30. August 2012

Bayern München – VfB Stuttgart Tipp (02.09.2012) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 11:34



Südgipfel in der Allianz-Arena – Bayern empfängt Stuttgart

Bundesliga Tipp Bayern vs Stuttgart

Bayern Stuttgart Tipp – 02.09.2012 um 17:30 Uhr

Am Sonntag, den 02.09.2012 um 17:30 Uhr, findet in der Münchner Allianz-Arena der Südschlager zwischen Bayern München und VfB Stuttgart statt. Der Rekordmeister setzte sich standesgemäß mit 3:0 bei Aufsteiger Greuther Fürth durch, während die Schwaben unglücklich, aber nicht unverdient, ihr Heimspiel gegen den VFL Wolfsburg mit 0:1 in der Schlussphase verloren. Während bei Bayern der Transfer von Javi Martinez im Vordergrund stand, konzentrierten sich die Stuttgarter auf das Rückspiel in der Europa-League Qualifikation gegen Dynamo Moskau.

ukraine frankreich em tipp Bayern siegt gegen Stuttgart – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Bayern München

Die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes steht nach langer Zeit mal wieder auf Platz eins. Dank des hohen Auswärtserfolges in Fürth konnte man sich die Pole-Position erobern. Zurzeit sind bei den Bayern nicht spielerische Elemente das beherrschende Thema, sondern der Transfer von Martinez nach München, der endlich perfekt gemacht wurde, sowie das Gerücht, dass Trainer Heynckes am Ende der Saison aufhört. Der Transfer des spanischen Nationalspielers Martinez ist endlich unter Dach und Fach und die Bayern lassen sich diesen defensiven Mittelfeldspieler stolze 40 Mio. Euro kosten. Damit ist Martinez der teuerste Transfer der Fußball-Bundesliga. Ob man diese Summe als Spieler wieder einspielen kann, ist fraglich. Doch dieser Transfer zeigt, dass man sich nicht zum dritten Mal die Meisterschaft von den Dortmundern wegschnappen lassen will. Damit ist auch ein großer Kampf um einen Stammplatz an der Säbener Straße entfacht. Fest steht, Martinez wird seinen Stammplatz sicher haben. Toni Kroos, Bastian Schweinsteiger, Anatoli Timoschtschuk und Luiz Gustavo kämpfen um den Platz neben dem neuen Superstar. Auch Thomas Müller und Neuzugang Xherdan Shaqiri mischen in dem Kampf, um den begehrten Platz im defensiven Mittelfeld mit. Viele Optionen sind jetzt in der Startaufstellung des Vize-Meisters möglich. Sollte Schweinsteiger neben Martinez auflaufen, könnte Kroos auf die Zehner-Position rutschen und Müller müsste auf die Bank. Robben, Ribery und Mandzukic sind im Offensivverbund gesetzt. 

Die ganzen Spekulationen über Transfers oder Heynckes Zukunft sind aber auch ein gutes Zeichen für die Bayern. Hätte man den Saisonstart vermasselt, würden jetzt andere Schlagzeilen bei der Presse die Runde machen. Die Bayern haben definitiv den stärksten Kader der Bundesliga und es macht den Anschein, als würde man sich diesmal besser, gezielter und sinnvoller verstärkt haben als im letzten Jahr. Die neuen Bayern werden auch schon im Heimspiel gegen Stuttgart zeigen, dass man wie immer zu den Top-Favoriten zählt. Mit Martinez wird man noch stärker und präsenter im Mittelfeld auftreten und dem Spiel mehr Sicherheit aufdrücken. Zu spüren wird das der VfB sicherlich bekommen, denn die Bayern sind Favorit und können im Südgipfel den Nachbarn aus dem Schwabenland gleich in eine kleine Krise stürzen. Mandzukic und Müller trugen sich nach dem ersten Spieltag in die Torschützenliste ein.

Teamcheck VfB Stuttgart

Die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia verlor zwar unglücklich das erste Saisonspiel vor eigenem Publikum, dennoch war diese Niederlage nicht unverdient. Vedad Ibisevic hatte zweimal die größte Chance seine Mannschaft in Führung zu bringen, doch weder der Elfmeter ging rein, noch der Nachschuss, der die noch viel bessere Chance war, brachte der Stürmer im Tor der Wölfe unter. Danach folgte der Schock durch Wolfsburgs Dost und das Spiel war verloren. Spielerisch passte es noch nicht so, wie sich das Trainer Labbadia gewünscht hätte. Die Wölfe hatten mehr Spielanteile und waren optisch überlegen. Der VFL hat zwar eine gute Mannschaft und einen teuren Kader, dennoch muss man in einem Heimspiel souveräner Auftreten. Die Leistung der Schwaben war aber auch nicht schlecht und am Anfang der Saison, kann und muss man meistens noch an Kleinigkeiten feilen. So richtig gefunden hat der Trainer die Startaufstellung auch noch nicht. Mal musste Molinaro auf die Bank, dann wieder Niedermeier. Maza und Boka spielen eigentlich gut in der Verteidigung, aber auch nicht total überzeugend. Hooglands Knieprobleme könnten auch noch zu weiteren Umstellungen führen. Boka würde auf die rechte Abwehrseite rutschen und Molinaro würde beginnen. Im offensiven Mittelfeld streiten sich noch Neuzugang Torun und Hajnal um einen Platz. Sportdirektor Bobic bescheinigte Torun guten Einsatz und viel Bewegung. Das tat der Mannschaft gut. Hajnal spielte eher enttäuschend und könnte in München auf der Bank sitzen. Selbst im Sturm ist der Konkurrenzkampf enorm. Nur Ibisevic ist gesetzt. Traore überzeugte in seinem ersten VfB-Spiel und könnte Okazaki verdrängt haben. Selbst Edeljoker Cacau macht sich Hoffnungen auf einen Startplatz. Wer am Ende wirklich spielen wird, weiß nur Labbadia, aber fest steht, dass der unheimliche Konkurrenzkampf in Stuttgart läuft und der Mannschaft gut tun wird.

Vielleicht überrascht Labbadia auch FCB-Coach Heynckes und zaubert eine Aufstellung aus dem Hut, womit so gar keiner rechnen konnte. Dass es aber für einen Sieg beim Rekordmeister reichen könnte, ist nicht gerade mit großen Erfolgsaussichten gekrönt.

Am Dienstag zogen die Schwaben in die Gruppenphase der Europa League ein. Nach dem 2:0 Hinspiel Sieg in Stuttgart, holte man ein 1:1 bei Dynamo Moskau und machte die Teilnahme am Europapokal perfekt. Das Tor zur 1:0 Führung für den VfB Stuttgart erzielte Ibisevic in der 64. Minute.

Wie spielten beide Mannschaften am letzten Spieltag?

Die Bayern hatten mal wieder tatkräftige Unterstützung des DFB und durften wieder mal gegen einen Aufsteiger starten. Der Rekordmeister war bei Greuther Fürth zu Gast. Die Kleeblätter begannen gut und ließen den Bayern nicht viel Platz zum kombinieren. Bayern bekam aber immer mehr an Übergewicht und kam durch eine Standardsituation zur Führung. Müller staubte nach einer Ecke zum 1:0 in der 43. Minute ab. Vorher scheiterte Dante nach der Shaqiri-Ecke noch per Kopf. Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild, wie aus der ersten Halbzeit. Bayern besser, doch Fürth kämpfte und gab nicht auf. Doch die Tore fielen auf der anderen Seite. Mandzukic hatte keine Mühe in der 59. Minute die Robben-Vorlage zum 2:0 zu verwerten. Fürth kämpfte zwar weiter, spielerisch reichte es aber eben nicht gegen die Bayern. So unterlief dem Fürther Kleine noch ein Eigentor in der 79. Minute. Das war die Entscheidung, die am Ende den verdienten Bayern-Sieg brachte.

Stuttgart hatte unter Flutlicht den VFL Wolfsburg zu Gast. Beide Teams lieferten sich einen ansehnlichen Schlagabtausch. Wolfsburg wirkte aber reifer in der Spielanlage und kam auch zur ersten Großchance. Olic hätte die Führung nach 34 Minuten per Kopf erzielen müssen. Stuttgart fiel einem Tomatenanfall des Schiris zum Opfer. Ein reguläres Tor wurde zu Unrecht aberkannt. In der zweiten Halbzeit neutralisierte sich das Geschehen weitestgehend im Mittelfeld. Richtige Großchancen gab es auf beiden Seiten aber nicht zu bestaunen. Dennoch hatte man immer das Gefühl, dass jederzeit etwas passieren könnte. Das war dann auch in der 88. Minute der Fall. Ibisevic scheiterte per Elfmeter an Bengalio. Den Nachschuss knallte der Bosnier am leeren Tor vorbei. In der 90. Minute bestrafte der VFL die Doppelchance der Schwaben und kam per Dost zum Tor des Tages. Ein nicht unverdienter Sieg für die Magath-Elf.

Mögliche Aufstellung:

Bayern

Neuer – Lahm, Boateng, Badstuber, Can – Luiz Gustavo, Kroos – Robben, T. Müller, Ribery – Mandzukic
Trainer: Heynckes

Stuttgart

Ulreich – Hoogland, Tasci, Maza, Boka – Kvist, Gentner – Harnik, Hajnal, Okazaki – Ibisevic
Trainer: Labbadia

Formcheck:

Bayern

25/08/2012  Bundesliga  Fürth vs. B. München  S – 0:3  
20/08/2012  DFB-Pokal  Regensburg vs. B. München  S – 0:4  
15/08/2012  Freundschaftsspiele  Seligenporten vs. B. München  S – 1:3  
12/08/2012  Supercup  B. München vs. Dortmund  S – 2:1  
05/08/2012  LIGA total! Cup  Hamburg vs. B. München  S – 0:1  
04/08/2012  LIGA total! Cup  B. München vs. Bremen  N – 2:2 4:6 (n.E.)
                                                                                                                 
Stuttgart

28/08/2012  UEFA Europa League, Qualifikation  Dynamo Moskau vs. Stuttgart  U – 1:1  
25/08/2012  Bundesliga  Stuttgart vs. Wolfsburg  N – 0:1  
22/08/2012  UEFA Europa League, Qualifikation  Stuttgart vs. Dynamo Moskau  S – 2:0  
18/08/2012  DFB-Pokal  Falkensee/F vs. Stuttgart  S – 0:5  
11/08/2012  Freundschaftsspiele  Swansea vs. Stuttgart  U – 3:3  
03/08/2012  Freundschaftsspiele  Stuttgart vs. Betis Sevilla  U – 2:2

Bayern: 5 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Stuttgart: 2 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Statistik: Bayern gegen Stuttgart

28/04/2012  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  2:0  
14/05/2011  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  2:1   
27/03/2010  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  1:2   
23/05/2009  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  2:1   
27/04/2008  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  4:1   
18/11/2006  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  2:1   
03/05/2006  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  3:1   
26/07/2005  Ligapokal  B. München vs. Stuttgart  1:2   
11/12/2004  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  2:2   
10/11/2004  DFB-Pokal  B. München vs. Stuttgart  3:0   
13/12/2003  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  1:0   
17/05/2003  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  2:1   
30/09/2001  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  4:0   
10/02/2001  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  1:0   
24/09/1999  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  0:1   
14/11/1998  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  2:0   
15/10/1997  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  3:3   
24/05/1997  Bundesliga  B. München vs. Stuttgart  4:2

13 Siege Bayern – 2 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 3 Siege Stuttgart

Wett-Quoten Bayern gegen Stuttgart

Bet365

Sieg Bayern: 1.25

Unentschieden: 6.00

Sieg Stuttgart: 11.00

Tipico

Sieg Bayern: 1.30

Unentschieden: 6.00

Sieg Stuttgart: 11.00

(Stand: 30. August 2012)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Wie so oft sind die Bayern in einem Heimspiel der Favorit. So auch im Süd-Derby gegen die Stuttgarter. Bayern zeigte eine souveräne Vorstellung bei Greuther Fürth. Mit Stuttgart kommt aber ein anderes Kaliber in die Allianz-Arena. Die Schwaben stehen nach der unglücklichen Heimpleite gegen Wolfsburg schon enorm unter Druck. Verliert man auch in München, ist der Fehlstart mit null Punkten aus zwei Spielen perfekt. Unterschätzen werden die Bayern den VfB aber nicht, denn sie sind jederzeit in der Lage mit ihren schnellen Offensivleuten, auch in München, zu treffen. Der Rekordmeister wird sich die Chance aber nicht nehmen lassen, nach dem Auswärtssieg vor eigenem Publikum nachzulegen. Bayern gewinnt standesgemäß gegen die Stuttgarter.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Bayern

Wettquote auf Tipico: 1.30

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,