Sieg. Vor dem Saisonbeginn wurde die Europa League als Ziel ausgegeben. Im Winter übernahm Dieter Hecking das Training der Mannschaft und wusste bis jetzt auch noch nicht wirklich zu überzeugen. Mit einer Bilanz von acht Siegen, neun Unentschieden und 11 Niederlagen belegt man zurzeit den 12. Tabellenplatz und holte somit nur 33 Punkte aus 28 Bundesliga Partien. Viel zu wenig bei den Anforderungen, die in Wolfsburg gestellt werden. Der Angriff erzielte in der bisherigen Saison nur 33 Tore und konnte somit die Schwächen im Defensivbereich nicht kompensieren. Die Abwehr musste insgesamt 43 Gegentore auf ihre Kappe nehmen. Oftmals scheint die Einstellung der gesamten Mannschaft nicht zu stimmen. Dennoch kam man gegen den Tabellendritten aus Leverkusen im letzten Spiel zu einem 1:1 Unentschieden.

Die Hecking-Elf konnte in den letzten sechs Spielen nur einen Sieg holen. Diesen durfte man mit einem 5:2 gegen Freiburg feiern. Auf der anderen Seite wurde Wolfsburg in den letzten sechs Begegnungen nur einmal geschlagen. Vor heimischer Kulisse zog man gegen Schalke mit 1:4 den Kürzeren. Weiterhin wurden in vier Spielen die Punkte geteilt. Gegen Nürnberg, Düsseldorf, Leverkusen und Mainz kam man nicht über ein Unentschieden hinaus. Mit einer Bilanz von einem Sieg, vier Unentschieden und einer Niederlage belegt Wolfsburg in der Formtabelle den 11. Platz. In den letzten sechs Spielen wurden elf Tore erzielt und die Abwehr musste dieselbe Anzahl an Gegentore zulassen. Die Mannschaft von Trainer Hecking zeichnet sich zurzeit nicht gerade durch eine überragende Form aus.

Die Wölfe haben vor heimischer Kulisse ihren Biss verloren und zählen somit zu den drei heimschwächsten Teams in der Bundesliga. Nur Augsburg und Fürth konnten zuhause weniger Punkte einfahren. Aus 14 Heimspielen resultieren nur zwei Siege der Wolfsburger. Diesen Erfolgen stehen sechs Unentschieden und sechs Niederlagen gegenüber. In der Volkswagen Arena wurden 13 Tore erzielt und die Abwehr musste 24 Gegentore in Kauf nehmen. Nur Hoffenheim und Fürth haben zuhause mehr Gegentore wegstecken müssen.

Teamcheck 1899 Hoffenheim

Nach dem Trainer- und Managerwechsel von Markus Kurz und Andreas Müller hin zu Markus Gisdol und Alexander Rosen konnte Hoffenheim im letzten Spiel endlich mal wieder überzeugen und drei sehr wichtige Punkte gegen Düsseldorf einfahren. Trotz des Sieges rangiert Hoffenheim weiter auf dem vorletzten Platz in der Bundesliga Tabelle und zeigt eine Bilanz von sechs Siegen, fünf Unentschieden und 17 Niederlagen auf. Mit 52 Gegentoren in nur 28 Bundesliga Begegnungen fungiert Hoffenheim neben Bremen als Schießbude der Bundesliga. Dennoch konnte man den Kasten im letzten Spiel gegen die Fortuna sauber halten. Die Relegation ist mit dem Sieg im letzten Spiel wieder in greifbare Nähe gerutscht. Der Rückstand auf den Tabellensechszehnten aus Augsburg beträgt nur einen Punkt und sollte durchaus aufzuholen sein.

Die TSG holte aus den letzten sechs Spielen zwei Siege. Man setzte sich mit 3:0 gegen Düsseldorf durch und durfte weiterhin einen 3:0 Erfolg gegen den Tabellenletzten aus Fürth verbuchen. Neben den zwei Siegen musste die Mannschaft von Trainer Hecking auch drei Niederlagen wegstecken. Diese erlitt man mit 0:3 gegen Schalke, 0:1 gegen Bayern und einem 1:2 gegen Augsburg. Mit einer Bilanz von zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen holte man aus den letzten sechs Spielen sieben Punkte. Weiterhin konnte man sieben Tore erzielen und die Abwehr musste sechs Gegentore in Kauf nehmen. Hoffenheim scheint sich ein wenig stabilisiert zu haben.

Die Kraichgauer verkörpern das auswärtsschwächste Team in der Bundesliga. Aus den bisherigen 13 Auswärtsspielen konnte man nur zwei Siege holen. Diesen Siegen stehen zehn Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber. Auswärts wurden bis jetzt 15 Tore erzielt und die Abwehr musste 27 Gegentore in Kauf nehmen.

Wie spielte Wolfsburg zuletzt in der Bundesliga?

Die Wölfe gastierten im letzten Spiel in Leverkusen. In den ersten Minuten wollten die Gäste mit einer sehr gut organisierten Defensive überzeugen und ließen kaum Torchancen zu. Nachdem die Hausherren sich jedoch auf die Abwehr der Gäste eingestellt hatten, fand man besser ins Spiel und sollte nach 12 Minuten zur Führung durch Schürrle kommen. Die Wolfsburger wirkten nach dem frühen Rückstand verunsichert und ermöglichten den Gastgebern weitere Torchancen. Diese wurden aber vorerst nicht genutzt. Die Gäste gewannen mit steigender Spieldauer an Sicherheit. Bis zum gegnerischen Strafraum sah alles ganz gut aus. Es mangelte jedoch an der letzten Konsequenz im Torabschluss. Im ersten Durchgang sollte es zu keinen weiteren Torchancen mehr kommen. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Gäste die Spielkontrolle. Leverkusen wollte die Partie durch einen Konter entscheiden. Diese Taktik ging jedoch nicht auf. Nach 70 Minuten erzielte Kjaer den Ausgleich. Die Werkself brauchte einige Minuten, um sich vom 1:1 zu erholen. Sollte in der finalen Phase der Begegnung aber zu hochkarätigen Torchancen kommen. Am Ende wurden die Punkte jedoch geteilt.

Wie spielte Hoffenheim zuletzt in der Bundesliga?

Hoffenheim empfing am letzten Bundesliga Spieltag den Aufsteiger aus Düsseldorf. Der frischgebackene Trainer Gisdol gab sein Debüt auf der Bank von den Hausherren. Die Gastgeber spielten sehr engagiert auf und somit sollten die ersten Torchancen nicht lange auf sich warten lassen. Bereits nach 11 Minuten gingen die Kraichgauer durch Roberto Firmino in Führung. Düsseldorf musste nun mehr tun und wollte den Ausgleich bewerkstelligen. Man versuchte somit die Offensive in Szene zu setzten. Im Defensivverbund ergaben sich aber immer wieder Schwächen. Beide Mannschaften waren als ebenbürtig einzustufen. Bis zum Pausenpfiff sollte es zu keinen weiteren Toren mehr kommen. Direkt nach dem Wiederanpfiff versuchten die Hausherren nachzulegen und sollten zu der einen oder anderen Torchance kommen. Nach nur vier Minuten musste jedoch Torwart Gomes ausgewechselt werden. Für ihn kam Casteels zum Einsatz im Tor der TSG. Mit steigender Spieldauer gewannen die Gäste an Sicherheit. Der Ausgleich lag in der Luft. Das Tor fiel jedoch auf der anderen Seite. Nach einem Eigentor von Lambertz konnte Hoffenheim auf 2:0 erhöhen. Düsseldorf wollte die drohende Niederlage abwenden und rannte weiterhin an. In der Nachspielzeit sorgte Volland für den 3:0 Endstand.

Direktvergleich zwischen Wolfsburg gegen Hoffenheim

Beide Teams traten bereits neunmal gegeneinander an. In fünf Partien setzte sich Wolfsburg mit einem Sieg durch. Drei Begegnungen konnten Hoffenheim für sich entscheiden und in einem weiteren Spiel wurden die Punkte geteilt.

Mögliche Aufstellung:

Wolfsburg

Benaglio – Träsch, Naldo, Kjaer, Rodriguez – Polak, Medojevic – Vieirinha, Diego – Helmes, Olic
Trainer: Hecking

Hoffenheim

Casteels – Beck, Delpierre, Vestergaard, Johnson – Weis, Polanski, Salihovic – Roberto Firmino, Schipplock, Volland
Trainer: Gisdol

Formcheck:

Wolfsburg

06/04/13 Bundesliga Leverkusen – Wolfsburg U – 1:1
31/03/13 Bundesliga Wolfsburg – Nürnberg U – 2:2
15/03/13 Bundesliga Wolfsburg – Düsseldorf U – 1:1
09/03/13 Bundesliga Freiburg – Wolfsburg S – 2:5
02/03/13 Bundesliga Wolfsburg – Schalke 04 N – 1:4

Hoffenheim

05/04/13 Bundesliga Hoffenheim – Düsseldorf S – 3:0
30/03/13 Bundesliga Schalke 04 – Hoffenheim N – 3:0
16/03/13 Bundesliga Hoffenheim – Mainz 05 U – 0:0
09/03/13 Bundesliga Fürth – Hoffenheim S – 0:3
03/03/13 Bundesliga Hoffenheim – B. München N – 0:1

Wolfsburg: 1 Sieg – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Hoffenheim: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Wolfsburg gegen Hoffenheim

25.02.2012 Bundesliga VfL Wolfsburg – 1899 Hoffenheim 1:2 (0:1)
18.12.2010 Bundesliga VfL Wolfsburg – 1899 Hoffenheim 2:2 (0:2)
04.04.2010 Bundesliga VfL Wolfsburg – 1899 Hoffenheim 4:0 (1:0)
02.05.2009 Bundesliga VfL Wolfsburg – 1899 Hoffenheim 4:0 (0:0)

2 Siege Wolfsburg – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Hoffenheim

Wett-Quoten Wolfsburg gegen Hoffenheim

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Wolfsburg: 2.10

Unentschieden: 3.40

Sieg Hoffenheim: 3.40

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Wolfsburg: 2.10

Unentschieden: 3.40

Sieg Hoffenheim: 3.70

(Stand: 10. April 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Sowohl Wolfsburg als auch Hoffenheim zeichnen sich nicht gerade durch einen sonderbar starken Abwehrverbund aus. Die Defensive beider Mannschaften ist immer für ein Gegentor zu haben. Der Direktvergleich zeigt auf, dass in sieben von neun Begegnungen zwischen beiden Teams mindestens ein Tor auf jeder Seite gefallen ist. Wir gehen auch bei dieser Partie von Toren aus und halten beide Mannschaften für stark genug, um mindestens einen Treffer erzielen zu können.

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Teams erzielen mindestens ein Tor

Wettquote auf Tipico: 1.70

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,