31. Oktober 2013

Augsburg – Mainz Tipp (03.11.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 13:50



Augsburg muss langsam wieder punkten – Jetzt Mainz 05 zu Gast

Bundesliga Tipps

Augsburg Mainz Tipp – 03.11.2013 um 15:30 Uhr

Am Sonntag, den 03.11.2013 um 15:30 Uhr, empfängt der FC Augsburg in der heimischen SGL-Arena den 1. FSV Mainz 05 am 11. Spieltag. Die bayrischen Schwaben legten einen guten Saisonstart hin, konnten zuletzt aber nicht mehr so überzeugen. Die Fuggerstädter stehen mit 10 Punkten und 11:19 Toren auf Rang 15. Mainz konnte endlich die Sieglos-Serie stoppen, hatte mit Braunschweig aber einen dankbaren Gegner letztes Wochenende zu Gast. Die Tuchel-Elf rangiert mit 13 Punkten und 15:21 Toren auf Platz elf.

bundesliga wett-tipp Treffen beide Teams? JA – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Augsburg

Die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl verlor die letzten drei Spiele (seit fünf Partien sieglos) und kommt nach gutem Saisonstart den Abstiegsrängen immer näher. Noch haben die Fuggerstädter aber drei Zähler vor Relegationsplatz 16 Vorsprung. Den letzten Sieg konnte man am 5. Spieltag zuhause gegen Freiburg feiern. Für Panik im Süden der Republik sorgt das aber noch nicht. Denn anders als in den letzten beiden Jahren steht man trotz der sieglosen Serie noch relativ gut da. In den vergangenen Spielzeiten stand man längst abgeschlagen auf einem Abstiegsplatz und startete die Aufholjagd erst in der Rückrunde. Dass der FCA in der Hinrunde alles an die Wand spielt, war auch nicht zu erwarten, dementsprechend ruhig und besonnen kann man die restlichen Aufgaben bis zur Winterpause angehen. Wenn bis dahin noch 2-3 Siege und einige Unentschieden eingefahren werden, ist der Club absolut im Soll.

Unter der Woche testete die Weinzierl-Elf gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern aus der Regionalliga und kam nicht über ein 3:3 hinaus. Allerdings setzte Weinzierl viele Spieler aus der zweiten Reihe ein. Die Tore für den Bundesligisten erzielten Mölders, Holzhauser und Fetsch. Für die Bayern traf Tobias Schweinsteiger doppelt.

Viele Hoffnungen setzten die Schwaben auf die Rückkehr von Raul Bobadilla. Der Stürmer sollte im Testspiel gegen den Bayern-Nachwuchs seinen Härtetest nach Innenbandriss absolvieren. Er spielte auch gut und bereitete den dritten Treffer per Kopf vor, doch in der zweiten Halbzeit wollte er zu viel, versuchte drei Gegenspieler auszudribbeln und blieb im Rasen hängen. Danach zeigte er sofort aufs Knie. Damit dürfte die Rückkehr in den Kader am Wochenende unwahrscheinlich sein. Der zuletzt auf der Bank gesessene Sascha Mölders spielte dagegen gut und kann sich Hoffnungen auf einen Startplatz gegen Mainz machen.

Die Heimbilanz der bayrischen Schwaben ist nach fünf Partien gar nicht so schlecht. Zwei Mal ging man als Sieger vom Platz, ein Remis und zwei Niederlagen. Bedeuten Rang 10 und Mittelmaß. Genau da, wo der FCA derzeit auch in der Gesamttabelle rangiert.

Neben den fünf sieglosen Spielen hat Coach Weinzierl auch einige Verletzungssorgen. Wie erwähnt wird Bobdilla gegen die 05er ausfallen. Dazu gesellen sich Panagiotis Vlachodimos (Sehnenreizung), Dominik Reinhardt (Sehnenriss), Ragnar Klavan (Adduktoren) und Tobias Werner (Sprunggelenk). Bei Werner gibt es aber noch Hoffnungen, dass er rechtzeitig wieder fit wird. Jan Moravek sah in Leverkusen seine fünfte Gelbe Karte und wird gegen Mainz aussetzen müssen.

Die meiste Torgefahr erzeugt der FCA im Mittelfeld. Halil Altintop, Andre Hahn und Tobias Werner trafen jeweils zwei Mal und sind damit die treffsichersten Spieler der Weinzierl-Elf.

Teamcheck Mainz 05

Nach sieben Spielen in Serie ohne Sieg konnte die Mannschaft von Thomas Tuchel endlich wieder einen dreifachen Punktgewinn einfahren. Mit Braunschweig hatten die 05er aber auch einen dankbaren Gegner in der heimischen Arena empfangen. Besonders stark war der Neuzugang aus Stuttgart Shinji Okazaki. In der Mittelstürmer-Rolle blühte der Japaner regelrecht auf und erzielte seinen ersten Doppelpack im 72. Bundesligaspiel. Zuvor sah man dem Offensivspieler lange an, dass er lange nicht mehr getroffen hat. Der Knoten scheint geplatzt und genug Selbstvertrauen dürfte er auch getankt haben, um in Augsburg nachlegen zu können. Damit sich die Tuchel-Elf komplett von den unteren Tabellenplätzen entfernen kann, muss der Heimsieg in Augsburg versilbert werden, ansonsten ist die leichte Euphorie nach dem Sieg gegen den Aufsteiger schon wieder verpufft.

Ein Blick auf die Auswärtsspiele der Rheinhessen lässt aber nichts Gutes erahnen. Vier Mal musste der FSV in der Fremde antreten und konnte nur einen Sieg feiern (1. Spieltag in Freiburg). Danach folgten drei Auswärtspleiten in Serie und damit nur Rang 14. Außerdem hat die Tuchel-Elf die zweitschlechteste Defensive mit 12 Gegentreffern auf fremden Platz. Schlechter ist nur Freiburg mit einem Gegentor mehr.

Besonders schmerzhaft ist für Mainz der Ausfall von Julian Baumgartlinger. Der Mittelfeldspieler wird dieses Jahr mit einer Meniskusverletzung nicht mehr auflaufen können. Auch Heinz Müller (Leistenbeschwerden) wird in Augsburg nicht zwischen den Pfosten stehen können und wird von Christian Wetklo ersetzt, der gerade erst von einer Knöchelverletzung genesen ist. Niki Zimling wird mit Zerrung ebenfalls nicht auflaufen können, genauso wie die Abwehrspieler Niko Bungert (Knie) und Julian Koch (Schulter).

Der offensive Mittelfeldspieler Nicolai Müller ist mit sechs Toren erfolgreichster Mainzer. Angreifer Shinjo Okazaki freute sich drei Mal in neun Spielen über seine Tore. Sturmpartner Eric-Maxim Choupo-Moting (2) und Mittelakteur Yunus Malli (2) netzten zusammen jeweils vier Mal ein.

Wie spielte Augsburg am letzten Spieltag?

Der FCA musste in Leverkusen ran und verkaufte sich nicht schlecht. Zwar konnte Bayer 04 die Gäste einschnüren, doch sie taten sich von Beginn an schwer, Chancen zu erarbeiten. Tormöglichkeiten waren Mangelware in der BayArena. Ein Lattenknaller von Augsburgs Hong war dann der Weckruf für die Gäste aus Fuggerstadt, die kurz danach durch Hahn in der 24. Minute in Führung gingen. Im Anschluss wurde die Hyypiä-Elf stärker und verdiente sich in der 34. Minute den Ausgleich in Person von Rolfes. Nach dem Seitenwechsel hatte Leverkusen sich was vorgenommen und kam mit viel Elan aus der Kabine. Immerhin konnte sich die Werkself jetzt Chancen erspielen, kam aber nicht zum Torerfolg. So dauerte es bis zur 83. Minute, bis Can sein Team erlösen konnte und zum mittlerweile verdienten 2:1 Endstand traf.

Wie spielte Mainz am letzten Spieltag?

Die Tuchel-Elf hatte Aufsteiger und Schlusslicht Eintracht Braunschweig zu Gast und lief der Musik meistens nur hinterher. Die beste Möglichkeit hatte Bellarabi: Aus kurzer Distanz rutschte ihm aber der Ball über den Fuß. Die frühe Führung durch Okazaki in der 8. Minute ließ die Mainzer sicherer und selbstbewusster in den Aktionen agieren. Die Rheinhessen erspielten sich zahlreiche Tormöglichkeiten, verpassten es aber das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Der BTSV gab sich aber nicht auf und kam etwas besser über den Kampf ins Spiel. Nach dem Pausentee brachte Eintracht-Coach Lieberknecht mit Oehrl einen zweiten Stürmer und wollte den Ausgleich. Die „Löwen“ liefen so aber nur ins offene Messer und Okazaki schnürte mit dem 2:0 in der 68. Minute seinen Doppelpack. Die Gelb-Blauen spielten trotz des Rückstandes nicht so schlecht und zeigten immer noch viel Kämpferherz. Am Ende war der Sieg für die Gastgeber aber verdient.

Mögliche Aufstellung:

Augsburg

Manninger – Verhaegh, Callsen-Bracker, Hong, Ostrzolek – Baier – Hahn, Vogt, Halil Altintop, To. Werner – Mölders
Trainer: Weinzierl

Mainz

H. Müller – Pospech, Svensson, Noveski, Junior Diaz – Geis, Soto – N. Müller, Moritz, Choupo-Moting – Okazaki
Trainer: Tuchel

Formcheck:

Augsburg

26/10/13 Bundesliga Leverkusen – Augsburg N – 2:1
20/10/13 Bundesliga Augsburg – Wolfsburg N – 1:2
05/10/13 Bundesliga Schalke 04 – Augsburg N – 4:1
27/09/13 Bundesliga Augsburg – M’gladbach U – 2:2
24/09/13 DFB- Pokal Münster – Augsburg S – 0:3

Mainz

26/10/13 Bundesliga Mainz 05 – Braunschweig S – 2:0
19/10/13 Bundesliga B. München – Mainz 05 N – 4:1
12/10/13 Testspiele Mainz 05 – M’gladbach S – 2:1  
05/10/13 Bundesliga Mainz 05 – Hoffenheim U – 2:2
28/09/13 Bundesliga Hertha – Mainz 05 N – 3:1

Augsburg: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Mainz: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

(Stand: 30. Oktober 2013)

Statistik: Augsburg gegen Mainz 

10.02.2013 1.Bundesliga FC Augsburg – 1. FSV Mainz 05  1:1 (0:1)
17.03.2012 1.Bundesliga FC Augsburg – 1. FSV Mainz 05  2:1 (1:1)
28.09.2008 2.Bundesliga FC Augsburg – 1. FSV Mainz 05  0:2 (0:1)
11.04.2008 2.Bundesliga FC Augsburg – 1. FSV Mainz 05  2:1 (1:1)

2 Siege Augsburg – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Mainz

Wett-Quoten Augsburg gegen Mainz

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Augsburg: 2.00

Unentschieden: 3.50

Sieg Mainz: 3.60

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Augsburg: 2.05

Unentschieden: 3.50

Sieg Mainz: 3.60

(Stand: 30. Oktober 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die relativ heimstarken Augsburger treffen auf die Mainzer, die in fremden Stadien erst ein Mal gewinnen konnten. Der FCA traut sich vor heimischer Kulisse deutlich mehr zu und ist in der Offensive brandgefährlich. Mainz tankte nach dem Pflichtsieg gegen Braunschweig Selbstvertrauen und weiß wieder, wie sich Siege anfühlen. Beide Clubs sind in etwa gleichstark einzuschätzen, sodass ein sehr enges Spiel zu erwarten ist. Beide Abwehrreihen stehen oft nicht sattelfest, was für Treffer auf beiden Seiten spricht. Ein torreiches Unentschieden ist daher am realistischen.   

Wett Tipp Bundesligatrend: Treffen beide Teams? JA

Wettquote auf Tipico: 1.65

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , ,