16. Januar 2013

Wolfsburg – VFB Stuttgart Tipp (19.01.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 11:25



Wo führt Wolfsburgs Weg hin? Jetzt kommt der VfB

Bundesliga Tipp Wolfsburg vs Stuttgart

Wolfsburg Stuttgart Tipp – 19.01.2013 um 15:30 Uhr

Die Rückrunde steht unmittelbar bevor. Die verschiedenen Bundesligisten haben die Winterpause genutzt, um den Akku wieder aufzuladen und sich für die kommenden Aufgaben gut vorzubereiten. Am Samstag treffen um 15:30 Uhr Wolfsburg und der VFB Stuttgart aufeinander. Mit Dieter Hecking sitzt bereits der dritte Coach in dieser Saison auf der Trainerbank vom VFL. Man möchte am liebsten mit einem Sieg gegen Stuttgart in die Rückrunde starten und auf diesen Weg die extrem schwache Hinrunde vergessen. Nach 17 Spieltagen befinden sich die Wölfe auf dem 15. Tabellenplatz und treffen nun auf den Tabellenneunten aus Stuttgart. Der VFB möchte in der kommenden Saison international spielen. Um dies zu realisieren, muss man gegen Wolfsburg zumindest ein Unentschieden holen. Die Ansprüche in der VW-Stadt sind groß und somit möchte man die Wölfe in der nächsten Saison am liebsten in der Euroleague sehen. Es stehen noch 17 Spieltage aus und somit ist einiges möglich. Wird Wolfsburg gegen Stuttgart eine Siegesserie starten?

bundesliga wett-tipp Sieg Wolfsburg (Unentschieden Wette ungültig) – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck VfL Wolfsburg

Mit den Leistungen in der Hinrunde können die Wölfe definitiv nicht zufrieden sein. Mit einer Bilanz von fünf Siegen, vier Unentschieden und acht Niederlagen hat Wolfsburg nur 19 Punkte auf dem Konto und belegt in der Bundesliga Tabelle den 15. Platz. Nur 17 Tore wurden in der Hinrunde erzielt. Die Abwehr musste auf der anderen Seite 27 Gegentore in Kauf nehmen. Eine sehr schwache Bilanz. Mit Felix Magath und Lorenz-Günther Köstner wurden bereits zwei Trainer in Wolfsburg verheizt. Man hat sich gedacht alle guten Dinge sind drei und holte zum Jahresende Dieter Hecking vom 1. FC Nürnberg. Mit Hecking auf der Trainerbank möchte man nun den Aufschwung erleben und am besten noch den Sprung in die Euroleague realisieren. Der Rückstand auf die Euroleague Plätze beträgt sieben Punkte und ist bei 17 ausstehenden Spielen durchaus aufzuholen. Bekannter Weise ist im Fußball alles möglich.

In der Winterpause wurde Ivan Perisic aus Dortmund verpflichtet. Er soll der Mannschaft neue Impulse geben und vor allem dem Offensivspiel der Wolfsburger das gewisse Etwas verleihen. Inwiefern Perisic in Wolfsburg Fuß fassen kann, wird sich im Laufe der Rückrunde zeigen.

Die Wölfe zeigten in den letzten sechs Bundesliga Spielen eher durchwachsene Leistungen. Gegen Dortmund und Hoffenheim konnte man jeweils einen Dreier feiern. In den Partien gegen Frankfurt und Gladbach ging man leer aus und mit Hamburg und Bremen musste man sich die Punkte teilen. Mit einer Bilanz von zwei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen belegt man in der Formtabelle den 12. Platz. In den letzten sechs Begegnungen wurden acht Tore erzielt. Die Abwehr musste hingegen neun Gegentore in Kauf nehmen. Der Angriff kann die Schwächen der Defensive nicht auffangen.

In der Hinrunde feierten die Wölfe nur einen Heimsieg. Diesen feierte man am 11. Bundesliga Spieltag mit einem 3:1 Erfolg gegen Leverkusen. Mit drei Unentschieden und vier Niederlagen vor heimsicher Kulisse konnte man weiterhin nicht viel bewerkstelligen. In der Heimtabelle befindet sich Wolfsburg auf den vorletzten Platz. In acht Heimspielen wurden nur sechs Tore erzielt und die Abwehr hat 14 Gegentore zugelassen. Neben Greuther Fürth verkörpert Wolfsburg das heimschwächste Team in der Bundesliga. Wenn man den Sprung zu den vorderen Tabellenplätzen schaffen möchte, muss man die Heimschwäche ablegen. Das Wolfsburg zuhause gewinnen kann, zeigte man eindrucksvoll im DFB-Pokal Achtelfinale gegen den Tabellenzweiten aus Leverkusen. Dort setzte man sich mit einem 2:1 durch und zog in die nächste Runde ein.

Teamcheck VfB Stuttgart

Nach Beendigung der Hinrunde befinden sich die Stuttgarter auf dem neunten Platz in der Bundesliga Tabelle und sind somit im gesicherten Mittefeld anzutreffen. Mit einer Bilanz von sieben Siegen, vier Unentschieden und sechs Niederlagen sahnte der VFB 25 Punkte in der Hinrunde ab. Der Rückstand auf die Europa League Plätze beträgt nur einem mageren Punkt und sollte durchaus aufgeholt werden können. In der bisherigen Spielzeit erzielte die Labbadia-Elf 21 Tore und musste 28 Gegentore in Kauf nehmen. Die Abwehr zeigte in der Hinrunde immer wieder Defizite auf.

Im Trainingslager in Belek konnte der VFB Kräfte für die kommende Rückrunde sammeln. Die Schwaben tanzen nämlich noch auf drei Hochzeiten. Man ist in der Europa League, dem DFB-Pokal und natürlich der Bundesliga weiterhin vertreten. Von der enormen Belastung für die Mannschaft war zum Ende der Hinrunde nicht viel zu spüren. Aus den letzten sechs Bundesliga Spielen holte der VFB vier Siege. Man setzte sich gegen Schalke, Fürth, Augsburg und Gladbach durch. Gegen Mainz und Freiburg musste man sich geschlagen geben. Mit einer Bilanz von vier Siegen und zwei Niederlagen belegen die Stuttgarter in der Formtabelle den vierten Platz. In den letzten sechs Spielen wurden neun Tore erzielt und die Abwehr musste neun Gegentore hinnehmen. Angriff und Defensive haben sich somit weitestgehend neutralisiert.

Stuttgart zählt zu den drei auswärtsstärksten Teams in der Bundesliga. In neun Auswärtsspielen holte man insgesamt 14 Punkte. Nur Bayern und Dortmund waren erfolgreicher. Mit einer Auswärtsbilanz von vier Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen wusste man zu überzeugen. In den Stadien der Gegner wurden zehn Tore erzielt. Die Abwehr musste 15 Gegentore in Kauf nehmen. Die Labbadia-Elf ist auswärts als sehr gefährlich zu bezeichnen.

Wie spielte Wolfsburg zuletzt in der Bundesliga?

Der VFL trat im letzten Bundesliga Spiel vor heimischer Kulisse gegen den Aufsteiger Eintracht Frankfurt an. Die Frankfurter hatten in den ersten Minuten mehr vom Spiel. Die erste gute Gelegenheit sollte sich jedoch für die Hausherren aufgrund eines gut ausgeführten Konters ergeben. Dieser wurde aber nicht verwertet. Nach 12 Minuten brachte Meier die Gäste in Führung. Danach gab es sechs Schreckensminuten für die Hausherren. Nach 16 Minuten wurde Josué mit Rot vom Platz gestellt und nur zwei Minuten später erzielte Inui das 2:0 für Frankfurt. Die Wölfe bissen auch in Unterzahl. Aber wirklich gefährliche Torchancen sollten sich nicht ergeben und somit blieb es bis zum Pausenpfiff beim 2:0 für Frankfurt. Nach dem Seitenwechsel agierten die Gäste sehr defensiv und lauerten auf Konter. Die Begegnung flachte zusehends ab. Nach 90 Minuten war dann Schluss und die Wolfsburger mussten sich geschlagen geben.

Wie spielte Stuttgart zuletzt in der Bundesliga?

Der VFB Stuttgart reiste am letzten Bundesliga Spieltag nach Mainz. Beide Mannschaften wollten von Beginn an Vollgas geben und das Spiel in den Griff bekommen. Über Torchancen sollte sich die Führung für einen der Kontrahenten ergeben. So war die Vorgehensweise in der Theorie. Praktisch wurde den Fans in den ersten Minuten kein wirklicher Leckerbissen geboten. Die Mainzer wurden mit steigender Spielzeit immer besser und sollten zu guten Gelegenheiten kommen. Tore sollten sich vorerst jedoch nicht ergeben. Erst kurz vor der Halbzeit stieg das Potenzial des Spiels aber auch hier wurden die Torchancen nicht verwertet und somit gingen beide Mannschaften mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Die Gäste erwischten nach dem Seitenwechsel einen Traumstart und gingen nach nur drei Minuten durch Harnik in Führung. Mainz musste nun kommen und das Tat man auch. Nach zehn Minuten kam man durch N. Müller zum Ausgleich. Müller sollte mit seinem 2:1 in der 71. Spielminute den Weg für den Sieg der Mainzer ebenen. In der Nachspielzeit erhöhte Soto auf den 3:1 Endstand.

Direktvergleich zwischen Wolfsburg vs. Stuttgart

Der Direktvergleich zwischen beiden Teams gestaltet sich ziemlich ausgeglichen. Beide Kontrahenten sind bereits 32 Mal aufeinander getroffen. In 11 Spielen setzte sich Wolfsburg durch und in 16 Spielen konnte Stuttgart den Platz als Sieger verlassen. In fünf weiteren Begegnungen teilten sich beide Mannschaften die Punkte.

Mögliche Aufstellung:

Wolfsburg

Benaglio – Fagner, Kjaer, Madlung, M. Schäfer – Träsch, Polak – Perisic, Diego, Rodriguez – Olic
Trainer: Hecking

Stuttgart

Ulreich – Rüdiger, Tasci, Niedermeier, Molinaro – Gentner, Kuzmanovic – Harnik, Hajnal, Traoré – Okazaki
Trainer: Labbadia

Formcheck:

Wolfsburg

12/01/2013 Freundschaftsspiele Wolfsburg – Hertha S – 5:1
10/01/2013 Freundschaftsspiele Wolfsburg – Standard S – 3:1
09/01/2013 Freundschaftsspiele Bremen – Wolfsburg N – 2:1
06/01/2013 Freundschaftsspiele Besiktas – Wolfsburg S – 0:2
19/12/2012 DFB-Pokal Wolfsburg – Leverkusen S – 2:1
15/12/2012 Bundesliga Wolfsburg – E. Frankfurt N – 0:2

Stuttgart

19/12/2012 DFB-Pokal Stuttgart – Köln S – 2:1
15/12/2012 Bundesliga Mainz 05 – Stuttgart N – 3:1
08/12/2012 Bundesliga Stuttgart – Schalke 04 S – 3:1
06/12/2012 UEFA Europa League, Gruppe E Stuttgart – Molde N – 0:1
01/12/2012 Bundesliga Fürth – Stuttgart S – 0:1
28/11/2012 Bundesliga Stuttgart – Augsburg S – 2:1

Wolfsburg: 4 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Stuttgart: 4 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Wolfsburg gegen Stuttgart

25/08/2012 Bundesliga Stuttgart – Wolfsburg 0:1
05/05/2012 Bundesliga Stuttgart – Wolfsburg 3:2
17/12/2011 Bundesliga Wolfsburg – Stuttgart 1:0
20/03/2011 Bundesliga Stuttgart – Wolfsburg 1:1
30/10/2010 Bundesliga Wolfsburg – Stuttgart 2:0
16/01/2010 Bundesliga Stuttgart – Wolfsburg 3:1
07/08/2009 Bundesliga Wolfsburg – Stuttgart 2:0
09/05/2009 Bundesliga Stuttgart – Wolfsburg 4:1
22/11/2008 Bundesliga Wolfsburg – Stuttgart 4:1
10/05/2008 Bundesliga Wolfsburg – Stuttgart 4:0

6 Siege Wolfsburg – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 3 Siege Stuttgart

Wett-Quoten Wolfsburg gegen Stuttgart

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Wolfsburg: 2.10

Unentschieden: 3.50

Sieg Stuttgart: 3.25

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Wolfsburg: 2.20

Unentschieden: 3.40

Sieg Stuttgart: 3.40

(Stand: 15. Januar 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Auch wenn die Wölfe in der Bundesliga Tabelle weiter hinten stehen, handelt es sich hierbei um zwei gleichstarke Mannschaften. Wolfsburg hat zuletzt im DFB-Pokal gezeigt, dass sie zuhause gewinnen können. Trainer Hecking wird seine Mannschaft gut auf die Rückrunde vorbereitet haben. Es verspricht sicher eine spannende Begegnung zu werden. Wir gehen davon aus, dass Wolfsburg den zweiten Heimsieg in dieser Saison gegen Stuttgart einfahren wird. Dennoch obliegt dieser Wett Tipp einem gewissen Risiko, da die Labbadia-Elf immer für einen Punkt zu haben ist. Aus diesem Grund würden wir das Unentschieden mit absichern und empfehlen Ihnen eine Siegwette auf Wolfsburg mit der Option, dass Sie Ihren Wetteinsatz im Falle eines Unentschiedens erstattet bekommen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Wolfsburg (Unentschieden Wette ungültig)

Wettquote auf Bet365: 1.57

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,