12. Dezember 2013

Bayern München – HSV Tipp (14.12.2013) Wett-Quoten, Aufstellung & Bundesliga Vorhersage

Kategorie: Bundesliga Vorhersage & Tipps — bundesliga @ 10:56



Die Bayern wieder im Schongang zum Sieg gegen Hamburg?

Bundesliga Tipps

Bayern HSV Tipp – 14.12.2013 um 15:30 Uhr

Samstag, den 14.12.2013 um 15:30 Uhr, empfängt der FC Bayern München den Hamburger SV in der heimischen Allianz-Arena am 16. Spieltag. Der Rekordmeister feierte am letzten Spieltag beim HSV-Rivale Werder Bremen ein 7:0 Schützenfest und demonstrierte mal wieder seine ganze Stärke. Die Münchner sind mit 41 Punkten und 39:7 Toren Spitzenreiter der Bundesliga. Die Hanseaten enttäuschten wieder mal zuhause gegen Augsburg und bekommen keine Konstanz in ihren Spielen. Der HSV rangiert auf Platz 13 mit 16 Zählern und einem Torverhältnis von 30:32 Toren. Kann der Champions-League Sieger das 9-Tore Festival aus der letzten Saison wiederholen, oder hat das Bundesliga-Gründungsmitglied mittlerweile dazu gelernt?

bundesliga wett-tipp Sieg Bayern mit Handicap -1 – Jetzt tippen bei Wettanbieter Tipico Wettanbieter Bet365

Teamcheck Bayern München

Die vorzeitige Herbstmeisterschaft hat der FC Bayern zwar verpasst, beim 7:0 in Bremen aber eindrucksvoll seine Vorherrschaft in der Bundesliga demonstriert. Für Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge eine logische Folge dank Trainer Pep Guardiola. Der ganze Verein hat sich unter dem spanischen Übungsleiter noch einen Schritt weiter entwickelt. Er ist ein Fußball-Besessener und legt eine Akribie an den Tag wie kein Anderer. Das Team ist noch stabiler geworden, spielt noch variantenreicher und hat sich zur letzten Saison weiter entwickelt. Damit lässt sich auch der lockere Durchmarsch in der Liga und der Königsklasse erklären. Schon letzte Saison reichte es für das Triple. Gegen den HSV kann der Rekordmeister seinen eigenen Rekord weiter ausbauen. Dann wäre man seit 41. Bundesligaspielen in Folge ohne Niederlage. Es fehlt eigentlich nur noch ein Rekord. Der höchste Bundesligasieg war ein 12:0 von Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund. Letzte Saison schaffte der FCB schon 9 Tore gegen die Hanseaten. Ob sich die Hamburger wieder so abschießen lassen, ist eher unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.

Wie sich das aber für einen Welttrainer gehört, ist er nie zufrieden um den Entwicklungsprozess nicht zu gefährden. Die Bayern jagen einen Rekord nach dem anderen und dennoch hat bei den Bayern immer einer was auszusetzen. Guardiola war mit dem Training am Montagvormittag nicht zufrieden. Trainingsbeginn war um 11 Uhr, die Übungseinheit war aber erst 15 Minuten später gut. „Sollten wir so leichtfertig in die Partie gegen Manchester City gehen, verlieren wir das erste Spiel in der Champions-League“, so der Coach.

Am Dienstagabend gab es dann im letzten Gruppenspiel in der Allianz-Arena die erste Niederlage in der Königsklasse gegen Manchester City. Die Münchner führten bereits durch die Tore von Müller und Götze nach 12 Minuten mit 2:0. Dennoch drehten Silva (28.), Kolarov (Foulelfmeter/59.) und Milner (62.) die Partie zugunsten der Engländer. Zum Gruppensieg hat es aber trotzdem gereicht und die Guardiola-Elf steht im Achtelfinale der höchsten europäischen Spielklasse.

Bayerns derzeit wohl bester Spieler wurde in seinem Heimatland Frankreich zum dritten Mal zum Fußballer des Jahres gewählt. Nach 2007 und 2008 freut sich Franck Ribery natürlich über die Auszeichnung seines Landes in diesem Jahr.

Acht Heimspiele, acht Siege und 20:4 Tore lautet die Heimbilanz der Münchner. Für Platz eins reicht es in der Heimtabelle aber nicht. Die Gladbacher feierten bisher auch acht Erfolge vor den eigenen Fans, haben mit 23:5 aber das bessere Torverhältnis und verweisen die Bayern hier auf Platz zwei. Die Guardiola-Elf stellt mit nur vier Gegentreffern dafür aber die sicherste Defensive vor dem eigenen Publikum.

Mit der fünften Gelben Karte muss Abwehrspieler Jerome Boateng gegen seinen Ex-Verein pausieren. Sicher fehlen wird der Langzeitverletzte Holger Badstuber (Kreuzbandriss), Bastian Schweinsteiger (Sprunggelenk) und Arjen Robben (Fleischwunde).

Stürmer Mario Mandzukic traf in 15 Einsätzen neun Mal und ist damit treffsicherster Torschütze beim Champions-League Sieger. Die Mittelfeldspieler Thomas Müller (7), sowie die beiden Flügelflitzer Franck Ribery (6) und Arjen Robben (6) trugen sich zusammen 19 Mal in die Torschützenliste ein.

Teamcheck Hamburger SV

Die Mannschaft von Trainer Bert van Marwijk konnte auch im dritten Anlauf in der eigenen Imtech-Arena nicht gegen den FC Augsburg gewinnen. Wie schon letzte Saison kassierte man eine 0:1 Heimschlappe. Viel erschreckender dabei war die Leistung der Rothosen. Kein Einsatz, kein Kampf und gedanklich überhaupt nicht auf dem Platz. Der Coach war nach dem Spiel völlig ratlos und attestierte seiner Mannschaft kollektives Versagen. So ein Rückfall in schlechte Zeiten schienen in der Hansestadt eigentlich kaum noch möglich, doch immer wieder verfällt der HSV in alte Muster und enttäuscht auf ganzer Linie. Nach dem Heimsieg gegen Hannover 96 und dem guten Unentschieden beim VFL Wolfsburg folgte der Einzug in das Pokal-Viertelfinale gegen Zweitligaspitzenreiter 1. FC Köln. Es schien wieder aufwärts zu gehen, doch dann zeigten die Hamburger unverständlicherweise mal wieder ihr hässliches Gesicht. Ein Ende ist auch unter van Marwijk bisher nicht in Sicht.

Selbst der eigene Anhang hat die Partie beim deutschen Rekordmeister bereits abgehakt. Zu enttäuschend war die eigene Leistung gegen die Fuggerstädter und zu groß ist die Übermacht des FC Bayern. Sportchef Oliver Kreuzer sagte scherzhaft beim DFB beantragen zu wollen, dass man mit 13 Mann und zwei Torhüter spielen darf. Im Hinterkopf einiger Spieler wird das 9:2 Debakel aus der letzten Saison noch eine Rolle spielen. Fängt sich Hamburg wieder in den ersten 20 Minuten ein bis zwei Gegentreffer, dürfte die Angst vor einem erneuten Schützenfest der Bayern sehr groß sein. Wie man ein Debakel aber verhindert kann, kann man sich bei Ligaschlusslicht Eintracht Braunschweig abschauen. Die Niedersachsen kassierten nach wenigen Sekunden schon das 1:0, am Ende verlor man in München aber nur mit 2:0. Das alles erreicht man mit Einsatz, Leidenschaft und Laufbereitschaft. Viele Fans vermissen diese Eigenschaften bei ihrer Mannschaft aber, sodass man sich innerlich schon auf ein erneutes Debakel einstellt.

Hamburgs Mini-Chance in München ist vielleicht die deutlich bessere Ausbeute in den Auswärtsspielen. Acht Mal traten die van Marwijk-Elf auf fremden Platz an und konnte zwei Partien gewinnen, bei drei Remis und drei Pleiten. 19 geschossene Tore bedeuten außerdem, dass man zusammen mit dem FC Bayern die auswärtsstärkste Offensive der Bundesliga stellt. 18 Gegentreffer bedeuten aber auch, dass der HSV zusammen mit Stuttgart und Hannover die wackeligste Defensive aller Bundesligisten in fremden Stadien hat. Außerdem hat man die drittschlechteste Defensive insgesamt. Mehr Tore kassierten nur Hoffenheim und Werder Bremen.

Rafael van der Vaart fiel aus persönlichen Gründen kurzfristig gegen Augsburg aus, meldete sich am Dienstag aber zurück und trainiert wieder mit der Mannschaft. Er wird am Samstag in der Allianz-Arena wieder auflaufen können. Dennis Diekmeier (Fußbruch) wird nächste Woche ins Training einsteigen und erst zur Rückrunde wieder zum Kader gehören. Heiko Westermann (Knie-OP) steigt erst im Januar wieder ins Mannschaftstraining ein. Stammkeeper Rene Adler musste das Mittwoch-Training mit Problemen am Sprunggelenk abbrechen. Sollte die Nummer 1 ausfallen, steht Jaroslav Drobny bereit. Maximilian Beister sah gegen den FCA seine fünfte Gelbe Karte und wird gegen München aussetzen müssen. Für ihn wird Ivo Illicevic in die Startelf rutschen.

Sturmtank Pierre-Michel Lasogga ist Hamburgs treffsicherster Akteur mit acht Toren. Kapitän Rafael van der Vaart jubelte sechsmal über seine Treffer. Die beiden offensiven Mittelfeldspieler Maximilian Beister (5) und Hakan Calhanoglu (4) trugen sich zusammen 9 Mal in die Bundesliga-Torschützenliste ein. 

Wie spielte Bayern am letzten Spieltag?

Der FCB gastierte in Bremen und nahm den Gastgeber nach allen Regeln der Kunst auseinander. Die ersten 20 Minuten konnte die Dutt-Elf noch gefällig mithalten und hatte vereinzelte Möglichkeiten, doch nach Lukimyas Eigentor in der 21. Minute brachen alle Dämme. Allen voran Müller und Ribery deckten die Schwächen der SVW-Defensive schonungslos auf. Daniel van Buyten köpfte in der 27. Minute bereits das 2:0, als elf Minuten später Ribery auf 3:0 erhöhte, war das Spiel gelaufen. Nach dem Seitenwechsel dominierten weiterhin nur die Münchner und starteten einen Angriff nach dem anderen. Mandzukic erhöhte nach einer Stunde auf 4:0 und damit bahnte sich ein Debakel für die Hausherren an. Müller in der 68. Minute und Ribery mit seinem Doppelpack in der 82. Minute schraubten das Ergebnis auf 6:0 hoch. Werder sehnte den Schlusspfiff herbei, wurde aber erst nach dem 7:0 von Götze in der 90. Minute erlöst. Eine Demonstration der Bayern-Stärke mit einem mehr als verdienten Sieger.

Wie spielte der HSV am letzten Spieltag?

Hamburg hatte Augsburg zu Gast und fand zunächst überhaupt nicht in die Partie. Augsburg war gedanklich immer einen Schritt schneller, wirkte spritziger und wollte den Sieg mehr als der Ligadino. Folgerichtig traf Bobadilla bereits in der 18. Minute zur verdienten Führung der Fuggerstädter in der Hansestadt. Die bayrischen Schwaben spielten starkes Pressing, mit dem die Hausherren überhaupt nicht zurechtkamen. 8:1 Torschüsse für die Weinzierl-Elf nach 45 Minuten. Auch nach der Pause waren die Gäste das bessere Team, die auch in der Defensive sicher standen und die HSV-Angriffe teils schon im Mittelfeld abfangen konnten. Erst nach eine Stunde wurden die Rothosen besser. Beister vergab aber zwei gute Einschussmöglichkeiten zum Ausgleich (64./65.). Der eingewechselte Illicevic brachte ordentlichen Schwung in die Offensivaktionen der Hanseaten. Die van Marwijk-Elf wachte zu spät auf und ging als verdienter Verlierer vom Platz. Nur 30 Minuten guter Fußball reicht in der Bundesliga eben nicht.

Mögliche Aufstellung:

Bayern

Neuer – Lahm, van Buyten, Dante, Alaba – Javi Martinez – T. Müller, Thiago, T. Kroos, Ribery – M. Götze
Trainer: Guardiola

HSV

Adler – Mancienne, Tah, Djourou, Jansen – Ilicevic, Badelj, Arslan, Calhanoglu – van der Vaart – Lasogga
Trainer: van Marwijk

Formcheck:

Bayern

10/12/13 Champions League B. München – Man City N – 2:3
07/12/13 Bundesliga Bremen – B. München S – 0:7
04/12/13 DFB- Pokal Augsburg – B. München S – 0:2
30/11/13 Bundesliga B. München – Braunschweig S – 2:0
27/11/13 Champions League ZSKA Moskau – B. München S – 1:3

HSV

07/12/13 Bundesliga Hamburg – Augsburg N – 0:1
03/12/13 DFB- Pokal Hamburg – Köln S – 2:1
29/11/13 Bundesliga Wolfsburg – Hamburg U – 1:1
24/11/13 Bundesliga Hamburg – Hannover S – 3:1
09/11/13 Bundesliga Leverkusen – Hamburg N – 5:3

Bayern: 4 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

HSV: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

(Stand: 11. Dezember 2013)

Statistik: Bayern gegen HSV 

30.03.2013 Bundesliga Bayern München – Hamburger SV  9:2 (5:0)
20.08.2011 Bundesliga Bayern München – Hamburger SV  5:0 (3:0)
12.03.2011 Bundesliga Bayern München – Hamburger SV  6:0 (1:0)
28.02.2010 Bundesliga Bayern München – Hamburger SV  1:0 (0:0)
15.08.2008 Bundesliga Bayern München – Hamburger SV  2:2 (2:1)
24.02.2008 Bundesliga Bayern München – Hamburger SV  1:1 (0:0)
28.04.2007 Bundesliga Bayern München – Hamburger SV  1:2 (1:0)
04.03.2006 Bundesliga Bayern München – Hamburger SV  1:2 (0:1)
21.12.2005 DFB- Pokal Bayern München – Hamburger SV  n.V. 1:0
21.01.2005 Bundesliga Bayern München – Hamburger SV  3:0 (1:0)
21.02.2004 Bundesliga Bayern München – Hamburger SV  1:0 (0:0)
03.12.2003 DFB- Pokal Bayern München – Hamburger SV  3:0 (1:0)
09.02.2003 Bundesliga Bayern München – Hamburger SV  1:1 (1:0)
03.11.2001 Bundesliga Bayern München – Hamburger SV  3:0 (0:0)
13.12.2000 Bundesliga Bayern München – Hamburger SV  2:1 (0:1)

9 Siege Bayern – 4 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 2 Siege HSV

Wett-Quoten Bayern gegen HSV

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Bayern: 1.10

Unentschieden: 9.00

Sieg HSV: 21.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Bayern: 1.10

Unentschieden: 10.00

Sieg HSV: 25.00

(Stand: 11. Dezember 2013)

Bundesliga Wett Tipp Vorhersage

Die Bayern sind natürlich Favorit zuhause gegen den HSV. Die derzeit beste Mannschaft der Welt ist vor eigenem Publikum mittlerweile selbst gegen europäische Topclubs in der Favoritenrolle. Dass die Hamburger überraschen können, weiß mittlerweile jeder Bundesligist, ein HSV-Sieg in München wäre aber mit einem Fußballwunder gleichzusetzen. Irgendwann wird die Bayern-Serie reißen, aber die Norddeutschen werden nicht der Club sein, der das schafft, schon gar nicht in der Allianz-Arena. Die Guardiola-Elf spielt in einer anderen Liga und wird gegen Hamburg keine Probleme haben. Der FCB siegt am Ende mit mindestens zwei Toren Unterschied.

Wett Tipp Bundesligatrend: Sieg Bayern mit Handicap -1

Wettquote auf Tipico: 1.27

Wettbonus-Angebote auf Bet365

Achtung aufgepasst! Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Bet365 anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich diesen gigantischen Wettbonus nicht entgehen!

Und so holen Sie sich Ihren 100 Euro Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Bet365-Wettkonto!

2.) Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail von Bet365, in der Ihnen Ihr persönlicher 10-stelliger Angebots-Code mitgeteilt wird.

3.) Zahlen Sie auf Ihr Bet365-Konto ein!

4.) Am Ende der Einzahlung erhalten Sie die Möglichkeit, Ihren Angebotscode einzugeben.

5.) Ihre Einzahlung wird verdoppelt bis zu 100 Euro.

Wettbonus-Angebot auf Tipico

Neukunden, die sich über einen Link/Banner von Bundesligatrend auf Tipico anmelden, erhalten einen 100% Willkommensbonus von bis zu 100 Euro auf die erste Einzahlung. Lassen Sie sich Ihren Gratis-Wettbonus nicht entgehen.

Und so funktioniert der Neukunden-Wettbonus:

1.) Eröffnen Sie hier ein Tipico-Wettkonto.

2.) Loggen Sie sich in Ihr neues Konto ein und zahlen Sie mindestens €10 ein.

3.) Der Neukundenbonus gilt ausschließlich für die erste Einzahlung auf ein neues Wettkonto bei Tipico.

4.) Vor einer möglichen Auszahlung muss der gesamte Einzahlungsbetrag inklusive Bonus 3 x in Wetten (Einzel- oder Kombiwetten) zu einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden.





Besser Sportwetten:
Besser wetten in 7 Tagen


Schlagwörter: , , ,