15. August 2013

Wolfsburg – Schalke 04 Tipp (17.08.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 10:24



Kommt Wolfsburg gegen Schalke 04 zum ersten Dreier?

Bundesliga Tipps Saison 2013/2014

Wolfsburg Schalke Tipp – 17.08.2013 um 15:30 Uhr

Der erste Bundesliga Spieltag hielt bereits die eine oder andere Überraschung parat. Es bleibt abzuwarten ob dies am zweiten Bundesliga Spieltag genauso sein wird. Dort treffen Wolfsburg und Schalke aufeinander. Die Wölfe konnten mit der Leistung im ersten Spiel definitiv nicht zufrieden sein. In Hannover musste man sich nach zwei roten Karten mit 0:2 geschlagen geben und fiel somit auf den 16. Tabellenplatz ab. Coach Hecking wird seine Mannschaft sicher gut für die kommende Aufgabe gegen Schalke vorbereiten. Die Schalker mussten sich am ersten Bundesliga Spieltag vor heimischer Kulisse mit einem 3:3 Unentschieden gegen Hamburg zufrieden geben. Nur ein Punkt wanderte somit auf das Konto der Königsblauen. Zu wenig, wenn man die Verantwortlichen der Knappen fragen würde. Gegen den VFL Wolfsburg möchte man nun einen Dreier holen. Die Partie zwischen beiden Teams wird am Samstag um 15:30 Uhr in der Volkswagen Arena angepfiffen. Es verspricht auf jeden Fall spannend zu werden.

bundesliga wett-tipp Beide Teams erzielen mindestens ein Tor – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Wolfsburg

Im ersten Spiel gegen die Hannoveraner wussten die Wölfe vor allem durch ihre Härte zu überzeugen. Zwei rote Karten musste die Mannschaft von Trainer Hecking in Kauf nehmen. Bereits nach 32 Minuten flog der Youngster Maximilian Arnold nach einem Foul gegen den Hannoveraner Karim Haggui mit Rot vom Platz. Nun soll er laut DFB für zwei Spiele gesperrt werden. Eine Entscheidung, die die Verantwortlichen vom VFL nicht nachvollziehen können. Geschäftsführer Klaus Allofs äußerte sich wie folgt: „Wir nehmen den Strafantrag des DFB-Sportgerichts gegen Maxi nicht an, weil wir diese Entscheidung als zu hart erachten.“ Den zweiten Platzverweis musste der Neuzugang Timm Klose in Kauf nehmen. Er folgt nach 52 Minuten mit Gelb-Rot vom Feld. Er wird somit definitiv im Heimspiel gegen die Königsblauen fehlen.

Nach der 0:2 Pleite haben die Wölfe gegen Schalke einiges gut zu machen. Schließlich möchte man in dieser Saison besser abschneiden als in der Letzten. Dort musste Wolfsburg nach 34 Spieltagen mit dem 11. Platz vorlieb nehmen und zeigte eine Bilanz von 10 Siegen, 13 Unentschieden und 11 Niederlagen auf. In der vergangenen Spielzeit wurden 47 Tore erzielt und die Abwehr musste insgesamt 52 Gegentore auf ihre Kappe nehmen. In diesem Fußballjahr wurden die internationalen Plätze als Saisonziel ausgerufen. Die Mannschaft steht somit unter einem gewissen Druck. Sicher befindet man sich erst am zweiten Spieltag, dennoch sollte man nicht in die Saison mit zwei Niederlagen einsteigen. Dies würde das Selbstvertrauen der Mannschaft sicher nicht steigern. Ein Sieg gegen Schalke wäre ein deutliches Zeichen an die Konkurrenz, im Kampf um die Europa League Plätze.

Am zweiten Bundesliga Spieltag hat die Hecking-Elf das Heimrecht auf ihrer Seite. Dies wusste man in der vergangenen Spielzeit aber nicht wirklich zu nutzen. Aus 17 Heimspielen konnte man nur drei Siege holen. Diesen Erfolgen stehen acht Unentschieden und sechs Niederlagen gegenüber. In der Volkswagen Arena wurden 21 Tore erzielt und die Abwehr musste insgesamt 30 Tore in Kauf nehmen. Auch hier macht sich eine Abwehrschwäche der Mannschaft breit.

Es gibt jedoch auch positive Nachrichten bei den Wolfsburgern. Ivan Perisic hat seinen Magen Darm Infekt gut überstanden und ist wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Darüber hinaus steigt auch Youngstar Robin Knoche wieder ins Mannschaftstraining ein. Der Verdacht auf Gürtelrose hat sich bei ihm nicht bestätigt. Beide könnten somit in der Startformation gegen Schalke stehen.

Teamcheck Schalke 04

Die Königsblauen konnten zum Ligaauftakt drei Tore im eigenen Haus verbuchen. Dennoch hat es am Ende nicht für einen Sieg gegen den HSV gereicht. Zuletzt musste man mit einem mageren Punkt vorlieb nehmen. Der Auftritt der Knappen war alles andere als überzeugend. Somit kann man behaupten, dass Schalke noch sehr viel Luft nach oben hat. Vor allem im defensiven Bereich offenbarten sich im Spiel gegen den HSV große Defizite. Nach dem schwachen 3:3 gegen Hamburg liegt man auf Platz acht in der Bundesliga Tabelle und befindet sich somit im Mittelfeld. Der Saisonauftakt ist dank einer Sturm und Drangphase in den letzten Minuten der Begegnung nicht vollkommen misslungen aber wirklich glücklich kann man mit den gebotenen Leistungen nicht sein.

In der letzten Saison konnte sich Königsblau den vierten Tabellenplatz sichern und darf nun auf die Champions League hoffen. Um dieses Ziel zu verwirklichen muss man jedoch erst einmal die Qualifikationsrunde gegen Metalist Charkiw überstehen. Hierbei handelt es sich um einen schwereren Gegner als der HSV. In der letzten Saison zeigten die Knappen eine Bilanz von 16 Siegen, sieben Unentschieden und 11 Niederlagen auf. Die Offensive konnte 58 Tore erzielen und die Defensive musste 50 Gegentore in Kauf nehmen. Bereits in der letzten Spielzeit war der Abwehrverbund anfällig. An dieser Schwachstelle wollte Trainer Jens Keller eigentlich in dieser Saison ansetzen. Ein Blick auf das erste Saisonspiel und die erste Runde im DFB-Pokal, wo man einen schmeichelhaften 2:0 Sieg beim Oberligisten Nöttingen erzielen könnte, zeigt das es in diesem Bereich noch Nachholbedarf gibt.

In der letzten Saison waren die Auswärtsleistungen der Schalker als durchschnittlich zu bezeichnen. Mit einer Bilanz von sechs Siegen, vier Unentschieden und sieben Niederlagen lag man auf Platz sieben in der Auswärtstabelle. In den Stadien der Gegner wurden insgesamt 23 Tore erzielt und die Abwehr musste 28 Gegentore in Kauf nehmen. Wie man unschwer erkennen kann, handelt es sich hierbei nur um eine mittelmäßige Bilanz.

Beim FC Schalke 04 läuft momentan noch nicht alles rund. Aus diesem Grund spielt man mit dem Gedanken sich für die lange Saison zu verstärken. Im Visier hat man hierfür den 23-jährigen Gabriel Torje. Der rumänische Nationalspieler steht momentan bei Udine unter Vertrag. Ob er wirklich nach Schalke wechselt, steht jedoch auf einem ganz anderen Blatt Papier.

Letzte Spiele

Die Wölfe reisten am letzten Bundesliga Spieltag nach Hannover. Die Gäste begannen schwungvoll und drängten die Hausherren gleich zu Beginn in die Defensive. Diese überstanden jedoch die Sturm und Drangzeit der Wolfsburger und wurden mit steigender Spieldauer immer besser. Die ersten Torchancen sollten somit nicht lange auf sich warten lassen. Nach 17 Minuten konnte Andreasen die Führung der 96er erzielen. Die Wolfsburger wollten sofort die passende Antwort geben und die Hausherren lauerten auf Konter. In der 32. Minute flog Arnold mit Rot nach rüdem Foulspiel vom Platz. Wolfsburg musste fortan in Unterzahl agieren. Beide Mannschaften schenkten sich nichts auf dem Platz. Wolfsburg drängte trotz Unterzahl auf den Ausgleich. Bis zur Pause blieb es jedoch bei der knappen Führung der Gastgeber. Auch nach dem Seitenwechsel setzten die Wolfsburger ihr Angriffsspiel in Unterzahl fort und drängten auf den Ausgleich. Koo traf aber nur die Latte. Wolfsburg legte sich jedoch selbst Steine in den Weg. Nach 52 Minuten flog Klose mit Gelb-Rot vom Platz. Die Wölfe waren nun nur noch zu neunt. Hannover nutzte die Überzahl und kam zu einer Vielzahl von Torchancen. Der zweite Treffer sollte jedoch bis zur 84. Spielminute auf sich warten lassen. Dann erzielte Huszti das entscheidende 2:0 und ließ alle Hoffnungen der Wolfsburger auf den Ausgleich verblassen.

Die Königsblauen empfingen am letzten Bundesliga Spieltag den HSV. Die Hausherren erwischten einen Einstand nach Maß und gingen bereits nach zwei Minuten durch Huntelaar in Führung. Kurze Zeit später sollten die Hamburger jedoch zum Ausgleich kommen. Nach einer Jansen Flanke sprang Matip der Ball an die Hand. Den daraus resultierenden Elfmeter verwandelte van der Vaart zum 1:1. Mit dem Ausgleich im Rücken kam der HSV besser ins Spiel und ergriff das Kommando. Dies sollte sich nach 24 Minuten auszahlen. Beister köpfte den Ball an die Latte und von dort aus direkt von Hildebrands Armen ins Tor. Die Gäste lagen vorn und wollten nachsetzen. Die Chancen hatte man, dass man diese aber nicht nutze, sollte sich kurz vor dem Pausenpfiff rächen. Zu diesem Zeitpunkt sorgte Huntelaar für den Ausgleich. Vier Minuten nach dem Wiederanpfiff war der HSV am Drücker und erzielte in Form von Sobiech die erneute Führung. Nun wachten die Schalker auf und übten Dauerdruck auf den Kasten der Hamburger aus. Nach 72 Minuten sorgte Szalai für den verdienten Ausgleich und gleichzeitig den 3:3 Endstand.

Direktvergleich zwischen Wolfsburg vs. Schalke

Beide Kontrahenten trafen bereits 33 Mal aufeinander. In jeweils zehn Spielen konnten sowohl Wolfsburg als auch Schalke sich durchsetzen. Weitere 13 Spiele gingen mit einem Unentschieden aus. Der Direktvergleich gestaltet sich sehr ausgeglichen, wenngleich Schalke die letzten drei direkten Duelle für sich entscheiden konnte.

Mögliche Aufstellung:

Wolfsburg

Benaglio – Träsch, Naldo, Knoche, Rodriguez – Koo, Polak – Vieirinha, Diego, Perisic – Olic
Trainer: Hecking

Schalke

Hildebrand – Uchida, Matip, Höwedes, Fuchs – Neustädter, J. Jones – Farfan, Draxler, Clemens – Huntelaar
Trainer: Keller

Formcheck:

Wolfsburg

10/08/13 Bundesligaesliga Hannover – Wolfsburg N – 2:0
03/08/13 DFB-Pokal Karlsruhe – Wolfsburg S – 1:3
28/07/13 Freundschaftsspiel Wolfsburg – Ol. Marseille S – 2:0
24/07/13 Freundschaftsspiel St. Gallen – Wolfsburg S – 1:2
19/07/13 Freundschaftsspiel Brügge – Wolfsburg N – 2:1

Schalke

11/08/13 Bundesligaesliga Schalke 04 – Hamburg U – 3:3
05/08/13 DFB-Pokal Nöttingen – Schalke 04 S – 0:2
29/07/13 Freundschaftsspiel Lok Leipzig – Schalke 04 S – 1:2
27/07/13 Freundschaftsspiel Schalke 04 – Al Sadd S – 9:0
24/07/13 Freundschaftsspiel Schalke 04 – Southampton S – 2:0

Wolfsburg: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Schalke: 4 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

(Stand: 07. August 2013)

Statistik: Wolfsburg gegen Schalke

02/03/13 Bundesliga Wolfsburg – Schalke 04 1:4
06/10/12 Bundesliga Schalke 04 – Wolfsburg 3:0
19/02/12 Bundesliga Schalke 04 – Wolfsburg 4:0
11/09/11 Bundesliga Wolfsburg – Schalke 04 2:1
09/04/11 Bundesliga Schalke 04 – Wolfsburg 1:0
13/11/10 Bundesliga Wolfsburg – Schalke 04 2:2
21/02/10 Bundesliga Wolfsburg – Schalke 04 2:1
18/09/09 Bundesliga Schalke 04 – Wolfsburg 1:2
13/03/09 Bundesliga Wolfsburg – Schalke 04 4:3
05/10/08 Bundesliga Schalke 04 – Wolfsburg 2:2
15/02/08 Bundesliga Schalke 04 – Wolfsburg 1:2
30/01/08 DFB-Pokal Wolfsburg – Schalke 04 6:4 (n.E.)
26/08/07 Bundesliga Wolfsburg – Schalke 04 1:1
17/02/07 Bundesliga Wolfsburg – Schalke 04 2:2
23/09/06 Bundesliga Schalke 04 – Wolfsburg 2:0

5 Siege Wolfsburg – 5 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 5 Siege Schalke

Wett-Quoten Wolfsburg gegen Schalke

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Wolfsburg: 3.00

Unentschieden: 3.30

Sieg Schalke: 2.35

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Wolfsburg: 3.00

Unentschieden: 3.50

Sieg Schalke: 2.35

(Stand: 15. August 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Beim Aufeinandertreffen zwischen Wolfsburg und Schalke handelt es sich um einen fußballerischen Leckerbissen. Beide Mannschaften können mit den erbrachten Leistungen im ersten Bundesliga Spiel nicht zufrieden sein. Die Wolfsburger kassierten eine Niederlage und die Schalker mussten mit einem Unentschieden vorlieb nehmen. Vor allem wurde am ersten Spieltag mehr als deutlich, dass beide Teams in der Defensive nicht sicher stehen und immer für ein Gegentor zu haben sind. Wir gehen in diesem Spiel von Toren aus und halten beide Kontrahenten für stark genug, um mindestens ein Tor zu erzielen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Teams erzielen mindestens ein Tor

Wettquote auf Tipico: 1.45

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,