Bundesliga Torschützenkönig Wetten & Quoten auf bester Torschütze 2019/20


Im Rahmen von Bundesliga Wetten sind nicht nur die unterschiedlichsten Wetten auf den aktuellen Spieltag möglich, die pro Partie in großem Stile zur Verfügung stehen. Bei Bundesliga Wetten gibt es auch zahlreiche Langzeitwetten. Beispielsweise zur Frage, wer Deutscher Meister wird, wer die Europa League erreicht, wer Deutschland in der Champions League vertreten wird, wer aus der Beletage des deutschen Fußballs absteigt, und wer in die Relegation muss. Dabei lassen sich aber nicht nur Langzeitwetten auf Mannschaften spielen, sondern auch Langzeitwetten auf einzelne Spieler. Beispielsweise zur Frage, wer Bundesliga Torschützenkönig wird.

Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen, worauf es bei Wetten auf den Bundesliga Torschützenkönig ankommt und was Sie beachten sollten, wenn Sie den potenziell besten Torjäger der Saison im Vorfeld benennen möchten. So sind bei dieser Wettart schließlich gerade bei den Namen, die in dem Status Quo der aktuellen Torjägerliste noch ein paar Treffer hinter dem Spitzenreiter zurückliegen, besonders attraktive Quoten zu finden. Umso wichtiger, dass Sie wissen, wann sich hier eine Wette lohnt und wann nicht. Neben den allgemeinen Infos haben wir dabei auch die aktuellen Wettquoten auf den besten Torschützen 2019/20 zur Fußball-Bundesliga für Sie und liefern Ihnen eine fundierte Prognose darüber ab, wer am Ende wohl am ehesten das Rennen machen dürfte.

 

Wettquoten auf den Bundesliga Torschützenkönig 2019/20

 

Spieler (Verein) Tore Beste Quote * Wettanbieter
Robert Lewandowski (FC Bayern München) 16 1,16 Bet365
Timo Werner (RB Leipzig) 15 5,50 Bet365
Rouwen Hennings (Fortuna Düsseldorf) 10 34,00 Unibet
Paco Alcácer (Borussia Dortmund) 5 101,00 Unibet
Marco Reus (Borussia Dortmund) 8 101,00 Unibet
Paciencia Goncalo (Eintracht Frankfurt) 6 151,00 Bet365
Wout Weghorst (VfL Wolfsburg) 7 201,00 Bet365

(Stand: 09.12.2019, 14:40 Uhr)
* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Bundesliga Meister Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Zur Bet365 Website

 

Bundesliga Torschützenkönig Prognose 2019/20

Mit Blick auf die eben dargelegten Quoten auf bester Torschütze 2019/20 sticht natürlich ein Name ganz besonders heraus. Die Rede ist von Bayern-Star Robert Lewandowski, der bereits vier Mal in seiner Karriere am Ende einer Bundesliga Saison die Torjägerkanone erhalten hat: 2014 noch im Trikot von Borussia Dortmund sowie 2016, 2018 und 2019 im Dress des FC Bayern München. Selbstredend strebt der polnische Superstar nun zum fünften Mal nach der wichtigsten individuellen Auszeichnung für einen Stürmer in der Bundesliga, was ihm einen Hattrick einbringen würde.

Dass Robert Lewandowski sich aber so oft gegenüber der Konkurrenz behaupten konnte, liegt in erster Linie an dem Team, das nahezu prädestiniert auf ihm zugeschnitten ist. So spielen die Roten mit einer klassischen Spitze, während über die Flügel in der Vergangenheit zumeist noch Arjen Robben und Franck Ribery wirbelten, bzw. mittlerweile Serge Gnabry und Kingsley Coman für das Plus an Torgefahr, aber eben auch die wichtigen und entscheidenden Anspiele auf Lewandowski sorgten. Sollten die Münchner derweil tatsächlich noch mal rigoros auf dem Transfermarkt zuschlagen und einen Star wie Leroy Sané, Gareth Bale, Mario Mandzukic oder Callum Hudson-Odoi an die Isar locken können, so wäre dieser Spieler natürlich ebenfalls in der Riege der Favoriten auf den Torjägertitel 2020 zu sehen.

Bereits erfolgreich nachgerüstet hat derweil der amtierende Vizemeister Borussia Dortmund. Die bestehenden Stürmer Marco Reus und Paco Alcácer, die schon in der Saison 2018/19 für 35 erzielte Tore verantwortlich waren, bekommen abermals tatkräftige Unterstützung von Stars wie Julian Brandt oder auch Thorgan Hazard, deren Anspiele ebenfalls zu reichlich Treffern führen dürften. Dementsprechend sind auch die beiden Dortmunder Stürmer abermals ganz weit vorne in der Liste der Anwärter für den Titel des Torschützenkönigs 2020. Eine Liste, in der – wenig überraschend – auch der junge Timo Werner zu finden ist, der zumindest nach aktuellem Stand bei RB Leipzig bleiben wird. Unter Julian Nagelsmann sind weitere Entwicklungssprünge durchaus möglich, während der Stürmer der deutschen Fußballnationalmannschaft ohnehin schon zu den besten deutschen Goalgettern zählt und auch in der Saison 2018/19 maßgeblichen Anteil an der Leipziger Qualifikation für die UEFA Champions League hatte.

Apropos Königsklasse: Dort kehrt auch Bayer Leverkusen zurück, das unter Peter Bosz ein extrem offensives und angriffslustiges System praktiziert. Ein System, das durchaus für Tore satt steht, wodurch die beiden Angreifer Lucas Alario sowie Kai Havertz ebenfalls in den Fokus der Spieler rücken, die unter Umständen als Toptorjäger der Beletage des deutschen Fußballs in Frage kommen könnten. Zudem sind die Quoten auf diese beiden Stars der Werkself ausgesprochen attraktiv, sodass lukrative Nebenwetten hier ebenso möglich sind wie auf drei weitere Dauerbrenner in eher im Mittelfeld anzusiedelnden Teams. Die Rede ist von Guido Burgstaller vom FC Schalke 04, Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg sowie Andrej Kramaric von der TSG Hoffenheim. Alle drei Spieler bringen zu 100% das Potenzial mit, die 10-Tore-Marke bereits im zweiten Saisondrittel zu überschreiten. Und in so mancher Saison haben final ja bekanntermaßen schon 15, 16 oder 17 Tore insgesamt für die Torjägerkanone gereicht. Gemessen daran, dass alle drei Tipps bereits ab 3% Eintrittswahrscheinlichkeit einen positiven Erwartungswert nach sich ziehen, sind hier lukrative Nebenwetten möglich.

 

Was es bei Wetten auf den Bundesliga Torschützenkönig zu beachten gilt

Eine Wette auf den Bundesliga Torschützenkönig 2019/20 kann nur selten komplett losgelöst vom dazugehörigen Verein gespielt werden. So mag es zwar Teams geben, in denen ein einzelner Spieler praktisch die Hälfte oder gar noch mehr Tore im Alleingang beisteuert (beispielsweise in der Saison 2016/17, als Anthony Modeste beim 1. FC Köln quasi im Alleingang für Torgefahr stand), allerdings ist das alleine noch lange kein Indiz dafür, ob dieser Spieler am Ende der Toptorjäger des Oberhauses des deutschen Fußballs werden könnte.

So kommt es immer auch darauf an, welche Art von Fußball der dahinter stehende Verein spielt. Unbestritten dürfte sein, dass ein Antoine Griezmann, der bei Atlético Madrid stets der Torgarant Nummer eins war, in einem Verein, der nicht dermaßen defensiv-destruktiv eingestellt wäre, erheblich mehr Tore schießen würde (umso spannender wird es zu sehen sein, was der Franzose in Barcelona anstellen wird). Alleine schon, weil sich ihm prozentual viel mehr Chancen eröffnen würden. Dementsprechend sind Spieler von Vereinen, die den international so erfolgreichen Ballbesitzfußball mit schnellem Umschaltspiel und attraktivem Offensivfußball kombinieren, wesentlich häufiger in der Torschützenliste zu finden als Spieler von defensiv eingestellten Teams, die nur bei Kontern gefährlich vors gegnerische Tor kommen.

Somit sollten Wetten auf den Bundesliga Torschützenkönig 2019/20 lieber nicht bei Vereinen gespielt werden, die offensiv eher zurückhaltend agieren, weshalb beispielsweise gerade die beiden Leverkusener Kandidaten doch etwas mehr in den Fokus rücken. Aber nicht nur das: Sie müssen natürlich im nächsten Schritt auch die Gegner auf dem Plan haben.

Spielt ein Stürmer, der vorwiegend per Kopfball zum Torerfolg kommt, an den verbleibenden acht Spieltagen auffällig oft gegen eine Mannschaft mit großgewachsenen Innenverteidigern oder besonders starken Außenverteidigern, die alle hohen Flanken im Keim ersticken und ein Spiel durch die Mitte erforderlich machen, so werden sich diesem Spieler automatisch weniger Chancen ergeben. Das Umgekehrte gilt natürlich für falsche Neuner, die aktiv am Aufbauspiel teilhaben und von einem Spiel durch das Zentrum stark profitieren können.

Kurzum: Ob eine Bundesliga Torschützenkönig Wette erfolgversprechend ist oder nicht, hängt in allererster Linie von der Mannschaft außenrum ab. Wo kein Grund für übermäßige Offensivaktionen besteht, da wird ein Stürmer auch nicht allzu viele Tore schießen. Und wo sich der Spielmacher verletzt, der bislang perfekt mit dem Torjäger harmoniert hat, da könnte es ebenfalls einen Einbruch in der Trefferquote geben.

 

Historie: die Bundesliga Torschützenkönige der letzten Jahre

Saison Torschützenkönig Verein Anzahl Tore
2018/19 Robert Lewandowski FC Bayern München 22
2017/18 Robert Lewandowski FC Bayern München 29
2016/17 Pierre-Emerick Aubameyang Borussia Dortmund 31
2015/16 Robert Lewandowski FC Bayern München 30
2014/15 Alexander Meier Eintracht Frankfurt 19
2013/14 Robert Lewandowski Borussia Dortmund 20
2012/13 Stefan Kießling Bayer Leverkusen 25
2011/12 Klaas-Jan Huntelaar FC Schalke 04 29
2010/11 Mario Gómez FC Bayern München 28
2009/10 Edin Dzeko VfL Wolfsburg 22
2008/09 Grafite VfL Wolfsburg 28




Top 5 Wettanbieter
Logo vom Buchmacher Bet365 5 Sterne Bet365 Bonus Bet365 besuchen
Logo vom Buchmacher LeoVegas 4.5 Sterne LeoVegas Bonus LeoVegas besuchen
Logo vom Buchmacher Betway 4.5 Sterne Betway Bonus Betway besuchen
Logo vom Buchmacher Interwetten 4.5 Sterne Interwetten Bonus Interwetten besuchen
Logo vom Buchmacher Tipico 4.5 Sterne Tipico Bonus Tipico besuchen