1. Dezember 2011

Wolfsburg – Mainz Tipp (03.12.2011) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 19:02



Der VfL sucht weiter in dieser Saison nach Konstanz! Jetzt kommt Bayern-Bezwinger Mainz!

Bundesliga Tipp Wolfsburg vs Mainz

Wolfsburg Mainz Tipp – 03.12.2011 um 15:30 Uhr

Am Samstag, den 03.12.2011 um 15:30 Uhr, kommt es in der Volkswagen-Arena zum Spiel zwischen dem VFL Wolfsburg und Bayernbezwinger FSV Mainz 05. Unterschiedliche Voraussetzungen, wenn der Tabellenzwölfte aus Wolfsburg gegen den Tabellendreizehnten aus Mainz antritt. Die Mainzer kommen mit einem starken 3:2 Sieg gegen den FC Bayern München und der VFL Wolfsburg muss die 0:2 Schlappe bei Schlusslicht FC Augsburg im Heimspiel gegen die Mainzer nun wieder ausbügeln. Mit 16 Punkten nach 14 Spielen hinkt der VFL den Erwartungen hinterher. Die Leistungen sind einfach zu schwankend.  Ein starker 4:1 Sieg im Niedersachsen-Derby gegen Hannover 96 folgt eine peinliche 0:2 Schlappe in Augsburg. Zu unkonstant spielen die Wölfe momentan und das spiegelt sich auch in der Tabelle wider. Die Mainzer holten aus den letzten drei Spielen sechs Punkte. Gegen den VfB Stuttgart und FC Bayern München gewann man jeweils daheim. Mehr als sechs Punkte konnten die Mainzer auch noch nicht in den letzten drei Spielen holen, denn das Spiel in Köln ist bekanntlich ausgefallen. Sollten die Mainzer Mitte Dezember auch in Köln gewinnen, hätte man sich mit 18 Punkten aus 14 Spielen wohl erstmal unten abgesetzt.

Teamcheck: VFL Wolfsburg

Die einzige gute Nachricht für den VFL Wolfsburg liefert wohl nur Abwehrspieler Chris. Der Brasilianer konnte auch in Augsburg die vollen 90 Minuten durchspielen und hat seine Verletzung überstanden. Muskulatur und Körper sind wieder bereit. Unzufrieden war er natürlich über das Ergebnis in Augsburg. Es war ein reines Kampfspiel und es war klar, dass der gewinnt, der auch das erste Tor erzielt. Man hätte gerne noch den einen Punkt mitgenommen und hätte somit das starke Spiel gegen Hannover bestätigt. Jetzt will Chris im Heimspiel gegen die Mainzer drei Punkte holen. Zuhause ist es einfach leichter und man fühlt sich auf eigenem Platz wohler.

Trainer Felix Magath kritisierte nach dem Spiel das Zweikampfverhalten seiner Wölfe. Seine Mannschaft hatte den Aufsteiger zwar gut im Griff, konnte davon aber nicht profitieren. Der FCA ging mit Biss und Herz in die Zweikämpfe, genau das, was der VFL beherzigen wollte und was man in jedem Auswärtsspiel auch an den Tag legen sollte. Man versuchte das Spiel mit spielerischen Mittel zu gewinnen, kam aber gegen stark kämpfende Augsburger nicht an.

Kapitän Christian Träsch fordert aus den letzten drei Partien bis zur Winterpause mindestens sechs Punkte. Man könnte sogar neun holen. Gegen die Mainzer will er die ersten Drei holen und setzt dabei auf die Heimstärke der Wölfe. Zuhause tritt der VFL viel stärker und effektiver auf. Wenn man das auch noch in der Fremde umsetzen kann, geht der Weg zwangsweise ins obere Tabellendrittel.

Maximilian Arnold kam in Augsburg zu seinem ersten Bundesligaeinsatz und schrieb sich gleich in die Geschichtsbücher des VFL Wolfsburg ein. In der Geschichte des VFL ist er damit der jüngste Debütant. Der 17 jährige ärgerte sich zwar noch über die Niederlage, aber wird das Erlebnis wohl nie wieder vergessen können. Sein Einsatz dauerte zwar nur knappe fünf Minuten, aber als so junger Spieler ist das wie ein Traum mit Spielern wie Mario Mandzukic (7 Saisontore), den alten Hasen Hasan Salihamidzic, Josue oder Makoto Hasebe auf dem Platz zu stehen. Torhüter Diego Benaglio war bei den Gegentoren in Augsburg machtlos und hofft jetzt auf weniger Beschäftigung im Tor als noch in Augsburg. Verzichten muss Magath auf Patrick Helmes, der nach der roten Karte bei der U23 der Wolfsburger, noch zwei Spiele gesperrt ist.

Teamcheck: FSV Mainz 05

Trainer Thomas Tuchel setzte gegen den FC Bayern auf die richtige Taktik. Man kaufte dem Rekordmeister den Schneid ab und gab fast die kompletten 90 Minuten Gas. Mit Pressing setzten die Mainzer die Münchner unter Druck, die damit arge Probleme hatten. Tuchel hat es kommen sehen, seit fünf Wochen stabilisiert sich die Leistung der 05er. In fünf Spielen konnte man die Bayern dreimal schlagen und damit ist Mainz definitiv ein Angstgegner für die großen Bayern. Wenn man bedenkt, dass Spieler wie Nikolce Noveski, Marcel Risse, Eugen Polanski und Jan Kirchhoff gefehlt haben, ist der Sieg noch höher einzustufen, als ohnehin schon. Die Mainzer Passsicherheit und die Lauffreude, gepaart mit Pressing, war der Schlüssel zum Erfolg. Im Nachhinein war die dreiwöchige Pause für die Mainzer also besser als die Doppelbelastung Bundesliga und Champions League für die Bayern. Andreas Ivanschitz glänzte besonders in dem Spiel. Er spielte hinter der einzigen Spitze Sami Allagui und zeigte wie viel Erfahrung er besitzt. Starke Übersicht und punktegenaue Pässe gegen so einen Gegner. Da kam selbst Präsident Harald Strutz ins Schwärmen.

Ob Tuchel auf die gleiche Taktik auch bei den Wölfen setzt, ist fraglich. Denn dann würde er Anthony Ujah opfern, der ein wirklich tolles Spiel gegen den VfB Stuttgart hinlegte. Verteidiger Bo Svensson attestierte seinen Vorderleuten eine schlaue Abwehrleistung, die einen Erfolg gegen einen so großen Gegner erst möglich gemacht hat. Die Vorgaben des Trainers wurden zu 100% umgesetzt und ebneten den Erfolg gegen den Rekordmeister.

FSV-Keeper Christian Wetklo zeigte auch eine starke Leistung und wird in Wolfsburg ähnlich gut halten müssen, um wieder etwas Zählbares am Ende des Spieles in den Händen zu halten. Gegen die Wölfe wird es ein ganz anders Spiel werden. Gerade nach Siegen gegen Bayern haben einige Mannschaften zu spät aufgehört zu feiern und machten sich den Sieg mit einer Niederlage im nächsten Spiel wieder kaputt. Top-Torjäger bei den Mainzern ist Andreas Ivanschitz mit vier Treffern. Dahinter folgen Choupo-Moting und Niko Bungert mit jeweils drei Treffern.

In Wolfsburg wird Mainz ähnlich stark auftreten müssen, um bestehen zu können. Ob der Sieg gegen die Bayern eine Eintagsfliege war oder Mainz sich jetzt gefangen hat und der Weg wieder nach oben führt, wird das Spiel in Wolfsburg zeigen. Fehlen wird Eugen Polanski ein letztes Mal noch rotgesperrt. Ob Noveski und Kirchoff in Wolfsburg mithelfen können, wird sich wohl erst kurz vor Spielbeginn entscheiden.

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Wolfsburg gegen Mainz werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte Wolfsburg am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Langeweile in Augsburg. Bis kurz vor der Pause passierte nix. Beide Mannschaften konnten sich nicht entscheidend durchsetzen. Kurz vor dem Pausentee wurde Augsburg stärker und ging fast durch ein Eigentor des Wolfsburgers Koo in Führung. Doch sein Kopfball nach Werner-Flanke parierte VFL-Keeper Benaglio super. Drei Minuten später ging Mölders Schuss nur an den Außenpfosten und verfehlte das Tor nur knapp zur Führung. Nach der Halbzeit wurden die Wolfsburger dann besser. Schäfer hatte die Chance seine Wölfe in Führung zu bringen, schoss aber knapp am Tor vorbei. Madlung vergab die größte Chance der Wolfsburger und traf das Tor aus einem halben Meter nicht und schob den Ball vorbei. Dafür wurde Wolfsburg bestraft, denn kurz danach traf Brinkmann zur 1:0 Führung für den Aufsteiger. Danach machte der VFL zu wenig, um noch den Ausgleich zu erzielen. Mit Schlusspfiff markierte der FCA den Schlusspunkt in Form von Kapllani, der das 2:0 markierte. Insgesamt ein verdienter Sieg für die Augsburger.

Wie spielte Mainz am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Die Mainzer kamen mit aggressiven Pressing gegen die Bayern zum Erfolg. Man zwang den Rekordmeister damit zu vielen Fehlpässen. Nach Traumpass von Müller erzielte Ivanschitz die verdiente Führung für den FSV. Bayern kam überhaupt nicht ins Spiel und agierte total überfordert. Nur Ribery und Badstuber hatten die Chancen zum Ausgleich. Badstuber traf die Latte. Nach der Pause konnte Bayern durch van Buyten schnell ausgleichen. Selbst der Treffer gab dem FCB keine Sicherheit im eigenen Spiel. Caligiuri brachte Mainz erneut durch einen sehenswerten Fernschuss in Front. Knappe zehn Minuten später die Vorentscheidung. Bungert köpfte nach Ecke den Ball an Manuel Neuer zum 3:1 vorbei in die Maschen. Van Buyten gelang erneut ein Treffer, der nochmal Hoffnung für die Bayern bescherte. Dennoch fiel ihnen in den letzten zehn Minuten nix mehr ein und es blieb bei dem verdienten 3:2 Sieg für Mainz 05.

Mögliche Aufstellung:

Wolfsburg

Benaglio – Träsch, Chris, Madlung, M. Schäfer – Hasebe, Josué, Salihamidzic – Dejagah, Mandzukic, Koo
Trainer: Magath

Mainz

Wetklo – Pospech, Bungert, Svensson, Fathi – N. Müller, Baumgartlinger, Soto, Caligiuri – Ivanschitz – Allagui
Trainer: Tuchel

Formcheck:

Wolfsburg

26/11/2011  Bundesliga  Augsburg vs. Wolfsburg  N – 2:0  
19/11/2011  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hannover  S – 4:1  
09/11/2011  Freundschaftsspiele  Wolfsburg vs. Cottbus  N – 0:2  
05/11/2011  Bundesliga  Dortmund vs. Wolfsburg  N – 5:1  
29/10/2011  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hertha  N – 2:3  
22/10/2011  Bundesliga  Hamburg vs. Wolfsburg  U – 1:1   
                                                                                                                    
Mainz

27/11/2011  Bundesliga  Mainz 05 vs. B. München  S – 3:2  
04/11/2011  Bundesliga  Mainz 05 vs. Stuttgart  S – 3:1  
29/10/2011  Bundesliga  Mainz 05 vs. Bremen  N – 1:3  
26/10/2011  DFB-Pokal  Hannover vs. Mainz 05  S – 0:0 0:1 (n.V.)  
22/10/2011  Bundesliga  Hertha vs. Mainz 05  U – 0:0  
15/10/2011  Bundesliga  Mainz 05 vs. Augsburg  N – 0:1                        
                                                                                                                                       
Wolfsburg: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Mainz: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Wolfsburg gegen Mainz

28/08/2010  Bundesliga  Wolfsburg vs. Mainz 05  3:4   
31/10/2009  Bundesliga  Wolfsburg vs. Mainz 05  3:3   
07/04/2007  Bundesliga  Wolfsburg vs. Mainz 05  3:2   
03/05/2006  Bundesliga  Wolfsburg vs. Mainz 05  0:3   
30/10/2004  Bundesliga  Wolfsburg vs. Mainz 05  4:3   
11/06/1997  2. Bundesliga  Wolfsburg vs. Mainz 05  5:4   
30/09/1995  2. Bundesliga  Wolfsburg vs. Mainz 05  2:2   
24/08/1994  2. Bundesliga  Wolfsburg vs. Mainz 05  2:0   
07/05/1994  2. Bundesliga  Wolfsburg vs. Mainz 05  2:0                                                                 

5 Siege Wolfsburg – 2 Unentschieden – 2 Siege Mainz

Wett-Quoten Wolfsburg gegen Mainz:

Bet365

Sieg Wolfsburg: 2.37  

Unentschieden: 3.40

Sieg Mainz: 2.87

Tipico

Sieg Wolfsburg: 2.35  

Unentschieden: 3.40

Sieg Mainz: 3.10

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Wolfsburg wird mit kontrollierter Offensive versuchen das Spiel zu gewinnen. Die heimstarken Wölfe werden aber, aufgrund der Mainzer Ergebnisse der letzten Wochen, gewarnt sein. Dennoch sind die Vorteile bei den Wolfsburgern, die auch Kadertechnisch besser besetzt sind als die Mainzer. Mainz wird nur Zählbares mitnehmen können, wenn man ähnlich stark spielt, wie zuletzt gegen Bayern. Das wird aufgrund der Wolfsburger Heimstärke aber nicht gelingen. Mainz erwartet ein ganz anderes Spiel als gegen den FCB. Den Bayern-Sieg zu bestätigen, gelingt in Wolfsburg nicht. Der VFL gewinnt sein Heimspiel knapp gegen die Tuchel-Elf.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Wolfsburg

Wettquote auf Bet365: 2.37

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,