16. Mai 2013

Eintracht Frankfurt – Wolfsburg Tipp (18.05.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 10:52



Holt die Eintracht den Punkt für Europa?

Bundesliga Tipp Frankfurt vs Wolfsburg

Frankfurt Wolfsburg Tipp – 18.05.2013 um 15:30 Uhr

Am Samstag, den 18.05.2013 um 15:30 Uhr, kämpft Eintracht Frankfurt gegen den VFL Wolfsburg in der Commerzbank-Arena um den nötigen Punkt für die Europa-League. Der Aufsteiger hat nach 33 Spielen 50 Punkte auf dem Konto und ein Torverhältnis von 47:44, belegt damit den sechsten Platz. Wolfsburg belegt Rang 10, mit 42 Punkten und einem Torverhältnis von 45:50. Während die Eintracht nur noch einen Zähler für die sicherer Teilnahme an der Europa-League braucht, geht es für die „Wölfe“ im letzten Bundesligaspiel um nichts mehr.

bundesliga wett-tipp Doppelte Chance Wette auf X & 2 – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Eintracht Frankfurt

Gegen die Bremer war eigentlich mehr drin für die Mannschaft von Trainer Armin Veh. Dennoch kann die Eintracht mit dem Punkt an der Weser gut leben und hat den Einzug in die Europa-League in der eigenen Hand. Dafür muss nicht mal gewonnen werden. Ein Pünktchen reicht für die Qualifikation, außer der HSV gewinnt im mittleren zweistelligen Bereich gegen Leverkusen. Das wird natürlich nicht passieren und dank der deutlich besseren Tordifferenz würde der Aufsteiger am Ende verdient im nächsten Jahr international spielen. Der Sieg in Bremen war nah, doch der Matchball wurde vergeben und damit die vorzeitige Quali für Europa. Dennoch ist man in Hessen natürlich rundum zufrieden mit dem Saisonverlauf als Aufsteiger. Dass diese Saison wahrscheinlich mit der Qualifikation für Europa endet, hat niemand erwartet. Jetzt müssen nur noch die zwei Punkte Vorsprung vor Hamburg verteidigt werden und die Party in Frankfurt kann beginnen. Eine Minimal-Chance auf die Champions-League gibt es auch noch. Sollten Freiburg und Schalke Remis spielen, müsste die Eintracht mit fünf Toren Unterschied gewinnen und wäre dann Tabellenvierter. Seit vier Spielen ist die Veh-Elf ohne Niederlage und holte dabei acht Punkte. Geht die Serie ohne Niederlage weiter, wird man ab Sommer durch Europa tingeln.

Die Heimbilanz der Hessen ist schon Europareif. In 16 Heimpartien gewann man neunmal, spielte dreimal Unentschieden und ging viermal als Verlierer vom Platz. Damit steht man auf Platz fünf der Heimtabelle und kann den auswärtsstarken Wolfsburgern Parole bieten.

Alexander Meier fiel kurzfristig in Bremen aus und ist auch für das Wolfsburg-Spiel gefährdet. Definitiv sicher ausfallen werden Torhüter Kevin Trapp sowie die Mittelfeldspieler Pirmin Schwegler und Sonny Kittel.

Der offensive Mittelfeldspieler Alexander Meier ist mit 15 Toren bester Schütze der SGE. Die Mittelfeldspieler Takashi Inui (6) und Stefan Aigner (9) trugen sich zusammen 15 Mal in die Torschützenliste ein. Stürmer Srdjan Lakic netzte viermal in 13 Partien ein.

Teamcheck VFL Wolfsburg

Die Leistung gegen den BVB war gut, hätten die Wolfsburger doch immer so in dieser Saison gespielt und nicht erst zum Saisonende mit den guten Spielen angefangen. Jetzt ist die Serie gelaufen und auch im nächsten Jahr findet Europa ohne den VFL statt. Trotz der guten Serie von neun Spielen in Folge ohne Niederlage. Eigentlich standen die „Wölfe“ schon als Sieger fest, doch die Reus-Show in den letzten Minuten verhinderten die verdienten drei Punkte. Jetzt steht noch ein schweres Auswärtsspiel für die Niedersachsen auf dem Programm und dann ist auch diese Saison beendet. Für die Hecking-Elf heißt es dann im neuen Jahr, einen neuen Angriff auf die Europapokalplätze zu starten. Dann mal wieder mit reichlich vielen Zu- und Abgängen.

Ivica Olic (die letzten 10 Spiele 7 Tote) kündigte unterdessen an, in Frankfurt alles zu geben, um seinen alten Arbeitgeber HSV zu helfen. Vom Kroate sind also nochmal 90 Minuten lang 100% zu erwarten, aber das ist bei „Ivi“ eigentlich auch immer so. Auch seine Söhne laufen noch in HSV Trikots herum und werden dem Papa die Daumen drücken, dass er im Hessenland erfolgreich ist. Gute Erfahrung hat Olic in Frankfurt bereits schon gemacht. Vor vier Jahren zog er mit dem HSV in der Nachspielzeit noch in den UEFA Cup ein und siegte 3:2.

Ein Abschied von Spielmacher Diego könnte demnächst auch bevorstehen. Der Brasilianer verhandelt angeblich mit Atletico Madrid. Mit den Spaniern gewann er letzte Saison die Europa-League. Auch wenn Manager Klaus Allofs die Gerüchte bereits dementierte, ist das letzte Wort bestimmt noch nicht gesprochen und alles nur eine Frage des Geldes.

Der VFL ist die drittbeste Auswärtsmannschaft der Liga hinter den beiden Champions-League Finalisten Bayern und Dortmund. Aus 16 Partien in der Fremde holten die „Wölfe“ sieben Siege, vier Remis und zogen fünfmal den kürzen. Auch die zweitbeste Defensive hinter dem FC Bayern stellt man mit 20 Gegentoren (Bayern 4).

Verzichten muss Trainer Dieter Hecking auf Stürmer Patrick Helmes, Mittelfeldspieler Vaclav Pilar und Abwehrspieler Sotirios Kyrgiakos aufgrund von Verletzungen. Es ist davon auszugehen, dass Hecking die zuletzt starke Elf so oder so nicht verändern wird und auf die gleichen Spieler wie beim starken 3:3 gegen Dortmund setzt.

Stürmer Ivica Olic und Spielgestalter Diego sind mit jeweils neun Toren die treffsichersten Spieler der Niedersachsen. Angreifer Bas Dost freute sich achtmal über seine Tore. Defensivspezialist Naldo ist mit sechs Toren der gefährlichste Verteidiger der Bundesliga.

Wie spielte Eintracht Frankfurt am letzten Spieltag?

Die SGE war in Bremen zu Gast und musste erst einmal einen Sturmlauf der Bremer über sich ergehen lassen. Die Norddeutschen waren zielstrebiger und wollten mit aller Macht den Klassenerhalt sichern. Nikolov wehrte im ersten Durchgang einige Schüsse der Hausherren ab. In der 22. Minute fiel dann aber folgerichtig das 1:0 durch de Bruyne. Bargfrede hat den Belgier im Strafraum in Szene gesetzt und dieser ließ Eintracht-Schlussmann Nikolov keine Chance. Jetzt nahmen die Bremer etwas Schwung aus der Partie und es ging in die Halbzeitpause. Jetzt wurde der Aufsteiger besser und drückte stark auf den Ausgleich. Schon in der 51. Minute staubte Lakic zum verdienten 1:1 ab. Die Hessen waren auch weiterhin das bessere Team und die Hanseaten begannen zu wackeln. Pech hatte die Veh-Elf, dass ein angebliches Abseitstor nicht gegeben wurde. Am Ende reichte es für die Frankfurter aber nicht mehr zu drei Punkten und die Bremer hatten Glück, das Spiel nicht noch verloren zu haben.

Wie spielte der VFL Wolfsburg am letzten Spieltag?

Die „Wölfe“ hatten den BVB zu Gast und gerieten schon in der fünften Minute durch Bender früh mit 0:1 in Rückstand. Sahin bereitete den Treffer gut vor. Die Niedersachsen waren aber wenig geschockt und spielten gut nach vorne. In der 14. Minute gelang dann schon der verdiente Ausgleich durch den Ex-Dortmunder Perisic. Auf den Geschmack gekommen machte der VFL weiter Druck, während die glanzlosen Dortmunder nur zuschauten. Folgerichtig schoss Perisic in der 23. Minute die 2:1 Führung und machte seinen Doppelpack damit perfekt. Es war schon ein Klassenunterschied zu erkennen. Selten sah man die Dortmunder so schlecht. Als Naldo in der 26. Minute auf 3:1 erhöhte, schien die Partie gelaufen. Nach dem Seitenwechsel hatte die Hecking-Elf weiterhin alles unter Kontrolle, kam aber nicht mehr so zu klaren Torchancen wie im ersten Durchgang. Der BVB bäumte sich jetzt nochmal auf und wurde durch die Reus-Show belohnt, der die Schwarz-Gelben mit seinem Doppelpack in der 84. und 88. Minute doch noch zum unverdienten 3:3 Ausgleich schoss.

Mögliche Aufstellung:

Frankfurt

Nikolov – S. Jung, Zambrano, Anderson, Oczipka – Rode, Russ – Aigner, Meier, Inui – Lakic
Trainer: Veh

Wolfsburg

Benaglio – Hasebe, Naldo, Knoche, Rodriguez – Medojevic, Polak – Arnold, Diego, Perisic – Olic
Trainer: Hecking

Formcheck:

Frankfurt

11/05/13 Bundesliga Bremen – E. Frankfurt U – 1:1
04/05/13 Bundesliga E. Frankfurt – Düsseldorf S – 3:1
28/04/13 Bundesliga Mainz 05 – E. Frankfurt U – 0:0
20/04/13 Bundesliga E. Frankfurt – Schalke 04 S – 1:0
14/04/13 Bundesliga Augsburg – E. Frankfurt N – 2:0

Wolfsburg

11/05/13 Bundesliga Wolfsburg – Dortmund U – 3:3
05/05/13 Bundesliga Hamburg – Wolfsburg U – 1:1
27/04/13 Bundesliga Wolfsburg – M’gladbach S – 3:1
20/04/13 Bundesliga Bremen – Wolfsburg S – 0:3
16/04/13 DFB- Pokal B. München – Wolfsburg N – 6:1

Frankfurt: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Wolfsburg: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Statistik: Frankfurt gegen Wolfsburg

06.11.2010 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 3:1 (2:0)
19.12.2009 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 2:2 (1:1)
14.02.2009 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 0:2 (0:1)
07.05.2008 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 2:3 (1:2)
19.08.2006 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 0:0 (0:0)
05.03.2006 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 1:1 (0:0)
29.11.2003 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 3:2 (1:2)
08.12.2000 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 1:2 (1:0)
28.04.2000 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 4:0 (2:0)
13.04.1999 Bundesliga Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 0:1 (0:1)

3 Siege Frankfurt – 3 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 4 Siege Wolfsburg

Wett-Quoten Frankfurt gegen Wolfsburg

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Frankfurt: 1.72

Unentschieden: 3.60

Sieg Wolfsburg: 4.75

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Frankfurt: 1.80

Unentschieden: 3.70

Sieg Wolfsburg: 4.50

(Stand: 16. Mai 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Frankfurt steht im Fernduell mit Hamburg mehr unter Druck, da sie etwas zu verlieren haben. Dazu ist der VFL Wolfsburg die drittbeste Auswärtsmannschaft der Liga und will die Saison vernünftig beenden. Das Spiel findet auf Augenhöhe statt und wird von beiden Mannschaft mit kontrollierter Offensive angegangen werden. Die Hessen werden aber nicht blind anlaufen, da schon ein Remis für Europa reichen würde. Der VFL kann dagegen locker und ohne Druck auflaufen, was so manche Mannschaften schon besseren Fußball spielen ließ. Die Hecking-Elf verliert auch ihr letztes Auswärtsspiel in dieser Saison nicht.

Wett Tipp Bundesligatrend: Doppelte Chance Wette auf X & 2

Wettquote auf Tipico: 2.05

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,