22. Mai 2013

Hoffenheim – Kaiserslautern Tipp (23.05.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Relegation Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 10:45



Hoffenheims Strohhalm wird immer länger – Rettung gegen den FCK?

Bundesliga Tipp Hoffenheim vs Kaiserslautern

Hoffenheim Kaiserslautern Tipp – 23.05.2013 um 20:30 Uhr

Am Donnerstag, den 23.05.2013 um 20:30 Uhr, findet das Hinspiel der Relegation zwischen der TSG Hoffenheim und dem 1. FC Kaiserslautern in der Wirsol-Rhein Neckar-Arena statt. Die Kraichgauer retteten sich wie durch ein Wunder am letzten Spieltag mit einem 2:1 Sieg in Dortmund und beenden damit die Saison auf Platz 16, mit 31 Punkten und einem Torverhältnis von 42:67. Zweitligist Kaiserslautern stand schon vor dem letzten Spieltag als sicherer Teilnehmer an der Relegation fest und verlor das letzte Spiel der Saison zuhause gegen St. Pauli mit 1:2. Die Pfälzer landen auf Rang drei, mit 58 Punkten und einem Torverhältnis von 55:33.

In bisher 14 Relegationsspielen setzte sich 9 Mal der Bundesligist durch. Statistisch gesehen setzt sich der Erstligist damit zu 64,3% durch.

bundesliga wett-tipp Beide Teams erzielen ein Tor | Sieg Hoffenheim – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck TSG Hoffenheim

Welch eine Wendung im Abstiegskampf. Dass die Düsseldorfer ihr Spiel in Hannover verlieren würden, war irgendwie abzusehen, doch ein Sieg der Hoffenheimer in Dortmund war fast noch unrealistischer. Die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol feierte diesen Triumph aber nicht lange. Knappe 30 Minuten nach dem Spiel besannen sich die Spieler auf die kommende Aufgabe gegen Kaiserslautern. In Dortmund war eine Menge Glück dabei und das Heimspiel zuvor gegen den HSV war erschreckend schwach. Das muss in den beiden Spielen abgestellt werden, ansonsten wird es nichts mit dem Klassenerhalt.

Trainer Gisdol glaubt an seine Mannschaft und warnt sie zugleich. Die Spieler dürfen nicht glauben, dass sie den Klassenerhalt jetzt auch schon geschafft haben, dann wird es ein böses Erwachen geben und man wird die Relegation verlieren. Ruhig und klug bleiben heißt die Marschroute für die beiden Spiele. Bisher ist noch nichts erreicht.

In der Heimtabelle belegen die Kraichgauer ebenfalls den Relegationsplatz. Fünf Siege sprangen in 17 Partien heraus. Vier Spiele gingen Unentschieden aus und 8 Mal ging man als Verlierer vom Platz. Ein Tor ist man schlechter als der VfB Stuttgart, sodass es noch zu Platz 15 für die Schwaben reicht.

Verzichten muss der Trainer verletzungsbedingt auf Chris, Daniel Williams und Tobias Weis. Auch Torhüter Gomes fällt mit Handbruch weiter aus. Große Änderungen zum BVB-Spiel sind ohnehin nicht zu erwarten. Wer so ein „Finale“ in Dortmund gewinnt, wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch im Hinspiel der Relegation auf dem Platz stehen.

Der erfolgreichste Torschütze der TSG kommt aus dem Mittelfeld. Sejad Salihovic traf siebenmal in 20 Spielen. Stürmer Kevin Volland trug sich sechsmal in die Torschützenliste ein. Die beiden Sturmpartner Joselu und Sven Schipplock sowie Mittelfeldakteur Roberto Firminio netzten jeweils fünfmal ein. Abwehrspieler Fabian Johnson freute sich dreimal über seine Buden.

Teamcheck 1. FC Kaiserslautern

Vorletztes Wochenende feierte die Mannschaft von Trainer Franco Foda die sichere Relegation und ließ sich im letzten Saisonspiel gegen St. Pauli hängen. Am letzten Spieltag feierte dann die TSG den überraschenden Sieg in Dortmund und ist nun der Gegner der Pfälzer. Sicherlich hätte man sich lieber Augsburg oder Düsseldorf gewünscht. Vom Kader her sind die Kraichgauer der schwerste Gegner der möglichen drei, doch auf dem Platz sind Chancen vorhanden, die Mannschaft zu schlagen, die zwar viel Qualität hat, aber diese eben viel zu selten in dieser Saison abgerufen hat. Mit dem Hintergrund, dass der FCK deutlich mehr Selbstvertrauen in dieser Saison gesammelt hat. Da nützt auch der letzte Sieg der TSG beim entthronten Meister BVB nichts mehr. Außerdem hat man noch den kleinen Vorteil, dass man das Rückspiel zuhause spielen wird und der „Betze“ beben wird.

Auch Trainer Foda geht trotz misslungener Generalprobe mit positivem Gefühl in die beiden Relegations-Duelle. Es gibt viel Positives, was die Mannschaft gegen St. Pauli mitgenommen hat. Nur das Ergebnis stimmte eben nicht. Das ändert nichts daran, dass seine Mannschaft fokussiert und gut vorbereitet in die Spiele gehen wird.

In der Fremde holte die Foda-Elf in 17 Auswärtspartien sechs Siege, trennte sich siebenmal mit Remis und ging nur 4 Mal als Verlierer vom Platz. Macht unter dem Strich auch Relegationsplatz drei in der Auswärtstabelle.

Sicher ausfallen wird Mittelfeldspieler Markus Karl mit einem Innenbandriss im Knie. Ein großes Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Kapitän Albert Bunjaku. Der Stürmer laboriert an einer Seitenstrang-Angina und nimmt Antibiotika. Trainingsverbot ist die Folge und sein Einsatz damit ziemlich unwahrscheinlich. Auch das Rückspiel ist in Gefahr.

Großen Anteil an Platz drei hat Stürmer Mohamadou Idrissou. Der Stürmer traf in 32 Spielen 17 Mal und ist damit treffsicherster Spieler der Pfälzer. Sturmkollege Albert Bunjaku netzte 13 Mal ein. Im Mittelfeld ragt Alexander Baumjohann mit fünf Toren heraus. Hinter Aufsteiger Hertha BSC Berlin (65 Tore) stellt man zusammen mit dem FSV Frankfurt, mit 55 Toren, die zweitstärkste Offensive der zweiten Liga.

Wie spielte die TSG Hoffenheim am letzten Spieltag?

Die erste Chance der Dortmunder war gleich ein Volltreffer. Lewandowski erzielte das 1:0 für den BVB in der sechsten Minute und alles schien nach Plan zu laufen. Die Klopp-Elf beherrschte den Gegner nach Belieben. Die Hoffenheimer wirkten komplett ratlos und überfordert. Offensivbemühungen endeten meist wenige Meter hinter der Mittellinie. Allerdings verpassten es die Schwarz-Gelben wieder einmal den Sack frühzeitig zuzumachen. Nach dem Seitenwechsel bot sich das gleiche Bild. Der Abstieg der TSG schien besiegelt, doch zwei Foulelfmeter brachten die Gisdol-Elf auf die Siegerstraße. Salihovic verwandelte beide Strafstöße sicher (77./82.). Weidenfeller sah noch wegen Notbremse in der 82. Minute die rote Karte. Schmelzers Treffer in der Nachspielzeit wurde zurecht aberkannt. Ein wahrer Krimi in den letzten Sekunden. Der Sieg der Kraichgauer war sehr glücklich und die Borussia schien ab der 60. Minute mit den Gedanken schon in Wembley gewesen zu sein.

Wie spielte der FC Kaiserslautern am letzten Spieltag?

Der FCK wollte mit einem Erfolgserlebnis in die Relegationsspiele gehen und fiel dabei richtig auf die Nase. Die Gäste aus Hamburg erwiesen sich als zielstrebiger und handlungsschneller. Schon nach zehn Minuten hätte St. Pauli mit 2:0 führen müssen, doch Ebbers scheiterte an FCK-Keeper Sippel. Als die Lauterer etwas drückten, fing man sich durch einen Konter das 0:1 durch Daube in der 15. Minute. Lautern wurde stärker, doch so richtig zwingend kamen sie nicht vor das Gehäuse der Gäste. Ginczek erhöhte in der 33. Minute auf 2:0 für die Gäste. Der Stürmer umkurvte Sippel und schob dann zum 2:0 ein. Mit dem Pausenpfiff hätte Ebbers auf 3:0 stellen müssen, vergab aber wie in der Anfangsphase seine guten Tormöglichkeiten. In der zweiten Halbzeit präsentierte sich die Foda-Elf dann deutlich besser, verpasste aber durch Zellner und Hoffer den Anschlusstreffer. Die Kiezkicker waren jetzt aus dem Spiel genommen und taten kaum noch etwas für die Partie. Folgerichtig verkürzte Hoffer auf 2:1 in der 71. Minute. Die Braun-Weißen mussten jetzt um die drei Punkte zittern. Lautern warf alles nach vorne und kam zu guten Chancen. Doch am Ende reichte es nicht mehr zum Ausgleich und der FCK muss sich fragen, warum man die erste Halbzeit verpennt hat. Ein glücklicher Sieg für die Gäste aus Hamburg.

Mögliche Aufstellung:

Hoffenheim

Koen Casteels – Fabian Jonhson, Jannik Vestergaard, David Abraham, Andreas Beck – Sebastian Rudy, Eugen Polanski, Patrick Ochs (Sven Schipplock), Sejad Salihovic, Roberto Firmino – Kevin Volland

Kaiserslautern

Tobias Sippel – Chris Löwe, Dominique Heintz, Marc Torrejon, Florian Dick – Adam Boryisiuk, Willi Orban, Alexander Baumjohann, Mitchell Weiser (Konstantinos Fortounis) – Mo Idrissou, Albert Bunjaku (?)

Formcheck:

Hoffenheim

18/05/13 Bundesliga Dortmund – Hoffenheim S – 1:2
11/05/13 Bundesliga Hoffenheim – Hamburg N – 1:4
04/05/13 Bundesliga Bremen – Hoffenheim U – 2:2
27/04/13 Bundesliga Hoffenheim – Nürnberg S – 2:1
20/04/13 Bundesliga Leverkusen – Hoffenheim N – 5:0

Kaiserslautern

19/05/13 2. Bundesliga Kaiserslautern – St. Pauli N – 1:2
12/05/13 2. Bundesliga Regensburg – Kaiserslautern S – 1:3
05/05/13 2. Bundesliga Kaiserslautern – FSV Frankfurt S – 4:1
29/04/13 2. Bundesliga Cottbus – Kaiserslautern N – 4:2
20/04/13 2. Bundesliga Kaiserslautern – Paderborn S – 3:0

Hoffenheim: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Kaiserslautern: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Statistik: Hoffenheim gegen Kaiserslautern

05.11.2011 Bundesliga 1899 Hoffenheim – 1. FC Kaiserslautern 1:1 (1:0)
05.02.2011 Bundesliga 1899 Hoffenheim – 1. FC Kaiserslautern 3:2 (2:0)
19.10.2007 2.Bundesliga 1899 Hoffenheim – 1. FC Kaiserslautern 1:0 (0:0)

2 Siege Hoffenheim – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege Kaiserslautern

Wett-Quoten Hoffenheim gegen Kaiserslautern

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Hoffenheim: 1.90

Unentschieden: 3.50

Sieg Kaiserslautern: 4.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Hoffenheim: 2.00

Unentschieden: 3.40

Sieg Kaiserslautern: 4.00

(Stand: 22. Mai 2013)

Bundesliga Relegation Wett Tipp Vorhersage

Eigentlich ist ein Bundesligist zuhause gegen einen Zweitligisten ja immer der Favorit. Doch in der Relegation gibt es einen großen Unterschied. Während der Erstligist eine schlechte Saison gespielt hat, strotzt der Zweitligist nur so vor Selbstvertrauen und hat eine gute Saison gespielt. Dieses Hinspiel wird eine enge Kiste. Tore werden auf beiden Seiten fallen. Wahrscheinlicher ist ein knapper Heimsieg der Hoffenheimer, die eindeutig den besseren Kader haben aber eben als Mannschaft auf dem Platz oft versagten. Kaiserslautern hat zwar weniger Qualität, präsentiert sich aber in dieser Saison als Einheit und kann auch die TSG schlagen. Eine knappe Niederlage wirft Lautern nicht um, denn zuhause können sie im Rückspiel alles wieder gut machen und werden auf ihre Fans zählen können.

Wett Tipp Bundesligatrend: Beide Teams erzielen ein Tor | Sieg Hoffenheim

Wettquote auf Tipico: 1.80 | 2.00

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!






Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,