11. August 2011

HSV – Hertha BSC Tipp (13.08.2011) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 12:54



HSV Hertha Tipp – 13.08.2011 um 15:30 Uhr

Nach ihrer einjährigen Abstinenz in der höchsten deutschen Fussball-Klasse und den Absturz in die Zweitklassigkeit sind die Hauptstädter wieder zurück. Am ersten Spieltag stand gleich die Bewährungsprobe im heimischen Olympiastadion gegen Nürnberg auf dem Programm und die Erwartungen der Fans waren riesig groß. Schließlich wollten sowohl Verein als auch Hertha in dieser Saison großes Bewegen. Nach 90 Minuten Spielzeit erfolgte allerdings Ernüchterung pur und die Berliner verloren nach einer schwachen Vorstellung ihren Bundesliga Auftakt gegen Nürnberg mit 0:1. Mit gesenkten Häuptern verließ die Anhängerschaft der Hertha das Stadion. Nichts war zu sehen von der Euphorie des Aufstieges oder Gleichem. Am zweiten Bundesliga Spieltag am Samstag, den 13.08.2011, führt die Reise der Herthaner in den hohen Norden zum Hamburger SV. Die Norddeutschen mussten sich zum Saisonstart einem übermächtigen Gegner aus Dortmund beugen. Im Dortmunder Signal-Iduna-Park kam der HSV mit 1:3 unter die Räder und konnte zu keinem Zeitpunkt des Spieles der Borussia Paroli bieten. Im Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Berlin peilen die Rothosen nun den ersten Punktgewinn in dieser Saison an. Werfen wir nun einen Rückblick auf den vergangenen Spieltag. Wie schlugen sich beide Mannschaften?

Der HSV verlor in Dortmund erwartungsgemäß mit 1:3. Gegen die geballte Offensiv-Power der Schwarz-Gelben hatten die Norddeutschen nichts entgegenzusetzen. Gleich von der ersten Minute an wurden die Hamburger unter Druck gesetzt und konnten sich nicht befreien. Besonders Mario Götze kam die HSV-Truppe einfach nicht in den Griff. Zweifelsohne war der Dortmunder der beste Mann auf dem Platz. In der 17. Spielminute schlug das Leder zum ersten Mal in den Hamburger Kasten ein.  Großkreutz markierte den Führungstreffer für den BVB. Mit der Führung im Rücken wurde der deutsche Meister regelrecht beflügelt und keine Viertelstunde später lagen die Hamburger bereits mit 0:2 hinten. Dieses Mal traf der überragende Götze selbst. Die Partie entwickelte sich zu einem Katz und Maus Spiel. Zur Halbzeitpause hätte der HSV durchaus höher zurückliegen können. Nach dem Seitenwechsel kamen die Dortmunder mit viel Dampf aus der Kabine. Warum eigentlich? Die Mannschaft führte doch bereits mit 2:0. Müsste man da nicht mit einem Aufbäumen der Hamburger rechnen? Fehlanzeige! In der 48. Spielminute versetzte Großkreutz mit seinem zweiten Treffer den Todesstoß für die Hanseaten. Das Spiel war nun endgültig zu Gunsten des BVB entschieden. Selbst nach der 3:0 Führung blieben die Dortmunder optisch überlegen. Lediglich eine Chance ließ der deutsche Meister noch zu, die Tesche in der 79. Minute zum Endstand von 1:3 zu nutzen wusste. Eine reine Kosmetik-Korrektur. Zu mehr sollte es für den HSV nicht reichen. Unter dem Strich ist die Niederlage der Hamburger in dieser Höhe auch vollkommen gerechtfertigt.

Groß war die Freude über die Erstklassigkeit, doch im Heimspiel unterlagen die Berliner im Olympiastadion den Nürnbergern mit 0:1. Wirkliche Spannung wollte bei diesem Match einfach nicht aufkommen. Besonders im ersten Spieldurchgang agierten die Herthaner sehr nervös und viele Fehler schlichen sich im Spielaufbau ein. Wenig besser taten es die Gäste aus Nürnberg. Hauptsächlich setzte die Hertha auf lange Pässe in die Spitze, die meistens jedoch keinen Abnehmer fanden. Folgerichtig stand es zur Pause 0:0 zwischen beiden Mannschaften. Nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren ein optisch leichtes Übergewicht, doch Torchancen ergaben sich daraus nicht wirklich. Als die Berliner sich bereits mit einem Unentschieden augenscheinlich zufrieden geben wollten, schlug Nürnbergs Pekhart in der 80. Minute zu und erzielte den Siegtreffer für Nürnberg. Am Ende hat dieses Spiel keinen Sieger verdient gehabt. Den Berlinern war die Nervosität deutlich anzumerken. Kein wirklicher Spielfluss über mehrere Stationen wollte den Herthanern gelingen. In Hamburg muss sich die Hertha deutlich steigern und mehr Mut aufbringen.

Nachdem beide Mannschaften am ersten Bundesliga Spieltag jeweils eine Niederlage kassierten, stehen der Hamburger SV und Hertha BSC jeweils in der Pflicht. Die Werte der Direktvergleichsstatistik sprechen für einen Heimerfolg der Hamburger. 8 Hamburger Heimsiege stehen 3 Unentschieden und 2 Auswärtssiege der Hertha gegenüber. An Spannung dürfte es dem Match zwischen dem HSV und der Hertha sicherlich nicht fehlen. Anpfiff zum Spiel Hamburg gegen Hertha ist Samstag, der 13.08.2011 um 15:30 Uhr.

Mögliche Aufstellung:

HSV

Drobny – Diekmeier, Westermann, Bruma, Aogo – Skjelbred, Rincon – Töre, Elia, Jansen – Petric
Trainer: Oenning

Hertha

Kraft – Lell, Franz, Mijatovic, Kobiashvili – Ottl, Niemeyer – Ebert, Raffael, Ramos – Lasogga
Trainer: Babbel

Formcheck:

HSV

05/08/2011  Bundesliga  Dortmund vs. Hamburg  N – 3:1  
02/08/2011  Freundschaftsspiele  Hamburg vs. Valencia  N – 1:2  
30/07/2011  DFB-Pokal  Oldenburg vs. Hamburg  S – 1:2  
24/07/2011  Freundschaftsspiele  Groningen vs. Hamburg  S – 0:4  
20/07/2011  LIGA total! Cup  Dortmund vs. Hamburg  N – 2:0  
19/07/2011  LIGA total! Cup  B. München vs. Hamburg  S – 1:2  
                                 
Hertha

06/08/2011  Bundesliga  Hertha vs. Nürnberg  N – 0:1  
31/07/2011  DFB-Pokal  Meuselwitz vs. Hertha  S – 0:4  
27/07/2011  Freundschaftsspiele  Hertha vs. Real Madrid  N – 1:3  
23/07/2011  Freundschaftsspiele  Hertha vs. Sigma Olomouc  U – 2:2  
20/07/2011  Freundschaftsspiele  Hapoel Tel Aviv vs. Hertha  S – 1:2  
11/07/2011  Uhren Cup  FC Basel vs. Hertha  N – 3:0 
                                
HSV: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Hertha: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlage

Sowohl der HSV als auch die Hauptstädter mussten am ersten Bundesliga Spieltag jeweils eine Niederlage einstecken. Im DFB-Pokal siegten die Norddeutschen knapp mit 2:1 gegen Oldenburg, während sich die Berliner souverän mit 4:0 gegen Meuselwitz durchsetzen konnten. Allerdings sollte man den Sieg der Herthaner gegen Meuselwitz nicht überbewerten. Letztendlich wurde ein Weiterkommen beider Bundesligisten im DFB-Pokal vorausgesetzt. Auch wenn es einige Überraschungen natürlich gab. Von der Form lässt sich bezüglich beider Mannschaften noch kein Urteil fällen. In der Vorbereitungsphase konnte die Hertha nur selten überzeugen. Unter einem ähnlichen Stern verlief auch die Saisonvorbereitung der Hamburger. Immerhin konnte der HSV im Liga total! Cup einen Sieg gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München feiern.

Statistik: HSV gegen Hertha:

06/03/2010  Bundesliga  Hamburg vs. Hertha  1:0   
03/05/2009  Bundesliga  Hamburg vs. Hertha  1:1   
03/11/2007  Bundesliga  Hamburg vs. Hertha  2:1   
27/08/2006  Bundesliga  Hamburg vs. Hertha  1:1   
10/12/2005  Bundesliga  Hamburg vs. Hertha  2:1   
26/09/2004  Bundesliga  Hamburg vs. Hertha  2:1   
13/03/2004  Bundesliga  Hamburg vs. Hertha  2:0   
02/03/2003  Bundesliga  Hamburg vs. Hertha  1:0   
13/10/2001  Bundesliga  Hamburg vs. Hertha  4:0   
28/01/2001  Bundesliga  Hamburg vs. Hertha  1:2   
11/09/1999  Bundesliga  Hamburg vs. Hertha  5:1   
11/12/1998  Bundesliga  Hamburg vs. Hertha  0:4   
07/02/1998  Bundesliga  Hamburg vs. Hertha  1:1                                            

8 Siege HSV – 3 Unentschieden – 2 Siege Hertha

Der Direktvergleich zwischen dem HSV und der Berliner Hertha fällt klar zu Gunsten der Norddeutschen aus. Die Hamburger gewannen 8 der letzten 13 Aufeinandertreffen daheim gegen die Berliner.Der letzte Sieg der Hauptstädter in Hamburg ist aus dem Jahre 2001 datiert. Ferner endeten 6 der 13 Direktvergleiche zwischen den Hamburgern und den Berlinern mit einem Under 2.5 Tore Ergebnis. Somit fällt die Under 2.5 und Over 2.5 Bilanz relativ ausgeglichen aus und lässt genügend Raum für Spekulationen. Zusammenfassend lässt sich sagen, der Direktvergleich tendiert zu einem knappen Sieg des HSV. Allerdings sollte auch nicht vergessen werden, dass 2 der letzten 4 Begegnungen zwischen Hamburg und Hertha mit einem Remis endeten.

Wett-Quoten HSV gegen Hertha:

Bet365

Sieg HSV: 1.95   

Unentschieden: 3.60

Sieg Hertha: 3.60

Tipico

Sieg HSV: 2.00

Unentschieden: 3.40

Sieg Hertha: 4.00

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Beide Mannschaften verloren zum Bundesliga Auftakt. Während die Niederlage der Hamburger fest eingeplant war, enttäuschten uns die Berliner auf ganzer Linie. Besonders offensiv wollte den Hauptstädtern nichts gelingen. Vorwiegend wurde mit langen Bällen operiert, die in der Spitze allerdings keinen Abnehmer fand. Die gesamte Spielanlage der Hertha war eine Enttäuschung pur. Die Nervosität war den Herthanern augenscheinlich anzumerken. Nun muss die Hertha auswärts ran und leichter wird es mit Sicherheit nicht werden. Aufgrund des Heimvorteils sehen wir die Hamburger leicht vorne. Auch der Direktvergleich deutet auf einen Sieg der Norddeutschen hin. Wir rechnen fest damit, dass der HSV seine ersten 3 Punkte in dieser Saison einfahren wird. Allerdings ist eine Überraschung bei dieser Partie nicht auszuschließen. Immerhin endeten 2 der letzten 4 Direktduelle mit einem Remis. Wer auf Nummer sicher gehen will, platziert eine Wette auf Sieg HSV mit einem Cash-Back bei einem möglichen Remis. Bei dieser Wettart gewinnt der Tipper, sollte der HSV als Sieger den Platz verlassen. Im Falle eines Unentschieden erhält der Sportwetten Tipper seinen Einsatz zurück.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg HSV (Cashback bei Unentschieden)

Wettquote auf Bet365: 1.40

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,