26. April 2012

Wolfsburg – Werder Bremen Tipp (28.04.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 10:27



Duell der Enttäuschten – Nord-Derby in der VW-Arena zwischen Wolfsburg und Bremen

Bundesliga Tipp Wolfsburg vs Werder Bremen

Wolfsburg Werder Bremen Tipp – 28.04.2012 um 15:30 Uhr

Am Samstag, den 28.04.2012 um 15:30 Uhr, kommt es in der Volkswagen-Arena zum Nordderby zwischen dem VFL Wolfsburg und Werder Bremen. Wolfsburg konnte aus 32 Spielen 41 Punkte holen und steht damit auf dem 10. Platz. Bremen holte aus 32 Spielen 42 Punkte und steht auf Platz 8. Während für den VFL der siebte Platz und die damit verbundene Qualifikation für die Europa League in weite Ferne gerückt ist, haben die Bremer die etwas besseren Chancen auf Platz 7 mit nur drei Punkten Rückstand. Nur der Sieger der Partie kann nach dem Spiel nochmal auf die Konkurrenz schauen und hoffen, dass man am letzten Spieltag noch Chancen auf einen internationalen Platz hat.

Teamcheck VFL Wolfsburg:

Nach dem enttäuschenden 0:0 in Mainz ist die Europa League in weiter Ferne gerückt. Die Mannschaft von Trainer Felix Magath spielte nicht gut und hatte am Ende sogar noch Glück, einen Punkt geholt zu haben. Nach der Heimniederlage gegen Augsburg folgte das nächste schlechte Spiel. Mit vier Punkten Rückstand auf Platz 7 kann man die Europa League in Wolfsburg fast abhaken. Beide Spiele müssten gewonnen werden und dazu die Konkurrenz patzen. Dennoch hat man mit einem Heimsieg gegen Werder die Chance einen direkten Konkurrenten hinter sich zu lassen. Ein Derbysieg würde der Mannschaft nochmal Mut und Kraft für das letzte Saisonspiel geben. Das Positivste an dem Spiel in Mainz aus Wolfsburger Sicht war, dass Trainer Magath noch kein Spiel als VFL-Coach gegen Mainz verloren hat. Die Wölfe hatten trotz des nicht so guten Spiels einige gute Tormöglichkeiten, diese wurden aber nicht genutzt und so sieht Magath das Remis als gerecht an. Wie unzufrieden er war, deutet er im Spiel damit an, dass er die Ersatzspieler bereits nach einer halben Stunde zum Aufwärmen schickte. Der beste Wolfburger in Mainz war Torhüter Diego Benaglio, der seinen Kasten sauber hielt und somit die Null sicherte. Nach zwischenzeitlichen vier Siegen in Folge, folgten jetzt vier Spiele ohne Sieg. Europa ist fast futsch und die letzten beiden Spiele wird Magath auch zum Testen nutzen. Einige Spieler aus dem Riesenkader haben jetzt die Möglichkeit sich zu empfehlen und zu zeigen, dass sie beim VFL bleiben wollen. So kann sich Magath auch eine Übersicht verschaffen. Er deutete schon an, dass er einige Spieler wieder verpflichten will. Dafür werden dann aber auch einige wieder gehen müssen. Nächste Saison will man Europa angreifen und sich für die internationale Bühne qualifizieren. Jetzt will man sich mit einem Sieg von den Fans verabschieden und wer weiß, vielleicht sieht es nach dem Spiel wieder positiver im Kampf um Platz 7 aus und es wird nochmal ein heißes Bundesliga Finale für den VFL in Stuttgart. Die Abwehrspieler Alexander Madlung und Marco Russ werden wohl gegen Bremen spielen können. Ob die beiden Verteidiger auch eingesetzt werden, ist fraglich. Magath wird wohl einiges probieren und so kann es auch auf mehreren Positionen zu Veränderungen kommen.

Mario Mandzukic ist bester VFL-Torjäger mit 12 Toren. Stürmer Patrick Helmes traf neunmal und Abwehrspieler Marcel Schäfer schoß schon fünf Tore.

Teamcheck Werder Bremen:

In der letzten Minute reichte Riberys Klasse, um die Bremer in die Knie zu zwingen. Die zweite Halbzeit gegen die Bayern war ein gutes Spiel von beiden Seiten, dennoch verlor die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf das Spiel. In der Rückrundentabelle stehen die Bremer auf Platz 15 und holten nur 13 Punkte. Da kann man an der Weser nur froh sein, dass man die Hinrunde gut abgeschlossen hat. Nach den ersten 17 Spielen stand man auf Platz 5 mit 29 Punkten. Trotz der grottenschlechten Rückrunde der Norddeutschen hat man noch die Möglichkeit auf den siebten Platz zu rutschen und das nach sieben Spiele ohne Sieg. Mit einem Derbysieg in Wolfsburg kann man einen Blick nach Hannover werfen, um zu schauen, wie die Niedersachsen sich geschlagen haben. Lässt 96 federn kann es nochmal ein heißes Saisonfinale im Bremer Weserstadion gegen Schalke 04 geben. Mit nur drei Punkten Rückstand auf Platz 7 sollte der Drops noch nicht gelutscht sein, bei noch sechs zu vergebenen Punkten. Dennoch machen nicht die Europapokal-Träume die Schlagzeilen in Bremen, sondern dort ist das größte Thema Torhüter Tim Wiese. Fest steht nur, dass er Bremen am Saisonende verlässt. Hoffenheim galt schon als sicher, eine Bestätigung gibt es aber bis heute nicht. Es können auch Real Madrid oder Tottenham werden. Dazu soll Stürmer Claudio Pizarro angeblich wieder zu den Bayern zurückkehren und der Verbleib von Abwehrspieler Naldo ist auch nicht sicher. Diese Fragen sind im Bremer Umfeld mehr Thema, als die aktuelle Lage ihrer Mannschaft in der Bundesliga. Verliert man die drei wichtigsten Leistungsträger, muss Sportchef Klaus Allofs ein goldenes Händchen beweisen und guten Ersatz verpflichten. Es scheint als befindet sich Bremen langsam im Umbruch auf der Spielerseite. In der Führungsetage wünschen sich das einige Fans schon länger, dennoch ist diese Möglichkeit noch nicht denkbar. Die Verträge mit Allofs und Schaaf wurden erst kürzlich verlängert. Sollten die Grün Weißen in der nächsten Saison unten rumkrebsen, könnte es dort zu einem Knall kommen, aber welcher Fan wünscht seiner Mannschaft schon Niederlagenserien? Noch hat man aber die Chance die Saison zu retten. Die Mannschaft kann und soll in Wolfsburg bestehen, um am letzten Spieltag noch alle Chancen auf Europa zu haben. Noch ist der Zug nicht abgefahren, noch hat man die Chance seine Fans doch noch ruhig zu stimmen, das sollte genug Anreiz für die ganze Mannschaft sein. Ausfallen für das Derby wird Felix Kroos. Der Mittelfeldspieler wurde an der Milz operiert und wird diese Saison gar nicht mehr eingreifen können. Abwehrspieler Aleksandar Ignjovski ist noch fraglich und fiel schon gegen die Bayern aus. Ebenso muss man bei Mittelfeldspieler Philipp Bargfrede noch abwarten. Florian Hartherz meldete sich wieder zurück und steht dem Trainer wieder zur Verfügung.

Der Peruaner Pizarro ist Werders treffsicherster Spieler mit 16 Buden. Der Schwede Markus Rosenberg konnte neunmal treffen und Sturmpartner Marko Arnautovic traf sechsmal. Jeweils dreimal trafen Mittelfeldspieler Aron Hunt und Abwehrspieler Naldo.

Wie spielte Wolfsburg am letzten Spieltag?

Wolfsburg reiste zum FSV Mainz und musste erst einmal mit ansehen, wie die Hausherren in einer flotten Partie das spielbestimmende Team waren. Dennoch konnte die Tuchel-Elf nicht so richtig gute Tormöglichkeiten erspielen. Wolfsburg stand tief und hatte trotz schlechterem Spiel die besseren Chancen. Aber auch der VFL konnte kein Tor erzielen. Fast mit dem Halbzeitpfiff vergab Zidan die beste Mainzer Möglichkeit. Aus spitzem Winkel scheiterte der Ägypter. Im zweiten Durchgang ging es so weiter. Die Wölfe standen tief und Mainz versuchte das Spiel zu machen. Bis auf Madlungs Freistoß-Chance in der 64. Minute, die nix einbrachte, tauchte Wolfsburg jetzt total ab. Mainz versuchte nochmal alles, um in Führung zu gehen. Es passierte aber nix mehr und am Ende hatte Wolfsburg Glück, einen Punkt aus Mainz mitnehmen zu können.

Wie spielte Bremen am letzten Spieltag?

Beide Mannschaften begannen schwach. Viele Abspielfehler und Abstimmungsprobleme diktierten das Spiel. Bayern rotierte und auch bei den Bremern stand keine eingespielte Mannschaft auf dem Platz. Die beste Chance hatten die Bayern. Petersen aber knallte den Ball an die Latte und verfehlte die Führung knapp. In der zweiten Halbzeit wurde Werder dann stärker und nahm Fahrt auf. Dennoch vergaben die Bremer zu viele Chancen. In der 51. Minute konnte Naldo seine Mannschaft dann aber in Führung bringen. Bayern drückte jetzt etwas mehr und es entwickelte sich ein gutes Spiel. Nach scharfer Hereingabe hatte Naldo dann Pech. Er hielt seinen Fuß in die Laufbahn des Balles und traf so unbedrängt ins eigene Tor zum 1:1 in der 75. Minute. Bayern wollte jetzt mehr und kam in der 90. Minute durch eine Einzelaktion von Ribery zum 2:1 Siegtreffer. Nach schönem Solo ließ der Franzose einige Bremer alt aussehen. Am Ende aber ein glücklicher FCB-Sieg.

Mögliche Aufstellung:

Wolfsburg

Benaglio – Träsch, Russ, Madlung, Rodriguez – Polak, M. Schäfer – Dejagah, Vieirinha – Helmes, Mandzukic
Trainer: Magath

Werder Bremen

Wiese – A. Stevanovic, Sokratis, Naldo, Schmitz – Trybull – Fritz, Hunt – Junuzovic – Pizarro, Rosenberg
Trainer: Schaaf

Formcheck:

Wolfsburg

20/04/2012  Bundesliga  Mainz 05 vs. Wolfsburg  U – 0:0  
14/04/2012  Bundesliga  Wolfsburg vs. Augsburg  N – 1:2  
11/04/2012  Bundesliga  Hannover vs. Wolfsburg  N – 2:0  
07/04/2012  Bundesliga  Wolfsburg vs. Dortmund  N – 1:3  
31/03/2012  Bundesliga  Hertha vs. Wolfsburg  S – 1:4  
23/03/2012  Bundesliga  Wolfsburg vs. Hamburg  S – 2:1
                                                                                                                 
Werder Bremen

21/04/2012  Bundesliga  Bremen vs. B. München  N – 1:2  
13/04/2012  Bundesliga  Stuttgart vs. Bremen  N – 4:1  
10/04/2012  Bundesliga  Bremen vs. M’gladbach  U – 2:2  
07/04/2012  Bundesliga  Köln vs. Bremen  U – 1:1  
31/03/2012  Bundesliga  Bremen vs. Mainz 05  N – 0:3  
24/03/2012  Bundesliga  Bremen vs. Augsburg  U – 1:1

Wolfsburg: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Werder Bremen: 0 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Statistik: Wolfsburg gegen Werder Bremen

04/12/2010  Bundesliga  Wolfsburg vs. Bremen  0:0   
17/04/2010  Bundesliga  Wolfsburg vs. Bremen  2:4   
20/07/2009  Freundschaftsspiele  Wolfsburg vs. Bremen  1:2   
23/05/2009  Bundesliga  Wolfsburg vs. Bremen  5:1   
04/03/2009  DFB-Pokal  Wolfsburg vs. Bremen  2:5   
25/09/2007  Bundesliga  Wolfsburg vs. Bremen  1:1   
19/05/2007  Bundesliga  Wolfsburg vs. Bremen  0:2   
15/04/2006  Bundesliga  Wolfsburg vs. Bremen  1:1   
06/02/2005  Bundesliga  Wolfsburg vs. Bremen  2:3   
21/03/2004  Bundesliga  Wolfsburg vs. Bremen  0:2   
09/11/2002  Bundesliga  Wolfsburg vs. Bremen  3:1   
24/03/2002  Bundesliga  Wolfsburg vs. Bremen  2:0   
18/11/2000  Bundesliga  Wolfsburg vs. Bremen  1:1   
19/09/1999  Bundesliga  Wolfsburg vs. Bremen  2:7   
19/09/1998  Bundesliga  Wolfsburg vs. Bremen  2:4   
14/10/1997  Bundesliga  Wolfsburg vs. Bremen  1:0

4 Siege Wolfsburg – 4 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 8 Siege Werder Bremen

Wett-Quoten Wolfsburg gegen Werder Bremen

Bet365

Sieg Wolfsburg: 2.10

Unentschieden: 3.50

Sieg Werder Bremen: 3.30

Tipico

Sieg Wolfsburg: 2.10

Unentschieden: 3.70

Sieg Werder Bremen: 3.40

(Stand: 26. April 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Für beide Mannschaften ist der Europapokal-Zug wohl abgefahren. Bremen hat noch die besseren Chancen als Wolfsburg, muss aber auf einen Ausrutscher von Hannover hoffen. Es ist definitiv Werders letzte Chance auf die Europa League. Mit einem Sieg könnte es nochmal spannend um Platz sieben werden. Auch die Wölfe könnten mit einem Sieg nochmal herankommen, müssen aber wie Werder, auf Ausrutscher der Hannoveraner hoffen. Wolfsburg ist heimstark und trifft auf zurzeit schwache Bremer. Der VFL kann sich knapp durchsetzen und behält die Punkte in der VW-Stadt.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Wolfsburg

Wettquote auf Bet365: 2.10

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,