8. August 2013

Hannover 96 – Wolfsburg Tipp (10.08.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 15:20



Niedersachsen-Derby am 1. Bundesliga Spieltag: Hannover empfängt Wolfsburg

Bundesliga Tipp Hannover vs Wolfsburg

Hannover Wolfsburg Tipp – 10.08.2013 um 15:30 Uhr

Endlich ist es wieder soweit. Die neue Bundesliga Saison steht bereits in den Startlöchern. Am kommenden Freitag eröffnen Bayern München und Gladbach die 51. Bundesliga Saison. Unser Blick richtet sich in diesem Beitrag zur Begegnung zwischen Hannover und Wolfsburg. Beide Kontrahenten sind in der letzten Saison ihren Erwartungen nicht gerecht geworden und wollen nun angreifen. Um Selbstvertrauen für die lange Bundesliga Saison zu tanken, ist ein gutes Ergebnis am ersten Spieltag unerlässlich. Aus diesem Grund werden sowohl Wolfsburg als auch Hannover alles geben, um zu punkten. Beide Mannschaften haben die erste Runde im DFB-Pokal gemeistert und somit die erste Hürde der neuen Saison bestanden. Das direkte Aufeinandertreffen findet am Samstag um 15:30 Uhr in der HDI-Arena in Hannover statt. Die 96er haben somit den Heimvorteil auf ihrer Seite. Doch wird man diesen auch nutzen können?

bundesliga wett-tipp Beide Teams erzielen mindestens ein Tor – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Hannover 96

In der Vorbereitungsphase der Saison waren die Hannoveraner vom Verletzungspech verfolgt. Bis zu 13 Spieler fehlten Coach Mirko Slomka bei den Trainingseinheiten. Zusätzlich machte man Schlagzeilen mit dem Transfer Poker um Top-Stürmer Mame Diouf. Die 96er haben bereits in der Anfangsphase der Saison keine leichten Gegner. Am ersten Spieltag trifft man auf Wolfsburg. Im Anschluss muss man sich gegen Gladbach behaupten. Danach geht es gegen Schalke und Mainz bevor man auf den Triple Sieger Bayern München trifft. Wenn man es positiv betrachtet, kann man sich gleich zum Beginn der Saison mit den besten Vereinen messen. Bei den Hannoveranern gab es einige personelle Veränderungen. Johan Djourou (HSV), Mario Eggimann (Union Berlin) und Konstantin Rausch (Stuttgart) haben den Verein verlassen. Darüber hinaus ging Sergio Pinto nach Spanien und unterschrieb beim UD Levante. Dennoch hat Hannover in der Sommerpause auch den einen oder anderen Neueinkauf zu vermelden gehabt. Allen voran Leonardo Bittencourt, der sich bei den Dortmundern nie durchsetzen konnte. Für ihn legten die Hannoveraner 2,8 Millionen Euro auf den Tisch. Weiterhin wurde Edgar Prib vom Absteiger Greuther Fürth für 2,5 Millionen Euro verpflichtet. Salif Sané kam vom AS Nancy-Lorraine um die Defensive zu stärken. Er zeigte in der Lique 1 die besten Zweikampfwerte auf. Dies hat Hannover auch bitter nötig. In der letzten Saison kassierte man 62 Gegentore. Die Defensive zählte in der letzten Saison zu den großen Schwächen der 96er. Daran konnte auch der starke Angriff, mit seinen insgesamt 60 erzielten Toren, nichts ändern. Nur Dortmund, Bayern und Leverkusen waren torgefährlicher.

Hannover konnte sich nicht für die Europa League qualifizieren und somit fehlen dem Verein wichtige Einnahmen für die kommende Saison. Darüber hinaus hat die Konkurrenz um Wolfsburg, Stuttgart und Gladbach in der Sommerpause gut aufgerüstet und wird mit allen Mitteln versuchen ins internationale Geschäft zu kommen. Sollten Slomka der Spagat zwischen einer guten Defensive und einem starken Angriff nicht gelingen, wird man sich auch in der kommenden Spielzeit nicht unter den Teilnehmern im internationalen Geschäft befinden.

In der ersten Runde des DFB-Pokal trafen die 96er auf den Regionalligisten Victoria Hamburg. In den ersten Minuten standen die Gastgeber aus Hamburg sehr tief und machten die Räume eng. Somit kam es kaum zu nennenswerten Torgelegenheiten. Nachdem die Anfangsphase jedoch vergangen war, lieferten sich beide Teams eine offene Partie. Hannover tat sich schwer an der Abwehr der Hausherren und sollte folglich kaum zu gefährlichen Torraumszenen kommen. Beide Mannschaften konnten bis zur Halbzeitpause keinen Torerfolg verbuchen und somit ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel brachte Slomka mit Sobiech einen zweiten Stürmer. Dies sollte sich zu späterer Stunde auszahlen. Nach 69 Minuten brachte Sobiech die Gäste in Führung. In der Schlussphase fehlte bei den Gastgebern die Kondition. Sonderbar viel Elan legte Hannover aber auch nicht an den Tag. Dennoch kam man in der Nachspielzeit zum 2:0 durch Huszti.

Teamcheck VfL Wolfsburg

Momentan machten die Wölfe Schlagzeilen mit Wechselgerüchten um Luis Gustavo. Der Bayern Akteur wird mit Wolfsburg in Verbindung gebracht.  Coach Dieter Hecking wünscht sich noch einen Boss für das defensive Mittelfeld. Da wäre Gustavo genau der richtige Mann. Zumal man mit Diego und Naldo bereits über zwei Brasilianer in den eigenen Reihen verfügt. Die Wolfsburger sind von ihrem alten Kurs abgekommen und haben in dieser Saison nur wenige Spieler verpflichtet. Insgesamt wurden 9 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben. 2011 wurden rund 42 Millionen Euro in neue Spieler investiert. In diesem Jahr wurde die Defensive durch Timm Klose aus Nürnberg verstärkt. Das Offensivspiel soll durch Daniel Caligiuri aus Freiburg belebt werden. Max Grün wurde als weiterer Torwart vom Absteiger Fürth verpflichtet. Weiterhin hat der 19-jährige Maximilian Arnold in der Rückrunde bereits mit seinen drei Treffern auf sich aufmerksam gemacht. Allgemein muss man den Kader aussortieren. Wolfsburg verfügt über insgesamt 28 Spieler und zeigt somit einen noch größeren Kader als Bayern München auf. Dennoch hat man natürlich nicht die Qualität. Der Marktwert der Mannschaft beläuft sich auf rund 101 Millionen Euro. Nichts desto trotz zeigt der Kader einige hochkarätige Spieler auf. Insgesamt neu Teamkollegen bringen bereits Champions League Erfahrung mit. Zu den großen Stärken der Mannschaft zählt definitiv das Mittelfeld, um Spielmacher Diego. Der Angriff konnte in der letzten Saison nicht immer überzeugen. Stürmer Bas Dost blieb hinter seinen Erwartungen zurück und blickt lediglich auf acht Tore zurück. Die Wölfe haben den Kader in dieser Saison gut verstärkt und zeigen vor allem im Mittefeld eine große Klasse auf. Sollte Gustavo ebenfalls zu Wolfsburg gehen, wäre in der kommenden Saison definitiv mit den Wölfen zu rechnen. Die Europa League sollte auf jeden Fall als Ziel angedacht sein.

Im DFB-Pokal wussten die Wölfe zu überzeugen und setzten sich gegen den Karlsruher SC mit 3:1 durch. Wolfsburg war bestrebt von Beginn an das Spiel zu machen und wollte die Hausherren mit einem in die Breite gezogenen Spiel unter Druck setzen. Diese Taktik ging jedoch nur bedingt auf, da der KSC die Räume eng machte und somit kaum Möglichkeiten für Torchancen bot. Nach 15 Minuten brachte Perisic die Hecking-Elf in Führung. Die Gäste waren nun bemüht das Ergebnis zu verwalten. Die Karlsruher wurden aktiver und kamen zu zwei guten Torgelegenheiten. Da diese aber nicht verwertet wurden, blieb es bei der knappen Führung der Wölfe. Nach dem Wiederanpfiff wurde die Begegnung mit offenem Visier ausgetragen. Beide Mannschaften sollten zu guten Torgelegenheiten kommen. Nach 69 Minuten sorgte Diego für das 2:0. In der 90. Spielminute gelang dem KSC noch einmal der Anschlusstreffer durch Alibaz. Dies sollte aber nichts mehr ändern, da Schäfer in der Nachspielzeit für den 3:1 Endstand sorgte.

Die Wölfe haben in den letzten Spielen an Biss gewonnen. Zuletzt durfte man drei Siege infolge feiern. Man setzte sich gegen St. Gallen mit 2:1 durch. Marseille wurde mit 2:0 bezwungen und gegen Karlsruhe konnte man einen 3:1 Sieg zelebrieren. Wolfsburg scheint fit für den Bundesligastart.

Direktvergleich zwischen Hannover 96 vs. VfL Wolfsburg

Beide Kontrahenten traten in 28 Duellen gegeneinander an. In 50 Prozent der Spiele setzte sich Wolfsburg durch. Acht Begegnungen konnten die 96er für sich entscheiden. Weitere sechs Partien gingen mit einem Unentschieden aus. Die letzten drei Spiele konnte Hannover für sich entscheiden.

Mögliche Aufstellung:

Hannover

Zieler – H. Sakai, Sané, C. Schulz, Pander – Andreasen, Stindl – Bittencourt, Schlaudraff, Huszti – M. Diouf
Trainer: Slomka

Wolfsburg

Benaglio – Träsch, Naldo, Klose, Rodriguez – Koo, Polak – Vieirinha, Diego, Perisic – Olic
Trainer: Hecking

Formcheck:

Hannover

04/08/13 DFB- Pokal Victoria Hamburg – Hannover S – 0:2
29/07/13 Testspiele Halle – Hannover S – 0:1 
24/07/13 Testspiele Hannover – Kasimpasa N – 0:1 
18/07/13 Testspiele Hannover – W.B.A. S – 2:1 
14/07/13 Testspiele Hannover – Eindhoven N – 0:3
                                                                                                                 
Wolfsburg

03/08/13 DFB- Pokal Karlsruhe – Wolfsburg S – 1:3
28/07/13 Testspiele Wolfsburg – Ol. Marseille S – 2:0 
24/07/13 Testspiele St. Gallen – Wolfsburg S – 1:2 
19/07/13 Testspiele Brügge – Wolfsburg N – 2:1 
14/07/13 Testspiele Wolfsburg – Braunschweig N – 1:2

Hannover: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Wolfsburg: 3 Sieg – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

(Stand: 07. August 2013)

Statistik: Hannover gegen Wolfsburg 

26.01.2013 Bundesliga Hannover 96 – VfL Wolfsburg  2:1 (2:0)
11.04.2012 Bundesliga Hannover 96 – VfL Wolfsburg  2:0 (1:0)
05.02.2011 Bundesliga Hannover 96 – VfL Wolfsburg  1:0 (1:0)
28.02.2010 Bundesliga Hannover 96 – VfL Wolfsburg  0:1 (0:0)
16.05.2009 Bundesliga Hannover 96 – VfL Wolfsburg  0:5 (0:3)
21.10.2007 Bundesliga Hannover 96 – VfL Wolfsburg  2:2 (2:2)
09.02.2007 Bundesliga Hannover 96 – VfL Wolfsburg  2:2 (1:2)
20.09.2005 Bundesliga Hannover 96 – VfL Wolfsburg  2:4 (1:4)
17.10.2004 Bundesliga Hannover 96 – VfL Wolfsburg  3:0 (1:0)
02.11.2002 Bundesliga Hannover 96 – VfL Wolfsburg  3:1 (2:0)

5 Siege Hannover – 2 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 3 Siege Wolfsburg

Wett-Quoten Hannover gegen Wolfsburg

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Hannover: 2.60

Unentschieden: 3.40

Sieg Wolfsburg: 2.60

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Hannover: 2.60

Unentschieden: 3.40

Sieg Wolfsburg: 2.70

(Stand: 07. August 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Am ersten Bundesliga Spieltag ist es immer schwer eine Prognose für ein Spiel zu treffen. Vor allem wen zwei Teams wie Hannover und Wolfsburg aufeinander treffen. Die online Wettanbieter gehen von einem ziemlich ausgeglichenen Spiel aus und sehen somit keinen direkten Favoriten. Wir können uns dieser Meinung nur anschließen. Hierbei handelt es sich um ein Spiel, in dem einiges passieren kann. Bei dieser Partie ist mit Toren zu rechnen. Wir halten beide Kontrahenten für stark genug, um mindestens ein Tor zu erzielen.

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Teams erzielen mindestens ein Tor

Wettquote auf Tipico: 1.50

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,