15. Dezember 2011

Bayer Leverkusen – Nürnberg Tipp (17.12.2011) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 16:10



Kann Nürnberg in der BayArena gegen Leverkusen überraschen?

Bundesliga Tipp Leverkusen vs Nürnberg

Leverkusen Nürnberg Tipp – 17.12.2011 um 15:30 Uhr

Bayer Leverkusen erwarten zum Bundesliga Hinrunden Ende in der heimischen BayArena den 1. FC Nürnberg. Nach dem torlosen Unentschieden in Hannover hängen die Leverkusener in der Tabelle auch weiterhin auf dem sechsten Tabellenplatz fest und hinken den gesteckten Saisonerwartungen hinterher. Zwar ist die Werks-Elf seit sechs Bundesliga Spielen ungeschlagen (3 Siege und 3 Unentschieden), dennoch hinkt man den Tabellenzweiten Dortmund und Tabellendritten Schalke 04 mit fünf Punkten hinterher. Vom deutschen Rekordmeister ganz zu Schweigen. Der Rückstand auf den FC Bayern München beträgt bereits beachtliche acht Punkte. Nun gilt es für Leverkusen die Hinrunde vor heimischen Fans mit einem Dreier abzuschließen, um in der Rückrunde wieder angreifen zu können. Mit dem 1. FC Nürnberg erwartet man einen Gegner, der sich momentan im Abstiegskampf befindet. Der 1. FCN belegt in der Bundesliga Tabelle den Relegationsplatz (Platz 16). Der Vorsprung auf die direkte Abstiegszone beträgt allerdings nur ein mageres Pünktchen. Somit sind auch die Nürnberger im letzten Hinrunden-Spiel vor der Winterpause in Leverkusen gefordert und benötigen ein Erfolgserlebnis. Der Club aus Nürnberg verlor 5 der letzten 6 Bundesliga Pflichtspiele und steht nun vor einer riesigen Hürde in der BayArena. Zumal die Hecking-Elf nicht gerade zu den auswärtsstarken Mannschaften zählt. Die Nürnberger verloren 6 der bisherigen 8 Auswärtspartien in dieser Saison. Immerhin endete das letzte Nürnberger Gastspiel in der Vorsaison bei Leverkusen mit einem 0:0 Unentschieden. Mit diesem Ergebnis wäre der FCN wohl am Samstagnachmittag schon zu frieden.

Für unseren Wett-Tipp bzw. für unsere Bundesliga Prognose zum Spiel Bayer Leverkusen gegen 1. FC Nürnberg werfen wir zunächst einen kleinen Rückspiel auf den vergangenen Bundesliga Spieltag, wie sich beide Teams im Detail schlugen.

Wie spielte Bayer Leverkusen  am vergangenen Bundesliga Spieltag?

In einer schwachen Partie trennten sich die Leverkusener am letzten Bundesliga Spieltag in Hannover mit einem trostlosen 0:0 Unentschieden. Während die 96er bemüht waren, agierte Bayer zumeist sehr passiv und hatte am Ende Glück, dass es den Hannoveranern an Durchschlagskraft mangelte. Schon zu Beginn an merkte man, dass die Partie nicht so recht in Schwung kommen wollte. Den klar besseren Eindruck machten die 96er, die Leverkusen frühzeitig versuchten unter Druck zu setzen. Da Hannover die letzte Konsequenz fehlte, waren Torchancen zunächst Mangelware. Bis auf den Schuss vom Hannoveraner Rausch in der 9. Minute ans Außennetz sprang nichts Zählbares heraus.  Die Werks-Elf agierte äußerst schwach in der Offensive und agierte kaum nach vorne. Gelungene Kombinationen über mehrere Stationen hatten bei Leverkusen Seltenheitswert. Dennoch hatte Bayer Leverkusen die erste große Chance im Spiel in Führung zu gehen. Derdiyoks Distanzschuss in der 20. Minute verfehlte das gegnerische Tor nur um Zentimeter. Allerdings sollte der Distanzhammer vom Schweizer fast das einzige Highlight in den ersten 45 Spielminuten sein. Der Partie fehlte es schlichtweg an Tempo und Kreativität. Zudem wollte der letzte finale Pass bei den Hannoveranern nicht ankommen, sodass beide Torhüter im ersten Spieldurchgang fast „arbeitslos“ blieben. So gingen dann auch beide Mannschaften mit einem trostlosen 0:0 Unentschieden in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel bauten lediglich die Hannoveraner Druck auf. Leverkusen agierte zunehmend passiver. Sowohl vorne als auch hinten liefen die Leverkusener ihrem Gegner nur hinterher. Verbunden damit kamen die 96er zu einigen guten Tormöglichkeiten. Allerdings fehlte im Abschluss bei Hannover die letzte Konsequenz bzw. der kleine Funken Glück. Trotz der passiven Spielweise hatten auch die Leverkusener die eine und andere Torchance. Doch Sam scheiterte in der 64. Minute am spitzen Winkel und Kießling fand in der 72. Minute seinen Meister im 96er-Keeper Zieler. Die Schlussviertelstunde verpuffte einfach. Bayer Leverkusen schien sich mit dem einfachen Punktgewinn angefreundet zu haben und Hannover 96 schaffte es einfach nicht, die Abwehr der Leverkusener ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. In der Nachspielzeit musste Hannovers Schlussmann Zieler noch einen leicht abgefälschten Ballack-Freistoß parieren. Am Ende blieb es bei der Punkteteilung. Offensiv gesehen blieb Leverkusen erschreckend schwach und setzte kaum offensive Akzente. Hannover war zwar bemüht, doch der Mannschaft fehlte einfach die Durchschlagskraft.

Wie spielte 1. FC Nürnberg  am vergangenen Bundesliga Spieltag?

Der Club aus Nürnberg verlor sein Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim mit 0:2. Beide Mannschaften waren von Beginn an bemüht, doch da die Abwehrreihen relativ gut standen, dauerte es bis zur 16. Minute ehe die erste Torchance im Spiel zu verzeichnen war und diese lag auf Seiten der Nürnberger. Esswein konnte diese ihm sich bietende Möglichkeit per Kopf allerdings nicht nutzen. Nur vier Minuten später hatte Ibisevic die erste Torchance für seine Hoffenheimer auf dem Kopf. Mit fortschreitender Spieldauer nahmen die Nickligkeiten und giftigen Zweikämpfe zu. Spielerische Highlights hatten nun Seltenheitswert. Vielmehr machten sich Spieler auf beiden Seiten durch gelbe Karten von sich aufmerksam. Innerhalb von nur vier Minuten zeigte Schiedsrichter Dr. Jochen Drees gleich drei Spielern den Gelben Karton. Wie aus dem Nichts fiel dann die Führung in der 39. Minute für die Gäste aus Hoffenheim. In einem sehr harten Zweikampf setzte sich Ibisevic gegen Wollscheid durch, spielte den Ball dann nach links auf den heraneilenden Johnson ab und dieser flankte direkt nach innen, wo sich Ibisevic bereits positionieren konnte. Per Kopf nickte der TSG Stürmer dann zur Hoffenheimer Führung ein. Nur wenig später kam es dann noch bitterer aus Nürnberger Sicht. Nach einem rüden Foul gegen Salihovic sah Nürnbergs Chandler in der 43. Minute die glatt rote Karte. Zur Pause führte 1899 knapp mit 1:0 und hatte einen Mann mehr auf dem Feld.

In den zweiten 45 Minuten nahm Hoffenheim sofort das Heft in die Hand. Bereits in der Anfangsphase des zweiten Durchgangs hatten Vorsah, Ibisevic und Roberto Firmino gute Möglichkeiten für die TSG zu erhöhen. In der 56. Minute war dann das 2:0 für Hoffenheim fällig. Ähnlich wie beim ersten Treffer kam Johnson wieder auf der linken Seite ungehindert zum Flanken und wieder war Ibisevic zur Stelle. Nach dem 2:0 war das Spiel gelaufen. In der Folgezeit hatte Hoffenheim noch genügend Möglichkeiten um auf 3:0 oder gar 4:0 zu erhöhen. Doch entweder rettete der Pfosten oder Nürnbergs Schlussmann Schäfer. Den in Unterzahl spielenden Nürnbergern gelang in der Schlussphase nicht wirklich etwas, um die TSG Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Ein Höhepunkt bot die Partie allerdings noch. Kurz vor dem Schlusspfiff sah Hoffenheims Innenverteidiger Compper nach einer Notbremse gegen Pekhart die Rote Karte.

Mögliche Aufstellung:

Leverkusen

Leno – Castro, Schwaab, M. Friedrich, Kadlec – L. Bender, Rolfes – Sam, Ballack, Schürrle – Kießling
Trainer: Dutt

Nürnberg

R. Schäfer – Kamavuaka, Maroh, Wollscheid, Plattenhardt – Simons, Hegeler – Eigler, Didavi, Esswein – Pekhart
Trainer: Hecking

Formcheck:

Leverkusen

10/12/2011  Bundesliga  Hannover vs. Leverkusen  U – 0:0  
06/12/2011  Champions League, Gruppe E  Genk vs. Leverkusen  U – 1:1  
02/12/2011  Bundesliga  Leverkusen vs. Hoffenheim  S – 2:0  
26/11/2011  Bundesliga  Hertha vs. Leverkusen  U – 3:3  
23/11/2011  Champions League, Gruppe E  Leverkusen vs. Chelsea  S – 2:1  
18/11/2011  Bundesliga  Kaiserslautern vs. Leverkusen  S – 0:2         
                                                                                                                    
Nürnberg

10/12/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Hoffenheim  N – 0:2  
04/12/2011  Bundesliga  Hamburg vs. Nürnberg  N – 2:0  
26/11/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Kaiserslautern  S – 1:0  
19/11/2011  Bundesliga  Schalke 04 vs. Nürnberg  N – 4:0  
11/11/2011  Freundschaftsspiele  Nürnberg vs. Ingolstadt  S – 3:0  
05/11/2011  Bundesliga  Nürnberg vs. Freiburg  N – 1:2
                                                                                                                                       
Leverkusen: 3 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Nürnberg: 2 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 4 Niederlagen

Statistik: Leverkusen gegen Nürnberg

19/09/2010  Bundesliga  Leverkusen vs. Nürnberg  0:0   
03/10/2009  Bundesliga  Leverkusen vs. Nürnberg  4:0   
16/03/2008  Bundesliga  Leverkusen vs. Nürnberg  4:1   
21/04/2007  Bundesliga  Leverkusen vs. Nürnberg  2:0   
06/05/2006  Bundesliga  Leverkusen vs. Nürnberg  2:2   
18/09/2004  Bundesliga  Leverkusen vs. Nürnberg  2:2   
14/12/2002  Bundesliga  Leverkusen vs. Nürnberg  0:2   
08/12/2001  Bundesliga  Leverkusen vs. Nürnberg  4:2   
14/11/1998  Bundesliga  Leverkusen vs. Nürnberg  3:0   
02/10/1993  Bundesliga  Leverkusen vs. Nürnberg  4:0     

6 Siege Leverkusen – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Sieg Nürnberg

Wett-Quoten Leverkusen gegen Nürnberg:

Bet365

Sieg Leverkusen: 1.44  

Unentschieden: 4.00

Sieg Nürnberg: 8.00

Tipico

Sieg Leverkusen: 1.50  

Unentschieden: 4.00

Sieg Nürnberg: 7.50

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Wettbewerbsübergreifend sind die Leverkusener seit sieben Pflichtspielen nun ungeschlagen. Zweifelsohne befindet sich die Werks-Elf in der besseren Form. Im Vergleich dazu verlor Nürnberg die letzten beiden Bundesliga Partien in Folge. In den letzten 6 Bundesliga Spielen kassierte der Club glatt 5 Niederlagen. Die Nürnberger befinden sich also auf einer Talfahrt. Zudem spielte Bayer daheim und hat die Fans sowie den Heimvorteil auf der eigenen Seite. Kadertechnisch ist Leverkusen einfach stärker einzuschätzen. Auch der Direktvergleich deutet auf einen Heimsieg der Werks-Elf hin. Allerdings endete das letzte Duell in der Vorsaison mit einem torlosen Unentschieden zwischen beiden Mannschaften. Wir tippen auf einen Heimsieg für die Leverkusener.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Leverkusen

Wettquote auf Tipico: 1.50

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , , , , , , ,