6. Februar 2014

Gladbach – Bayer Leverkusen Tipp (07.02.2014) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 11:09



Lässt die Borussia Federn daheim gegen Angstgegner Bayer 04?

Bundesliga Tipps

Gladbach Leverkusen Tipp – 07.02.2014 um 20:30 Uhr

Die Fohlen aus Gladbach haben den Start in die Bundesliga Rückrunde gewaltig in den Sand gesetzt. Aus den ersten beiden Rückrundenspielen konnte man keinen einzigen Zähler holen. Am kommenden Rückrundenspieltag trifft man ausgerechnet auf den Tabellenzweiten aus Leverkusen. Die Begegnung wird ganz sicher alles andere als ein Selbstläufer. Die Werkself feierte am letzten Spieltag einen knappen 2:1 Erfolg gegen den VFB Stuttgart und kommt langsam wieder zurück auf die Erfolgsspur. Die Begegnung zwischen Gladbach und Leverkusen wird am kommenden Freitag um 20:30 Uhr im Borussia Park angepfiffen. Die Fohlen haben somit den Heimvorteil auf ihrer Seite. Doch wird man diesen auch nutzen können? Die zahlreichen Sportwetten Fans dürfen sich auf einen spannenden Fußballabend freuen.

bundesliga wett-tipp Beide Teams treffen? JA – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Gladbach

Bei den Fohlen aus Gladbach scheint momentan der Wurm drin zu stecken. In den beiden Rückrundenspielen ging man komplett leer aus und musste somit den dritten Tabellenplatz an den BVB abgeben. Aufgrund der letzten Niederlage gegen Hannover verlor man sogar den vierten Tabellenplatz an Schalke. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre kann mit den momentanen Leistungen einfach nicht zufrieden sein. Mit einer Bilanz von zehn Siegen, drei Unentschieden und sechs Niederlagen rangiert man momentan auf Platz fünf in der Bundesliga Tabelle. Der Abstand auf den Tabellendritten aus Dortmund und somit die direkte Qualifikation für die Champions League beträgt aber nur drei Punkte und kann noch locker aufgeholt werden. Die Favre-Elf erzielte in der bisherigen Saison 36 Tore und musste 24 Gegentore in Kauf nehmen. Alles in allem keine schlechte Gesamtleistung. Dennoch muss man schnell in die Spur finden, sonst steht sogar die Europa League Qualifikation auf der Kippe.

Aus den letzten sechs Bundesliga Begegnungen konnte Gladbach nur zwei Siege holen. Diese feierte man am 14. und 15. Bundesliga Spieltag. Dort setzte man sich gegen Freiburg und Schalke mit 1:0 bzw. 2:1 durch. Auf der anderen Seite konnte man seit nunmehr vier Spielen keinen Sieg in der Bundesliga feiern. Mit Mainz und Wolfsburg wurden die Punkte nach einem Unentschieden geteilt und gegen Bayern und Hannover musste man sich nach einer Niederlage geschlagen geben. Mit einer Bilanz von zwei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen belegt Gladbach in der Formtabelle den 12. Platz. In den letzten sechs Bundesliga Begegnungen wurden nur sechs Tore erzielt und die Abwehr musste acht Gegentore in Kauf nehmen. Eine mehr als schlechte Bilanz.

Vor heimischer Kulisse sollte man die Fohlen definitiv nicht unterschätzen. Mit einer Bilanz von acht Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage, die man gegen den Rekordmeister aus München kassierte, belegt die Favre-Elf in der Heimtabelle den zweiten Platz. Im Borussia Park konnte man 25 Tore erzielen und musste nur neun Gegentore in Kauf nehmen. Lediglich die Bayern zeigen ein besseres Torverhältnis aus. Die Gladbacher sind also als sehr heimstark zu bezeichnen. Doch kann man an diese Leistungen im direkten Duell gegen Leverkusen anknüpfen?

Am Freitag trifft Gladbach auf Leverkusen. Hierbei handelt es sich wohl um den härtesten Gegner in den nächsten Wochen. Im Anschluss muss man in Bremen antreten. Danach empfangen die Fohlen die TSG aus Hoffenheim. Anschließend reist man zum Aufsteiger nach Braunschweig. Raffael ist mit neun erzielten Toren der erfolgreichste Torjäger der Borussia.

Teamcheck Bayer Leverkusen

Nach der Auftaktniederlage in der Rückrunde gegen Freiburg konnte Leverkusen am letzten Bundesliga Spieltag endlich wieder einen Dreier feiern. Nach 90 spannenden Minuten setzte die Werkself sich mit 2:1 gegen den VFB Stuttgart durch. Auch Stefan Kießling scheint seinen Torinstinkt wiedergefunden zu haben. Er sorgte für das 1:0. Leverkusen rangiert in der Bundesliga Tabelle weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz. Mit einer Bilanz von 13 Siegen, einem Unentschieden und fünf Niederlagen konnte man bisher 40 Punkte ergattern. Die Offensive der Mannschaft von Trainer Sami Hyypiä ist nicht zu unterschätzen und erzielte bis jetzt 36 Tore. Die Defensive ließ nur 20 Gegentore zu und zählt neben der der Bayern zu den besten der Liga. Dortmund verkörpert den härtesten Konkurrenten der Leverkusener. Der Vorsprung beläuft sich auf vier Punkte. Der Tabellenführer aus München ist für die Hyypiä-Elf außer Reichweite und zeigt bereits ein komfortables Polster von 13 Punkten auf.

In den letzten sechs Bundesliga Begegnungen konnte Leverkusen nur bedingt überzeugen. Nach einer Serie von drei Niederlagen infolge, wurden gegen Stuttgart endlich mal wieder drei Punkte eingefahren. Zuvor musste man sich jedoch gegen Freiburg (2:3), Bremen (0:1) und Frankfurt (0:1) geschlagen geben. Vor der Serie von Niederlage konnte man zwei Siege einfahren. In Dortmund kam man zu einem 1:0 und gegen Nürnberg setzte man sich mit 3:0 durch. Mit einer Bilanz von drei Siegen und drei Niederlagen belegt Leverkusen in der Formtabelle den achten Platz. In den letzten sechs Partien wurden acht Tore erzielt und die Abwehr musste sechs Gegentore in Kauf nehmen. Wie man unschwer erkennen kann, ist die Bilanz alles andere als überragend.

Fünf Siege konnte die Werkself aus insgesamt neun Auswärtsspielen holen. Diesen Erfolgen stehen vier Niederlagen gegenüber. In den Stadien der Gegner wurden 11 Tore erzielt und die Abwehr musste neun Gegentore in Kauf nehmen. Die Mannschaft von Trainer Sami Hyypiä belegt in der Auswärtstabelle den dritten Platz. Nur Dortmund und Bayern konnten mehr Punkte aus den Stadien der Gegner entführen. Leverkusen kann somit als auswärtsstark bezeichnet werden.

Die Werkself tanzt noch auf drei Hochzeiten. Am kommenden Freitag heißt es in Gladbach zu bestehen. Danach tritt man vor heimischer Kulisse im DFB-Pokal gegen Lautern an. Dann trifft man auf Schalke. Danach empfängt Leverkusen in der Champions League Paris St. Germain. Wie man unschwer erkennen kann, gibt es in den nächsten Wochen keine leichten Gegner für Bayer 04. Mit zehn Toren ist Stefan Kießling der erfolgreichste Torjäger der Werkself.

Wie spielte Gladbach am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Fohlen aus Gladbach gastierten am letzten Spieltag in Hannover. Aufgrund der defensiven Spielanlage der Hausherren war die Borussia gezwungen das Spiel zu machen. Man zeigte zwar einen hohen Ballbesitz auf, kam aber kaum zu Torchancen. Gerade in der Anfangsphase war es ein müder Kick. Mit steigender Spieldauer tauten die Hausherren jedoch auf und kamen zu Torchancen. Im ersten Durchgang sollte es dennoch bei einem torlosen Remis bleiben. Auch im zweiten Durchgang biss sich Gladbach die Zähne an der Defensive der Hausherren aus. Diese wurden aber vor dem Tor gefährlicher und sollten nach 57 Minuten durch Rudnevs in Führung gehen. Mit der Führung im Rücken verfolgten die Hausherren ihre defensive Taktik konsequent weiter. Nach 82 Minuten sorgte Diouf für das entscheidende 2:0. Zwei Minuten später kamen die Fohlen zwar durch Mlapa zurück ins Spiel aber in der 90. Minuten war es erneut Diouf, der für den 3:1 Endstand sorgte.

Wie spielte Leverkusen am letzten Bundesliga Spieltag?

Die Werkself empfing am letzten Bundesliga Spieltag vor heimischer Kulisse den VFB Stuttgart. Von Beginn an war man um Spielkontrolle bemüht. Dennoch tat man sich gegen die Schwaben vor allem in der Anfangsphase schwer. Nach einem Eckball sollte Leitner die Gäste in Führung bringen. Leverkusen musste nun kommen und setzte der Abwehr der Schwaben zu. Nach 26 Minuten konnte Kießling den Ausgleich erzielen. Trotz einiger guter Torraumszenen für Leverkusen sollte es bis zum Pausenpfiff beim Remis bleiben. Im zweiten Durchgang bot die Begegnung nur noch wenige Highlights. Beide Mannschaften taten sich schwer.  Dennoch machte Leverkusen den besseren Eindruck und versuchte zumindest den Führungstreffer zu erzwingen. Diese Einstellung wurde in der 84. Minute durch das 2:1 durch Derdiyok belohnt. Dabei sollte es am Ende auch bleiben.

Direktvergleich zwischen Gladbach vs. Bayer Leverkusen

Gladbach und Leverkusen trafen bereits in 36 direkten Duellen aufeinander. Nur vier Begegnungen konnten die Fohlen für sich entscheiden. 16 Partien gingen an Leverkusen und weitere 16 Spiele endeten mit einem Unentschieden. Der Direktvergleich zeigt somit deutliche Vorteile für die Werkself auf. Beim letzten Aufeinandertreffen setzte sich Leverkusen mit 4:2 durch.

Mögliche Aufstellung:

Gladbach

ter Stegen – Nordtveit, Jantschke, Stranzl, Wendt – Kramer, G. Xhaka – Herrmann, Arango – Raffael – M. Kruse
Trainer: Favre

Leverkusen

Leno – Donati, Toprak, Spahic, Guardado – L. Bender, Rolfes, Can – Castro, Kießling, Son
Trainer: Hyypiä

Formcheck:

Gladbach

01/02/14 Bundesliga Hannover – M’gladbach N – 3:1
24/01/14 Bundesliga M’gladbach – B. München N – 0:2
18/01/14 Testspiele Bochum – M’gladbach S – 0:2  
15/01/14 Testspiele M’gladbach – St. Gallen S – 2:1  
15/01/14 Testspiele M’gladbach – Hertha S – 3:0

Leverkusen

01/02/14 Bundesliga Leverkusen – Stuttgart S – 2:1
25/01/14 Bundesliga Freiburg – Leverkusen N – 3:2
16/01/14 Testspiele Leverkusen – Düsseldorf S – 4:0  
10/01/14 Testspiele Leverkusen – Young Boys Bern U – 2:2  
07/01/14 Testspiele Leverkusen – Heerenveen S – 4:3

Gladbach: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Leverkusen: 3 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

(Stand: 05. Februar 2014)

Statistik: Gladbach gegen Leverkusen 

09.02.2013 Bundesliga Bor. Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen  3:3 (1:0)
15.10.2011 Bundesliga Bor. Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen  2:2 (0:1)
23.01.2011 Bundesliga Bor. Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen  1:3 (0:2)
27.10.2010 DFB- Pokal Bor. Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen  i.E. 5:4
08.05.2010 Bundesliga Bor. Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen  1:1 (0:1)
06.12.2008 Bundesliga Bor. Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen  1:3 (0:2)
28.10.2006 Bundesliga Bor. Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen  0:2 (0:1)
19.11.2005 Bundesliga Bor. Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen  1:1 (1:1)
12.12.2004 Bundesliga Bor. Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen  1:1 (0:0)
03.04.2004 Bundesliga Bor. Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen  0:0 (0:0)
26.04.2003 Bundesliga Bor. Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen  2:2 (1:1)
08.09.2001 Bundesliga Bor. Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen  0:1 (0:1)
30.10.1998 Bundesliga Bor. Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen  2:8 (0:4)

0 Siege Gladbach – 8 Unentschieden – 5 Siege Leverkusen

Wett-Quoten Gladbach gegen Leverkusen

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Gladbach: 2.60

Unentschieden: 3.30

Sieg Leverkusen: 2.62

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Gladbach: 2.70

Unentschieden: 3.40

Sieg Leverkusen: 2.70

(Stand: 05. Februar 2014)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Anhand der Wettquoten, die Ihnen die zahlreichen online Wettanbieter liefern, kann man bereits feststellen, dass die Begegnung als sehr ausgeglichen angesehen wird. Es gibt somit keinen direkten Favoriten im Spiel. Wir schließen uns dieser Meinung an. Mit Gladbach und Leverkusen treffen zwei sehr starke Teams aufeinander. Wir gehen davon aus, dass beide Mannschaften mindestens ein Tor erzielen werden.

Wett Tipp Bundesligatrend: Treffen beide Teams? JA

Wettquote auf Tipico: 1.55

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,