22. März 2012

Wolfsburg – HSV Tipp (23.03.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 10:32



Nord-Derby in Wolfsburg - HSV in der Krise

Bundesliga Tipp Wolfsburg vs HSV

Wolfsburg HSV Tipp – 23.03.2012 um 20:30 Uhr

Am Freitagabend, den 23.03.2012 um 20:30 Uhr, erwartet der VFL Wolfsburg den Hamburger SV zum Nordderby in der VW-Arena. Wolfsburg steht mit 34 Punkten nach 26 Spielen auf Platz 9. Mit einem Sieg gegen den HSV würde man nochmal in den Kampf um die Europa League Plätze eingreifen. Bei den Hamburgern geht mittlerweile die Angst um, nächste Saison in der zweiten Liga zu spielen. Aus den letzten fünf Spielen konnte man nur einen Punkt holen. Damit stehen die Rothosen auf dem 14 Platz mit 27 Punkten nach 26 Spielen.

Teamcheck: VFL Wolfsburg

Mit dem 3:1 Sieg beim 1. FC Nürnberg meldete sich die Truppe von Trainer Felix Magath eindrucksvoll in den Kampf um die Europa League Plätze zurück. Auf Platz 7 sind es nur noch vier Punkte Rückstand. Hannover steht dort mit 38 Punkten und könnte dafür sorgen, dass es zwischen den Rivalen aus Niedersachsen ein heißer Kampf um diesen Platz geben wird. Patrick Helmes war in Wolfsburg von Magath schon in die zweite Mannschaft verbannt worden und hat sich mittlerweile seinen Stammplatz in der Bundesligamannschaft verdient. Der Stürmer erzielte zwei Tore im letzten Spiel gegen Nürnberg und bestätigte damit seine gute Form aus den letzten Wochen. Für Trainer Magath ist das nur logisch. Die Mannschaft spielt mittlerweile besser nach vorne, so kommt Helmes besser zur Geltung. Er ist ein Strafraumspieler und profitiert von der verbesserten Offensivarbeit der Mannschaft, so Magath. Über die Euro League will der VFL-Coach nicht reden, angeblich ist der Klassenerhalt das Hauptziel. Auch sein Stürmer Helmes mag nicht über Europa reden. Der HSV muss geschlagen werden, dann ist der Klassenerhalt so gut wie sicher, meint der Stürmer. Dennoch sind die beiden sich nicht immer einig. Helmes musste viel vergessen, was in der Vergangenheit passiert ist. Mehr als einen Händedruck gibt es zwischen Magath und Helmes nicht. Dass sich die Wege nach der Saison dennoch trennen, könnte gut möglich sein. Denn mit Ivica Olic von Bayern München steht wohl schon ein potenzieller Nachfolger bereit. Der kroatische Stürmer ist sich mit Wolfsburg angeblich über einen Zwei-Jahresvertrag einig, nur mit der öffentlichen Verkündung dauert es noch etwas.

Wolfsburg hat gegen einen schwachen HSV die Chance mit einem Sieg bis auf einen Punkt an Hannover zu rücken und sich die restlichen Spiele am Wochenende gemütlich und in aller Ruhe anzuschauen. So könnte man den Druck auf die Konkurrenz aus Stuttgart und Hannover erhöhen. Freitagabend Siege sind deshalb meistens die schönsten Siege.

Gegen Hamburg wird Magath die Siegermannschaft aus dem Nürnberg-Spiel wohl nicht verändern. Einzige Option ist wohl Kapitän Christian Träsch. Der Mittelfeldspieler ist derzeit außer Form und könnte gegen den HSV eine Pause bekommen. Patrick Ochs und Thomas Hitzlsperger sind angeschlagen. Ein Einsatz am Freitagabend ist noch nicht zu Hundertprozent sicher.

Bester Torschütze der Wolfsburger ist Mario Mandzukic mit 9 Toren. Danach folgt Sturmpartner Patrick Helmes mit sechs erzielten Toren. Abwehrspieler Marcel Schäfer traf viermal und Mittelfeldspieler Ashkan Dejagah traf dreimal.

Teamcheck: Hamburger SV

Der HSV befindet sich wohl in der größten Krise der Vereinsgeschichte. Mittlerweile spielen die Hamburger wieder so schlecht, wie am Anfang der Saison unter Ex-Coach Michael Oenning. Der schaffte es, aus sechs Spielen nur einen Punkt zu holen. HSV-Trainer Thorsten Fink wäre bei der gleichen Statistik, wenn der HSV auch das Spiel in Wolfsburg verliert. Der Spielerrat des HSV, bestehend aus Mladen Petric, Heiko Westermann, Dennis Aogo, David Jarolim und Jaroslav Drobny, musste am Montagabend um 22 Uhr beim Vorstand antanzen. Es geht jetzt um die Existenz des Vereins und es muss geschaut werden, wer im Abstiegskampf mitzieht und wer nicht, stellten Sportchef Frank Arnesen und Klubboß Carl Jarchow klar. Fink wird im Nordderby beim VFL die Mannschaft umkrempeln. Sicher scheint, dass Arslan und Töre erst einmal wieder eine Pause bekommen. Petric erhält noch einmal die Chance und muss sich in Wolfsburg beweisen, von ihm muss einfach mehr kommen, so Fink. Auch Stürmer Marcus Berg wird in die Startelf rücken. Die zuletzt verletzten Spieler Aogo und Jansen sind wieder Fit und laufen in Wolfsburg auf. Westermann kehrt nach abgesessener Gelbsperre wieder ins Team zurück. Reichlich viel Veränderungen bei der Startaufstellung der Rothosen, die die Wende bringen soll. Ein Grund warum der HSV sich wieder im Abstiegskampf befindet könnte natürlich sein, dass man nach dem 1:1 vor vier Wochen in Mönchengladbach zwischenzeitlich auf den 8 Platz rutschte und sich gedanklich vom Abstiegskampf verabschiedet hat. Die Saison schien für die HSV-Profis schon gelaufen zu sein, denn nach oben war der Punkteabstand noch relativ hoch, sodass auch wohl niemand ernsthaft an eine Qualifikation für den Europapokal gedacht hat. Mit der 3-Punkte Regel steht man dann schneller wieder unten drin, als einem lieb ist. Die Mannschaft weiß aber spätestens nach der Heimpleite gegen Freiburg, dass sie im Abstiegskampf steckt und sich dagegen wehren muss. Schönspielerei und die Saison locker ausklingen lassen sind nicht gefragt, kämpfen, kratzen und beißen müssen die Norddeutschen jetzt um den Abstieg in die Zweitklassigkeit zu verhindern. Ob die Psychospielchen von Trainer Fink dabei helfen, ist fraglich. Es wurde ein Strafen-Katalog entwickelt, nach dem die HSV-Spieler jetzt nach jedem Gegentor nach einer Standardsituation Strafe zahlen müssen. 20 Tore kassierte die Mannschaft nach ruhenden Bällen und man musste bereits 8 Gegentore nach einem Freistoß hinnehmen. Mit 21 Gegentoren im Jahr 2012 ist Hamburg mit Hertha BSC die defensivschwächste Mannschaft der Bundesliga. Zahlen die erschrecken und dem Bundesliga-Dino zum Aussterben bringen können. Retten kann den Verein nur die Mannschaft, dran glauben tun in Hamburg aber nicht mehr alle. Dafür waren die Leistungen zuletzt, einfach zu erschreckend. Hinzu kommt, in den letzten 13 Jahren stieg die schlechteste Heimmannschaft der Liga immer ab. Hamburg ist letzter mit nur zwei Heimsiegen… .

Beste Torschützen der Hamburger sind Paolo Guerrero und Mladen Petric mit jeweils sechs Toren. Mittelfeldspieler Marcell Jansen konnte bisher viermal treffen und der Südkoreaner Son traf dreimal. Guerrero ist weiterhin aufgrund der Roten Karte gesperrt und fehlt auch im Nordderby beim VFL Wolfsburg.

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Wolfsburg gegen Hamburg werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte Wolfsburg am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Der VFL Wolfsburg war zu Gast in Nürnberg und musste schon nach neun Minuten das erste Gegentor schlucken. Didavi schoss das Tor mitten in der Findungsphase beider Mannschaften. Der VFL zeigte sich nicht groß geschockt vom frühen Rückstand und glich schon nach 15 Minuten durch Mandzukic wieder aus. Nürnberg hatte bis dahin mehr vom Spiel, musste aber in der 23 Minute wieder ein Gegentor schlucken. Helmes netzte in der 24. Minute zur VFL Führung ein. Nach der Pause konnte Helmes den Spielstand erneut erhöhen und traf in der 53. Minute zum 3:1 und machte damit schon fast alles klar. Nürnberg fand keine Mittel mehr, um gefährlich vor das Tor der Wölfe zu gelangen. Die Wölfe holten verdient die drei Punkte.

Wie spielte der HSV am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Der HSV begann gut gegen den SC Freiburg und hätte schon nach zwei Minuten durch Arslan in Führung gehen müssen. Doch der Deutsch Türke verfehlte das leer-stehende Tor knapp. SC-Keeper Baumann hielt seine Mannschaft danach weiter mit guten Paraden im Spiel. Überraschend ging Freiburg durch Flum nach 20 Minuten in Führung. Danach wirkten die Hamburger wieder einmal total verunsichert und Freiburg riss das Spiel an sich. Kurz vor der Pause erhöhte Caliguiri auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel war der HSV wieder besser im Spiel. Petric machte es aber Arslan nach und verfehlte das leere Tor knapp. Makiadi markierte dann die Entscheidung zum 3:0 und das Spiel war gelaufen. In der 75. Minute konnte Ilicevic noch auf 3:1 verkürzen. Der Sieg für die Breisgauer geht in Ordnung, da sie insgesamt das bessere Spiel zeigten.

Mögliche Aufstellung:

Wolfsburg

Benaglio – Träsch, Russ, Felipe, Rodriguez – Polak, Jiracek – Dejagah, M. Schäfer – Helmes, Mandzukic
Trainer: Magath

HSV

Drobny – Diekmeier, Mancienne, Westermann, Aogo – Jarolim, Rincon – Ilicevic, Jansen – Petric, Berg
Trainer: Fink

Formcheck:

Wolfsburg

17/03/2012  Bundesliga  Nürnberg vs. Wolfsburg  S – 1:3  
10/03/2012  Bundesliga  Wolfsburg vs. Leverkusen  S – 3:2  
03/03/2012  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Wolfsburg  U – 0:0  
25/02/2012  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hoffenheim  N – 1:2  
19/02/2012  Bundesliga  Schalke 04 vs. Wolfsburg  N – 4:0  
10/02/2012  Bundesliga  Wolfsburg vs. Freiburg  S – 3:2
                                                                                                                    
HSV

17/03/2012  Bundesliga  Hamburg vs. Freiburg  N – 1:3  
11/03/2012  Bundesliga  Schalke 04 vs. Hamburg  N – 3:1  
03/03/2012  Bundesliga  Hamburg vs. Stuttgart  N – 0:4  
24/02/2012  Bundesliga  M’gladbach vs. Hamburg  U – 1:1  
18/02/2012  Bundesliga  Hamburg vs. Bremen  N – 1:3  
12/02/2012  Bundesliga  Köln vs. Hamburg  S – 0:1

Wolfsburg: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

HSV: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Statistik: Wolfsburg gegen HSV

12/02/2011  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  0:1   
23/08/2009  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  2:4   
21/09/2008  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  3:0   
22/03/2008  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  1:1   
27/02/2008  DFB-Pokal  Wolfsburg vs. Hamburg  1:1 2:1 (n.V.)   
04/11/2006  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  1:0   
18/03/2006  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  0:1   
01/05/2005  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  1:0   
17/08/2003  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  5:1   
11/09/2002  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  2:1   
21/10/2001  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  0:1   
23/09/2000  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  4:4   
03/03/2000  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  4:4   
06/03/1999  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  4:1   
06/08/1997  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  1:1

6 Siege Wolfsburg – 5 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Siege HSV

Wett-Quoten Wolfsburg gegen HSV

Bet365

Sieg Wolfsburg: 2.05

Unentschieden: 3.40

Sieg HSV: 3.50

Tipico

Sieg Wolfsburg: 2.05 

Unentschieden: 3.50

Sieg HSV: 3.60

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Viele Tore sind in der Vergangenheit in Wolfsburg gefallen, wenn der HSV zu Gast war. Der HSV steht in der größten Krise der Vereinsgeschichte und braucht die drei Punkte um zu Überleben. Wolfsburg hingegen wittert nach dem Sieg in Nürnberg wieder die Chance auf die Europa League. Nach den zuletzt gezeigten Leistungen ist es schwer vorstellbar, dass die Hamburger in Wolfsburg punkten. Wolfsburg scheint sich jetzt gefangen zu haben und der HSV stellt keine große Hürde dar. Wolfsburg gewinnt das Spiel souverän und stößt die Hamburger noch weiter unten rein.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Wolfsburg

Wettquote auf Tipico: 2.05

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,